Gaming PC [Kaby Lake] (i5-7500, MSI B250M Pro-VD, Palit Geforce GTX 1070, 8GB RAM, 240GB SSD, Thermaltake TR2 S 500W, Corsair Spec-01) für 919,20€  //  mit (i5-7600K und MSI Z270A) für 999€ [Dubaro]
3313°Abgelaufen

Gaming PC [Kaby Lake] (i5-7500, MSI B250M Pro-VD, Palit Geforce GTX 1070, 8GB RAM, 240GB SSD, Thermaltake TR2 S 500W, Corsair Spec-01) für 919,20€ // mit (i5-7600K und MSI Z270A) für 999€ [Dubaro]

230
eingestellt am 5. Jan 2017
Moinsen.

Pünktlich zum (offiziellen) Release von Kaby Lake hat Dubaro einen ziemlich netten Komplett-PC ins Sortiment aufgenommen.

Diesen könnt ihr ein wenig modifizieren, final sind die folgenden beiden Konfigurationen von Interesse:

Variante 1 für 919,20€
Corsair Spec-01 (1x USB3 / 1x USB2)
Intel i5-7500 (4x 3.80 GHz Turbo)
Arctic Freezer 7 Pro Rev2
MSI B250M Pro-VD
8GB DDR4 2400MHz
SSD 240GB Kingston SSDNow UV400
8GB Palit GTX1070 DUAL (DVI, HDMI, 3x DP)
500W Thermaltake TR2 S

Variante 2 für 999€
Corsair Spec-01 (1x USB3 / 1x USB2)
Intel i5-7600K (4x 4.20 GHz Turbo)
Arctic Freezer 7 Pro Rev2
MSI Z270A PC-Mate
8GB DDR4 2400MHz
SSD 240GB Kingston SSDNow UV400
8GB Palit GTX1070 DUAL (DVI, HDMI, 3x DP)
500W Thermaltake TR2 S

930724.jpg

Wählt einfach die entsprechenden Komponenten aus.

Der Geizhals-Preisvergleich liegt für Variante 1 bei 941,86€ exkl. Versandkosten (realistisch: 964€ bei Mindfactory insgesamt). Dies inkludiert nicht den Zusammenbau, der z.B. bei Alternate oder Mindfactory mit 99€ beziffert wird.

930724.jpg

Der Geizhals-Preisvergleich liegt für Variante 2 bei 1063,38€ exkl. Versandkosten (realistisch: 1080€ bei Mindfactory insgesamt). Dies inkludiert nicht den Zusammenbau, der z.B. bei Alternate oder Mindfactory mit 99€ beziffert wird.

930724.jpg


Bei Bedarf könnt ihr freilich nachjustieren, das ist erstmal nur die Grundkonfiguration.

Empfehlenswert sind ggf.:
- weitere 8GB RAM (ich selbst habe 16GB verbaut)
- anderes Gehäuse (ich empfehle einen Blick auf das Bitfenix Shinobi oder das Thermaltake Urban S31)
- Netzteil


-----------------------------


Hier noch ein paar Worte zu den Komponenten:


1) CPU

Hier kommt bereits die heute offiziell vorgestellte Generation "Kaby Lake" zum Einsatz. Die Taktraten sind etwas höher und die Leistung liegt etwa um 10% höher als bei Skylake (bei der K-CPU ist der Unterschied indes signifikanter).

Die größte Neuerung hat es bei der iGPU gegeben, das ist aber nur sehr peripher von Interesse.

Hier findet ihr einen Test zum i5-7600K: KLICK

930724-UJss1.jpg

2) Mainboard

Es sind eher Detailverbesserungen denn wirkliche Innovationen; einen kurzen Abriss findet ihr hier: KLICK


3) Grafikkarte

Bislang gibt es im High-End-Segment (sofern man die 1070 "schon" dazurechnen möchte) noch keine Alternative - die Vega-Karten von AMD werden erst noch releast.

Review: KLICK


4) Netzteil

Das Netzteil ist ein guter Kompromiss aus Preis und Leistung. Eventuell lohnt sich - je nach Nutzungszeit oder -szenario - ein Netzteil mit einer Gold-Zertifizierung.

Test: KLICK


5) Gehäuse

Das Gehäuse bietet genügend Raum für eine durchschnittliche Konfiguration, Kabelmanagement und Staubfilter. Wer sich ein geräuscharmes Silent-System aufbauen möchte, sollte sich wie bereits oben erwähnt mal das Thermaltake Urban S31 ansehen.

Test des Corsair Spec-01: KLICK und KLICK


6) Sonstiges

Auf eine HDD wurde hier bewusst verzichtet, da es in regelmäßigen Abständen 4-5TB für ~100€ gibt - damit erübrigt sich der mehr oder minder sinnfreie Einbau einer 1TB-HDD.

Weniger versierte Nutzer können getrost zur Non-K-CPU greifen: diese bietet nur einen wirklichen Mehrwert, wenn auch übertaktet wird. Dazu gehört ein wenig Hintergrundwissen und eine optimierte Kühlung. In der Regel ist die CPU auch keineswegs der Flaschenhals (bis auf sehr wenige Ausnahmen abgesehen), eher schon die GPU.
Zusätzliche Info
Dubaro Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Avatar
GelöschterUser659722
Warum programmiert man nicht bei allen Deals von Xeswinoss, eine Startzahl von 200°vor ?
Blabla995. Jan 2017

Für gewöhnlich find ich Prebuilds nicht so prall aber der scheint mir ganz …Für gewöhnlich find ich Prebuilds nicht so prall aber der scheint mir ganz fair zu sein.


Ja, "fertige" Systeme sind zu 95% nicht so gut. Meist liegt der Preis erheblich über dem Preis der Einzelkomponenten - ist hier definitiv nicht der Fall - oder man hat nur sehr bedingte Konfigurationsmöglichkeiten - auch das ist hier nicht gegeben.

Für Selbstbauer gibts wie stets Alternativen, das ist klar; aber der Zeitaufwand für die Einzelkomponenten ist nicht unerheblich und nicht zuletzt ist auch der Zusammenbau nicht ganz ohne. Ein Laie kann das nicht, Punkt; und selbst jemand Versiertes sitzt da ein Weilchen dran - mit einer Stunde ist es oft eben nicht getan. Ich habe letztens mal wieder komplett neu gebaut und brauchte auch ein ganzes Weilchen, weil es schlicht schon so lange her ist. Die Gefahr, dass man beim Eigenbau etwas mangels Fachwissen falsch verbaut oder gar unwiderruflich zerstört (CPU z.B.), ist nicht ganz unerheblich.
Das Netzteil muss aber ganz ganz dringend getauscht werden
Avatar
GelöschterUser624040
hornhauer945. Jan 2017

Das Netzteil muss aber ganz ganz dringend getauscht werden



Weil ? Das TT ist ein eher günstiges aber gutes Netzteil was für die Intel/Nvidia Kombi völlig ausreicht?
230 Kommentare
Takte den i5 hoch und ein i7 erübrigt sich für Games die bis 2016 erschienen sind.
Nadine12. Jan 2017

Takte den i5 hoch und ein i7 erübrigt sich für Games die bis 2016 e …Takte den i5 hoch und ein i7 erübrigt sich für Games die bis 2016 erschienen sind.


Seh ich eigentlich auch so. Da ist ja durch OC noch recht viel machbar. Gerade bei der K-CPU - dafür ist die ja da.^^
Also ich bezweifle dass der CPU Kühler passend dimensioniert ist. Hatte den vor ewigen Jahren auf meinem E8400 und da war der schon recht laut und CPU nicht besonders kühl.
Ich würde mir gerne im Laufe des Jahres eine HTC Vive anschaffen, falls sich finanziell nichts mehr in den Weg stellen sollte.
Mein aktueller Rechner packt das mit Sicherheit nicht mehr.
Würde sich eine dieser Konfigurationen hier für mich lohnen?
hornhauer945. Jan 2017

500 Watt reichen natürlich locker für den PC oben aus, aber das Netzteil i …500 Watt reichen natürlich locker für den PC oben aus, aber das Netzteil ist einfach vom p/l Verhältnis nicht besonders gut und hochwertig ist es auch nicht........könnte jetzt Physikalisch ganz genau erklären warum und wieso, aber ich glaube so viele Zeichen kann man hier nicht schreiben Wesentlich besser wäre z. B. das Corsair Vengeance 400w, ein Cooler Master G450M, Super Flower 450w etc.


Nein, kannst du nicht.
wenn ein Deal aufgewärmt wird, mit neuer Beschreibung etc., behälter dann die Temperatur? Nur so als Frage
IaWord12. Jan 2017

​hier überschätzen leider sehr viele die power von vierkerner bzw unt …​hier überschätzen leider sehr viele die power von vierkerner bzw unterschätzen die anforderungen neuer AAA Spiele.


irgendwo muß man aber auch mal einen Schlußstrich ziehen. Es kann ja nicht sein, daß praktisch alle Skylake- und nun Kaby Lake-CPUs der i3 und i5-Reihen "nur für Surfen und ein bisschen Minesweeper" reichen und man diese ominösen "AAA"-Spiele nur mit i7-7700HK QH K-Versionen mit 4,5Ghz gebacken bekommt.
Also entweder sind die CPUs alle schlecht oder diese "AAA"-Spiele. Ich tippe auf letzteres.
Ist der ein bißchen ein Otto geworden
Xeswinoss12. Jan 2017

Nur zum Verständnis: deine Frage war ironisch gemeint, oder?^^



Ja ;-)
Phreeze12. Jan 2017

wenn ein Deal aufgewärmt wird, mit neuer Beschreibung etc., behälter dann d …wenn ein Deal aufgewärmt wird, mit neuer Beschreibung etc., behälter dann die Temperatur? Nur so als Frage


Ja, wäre der Fall. Wobei es fragwürdig wäre, die Beschreibung vollständig zu ändern, weil ja die User den "alten" Deal hot gevotet haben - nicht den komplett überarbeiteten.
Betrachtet man die Benchmarks des 6600K und 7600K bei gleicher Taktung (4.2gHz), dann sieht man, dass sich fast gar nichts geändert hat! Die höhere Geschwindigkeit im Stock kommt nur durch den höheren Basistakt.
k1ck4ss12. Jan 2017

irgendwo muß man aber auch mal einen Schlußstrich ziehen. Es kann ja nicht …irgendwo muß man aber auch mal einen Schlußstrich ziehen. Es kann ja nicht sein, daß praktisch alle Skylake- und nun Kaby Lake-CPUs der i3 und i5-Reihen "nur für Surfen und ein bisschen Minesweeper" reichen und man diese ominösen "AAA"-Spiele nur mit i7-7700HK QH K-Versionen mit 4,5Ghz gebacken bekommt.Also entweder sind die CPUs alle schlecht oder diese "AAA"-Spiele. Ich tippe auf letzteres.


Es sagt doch niemand das der i5 nicht mehr ausreichend ist, spielen kann man natürlich auch mit 100% Auslastung noch. Games wie BF1, GTA5 oder Fallout 4 setzen aber eben auf mehr Kerne, da bringt es auch nix sich einen i5 mit K zu nehmen und den bis auf max. Takt zu prügeln.

Die Frage ist doch, wieso hole ich mir in ein 1000€ System nur einen i5 K obwohl ein i7 für unwesentlich mehr Euro drinnen ist?

Fakt ist, der i5 ist in einigen Spielen der Flaschenhals, möchte man das bei 1000€ Systempreis? Ich auf jedenfall nicht, da die CPU bei mir meistens einen GPU wechsel mitmachen muss.

Schaut Euch mal den Thread an und auch die Videos.

extreme.pcgameshardware.de/pro…tml

Bearbeitet von: "Sleip" 12. Jan 2017
Warte ja immer noch drauf, dass mein 1230v3 und die GTX 670 nicht mehr in FHD mithalten können, aber bisher läuft alles noch ganz gut. Ich mach das inzwischen von meinen vorhandenen Spielen, die ich spiele abhängig, nicht von dem was kommt. War der Meinung, dass ich für The Division unbedingt aufrüsten muss. Jetzt hab ich alles auf Medium und es läuft butterweich.

Nach dieser Erkenntnis werd ich das so lange machen, bis der Augenkrebs zuschlägt. Alles andere ist meiner Meinung nach "HABENWOLLEN!!!", gegen was perse ja auch nix spricht. Aber bin eben auch kein Enthusiast mehr. Die meisten Hersteller von Massengames müssen eh den Lowmarkt mitbedienen können, sonst kaufens am Ende nur weniger Leute.
Bearbeitet von: "sc0repi0" 12. Jan 2017
k1ck4ss12. Jan 2017

irgendwo muß man aber auch mal einen Schlußstrich ziehen. Es kann ja nicht …irgendwo muß man aber auch mal einen Schlußstrich ziehen. Es kann ja nicht sein, daß praktisch alle Skylake- und nun Kaby Lake-CPUs der i3 und i5-Reihen "nur für Surfen und ein bisschen Minesweeper" reichen und man diese ominösen "AAA"-Spiele nur mit i7-7700HK QH K-Versionen mit 4,5Ghz gebacken bekommt.Also entweder sind die CPUs alle schlecht oder diese "AAA"-Spiele. Ich tippe auf letzteres.

sagt doch keiner. es ist aber genauso wenig der fall, dass ein aktueller i5 alles ohne probleme schafft. die anforderungen der spiele sind in letzter zeit eben stärker gestiegen als die leistung neuer vierkerner.​
IaWord12. Jan 2017

sagt doch keiner. es ist aber genauso wenig der fall, dass ein aktueller …sagt doch keiner. es ist aber genauso wenig der fall, dass ein aktueller i5 alles ohne probleme schafft. die anforderungen der spiele sind in letzter zeit eben stärker gestiegen als die leistung neuer vierkerner.​




"Anforderungen". Wenn ich sehe, daß Civ6 CPU-limitiert sein soll denke ich nicht an "wow, das muss aber ein geiles Spiel sein", sondern "wtf, kann denn heutzutage keiner mehr effizient programmieren?"
Xeswinoss12. Jan 2017

Im Regelfall wird die CPU nicht ausgelastet, sondern die GPU ist der …Im Regelfall wird die CPU nicht ausgelastet, sondern die GPU ist der Flaschenhals. Es gibt ein paar Ausnahmen (Battlefield ist so ein Kandidat), das ist sehr CPU-lastig.Es lohnt sich aber ausdrücklich nicht, wegen der wirklich wenigen Spiele ein Prozessorupgrade zu machen. Das wäre ja wirtschaftlicher Wahnsinn. Anders als @Sleip würde ich auch z.B. nicht ein günstigeres Gehäuse zugunsten eines besseren Prozessors nehmen - wer auch "in Ruhe" am PC arbeiten will, kommt um ein schallgedämmtes / gutes Gehäuse eigentlich nicht umhin. Das ist aber nur meine persönliche Meinung. Mehr Rechenpower ist natürlich immer gut, ich selbst erachte die Aufpreise für den i7 (für Gaming! - anders sieht es da bei Videobearbeitung usw. aus) aber als nicht gerechtfertigt.Zur Grafikkarte: wichtig wäre nur zu schauen, wie lang die Grafikkarte in deinem Gehäuse maximal sein darf (schau bei Geizhals nach oder poste einfach mal, um welches es sich handelt). Ich gehe einfach mal davon aus, dass dein Netzteil mind. 400W hat - denn das reicht sogar für eine 1070.



Habe mal eben bei MF geguckt, weil ich nicht mehr sicher war.
Das habe ich hier:
NZXT Phantom 410 mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil

Sollte also doch genügend Platz haben, oder?

Ach ja, außerdem habe ich ein 700W Netzteil.
Bearbeitet von: "Schalker1904" 12. Jan 2017
Schalker190412. Jan 2017

Habe mal eben bei MF geguckt, weil ich nicht mehr sicher war.Das habe ich …Habe mal eben bei MF geguckt, weil ich nicht mehr sicher war.Das habe ich hier:NZXT Phantom 410 mit Sichtfenster Midi Tower ohne NetzteilSollte also doch genügend Platz haben, oder?Ach ja, außerdem habe ich ein 700W Netzteil.


700W reichen, sind übrigens vollkommen überdimensioniert. 400W reichen heutzutage für jedes gängige System.

Dein Gehäuse fasst Grafikkarten bis zu 305mm: geizhals.de/nzx…tml


Vllt ist dieses Angebot ja was für dich: mydealz.de/dea…352
k1ck4ss12. Jan 2017

"Anforderungen". Wenn ich sehe, daß Civ6 CPU-limitiert sein soll denke ich …"Anforderungen". Wenn ich sehe, daß Civ6 CPU-limitiert sein soll denke ich nicht an "wow, das muss aber ein geiles Spiel sein", sondern "wtf, kann denn heutzutage keiner mehr effizient programmieren?"


denk dir was du willst, die anforderungen sind so. und nur weil etwas viel leistung braucht, muss es nicht ineffizient sein. Effizienz und purer Leistungshunger sind zwei paar Schuhe. Ein Spiel kann perfekt optimiert sein und trotzdem einen Broadwell-EP mit 24 Kernen brauchen (realistisch passierts nicht, aber als Veranschaulichung)
Xeswinoss12. Jan 2017

700W reichen, sind übrigens vollkommen überdimensioniert. 400W reichen h …700W reichen, sind übrigens vollkommen überdimensioniert. 400W reichen heutzutage für jedes gängige System.Dein Gehäuse fasst Grafikkarten bis zu 305mm: http://geizhals.de/nzxt-phantom-410-schwarz-mit-sichtfenster-ca-ph410-b1-a708925.htmlVllt ist dieses Angebot ja was für dich: https://www.mydealz.de/deals/sapphire-nitro-radeon-rx-480-8g-d5-mit-8gb-gddr5-fur-24150eur-inkl-versand-nach-de-mediamarktat-937352


reichen ja, man darf sich aber die frage stellen, welchen kompromiss man damit eingeht. viele netzteile werden nahe an der lastgrenze laut, dann lieber 100W größeres Modell nehmen, dass dafür aber leiser arbeitet und vielleicht zB auch noch eine dickere GPU erlaubt

(als beispiel: ein i5 4670 stock + 980Ti mit leichtem OC haben mein Seasonic S12II-520W um die 400W aus der Dose lutschen lassen bei Volllast. Nimm da mal einen i7 mit OC sowie eine GPU mit 300W Verbrauch (ergo Topmodell + OC) und ein 400W NT spreizt alle viere von sich.)
Bin wie üblich zu spät dran, aber DANKE für den gut aufbereiteten Post. Da ist viel Mühe reingelaufen, Infos sind super-gut verlinkt und hilfreich, auch wenn ich nicht gerade _jetzt_ was kaufen will. Das ist gespeichert (inkl. der Kommentare von den Mitpostern) für später. Klasse !
IaWord12. Jan 2017

reichen ja, man darf sich aber die frage stellen, welchen kompromiss man …reichen ja, man darf sich aber die frage stellen, welchen kompromiss man damit eingeht. viele netzteile werden nahe an der lastgrenze laut, dann lieber 100W größeres Modell nehmen, dass dafür aber leiser arbeitet und vielleicht zB auch noch eine dickere GPU erlaubt(als beispiel: ein i5 4670 stock + 980Ti mit leichtem OC haben mein Seasonic S12II-520W um die 400W aus der Dose lutschen lassen bei Volllast. Nimm da mal einen i7 mit OC sowie eine GPU mit 300W Verbrauch (ergo Topmodell + OC) und ein 400W NT spreizt alle viere von sich.)


Ja, das ist wahr. 500W stellen i.d.R. einen guten Kompromiss dar. Das betrifft aber i.d.R. nur OC, wer seine CPU / GPU auf "Stock" betreibt wird nicht in den Problembereich rutschen.

TDP der RX 480 sind 150W, der 1080 180W. Noch die CPU etc draufrechnen und man landet definitiv nicht groß über 300W.

500W sind besser, 400W reichen aber für 95,273% (^^) aller Systeme.
Sleip12. Jan 2017

Es sagt doch niemand das der i5 nicht mehr ausreichend ist, spielen kann …Es sagt doch niemand das der i5 nicht mehr ausreichend ist, spielen kann man natürlich auch mit 100% Auslastung noch. Games wie BF1, GTA5 oder Fallout 4 setzen aber eben auf mehr Kerne, da bringt es auch nix sich einen i5 mit K zu nehmen und den bis auf max. Takt zu prügeln.Die Frage ist doch, wieso hole ich mir in ein 1000€ System nur einen i5 K obwohl ein i7 für unwesentlich mehr Euro drinnen ist?Fakt ist, der i5 ist in einigen Spielen der Flaschenhals, möchte man das bei 1000€ Systempreis? Ich auf jedenfall nicht, da die CPU bei mir meistens einen GPU wechsel mitmachen muss.Schaut Euch mal den Thread an und auch die Videos.http://extreme.pcgameshardware.de/prozessoren/464085-i7-i5-oder-xenon-cpu-fuer-gaming-setup-gtx-1070-wqhd.html


in den meisten fällen rechtfertigt aber der Aufpreis eines i7K nicht den eines i5. Die Unterschiede sind in FHD auch nur marginal, da die Grafikkarte sowieso zumeist am Limit läuft, natürlich gibt es Spiele wie CoD, BF, Titanfall und andere Online Spiele die nicht die meiste Leistung brauchen, da sie darauf ausgelegt sind, das sie so viele Spielen können wie es geht und daher entsprechend grade auch Online durch den hohen Rechnen aufwand mal zum CPU Flaschenhals werden können, das sind aber immer noch seltene fälle und in den fällen auch nicht schlimm, ob ich nun 10 FPS mehr, oder weniger an Frame Drops habe, Spielt bei FPS weit jenseits von 60 FPS keine rolle mehr.

vielleicht wird ein i7 endlich wieder Lohnenswerter wenn Ryzen die Preise drücken wird, so das ein i7K nur noch 250-270€ Kostet wie damals und die Preise bei den Motherboards und CPU Kühlern auch wieder runter gehen, oder Ryzen ist sogar Günstiger und besser als ein i7 und kommt an den guten alten Xeon 1231V3 ran nur das man Ryzen noch OC könnte, nur leider ist derzeit Intels i7 in den meisten fällen viel zu Teuer und hat eine Katastrophales Preisleistungsverhältnis.
Evilgod13. Jan 2017

in den meisten fällen rechtfertigt aber der Aufpreis eines i7K nicht den …in den meisten fällen rechtfertigt aber der Aufpreis eines i7K nicht den eines i5. Die Unterschiede sind in FHD auch nur marginal, da die Grafikkarte sowieso zumeist am Limit läuft, natürlich gibt es Spiele wie CoD, BF, Titanfall und andere Online Spiele die nicht die meiste Leistung brauchen, da sie darauf ausgelegt sind, das sie so viele Spielen können wie es geht und daher entsprechend grade auch Online durch den hohen Rechnen aufwand mal zum CPU Flaschenhals werden können, das sind aber immer noch seltene fälle und in den fällen auch nicht schlimm, ob ich nun 10 FPS mehr, oder weniger an Frame Drops habe, Spielt bei FPS weit jenseits von 60 FPS keine rolle mehr.vielleicht wird ein i7 endlich wieder Lohnenswerter wenn Ryzen die Preise drücken wird, so das ein i7K nur noch 250-270€ Kostet wie damals und die Preise bei den Motherboards und CPU Kühlern auch wieder runter gehen, oder Ryzen ist sogar Günstiger und besser als ein i7 und kommt an den guten alten Xeon 1231V3 ran nur das man Ryzen noch OC könnte, nur leider ist derzeit Intels i7 in den meisten fällen viel zu Teuer und hat eine Katastrophales Preisleistungsverhältnis.



Das Problem sind ja eben nicht die paar Frames die du mit dem i5 vielleicht weniger hast, es ist nie gut sich im CPU Limit zu bewegen da das mitunter Framedrops verursachen kann und das ist das Problem mMn. Auch Hisn aus dem PCGH Forum schreibt das sich gerade bei BF1 immer mehr Anfragen von Spielern häufen die von Frame Drops berichten und das mit Karten aller 1060 oder 1070 in den meisten Fällen haben die dann eben nur einen i5 drinnen und bewegen sich im CPU Limit. Die Gefahr das sowas demnächst häufiger passiert ist garnicht mal so abwegig und ganz ehrlich wenn ich bereit bin 1000€ zu investieren dann würde ich nicht noch wegen 30€ an der CPU sparen und dieses Risiko eingehen, von dem i7 K halte ich übrigens auch nichts, generell von K CPUs nichts da die wie du schreibst viel zu teuer sind und sich das übertakten ohnehin nicht wirklich lohnt bezüglich Energieverbrauch und Mehrleistung. Die Preise der CPUs fallen übrigens zurzeit, das mag Ryzen geschuldet sein.

By the way, für meinen i7 3770 hatte ich damals 2012 auch nur 276€ bezahlt, wenn man jetzt bedenkt das der auch heute nach 5 Jahren immer noch alle Titel ohne Problem schafft war das mit die beste Investition die ich bisher in ein PC System gemacht hab, der i5 aus dieser Generation würde bereits seit einer weile limitieren.
Bearbeitet von: "Sleip" 14. Jan 2017
Letzte Woche Freitag bestellt:

Bestellhistorie: 06.01.2017 Offen
13.01.2017 Versendet Paketnr :

Morgen soll er geliefert werden.
Bin mal gespannt was der Rechner so drauf hat.

Habe den Ram noch für 55 euro extra auf 16GB hochgeschraubt.

Sleip13. Jan 2017

Das Problem sind ja eben nicht die paar Frames die du mit dem i5 …Das Problem sind ja eben nicht die paar Frames die du mit dem i5 vielleicht weniger hast, es ist nie gut sich im CPU Limit zu bewegen da das mitunter Framedrops verursachen kann und das ist das Problem mMn. Auch Hisn aus dem PCGH Forum schreibt das sich gerade bei BF1 immer mehr Anfragen von Spielern häufen die von Frame Drops berichten und das mit Karten aller 1060 oder 1070 in den meisten Fällen haben die dann eben nur einen i5 drinnen und bewegen sich im CPU Limit. Die Gefahr das sowas demnächst häufiger passiert ist garnicht mal so abwegig und ganz ehrlich wenn ich bereit bin 1000€ zu investieren dann würde ich nicht noch wegen 30€ an der CPU sparen und dieses Risiko eingehen, von dem i7 K halte ich übrigens auch nichts, generell von K CPUs nichts da die wie du schreibst viel zu teuer sind und sich das übertakten ohnehin nicht wirklich lohnt bezüglich Energieverbrauch und Mehrleistung. Die Preise der CPUs fallen übrigens zurzeit, das mag Ryzen geschuldet sein.By the way, für meinen i7 3770 hatte ich damals 2012 auch nur 276€ bezahlt, wenn man jetzt bedenkt das der auch heute nach 5 Jahren immer noch alle Titel ohne Problem schafft war das mit die beste Investition die ich bisher in ein PC System gemacht hab, der i5 aus dieser Generation würde bereits seit einer weile limitieren.


Auf die Framedrops habe ich mich ja bezogen, ob nun die Min FPS bei 70 Liegt, oder bei 90 Spielt doch keine rolle mehr, solange man über 60 FPS hat reicht es um flüssig Spielen zu können. Die Videos mit Titan X sind sowieso übertrieben, die Leistung der Karte übersteigt die Anforderungen des Spiels völlig.

Letztlich bleibt es eine Seltenheit das mal so was vorkommt, die Debatte das man mehr Kerne braucht und oder Threads gibt es schon seit der PS3 Ära wo das alles aufkam, getan hat sich bis heute nichts, weil halt die ganze last und Leistung auf die Grafikkarte abgewälzt wird, das BF mit mehr Kernen gut skaliert ist AMD zu verdanken durch BF3 wo das alles anfing und eigentlich das erste Spiel war, wo man mit mehr als 4 Kernen Profitieren konnte. Da so was aber reine Ausnahmen sind, bleiben sie es auch und so sollte man es auch nehmen und nicht immer der Allgemeinheit unterwerfen, ansonsten könnte ich auch Starcraft 2 in den Raum werfen, nutzt nur max. 2 Kerne, dafür brauch es im Gegenzug extrem viel GHz damit man hohe FPS hat, brauchen wir jetzt alle also CPU's mit vielen Kernen, Threads und gleichzeitig noch ein Takt Jenseits von 4,5 GHz?
Nur weil es mal das ein, oder andere Spielt braucht?
Die Mehrheit aller Spiele bleibt im GPU Limit, durch das aufkeimen der immer höher werdenden Auflösung auf 1440p macht es nur noch seltener das die CPU mal Limitiert.

Wie kommst du auf 30€?
vom i5-6500 zum i7-6700 sind es ganze 100€, bei dem i5-7500 zum i7-7700 sieht es nicht anders aus.
und das für so gut wie kaum mehr FPS in den meisten Spielen, da die GPU Limitiert, ist ein ziemlich Teurer Spaß. ich hing bisher mit meinem i5-4590 so gut wie nie am CPU Limit außer es sind Strategie, oder Simulations Spiele wie Total war, cities skylines, oder Civilisation.

Wer So welche Spiele nur Zockt, der muss natürlich zu einem i7 greifen, brauch dann aber auch nicht die stärkste Grafikkarte, wer so wie ich alles durcheinander Spielt, der kann auch zu einem i5 greifen. Ich finde BF hat eine kurze Lebensspanne als das sich der Fokus darauf lohnt, dieses Jahr kommt ja wieder ein neues in Form von Star Wars Battlefront 2, wie das in Sachen Hardware Skaliert, weiß man nicht, aber es ändert sich bei der BF Reihe ständig, mal ist man im GPU mal im CPU Limit, das ist wohl eher den Entwicklern zu schulden.

Wer ein Budget von 1000€ hat, kann zu einem i7 greifen, das hat aber nicht immer jemand und wenn die Preise bei den Grafikkarten wieder fallen durch Vega, muss man sich wie immer Fragen, hau ich mir lieber ein i7 in das System, mit 1060/480, oder doch lieber ein i5 mit 1070/Vega(wohl eine 490).
Evilgod14. Jan 2017

Wie kommst du auf 30€?vom i5-6500 zum i7-6700 sind es ganze 100€, …Wie kommst du auf 30€?vom i5-6500 zum i7-6700 sind es ganze 100€, bei dem i5-7500 zum i7-7700 sieht es nicht anders aus.und das für so gut wie kaum mehr FPS in den meisten Spielen, da die GPU Limitiert, ist ein ziemlich Teurer Spaß.


Ich meinte damit die Variante 2 aus dem Deal hier für 999€ und meine Zusammenstellung für 1030€ mit i7, allerdings jetzt wieder bei 1038€.
geizhals.de/?ca…991

Ich wollte damit halt einfach nur sagen das in ein 1000€ System kein i5 mehr gehört, denn der i7 ist im Budget vor allem dann wenn man noch Zeit hat und die Teile nur aus Angeboten kauft.

Evilgod14. Jan 2017

Auf die Framedrops habe ich mich ja bezogen, ob nun die Min FPS bei 70 …Auf die Framedrops habe ich mich ja bezogen, ob nun die Min FPS bei 70 Liegt, oder bei 90 Spielt doch keine rolle mehr, solange man über 60 FPS hat reicht es um flüssig Spielen zu können.



Naja und genau das flüssig ist dabei halt ein Problem, dir scheint es ja nix auszumachen, mir fällt sowas aber eben auch gleich auf wie auch vielen andren bei PCGH, manchmal gibt es eben auch kurze Ruckler was auf dauer schon sehr nervig sein kann.

Evilgod14. Jan 2017

Da so was aber reine Ausnahmen sind, bleiben sie es auch und so sollte man …Da so was aber reine Ausnahmen sind, bleiben sie es auch und so sollte man es auch nehmen und nicht immer der Allgemeinheit unterwerfen, ansonsten könnte ich auch Starcraft 2 in den Raum werfen, nutzt nur max. 2 Kerne, dafür brauch es im Gegenzug extrem viel GHz damit man hohe FPS hat, brauchen wir jetzt alle also CPU's mit vielen Kernen, Threads und gleichzeitig noch ein Takt Jenseits von 4,5 GHz?Nur weil es mal das ein, oder andere Spielt braucht?Die Mehrheit aller Spiele bleibt im GPU Limit, durch das aufkeimen der immer höher werdenden Auflösung auf 1440p macht es nur noch seltener das die CPU mal Limitiert.



Moderne i7 haben ja bereits einen Turbo von 4,2GHz da sollte also auch Starcraft kein Problem mehr sein, meinen alten i7 3770 ohne K kann ich sogar bei 4 aktiven Kernen mit 4,1GHz betreiben, bei einem und zwei Kernen mit 4,3GHz, das durch anheben der Multiplikatoren keine BCLK Anhebung, geht natürlich mit den heutigen i7 nicht mehr dafür Takten die aber auch ausreichend hoch.

Mittlerweile provitieren 3 Top Titel von mehr als 4 Kernen, das sind BF1, GTA5 und Fallout 4 unten nochmal die Videos dazu:

i5 limitiert



Hier der i5 zwar nicht zu 100% ausgelastet aber das Spiel nutz eben auch alle Kerne des i7, das macht in Aktionszenen schonmal bis zu 20Frames mehr aus.


Wie gesagt will ich damit nur sagen das man bei 1000€ keinen i5 mehr nehmen sollte, unterhalb der 1000€ hat der natürlich seine Berechtigung.
Bearbeitet von: "Sleip" 14. Jan 2017
Sleip14. Jan 2017

Ich meinte damit die Variante 2 aus dem Deal hier für 999€ und meine …Ich meinte damit die Variante 2 aus dem Deal hier für 999€ und meine Zusammenstellung für 1030€ mit i7, allerdings jetzt wieder bei 1038€.https://geizhals.de/?cat=WL-751991Ich wollte damit halt einfach nur sagen das in ein 1000€ System kein i5 mehr gehört, denn der i7 ist im Budget vor allem dann wenn man noch Zeit hat und die Teile nur aus Angeboten kauft.Naja und genau das flüssig ist dabei halt ein Problem, dir scheint es ja nix auszumachen, mir fällt sowas aber eben auch gleich auf wie auch vielen andren bei PCGH, manchmal gibt es eben auch kurze Ruckler was auf dauer schon sehr nervig sein kann.Moderne i7 haben ja bereits einen Turbo von 4,2GHz da sollte also auch Starcraft kein Problem mehr sein, meinen alten i7 3770 ohne K kann ich sogar bei 4 aktiven Kernen mit 4,1GHz betreiben, bei einem und zwei Kernen mit 4,3GHz, das durch anheben der Multiplikatoren keine BCLK Anhebung, geht natürlich mit den heutigen i7 nicht mehr dafür Takten die aber auch ausreichend hoch.Mittlerweile provitieren 3 Top Titel von mehr als 4 Kernen, das sind BF1, GTA5 und Fallout 4 unten nochmal die Videos dazu:i5 limitiert[Video] Hier der i5 zwar nicht zu 100% ausgelastet aber das Spiel nutz eben auch alle Kerne des i7, das macht in Aktionszenen schonmal bis zu 20Frames mehr aus.[Video] Wie gesagt will ich damit nur sagen das man bei 1000€ keinen i5 mehr nehmen sollte, unterhalb der 1000€ hat der natürlich seine Berechtigung.


kommt auf den Monitor an, bei einem 60 Hz Monitor fallen Framedrops nur auf wenn es unter 60 FPS fällt, bei 120/144 Hz dämpft es Free und G-Sync sowieso völlig ab, da man sowieso bei über 60 FPS rumgammelt, kann man gleich V-Sync anmachen und hat erst keine Framedrops mehr.

Fallout 4 ist ein Schlechtes Beispiel in Städten gibt es Leider einige Probleme, wo die CPU unnötig ackern muss, das kann man mit Mods sogar beheben, den die Range wo die CPU noch Sachen Berechnen muss, die man so gar nicht mehr sieht, muss sie trotzdem berechnen, das ist in dem Spiel ein dickes Problem, dazu gehören auch die Schatten. Normal ist es so das Sachen erst Hochauflösend berechnet und gerendert werden wenn man auch in Sichtweite ist + ein 360 Grad Umfang um den Charakter, der aber zumeist sehr klein ist, in Fallout 4 ist er zu groß geraten.

Bei GTA5 ist die GPU fast immer im Limit, erst beim Auto wechselt es ständig von GPU zu CPU und zu CPU zu GPU Limit. Es ist sehr selten das man ein reines CPU Limit hat, wie es bei BF1 der Fall ist wo ständig die CPU auf 100% Anschlag ist, das ist aber der Destruction Physik zu schulden, die entsprechend Physikalisch von der CPU berechnet werden muss, würde man die Optimieren, oder eindämmen, wäre das Problem gegessen.

zudem sind es grade mal 3 Spiele, wie gesagt sehr selten das so was mal vorkommt, selbst wären es 10, ist es wenig, ich kann dir mehr Spiele nennen wo viele Grafikkarte eher mit der VRAM zu kämpfen haben, man kann Hunderte Spielen nennen wo die GPU ständig am Limit ist, es bleibt eine Seltenheit, wem das so stört kann in ein i7 Investieren, ich halte davon nichts, da der Aufpreis Normalerweise viel zu Hoch ist, damals wo man noch ein Xeon für 10-30€ mehr bekommen hat, war ok, aber ansonsten nein.

Du kannst eine selbst Zusammenstellung doch nicht als Vergleich nehmen wenn es hier um Fertig Rechner geht, zumal du die Zusammenstellung zusammengekrüpelt hast, besseres Motherboard, CPU Kühler, Gehäuse, 8GB mehr RAM, 1TB HDD, dann wäre es gut, aber so ist es eine 1000€ zwecks Zusammenstellung nur um den Preis zu erreichen. Die meisten hier haben sowieso die 920€ Zusammenstellung genommen, da der Unterschied zu den CPU's gar nicht gegeben ist, so kann man noch in andere Sachen Investieren wie in die HDD, mehr RAM und anderes Gehäuse, oder wenn man so unbedingt will auch zu einem i7 greifen, man hatte hier also die Wahl und das muss jeder für sich entscheiden, was er zockt, wie viel er das Spiel zockt und ob er dies entsprechend nun brauch, oder nicht.

Wie gesagt man muss immer abwägen, dabei Spielt es keine rolle ob es ein 1000€ Budget PC ist, man sollte sich Fragen, ob es einem was bringt in ein paar wenigen Spielen(1-2 im Jahr) mal etwas mehr FPS zu haben und ein paar weniger Frame Drops dafür gut 100€ mehr hinzublättern.

Da ist ein Investment in ein 144Hz Freesync/G-Sync WQHD Monitor besser, da hat man nicht nur die Sync als Hilfe um Ruckler auszumerzen, sondern auch noch WQHD was das GPU Limit noch weiter anhebt und die CPU dann in 99,9999% aller fälle nicht mehr Limitiert.
Evilgod14. Jan 2017

Du kannst eine selbst Zusammenstellung doch nicht als Vergleich nehmen …Du kannst eine selbst Zusammenstellung doch nicht als Vergleich nehmen wenn es hier um Fertig Rechner geht, zumal du die Zusammenstellung zusammengekrüpelt hast, besseres Motherboard, CPU Kühler, Gehäuse, 8GB mehr RAM, 1TB HDD, dann wäre es gut, aber so ist es eine 1000€ zwecks Zusammenstellung nur um den Preis zu erreichen. Die meisten hier haben sowieso die 920€ Zusammenstellung genommen, da der Unterschied zu den CPU's gar nicht gegeben ist, so kann man noch in andere Sachen Investieren wie in die HDD, mehr RAM und anderes Gehäuse, oder wenn man so unbedingt will auch zu einem i7 greifen, man hatte hier also die Wahl und das muss jeder für sich entscheiden, was er zockt, wie viel er das Spiel zockt und ob er dies entsprechend nun brauch, oder nicht.


Das mag ja schon sein, aber meine Aussage bezog sich expliziet auf einen 1000€ PC, unterhalb der 1000€ mag der i5 ja gerechtfertigt sein. Da wir hier immer noch eine Schnäppchen Community sind ist ein selbst zusammengestellter PC eben nach wie vor die günstigste Alternative. Und wie gesagt wenn man keine Ahnung vom Zusammenbau hat kann man bei PCGH nachfragen, da gibt es genug Leute im ganzen Bundesgebiet die kostenfrei helfen würden.

Nebenbei hab ich meine Zusammenstellung noch etwas optimiert jetzt sind wir bei 1009€ + Versand, die Komponenten sind nicht schlechter als die des PCs im Deal, bzw. bekommt der eigentliche User von der Qualität der eingebauten Komponenten nichts mit, vor allem die Fertigbau PC Käufer interessieren die Komponenten eher weniger.
geizhals.de/?ca…991


Evilgod14. Jan 2017

Wie gesagt man muss immer abwägen, dabei Spielt es keine rolle ob es ein …Wie gesagt man muss immer abwägen, dabei Spielt es keine rolle ob es ein 1000€ Budget PC ist, man sollte sich Fragen, ob es einem was bringt in ein paar wenigen Spielen(1-2 im Jahr) mal etwas mehr FPS zu haben und ein paar weniger Frame Drops dafür gut 100€ mehr hinzublättern. Da ist ein Investment in ein 144Hz Freesync/G-Sync WQHD Monitor besser, da hat man nicht nur die Sync als Hilfe um Ruckler auszumerzen, sondern auch noch WQHD was das GPU Limit noch weiter anhebt und die CPU dann in 99,9999% aller fälle nicht mehr Limitiert.





Aber bei diesem 1000€ PC entsteht ja eben kein Mehrpreis wenn ich den i7 nehme. Und wie kannst du wissen ob in den nächsten Monaten/Jahren nicht noch mehr Spiele auf den Markt kommen die mehre als 4 Kerne unterstützen, demnächst kommt Ryzen mit 8 Cores und 16 Threads und die Dinger werden explizit als Gaming CPUs vertrieben. Also wenn mich nicht alles täuscht gibt es in ein paar Jahren mehr als nur 3 Spiele die von mehreren Kernen profitieren werden und da in einem 1000€ Systempreis ein i7 vom Budget her drinnen ist sehe ich auch keinen einzigen Grund diesen dann nicht zu kaufen wenn ich eben schon 1000€ locker machen kann, man hat ja nicht nur in einen wenigen Spielen Vorteile mit so einem i7 sondern auch bei anderen Dingen abseits des Gamings.

Das man alles mögliche noch optimieren kann mag ja auch sein, aber der 0815 fertig PC Käufer und Gamer hat keine Lust zu optimieren und will einfach ohne Frame Drops zocken, das kann er eben mit dem i7 auch bei GTA5/BF1 und Fallout 4.

In dem Fall haben wir zwei wohl komplett andere Sichtweisen, bei 900€ Systempreis würde ich auch aufgrund der Grafikleistung einen i5 empfehlen, bei 1000€ aber eben nicht mehr.
Bearbeitet von: "Sleip" 14. Jan 2017
Sleip14. Jan 2017

Das mag ja schon sein, aber meine Aussage bezog sich expliziet auf einen …Das mag ja schon sein, aber meine Aussage bezog sich expliziet auf einen 1000€ PC, unterhalb der 1000€ mag der i5 ja gerechtfertigt sein. Da wir hier immer noch eine Schnäppchen Community sind ist ein selbst zusammengestellter PC eben nach wie vor die günstigste Alternative. Und wie gesagt wenn man keine Ahnung vom Zusammenbau hat kann man bei PCGH nachfragen, da gibt es genug Leute im ganzen Bundesgebiet die kostenfrei helfen würden.Nebenbei hab ich meine Zusammenstellung noch etwas optimiert jetzt sind wir bei 1009€ + Versand, die Komponenten sind nicht schlechter als die des PCs im Deal, bzw. bekommt der eigentliche User von der Qualität der eingebauten Komponenten nichts mit, vor allem die Fertigbau PC Käufer interessieren die Komponenten eher weniger.http://geizhals.de/?cat=WL-751991Aber bei diesem 1000€ PC entsteht ja eben kein Mehrpreis wenn ich den i7 nehme. Und wie kannst du wissen ob in den nächsten Monaten/Jahren nicht noch mehr Spiele auf den Markt kommen die mehre als 4 Kerne unterstützen, demnächst kommt Ryzen mit 8 Cores und 16 Threads und die Dinger werden explizit als Gaming CPUs vertrieben. Also wenn mich nicht alles täuscht gibt es in ein paar Jahren mehr als nur 3 Spiele die von mehreren Kernen profitieren werden und da in einem 1000€ Systempreis ein i7 vom Budget her drinnen ist sehe ich auch keinen einzigen Grund diesen dann nicht zu kaufen wenn ich eben schon 1000€ locker machen kann, man hat ja nicht nur in einen wenigen Spielen Vorteile mit so einem i7 sondern auch bei anderen Dingen abseits des Gamings.Das man alles mögliche noch optimieren kann mag ja auch sein, aber der 0815 fertig PC Käufer und Gamer hat keine Lust zu optimieren und will einfach ohne Frame Drops zocken, das kann er eben mit dem i7 auch bei GTA5/BF1 und Fallout 4.In dem Fall haben wir zwei wohl komplett andere Sichtweisen, bei 900€ Systempreis würde ich auch aufgrund der Grafikleistung einen i5 empfehlen, bei 1000€ aber eben nicht mehr.


viele trauen sich da halt nicht ran, daher sind so welche fertig PC Deals auch mal gut.

Die Zusammenstellung ist ja auch nicht schlecht, nur wenn man schon den vor teil vom selbst Zusammenbauen nutzen will, dann doch richtig und ordentliche Komponenten einbauen, eine Leise Grafikkarte, ein ordentliches Gehäuse, ein Motherboard was mehr Anschlüsse hat(USB 3.0), M.2, mehr RAM Slots, mehr Sata Anschlüsse, etwas besserer CPU Kühler, so bekommt man nicht nur ein Schickeres System als die Fertig Dinger, sondern auch noch ein Leiseres und wer schon 1000€ Locker machen kann und Geld nicht Juckt, dem würden die Paar Euro mehr nun auch nicht stören

Die meisten veranschlagen aber immer ein Budget und wollen aber das beste Preis Leistungsverhältnis und das wird halt extrem schlechter mit einem i7.

Optimieren, wer nicht mal fähig ist ingame Einstellungen zu bedienen, sollte sich mal Gedanken machen, wie die Person überhaupt vermag täglich zu Überleben... PC's sind dazu Prädestiniert, Eingestellt und Optimiert zu werden, grade bei Fertig Systemen ist es wichtig um kein Hörschaden zu bekommen durch die Lüfter kurve der GPU und des CPU Kühlers, wer es nicht nutzt, der soll sich eine Konsole Kaufen, CD rein und Spielen.. Wenn schon hat man ein Gaming System, oder eine Workstation, beides gibt es nicht und geht auch nicht. Wer ein Gaming System hat und nebenbei Photoshop, Lightroom, Video Bearbeitung, Rendern und Co nutzt, der macht es als Hobby, da Interessiert es nicht ob der nun ein paar Sek, oder Min Schneller fertig ist, oder nicht.

Warum ich das weiß, weil es bisher immer schon so war, AMD hat Früher auch schon 6 Kerner raus gebracht und genau 1 zu 1 kam immer wieder so eine Diskussion auf und immer wieder kam es auf das selbe hinaus, es hat sich nichts geändert. Irgendwann kommt es wohl mal das 6/8 Kerne gebraucht werden, aber nicht Heute, nicht Morgen und nicht in 2 Jahren, alleine Spiele darauf hin zu entwickeln ist ein Riesen aufwand und Umstellung, den fast alle Engines der Spiele sind auf eine Nutzung von max 4 Kernen ausgelegt, den die legen derzeit fast alles auf die Grafikkarte um, die CPU brauch nur die Rohdaten verarbeiten, was sehr oft nicht viel ist, daher kommt es so enorm oft zum GPU Limit und das ist sogar gut, denn wer hat schon Bock das man nicht nur öfter die GPU aufrüsten müsste, sondern nun von einmal auch die CPU, das wäre für uns Nutzer einfach nur Teurer und nicht besser.

und selbst wenn in 3-4 Jahren mal 6 oder 8 Kerne gebraucht werden, wären die Ryzen CPU's bereits schon so altbacken und schwach das die Nachfolger die dann 2020-2021 raus kommen die Ryzen aus 2017 nicht mal mehr die Rücklichter sehen würde. Man Kauft nicht umsonst, das was grade jetzt gebraucht wird und nicht in ein paar Jahren, was vielleicht mal sein könnte bei den CPU's. Wer derzeit ein neuen Komplettrechner braucht, kann sich auch ein i7 Kaufen, sollte aber bedenken das man derzeit so gut wie kein vor teil daraus ziehen wird gegenüber einem i5 und wenn dann 6/8 Kerner gebraucht werden bei fast allen Spielen, der i7 genauso nichts mehr reißen wird wie der i5, und man mit einem i5 hätte 100€ sparen können und dies dann in eine neue CPU investieren könnte, wenn es dann irgendwann mal soweit ist, das man so eine CPU braucht.

Budget also hin oder her, man muss immer bedenken das ein i7 100€ Teurer ist und man statt 1000€ nur 900€ hätte Zahlen müssen wenn man nur ein i5 genommen hätte und in 95% der fälle keine Nachteile gegenüber dem i7 gehabt hätte und 100€ zurückgelegt hat, für eine neue CPU, die man dann mal irgendwann neue Kauft, wenn die alte zu Schwach geworden ist, oder die Spiele höhere Anforderungen an die CPU stellen.

Das 1000€ System brauch man hier auch gar nicht beachten, wieso soll man 80€ mehr für den i5-7600K aus geben der 0% mehr Leistung bringt, gegenüber dem i5-7500, da wäre es sogar Klüger gewesen statt dem i5-7500 den i7-6700 für 94€~ mehr zu nehmen.
Was postet ihr noch hier ihr bescheuerten klobrillen?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text