Gaming-PC auf Intel-Basis (i5-8600K, Geforce 1070 Ti, 16GB RAM, 240GB SSD, MSI Z370-Board, be quiet! Pure Power 10 500W) mit 3J Garantie für 1159€ [Ibuypower]
1265°Abgelaufen

Gaming-PC auf Intel-Basis (i5-8600K, Geforce 1070 Ti, 16GB RAM, 240GB SSD, MSI Z370-Board, be quiet! Pure Power 10 500W) mit 3J Garantie für 1159€ [Ibuypower]

1.159€1.308€-11%iBUYPOWER Angebote
87
eingestellt am 22. Jun
Moinsen.

Bei Ibuypower gibts einen neuen - meiner Meinung nach wirklich netten - Gaming-PC.


Dieser besteht aus folgenden Komponenten und kostet 1159€ (und ist natürlich konfigurierbar):

Gehäuse: iBUYPOWER Trace oder Alpha Gaming
Prozessor: Intel Core i5-8600K (https://geizhals.de/intel-core-i5-8600k-bx80684i58600k-a1697344.html?hloc=de)
Prozessorkühlung: thermaltake water 3.0 performer c (https//ge…v=e (https://geizhals.de/thermaltake-water-3-0-performer-c-clw0222-b-a1165811.html?plz=&t=v&va=b&vl=de&hloc=de&v=e#filterform))
Arbeitsspeicher: 16GB DDR4/2400MHz Dual Channel Memory (2x 8GB)
Grafikkarte: Palit Geforce GTX 1070 Ti Dual
Motherboard:MSI Z370-A Pro
Netzteil: 500W be quiet! Pure Power 10 500W 80+ Silver (https://geizhals.de/be-quiet-pure-power-10-500w-atx-2-4-bn273-a1564538.html?hloc=de)
Festplatte: 240GB Kingston SSDNow UV400 (https://geizhals.de/kingston-ssdnow-uv400-240gb-suv400s37-240g-a1446599.html?hloc=de)
Garantie/Gewährleistung: 1 x Drei Jahre PICKUP and RETURN Garantie


Im Preisvergleich bei Geizhals:
1192016.jpg= 1153€ exklusive Gehäuse (~55€) und Montage (~100€)
= 1308€ im Preisvergleich


HINWEIS: Für den Aufpreis von 7€ kann man übrigens auf die MX500 upgraden - das würde ich wohl in Kauf nehmen.

Nochmal erwähnenswert sind wohl an dieser Stelle die drei Jahre Garantie statt der üblichen zwei.


Was kann der PC?


---------------------------------

Ein paar Worte zu den Komponenten:

Geforce 1070 Ti
Diese ist ab Werk nicht übertaktet (Nvidia untersagt das). Mit moderatem Overclocking kommt sie aber locker an die Leistung einer 1080 (stock) ran.

Netzteil
Wie stets verlinke ich hier auf den Test von TweakPC: tweakpc.de/har…php

Mainboard und CPU
Der i5-8600K lässt sich übertakten - ein Mainboard mit Z370-Chipsatz vorausgesetzt, wie es hier der Fall ist.
Zusätzliche Info
IBUYPOWER Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Tipp an alle die sich wirklich einen neuen PC kaufen wollen und dafür mydealz im Auge behalten: Spart euch die Kommentare unter den Deals zu lesen.
Viel mehr als "Selber zusammenbauen ist viel besser" und "Für xxx € mehr bekommt man eine bessere yyy" kommt da nicht. Meist noch ohne Begründung bzw in einem Leistungsbereich bei dem ein normaler Anwender eh keinen Unterschied mehr merkt.

Danke für den Deal, für jemanden wie mich dem 5 Frames mehr oder weniger egal sind und der gerne auch ein paar hundert € mehr ausgibt um sich einerseits keine Gedanken mehr machen zu müssen und andererseits keinen Bock auf Selbstbau hat, perfekt
Gute Konfiguration für den Preis. Persönlich habe ich mir zum Ziel gesetzt bis zum 8 Kerner von Intel zu warten. Bis dahin muss der i5 2500K noch durchhalten.
sSnakevor 53 m

Sorry aber dein Prozessor ist echt scheiße


Deine Umgangsformen noch viel mehr.
TenDancevor 2 h, 28 m

Natürlich.Ist ein guter Mittelklasserechner für Gaming, Bildverarbeitung e …Natürlich.Ist ein guter Mittelklasserechner für Gaming, Bildverarbeitung etc.Von Highend weit entfernt. Und wer Ambitionen hat/sich auskennt, für den ist die Komponentenauswahl zu minderwertig. Aber da wird man ohnehin meist selber bauen.Wer einfach nur einen guten Mittelklasserechner haben möchte ist hier gut aufgehoben. Vorteil gegenüber sonstigen Mittelklasseangeboten ist dass hier die GPU nicht so gnadenlos unterdimensioniert ist wie meist.Im Jahre 2018 sind sechs threads nunmal Mittelklasse. Vier threads ist der Einstieg in Büro/Office. Für Gaming wäre das eine kurzsichtige Wahl da die meisten modernen Spiele gut mit sechs threads skalieren und mindestens vier Kerne fordern. Mittelfristig dürfte sich wenigstens vier Kerne plus SMT als Basis für flüssiges Spielen aktueller Spiele etablieren. Um auch in zwei drei Jahren gut dabei zu sein ist es deswegen kurzsichtig jetzt noch einen Quadcore für Gaming zu kaufen. Zumal der preisliche Unterschied im Vergleich zum Rest des Systems recht gering ist.


Mittelklasse Post
87 Kommentare
Gute Konfiguration für den Preis. Persönlich habe ich mir zum Ziel gesetzt bis zum 8 Kerner von Intel zu warten. Bis dahin muss der i5 2500K noch durchhalten.
Für einen Einsteiger eigentlich nicht verkehrt. Andererseits, wer schon "nur" durch anheben des Multis/Offsets im UEFI übertaktet ohne manuell an Spannungen und timings zu drehen sollte sich darüber klar sein dass er zum Beispiel beim RAM relativ viel Leistung verschenkt und durch den 2400er nur ca zehn Euro spart.
Das zieht sich leider durch alle Komponenten, sei es das Mainboard, Netzteil oder die SSD. Für insgesamt vielleicht fünfzig Euro mehr wird das deutlich runder.
Positiv ist dass die GPU ein brauchbares Design ist - gut dass es dafür kein Ref Board gibt.
Ebenfalls positiv dass bis auf den Tower und etwaige Gehäuselüfter Markenware verbaut ist.
Ich tu mich prinzipiell nur schwer mit Komplettangeboten welche auf unbedarfte Kunden zielen, aber denoch mit OC werben
P.S.: die Wasserkühlung ist wie alle kleinen AiOs fragwürdig. Für "hartes" OC zuwenig Leistung und das was sie kann bekommt man mit einem Luftkühler für weniger Geld leiser hin - vor allem im idle wo die Pumpe immer knurren wird. Aber es ist eben "schick".
Ja, es hat Vorteile wenn der Platz um die CPU nicht mit einem Kühler verbaut ist, ausser der Optik ist es aber nur interessant wenn man selbst am System bastelt und glücklich ist an Mainboard, M2, RAM etc zu gelangen
TenDancevor 7 m

Für einen Einsteiger eigentlich nicht verkehrt. Andererseits, wer schon …Für einen Einsteiger eigentlich nicht verkehrt. Andererseits, wer schon "nur" durch anheben des Multis/Offsets im UEFI übertaktet ohne manuell an Spannungen und timings zu drehen sollte sich darüber klar sein dass er zum Beispiel beim RAM relativ viel Leistung verschenkt und durch den 2400er nur ca zehn Euro spart.Das zieht sich leider durch alle Komponenten, sei es das Mainboard, Netzteil oder die SSD. Für insgesamt vielleicht fünfzig Euro mehr wird das deutlich runder.Positiv ist dass die GPU ein brauchbares Design ist - gut dass es dafür kein Ref Board gibt.Ebenfalls positiv dass bis auf den Tower und etwaige Gehäuselüfter Markenware verbaut ist.Ich tu mich prinzipiell nur schwer mit Komplettangeboten welche auf unbedarfte Kunden zielen, aber denoch mit OC werben


Für Einsteiger? Der war gut. Ich hoffe aber nicht dein Ernst.
@Topic
Gute Zusammenstellung. Durchaus eine Empfehlung wert. Wer nicht selber bauen möchte ist mit diesem Rechner super unterwegs. Die 7€ Aufpreis für die MX500 würde ich aber noch in die Hand nehmen.
michael.benselvor 13 m

Für Einsteiger? Der war gut. Ich hoffe aber nicht dein Ernst.@TopicGute … Für Einsteiger? Der war gut. Ich hoffe aber nicht dein Ernst.@TopicGute Zusammenstellung. Durchaus eine Empfehlung wert. Wer nicht selber bauen möchte ist mit diesem Rechner super unterwegs. Die 7€ Aufpreis für die MX500 würde ich aber noch in die Hand nehmen.


Natürlich.
Ist ein guter Mittelklasserechner für Gaming, Bildverarbeitung etc.
Von Highend weit entfernt. Und wer Ambitionen hat/sich auskennt, für den ist die Komponentenauswahl zu minderwertig. Aber da wird man ohnehin meist selber bauen.
Wer einfach nur einen guten Mittelklasserechner haben möchte ist hier gut aufgehoben. Vorteil gegenüber sonstigen Mittelklasseangeboten ist dass hier die GPU nicht so gnadenlos unterdimensioniert ist wie meist.
Im Jahre 2018 sind sechs threads nunmal Mittelklasse. Vier threads ist der Einstieg in Büro/Office. Für Gaming wäre das eine kurzsichtige Wahl da die meisten modernen Spiele gut mit sechs threads skalieren und mindestens vier Kerne fordern. Mittelfristig dürfte sich wenigstens vier Kerne plus SMT als Basis für flüssiges Spielen aktueller Spiele etablieren. Um auch in zwei drei Jahren gut dabei zu sein ist es deswegen kurzsichtig jetzt noch einen Quadcore für Gaming zu kaufen. Zumal der preisliche Unterschied im Vergleich zum Rest des Systems recht gering ist.
Tolle Konfiguration
UIGvor 52 m

Gute Konfiguration für den Preis. Persönlich habe ich mir zum Ziel gesetzt …Gute Konfiguration für den Preis. Persönlich habe ich mir zum Ziel gesetzt bis zum 8 Kerner von Intel zu warten. Bis dahin muss der i5 2500K noch durchhalten.


Sorry aber dein Prozessor ist echt scheiße
Moinsen, hot.

zu Bedenken: Gehäuse hat nur einen Lüfter + den von der AIO-Wakü (die laut Produktbild auch noch so montiert wird, dass sie die warme Innenluft anzieht und daher wenig wirksam ist), daher anderes in Betracht ziehen, z.B. das Core V31 für 3 Euro.

Die AIO kann man für 12 Euro gegen nen guten Luftkühler von bequiet tauschen, das ist zu empfehlen.

Wenn man 8GB 2800er RAM wählt, bekommt man 71 Euro gutgeschrieben. Weitere 8 GB sollte man dann selbst für 91 Euro nachkaufen und einklinken. So kostet das Update 20 statt 39 Euro.

Es lohnt sich, den Intel i5 8400 auszuwählen, wenn einem der reicht, da es 80 Euro Abzug gibt, während der Geizhals Preisunterschied nur 60 Euro wären. Dann dürfte auch die AIO-Wakü gut ausreichen.
Bearbeitet von: "Ryker" 22. Jun
Wenn ich diese 120mm AIOs sehe möchte ich weinen. Die Dinger sind einfach nur Augenwischerei. Anscheinend werden aber (aus Angst vor Transportschäden?) keine potenten Luftkühler angeboten. Schade.

System ist nett, aber kauft euch wenigstens ne 240mm AIO oder hinterher nen ordentlichen Luftkühler (Dark Rock PRO 3/4, Noctua NH-D15 etc.).
SchlauesKerlchenvor 13 m

Wenn ich diese 120mm AIOs sehe möchte ich weinen. Die Dinger sind einfach …Wenn ich diese 120mm AIOs sehe möchte ich weinen. Die Dinger sind einfach nur Augenwischerei. Anscheinend werden aber (aus Angst vor Transportschäden?) keine potenten Luftkühler angeboten. Schade.System ist nett, aber kauft euch wenigstens ne 240mm AIO oder hinterher nen ordentlichen Luftkühler (Dark Rock PRO 3/4, Noctua NH-D15 etc.).


Augen auf: DARK Rock 3 kostet 12 Euro im Konfigurator
Bearbeitet von: "Ryker" 22. Jun
Rykervor 3 m

Augen auf: DARK Rock Pro 3 kostet 12 Euro im Konfigurator


Ja, das wäre auch meine Wahl und dann das Base 600 dazu.
Dann hat man ein leises System
Rykervor 9 m

Augen auf: DARK Rock Pro 3 kostet 12 Euro im Konfigurator


Kann ich nur so freundlich zurückgeben. Das ist der Dark Rock, nicht der Dark Rock PRO. Und ich hab das Pro schon extra in Großbuchstaben geschrieben
SchlauesKerlchenvor 3 m

Kann ich nur so freundlich zurückgeben. Das ist der Dark Rock, nicht der …Kann ich nur so freundlich zurückgeben. Das ist der Dark Rock, nicht der Dark Rock PRO. Und ich hab das Pro schon extra in Großbuchstaben geschrieben


es muss ja nicht immer top of the top sein
UIGvor 1 h, 41 m

Gute Konfiguration für den Preis. Persönlich habe ich mir zum Ziel gesetzt …Gute Konfiguration für den Preis. Persönlich habe ich mir zum Ziel gesetzt bis zum 8 Kerner von Intel zu warten. Bis dahin muss der i5 2500K noch durchhalten.


Und auf eine Hardware-Lösung für das Meltdown/Specte-Problem.
Der 8-Kerner sollte diesen Herbst schon kommen.
Hoffentlich kommt dann Zen-2 von AMD und Intel-CPUs werden noch Mal günstiger.

Der Core2Quad Q9550 kann bis dahin noch durchhalten
Bearbeitet von: "Sarkasmus" 22. Jun
Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem neuen System in dem Preisbereich, habe aber leider kein Wissen zu dem Thema.
Kann ich dem Thread hier gewissenhaft vertrauen?
sSnakevor 53 m

Sorry aber dein Prozessor ist echt scheiße


Deine Umgangsformen noch viel mehr.
shoruzulvor 17 m

Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem neuen System in dem …Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem neuen System in dem Preisbereich, habe aber leider kein Wissen zu dem Thema.Kann ich dem Thread hier gewissenhaft vertrauen?



Ja, gute Zusammenstellung. Verbessern kann man IMMER was.

Abwählen würde ich die Wasserkühlung, statt dessen den flüsterleisen Dark Rock Luftkühler nehmen. Und die MX500 dazu, fertig. Auch DDR2800 oder besser sind eine Überlegung wert.
Bearbeitet von: "Mills" 22. Jun
sSnakevor 58 m

Sorry aber dein Prozessor ist echt scheiße


Er ist alt aber nicht sch****.
sSnakevor 1 h, 2 m

Sorry aber dein Prozessor ist echt scheiße


Und dein Kommentar irgendwie auch...
sSnakevor 1 h, 7 m

Sorry aber dein Prozessor ist echt scheiße


Wo ist denn ein i5 2500k "scheiße" ? Auf 5 Ghz hat er die selbe performance wie ein i5 6600k - 7600k.
Außerdem war er der letzte i5 der verlötet war.
Bearbeitet von: "EDIIIZ" 22. Jun
Dont feed the troll.
Schöner Deal!

Netter Nebeneffekt: Seit ich einen Rechner von Ibuypower habe, bin ich Global Elite in CS:GO und Grandmaster in SC2.
UIGvor 50 m

Er ist alt aber nicht sch****.


Ich weis genau was du meinst. Habe den gleichen Prozessor und warte auch auf einen 8Kerner von Intel
Bearbeitet von: "Zielscheibe" 22. Jun
Hat jemand einen Vorschlag für einen 400 Euro Gaming-PC ?
EDIIIZvor 46 m

Wo ist denn ein i5 2500k "scheiße" ? Auf 5 Ghz hat er die selbe …Wo ist denn ein i5 2500k "scheiße" ? Auf 5 Ghz hat er die selbe performance wie ein i5 6600k - 7600k. Außerdem war er der letzte i5 der verlötet war.


Hab den i5 2500k auf 4Ghz und finde dass er beim zoggen recht heiß und das System somit recht laut wird. Derzeit nutze ich ein Mugen 3 für die Kühlung... Hast du Erfahrungen ob ein besserer Kühler hier wesentlich besser performt?

Im übrigen kann ich nur beipflichten, ist es ein wirklich toller Prozessor, der jetzt schon die dritte (bzw vierte) GraKa bei mir überlebt hat...

Andiarbeit
Andiarbeitvor 4 m

Hat jemand einen Vorschlag für einen 400 Euro Gaming-PC ?


Schließe mich an. Hab eine GTX 1050 Ti OC übrig und bräuchte für einen Kollegen mit schmalem Budget (alles) drumherum.
Bearbeitet von: "Scusy" 22. Jun
Andiarbeitvor 10 m

Hat jemand einen Vorschlag für einen 400 Euro Gaming-PC ?


Muss es bei 400€ Budget ein PC sein? Würde ich grafisch eher zur Xbox One X raten - außer du spielst eben gern MOBA oder Strategie.
TenDancevor 2 h, 28 m

Natürlich.Ist ein guter Mittelklasserechner für Gaming, Bildverarbeitung e …Natürlich.Ist ein guter Mittelklasserechner für Gaming, Bildverarbeitung etc.Von Highend weit entfernt. Und wer Ambitionen hat/sich auskennt, für den ist die Komponentenauswahl zu minderwertig. Aber da wird man ohnehin meist selber bauen.Wer einfach nur einen guten Mittelklasserechner haben möchte ist hier gut aufgehoben. Vorteil gegenüber sonstigen Mittelklasseangeboten ist dass hier die GPU nicht so gnadenlos unterdimensioniert ist wie meist.Im Jahre 2018 sind sechs threads nunmal Mittelklasse. Vier threads ist der Einstieg in Büro/Office. Für Gaming wäre das eine kurzsichtige Wahl da die meisten modernen Spiele gut mit sechs threads skalieren und mindestens vier Kerne fordern. Mittelfristig dürfte sich wenigstens vier Kerne plus SMT als Basis für flüssiges Spielen aktueller Spiele etablieren. Um auch in zwei drei Jahren gut dabei zu sein ist es deswegen kurzsichtig jetzt noch einen Quadcore für Gaming zu kaufen. Zumal der preisliche Unterschied im Vergleich zum Rest des Systems recht gering ist.


Mittelklasse Post
Der Preisvergleich ist ein wenig grenzwertig. Der Arbeitsspeicher ist wahrscheinlich noname und würde da keinen Vergleich mit einem G.Skill machen.
Palit Grafikkarten sind nicht die besten.
100€ für Montage kann man sich sparen,wenn man es selber macht.

Damit wäre man fast beim Einzelteilpreis, deswegen eher cold für mich.
Andiarbeitvor 26 m

Hat jemand einen Vorschlag für einen 400 Euro Gaming-PC ?


Das wird nicht einfach. Den günstigsten Spiele-tauglichen PC den ich auf die Schnelle zusammenstellen konnte kostet schon 475€. Hier der Vorschlag, lässt sich natürlich noch anpassen: geizhals.de/?ca…976


Am besten bringt man, falls möglich, schon Teile wie das Gehäuse/Netzteil/Festplatten aus einem älteren System mit.
Tipp an alle die sich wirklich einen neuen PC kaufen wollen und dafür mydealz im Auge behalten: Spart euch die Kommentare unter den Deals zu lesen.
Viel mehr als "Selber zusammenbauen ist viel besser" und "Für xxx € mehr bekommt man eine bessere yyy" kommt da nicht. Meist noch ohne Begründung bzw in einem Leistungsbereich bei dem ein normaler Anwender eh keinen Unterschied mehr merkt.

Danke für den Deal, für jemanden wie mich dem 5 Frames mehr oder weniger egal sind und der gerne auch ein paar hundert € mehr ausgibt um sich einerseits keine Gedanken mehr machen zu müssen und andererseits keinen Bock auf Selbstbau hat, perfekt
Lohnt es sich bei diesem pc hier oder dem csl i7 8700k pc die wakü zu behalten? Habe noch einen Dark Rock pro 4, könnte den aber auch noch zurück schicken, was meint ihr?
Andiarbeitvor 31 m

Hat jemand einen Vorschlag für einen 400 Euro Gaming-PC ?


Also komplett alles für 400 ist schwer. Ich würde was bauen mit einer der neuen Ryzen APUs und erst mal damit spielen und später eine Grafikkarte nachrüsten.
Gab es nicht zuletzt eine sehr ähnliche config (ryzen anstatt i5) für 999.

Ich enthalte mich mal
Und wenn man für +170€ mehr den Intel® Core™ i7-8086K nimmt?
SerenityOnevor 11 m

Der Preisvergleich ist ein wenig grenzwertig. Der Arbeitsspeicher ist …Der Preisvergleich ist ein wenig grenzwertig. Der Arbeitsspeicher ist wahrscheinlich noname und würde da keinen Vergleich mit einem G.Skill machen. Palit Grafikkarten sind nicht die besten.100€ für Montage kann man sich sparen,wenn man es selber macht. Damit wäre man fast beim Einzelteilpreis, deswegen eher cold für mich.



EDIIIZvor 1 h, 26 m

Wo ist denn ein i5 2500k "scheiße" ? Auf 5 Ghz hat er die selbe …Wo ist denn ein i5 2500k "scheiße" ? Auf 5 Ghz hat er die selbe performance wie ein i5 6600k - 7600k. Außerdem war er der letzte i5 der verlötet war.


Wenn ich einen i5 6600k oc dann ist der auch schneller du troll
Andiarbeitvor 46 m

Hat jemand einen Vorschlag für einen 400 Euro Gaming-PC ?




Gern, aber die Frage ist, was soll mit dem Computer gezockt werden bzw. wie hoch sind die Ansprüche?
Habe vor kurzem erst für knapp 600 einen Zusammengebastelt auf dem quasi alles läuft.
Referenz: Battlefield 1 alles "Hoch" 60fps

Wenn Du weniger erwartest, lässt sich da was machen sonst wird's in dem Segment etwas eng außer Du besitzt bereits Hardware.

Also:
Was besitzt Du an Hardware die mitgenommen werden kann (Gehäuse? Festplatten?, alles komplett neu?)
Was muss drauf laufen?

Dann können wir Dir hier bestimmt schon ein wenig besser helfen
der pc ist gut für leut die keine lust haben selber zusammenzustellen. ansonsten sind bei dem preis deutlich bessere komponente möglich. das alles kann dann mindfactory zusammenbauen. ansonsten ein guter pc .
Wer kein Risiko eingehen möchte wegen Spectre NG und den kommenden Leistungsverlusten und auch eine bessere Plattform haben möchte, der wird vielleicht hier fündig, ist auch etwas günstiger:
- dubaro.de/GAM…tml
Mit einen Ryzen 2600 kommt man auf 1133€ und liegt immer noch unterm Dealpreis.



Viele Grüße,
stolpi
Kann man auf jeden Fall mit arbeiten
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text