Gaming-PC (konfigurierbar) auf Ryzen-Basis (AMD Ryzen 1600, 8GB RAM, 250GB SSD WD Blue, Geforce 1060 mit 6GB, MSI B350 PC Mate, be quiet! Pure Power 10 500W) für 823,90€ [Dubaro]
916°Abgelaufen

Gaming-PC (konfigurierbar) auf Ryzen-Basis (AMD Ryzen 1600, 8GB RAM, 250GB SSD WD Blue, Geforce 1060 mit 6GB, MSI B350 PC Mate, be quiet! Pure Power 10 500W) für 823,90€ [Dubaro]

Deal-Jäger 96
Deal-Jäger
eingestellt am 31. Jul 2017Bearbeitet von:"Xeswinoss"
Moin.

Bei Dubaro gibt es einen ziemlich guten Komplett-PC. Diesen müsst ihr wie folgt konfigurieren:

AMD Ryzen 5 1600
8GB RAM DDR4-2400
250GB SSD WD Blue
MSI Geforce 1060 Aero ITX mit 6GB GDDR5
MSI B350 PC Mate ATX-Mainboard
be quiet! Pure Power 10 500W Netzteil (80+ Silver, DC-DC)
CoolerMaster MasterBox Lite 5 mit Sichtfenster

Damit kommt ihr auf einen Endpreis von 823,90€:

1029731.jpg

Der Vergleichspreis bei Mindfactory beträgt ~867€ exklusive Zusammenbau - dieser wird bei Mindfactory / Alternate mit 99€ beziffert:


1029731.jpg1029731.jpg

Selbstbauer haben wie stets andere Optionen. Der PC ist konfigurierbar; wer also einen anderen Kühler, alternatives Gehäuse (empfehlenswert: Bitfenix Shinobi oder Pure Base 600) o.ä. möchte, hat die Möglichkeit dazu.

Gleichzeitig ist die von mir gewählte Konfiguration nicht maßgebend, nur eben meiner Meinung nach sinnvoll. Die 750 Evo und die WD Blue nehmen sich z.B. nicht viel; genauso ist die Kingston UV400 eine sinnvolle Wahl.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • CPU

Die neuen Intel-CPUs kommen erst im Herbst (Coffee Lake). Bis dahin ist der Ryzen 1600 wohl die empfehlenswerteste Midrange-CPU mit 6 Kernen und 12 Threads.

gamestar.de/art…tml


  • Mainboard

Beim Mainboard wurde ein Board mit B350-Chipsatz genommen; der Multiplikator vom Ryzen 1600 ist offen, so dass ihr nach Bedarf übertakten könnt (und auch solltet, zumindest moderat).

Ich selbst habe meinen Ryzen 1600 auf 3850MHz übertaktet (mehr ging leider nicht, dann wurde es instabil - Ziel waren eigentlich mind. 3900, aber naja).

Schön ist auch, dass 4 RAM-Slots vorhanden sind; aktuell ist zwar eher Dual Rank zu empfehlen, aber das ist ja kein Dauerzustand.


  • Grafikkarte

Zur 1060 muss eigentlich nicht mehr viel gesagt werden; im direkten Vergleich zwischen 580 und 1060 würde ich - obschon Team AMD - aktuell zu Nvidia greifen.


  • Netzteil

Das Netzteil ist wirklich gut (DC-to-DC, also nicht gruppenreguliert; 80+ Silver etc.). Damit ist gewährleistet, dass ein ggf. notwendiges Upgrade problemlos durchgeführt werden kann.

tweakpc.de/har…php
Zusätzliche Info
Dubaro Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Verfasser Deal-Jäger
RichtigerLurch31. Jul 2017

Lohnt jetzt noch ein i5 7600k? Wenn bald die coffee kommen...


Wie kommstn darauf? Naja, schlecht ist der nach wie vor nicht und reicht auch noch eine Weile. Ihr - der CPU - könnte halt nur zum Verhängnis werden, wenn mehr als 4 Kerne unterstützt werden. Die IPC ist ja nach wie vor etwas besser als bei Ryzen.

Also: wenn du schon einen i5 hast - kein Upgrade. Auf Skylake bzw. auf 1151 würde ich jedoch eher kein neues System mehr aufbauen (es sei denn, die Komponenten sind wirklich günstig).
RichtigerLurch31. Jul 2017

Lohnt jetzt noch ein i5 7600k? Wenn bald die coffee kommen...

Intels CPUs (außer der G4560) lohnen sich eigentlich gar nicht mehr.

Außer du benutzt den PC nur für Gaming (DX11 Spiele) und hast vor dir in 1 bis 2 Jahren eine neue CPU zu kaufen.

Denn P/L ist bei Intel echt schlecht - Ryzen hat mehr Kerne -> besser für die Zukunft und für andere Anwendungen wie Viedoschnitt oder Bildbearbeitung
Bearbeitet von: "MM_Unbekannt" 31. Jul 2017
Verfasser Deal-Jäger
BattleDave901. Aug 2017

Warum "der Cpu"? Ich mein es heißt unit = die EinheitAuch im Duden steht …Warum "der Cpu"? Ich mein es heißt unit = die EinheitAuch im Duden steht "die Cpu".Wie kommst du auf der? Vorallem da du es ausdrücklich schreibst.Bitte erklären.Nicht böse gemeint oder so.Ich wundere mich nur sehr


Das ist Dativ. "Der CPU könnte zum Verhängnis werden ..." 3. Fall.
96 Kommentare
erster
Lohnt jetzt noch ein i5 7600k? Wenn bald die coffee kommen...
Verfasser Deal-Jäger
RichtigerLurch31. Jul 2017

Lohnt jetzt noch ein i5 7600k? Wenn bald die coffee kommen...


Wie kommstn darauf? Naja, schlecht ist der nach wie vor nicht und reicht auch noch eine Weile. Ihr - der CPU - könnte halt nur zum Verhängnis werden, wenn mehr als 4 Kerne unterstützt werden. Die IPC ist ja nach wie vor etwas besser als bei Ryzen.

Also: wenn du schon einen i5 hast - kein Upgrade. Auf Skylake bzw. auf 1151 würde ich jedoch eher kein neues System mehr aufbauen (es sei denn, die Komponenten sind wirklich günstig).
RichtigerLurch31. Jul 2017

Lohnt jetzt noch ein i5 7600k? Wenn bald die coffee kommen...

Intels CPUs (außer der G4560) lohnen sich eigentlich gar nicht mehr.

Außer du benutzt den PC nur für Gaming (DX11 Spiele) und hast vor dir in 1 bis 2 Jahren eine neue CPU zu kaufen.

Denn P/L ist bei Intel echt schlecht - Ryzen hat mehr Kerne -> besser für die Zukunft und für andere Anwendungen wie Viedoschnitt oder Bildbearbeitung
Bearbeitet von: "MM_Unbekannt" 31. Jul 2017
lieber besseres mobo und andere ssd
Gutes Angebot, quasi "DER" PC für 1080P Gaming.
Würde vielleicht für Ryzen direkt schnelleren RAM und dann auch 16GB (2x8GB Dual-Channel) empfehlen, da das beides einen deutlichen Leistungsschub bringen sollte. ~3000MHz wäre der "Sweet-Spot", wobei es dann eigentlich nur mit 2933 laufen sollte (trotzdem deutlicher Performance-Boost, in Games z.B).

Edit: Und natürlich nicht vergessen, den R5 1600 zu overclocken. 3.7GHz bei (vermutlich) Stock-Voltage sollte allermeist drin sein, und das locker mit dem Stock-Cooler.
Bearbeitet von: "TC423" 31. Jul 2017
"Zur 1060 muss eigentlich nicht mehr viel gesagt werden; im direkten Vergleich zwischen 580 und 1060 würde ich - obschon Team AMD - aktuell zu Nvidia greifen."


Naja, sehe ich anders. Die RX580 wäre mir in dem Build lieber.
Verfasser Deal-Jäger
TC42331. Jul 2017

Gutes Angebot, quasi "DER" PC für 1080P Gaming.Würde vielleicht für Ryzen d …Gutes Angebot, quasi "DER" PC für 1080P Gaming.Würde vielleicht für Ryzen direkt schnelleren RAM und dann auch 16GB (2x8GB Dual-Channel) empfehlen, da das beides einen deutlichen Leistungsschub bringen sollte. ~3000MHz wäre der "Sweet-Spot", wobei es dann eigentlich nur mit 2933 laufen sollte (trotzdem deutlicher Performance-Boost, in Games z.B).


Du hast natürlich recht, 2666er wäre schöner und bringt einen Leistungsschub. Muss aber letztlich jeder selbst wissen, ob er die 20€ Aufpreis für höheren Takt in Kauf nimmt.
Xeswinoss31. Jul 2017

Du hast natürlich recht, 2666er wäre schöner und bringt einen Le …Du hast natürlich recht, 2666er wäre schöner und bringt einen Leistungsschub. Muss aber letztlich jeder selbst wissen, ob er die 20€ Aufpreis für höheren Takt in Kauf nimmt.


Natürlich, habe es nur als Empfehlung ausgesprochen, da besonders bei Ryzen (was vorher quasi noch nie so wirklich der Fall war) RAM Geschwindigkeit einen merklichen Performance-Boost, zmd. in Games (glaube es waren so bis zu +10%), bringen kann.
Nicht schlecht die Zusammenstellung, ob nun AMD oder nVidia GPU ist die Frage. nVidia ist deutlich "näher" -ähm. auch geldmäßig an den Spielefirmen, so das deren Treiber am Releasetag die bessere Unterstützung bieten. AMD braucht durch R&D dann ein paar Tage um dies aufzuholen. Ob man dieses System grundsätzlich unterstützen möchte muss jeder selbst wissen.

Intel ist ziemlich cool, bringt doch den G4560 als i3 Marauder heraus und platziert ihn um 60 EUR. Mein Glück, dass ich dann bei der MP Alternate Aktion für 47EUR dabei war.
Wenn ich mehr Leistung benötigen würde, dann würde ich sicherlich den AMD RyZEN 1600 kaufen. Maximale Performance in Spielen geht nachwievor nur über Takt. Da ist dann eine CPU wie z.B. Core i7 7440X eine gute Wahl. Kostet aber ca. 120 EUR mehr + evtl. Mainboardmehrpreis. Das Geld wäre m.E. besser in einer GPU investiert.
Verfasser Deal-Jäger
pero1231. Jul 2017

"Zur 1060 muss eigentlich nicht mehr viel gesagt werden; im direkten …"Zur 1060 muss eigentlich nicht mehr viel gesagt werden; im direkten Vergleich zwischen 580 und 1060 würde ich - obschon Team AMD - aktuell zu Nvidia greifen."Naja, sehe ich anders. Die RX580 wäre mir in dem Build lieber.


Die Mehrleistung der RX 580 ist mir zu teuer erkauft sozusagen. Unter Last ist der Stromverbrauch ja (fast) doppelt so hoch. Ich hab selbst eine RX 480 drin (was ich keinesfalls bereue, moderat übertaktet), aber der Mehrwert der 580 ist meiner Ansicht nach überschaubar.

Vom Stromverbrauch mal abgesehen sind natürlich FreeSync-Monitore wesentlich günstiger, und die zusätzlichen 2GB mehr VRAM sind immer gut.
Bearbeitet von: "Xeswinoss" 31. Jul 2017
Xeswinoss31. Jul 2017

Wie kommstn darauf? Naja, schlecht ist der nach wie vor nicht und reicht …Wie kommstn darauf? Naja, schlecht ist der nach wie vor nicht und reicht auch noch eine Weile. Ihr - der CPU - könnte halt nur zum Verhängnis werden, wenn mehr als 4 Kerne unterstützt werden. Die IPC ist ja nach wie vor etwas besser als bei Ryzen.Also: wenn du schon einen i5 hast - kein Upgrade. Auf Skylake bzw. auf 1151 würde ich jedoch eher kein neues System mehr aufbauen (es sei denn, die Komponenten sind wirklich günstig).

Ich wollte mir die Tage ein System zusammenstellen. Die Teile sind für mich im Einzelfall in der Tat günstig, wären AMD Teile aber ebenso..
MM_Unbekannt31. Jul 2017

Intels CPUs (außer der G4560) lohnen sich eigentlich gar nicht mehr.Außer d …Intels CPUs (außer der G4560) lohnen sich eigentlich gar nicht mehr.Außer du benutzt den PC nur für Gaming (DX11 Spiele) und hast vor dir in 1 bis 2 Jahren eine neue CPU zu kaufen. Denn P/L ist bei Intel echt schlecht - Ryzen hat mehr Kerne -> besser für die Zukunft und für andere Anwendungen wie Viedoschnitt oder Bildbearbeitung

Ja, in zwei Jahren dann ggf nen i7 oderso. Die nächste Intel Plattform sollte wohl Ja noch sockel 1151 supporten... Und jep, PC wäre für Office und gaming
ist ne gute Konfiguration
Mehr ist natürlich immer toll z.B. 500GB SSD; 16GB Ram, GTX 1070; ein Ryzen 1700 mit X370 Mobo;
aber darum geht es bei dieser Konfig ja nicht.
Xeswinoss31. Jul 2017

Die Mehrleistung der RX 580 ist mir zu teuer erkauft sozusagen. Unter Last …Die Mehrleistung der RX 580 ist mir zu teuer erkauft sozusagen. Unter Last ist der Stromverbrauch ja (fast) doppelt so hoch. Ich hab selbst eine RX 480 drin (was ich keinesfalls bereue, moderat übertaktet), aber der Mehrwert der 580 ist meiner Ansicht nach überschaubar.Vom Stromverbrauch mal abgesehen sind natürlich FreeSync-Monitore wesentlich günstiger, und die zusätzlichen 2GB mehr VRAM sind immer gut.



Hält mich deswegen auch ab. Ein Gsync Monitor ist gute 150 € teurer. Da muss man schon einige Stunden spielen, um das wieder reinzuholen.
Verfasser Deal-Jäger
RichtigerLurch31. Jul 2017

Ja, in zwei Jahren dann ggf nen i7 oderso. Die nächste Intel Plattform …Ja, in zwei Jahren dann ggf nen i7 oderso. Die nächste Intel Plattform sollte wohl Ja noch sockel 1151 supporten... Und jep, PC wäre für Office und gaming


Hm weißt du mehr als ich? Das ist doch ein neuer Sockel mit Coffee Lake. Habs gefunden. Hängt jetzt von der Preisgestaltung von Intel ab. Generell ist bei AMD das P-L-Verhältnis jetzt und hier jedoch wesentlich besser. Mal sehen, wie das ab Herbst aussieht.
Bearbeitet von: "Xeswinoss" 31. Jul 2017
wie laut ist die Grafikkarte? finde nichts dazu
Die bieten kein Straight Power 10 400W Netzteil. Das Ding würde auch reichen bei der Zusammenstellung und ist etwas sparsamer und gut für den nächsten und übernächsten Rechner, da qualitativer.
Ne geht gar nicht. Wenn man endlich Intel den bewussten Finger zeigen kann, dann konsequent und Nvidia auch diesen zeigen. Monopolistenpack
ickeauch31. Jul 2017

Ne geht gar nicht. Wenn man endlich Intel den bewussten Finger zeigen …Ne geht gar nicht. Wenn man endlich Intel den bewussten Finger zeigen kann, dann konsequent und Nvidia auch diesen zeigen. Monopolistenpack


Einfach nur aus Prinzip, oder wie? Was ist denn dagegen einzuwenden, dass NVIDIA so lange fast ein regelrechtes Monopol hatte? NVIDIA hat trotzdem Innovation gezeigt und hat sich von Jahr zu Jahr, BESONDERS mit der Pascal-Architektur, deutlich verbessert in den zwei wichtigsten Punkten: Leistung und Stromverbrauch.

Das sah bei Intel anders aus, sie haben also ihre Monopolstellung ausgenutzt. Keine Innovation, trotzdem alle 2 Jahre neuer Sockel, Locked CPUs, teure Mobos zum Overclocken. Da kann ich verstehen, dass man was gegen ihre Monopolstellung hat.

Aber bei NVIDIA? Seriously?
Bin seit einigen Jahren ein wenig raus aus der ganzen PC-Hardware/Software Materie, welche über die tägliche Anwendung hinaus geht. Diesbezüglich ein paar Fragen in Anbetracht auf den Wechsel des Systems.

Mein aktuelles System
i7 2600
P8Z77-V
RX 480 8GB
16 GB DDR3
240 GB SSD

Ein Wechsel würde denke ich schon Sinn machen, auch unter dem Aspekt, dass ich die Alte Hardware für ca. 350€-400€ verkaufen und damit ein Teil refinanzieren kann.

Da ich nun über Jahre hinweg Die SSD mit Daten/Treibern Prgrammen und deren benutzerdefinierten Einstellungen am laufen habe, will ich mir nicht ein komplett neues BS aufsetzen und dann ewig alles einrichten müssen. Gibt es hier Tools, die mir die Einstellungen von ausgewählten Programmen sichern, bzw. wie sieht es aus, wenn ich, bevor ich die SSD aus meinem aktuellen Rechner in den neuen einbaue, sämtliche Treiber für die "aktuelle" Hardware im Gerätemanager deinstalliere und von der Platte schmeiße, dass es nach dem Einbau dort keine Konflikte gibt. Wäre das eine Idee oder falsch gedacht?
Daijoubu31. Jul 2017

Bin seit einigen Jahren ein wenig raus aus der ganzen PC-Hardware/Software …Bin seit einigen Jahren ein wenig raus aus der ganzen PC-Hardware/Software Materie, welche über die tägliche Anwendung hinaus geht. Diesbezüglich ein paar Fragen in Anbetracht auf den Wechsel des Systems.Mein aktuelles Systemi7 2600P8Z77-VRX 480 8GB16 GB DDR3240 GB SSDEin Wechsel würde denke ich schon Sinn machen, auch unter dem Aspekt, dass ich die Alte Hardware für ca. 350€-400€ verkaufen und damit ein Teil refinanzieren kann.Da ich nun über Jahre hinweg Die SSD mit Daten/Treibern Prgrammen und deren benutzerdefinierten Einstellungen am laufen habe, will ich mir nicht ein komplett neues BS aufsetzen und dann ewig alles einrichten müssen. Gibt es hier Tools, die mir die Einstellungen von ausgewählten Programmen sichern, bzw. wie sieht es aus, wenn ich, bevor ich die SSD aus meinem aktuellen Rechner in den neuen einbaue, sämtliche Treiber für die "aktuelle" Hardware im Gerätemanager deinstalliere und von der Platte schmeiße, dass es nach dem Einbau dort keine Konflikte gibt. Wäre das eine Idee oder falsch gedacht?


Deine Grafikkarte kannst du wahrscheinlich allein schon für 300-350 Euro verkaufen
@Daijoubu:
Dabei bleiben solange es keine Probleme gibt mit neueren spielen. Ich würde nie auf verdacht Upgraden. Deine Grafikkarte ist ca. gleich gut und auch der Prozessor sollte noch eine weile reichen.
Xeswinoss31. Jul 2017

Hm weißt du mehr als ich? Das ist doch ein neuer Sockel mit Coffee Lake. …Hm weißt du mehr als ich? Das ist doch ein neuer Sockel mit Coffee Lake. Habs gefunden. Hängt jetzt von der Preisgestaltung von Intel ab. Generell ist bei AMD das P-L-Verhältnis jetzt und hier jedoch wesentlich besser. Mal sehen, wie das ab Herbst aussieht.

Danke Kerle :)!
tingletangle.bobb31. Jul 2017

Deine Grafikkarte kannst du wahrscheinlich allein schon für 300-350 Euro …Deine Grafikkarte kannst du wahrscheinlich allein schon für 300-350 Euro verkaufen



Staune auch gerade, anscheinend haben die Preise seit Januar als ich die Karte gekauft habe wieder angezogen.
Daijoubu31. Jul 2017

Staune auch gerade, anscheinend haben die Preise seit Januar als ich die …Staune auch gerade, anscheinend haben die Preise seit Januar als ich die Karte gekauft habe wieder angezogen.


Liegt an den Mining Boom grade, ist wahrscheinlcih nur temporär.. Hast glück dass es genau diese Graka ist .

Aber vorsicht: Ich habe meine auch verkauft und dann stand ich da, weil der Markt grad komplett leer ist. Die RX480 ist schon ganz in Ordnung!
Hallo Freunde,

mir geht es ähnlich wie Daijoubu. Ich überlege bereits länger zu Upgraden. Bin seit Jahren mydealz lurker - der perfekte Moment sich einen Account zu erstellen :). Ich habe den Rechner gefühlt vor 5 Jahren zusammengestellt. Hat super Spaß gemacht und jetzt überlege ich zu Upgraden.

Erstmal meine specs:

Hauptplatine : ASRock H77 Pro4/MVP Prozessor :
Intel(R) Core(TM) i3-2120 CPU
Speichermodul: Corsair 4GB DIMM DDR3 (2x)
Grafikkarte: AMD Radeon R7 200 Series (1GB DDR5)


Meine Vermutung und meine Frage:Ich denke das gesamte System ist bereits zu alt und ich kann einfach mal alles ersetzen. Wo würdet ihr am besten anfangen?

Tipps würden mich freuen!

A_M_T
Hätte auch gerne Hilfe von den Experten, will mir einen anständigen gaming PC bauen,lieber ryzen oder Intel? Weil in den Tests haben die Intels ja meist deutlich mehr FPS.gruß
GiacomoSchler31. Jul 2017

Hätte auch gerne Hilfe von den Experten, will mir einen anständigen gaming …Hätte auch gerne Hilfe von den Experten, will mir einen anständigen gaming PC bauen,lieber ryzen oder Intel? Weil in den Tests haben die Intels ja meist deutlich mehr FPS.gruß


Wenn du eine Geforce 1080 oder kleiner verbaust, dann kannst du durch das gesparte Geld eine größere Grafikkarte bei gleichen Budget verbauen und hast mehr fps. Wenn du eine Geforce 1080 Ti verbaust, dann würde ich einen Ryzen oder Intel 6/8-Kerner wegen der besseren Frametimes nehmen.
Dachte ehr an einen i3 7100 + gtx 1060 bzw RYZEN 3 1300X selbe Graka, was meinst sollte ich nehmen? Da ich nur nen HD Monitor habe und ich keine killer Maschine ala i7 oder so brauche, mir ist nur wichtig das die spiele ruckelfrei und smooth laufen,ssd für gescheite Windows Performance und 8gb RAM dazu...LG
GiacomoSchler31. Jul 2017

Dachte ehr an einen i3 7100 + gtx 1060 bzw RYZEN 3 1300X selbe Graka, was …Dachte ehr an einen i3 7100 + gtx 1060 bzw RYZEN 3 1300X selbe Graka, was meinst sollte ich nehmen? Da ich nur nen HD Monitor habe und ich keine killer Maschine ala i7 oder so brauche, mir ist nur wichtig das die spiele ruckelfrei und smooth laufen,ssd für gescheite Windows Performance und 8gb RAM dazu...LG


Ich würde entweder den Ryzen 5 1400 (keine 20€ teurer) oder Pentium G4560 (Unterschiede zum i3 7100 sind minimal) nehmen
RichtigerLurch31. Jul 2017

Lohnt jetzt noch ein i5 7600k? Wenn bald die coffee kommen...


es wird ein i5 8600k kommen mit 6 Kernen der dann sehr wahrscheinlich auf 7700k Niveau liegen wird. Vielleicht senkt AMD die Ryzen 5 Preise dann auch noch etwas und vielleicht gibt es nächsten Monat ja auch wieder günstigere GPUs. Warten lohnt sich jetzt mehr denn je, würde ich sagen. Deal ist trotzdem hot.
Verfasser Deal-Jäger
GiacomoSchler31. Jul 2017

Dachte ehr an einen i3 7100 + gtx 1060 bzw RYZEN 3 1300X selbe Graka, was …Dachte ehr an einen i3 7100 + gtx 1060 bzw RYZEN 3 1300X selbe Graka, was meinst sollte ich nehmen? Da ich nur nen HD Monitor habe und ich keine killer Maschine ala i7 oder so brauche, mir ist nur wichtig das die spiele ruckelfrei und smooth laufen,ssd für gescheite Windows Performance und 8gb RAM dazu...LG



AS12871. Aug 2017

Ich würde entweder den Ryzen 5 1400 (keine 20€ teurer) oder Pentium G4560 ( …Ich würde entweder den Ryzen 5 1400 (keine 20€ teurer) oder Pentium G4560 (Unterschiede zum i3 7100 sind minimal) nehmen


Also den 1400er würde ich nun gerade nicht nehmen. Genau wie dem neuen Ryzen 1200 mangelt es ihm an Takt, das bekommt man auch mit OC nicht rausgekitzelt. Entweder den Ryzen 1300x oder den 1500x (würde ich sagen).

Der i3 ist zu teuer, das lohnt sich nicht. Der G4560 ist da die bessere Wahl. ABER: Intel hat die Preise angezogen, es wird ihn kaum noch unter 80€ geben. Dann ist der Sprung zum besseren Ryzen nicht mehr weit, ehrlich gesagt.
MM_Unbekannt31. Jul 2017

Intels CPUs (außer der G4560) lohnen sich eigentlich gar nicht mehr.Außer d …Intels CPUs (außer der G4560) lohnen sich eigentlich gar nicht mehr.Außer du benutzt den PC nur für Gaming (DX11 Spiele) und hast vor dir in 1 bis 2 Jahren eine neue CPU zu kaufen. Denn P/L ist bei Intel echt schlecht - Ryzen hat mehr Kerne -> besser für die Zukunft und für andere Anwendungen wie Viedoschnitt oder Bildbearbeitung

Puh.. mehr kerne.. was genau benötigt denn aktuell mehr als 4 kerne? Und die single Core Leistung ist bei Intel nunmal nach wie vor um Längen besser. Bin kein Fanboy aber alle 1-2 jahre ne neue cpu? Da hat einer grandios keine ahnung.
99€ Zusammenbau bei mindfactory? O__o
@Xeswinoss warum empfiehlst du nun auf einmal die 1060 nach einem direkten Vergleich mit der 580? Früher war deine Rede genau anders herum (mit der 480).
Daijoubu31. Jul 2017

Bin seit einigen Jahren ein wenig raus aus der ganzen PC-Hardware/Software …Bin seit einigen Jahren ein wenig raus aus der ganzen PC-Hardware/Software Materie, welche über die tägliche Anwendung hinaus geht. Diesbezüglich ein paar Fragen in Anbetracht auf den Wechsel des Systems.Mein aktuelles Systemi7 2600P8Z77-VRX 480 8GB16 GB DDR3240 GB SSDEin Wechsel würde denke ich schon Sinn machen, auch unter dem Aspekt, dass ich die Alte Hardware für ca. 350€-400€ verkaufen und damit ein Teil refinanzieren kann.Da ich nun über Jahre hinweg Die SSD mit Daten/Treibern Prgrammen und deren benutzerdefinierten Einstellungen am laufen habe, will ich mir nicht ein komplett neues BS aufsetzen und dann ewig alles einrichten müssen. Gibt es hier Tools, die mir die Einstellungen von ausgewählten Programmen sichern, bzw. wie sieht es aus, wenn ich, bevor ich die SSD aus meinem aktuellen Rechner in den neuen einbaue, sämtliche Treiber für die "aktuelle" Hardware im Gerätemanager deinstalliere und von der Platte schmeiße, dass es nach dem Einbau dort keine Konflikte gibt. Wäre das eine Idee oder falsch gedacht?


Wo limitiert denn dein Rechner?
Und wieder eine sinnlose Kombi wird hot gevotet...
Das Dubaro nur scheiss RAM zur Verfügung stellt, das scheint hier niemanden zu interessieren und oben verliert man kein Wort in der Dealbeschreibung.

Ryzen profitiert so von der RAM Geschwindigkeit sodass man locker 10% mehr Leistung bekommt wenn man ein paar Euro in teureren RAM investiert...

golem.de/new…tml

Viel Spaß beim sparen....
sL0w2k51. Aug 2017

Und wieder eine sinnlose Kombi wird hot gevotet...Das Dubaro nur scheiss …Und wieder eine sinnlose Kombi wird hot gevotet...Das Dubaro nur scheiss RAM zur Verfügung stellt, das scheint hier niemanden zu interessieren und oben verliert man kein Wort in der Dealbeschreibung.Ryzen profitiert so von der RAM Geschwindigkeit sodass man locker 10% mehr Leistung bekommt wenn man ein paar Euro in teureren RAM investiert...https://www.golem.de/news/ram-overclocking-getestet-ryzen-profitiert-von-ddr4-3200-und-dual-rank-1704-127262.htmlViel Spaß beim sparen....

Klar könnte man schnelleren RAM nehmen. Ob man jetzt hier großartig von schnellem profitiert ist ne andere Sache. Wenn die CPU 10% schneller ist heißt das nicht das du dann auch 10% mehr fps hast. Denke dieser PC ist für 1080p Auflösung um die 60 fps gedacht, da würde der schnelle RAM sowieso nix bringen. Die CPU wird die Grafikkarte nicht bremsen.
Bearbeitet von: "istmirzuteuer" 1. Aug 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text