[Für Diabetiker!] - FreeStyle Libre
310°Abgelaufen

[Für Diabetiker!] - FreeStyle Libre

70
eingestellt am 5. Nov 2016heiß seit 5. Nov 2016
Status 17.01: Gibt noch Gutscheine
----
Hallo zusammen, vielleicht ist der Deal etwas speziell, da es eigentlich nur eine Zielgruppe gibt: Diabetiker.

Für alle die, die das ganze jetzt ohne den ganzen Genehmigungsstress einfach mal kostenlos testen wollen, gibt es das Testpaket jetzt wieder kostenlos zu testen bei Abbott.

Ablauf:
1. Auf den Link klicken
2. Registrieren
3. Gutscheincode per Mail bekommen
4. Benutzerkonto auf freestylelibre.de/ anlegen
5. 1 Lesegerät und 1 Sensor in den Warenkorb legen
6. Gutscheincode eingeben im Warenkorb
7. Shipping Free auswählen
8. No Payment Method required auswählen
...
9. Fragebogen ausfüllen und zurücksenden, da sonst angeblich 120€ fällig werden

Bitte beachten:
Es steht zwar nicht dort, dass es nur für Diabetiker ist, allerdings ist das Ding kein Spielzeug und für Leute, die es nicht brauchen einfach nicht sinnvoll zu holen.

VGP: 119,98€


Nur solange der Vorrat reicht laut Seite.

  1. Freebies
Gruppen
  1. Freebies
70 Kommentare

Bekomme nur eine leere Seite, wie gelangt man denn auf die passende Seite aus der Homepage heraus?
So, man muss den Adblocker deaktivieren ... Dann geht es!
Bearbeitet von: "Timax" 5. Nov 2016

Hallo ich bekomme keine Email wegen Gutschein ?

bekomme auch den gutschein nicht

Bei mir hat es einwandfrei geklappt.

Das Scannen des Sensors bedarf keiner Stechhilfe. Das Setzen eines Sensors erfordert ein Einführen des Sensorfilaments unter die Haut. Der Sensor kann bis zu 14 Tage lang getragen werden.

Eine zusätzliche Prüfung der Glukosewerte mittels eines Blutzucker-Messgeräts ist erforderlich bei sich schnell ändernden Glukosespiegeln, weil die Glukosewerte in der Gewebeflüssigkeit die Blutzuckerwerte eventuell nicht genau widerspiegeln, oder wenn das System eine Hypoglykämie oder eine anstehende Hypoglykämie anzeigt, oder wenn die Symptome nicht mit den Messwerten des Systems übereinstimmen.

In einer von Abbott durchgeführten Umfrage bei Erwachsenen stimmten 80% der befragten Patienten (n=30) zu, dass das Messen ihrer Glukosewerte durch einen Scan weniger unangenehm ist, als die herkömmliche Blutzuckermessung.

Der Sensor ist in bis zu 1 m Wassertiefe für die Dauer von bis zu 30 Minuten wasserfest.

Für ein vollständiges glykämisches Profil der letzten drei Monate muss der Sensor mindestens einmal alle 8 Stunden gescannt und alle 14 Tage ersetzt werden

Das Lesegerät kann die Daten des Sensors in einem Abstand von 1 cm bis 4 cm erfassen.

ich nutze es schon über einen monat!
Will nicht mehr ohne.
Kann man sogar mit dem Handy per NFC über die App scannen

Ich kann nur den Sensor, aber kein Lesegerät in den Warenkorb packen dann bleibt's wohl bei den normalen Teststreifen

DeMichaelisvor 35 m

ich nutze es schon über einen monat!Will nicht mehr ohne.Kann man sogar mit dem Handy per NFC über die App scannen



Darf ich fragen wer bei dir die Kosten übernimmt? Deine Krankenkasse oder musst du alles komplett selber zahlen? Ich finde es sehr teuer und meinen Antrag hat die KK abgelehnt mit der Begründung, dass das noch nicht durch irgendein Gremium durch ist.

brenavor 11 m

Darf ich fragen wer bei dir die Kosten übernimmt? Deine Krankenkasse oder musst du alles komplett selber zahlen? Ich finde es sehr teuer und meinen Antrag hat die KK abgelehnt mit der Begründung, dass das noch nicht durch irgendein Gremium durch ist.


Frag doch mal deine Krankenkasse nach einem richtigen CGM System, das müssen die seit neustem erstatten
Pressemitteilung GBA CGM Erstattung GKV
Bearbeitet von: "danielw92" 5. Nov 2016

danielw92vor 9 m

Frag doch mal deine Krankenkasse nach einem richtigen CGM System, das müssen die seit neustem erstatten Pressemitteilung GBA CGM Erstattung GKV



Danke! Das wusste ich nicht. Dann kann ich nächste Woche ein neues Schreiben aufsetzen.
Hast du Erfahrung damit? Kannst du eins empfehlen?

brenavor 16 m

Danke! Das wusste ich nicht. Dann kann ich nächste Woche ein neues Schreiben aufsetzen.Hast du Erfahrung damit? Kannst du eins empfehlen?



brenavor 16 m

Danke! Das wusste ich nicht. Dann kann ich nächste Woche ein neues Schreiben aufsetzen.Hast du Erfahrung damit? Kannst du eins empfehlen?


Gerne! Also hier ist eine kurze Übersicht mein-diabetes-blog.com/gba…ott Generell scheint sich sehr viel zu tun in Sachen CGM wie z.B auch ganz neue Technologien wie diese hier z.B. mein-diabetes-blog.com/eve…ft/ Einfach mal einlesen und vielleicht auch mal den Diabetologen fragen Erfahrungen habe ich leider auch noch keine... Viel Erfolg bei der Erstattung!

Jetzt noch ein Nutella Deal

HOT für Diabetiker, ich bin zum Glück keiner.

brenavor 1 h, 3 m

Darf ich fragen wer bei dir die Kosten übernimmt? Deine Krankenkasse oder musst du alles komplett selber zahlen? Ich finde es sehr teuer und meinen Antrag hat die KK abgelehnt mit der Begründung, dass das noch nicht durch irgendein Gremium durch ist.


Also aktuell übernehmen angeblich nur 4 Krankenkassen die Kosten.
Bei mir (Typ 2 auf ICT) übernimmt die BKK Audi die kosten für 7 Sensoren pro Quartal. Dafür gibts halt keine Teststreifen mehr.
Und Sensoren die ausfallen werden ja von Abott ersetzt.

bin in der Mail abgelehnt worden. Wahrscheinlich, weil ich mit den Adressdatens schon mal ein Produkt von denen bekommen habe. Schade. Haette mich doch sehr interessiert.

superpitvor 1 m

bin in der Mail abgelehnt worden. Wahrscheinlich, weil ich mit den Adressdatens schon mal ein Produkt von denen bekommen habe. Schade. Haette mich doch sehr interessiert.



Bin auch abgelehnt worden, obwohl ich nie was von denen angefordert habe oder mich dort angemeldet habe.

auch angelehnt worden , war schon vorher angemeldet und bin momentan Selbstzahler. Krankenkassenwechsel wird demnächst kommen

Bin mir nicht sicher ob ein KK-Wechsel was bringt. Die, die heute die Kosten für ein Libre übernehmen, ändern mal ganz schnell ihre Meinung. und dir rtCGM Systeme werden wohl auch nur übernommen, wenn man bestimmte Voraussetzungen erfüllt. Und eine davon scheint zu sein, dass man ganz schlechte HBA1c Werte hat und oft Hypos und diese nicht bemerkt. Also erst wenn es faktisch schon zu spät ist, bekommt man so ein System bezahlt.
Ich könnte k...en.

hmmm....wenn ich ich mich richtig erinnere stand da gestern das der Fragebogen 3 Wochen nach Versand verschickt werden soll. Habe die Mail mit dem Link zum Fragebogen schon heute erhalten. Was soll das denn jetzt? Hat jemand von euch das auch so?

Bearbeitet von: "superpit" 6. Nov 2016

Ich würde als Zielgruppe noch angehörige definieren :-)

Ich wurde angenommen und habe es bestellt, bin mal gespannt wie es so im Alltag ist. Habe selber das Problem das ich im Stationsalltag zwar auch das BZ Messgerät auf der Arbeit benutzen kann, aber seit dem es umgestellt wurde wir nicht mehr die normalen Bayer Geräte haben ist das echt schwierig geworden sich mal schnell zu Testen.
Das andere ist wenn ich mit der Barmer vielleicht etwas handeln kann und die mir einen Teil übernehmen, dann brauch ich auch keine BZ-Messgeräte mehr überall zu hinterlegen falls mal was sein sollte.

Laut Diabetesberater soll die AOK und die Barmer jedenfalls in Niedersachsen das wohl übernehmen. Lasse mich überraschen.

danke mitgenommen. Bin mal gespannt ob sich das System durchsetzt und ob sich weitere Krankenkassen anschließen

Verfasser

brenavor 10 h, 6 m

Bin mir nicht sicher ob ein KK-Wechsel was bringt. Die, die heute die Kosten für ein Libre übernehmen, ändern mal ganz schnell ihre Meinung. und dir rtCGM Systeme werden wohl auch nur übernommen, wenn man bestimmte Voraussetzungen erfüllt. Und eine davon scheint zu sein, dass man ganz schlechte HBA1c Werte hat und oft Hypos und diese nicht bemerkt. Also erst wenn es faktisch schon zu spät ist, bekommt man so ein System bezahlt.Ich könnte k...en.


Interessant, war bei mir anders - Bin von der AOK zur TK gewechselt und hatte überhaupt keine Probleme. Die Änderungen in den letzten Jahren lag auch daran, dass es Einzelfallentscheidungen waren. Nun sind sie ja im Katalog und es gibt einen Vertrag mit Abbott.

fixx dich glukose, Leck mich doch am Sack. . . . . . .

Zunächst mal vielen Dank für diesen Deal. Sollte das wirklich klappen, ist das für Diabetiker eine tolle Möglichkeit, die Sache auszuprobieren, wenn sich die Kasse (wie z. Zt. noch ziemlich oft) weigert, die Kosten zu übernehmen.

Einige Anmerkungen zum Handling des Tests bei Abbott. Wenn ich so arbeiten würde, würden meine Familie und ich vermutlich seit 30 Jahren unter einer Autobahnbrücke wohnen...

Wenn man Adblocker benutzt, sieht man erstmal nur eine komplett weiße Seite. Die ganze Sache funktioniert nur, wenn man Adblocker abschaltet oder keine installiert hat.

Wer, was fast immer ratsam ist, die Kommentare hier liest, wird das nicht als Hürde empfinden. Für alle anderen ist die Sache an dieser Stelle zu Ende. Webseitenprogrammierer, die ihr Geld wert sind, schreiben in solchen Fällen zumindest einen kleinen Hinweis, um ihre potentiellen Neukunden nicht ratlos im Regen stehen zu lassen.

Wenn man diese Hürde gemeistert hat, kann man das Testpaket anfordern. Es kommt dann eine E-Mail mit einem Code, in der man aufgefordert wird, bei Abbott ein Kundenkonto zu erstellen. Das funktioniert einwandfrei. Danach kriegt man, auch das ist erwartungskonform, eine weitere E-Mail mit einem Link, den man aufrufen muss, um die Anmeldung zu bestätigen. Danach kann man sich anmelden, einen Sensor und ein Messgerät in den Warenkorb legen und die Bestellung abschicken. Der Gesamtpreis beläuft sich tatsächlich auf 0 Euro.

Die Bestellung wird auf der Webseite bestätigt, aber es kommt nie, wie man es erwarten würde, eine Bestätigung per E-Mail. Statt dessen kam bei mir sieben Stunden später eine E-Mail, in der ich darüber informiert wurde, dass der Testzeitraum jetzt abgelaufen sei und ich mein Feedback abgeben müsse, anderenfalls mir die Sache mit 119 Euro in Rechnung gestellt würde.

Ich habe die Firma Abbott daraufhin über den Kontakt-Knopf in meinem nur wenige Stunden vorher erstellten Kundenkonto darauf hingewiesen, dass ich es als einigermaßen schwierig empfinde, Feedback für etwas zu geben, das ich noch gar nicht habe, und darum gebeten, sich zu gedulden, bis ich das Paket erstens bekommen habe und zweitens testen konnte.

Wenn ich es denn jemals bekomme. Mal sehen, wie die Sache weitergeht. Oh Mann. Wenn ich so arbeiten würde..

FrankFromPdaSoftvor 12 h, 33 m

[...] Die Bestellung wird auf der Webseite bestätigt, aber es kommt nie, wie man es erwarten würde, eine Bestätigung per E-Mail. Statt dessen kam bei mir sieben Stunden später eine E-Mail, in der ich darüber informiert wurde, dass der Testzeitraum jetzt abgelaufen sei und ich mein Feedback abgeben müsse, anderenfalls mir die Sache mit 119 Euro in Rechnung gestellt würde.Ich habe die Firma Abbott daraufhin über den Kontakt-Knopf in meinem nur wenige Stunden vorher erstellten Kundenkonto darauf hingewiesen, dass ich es als einigermaßen schwierig empfinde, Feedback für etwas zu geben, das ich noch gar nicht habe, und darum gebeten, sich zu gedulden, bis ich das Paket erstens bekommen habe und zweitens testen konnte. [...]


Bei mir ist auch zuerst diese "Geben Sie uns das Feedback sofort oder zahlen sie 120€"-Mail gekommen und 7h später die Versandbestätigung.
Bitte schreibe kurz, was dir Abbott geantwortet hat.

mist, gerade um einige Minuten die Hotline verpasst. Wollte das anrufen. War aber keine mehr da. Jemand von euch was gehört?

pit

Habe auch sofort an freestylelibre.de@abbott.com geschrieben und gebeten dass der Testzeitraum korrigiert werden sollte. Leider immer noch keine Antwort, Ticket liegt wahrscheinlich beim verschlafenen ITler, der jetzt schnell alles korrigiert und testet...

SpeckSchwarte5. November

Ich kann nur den Sensor, aber kein Lesegerät in den Warenkorb packen dann bleibt's wohl bei den normalen Teststreifen



Es gibt 2 Versionen: Anzeige in mg oder in mmol. Musst du auswählen (direkt unter der Stückzahl), dann kannst du auch bestellen.

Telefonhotline sagt: Nein, keine 3 Woche warten, sondern die Elektrode anbringen und "Testen" und nach 1 Tag bitte den Fragebogen ueber den zugeschickten Link ausfuellen, damit es nicht zu einer Kostenberechnung kommt.

WOW!

pit

Bearbeitet von: "superpit" 8. Nov 2016

oh man. Verschenken die teuren Dinger und dann soll man nach einem Tag ein Urteil darüber fällen? Ob die Projektplanung von einem Praktikanten gemacht wurde?

Die Teile sind schon gekommen. Hatte ich echt nicht damit gerechnet

superpit8. November 2016

Telefonhotline sagt: Nein, keine 3 Woche warten, sondern die Elektrode …Telefonhotline sagt: Nein, keine 3 Woche warten, sondern die Elektrode anbringen und "Testen" und nach 1 Tag bitte den Fragebogen ueber den zugeschickten Link ausfuellen, damit es nicht zu einer Kostenberechnung kommt.WOW!pit


Das weiß mal wieder einer nicht, was der andere tut. Einen Tag Testzeit für einen Sensor, der 14 Tage benutzt werden kann, wäre völlig widersinnig. Widersinnig heißt natürlich nicht unmöglich, deshalb habe ich mal in die erste Mail von Abbott geguckt. Da findet man das hier:

11807980-Fnkxb.jpg
Und so ergibt es auch Sinn. Den Sensor die kompletten zwei Wochen benutzen und dann noch eine Woche, um die Bewertung zu verfassen. Mein Testpaket ist übrigens heute angekommen. Das ging echt fix.

So, jetzt habe ich auch die Antwort von der Hotline bekommen. Nach dem Erhalt des Paketes hat man bis zu fünf Wochen Zeit für die Ausfüllung des Fragebogens. Sie bitten nur darum (und das ist verständlich), den Test möglichst bald zu beginnen und nicht erst Wochen später, damit sie ihre Auswertung machen können. Und in Anbetracht der Tatsache, dass sie mir gerade 119 Euro geschenkt haben, finde ich es selbstverständlich, das auch zu tun.

Bearbeitet von: "FrankFromPdaSoft" 15. Nov 2016

Crys7. November

Bei mir ist auch zuerst diese "Geben Sie uns das Feedback sofort oder zahlen sie 120€"-Mail gekommen und 7h später die Versandbestätigung.Bitte schreibe kurz, was dir Abbott geantwortet hat.


Abbott hat mir bisher nur eine automatisch versandte Bestätigung geschickt, dass meine Kontaktanfrage eingegangen ist, es mit der Beantwortung wegen des derzeit hohen Mail-Aufkommens aber ein kleines Weilchen dauern kann. Das finde ich OK. Das sind auch alles nur Menschen. Und ich vermute, die sind von der Nachfrage nach den Testpaketen schlicht überrollt worden.

Das die Hotline sagt, dass man nur einen Tag Zeit zum Testen hat, ist zwar überraschend, aber es gibt in jeder Firma Übermittlungsfehler. Ich glaube kaum, dass die mich zur Kasse bitten würden, wenn ich das Feedback erst in 14 Tagen abgebe. Schließlich haben sie mir ja selbst gemailt, dass ich drei Wochen Zeit habe. Außerdem haben sie weder meine Konto- noch meine Kreditkartendaten

So, jetzt habe ich auch die Antwort von der Hotline bekommen. Nach dem Erhalt des Paketes hat man bis zu fünf Wochen Zeit für die Ausfüllung des Fragebogens. Sie bitten nur darum (und das ist verständlich), den Test möglichst bald zu beginnen und nicht erst Wochen später, damit sie ihre Auswertung machen können. Und in Anbetracht der Tatsache, dass sie mir gerade 119 Euro geschenkt haben, finde ich es selbstverständlich, das auch zu tun.
Bearbeitet von: "FrankFromPdaSoft" 15. Nov 2016

Produkt heute erhalten. Messung funktioniert ganz gut. Der echte Blutzucker ist halt schneller. Habe vorhin mal wegen eines zu hohen Zucker Korrektur-gespritzt. Waehrende der Gewebezucker mit dem Freestyle noch 160 angzeigt hat, war der echte BZ schon bei 121. Aber okay, das weiss man ja. Plazierung war einfach und völlig schmerzlos. Jetzt muss nur noch mein DAK "mitspielen", damit ich das System auch auf Dauer nutzen kann.

pit

Wo findet man denn das Formular für den Test, dass man ausfüllen muss. Habe die Teile erhalten, aber überhaupt keine Info was ich wie festhalten soll um nicht extra mit Kosten berechnet zu werden. Per Email kamen nur die zwei für die Anmeldung, sonst bislang nichts...

@Timax anscheinend haben die ihr System wieder richtig eingestelllt. Die Mail mit der Aufforderung fuer den Onlinefragebogen sollte naemlich erst 3 Wochen nach Testbeginn kommen. Bei vielen hier, wie auch bei mir, kam die Aufforderung schon bevor das Paket ueberhaupt hier ankam. Ich trage das Teil jetzt seit 2 Tagen. Das hat mir aber auch schon gereicht um alle Fragen ordnungsgemaess zu beantworten, sprich der Onlinefragebogen ist damit fuer mich abgehakt.

pit

Timaxvor 53 m

[...] Per Email kamen nur die zwei für die Anmeldung, sonst bislang nichts...

Ich habe 4 E-Mails erhalten:
- "Jetzt FreeStyle Libre testen, Feedback geben und über ein Gratis Testpaket freuen"
- "FreeStyle Libre - Bestätigung Ihrer Anmeldung"
- "Jetzt Feedback zu FreeStyle Libre geben und Testpaket ohne Bezahlung behalten"
- "FreeStyle Libre: Ihre Versandinformation"
In dieser Reihenfolge. In der Vorletzten ist ein Link, wo man an der Umfrage teilnehmen kann.

Timaxvor 5 h, 13 m

Wo findet man denn das Formular für den Test, dass man ausfüllen muss. Habe die Teile erhalten, aber überhaupt keine Info was ich wie festhalten soll um nicht extra mit Kosten berechnet zu werden. Per Email kamen nur die zwei für die Anmeldung, sonst bislang nichts...



Bei mir auch so. Link zum Fragebogen lässt noch auf sich warten.

Im Vergleich zu BZ-Teststreifen ist das Libre ein riesen Fortschritt und kostenlos mal testen macht auf jeden Fall sinn. Aber wenn ihr was bei der KK beantragt, dann würde ich ein echtes CGM und kein FGM empfehlen. Die sind erstens leichter zu bekommen seit dem GBA-Beschluss vor kurzem, und bieten zweitens durch die Alarme nochmal einen riesigen Vorteil zum FGM.

Habe vor 2 Jahren auch mit dem Libre angefangen und bin dann kurz darauf zum CGM gewechselt. Heute wöllte ich nie wieder ohne CGM sein.

chrhiller187vor 7 h, 13 m

Im Vergleich zu BZ-Teststreifen ist das Libre ein riesen ...


Kannst du mir eine Frage beantowrten zu den CGMs. Ich bin am überlegen eins zu beantragen, jedoch sehen die auf den Bildern im net alle so riesig aus. Sind die wirklich so groß oder gibt es da auch welche die eine akzeptable Größe haben? Das libre z.B. finde ich von der Größe her super.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text