Gardena Komplett-Set mit Viereck-Versenkregner OS140 für Flächen bis zu 140 m² mit 5% NL-Gutschein für 72,19 EUR
298°Abgelaufen

Gardena Komplett-Set mit Viereck-Versenkregner OS140 für Flächen bis zu 140 m² mit 5% NL-Gutschein für 72,19 EUR

75,99€92,80€-18%OBI Angebote
41
eingestellt am 22. MaiBearbeitet von:"JustDie"
Update 30.05. jetzt mit Bauhaus TPG

Update 23.5. ++++ Nur noch Marktabholung ++++

Wer eine kleine Rasen- oder Beetfläche hat und diese nicht mehr von Hand bewässern mag, kann sich mit diesem Set zum guten Preis eine Menge Zeit und grünen Rasen erkaufen.

PVG
Bei idealo ist das Set bei Amazon für 86,95 EUR angegeben aber nicht lieferbar.

Newslettergutschein - KLICK

1177386.jpg
Einbau
Das Set ist so vorbereitet, dass man von einem Wasseranschluss bis zum Versenkregner alle benötigten Materialien zusammen hat, um das System (mit eine wenig Aufwand) zu installieren.

Wer jetzt keine Lust hat den ganzen Rasen aufzubuddeln, kann sich die Arbeit ein wenig erleichtern:
1. Den Spaten in die Grasnarbe einstechen und leicht nach rechts und links hebeln um einen kleinen Trichter im Boden zu öffnen.
2. Das Verlegerohr am besten mit Hilfe einer zweiten Person in diesen Trichter hineindrücken.
3. Die Grasnarbe über dem Rohr wieder fest zusammen drücken
4. Das Rohr liegt dann ca. 30cm unter der Erde. Damit ist es in vollkommen ausreichender Tiefe.
5. Erdloch für den Regner vorbereiten und einfach das Verlegerohr an den Regner anschließen.

Empfehlung
Ich habe ein komplettes Beregnungssystem (von Hunter allerdings) bei mir eingebaut und muss sagen, dass es unglaublich komfortabel ist. Vor allen der Rasen freut sich über die regelmäßige und gleichmäßige Beregnung. Mein Nachbar hat einen dieser Gardena Versenkregner verbaut und auch dieser funktioniert jetzt im 3. Jahr ganz tadellos.
Baut/stellt den Regner so ein, dass sehr sonnige und sehr schattige Flächen NICHT die gleiche Wassermenge erhalten. Ihr fangt sonst eine ungewollte Mooszucht an.

Lieferumfang
- 1x Profi-System Anschluss-Satz
- 2 m Classic Schlauch 19 mm (3/4") (wird dann an das unterirdische verlaufende Verlegerohr angeschlossen)
- 1x Anschlussdose, 20 m Verlegerohr 25 mm (für die unterirdische Leitung)
- 1x Verbinder 25 mm x 19 mm (3/4") Innengewinde
- 1x T-Stück 25 mm x 19 mm (3/4") Innengewinde
- 1x Entwässerungsventil (damit man vor dem Frost und ohne Kompressor das Wasser aus der Leitung lassen kann)
- 1x L-Stück 25 mm x 19 mm (3/4") Außengewinde
- 1x Viereck-Versenkregner OS 140
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Meine Nachbarn haben eine automatische Beregnungsanlage und auch seit Jahren einen Rasenroboter, der Rasen sieht kein bisschen gleichmäßig aus, überall trockene Stellen. Kann natürlich auch an der übermannshohen Thujahecke liegen, die den Garten an einer Seite eingrenzt. Ich beregne meinen nicht perfekten Rasen, der eigentlich eher eine Wiese ist, sporadisch von Hand und alles sieht deutlich naturnaher und gesünder aus.

Vögel und Insekten habe ich in meinem Garten ebenfalls deutlich mehr, bzw. scheinen sie sich bei mir wohler zu fühlen, weil ich nicht jedes vermeintliche Unkraut sofort vernichte.
Radioheadvor 55 m

Meine Nachbarn haben eine automatische Beregnungsanlage und auch seit …Meine Nachbarn haben eine automatische Beregnungsanlage und auch seit Jahren einen Rasenroboter, der Rasen sieht kein bisschen gleichmäßig aus, überall trockene Stellen. Kann natürlich auch an der übermannshohen Thujahecke liegen, die den Garten an einer Seite eingrenzt. Ich beregne meinen nicht perfekten Rasen, der eigentlich eher eine Wiese ist, sporadisch von Hand und alles sieht deutlich naturnaher und gesünder aus. Vögel und Insekten habe ich in meinem Garten ebenfalls deutlich mehr, bzw. scheinen sie sich bei mir wohler zu fühlen, weil ich nicht jedes vermeintliche Unkraut sofort vernichte.


Meist schneiden die Mähroboter-Menschen den Rasen zu kurz. Der Rasen wird dadurch bei langen heißen Periode sehr beansprucht, da er sich selber nur wenig Schatten spenden kann. Sprich, wenn es lange heiß ist, Rasen etwas länger lassen (4-6cm) und alle 2-3 Tage intensiv wässern.

Thujahecken ziehen große Mengen Wasser und die Wurzeln verästeln stark unter nahe Oberfläche. Sie sind somit eine enorme Konkurrenz zum Rasen. Bereiche in denen große Thujahecken stehen versanden daher regelmäßig.
Abhilfe schafft nur eine Wurzelsperre, die Thuja und Rasen trennt, ca. 15-20 cm tief reicht idR aus.
41 Kommentare
Beschäftigte mich damit gerade, Bewertungen sind teilweise sehr durchwachsen, auch gerade von diesen versenkregnern und wassersteckdosen. Schnell kaputt und ein bekannter hatte auch gewarnt, da "direkt betroffen"... jede Saison ist wohl was. Schreckt etwas ab, obwohl Grundidee natürlich super.
Meine Nachbarn haben eine automatische Beregnungsanlage und auch seit Jahren einen Rasenroboter, der Rasen sieht kein bisschen gleichmäßig aus, überall trockene Stellen. Kann natürlich auch an der übermannshohen Thujahecke liegen, die den Garten an einer Seite eingrenzt. Ich beregne meinen nicht perfekten Rasen, der eigentlich eher eine Wiese ist, sporadisch von Hand und alles sieht deutlich naturnaher und gesünder aus.

Vögel und Insekten habe ich in meinem Garten ebenfalls deutlich mehr, bzw. scheinen sie sich bei mir wohler zu fühlen, weil ich nicht jedes vermeintliche Unkraut sofort vernichte.
Radioheadvor 55 m

Meine Nachbarn haben eine automatische Beregnungsanlage und auch seit …Meine Nachbarn haben eine automatische Beregnungsanlage und auch seit Jahren einen Rasenroboter, der Rasen sieht kein bisschen gleichmäßig aus, überall trockene Stellen. Kann natürlich auch an der übermannshohen Thujahecke liegen, die den Garten an einer Seite eingrenzt. Ich beregne meinen nicht perfekten Rasen, der eigentlich eher eine Wiese ist, sporadisch von Hand und alles sieht deutlich naturnaher und gesünder aus. Vögel und Insekten habe ich in meinem Garten ebenfalls deutlich mehr, bzw. scheinen sie sich bei mir wohler zu fühlen, weil ich nicht jedes vermeintliche Unkraut sofort vernichte.


Meist schneiden die Mähroboter-Menschen den Rasen zu kurz. Der Rasen wird dadurch bei langen heißen Periode sehr beansprucht, da er sich selber nur wenig Schatten spenden kann. Sprich, wenn es lange heiß ist, Rasen etwas länger lassen (4-6cm) und alle 2-3 Tage intensiv wässern.

Thujahecken ziehen große Mengen Wasser und die Wurzeln verästeln stark unter nahe Oberfläche. Sie sind somit eine enorme Konkurrenz zum Rasen. Bereiche in denen große Thujahecken stehen versanden daher regelmäßig.
Abhilfe schafft nur eine Wurzelsperre, die Thuja und Rasen trennt, ca. 15-20 cm tief reicht idR aus.
prodigyvor 1 h, 3 m

Beschäftigte mich damit gerade, Bewertungen sind teilweise sehr …Beschäftigte mich damit gerade, Bewertungen sind teilweise sehr durchwachsen, auch gerade von diesen versenkregnern und wassersteckdosen. Schnell kaputt und ein bekannter hatte auch gewarnt, da "direkt betroffen"... jede Saison ist wohl was. Schreckt etwas ab, obwohl Grundidee natürlich super.


Das ist aber meist auf fehlerhaften Einbau zurückzuführen bzw. mangelnde Wartung. Häufig wird Wasser aus alten, leicht rostigen Leitungen eingeführt und die Membranen der Ventile oder sogar die Regner selber versagen den Dienst. Auch sehr kalkhaltiges Wasser setzt den Bauteilen zu. Weiterhin wird die Entleerung der Anlage von vielen Besitzern im Winter nur unzureichend vorgenommen.
Zudem ist es nicht ungewöhnlich, dass einige Komponenten hin und wieder mal ausgetauscht werden müssen. Gerade die Regner sind ja stark beansprucht.
Allerdings sind die Komponenten von Hunter bspw. schon nochmal deutlich hochwertiger als Gardena natürlich.
Bearbeitet von: "JustDie" 22. Mai
Cooler deal. Hier war die Rede davon dass schattige und sonnige Flächen nicht gleich viel bewässert werden sollen. Wie ist es denn dann am besten von der Verteilung an Wasser gegen Moosbildung?
mms.stvor 11 m

Cooler deal. Hier war die Rede davon dass schattige und sonnige Flächen …Cooler deal. Hier war die Rede davon dass schattige und sonnige Flächen nicht gleich viel bewässert werden sollen. Wie ist es denn dann am besten von der Verteilung an Wasser gegen Moosbildung?


Das kannst Du so nie pauschal sagen. Schau Deinem Rasen zu, der zeigt Dir wann er Wasser braucht. Bei dauerhaft sonnenbeschienenen Flächen kann ich Dir in etwa sagen: spätestens alle 3-4 Tage knapp eine Stunde, alle 2 Tage 30+ Minuten und eher nicht jeden Tag bewässern (so als Richtwert abh. von Deinem Beregnungssystem).
Bei schattigen Flächen, also da wo wirklich kein Sonne hinkommt, entweder gar nicht bewässern oder 1-2 mal die Woche für 5-10 Minuten und darauf achten, dass die Bodenoberfläche zwischendurch wirklich trocken wird. Wird sie das nicht, musst Du die Intervalle der Bewässerung vergrößern. Sonst Moos!
Bei Mischbeschattung musst Du Dich bei der Bewässerung nach den sonnenbeschienenen Flächen richten .. hier wird ein Teil womöglich austrocknen wässerst Du zu wenig. Dann halt soviel bewässern, dass Du dem entgegen steuerst.

Brauchst Du mehr Details, PN
werde ich mal probieren hatte noch ne nen 10% Gutschein, aber übern Newsletter gibt's es dann für jeden noch mal 5 %

obi.de/new…er/
JustDievor 52 m

Thujahecken ziehen große Mengen Wasser und die Wurzeln verästeln stark u …Thujahecken ziehen große Mengen Wasser und die Wurzeln verästeln stark unter nahe Oberfläche. Sie sind somit eine enorme Konkurrenz zum Rasen. Bereiche in denen große Thujahecken stehen versanden daher regelmäßig.Abhilfe schafft nur eine Wurzelsperre, die Thuja und Rasen trennt, ca. 15-20 cm tief reicht idR aus.


Nicht nur Thujas sind ein großer Konkurrent. Wilder Wein, Efeu und andere großflächigen Kletterpflanzen ebenso.
Das mit der Wurzelsperre ist so eine Sache, gerade bei 15 bis 20 cm. Erstmal hilft die gegen das durchwuchern. Wenn die Pflanze allerdings nicht ausreichend andere Fläche für die wasseraufnahme findet, geht sie etwas in die Tiefe und unterwandert die Sperre.
Wir hatten das Problem damals mit einem Perlschlauch in unserer Thujiahecke gelöst. Ist immer ausreichend Feuchtigkeit vorhanden, wachsen die Wurzeln nicht so stark in die Fläche.

Wenn mein Boden (sehr lehmhaltig) durch die Thuja versanden würde, hätte ich sofort ein paar gepflanzt, bei Trockenheit wird der aber leider nur steinhart und reißt auf.

Ansonsten top für deine Kommentare hier.

Ich bin gerade auch bei der Bewässerungsplanung und bei Hunter angekommen - zumindest was die Regner betrifft. Nur noch unschlüssig, welcher Typ genau.
Bearbeitet von: "norinofu" 22. Mai
norinofuvor 11 m

Nicht nur Thujas sind ein großer Konkurrent. Wilder Wein, Efeu und andere …Nicht nur Thujas sind ein großer Konkurrent. Wilder Wein, Efeu und andere großflächigen Kletterpflanzen ebenso.Das mit der Wurzelsperre ist so eine Sache, gerade bei 15 bis 20 cm. Erstmal hilft die gegen das durchwuchern. Wenn die Pflanze allerdings nicht ausreichend andere Fläche für die wasseraufnahme findet, geht sie etwas in die Tiefe und unterwandert die Sperre.Wir hatten das Problem damals mit einem Perlschlauch in unserer Thujiahecke gelöst. Ist immer ausreichend Feuchtigkeit vorhanden, wachsen die Wurzeln nicht so stark in die Fläche.Wenn mein Boden (sehr lehmhaltig) durch die Thija versanden würde, hätte ich sofort ein paar gepflanzt, bei Trockenheit wird der aber leider nur steinhart und reißt auf.Ansonsten top, für deine Kommentare hier.Ich bin gerade auch bei der Bewässerungsplanung und bei Hunter angekommen - zumindest was die Regner betrifft. Nur noch unschlüssig, welcher Typ genau.


Mit Dir würde ich ja gerne mal ein Bier trinken ... jmd. mit richtig Plan . Dem ist auch wenig hinzuzufügen und Du hast Lücken in meinen Kommentaren super gefüllt. Danke für Dein Top Kommentar in meinem Deal.

Zum Hunter Regner. Da kenne ich ja Deine Ansprüche nicht (Gelände, Flächen usw.)
Wenn ich mir das derzeit aussuchen könnte, würde ich zu folgendem greifen:

MP Rotator
Produkt:
hunterindustries.com/de/…tor
Video:

Klasse für eine gleichmäßige und effiziente Bewässerung. Toll und einfach zu regulieren.

Wenn Du große Flächen Bewässern musst; der Evergreen (habe ich derzeit im Einsatz):
PGJ 04
Produkt:
hunterindustries.com/de/…pgj


Und wenn Deine Druckleitung richtig Power hat, arbeite mit Düsen:
hunterindustries.com/de/…sen
Bearbeitet von: "JustDie" 22. Mai
Ich kann von der Bodensteckdose nur abraten. Innerhalb kürzester Zeit sind 2 Stück defekt. 1 davon nach 1 Tag. Daher würde ich eher die von Hunter empfehlen. Sind unwesentlich teurer aber dafür auch mit einem Absperrhahn.
JustDievor 25 m

Zum Hunter Regner. Da kenne ich ja Deine Ansprüche nicht (Gelände, Flächen …Zum Hunter Regner. Da kenne ich ja Deine Ansprüche nicht (Gelände, Flächen usw.)Wenn ich mir das derzeit aussuchen könnte, würde ich zu folgendem greifen:MP RotatorProdukt: https://www.hunterindustries.com/de/product/duesen/mp-rotatorVideo: [Video] Klasse für eine gleichmäßige und effiziente Bewässerung. Toll und einfach zu regulieren.Wenn Du große Flächen Bewässern musst; der Evergreen (habe ich derzeit im Einsatz):PGJ 04Produkt:https://www.hunterindustries.com/de/product/getrieberegner/pgjUnd wenn Deine Druckleitung richtig Power hat, arbeite mit Düsen:https://www.hunterindustries.com/de/product-line/Düsen


Die zu beregnende Fläche ist nicht besonders groß, ca. 70m². Allerdings ist eben auf einer Seite wilder Wein mit ca. 40m² Fläche (eine Pflanze!). Daher auch die Aufteilung in zwei Zonen mit unterschiedlicher Bewässerungsdauer und -Intervall (evtl. über Feuchtesensor gesteuert). Genau zwischen PGJ und MP bin ich am Schwanken, der PGJ entspricht eher den Gardena Regnern da hatte ich mal einen testweise überirdisch installiert und war eigentlich ganz zufrieden von der Beregnung her. Aber auch wegen deiner Anmerkung, ist der MP wohl eher geeignet. So viel Druck ist nicht auf der Leitung, da hängt ein Hauswasserwerk mit Zisterne dahinter. Ich bin gerade noch dabei die Zuleitungen zu dimensionieren, da werd ich normales PE DVGW Rohr aus dem Sanitärhandel und passende Verschraubungen nehmen - ist deutlich günstiger als das material von den Beregnungsherstellern.

Da es hier im Deal eigentlich nicht um Hunter sondern Gardena geht, noch etwas zu dem Regner (und warum ich ihn nicht nehme):
Ich hab das Modell das nicht versenkbar ist schon seit 5 Jahren im Einsatz. das steht eigentlich den ganzen Sommer irgendwo im Garten, ist also ständig UV Strahlen ausgesetzt. Bisher keine Probleme, bei den kleinen kleinen Düsen hat man nach zwei Jahren ein erstes Ausbleichen feststellen können. jetzt merkt mann dass die Düsen etwas porös werden. vermutlich würde er diesen Sommer noch überleben. Für die Nutzungsdauer und Anschaffungspreis ist das für mich in Ordnung.
Bei einem Einbauregner würde ich es von der Austauschmöglichkeit abhängig machen, zumal der Einbauregner auch etwas höherer mechanischer Belastung (Rasenmäher, spielende Kinder, ...) ausgesetzt ist - der wird ja nicht weggeräumt wenn man mäht. Den möchte ich nach 6 Jahren nicht ausbuddeln müssen.

Was ich weniger schön finde, ist die Einstellung der Beregnungsfläche, da sollte man nix dagegenhaben auch mal nass zu werden - das ist auch der Grund warum ich bei Hunter angekommen bin, da sieht das - in den Videos zumindest - einiges trockener aus.
Bearbeitet von: "norinofu" 22. Mai
10% Sovendus Gutschein generieren und nur 68,39 € bezahlen

(Über den Link kostenloses Schnittmuster „bestellen“ und als "Dankeschön" ein Gutschein von Sovendus generieren.)

17416263-UCzBs.jpg
Bearbeitet von: "HEX" 22. Mai
JustDievor 1 h, 24 m

Meist schneiden die Mähroboter-Menschen den Rasen zu kurz. Der Rasen wird …Meist schneiden die Mähroboter-Menschen den Rasen zu kurz. Der Rasen wird dadurch bei langen heißen Periode sehr beansprucht, da er sich selber nur wenig Schatten spenden kann. Sprich, wenn es lange heiß ist, Rasen etwas länger lassen (4-6cm) und alle 2-3 Tage intensiv wässern.Thujahecken ziehen große Mengen Wasser und die Wurzeln verästeln stark unter nahe Oberfläche. Sie sind somit eine enorme Konkurrenz zum Rasen. Bereiche in denen große Thujahecken stehen versanden daher regelmäßig.Abhilfe schafft nur eine Wurzelsperre, die Thuja und Rasen trennt, ca. 15-20 cm tief reicht idR aus.


Abhilfe wäre auch einen großen Bogen um Lebensbaum zu machen bzw. Den Kram auszubuddeln und zu verbrennen :D.

Es grüßt ein thujahasser
Meeeavor 15 m

Ich kann von der Bodensteckdose nur abraten. Innerhalb kürzester Zeit sind …Ich kann von der Bodensteckdose nur abraten. Innerhalb kürzester Zeit sind 2 Stück defekt. 1 davon nach 1 Tag. Daher würde ich eher die von Hunter empfehlen. Sind unwesentlich teurer aber dafür auch mit einem Absperrhahn.


Nicht, dass der morgens schon kräht
JustDievor 1 h, 23 m

Das ist aber meist auf fehlerhaften Einbau zurückzuführen bzw. mangelnde W …Das ist aber meist auf fehlerhaften Einbau zurückzuführen bzw. mangelnde Wartung. Häufig wird Wasser aus alten, leicht rostigen Leitungen eingeführt und die Membranen der Ventile oder sogar die Regner selber versagen den Dienst. Auch sehr kalkhaltiges Wasser setzt den Bauteilen zu. Weiterhin wird die Entleerung der Anlage von vielen Besitzern im Winter nur unzureichend vorgenommen. Zudem ist es nicht ungewöhnlich, dass einige Komponenten hin und wieder mal ausgetauscht werden müssen. Gerade die Regner sind ja stark beansprucht.Allerdings sind die Komponenten von Hunter bspw. schon nochmal deutlich hochwertiger als Gardena natürlich.


Naja, wenn man mal die Bewertungen bei Amazon zur wassersteckdose durchliest und unter jedem der Gardena Service verzweifelt antwortet "melden sie sich, wir finden eine Lösung..." nicht gerade vertrauenserweckend.
norinofuvor 29 m

Die zu beregnende Fläche ist nicht besonders groß, ca. 70m². Allerdings is …Die zu beregnende Fläche ist nicht besonders groß, ca. 70m². Allerdings ist eben auf einer Seite wilder Wein mit ca. 40m² Fläche (eine Pflanze!). Daher auch die Aufteilung in zwei Zonen mit unterschiedlicher Bewässerungsdauer und -Intervall (evtl. über Feuchtesensor gesteuert). Genau zwischen PGJ und MP bin ich am Schwanken, der PGJ entspricht eher den Gardena Regnern da hatte ich mal einen testweise überirdisch installiert und war eigentlich ganz zufrieden von der Beregnung her. Aber auch wegen deiner Anmerkung, ist der MP wohl eher geeignet. So viel Druck ist nicht auf der Leitung, da hängt ein Hauswasserwerk mit Zisterne dahinter. Ich bin gerade noch dabei die Zuleitungen zu dimensionieren, da werd ich normales PE DVGW Rohr aus dem Sanitärhandel und passende Verschraubungen nehmen - ist deutlich günstiger als das material von den Beregnungsherstellern. Da es hier im Deal eigentlich nicht um Hunter sondern Gardena geht, noch etwas zu dem Regner (und warum ich ihn nicht nehme):Ich hab das Modell das nicht versenkbar ist schon seit 5 Jahren im Einsatz. das steht eigentlich den ganzen Sommer irgendwo im Garten, ist also ständig UV Strahlen ausgesetzt. Bisher keine Probleme, bei den kleinen kleinen Düsen hat man nach zwei Jahren ein erstes Ausbleichen feststellen können. jetzt merkt mann dass die Düsen etwas porös werden. vermutlich würde er diesen Sommer noch überleben. Für die Nutzungsdauer und Anschaffungspreis ist das für mich in Ordnung. Bei einem Einbauregner würde ich es von der Austauschmöglichkeit abhängig machen, zumal der Einbauregner auch etwas höherer mechanischer Belastung (Rasenmäher, spielende Kinder, ...) ausgesetzt ist - der wird ja nicht weggeräumt wenn man mäht. Den möchte ich nach 6 Jahren nicht ausbuddeln müssen.Was ich weniger schön finde, ist die Einstellung der Beregnungsfläche, da sollte man nix dagegenhaben auch mal nass zu werden - das ist auch der Grund warum ich bei Hunter angekommen bin, da sieht das - in den Videos zumindest - einiges trockener aus.


Bei 70 qm kannst Du sehr gut mit beiden Varianten arbeiten - MP und PGJ.Die Fläche sollte aber nicht zu rechteckig sein (was ich mal nicht vermute). Auch herkömmliche Düsen sind möglich, da Dein HWW 70qm mit Düsen locker schafft.
MP ist bei einer Zisterne (vermute Regenwasser) zu bevorzugen, da effektiver, sprich weniger Ressourcenverbrauch bei gleichem Effekt. Ich habe einen (genehmigten ) Brunnen, da ist mir das herzlich egal.

Die PGJ sind langlebig und zuverlässig. Da wird auch nichts nass, weil:
- Sehr präzise in der Einstellung
- Weniger windanfällig als der Dealregner von Gardena , da viel geringere Wurfhöhe

Dass die Einbauvariante von Gardena kurzlebiger ist, kann ich jedoch nicht bestätigen. Der Regner ist deutlich geschützter. Sowohl vor UV Strahlung, Regenwasser, als auch Sand ... die Hauptfeinde aller Regner. Somit überleben die eher länger.

Zwei Tipps:
1. Kauf alles an Zubehör bei Ebay .. unschlagbar günstig.
Ventile, Nippel, Rohre, (event. auch Steuerung).

2. Kennst Du schon die Bedienungsanleitung von Hunter . Grundlagenwissen und mehr. Wenn Du das verstanden hast, kannst Du eine Firma aufmachen
Finger weg von Gardena bei Bewässerungsanlagen!!

Nehmt Hunter oder Rainbird. Deren Qualität ist bei nahezu gleichen Preisen ein Vielfaches besser.
Es ist nicht Sinn einer Bewässerungsanlage, dass man jährlich Komponenten austauschen muss, weil sie defekt sind, oder sich herausstellt, dass sie das Wasser ungleichmäßig verteilen. Ihr werdet erstaunt sein wie viel man bei Komponenten falsch machen kann, wenn man zu Gardena greift.

Regner empfehle ich von Hunter, Wassersteckdosen empfehle ich von Hunter oder Marley. Als Leitung normales schwarzes PE-Rohr aus dem Landhandel oder Baustoffhandel.

Bei Fragen bitte PN. Habe bereits einige Bewässerungsanlagen geplant und umgesetzt, die seit vielen Jahren problemlos laufen.
prodigyvor 21 m

Naja, wenn man mal die Bewertungen bei Amazon zur wassersteckdose …Naja, wenn man mal die Bewertungen bei Amazon zur wassersteckdose durchliest und unter jedem der Gardena Service verzweifelt antwortet "melden sie sich, wir finden eine Lösung..." nicht gerade vertrauenserweckend.


1. Es geht hier nicht um Wassersteckdosen, sonst könnte ich ja entgegenhalten, dass jeder die Gartenschere Top findet.
2. Du musst es nicht kaufen, wenn Du dem Hersteller nicht traust.
3. Wenn Du den Amazon Rezessionen mehr vertraust als dem was ich schreibe, ist das Dein gutes Recht.

Ich kenne mich mit Beregnungslösungen zumindest detailliert aus.
Angelpimpervor 7 m

Finger weg von Gardena bei Bewässerungsanlagen!!Nehmt Hunter oder …Finger weg von Gardena bei Bewässerungsanlagen!!Nehmt Hunter oder Rainbird. Deren Qualität ist bei nahezu gleichen Preisen ein Vielfaches besser.Es ist nicht Sinn einer Bewässerungsanlage, dass man jährlich Komponenten austauschen muss, weil sie defekt sind, oder sich herausstellt, dass sie das Wasser ungleichmäßig verteilen. Ihr werdet erstaunt sein wie viel man bei Komponenten falsch machen kann, wenn man zu Gardena greift.Regner empfehle ich von Hunter, Wassersteckdosen empfehle ich von Hunter oder Marley. Als Leitung normales schwarzes PE-Rohr aus dem Landhandel oder Baustoffhandel.Bei Fragen bitte PN. Habe bereits einige Bewässerungsanlagen geplant und umgesetzt, die seit vielen Jahren problemlos laufen.


Im Grunde hast Du Recht.
ABER
So grundsätzliche Haltungen sind immer eine Sache für sich. In etwa so wie die geistigen Tiefflieger, die denken nur VW könnte gute Autos bauen.
Hunter und Rainbird sind besser aber wie oft hast Du komplette Gardena Systeme verbaut, dass Du einen Vergleichswert hast. Die Schnellkupplungen von Gardena sind bspw. ein unschlagbares Traumprodukt.
Bei meinem Nachbarn stehen zwei Gardena Regner, einmal Versenkgetriebe, einmal Versenkviereck seit Jahren .. Null Probleme. Dafür sind durch Rostpartikel aus der gleich Zuleitung schon zwei Rainbird-Regner bei ihm über den Jordan gegangen.

Meine nur .. nicht immer ganz so absolut denken .. gibt mehr als schwarz und weiß.
JustDievor 19 m

1. Es geht hier nicht um Wassersteckdosen, sonst könnte ich ja …1. Es geht hier nicht um Wassersteckdosen, sonst könnte ich ja entgegenhalten, dass jeder die Gartenschere Top findet. 2. Du musst es nicht kaufen, wenn Du dem Hersteller nicht traust.3. Wenn Du den Amazon Rezessionen mehr vertraust als dem was ich schreibe, ist das Dein gutes Recht.Ich kenne mich mit Beregnungslösungen zumindest detailliert aus.


Ich habe drei viereckregner im Einsatz, Kupplungen und Schläuche von gardena. Nur das Pipelinesystem, von dem die Steckdose ein Teil ist (die Gartenschere wohl weniger), scheint mir nicht ganz ausgereift... Wie gesagt würde ich es auch gerne vom Brunnen aus unterirdisch verlegen bspw. für eine Gartendusche und bin mir noch unsicher welche Lösung es werden soll.
JustDievor 35 m

Bei 70 qm kannst Du sehr gut mit beiden Varianten arbeiten - MP und …Bei 70 qm kannst Du sehr gut mit beiden Varianten arbeiten - MP und PGJ.Die Fläche sollte aber nicht zu rechteckig sein (was ich mal nicht vermute). Auch herkömmliche Düsen sind möglich, da Dein HWW 70qm mit Düsen locker schafft.MP ist bei einer Zisterne (vermute Regenwasser) zu bevorzugen, da effektiver, sprich weniger Ressourcenverbrauch bei gleichem Effekt. Ich habe einen (genehmigten ) Brunnen, da ist mir das herzlich egal.Die PGJ sind langlebig und zuverlässig. Da wird auch nichts nass, weil:- Sehr präzise in der Einstellung- Weniger windanfällig als der Dealregner von Gardena , da viel geringere WurfhöheDass die Einbauvariante von Gardena kurzlebiger ist, kann ich jedoch nicht bestätigen. Der Regner ist deutlich geschützter. Sowohl vor UV Strahlung, Regenwasser, als auch Sand ... die Hauptfeinde aller Regner. Somit überleben die eher länger.Zwei Tipps:1. Kauf alles an Zubehör bei Ebay .. unschlagbar günstig.Ventile, Nippel, Rohre, (event. auch Steuerung).2. Kennst Du schon die Bedienungsanleitung von Hunter . Grundlagenwissen und mehr. Wenn Du das verstanden hast, kannst Du eine Firma aufmachen


Ja ziemlich rechteckig. ich hab zwei Zonen geplant, die eine versorgt den Rasenbereich mit den Wurzeln vom Wein und die andere den Rest. Regner sind mit Überlappung bzw. beregnen des nächsten Regners geplant, damit komm ich auf sechs Düsen bei meiner Fläche (4+2). Was den Brunnen betrifft, ist natürlich top. Ist die eigene Zisterne mit 6 m³ leer, kann ich wenn es ganz trocken ist auch noch auf einen etwas entfernten Vorrat mit 200 m³ zurückgreifen . Dennoch schau ich, auch wenn das nass quasi ausreichend da ist, schon auf sparsamen Umgang denn nass ist kostbar. Bei uns wurden einige Brunnen stillgelegt, da der Grundwasserpegel durch zu viel Entnahme teilweise deutlich zurückgegangen ist Auch die Entnahme aus gewässern ist für privat mittlerweile untersagt und für die Landwirtschaft stark geregelt und wird nun berechnet.

Verlegenmaterial hol ich beim SHKler meines Vertrauens, der liegt auf gleichem Preisneveau wie ebay und ich bekomm die Werkzeuge dazu geliehen (Schere, Entgrater). Steuerung wird über FHEM oder Openhab laufen.

Ja der Versenkregner ist relativ gut geschützt. Je nach Einbauort ist die Oberfläche aber den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt. Das hab ich an meinem 4fach Verteiler gemwerkt, da brät im Sommer 8h die Sonne drauf. Der ist ziemlich ausgebleicht aber sonst schlägt er sich ganz gut. Nur die gummierten Teile sind nach 3 Jahren spröde geworden. Ich denke daher, dass auch beim Versenkregner die anfälligsten Teile die Sprühdüsen sind und ggf. durch Überfahren mit dem Mäher oder fahrbaren Spielgeräten und drüberlaufen die mechanische Belastung etwas höher ist als am "Aufputzmodell" da die ja nicht ganz im Gerät verschwinden. Über die Austauschbarkeit hab ich mir bisher bei den Gardenateilen keine Gedanken gemacht. Wenn das Zeug verbuddelt werden soll, ist das schon interessanter, da will man ja nicht alle paar Jahre mit dem Spaten kommen müssen.
JustDievor 34 m

Im Grunde hast Du Recht.ABERSo grundsätzliche Haltungen sind immer eine …Im Grunde hast Du Recht.ABERSo grundsätzliche Haltungen sind immer eine Sache für sich. In etwa so wie die geistigen Tiefflieger, die denken nur VW könnte gute Autos bauen. Hunter und Rainbird sind besser aber wie oft hast Du komplette Gardena Systeme verbaut, dass Du einen Vergleichswert hast. Die Schnellkupplungen von Gardena sind bspw. ein unschlagbares Traumprodukt.Bei meinem Nachbarn stehen zwei Gardena Regner, einmal Versenkgetriebe, einmal Versenkviereck seit Jahren .. Null Probleme. Dafür sind durch Rostpartikel aus der gleich Zuleitung schon zwei Rainbird-Regner bei ihm über den Jordan gegangen.Meine nur .. nicht immer ganz so absolut denken .. gibt mehr als schwarz und weiß.


hast ne ausführliche PN.
Hier dreht es sich ja um einen Versenkregner der ohne das Zubehör ca. 30 Euro kostet. Da sollte man damit rechnen, dass das Ding irgendwann kaputt geht. Wie oben erwähnt, hab ich ja das Aufstellgerät, das nun schon 5 Jahre seinen Dienst verrichtet. Aus Interesse hab ich mir für die Einbauversion mal die Ersatzteilliste angeschaut, sollte etwas defekt gehen, ist zumindest mal nicht der komplette Ausbau notwendig - ich geh mal davon aus, dass das Gehäuse wohl am seltensen kaputt geht. Zumal es sich bei dem Versenkregner um ein mechanisches Teil handelt, dass durchaus auch etwas Pflege vertragen kann.

Bei der Anschlussdose gibt es ein Unterschied zur Entnahmestelle. Die häufige Kritik bezieht sich, auf die Schnelle geschaut, eher auf die Entnahmestelle, u.a. der Wasserstop, den gibt es bei der Einspeisung nicht.
HEXvor 1 h, 56 m

10% Sovendus Gutschein generieren und nur 68,39 € bezahlen [Bild]



Wäre schön wenn kurz schriebst wie das gemacht hast. Idealerweise mit Link
investor22. Mai

Wäre schön wenn kurz schriebst wie das gemacht hast. Idealerweise mit Link



Denke durch Käufe auf anderen Seiten. Früher ging der Link aus dem Deal hier, aber das funktioniert leider auch nicht mehr.

mydealz.de/dea…326
JustDievor 3 h, 33 m

...Häufig wird Wasser aus alten, leicht rostigen Leitungen eingeführt...


...oder aber die Gartenpumpe fördert bereits das leicht rostige Grundwasser.
Angelpimpervor 2 h, 55 m

Finger weg von Gardena bei Bewässerungsanlagen!!Nehmt Hunter oder …Finger weg von Gardena bei Bewässerungsanlagen!!Nehmt Hunter oder Rainbird. Deren Qualität ist bei nahezu gleichen Preisen ein Vielfaches besser.Es ist nicht Sinn einer Bewässerungsanlage, dass man jährlich Komponenten austauschen muss, weil sie defekt sind, oder sich herausstellt, dass sie das Wasser ungleichmäßig verteilen. Ihr werdet erstaunt sein wie viel man bei Komponenten falsch machen kann, wenn man zu Gardena greift.Regner empfehle ich von Hunter, Wassersteckdosen empfehle ich von Hunter oder Marley. Als Leitung normales schwarzes PE-Rohr aus dem Landhandel oder Baustoffhandel.Bei Fragen bitte PN. Habe bereits einige Bewässerungsanlagen geplant und umgesetzt, die seit vielen Jahren problemlos laufen.



Hast Du zufällig auch eine Empfehlung für 'ne vernünftige d. h. langlebige 3/4 Zoll-Spritze? Danke schon mal!
Bearbeitet von: "Radiohead" 22. Mai
Hallo. Ich hätte aus einem Startset noch folgendes neu abzugeben: 1x Anschlussdose, 1 xT-Stück, 3x Verbinder 25mm x 3/4“ IG, 1x T-Stück 25x3/4“ IG, 1x Entwässerungsventil. Falls jemand an etwas Interesse hat, kann er mir gern schreiben. Alles original Gardena Pipeline.
Bearbeitet von: "tille1" 22. Mai
Guckt Euch auch mal RainBird an. Hab davon 4 Regner im Einsatz und das Preisleistungsverhältnis + das Modulare Düsensystem echt toll.
Bezogen hab ich es über Edinger-Shops.de

Grundsätzlich hab ich Gardena Rohre und auch Anschlüsse verwendet und dann nur noch die RainBird Versenkregner drauf geschraubt.
investorvor 4 h, 29 m

Wäre schön wenn kurz schriebst wie das gemacht hast. Idealerweise mit Link


Habe oben den Link hinzugefügt und eine kurze Beschreibung dazu.
Radioheadvor 4 h, 29 m

Hast Du zufällig auch eine Empfehlung für 'ne vernünftige d. h. langlebige …Hast Du zufällig auch eine Empfehlung für 'ne vernünftige d. h. langlebige 3/4 Zoll-Spritze? Danke schon mal!



schau mal bei GEKA vorbei
Professional: geka.de/dow…tml
Home: geka.de/hom…og/
Garden scheint ja in den letzten Jahren echt schlecht geworden zu sein. Meine Anlage läuft seit 2003 tadellos. Wasserleitung wird im Herbst komplett durch Gefälle entleert und aus den Sprinklern werden die Siebe entnommen und gereinigt. Das wars.
Nur noch Marktabholung in ausgewählten Shops möglich.
Auch der NL Gutschein kann niocht mehr eingesetzt werden
Auch online wieder verfügbar und mit dem 10%Gutschein ein echt toller Preis. Vielen Dank
mein Set ist bereits angekommen, aber jetzt bin ich total unsicher. Soll ich den installieren oder doch zu Hunter / Rainbird wechseln
HEXvor 32 m

mein Set ist bereits angekommen, aber jetzt bin ich total unsicher. Soll …mein Set ist bereits angekommen, aber jetzt bin ich total unsicher. Soll ich den installieren oder doch zu Hunter / Rainbird wechseln


Das kommt auf den Aufwand an, den Du bringen möchtest. Das Set ist halt super einfach zu verbauen und beregnet eine rechteckige Fläche sehr gut. Auch wenn Hindernisse rumstehen (Wasser fällt von oben herab).
Bauchst Du auf der gleichen Fläche Hunter Getrieberegner ein, sind es wenigsten 5 Regner die Du brauchst ... mehr Leitungen, Swing Joints, mehr Nippel und und und...Bei Fragen PN
Möglicherweise ist es nach ein paar Jahren schrott vielleicht aber auch nicht, wer weiß das schon .. dann bauste halt nen neuen ein.
Hat es schon wer bei Bauhaus mit der Tiefpreisgarantie versucht? Würde ja bedeuten, dass man es für 66,87 EUR bekommen würde. Btw. ist es nur noch in wenigen Märkten für den Preis zu bekommen.
JustDie28. Mai

Das kommt auf den Aufwand an, den Du bringen möchtest. Das Set ist halt …Das kommt auf den Aufwand an, den Du bringen möchtest. Das Set ist halt super einfach zu verbauen und beregnet eine rechteckige Fläche sehr gut. Auch wenn Hindernisse rumstehen (Wasser fällt von oben herab).Bauchst Du auf der gleichen Fläche Hunter Getrieberegner ein, sind es wenigsten 5 Regner die Du brauchst ... mehr Leitungen, Swing Joints, mehr Nippel und und und...Bei Fragen PNMöglicherweise ist es nach ein paar Jahren schrott vielleicht aber auch nicht, wer weiß das schon .. dann bauste halt nen neuen ein.


Warum ist der Deal inaktiv? Hier in Breisach gibt es das Angebot noch. Wenn man das nun mit Bauhaus kombiniert, kann man es überall günstig bekommen.
OverWritevor 35 m

Warum ist der Deal inaktiv? Hier in Breisach gibt es das Angebot noch. …Warum ist der Deal inaktiv? Hier in Breisach gibt es das Angebot noch. Wenn man das nun mit Bauhaus kombiniert, kann man es überall günstig bekommen.


Weil es nicht mehr für den Preis bei Obi zu haben ist.
JustDievor 21 m

Weil es nicht mehr für den Preis bei Obi zu haben ist.


Klar gibt es das noch in einigen Märkten.

17492735-xO1g4.jpg
Und noch einmal, wenn man damit nun zu Bauhaus geht, kann man es sogar für 66,87 EUR haben.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text