Für Referendare: Starterpaket von Raabe mit 20€ Gutschein
98°Abgelaufen

Für Referendare: Starterpaket von Raabe mit 20€ Gutschein

49
eingestellt am 18. Jul 2012
Die Sachen von Raabe sind meiner Ansicht nach wirklich gut, daher auf jeden fall Hot für allen Lias und Referendare!

Sie sind Referendar für Lehramt?

Dann sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Gratis Starterpaket für ein gelungenes Referendariat!

- USB-Stick mit 25 direkt einsetzbaren Unterrichtsentwürfen

- Ratgeber mit Tipps zum Überleben

- 20€-Gutschein für RAAbits-Titel

und weitere wertvolle Hilfen

Beste Kommentare

˙˙˙pɹıʍ uǝssɐlǝƃsol ɹǝpuıʞ ǝɹǝsun ɟnɐ ǝƃɐʇnzʇnǝɥ sɐʍ

schnapper13

Ich würde am besten noch mit dem Hut bei den Schülern rumgehen. Was heutzutage auf unsere Kinder losgelassen wird...


Als Referendar arbeitet man viel und verdient wenig. Dabei hat man aber hohe Ausgaben. Da ist es schon okay, dass Verlage uns unterstützen.. zwar nicht ohne Hintergedanken, aber immerhin

puzzle123

wie groß ist der Stick?



Ca. 12x10x24 mm

Sie sind Referendar für Lehramt?



Mein Beileid...
49 Kommentare

nicht wirklich prickelnd - hab das ding

"Tipps zum Überleben"?

Muß ja ein wirklich harter Job sein oO X)

Immer diese Randgruppendeals ... :-(

wie groß ist der Stick?

puzzle123

wie groß ist der Stick?



Ca. 12x10x24 mm

Sie sind Referendar für Lehramt?



Mein Beileid...

btw: eindeutig ein Freebie

Den Status hab ich noch bis zum Ende des Monats. Als Referendar empfiehlt es sich, alle möglichen Verlage anzuschreiben. Auch Herstellers wie Pritt, Uhu,.. Da gibt's immer was.

Ich würde am besten noch mit dem Hut bei den Schülern rumgehen.
Was heutzutage auf unsere Kinder losgelassen wird...

schnapper13

Was heutzutage auf unsere Kinder losgelassen wird...



Die Aussage kann man auch umdrehen...

Was unsere Kinder auf heutzutage losgelassen wird?

DrKuraz

Was unsere Kinder auf heutzutage losgelassen wird?


Nee...so hier:
...wird losgelassen Kinder unsere auf heutzutage was

DrKuraz

Was unsere Kinder auf heutzutage losgelassen wird?



Sinngemäß umdrehen, Herr Dr.

ja ich versteh schon, die kinder sind heutzutage besonders scheiße

˙˙˙pɹıʍ uǝssɐlǝƃsol ɹǝpuıʞ ǝɹǝsun ɟnɐ ǝƃɐʇnzʇnǝɥ sɐʍ

mulle2104

˙˙˙pɹıʍ uǝssɐlǝƃsol ɹǝpuıʞ ǝɹǝsun ɟnɐ ǝƃɐʇnzʇnǝɥ sɐʍ



Hast du fein gemacht.

ǝʞuɐp

Die Raabits sind ganz brauchbar.

Lustig...

puzzle123

wie groß ist der Stick?

schnapper13

Ich würde am besten noch mit dem Hut bei den Schülern rumgehen. Was heutzutage auf unsere Kinder losgelassen wird...


Als Referendar arbeitet man viel und verdient wenig. Dabei hat man aber hohe Ausgaben. Da ist es schon okay, dass Verlage uns unterstützen.. zwar nicht ohne Hintergedanken, aber immerhin

bear2

Den Status hab ich noch bis zum Ende des Monats. Als Referendar empfiehlt es sich, alle möglichen Verlage anzuschreiben. Auch Herstellers wie Pritt, Uhu,.. Da gibt's immer was.


Haste hierfür event. Adressen und vielleicht auch eine Vorlage?

uhu und pritt?


sehr geehrte damen und herren,

könnte ich bitte eine tube kleber haben?

mfg?

lol?

fuck-all-the-logic.jpg

beaga87

sehr geehrte damen und herren, könnte ich bitte eine tube kleber haben? mfg? lol?



Bitte Titel in Lehramtsreferendare ändern!

Ich bitte um Entschuldigung, denn meine Aussage war schlichtweg dumm und unqualifiziert !



schnapper13

Ich würde am besten noch mit dem Hut bei den Schülern rumgehen. Was heutzutage auf unsere Kinder losgelassen wird...



Bitte wie definierst du viel? Meinst du die knapp 18 Stunden a 45 Minuten plus Seminar? Meinst du die unglaublich Hohe Belastung für Stundenvorbereitungen etc. - bei grds. freier Zeiteinteilung? Meinst du die psychische Belastung, weil ihr den Schülern nicht mehr gewachsen seit? Meinst du mit Bezahlung vielleicht die Besoldung, welche für eine Ausbildung bei ca. 1000 Eur brutto ohne Sozialversicherung + ggls. Stellenzulagen liegt?

Echt, macht mal ne Ausbildung in der freien Wirtschaft bei Ausbildungsgehalt, oder geht nach dem Studium in die freie Wirtschaft und arbeitet dort. Noch besser: Nutzt die 6 Wochen Sommerferien für ein 3wöchiges Praktikum in einem Betrieb und schaut euch dort die Arbeitsbelastung und Wochenarbeitszeit an!

P.S. Nein, ich bin nicht neidisch! Ich bin mit meinem Job höchst zufrieden und arbeite gerne bei einem dem Studium entsprechendem Gehalt. UND ich kenne genügend nörgelnde Referendare und Lehrer.

Ich wollte den Job ums verrecken nicht machen. Wenn ich bei meinen Kindern sehe und vor allem höre was mittlerweile in den Schulen los ist, kann man eigentlich nur Respekt haben oder Mitleid zollen - je nach Veranlagung. Jedenfalls finde ich die Bezahlung eines Referendars oder Lehrer (zumindest im Gymnasium - nur dort kann ich das Ganze beurteilen) eher zu niedrig. In meinem Job verdienen Akademiker nach ein paar Jahren deutlich mehr und meine Stressphasen sind überschaubarer (=Produktentwickler). Deshalb: holt euch den Stick.

Verfasser

schnapper13

Ich würde am besten noch mit dem Hut bei den Schülern rumgehen. Was heutzutage auf unsere Kinder losgelassen wird...



DU hast leider absolut keine Ahnung worüber Du sprichst! Unterhalte Dich doch mal mit den nörgelnden Lehrern und Referendaren, die du kennst, über ihre Arbeit, dann wärst Du schon mal einen guten Schritt weiter....

Verfasser

Kind

Referendar für Lehramt wie lächerlich :DBei uns (Ingenieurststudium an Uni) haben jetzt schon so viele aufgehört, da sie einfach zu schlecht waren. Und wohin wechseln diejenigen? Lehramt natürlich^^



Du wirst dein Ingenieursstudium auch nicht schaffen, wenn du da auch so einen Blödsinn verzapfst wie hier....

Verfasser

Judaszeuger

[url=Netter Spiegel-Bericht über die Ref-Zeit.]Netter Spiegel-Bericht über die Ref-Zeit.[/url]



Dazu noch den hier aus der FAZ, der Autor war jahrzehntelang in der Lehrerausbildung tätig:

http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/lehrerbildung-der-kurze-weg-zum-praxisschock-11775086.html

Kind

Referendar für Lehramt wie lächerlich :DBei uns (Ingenieurststudium an Uni) haben jetzt schon so viele aufgehört, da sie einfach zu schlecht waren. Und wohin wechseln diejenigen? Lehramt natürlich^^



Karohemd und Samenstau?

Uiii, dass es mit dem Lehrerbashing nun auch hier losgeht hätte ich nicht gedacht oO - naja ich hab ja noch 5 1/2 Wochen Ferien mich davon zu erholen X)

Kind

Referendar für Lehramt wie lächerlich :DBei uns (Ingenieurststudium an Uni) haben jetzt schon so viele aufgehört, da sie einfach zu schlecht waren. Und wohin wechseln diejenigen? Lehramt natürlich^^




pegelbert

Bitte wie definierst du viel? Meinst du die knapp 18 Stunden a 45 Minuten plus Seminar? Meinst du die unglaublich Hohe Belastung für Stundenvorbereitungen etc. - bei grds. freier Zeiteinteilung? Meinst du die psychische Belastung, weil ihr den Schülern nicht mehr gewachsen seit? Meinst du mit Bezahlung vielleicht die Besoldung, welche für eine Ausbildung bei ca. 1000 Eur brutto ohne Sozialversicherung + ggls. Stellenzulagen liegt?Echt, macht mal ne Ausbildung in der freien Wirtschaft bei Ausbildungsgehalt, oder geht nach dem Studium in die freie Wirtschaft und arbeitet dort. Noch besser: Nutzt die 6 Wochen Sommerferien für ein 3wöchiges Praktikum in einem Betrieb und schaut euch dort die Arbeitsbelastung und Wochenarbeitszeit an!P.S. Nein, ich bin nicht neidisch! Ich bin mit meinem Job höchst zufrieden und arbeite gerne bei einem dem Studium entsprechendem Gehalt. UND ich kenne genügend nörgelnde Referendare und Lehrer.



Wenn ich mir die beiden Kommentare ansehe und vergleiche stellt sich mir die Frage, warum dann alle Ingenieur werden wollen, wenn doch die Arbeitsbelastung und Wochenarbeitszeiten in der "freien Wirtschaft" höher sind? Das Lehramtsstudium scheint ja noch dazu viel einfacher zu sein und das Berufsleben anscheinend ebenso.
Sind somit nicht alle Ingenieure Idioten, weil sie das schwierigere Studium wählen und noch den härteren Job haben?

3 Jahre Abi
3 Jahre Bachelor Wirtschaftswissenschaft
2 Jahre Master Wirtschaftswissenschaft
_________
Begonnene Promotion abgebrochen um Lehrer zu werden (Berufsschule). Passion.
________
18 Monate Pflichtpraktika erfüllt (dank 3 J. Ausbildung + Berufserfahrung)
6 Monate Schulpraktika nachgeholt
_________
nun nochmal 18 Monate Referendariat. Verdienst: 1000€ (also knapp 200€ mehr als vor 10 J. bei der Ausbildung)

Franky

3 Jahre Abi3 Jahre Bachelor Wirtschaftswissenschaft 2 Jahre Master Wirtschaftswissenschaft_________Begonnene Promotion abgebroch um Lehrer zu werden (Berufsschule).________18 Monate Pflichtpraktika erfüllt (dank 3 J. Ausbildung + Berufserfahrung)6 Monate Schulpraktika nachgeholt_________nun nochmal 18 Monate Referendariat. Verdient 1000€ (also knapp 200€ mehr als vor 10 J. bei der Ausbildung)



Soviel zum Thema "Lehrer sind überbezahlt" und die Ausbildung ist so einfach!

Hmm, ich merkte dass die Promotion in eine Richtung lief, die mir nicht passte und da ich noch nicht zu viel Arbeit reingesteckt hatte, war es noch vertretbar aufzuhören.

Ich mag den Beruf des Lehrers, das habe ich in den Praktika gemerkt.
Beamstenstatus ist gut, aber ich hatte auch mehrere lose Angebote von großen Firmen und wäre sicher nicht arbeitslos gewesen. Letztlich verdiene ich auch deutlich weniger als im Unternehmen, arbeite mehr (zumindest mehr als die 38 Stunden/Woche, die ich früher arbeitete) und muss mir dauernd anhören, wie überbezahlt und faul doch alle Lehrer sind - also null Respekt vor der Arbeit (was zu noch mehr Lustlosigkeit der engagierten Lehrer führt), aber nun habe ich bald 3 Wochen Sommerferien (in denen ich mein Leben lang Aufschlag für Hauptsaison zahle). Netterweise wurden ja auch Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld auf wahnsinnige 0€ gestrichen.

Aber hey, ich liebe die Arbeit mit den Jugendlichen und den Betrieben. Ich erhalte Einblicke in die unterschiedlichsten Branchen, habe geregeltes Einkommen (wenngleich deutlich weniger als bei der Annahme der Jobangebote), aber tue etwas das mir Spaß macht und ich einen Großteil der Arbeitszeit selbstbestimmen kann, wenn ich nicht gerade abends Techniker unterrichte (sitze ja auch gerade noch bei versch. Vorbereitungen für morgen).

Schwer zu sagen also: Herz > Verstand ?

yay

Immer diese Randgruppendeals ... :-(

firstbebu

"Tipps zum Überleben"?Muß ja ein wirklich harter Job sein oO X)



:-D

Globetrotter57

Ich wollte den Job ums verrecken nicht machen. Wenn ich bei meinen Kindern sehe und vor allem höre was mittlerweile in den Schulen los ist, kann man eigentlich nur Respekt haben oder Mitleid zollen - je nach Veranlagung. Jedenfalls finde ich die Bezahlung eines Referendars oder Lehrer (zumindest im Gymnasium - nur dort kann ich das Ganze beurteilen) eher zu niedrig.


Das Salär ist bei der heutigen Nicht-Erziehung der Kinder durch ihre Eltern ja auch eher als "Schmerzensgeld" anzusehen

In diesem Zusammenhang an die Eltern gerichtet (ich kann's leider nicht oft genug wiederholen):
Denkt dran, wenn Euch Eure Kids mal wieder endlos nerven oder Ihr das Gefühl habt, denen nicht mehr gewachsen zu sein:
Haustyrannen hat man nicht, man erzieht sie sich!
Das fängt mit'm Quengeln an'r Supermarktkasse nämlich schon an...!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text