Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
Für Studenten: Digital die WirtschaftsWoche komplett gratis lesen für mindestens ein Semester
2374° Abgelaufen

Für Studenten: Digital die WirtschaftsWoche komplett gratis lesen für mindestens ein Semester

KOSTENLOS54,95€
68
aktualisiert 13. Dez 2018 (eingestellt 21. Nov 2018)
Update 1
Es wurde nachgelegt!
Für Studenten (mit Immatrikulationsbescheinigung) gibt es ein tolles Angebot der WirtschaftsWoche.

Einfach dem Link folgen und sich für ein Semester ohne Abo die digitale Version der Zeitschrift gönnen. Unter Umständen wird dieser Zugriff sogar um weitere Semester verlängert.

Man erhält hierdurch Zugriff auf alle Artikel der Zeitschrift, auch aus dem Archiv. Anscheinend gibt es auch Einladungen zu Events. Ich selber kann es leider nicht bestätigen, da ich auf das gesamte Angebot nicht zugreifen kann, aus folgendem Grund:

Einschränkung: Die Aktion gilt nur für diejenigen, die in den letzten 12 Monaten kein Abo der WirtschaftsWoche oder des Handelsblatts abgeschlossen haben.

Insgesamt aber eine wirklich gute Aktion, wie ich finde- Wirtschaftsbildung für jeden Studenten. Und das mit einer wirklich guten und renommierten Zeitschrift.

Viel Spaß beim Lesen!
Zusätzliche Info
Kontakt bei Servicefragen (z.B. Passwort):

Handelsblatt GmbH, Handelsblatt Kundenservice, Postfach 103345, D-40024 Düsseldorf
Telefon: 0800 2233 110 (kostenlos), FAX: 0800 7238 307 (kostenlos)
E-Mail: kundenservice@handelsblatt.com
Weihnachtsshopping 2019

Gruppen

Alle Weihnachtsshopping 2019

Alle Deals ansehen

Beste Kommentare
mauriziofiore9221.11.2018 19:25

Wie sieht es mit Kündigung aus ?


Wenn dein Chef in Ordnung ist, kriegst du keine fürs Lesen dieses Blattes. Ginge es um die Bild, wäre es aber natürlich berechtigt.
Bearbeitet von: "elpatte" 13. Dez 2018
Deal hot, wobei es unabhängigere journalistische Produkte gibt... viele Artikel sind schon parteiisch gefärbt.
jojoachim21.11.2018 20:16

Deal hot, wobei es unabhängigere journalistische Produkte gibt... viele …Deal hot, wobei es unabhängigere journalistische Produkte gibt... viele Artikel sind schon parteiisch gefärbt.


Journalisten sind auch nur Menschen und haben immer persönliche Einstellungen, die sich in ihrer Arbeit widerspiegeln.
Das ist in der Wissenschaft übrigens ganz genauso (->Paradigmen).
Deswegen mag bunt lesen sicherlich immer eine gute Idee sein.
"Medien" wie dein Profilbild gehören allerdings nicht dazu.
ugh4hgz13.12.2018 16:38

Jetzt kommt er dann gleich mit RT....mein tipp wäre möglichst „bunt“ zu les …Jetzt kommt er dann gleich mit RT....mein tipp wäre möglichst „bunt“ zu lesen, also viele Medien unterschiedlicher Ausrichtung. Handelsblatt, FAZ, SZ, Washington Post, Washington Journal, Al Jazeera, Breitbart, ...dabei dann aber bitte aufmerksam lesen und nicht alles blind glauben


Und wieso nicht RT,wenn du schon was von "bunt" blubberst.
Bearbeitet von: "N46" 14. Dez 2018
68 Kommentare
Wie sieht es mit Kündigung aus ?
Ein technischer Fehler ist aufgetreten

Fehlende Angabe: Ort
Deal hot, wobei es unabhängigere journalistische Produkte gibt... viele Artikel sind schon parteiisch gefärbt.
jojoachim21.11.2018 20:16

Deal hot, wobei es unabhängigere journalistische Produkte gibt... viele …Deal hot, wobei es unabhängigere journalistische Produkte gibt... viele Artikel sind schon parteiisch gefärbt.


Hättest du ein paar Vorschläge für neutrale Berichterstattung ? Würde mich wirklich interessieren. Das Handelsblatt ist auch oftmals ziemlich parteiisch
Aber kein Gedrucktes?
mauriziofiore9221.11.2018 20:34

Hättest du ein paar Vorschläge für neutrale Berichterstattung ? Würde mich …Hättest du ein paar Vorschläge für neutrale Berichterstattung ? Würde mich wirklich interessieren. Das Handelsblatt ist auch oftmals ziemlich parteiisch


Würde mich auch interessieren
Vielen Dank!
hunxo22.11.2018 13:17

Würde mich auch interessieren


Jetzt kommt er dann gleich mit RT....


mein tipp wäre möglichst „bunt“ zu lesen, also viele Medien unterschiedlicher Ausrichtung. Handelsblatt, FAZ, SZ, Washington Post, Washington Journal, Al Jazeera, Breitbart, ...

dabei dann aber bitte aufmerksam lesen und nicht alles blind glauben
nur endet mein Semster in knapp 6 Wochen
Mmmh, geiler Preis -> Hot. Bin aber noch versorgt von:
mydealz.de/dea…420
mauriziofiore9221.11.2018 19:25

Wie sieht es mit Kündigung aus ?


Wenn dein Chef in Ordnung ist, kriegst du keine fürs Lesen dieses Blattes. Ginge es um die Bild, wäre es aber natürlich berechtigt.
Bearbeitet von: "elpatte" 13. Dez 2018
elpatte13.12.2018 17:33

Wenn dein Chef in Ordnung ist, kriegst du keine fürs Lesen dieses Blattes. …Wenn dein Chef in Ordnung ist, kriegst du keine fürs Lesen dieses Blattes. Ginge es um die Bild, wäre es aber natürlich berechtigt.


Ja, das war lustig.
Zeitschrift zu empfehlen?
jojoachim21.11.2018 20:16

Deal hot, wobei es unabhängigere journalistische Produkte gibt... viele …Deal hot, wobei es unabhängigere journalistische Produkte gibt... viele Artikel sind schon parteiisch gefärbt.


Journalisten sind auch nur Menschen und haben immer persönliche Einstellungen, die sich in ihrer Arbeit widerspiegeln.
Das ist in der Wissenschaft übrigens ganz genauso (->Paradigmen).
Deswegen mag bunt lesen sicherlich immer eine gute Idee sein.
"Medien" wie dein Profilbild gehören allerdings nicht dazu.
mauriziofiore9221. Nov

Wie sieht es mit Kündigung aus ?


Interessiert mich auch
Dankeschön für den Deal
jojoachim21. Nov

Deal hot, wobei es unabhängigere journalistische Produkte gibt... viele …Deal hot, wobei es unabhängigere journalistische Produkte gibt... viele Artikel sind schon parteiisch gefärbt.


Totschlag Argument geht immer.
linuxpro0909vor 14 h, 5 m

Medien wie dein Profilbild gehören allerdings nicht dazu.


Auch wenn die Zensur und Shadobanning von unbequemen Meinungen im Sinne des Kampfes gegen "Hass und Hetze" (übrigends die gleichen Bezeichnungen wie in der DDR) weiter fortschreitet, entscheiden sich immer mehr Menschen die vorgegebenen Meinungen der etablierten Medien " A, B , C ist unseriös und kein journalistisches Medium" (dein Zitat eben) SELBST zu überprüfen. Zum Glück kann man nur sagen. Wenn du dich über 6 Monate mit den verschiedensten Inhalten des von dir kritisieren Mediums auseinandersetzt, dann kann das deine begründete Meinung sein. Oftmals wird eine Meinung aber nur mal schnell von "leit-"Medium A,B,C übernommen..
mauriziofiore9221.11.2018 19:25

Wie sieht es mit Kündigung aus ?

Dein kostenfreier Zugang ist an die gültige Immatrikulationsbescheinigung gebunden und endet nach
einer Laufzeit von 6 Monaten automatisch.
Ich liebe solche geschwallenen Kommentare
Deal gibt natürlich ein HOT von mir (:
Ich fande die Wirtschaftswoche oder auch das Handelsblatt gerade während der US-Wahlen 2016 sehr angenehm, da diese halt nicht einfach auf den "Anti Trump"-Zug aufgesprungen, sondern durchaus noch recht unabhängig berichtet haben. Auch darüber hinaus viel interessantes gelesen. In meinen Augen besser als Focus, Spiegel, etc.

Leider bin ich kein Student mehr und man muss eine Immatrikulationsbescheinigung per Mail an die senden. Ansonsten hätte ich es gemacht.
im Berufleben biste ja eh immer Student: Obs ausreicht, meine jahrzehntealte Stda. -Bescheinigung einzureichen?

Achso, hot natürlich,ich empfehledazu noch Handelsblatt und Captital,
dann brauchts keiner süddeutschen, Spiegel, stern, Fokus mehr...
Dakilla31214.12.2018 09:32

Dein kostenfreier Zugang ist an die gültige Immatrikulationsbescheinigung …Dein kostenfreier Zugang ist an die gültige Immatrikulationsbescheinigung gebunden und endet nacheiner Laufzeit von 6 Monaten automatisch.


Ist das hier wirklich so?
Zumindest bei meinem Probemonat WiWo, sowie meinem Studentenjahr Handelsblatt (ist ja die selbe Mediengruppe, Verlag, oder wie auch immer man das nennt) hat niemand nach einer Studienbescheinigune gefragt. Es wurde nur diffus einmal auf einer Seite darauf hingewiesen.
Guruhu14.12.2018 10:47

Ist das hier wirklich so? Zumindest bei meinem Probemonat WiWo, sowie …Ist das hier wirklich so? Zumindest bei meinem Probemonat WiWo, sowie meinem Studentenjahr Handelsblatt (ist ja die selbe Mediengruppe, Verlag, oder wie auch immer man das nennt) hat niemand nach einer Studienbescheinigune gefragt. Es wurde nur diffus einmal auf einer Seite darauf hingewiesen.


Dir Aussage habe ich aus der Bestellbestätigung für diese Aktion. Es steht meine ich auch noch geschrieben, dass man die Bescheinigung innerhalb einer Woche nachreichen muss.
Dakilla312vor 1 m

Dir Aussage habe ich aus der Bestellbestätigung für diese Aktion. Es steht …Dir Aussage habe ich aus der Bestellbestätigung für diese Aktion. Es steht meine ich auch noch geschrieben, dass man die Bescheinigung innerhalb einer Woche nachreichen muss.


Das meine ich mit diffus geschrieben. Zumindest beim Handelsblatt ist diese Woche jetzt schon drei Monate vorbei
Juhu, man kann mit dem Kapitslismus nicht früh genug anfangen
jojoachim21. Nov

Deal hot, wobei es unabhängigere journalistische Produkte gibt... viele …Deal hot, wobei es unabhängigere journalistische Produkte gibt... viele Artikel sind schon parteiisch gefärbt.


Lügenkresse!! 11!
Ohne Abo? Das heißt es bedarf keiner Kündigung?
ugh4hgz13.12.2018 16:38

Jetzt kommt er dann gleich mit RT....mein tipp wäre möglichst „bunt“ zu les …Jetzt kommt er dann gleich mit RT....mein tipp wäre möglichst „bunt“ zu lesen, also viele Medien unterschiedlicher Ausrichtung. Handelsblatt, FAZ, SZ, Washington Post, Washington Journal, Al Jazeera, Breitbart, ...dabei dann aber bitte aufmerksam lesen und nicht alles blind glauben


Und wieso nicht RT,wenn du schon was von "bunt" blubberst.
Bearbeitet von: "N46" 14. Dez 2018
mauriziofiore9221. Nov

Hättest du ein paar Vorschläge für neutrale Berichterstattung ? Würde mich …Hättest du ein paar Vorschläge für neutrale Berichterstattung ? Würde mich wirklich interessieren. Das Handelsblatt ist auch oftmals ziemlich parteiisch



"Finanz und Wirtschaft" (fuw.ch). Kommt aus der Schweiz und hat bei der Berichterstattung natürlich dort seinen Schwerpunkt. Und ja: Ein Marxist wird auch mit diesem Blatt nicht glücklich werden. Wird er aber vermutlich mit keiner Wirtschaftszeitung...
Als Teilzeitstudent erhält man leider eine Absage.
Die sind mir persönlich nicht neutral genug...
Für Studenten doch ne gute Aktion! Danke!
Die Studenten haben nur Wirtschaft und Wachstum in den Köpfen. Es ist wie ein Mantra. Wir haben null Spiritualität. Man muss zwar über die Runden kommen aber man muss die Waage halten.
Bearbeitet von: "Fiasko" 16. Dez 2018
sierra90vor 43 m

Als Teilzeitstudent erhält man leider eine Absage.


Puh, dann kontrollieren sie hoffentlich nicht meine Anwesenheit in der Uni
N4614. Dez 2018

Und wieso nicht RT,wenn du schon was von "bunt" blubberst.


Von mir aus auch beizeiten, würde da nur sehr aufmerksam und kritisch sein ...
ugh4hgz13.12.2018 16:38

Jetzt kommt er dann gleich mit RT....mein tipp wäre möglichst „bunt“ zu les …Jetzt kommt er dann gleich mit RT....mein tipp wäre möglichst „bunt“ zu lesen, also viele Medien unterschiedlicher Ausrichtung. Handelsblatt, FAZ, SZ, Washington Post, Washington Journal, Al Jazeera, Breitbart, ...dabei dann aber bitte aufmerksam lesen und nicht alles blind glauben


Al jazeera GEHÖRT einer absolutistischen monarchie die eine radikale Ideologie vertritt. Hast du dir mal das arabische al jazeera dir angeguckt? Da wird ziemlich gehetzt. Die englische variante ist etwas die softere version aber im prinzip dasselbe. Nur so als info
Fiasko14.12.2018 11:52

Die Studenten haben nur Wirtschaft und Wachstum in den Kopf. Es ist wie …Die Studenten haben nur Wirtschaft und Wachstum in den Kopf. Es ist wie ein Mantra. Wir haben null Spiritualität. Man muss zwar über die Runden kommen aber man muss die Waage halten.


Es lebt sich halt bedeutend leichter mit einem hinreichenden Polster. Das hat nichts mit Wirtschaft und Wachstum zu tun. Ich für meinen Teil bin froh, wenn ich es mir mal erlauben kann mit 50 Jahren einen Lenz zu machen und die Arbeit einfach nach eigenem ermessen anzugehen. Wesentlich entspannter, als würde ich jetzt in meinen jungen Jahren voller Energie und Tatendrang nur das nötigste Tun um "über die Runden zu kommen", nur um ja nicht mehr als 36,5 stunden die Woche arbeiten zu müssen.
Denn am Ende ist, der der sein gesamtes Arbeitsleben in der Abhängigkeit lebt doch derjenige, der die Waage nicht selbst bestimmen kann. Ich hingegen bestimme zu jedem Zeitpunkt, wann ich wieviel auf welche Seite der Waage lege
Jetzt viel, und wird es mir eines Tages zuviel, kann ich jederzeit mein Engagement zurückfahren.
ScheissStornoFlizzyvor 7 m

Al jazeera GEHÖRT einer absolutistischen monarchie die eine radikale …Al jazeera GEHÖRT einer absolutistischen monarchie die eine radikale Ideologie vertritt. Hast du dir mal das arabische al jazeera dir angeguckt? Da wird ziemlich gehetzt. Die englische variante ist etwas die softere version aber im prinzip dasselbe. Nur so als info


Danke für den Hinweis, hab wirklich seit einigen Jahren nicht der Al Jazeera geschaut und mir ist erst mit deinem Hinweis wieder eingefallen, das die spätestens seit wenigen Jahren extrem umstritten sind. War auch mehr in der Liste, damit er nicht gleich ausflippt, für mich muss es nicht ansatzweise so ausgefallen sein, um der Meinung zu sein mir eine neutrale Meinung bilden zu können.
Student müsste man sein
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text