288°
ABGELAUFEN
FÜR SIE Jahresabo - Effektiv 2,50€ Gewinn - Starttermin wählbar bis weit in 2015

FÜR SIE Jahresabo - Effektiv 2,50€ Gewinn - Starttermin wählbar bis weit in 2015

Home & LivingLorenz Leserservice Angebote

FÜR SIE Jahresabo - Effektiv 2,50€ Gewinn - Starttermin wählbar bis weit in 2015

Preis:Preis:Preis:47,50€
Zum DealZum DealZum Deal
Einige haben ein Mailing von Abo-bar erhalten. Dort wird u. a. ein FÜR SIE Jahresabo angeboten (Abschluss geht über den LORENZ-Leserservice). Im Mailing steht: effektiv 0,20€ (bei Verrechnung einer Barprämie von 50€ und eines Gutscheincodes ABFS020 mit Wert 20€). Man geht hier vermutlich von einem Abopreis von 70,20€ aus. Es gibt nur 500 Abos. Ende der Aktion ist jedenfalls am 20.11.2014

Die Wirklichkeit sieht (zumindest derzeit) anders aus:

Abopreis - 67,50€
Gutscheincode +20,00€ --> man bezahlt also zunächst 47,50€
Barprämie +50€
-------------------------------------------------------------------------------
GEWINN 2,50€

Genial ist das Abo deshalb, weil der Starttermin variabel bis 22.05.2015 angegeben werden kann. Zudem muss man sich nicht werben lassen, sondern erhält die Prämie von 50€ wahlweise als Scheck oder direkt auf ein angegebenes Konto.

Achtung: Kündigungsfrist 3 Monate - es "drohen" 12 Monate Verlängerung.

Um es klar zu sagen: Man bezahlt zunächst 47,50€ und erhält dann eine Prämie von 50,00€ - Voraussetzung: Der Gutschein ABFS020 wird anerkannt. Das sieht man, nachdem man ihn eingetragen hat und dann z. B. eine Auswahl über die Art der Zahlungsweise trifft. Der ganze Bestellprozess ist übersichtlich und man erhält eine übersichtliche Zusammenfassung.

27 Kommentare

und ich habs letzte woche für die mama für 0,20€ bestellt

Danke

mal bestellt... hoffentlich ist mir die Freundin nicht böse... für die eigentliche Zielgruppe ist sie noch zu jung o_O

an welche adresse sendet man die kündigung ? kann man da bei aboalarm einfach für sie eingeben und dann kommt diese addy:

Jahreszeiten Verlag GmbH
Kundenbetreuung
Poßmoorweg 2
22301 Hamburg

da kann man auf jeden fall künidgen??

Jaja, das Jahresende kommt und die Werbeeinnahmen für 2015 müssen auf guten Leserzahlen basieren...

guitarrrro

da kann man auf jeden fall künidgen??



Nein, du kündigst bei der PVZ da diese mit der Betreuung des Abos beauftragt werden. Die Kontaktdaten stehen dann in der Auftragsbestätigung die du per Post bekommst. Du kannst da aber auch einfach nach Eingang der Prämie per Mail an info@pvz.de kündigen.

guitarrrro

da kann man auf jeden fall künidgen??


Das klappt wirklich ganz sicher nicht wenn ich die Aboalarm Adresse nehme? Ist irgendwie verwirrend

guitarrrro

da kann man auf jeden fall künidgen??



Da Aboalarm nicht der Papst ist, solltest du unbedingt die Kündigung dahin schicken, wo die Briefe bezüglich des Abos herkommen bzw. an die Firma, bei der du das Abo bestellst. Finde ich jedenfalls logisch.


Laut AGB steht eben da, dass an Lorenz die Kündigung gehen soll. Warum jetzt pvz.de da auftaucht. Aber wenn man nicht erst kurz vor Toreschluss kündigt, kann man ja auch ein paar Fehlversuche überstehen.

Alter, habe bestimmt schon 10 Frauen-Abos für meine Freundin bestellt .. kp ob die das überhaupt braucht, bedankt sich zwar immer, ist glaube aber schon genervt.

Stoepsel123

Alter, habe bestimmt schon 10 Frauen-Abos für meine Freundin bestellt .. kp ob die das überhaupt braucht, bedankt sich zwar immer, ist glaube aber schon genervt.


Kenne ich, da muss man irgendwann bremsen. In 2 Tagen wird es exakt 4 Jahre her sein, dass dieser Abowahnsinn begann. Hier mal meine (nicht ganz perfekte) Statistik: 114 Abos, 1303 Ausgaben, d. h. im Schnitt jeden Werktag eine Zeitung/Zeitschrift im Kasten, Wert weit über 3000€, bezahlt: 0€ - im Gegenteil: Gewinn ca. 80€. Und "Nein", ich habe noch lange nicht alles durchgeblättert. Dafür gibt es zu viele Stapel. Voll krank ... wenn ich es recht bedenke.

meine ist inzwischen genervt, habe gestern mit dem aboalarm gutschein erstmal einiges gekündigt.

ich glaube meine schwiegermutter muss jetzt mal dran glauben X)

Herrlich einfach nur, das Formular auszufüllen. Das ist mal eine Finanztransaktion!

Merk

Was mich bis heute nervt, dass diese Firmen es bis zum heutigen Tage nicht schaffen, klar und deutlich zu formulieren:

Kündigungsadresse: ...
Kündigungsfax: ...
...

Bevor da nicht die EU einschreitet, werden die das wohl auch nicht freiwillig tun. Es ist eigentlich der einzige verbleibende weiße Fleck bei der Sache.

Bestellt.
Tnx!

Danke.... bestellt

Meerbuscher

Was mich bis heute nervt, dass diese Firmen es bis zum heutigen Tage nicht schaffen, klar und deutlich zu formulieren: Kündigungsadresse: ... Kündigungsfax: ... ... Bevor da nicht die EU einschreitet, werden die das wohl auch nicht freiwillig tun. Es ist eigentlich der einzige verbleibende weiße Fleck bei der Sache.



Du sollst ja nicht das Abo "kaufen" und dann noch bei Hilfe bei der Kündigung erwarten. Das ist nun mal nicht deren Absicht. Ich würde es genauso machen. Es geht ja im Prinzip um Verkaufen und Gewinne generieren, nicht aber, um dem Kunden das Aussteigen leicht zu machen.

Aber ich glaube, du wusstest das schon.

Meerbuscher

Was mich bis heute nervt, dass diese Firmen es bis zum heutigen Tage nicht schaffen, klar und deutlich zu formulieren: Kündigungsadresse: ... Kündigungsfax: ... ... [...]



Wenn du dir aber z. B. mal den Heise-Verlag oder den Deutsche Post Leserservice anschaust, dann wirst du feststellen, dass die einem das Kündigen immerhin insofern einfach machen, als dass sie eine lockere Mailkündigung akzeptieren. Heise schreibt schon im Angebot immer dazu, dass für eine Kündigung eine Mail an .... reicht, der Leserservice erwähnt im Anschreiben diverse Adressen (leider ohne ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass man dort die Kündigung hinschicken kann). Es ist also nicht so, dass einem alle extra jeden Stein in den Weg legen würden.

Abgesehen davon meine ich auch, dass es nicht um Hilfe bei der Kündigung geht, sondern dass das eine Art Pflichtinformation ist, die zu einem Abonnement gehört. Und die müsste eigentlich deutlicher kommuniziert werden.

Meerbuscher

Es ist also nicht so, dass einem alle extra jeden Stein in den Weg legen würden.



Ich hab ja auch so einige Abos bei unterschiedlichen Verlagen / Dienstleistern laufen, bei keinem hat die Kündigung per Mail nicht funktioniert.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text