370°
ABGELAUFEN
Gaming PC: HP Pavilion 550-108ng (Intel Core i5-6400, 8GB RAM, 1000GB HDD, NVIDIA GeForce GTX 960)
Gaming PC: HP Pavilion 550-108ng (Intel Core i5-6400, 8GB RAM, 1000GB HDD, NVIDIA GeForce GTX 960)

Gaming PC: HP Pavilion 550-108ng (Intel Core i5-6400, 8GB RAM, 1000GB HDD, NVIDIA GeForce GTX 960)

Preis:Preis:Preis:569€
Zum DealZum DealZum Deal
Zur Zeit bekommt ihr einen Einsteiger Gaming PC, der für Full-HD vollkommen ausreicht. Er ist im Moment (bis zum 10.01.2016) für 599€ anstatt 699€ im Angebot. Wenn ihr Student, Auszubildender oder Schüler seid, bekommt ihr 5% Rabatt und kommt somit auf den sehr guten Preis von 569€. Selbst wenn ihr die günstigsten Komponenten wählt, kommt ihr nicht an den Preis heran. Habe den PC mal bei Hardwareversand zusammengestellt und komme auf 630€, wozu noch 30€ für den Zusammenbau dazu kommen.

Prozessor: Intel Core i5-6400, 4x 2,70GHz (bis zu 3,30GHz mit Intel Turbo-Boost 2.0), 6MB Cache, 4 Cores/4 Threads
Grafik: NVIDIA GeForce GTX 960 (2GB)
Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3
Festplatte: 1000 GB SATA-III (7200 U/min)
Laufwerke: DVD-Super-Multi-Brenner
Netzwerk: Gigabit-Ethernet-LAN
Sound: B&O PLAY by Bang & Olufsen
Eingabegeräte: USB-Tastatur, USB-Maus
Anschlüsse: 4 x USB 3.0, 2 x USB 2.0, Line-Out, Line-In, Mikrofon, 7-in-1-Speicherkartenleser, RJ-45, VGA, HDMI
Erweiterungsteckplätze: PCIe x16, PCIe x1
Netzteil: 300 Watt
Abmessungen (B x H x T) / Gewicht: 37,8 x 36,4 x 16,5 cm / 7,15 kg
Betriebssystem: kein Betriebssystem vorinstalliert

Beste Kommentare

Hmm, also HP in Ehren, aber ein 300W Netzteil in der Maschine? Laut Kalkulator (BeQuiet) komme ich selbst in dieser Zusammenstellung schon auf 289W - das Netzteil ist also schon fast am Limit. Ich bin zwar kein Freund von völlig überdimensionierten NTs, weil die meisten Leute ihren PC fernab guter Effizienz betreiben, aber einen Puffer von mind. 10% hätte ich schon gerne oO

Hat irgendjemand was zu dem Mainboard gefunden? Wie kommt da angeblich BeoPlay von B&O rein?

EDIT:
Mal wieder eine schöne Mogelpackung. Laut HP hat das Mainboard einen H110 Chipsatz - das schlechteste, was man bekommen kann. Nachteil ist vor allem, dass die PCIe Lanes nur mit 2.0 arbeiten, statt mit 3.0:
It lacks support for RST, Smart Response Technology, Smart Sound Technology, Small Business Advantage 4.0, RAID, overclocking, and multi-GPU configurations. It also loses more than half the USB 3.0 support of the Z170 chipset. The number of HSIO lanes available falls sharply, and their use is limited. Memory support is reduced as well, as only a single DIMM is permitted in each channel. Finally, the H110 is also the only chipset to lack PCI-E 3.0 support; instead it uses eight lanes of the older PCI-E 2.0 standard
(Quelle: tomshardware.com)

Die Grafikkarte kann also schon mal nicht voll genutzt werden.
Ihr habt nur Single Channel Ram verbaut (buuuuuuuh!!!)
Ihr könnt kein RAID aufsetzen (buuuh!)
Keine multi GPU (Wurst)
und und und...

Unterm Strich bekommt ihr also einen kastrierten Gaming Rechner, der mit anständigem Mainboard und NT hätte was werden können. Die CPU blendet natürlich sehr schön.

Das Board unterstützt zwar DC, hat aber nur 1x Ram verbaut. Wenn ihr DC nutzen wollt, müsstet ihr (möglichst den gleichen) Ram dazu kaufen - dann habt ihr aber übertriebene 16GB, die kaum einer braucht, der mit i5 und GTX 960 unterwegs ist. Single Channel vs. Dual Channel fällt für die meisten Nutzer allerdings nicht so ins Gewicht, wie man denkt. Wer also mit dem Teil nicht tatsächlich simultane Threads bearbeiten will, der wird den Unterschied kaum merken.

PCIe 2.0 vs. 3.0 ist auch nicht gleich ein Ausschlusskriterium, da der Unterschied prozentual minimal ist.
Ich denke halt, dass man hier sofort an die Grenze des machbaren geht: keinerlei Veränderungen am System möglich, ohne richtig tief in die Tasche zu greifen. MIR persönlich wäre es daher auch mit einem i5 der neuesten Generation keine 599€ wert.




Gerade Studenten brauchen KEIN OS.. Wird einem als Studenten an jeder Uni hinterhergeworfen.

61 Kommentare

Sieht gar nicht so schlecht aus, aber ein OS hätte es ruhig noch sein dürfen. Cashback/Bahnbonuspunkte nicht vergessen.

Guter Preis!

Wie kriege ich die 5%Rabatt

Was steckt denn da für ein Netzteil drin?

Habs jetzt nicht nachgerechnet, aber "Problem" Nr. 1 ist das NT...wenn man mal aufrüsten will - gerade da die CPU vermutlich recht lange ausreichend würde, aber die GPU vermutlich doch mal ersetzt werden wird...denke nicht das man da ohne NT-Tausch dann hinkommt.

Sollte man also im Zweifelsfall gleich mit einberechnen, dass ein entsprechendes NT mit ca. 60-70€ evtl. doch wiederrum anfällt.

"Problem" Nr. 2 ist das kein OS mit dabei ist. Wer wert auf eine saubere und legale Version legt sollte bei einem größeren Hersteller mit bereits installiertem OS auf der sicheren Seite sein. Legales OS schlägt also entsprechend auch nochmal zu buche und muss installiert werden. Ein preInsall wäre - zumindest für mich - dann schon die interessantere Wahl bzw. Angebot. Wer eh nur nen 20€-Ebay-Key draufklatschen möchte, kann sich im Zweifelsfall die 20€ auch gleich sparen. Legaler wirds nämlich dadurch auch nicht...

Ansonsten - speziell als Schüler/Student - wohl annehmbar. 12 Monate Garantie könnten von Vorteil sein (PickUp)...

Gerade Studenten brauchen KEIN OS.. Wird einem als Studenten an jeder Uni hinterhergeworfen.

insgesamt definitiv brauchbar, aber alles sehr am untersten limit kalkuliert.

das netzteil hat nur 300w, grafikkarte aufrüsten ist da also nicht wirkich ratsam. und es kommen noch paar euro für das betriebssystem drauf. bei einem skylake hätte man zudem auch mehr als nur 1600mhz ram verbauen können.

dennoch in ordnung, wobei ich für 600€ wahrscheinlich anders zusammenstellen würde.

Nicht schlecht - preis/leistung stimmt.
Für viele vielleicht wichtig kein Basteln, keine Probleme mit inkompatibilität, Garantie.
Netzteil ist fast immer was OEM spezifisches, teilweise auch eigene Stecker/Anschlüsse. Beim zb. Grafikkarten upgrade muss man das halt beachten - bis dahin gibts bestimmt einen zb. 960 nachfolger der ähnlich sparsam ist!

wenn man jetzt schon weiß, die GTX 960 reicht einem für mindestens 1 jahr oder sogar 2, dann würde ich zuschlagen.
der Trend des Stromverbrauchs geht deutlich nach unten und somit wird die nächste Grafikkarten-Generation auch wieder passende und bessere Grafikkarten liefern.

Supraleiter

Gerade Studenten brauchen KEIN OS.. Wird einem als Studenten an jeder Uni hinterhergeworfen.



Trifft wohl eher nur auf die MINT Studenten zu

Supraleiter

Gerade Studenten brauchen KEIN OS.. Wird einem als Studenten an jeder Uni hinterhergeworfen.


Und ggfs. noch Nicht-MINT-Studenten an MINT-orientierten Unis

PreiseC

Habs jetzt nicht nachgerechnet, aber "Problem" Nr. 1 ist das NT...wenn man mal aufrüsten will - gerade da die CPU vermutlich recht lange ausreichend würde, aber die GPU vermutlich doch mal ersetzt werden wird...denke nicht das man da ohne NT-Tausch dann hinkommt. Sollte man also im Zweifelsfall gleich mit einberechnen, dass ein entsprechendes NT mit ca. 60-70€ evtl. doch wiederrum anfällt. "Problem" Nr. 2 ist das kein OS mit dabei ist. Wer wert auf eine saubere und legale Version legt sollte bei einem größeren Hersteller mit bereits installiertem OS auf der sicheren Seite sein. Legales OS schlägt also entsprechend auch nochmal zu buche und muss installiert werden. Ein preInsall wäre - zumindest für mich - dann schon die interessantere Wahl bzw. Angebot. Wer eh nur nen 20€-Ebay-Key draufklatschen möchte, kann sich im Zweifelsfall die 20€ auch gleich sparen. Legaler wirds nämlich dadurch auch nicht... Ansonsten - speziell als Schüler/Student - wohl annehmbar. 12 Monate Garantie könnten von Vorteil sein (PickUp)...



Ein offizieller Key ist also nicht legal?

Hmm, also HP in Ehren, aber ein 300W Netzteil in der Maschine? Laut Kalkulator (BeQuiet) komme ich selbst in dieser Zusammenstellung schon auf 289W - das Netzteil ist also schon fast am Limit. Ich bin zwar kein Freund von völlig überdimensionierten NTs, weil die meisten Leute ihren PC fernab guter Effizienz betreiben, aber einen Puffer von mind. 10% hätte ich schon gerne oO

Hat irgendjemand was zu dem Mainboard gefunden? Wie kommt da angeblich BeoPlay von B&O rein?

EDIT:
Mal wieder eine schöne Mogelpackung. Laut HP hat das Mainboard einen H110 Chipsatz - das schlechteste, was man bekommen kann. Nachteil ist vor allem, dass die PCIe Lanes nur mit 2.0 arbeiten, statt mit 3.0:
It lacks support for RST, Smart Response Technology, Smart Sound Technology, Small Business Advantage 4.0, RAID, overclocking, and multi-GPU configurations. It also loses more than half the USB 3.0 support of the Z170 chipset. The number of HSIO lanes available falls sharply, and their use is limited. Memory support is reduced as well, as only a single DIMM is permitted in each channel. Finally, the H110 is also the only chipset to lack PCI-E 3.0 support; instead it uses eight lanes of the older PCI-E 2.0 standard
(Quelle: tomshardware.com)

Die Grafikkarte kann also schon mal nicht voll genutzt werden.
Ihr habt nur Single Channel Ram verbaut (buuuuuuuh!!!)
Ihr könnt kein RAID aufsetzen (buuuh!)
Keine multi GPU (Wurst)
und und und...

Unterm Strich bekommt ihr also einen kastrierten Gaming Rechner, der mit anständigem Mainboard und NT hätte was werden können. Die CPU blendet natürlich sehr schön.

Das Board unterstützt zwar DC, hat aber nur 1x Ram verbaut. Wenn ihr DC nutzen wollt, müsstet ihr (möglichst den gleichen) Ram dazu kaufen - dann habt ihr aber übertriebene 16GB, die kaum einer braucht, der mit i5 und GTX 960 unterwegs ist. Single Channel vs. Dual Channel fällt für die meisten Nutzer allerdings nicht so ins Gewicht, wie man denkt. Wer also mit dem Teil nicht tatsächlich simultane Threads bearbeiten will, der wird den Unterschied kaum merken.

PCIe 2.0 vs. 3.0 ist auch nicht gleich ein Ausschlusskriterium, da der Unterschied prozentual minimal ist.
Ich denke halt, dass man hier sofort an die Grenze des machbaren geht: keinerlei Veränderungen am System möglich, ohne richtig tief in die Tasche zu greifen. MIR persönlich wäre es daher auch mit einem i5 der neuesten Generation keine 599€ wert.




auch hat er nur einen 8gb Riegel. Also wird nur Single Channel genutzt

Sieht echt gut aus! Hot.

Bruns

Die Grafikkarte kann also schon mal nicht voll genutzt werden.


computerbase.de/201….0/
hab auch ne gtx 970 auf pci 2.0 laufen is kein problem, den i5 2500k ersetzen lohnt einfach noch nicht
Single Channel RAM is eher das größere Problem !

Bruns

(...)



Danke für die Infos, hab ich mal was gelernt über den H110 Chipsatz. Ist halt die Frage inwieweit das spürbare Nachteile für den Ottonormalverbraucher sind. Hardware-RAID -> eher nicht und wie du schon sagst: kein Dual Channel und PCIe 3.0 -> ärgerlich aber spürbar? vermutlich eher auch nicht.


Ich sage ja: der Unterschied ist erstmal nur minimal. Jetzt hast du aber nur SC und nur pcie 2.0 und nur eine HDD, statt SSD. Für mich wird da der i5 zu sehr gelangweilt.

Was man bedenken kann: Systemnetzteile verfügen häufig nicht über zusätzliche Anschlüsse (so jedenfalls bei unseren HP Arbeits-PCs), sodass ihr vermutlich keine weiteren Geräte (zB SSD) einsetzen könnt.

300W Netzteil reicht aus... Allerdings bietet es halt nicht viel Reserven nach oben... Netzteile sind eigentlich so gebaut, dass sie die angegebenen Spezifikationen unter Dauerlast bringen müssen.. Die Kiste zieht unter Volllast sicher nicht mehr als 250W

Selbst mein Sandy Bridge System mit i7-2600K auf 4.5Ghz getaktet mit ordentlicher CPU Spannungserhöhung, 2x 7200upm HDDs, einer SSD und ner 780 GTX nebst Laing Ultra Wasserpumpe, 9x 140mm Lüfter, 2x 80mm Lüfter und Beleuchtung zieht unter Volllast gerade mal 300W und im Office um die ~100W

Gerade was Netzteile angeht, klatschen sich viele völlig unnötig überdimensionierte Teile in den Rechner und verbraten damit unnötig Energie... Die höchste Effizienz der Netzteile liegt bei hoher Belastung

PreiseC

Habs jetzt nicht nachgerechnet, aber "Problem" Nr. 1 ist das NT...wenn man mal aufrüsten will - gerade da die CPU vermutlich recht lange ausreichend würde, aber die GPU vermutlich doch mal ersetzt werden wird...denke nicht das man da ohne NT-Tausch dann hinkommt. Sollte man also im Zweifelsfall gleich mit einberechnen, dass ein entsprechendes NT mit ca. 60-70€ evtl. doch wiederrum anfällt. "Problem" Nr. 2 ist das kein OS mit dabei ist. Wer wert auf eine saubere und legale Version legt sollte bei einem größeren Hersteller mit bereits installiertem OS auf der sicheren Seite sein. Legales OS schlägt also entsprechend auch nochmal zu buche und muss installiert werden. Ein preInsall wäre - zumindest für mich - dann schon die interessantere Wahl bzw. Angebot. Wer eh nur nen 20€-Ebay-Key draufklatschen möchte, kann sich im Zweifelsfall die 20€ auch gleich sparen. Legaler wirds nämlich dadurch auch nicht... Ansonsten - speziell als Schüler/Student - wohl annehmbar. 12 Monate Garantie könnten von Vorteil sein (PickUp)...



Nur eine gültige Lizenz ist legal - der Key ist hiervon nur ein Bestandteil...

Kommentar

fraugeschichte

300W Netzteil reicht aus... Allerdings bietet es halt nicht viel Reserven nach oben... Netzteile sind eigentlich so gebaut, dass sie die angegebenen Spezifikationen unter Dauerlast bringen müssen.. Die Kiste zieht unter Volllast sicher nicht mehr als 250W Selbst mein Sandy Bridge System mit i7-2600K auf 4.5Ghz getaktet mit ordentlicher CPU Spannungserhöhung, 2x 7200upm HDDs, einer SSD und ner 780 GTX nebst Laing Ultra Wasserpumpe, 9x 140mm Lüfter, 2x 80mm Lüfter und Beleuchtung zieht unter Volllast gerade mal 300W und im Office um die ~100W Gerade was Netzteile angeht, klatschen sich viele völlig unnötig überdimensionierte Teile in den Rechner und verbraten damit unnötig Energie... Die höchste Effizienz der Netzteile liegt bei hoher Belastung

Laut Verbrauchsrechner 289w Max. Ich denke auch, dass 300w reichen (sonst hätte HP das Teil ja nicht verbaut). Die höchste Effizienz liegt nach 80 Plus Standard übrigens bei 50% (siehe Wiki). Aber auch bei 100% ist sie sehr gut.

as well, as only a single DIMM is permitted in each channel.



Bei zwei Slots hat man aber immer noch Dual Channel, falls es zwei hat... Es ist ja nicht auf Single DIMM begrenzt, sondern auf Single DIMM per Channel.

EDIT: "Verbaut 1 von 2 ", man hat also Single Channel (wie bei jedem System mit einem Modul) könnte aber auf Dual Channel gehen.

Rift ready?

Ist doch ein gutes Angebot. Nur ein Slot beim RAM belegt, somit perfekt für 16 GB aufrüstung. Da gab es doch vor kurzem auch RAM für um die 30 €. Besser geht es doch nicht. Die Grafikkarte reicht erstmal völlig aus.

as well, as only a single DIMM is permitted in each channel.

Du hast Recht, werde es mal korrigieren. Gemeint ist, dass pro Kanal nur 1 Bank zur Verfügung steht. Man kann also unabhängig vom Hersteller bei einem Board mit H110 niemals mehr als 2 Ram Bänke haben. DC sollte aber dennoch gehen.

Supraleiter

Gerade Studenten brauchen KEIN OS.. Wird einem als Studenten an jeder Uni hinterhergeworfen.


Wenn du an einer Uni bist wo viel Informatik/Mathe/Naturwissenschaften etc gelehrt werden, mag das sein. Bei uns gibt es das nicht, nicht einmal für angehende Ingenieure oder Maschinenbauer. X)

Das Netzteil EXTREM klein dimensioniert. Sorry - 300W? Das ist für das System total knapp kalkuliert und macht ein späteres aufrüsten (gerade die Grafikkarte wird, da auch nur 2G-Variante, recht schnell dran sein - und dann kommen 60-70 Euro für ein solides Mittelklasse-Netzteil dazu)...

DDR3-RAM bei einem Skylake? Damit auch ein DDR3-Board. Bei Neuanschaffung - egal ob Einzelkauf oder Komplettrechner, sollte man schon darauf achten... Gerade auch was den Preis angeht. Wenn man da in ZUKUNFT nachrüsten möchte, wird man womöglich tiefer in die Tasche greifen, wenn DDR3 sich langsam verteuert...

Ich sehe, wenn ich alles "grob" zusammenrechne kein wirklichen "Deal". Man bekommt für das Geld... Nun ja... Was man für das Geld halt auch beim Einzelkauf bekommen würde.
Wobei:

i5-6400 ~185
Board MIT DDR4 (H170-Chipsatz) ~70 (gibt eins mit ASUS-Cashback)
8GB DDR4-2133 ~45
Solides 450/550W-Netzteil ~60/70
Brenner ~15
1GB HDD ~45
GTX 960 mit 4G(!) ~200

Sind wir bei 630 - 60 Euro über den, was man hier bekommt. Aber das bessere Netzteil, und halt auch die GPU mit mehr VRAM. Klar. Das billig BT-Soundsystem und die Billig Maus/Tastatur ist auch nicht dabei...

Also für mich COLD - und ein Graus, dass sowas den etwas weniger betagten angeboten wird.

Verfasser

Mit Gehäuse und Zusammenbau ist es dennoch teurer und wenn man den Pc einfach so nutzen möchte, wie er ist, ist es ein faires Angebot.

1. CPU: 4x 2,70GHz ist aktuell als i5 notwendig. Das ist der Bodensatz. Die Mhz zählen letztlich irgendwann schon.
2. Grafikkarte: 2 Gbyte ist aktuell zu wenig. Selbst 2 Jahre alte Spiele kommen auf 3 Gbyte. Aber ob die 960 die Leistung hat für maximale Details? Das ist ein Kompromis.
3. Mainboard: der PCI-E 2.0 stört laut einigen Tests nicht. Man verliert aktuell 2-3%, aber es gibt bereits Spiele, da macht es 10% aus.
4. Arbeitsspeicher: 8 Gbyte reichen aus. Aber es ist DDR3-1600. Den kauft man nicht. Man nimmt also hier die billigste Skylake CPU und kombiniert sie mit dem billigsten Speicher. In CPU Benchmarks spielt der Speicher gerade bei Skylake die wichtigste Rolle. Zweitens kann man zwar ein zweites Modul kaufen, aber das wäre dann nicht baugleich und somit sehr wahrscheinlich auf diesem "günstigen" Mainboard inkompatibel.
5. Das Netzteil wurde im Thread oft erwähnt. Für den PC reicht es aktuell aus, aber wenn ich morgen wieder eine Highend Grafikkarte für 100 Euro in einem Mydealz-Angebot lese, dann kann ich sie nicht einbauen. Die Grenze liegt bei 350 Watt Netzteilen. Keiner kennt hier das genaue Modell und es ist nur 80+, also es kann uralt sein oder gar von einem der Hersteller ohne Sicherungen.


=> der PC erfüllt nicht die aktuellen, technischen Standards und beinhaltet sämtliche Teile, die man aktuell nicht gut einzeln verkaufen kann.

Für wen ist der PC? Wenn meine Tante heute fragt, was sie als Familien-PC hinstellen soll, dann würde ich den PC in Betracht ziehen. Denn der Tante ist das Geld egal. Sie will sofort ohne Bastelei einen PC hier stehen haben. Bei der Installation des OS wäre sie dann dennoch überfordert.



biribiri

Das Netzteil EXTREM klein dimensioniert. Sorry - 300W? Das ist für das System total knapp kalkuliert und macht ein späteres aufrüsten (gerade die Grafikkarte wird, da auch nur 2G-Variante, recht schnell dran sein - und dann kommen 60-70 Euro für ein solides Mittelklasse-Netzteil dazu)... DDR3-RAM bei einem Skylake? Damit auch ein DDR3-Board. Bei Neuanschaffung - egal ob Einzelkauf oder Komplettrechner, sollte man schon darauf achten... Gerade auch was den Preis angeht. Wenn man da in ZUKUNFT nachrüsten möchte, wird man womöglich tiefer in die Tasche greifen, wenn DDR3 sich langsam verteuert... Ich sehe, wenn ich alles "grob" zusammenrechne kein wirklichen "Deal". Man bekommt für das Geld... Nun ja... Was man für das Geld halt auch beim Einzelkauf bekommen würde. Wobei: i5-6400 ~185 Board MIT DDR4 (H170-Chipsatz) ~70 (gibt eins mit ASUS-Cashback) 8GB DDR4-2133 ~45 Solides 450/550W-Netzteil ~60/70 Brenner ~15 1GB HDD ~45 GTX 960 mit 4G(!) ~200 Sind wir bei 630 - 60 Euro über den, was man hier bekommt. Aber das bessere Netzteil, und halt auch die GPU mit mehr VRAM. Klar. Das billig BT-Soundsystem und die Billig Maus/Tastatur ist auch nicht dabei... Also für mich COLD - und ein Graus, dass sowas den etwas weniger betagten angeboten wird.



du vergisst aber bei deiner Kalkulation so was wie ein Gehäuse. das sind auch nochmal 30 Euro mehr. dann findet man sich preislich gesehen in einem klar anderen Rahmen wieder. so schlecht ist das Angebot nämlich eigentlich nicht! wer in der Lage ist selbst zusammen zu bauen und zeit dafür hat, sollte so was natürlich selber machen, wer das nicht kann, hat hier auf jeden Fall kein schlechtes Angebot!

dualchannel bringt bekanntermaßen nur messbar und nicht spürbar, Netzteil ausreichend für die Dimension und späteren Austausch zur vergleichbaren Grafikkarte, Mainboard abgespeckt und für die meisten völlig in Ordnung. Hätte ich keinen passenden Rechner, würde ich zuschlagen. Große Sprünge natürlich ausgenommen, dafür eine fertige Kiste vom guten Hersteller, die sich auf das wesentliche beschränkt.

Ein Fertigrechner hat ein OS. Der Rechner hat kein OS. Das ist ein Versuch alles zu verkaufen, was man nicht kaufen sollte.

Mainboard: kein Hersteller
Arbeitsspeicher: kein Hersteller
Festplatte: kein Hersteller
Netzteil: kein Hersteller
DVD: kein Hersteller
Garantie: nur ein Jahr

Ein toller PC ist das, wenn man nicht weiss was verbaut wurde. Da kann ich mir gleich einen Ferrari bestellen und bekomme dann einen Smart. Ist ja auch ein gutes Auto.

Bruns

(...) EDIT: Mal wieder eine schöne Mogelpackung. Laut HP hat das Mainboard einen H110 Chipsatz - das schlechteste, was man bekommen kann. Nachteil ist vor allem, dass die PCIe Lanes nur mit 2.0 arbeiten, statt mit 3.0: (...) Finally, the H110 is also the only chipset to lack PCI-E 3.0 support; instead it uses eight lanes of the older PCI-E 2.0 standard (Quelle: tomshardware.com) Die Grafikkarte kann also schon mal nicht voll genutzt werden. (...)



Auf der zitierten Seite steht das das die Grafikkarte beim H110 mit PCI-3 angebunden ist:
The H110 chipset doesn't offer much, but it still supports the Skylake CPU, DDR4 and a PCI-E 3.0 connection for a GPU

DDR4 ist ja leider nicht im HP Rechner verbaut.

J2k14

Auf der zitierten Seite steht das das die Grafikkarte beim H110 mit PCI-3 angebunden ist: The H110 chipset doesn't offer much, but it still supports the Skylake CPU, DDR4 and a PCI-E 3.0 connection for a GPU DDR4 ist ja leider nicht im HP Rechner verbaut.



Die Grafikkarte kann nicht mit PCi-E 3.0 angebunden werden, weil es nicht genug Lanes gibt. Aber der Artikel ist widersprüchlich in der Formulierung, denn ein Satz davor wird das Gegenteil beschrieben.

PreiseC

Habs jetzt nicht nachgerechnet, aber "Problem" Nr. 1 ist das NT...wenn man mal aufrüsten will - gerade da die CPU vermutlich recht lange ausreichend würde, aber die GPU vermutlich doch mal ersetzt werden wird...denke nicht das man da ohne NT-Tausch dann hinkommt. Sollte man also im Zweifelsfall gleich mit einberechnen, dass ein entsprechendes NT mit ca. 60-70€ evtl. doch wiederrum anfällt. "Problem" Nr. 2 ist das kein OS mit dabei ist. Wer wert auf eine saubere und legale Version legt sollte bei einem größeren Hersteller mit bereits installiertem OS auf der sicheren Seite sein. Legales OS schlägt also entsprechend auch nochmal zu buche und muss installiert werden. Ein preInsall wäre - zumindest für mich - dann schon die interessantere Wahl bzw. Angebot. Wer eh nur nen 20€-Ebay-Key draufklatschen möchte, kann sich im Zweifelsfall die 20€ auch gleich sparen. Legaler wirds nämlich dadurch auch nicht... Ansonsten - speziell als Schüler/Student - wohl annehmbar. 12 Monate Garantie könnten von Vorteil sein (PickUp)...



2 ist so nicht richtig seit Windows 10 gibt es kein legal oder illegal mehr, da es jeder umsonst runterladen kann und dann einfach mit Xbeliebigem code einen neuen bekommt. Oder man benutzt den Windows key von nem Bekannten... Die Schlagzeile war schließlich windows 10 frei für Raubkopierer.. Und ich hatte 4 Monate davor extra ncoh nen key gekauft..

Kommentar

biribiri

Das Netzteil EXTREM klein dimensioniert. Sorry - 300W? Das ist für das System total knapp kalkuliert und macht ein späteres aufrüsten (gerade die Grafikkarte wird, da auch nur 2G-Variante, recht schnell dran sein - und dann kommen 60-70 Euro für ein solides Mittelklasse-Netzteil dazu)... DDR3-RAM bei einem Skylake? Damit auch ein DDR3-Board. Bei Neuanschaffung - egal ob Einzelkauf oder Komplettrechner, sollte man schon darauf achten... Gerade auch was den Preis angeht. Wenn man da in ZUKUNFT nachrüsten möchte, wird man womöglich tiefer in die Tasche greifen, wenn DDR3 sich langsam verteuert... Ich sehe, wenn ich alles "grob" zusammenrechne kein wirklichen "Deal". Man bekommt für das Geld... Nun ja... Was man für das Geld halt auch beim Einzelkauf bekommen würde. Wobei: i5-6400 ~185 Board MIT DDR4 (H170-Chipsatz) ~70 (gibt eins mit ASUS-Cashback) 8GB DDR4-2133 ~45 Solides 450/550W-Netzteil ~60/70 Brenner ~15 1GB HDD ~45 GTX 960 mit 4G(!) ~200 Sind wir bei 630 - 60 Euro über den, was man hier bekommt. Aber das bessere Netzteil, und halt auch die GPU mit mehr VRAM. Klar. Das billig BT-Soundsystem und die Billig Maus/Tastatur ist auch nicht dabei... Also für mich COLD - und ein Graus, dass sowas den etwas weniger betagten angeboten wird.



Naja auf so einer 1GB HDD bekommt man aber nicht soviele Spiele installiert.. Taugt also auch nicht zum Spielen :-/

Kommentar

Supraleiter

Gerade Studenten brauchen KEIN OS.. Wird einem als Studenten an jeder Uni hinterhergeworfen.



Ich bin mir ziemlich sicher wen du dich in deiner uni für den onhub Service anmeldest das du auch kostenlos windows keys bekommst ist mittlerweile bundesweit bei jeder Fachhochschule

fraugeschichte

300W Netzteil reicht aus... Allerdings bietet es halt nicht viel Reserven nach oben... Netzteile sind eigentlich so gebaut, dass sie die angegebenen Spezifikationen unter Dauerlast bringen müssen.. Die Kiste zieht unter Volllast sicher nicht mehr als 250W Selbst mein Sandy Bridge System mit i7-2600K auf 4.5Ghz getaktet mit ordentlicher CPU Spannungserhöhung, 2x 7200upm HDDs, einer SSD und ner 780 GTX nebst Laing Ultra Wasserpumpe, 9x 140mm Lüfter, 2x 80mm Lüfter und Beleuchtung zieht unter Volllast gerade mal 300W und im Office um die ~100W Gerade was Netzteile angeht, klatschen sich viele völlig unnötig überdimensionierte Teile in den Rechner und verbraten damit unnötig Energie... Die höchste Effizienz der Netzteile liegt bei hoher Belastung



wie mißt du wieviel Watt dein PC benötigt unter Volllast? Gibt es dafür Tools die für jede Komponente anzeigt wieviel Watt sie benötigen?

p.s. es wurden ja kürzlich die astronomisch hohen Preise für Oculus Rift bekannt gegeben und ich persönlich würde erstmal einige aussagekräftige Reviews insbesondere zu den Hardwarevorraussetzungen abwarten insofern man sich für 3D interessiert. Evtl. gibt es ja dann auch spezielle Bundles mit Fertig PC und Oculus oder Steam Machine + Vive...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text