Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
GARMIN EDGE 530 GPS Fahrradcomputer
360° Abgelaufen

GARMIN EDGE 530 GPS Fahrradcomputer

239€257,99€-7% 3,99€ Zweirad Stadler Angebote
41
360° Abgelaufen
GARMIN EDGE 530 GPS Fahrradcomputer
eingestellt am 10. Sep

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Ich bin gerade bei Stadler auf einen sehr guten Preis für den GARMIN EDGE 530 gestoßen. Laut Idealo ist der nächste Vergleichspreis 257,99€.

Technische Details Garmin Edge 530 GPS-Fahrrad-Computer
Alllgemein
  • Abmessungen: 50 x 82 x 20 mm
  • Anzeigegröße: 2.6" Farbdisplay
  • Anzeigeauflösung, B x H: 246 x 322 Pixel
  • Gewicht: ca. 75.8 g
  • Batterie: Lithium-Ion, wiederaufladbar
  • Akkulaufzeit 24 Stunden (bei normalem Gebrauch)
  • Wasserdichtigkeit: IPX7
  • Farbdisplay
  • Hochempfindlicher GPS-Empfänger
  • Höhenmesser
  • Umgebungslichtsensor
Karten und Speicher
  • Möglichkeit, Karten hinzuzufügen
  • Basiskarte
  • Wegpunkte: 200
  • Routen: 100
  • Rundenverlauf: bis 200 h
Sensoren
  • GPS
  • GLONASS
  • Barometrischer Höhenmesser
Tägliche Smart-Funktionen
  • Smart Notifications
  • VIRB-Fernbedienung
Trainings-, Planungs- und Analysefunktionen
  • Anpassbare Datenseiten
  • Auto-Pause
  • Intervalltraining
  • Erweiterte Trainings
  • Auto-Lap
  • VO2max
  • Virtual Partner
  • Auto-Seitenwechsel
Radfahrfunktionen

  • Strecken: zum Antreten gegen vorherige Aktivitäten
  • Zeit- oder Distanz-Alarm: Wenn man einen voreingestellten Wert erreicht, ertönt ein Alarm
  • Fahrradkarte: routingfähige Straßenkarten für das Radfahren
  • Mit Vector kompatibel
  • Mit Leistungsmessgeräten kompatibel: Anzeige von Leistungsdaten von kompatiblen ANT+ -Leistungsmessern dritter Anbieter
Garmin Connect
  • Mit Garmin Connect kompatibel: Online-Community zur Analyse, Klassifizierung und zum Austausch von Daten
  • Automatische Synchronisierung: zum automatischen Übertragen von Daten in Garmin Connect
Funktionen für Performance und Touraufzeichnung
  • Datenanpassung
  • Auto Pause/Auto Lap/Auto-Seitenwechsel
  • Alarme
  • Persönliche Rekorde
  • VO2/Erholung
  • Physiologische Messungen einschließlich Trainingsbelastung, Balance
  • Leistungssensorkompatibilität
  • Erweiterte Leistungsanalyse
  • MTB-Kennzahlen
  • Unterstützt elektronische Schaltung
  • Unterstützt Indoor-Trainer-Steuerungen
  • Erweiterte Trainings
  • Segmente
  • ClimbPro
  • Externe Anzeige
Navigationsfunktionen
  • Karten Garmin-Fahrradkarte
  • Integrierter Trailforks-Inhalt
  • Möglichkeit zum Hinzufügen von Karten: nur interner Speicher
  • Unterstützt Strecken
  • Trendline Popularity Routing
  • Abbiegehinweise
  • Neuberechnung auf dem Gerät
  • Berechnung zurück zum Start auf dem Gerät
Assistenz- und Online-Funktionen
  • LiveTrack
  • GroupTrack
  • Fahrer-zu-Fahrer-Nachrichten
  • Unfallbenachrichtigung
  • Notfallhilfe
  • Wetter
  • Smart Notifications
  • Varia-Kompatibilität
  • VIRB-Steuerungen
  • Automatisches Hochladen von Aktivitäten
  • Connect IQ
  • Ansagen
  • Energiesparmodus
  • Fahrradalarm/Edge suchen
  • Datenübertragung zwischen Geräten
Lieferumfang
  • Edge 530
  • Standardhalterung
  • Aero-Halterung
  • Befestigungsband
  • USB-Kabel
  • Dokumentation
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Super Gerät. Bin höchst zufrieden.

PS: "Was kann das Navi mehr als mein Smartphone + Komoot" in 3... 2... 1...
Bearbeitet von: "schnitter" 10. Sep
Truknafets10.09.2020 13:58

Was kann das Navi mehr als ein Smartphone mit GPS den richtigen Apps und …Was kann das Navi mehr als ein Smartphone mit GPS den richtigen Apps und einer Powerbank?Klar kostet das zusammen mehr, aber ich behaupte mal frech, dass die meisten schon ein GPS fähiges Smartphone haben..


Bei Sonneneinstrahlung gut ablesbar sein, klein und robust sein, bei Regen oder Nässe bedienbar sein, ANT+-Sensoren empfangen können, Trainingsdaten live und individuell konfigurierbar anzeigen können, Smart-Trainer via ANT-FEC oder Bluetooth LE steuern und selbst erstelle Trainings abspulen können, Daten von elektronischen Schaltungen anzeigen können.

Der Edge 530 ist top, allerdings ist der Preis eher Normalpreis. Das gleiche habe ich bei der Einführung vor einem Jahr gezahlt.
Bei Bike24 dauerhaft bei 242,71 Euro.

bike24.de/p13…tml

Bei Bike-Discount 3 Euro mehr.
41 Kommentare
Super Gerät. Bin höchst zufrieden.

PS: "Was kann das Navi mehr als mein Smartphone + Komoot" in 3... 2... 1...
Bearbeitet von: "schnitter" 10. Sep
Bei Bike24 dauerhaft bei 242,71 Euro.

bike24.de/p13…tml

Bei Bike-Discount 3 Euro mehr.
schnitter10.09.2020 13:32

Super Gerät. Bin höchst zufrieden.PS: "Was kann das Navi mehr als mein S …Super Gerät. Bin höchst zufrieden.PS: "Was kann das Navi mehr als mein Smartphone + Komoot" in 3... 2... 1...


Was kann das Navi mehr als ein Smartphone mit GPS den richtigen Apps und einer Powerbank?

Klar kostet das zusammen mehr, aber ich behaupte mal frech, dass die meisten schon ein GPS fähiges Smartphone haben..
Für den Preis bekommt man die neuste Generation Bosch Steuergerät upgrade mit integriertem Navi... Was kann das mehr? xD
Nutze das Gerät seit knapp einem Jahr und bin sehr zufrieden. Hatte bisher noch keinen Absturz o.ä.
Auch die Möglichkeit das Gerät mit dem komoot Account zu koppeln und dort geplante Strecken auf das Edge zu importieren ist für mich recht hilfreich.
Wer auf einen Touchscreen verzichten kann, ist mit dem Edge 530 gut versorgt.
Truknafets10.09.2020 13:58

Was kann das Navi mehr als ein Smartphone mit GPS den richtigen Apps und …Was kann das Navi mehr als ein Smartphone mit GPS den richtigen Apps und einer Powerbank?Klar kostet das zusammen mehr, aber ich behaupte mal frech, dass die meisten schon ein GPS fähiges Smartphone haben..


Genau so mach ich es auch.
Könnte jemand die Frage beantworten? (ernsthaft)
Truknafets10.09.2020 13:58

Was kann das Navi mehr als ein Smartphone mit GPS den richtigen Apps und …Was kann das Navi mehr als ein Smartphone mit GPS den richtigen Apps und einer Powerbank?Klar kostet das zusammen mehr, aber ich behaupte mal frech, dass die meisten schon ein GPS fähiges Smartphone haben..


Bei Sonneneinstrahlung gut ablesbar sein, klein und robust sein, bei Regen oder Nässe bedienbar sein, ANT+-Sensoren empfangen können, Trainingsdaten live und individuell konfigurierbar anzeigen können, Smart-Trainer via ANT-FEC oder Bluetooth LE steuern und selbst erstelle Trainings abspulen können, Daten von elektronischen Schaltungen anzeigen können.

Der Edge 530 ist top, allerdings ist der Preis eher Normalpreis. Das gleiche habe ich bei der Einführung vor einem Jahr gezahlt.
Truknafets10.09.2020 13:58

Was kann das Navi mehr als ein Smartphone mit GPS den richtigen Apps und …Was kann das Navi mehr als ein Smartphone mit GPS den richtigen Apps und einer Powerbank?Klar kostet das zusammen mehr, aber ich behaupte mal frech, dass die meisten schon ein GPS fähiges Smartphone haben..


Ich habe halt lieber ein 3'' Gerät mit allen für mich wichtigen Informationen bombenfest am (Rennrad) Lenker montiert, als ein 6'' Smartphone.
Ich arbeite in einem Fahrrad Geschäft und ich sage euch folgendes: garmin ist so knallhart kalkuliert. Damit macht man eigentlich fast nur Verluste, denn die Geschäfte müssen garmin führen, wegen der Marke, aber mit Sicherheit nicht wegen des Profits.
Ich habe einige male geschaut wieviel wir im EK zahlen und was der VK ist. Bei garmin ist es mit Glück ein Null Summen Spiel.
Bearbeitet von: "DesKaisersKleider" 10. Sep
mac7510.09.2020 14:04

Nutze das Gerät seit knapp einem Jahr und bin sehr zufrieden. Hatte bisher …Nutze das Gerät seit knapp einem Jahr und bin sehr zufrieden. Hatte bisher noch keinen Absturz o.ä.Auch die Möglichkeit das Gerät mit dem komoot Account zu koppeln und dort geplante Strecken auf das Edge zu importieren ist für mich recht hilfreich.Wer auf einen Touchscreen verzichten kann, ist mit dem Edge 530 gut versorgt.


Ist zwar ein bisschen Off-Topic, aber mich würde da mal die Erfahrung interessieren.

Ich nutze auch seit ein paar Wochen Komoot. Ich mache es meist so das ich mir am Rechner ganz gezielt Strecken zusammenbaue. Ich versuche wo es geht Straßen zu meiden und möglichst alles auf Feld-, Wald- und Wiesenwegen, bzw. Fahrradwegen zu routen. Leider stellt sich dann manchmal heraus das so ein Weg nicht mehr existiert bzw. nicht passierbar ist, und dann muss ich unterwegs "umrouten". Ist am Smartphone zwar umständlich, aber geht.

Hat das Gerät hier Vorteile, entweder für diesen speziellen Fall, oder aber generell?
eifel_wolf10.09.2020 14:13

Ist zwar ein bisschen Off-Topic, aber mich würde da mal die Erfahrung …Ist zwar ein bisschen Off-Topic, aber mich würde da mal die Erfahrung interessieren. Ich nutze auch seit ein paar Wochen Komoot. Ich mache es meist so das ich mir am Rechner ganz gezielt Strecken zusammenbaue. Ich versuche wo es geht Straßen zu meiden und möglichst alles auf Feld-, Wald- und Wiesenwegen, bzw. Fahrradwegen zu routen. Leider stellt sich dann manchmal heraus das so ein Weg nicht mehr existiert bzw. nicht passierbar ist, und dann muss ich unterwegs "umrouten". Ist am Smartphone zwar umständlich, aber geht. Hat das Gerät hier Vorteile, entweder für diesen speziellen Fall, oder aber generell?


Kurzum ja.
Du kannst in wenigen Klicks dich umrouten lassen, nach Haus "schnellster Weg " oder ein anderes Ziel schnell eingeben. Dafür sind die Dinger entwickelt
eifel_wolf10.09.2020 14:13

Ist zwar ein bisschen Off-Topic, aber mich würde da mal die Erfahrung …Ist zwar ein bisschen Off-Topic, aber mich würde da mal die Erfahrung interessieren. Ich nutze auch seit ein paar Wochen Komoot. Ich mache es meist so das ich mir am Rechner ganz gezielt Strecken zusammenbaue. Ich versuche wo es geht Straßen zu meiden und möglichst alles auf Feld-, Wald- und Wiesenwegen, bzw. Fahrradwegen zu routen. Leider stellt sich dann manchmal heraus das so ein Weg nicht mehr existiert bzw. nicht passierbar ist, und dann muss ich unterwegs "umrouten". Ist am Smartphone zwar umständlich, aber geht. Hat das Gerät hier Vorteile, entweder für diesen speziellen Fall, oder aber generell?


Wenn man die Strecke verlässt navigiert er eben schnellst möglich wieder zurück. Alternativ kann man die Karte etwas rauszoomen und schonmal schauen wie/wo man fährt. Falls dir das hilft...
eifel_wolf10.09.2020 14:13

Ist zwar ein bisschen Off-Topic, aber mich würde da mal die Erfahrung …Ist zwar ein bisschen Off-Topic, aber mich würde da mal die Erfahrung interessieren. Ich nutze auch seit ein paar Wochen Komoot. Ich mache es meist so das ich mir am Rechner ganz gezielt Strecken zusammenbaue. Ich versuche wo es geht Straßen zu meiden und möglichst alles auf Feld-, Wald- und Wiesenwegen, bzw. Fahrradwegen zu routen. Leider stellt sich dann manchmal heraus das so ein Weg nicht mehr existiert bzw. nicht passierbar ist, und dann muss ich unterwegs "umrouten". Ist am Smartphone zwar umständlich, aber geht. Hat das Gerät hier Vorteile, entweder für diesen speziellen Fall, oder aber generell?


Wirklich Vorteile gibt es da nicht. Wenn ich mal von der vorgegebenen Route abweiche ( weil zB Komoot entlang der Straße geroutet hat obwohl in der Nähe ein Radweg ist), dann kommt direkt, wie von den Autonavis bekannt, die Neuberechnung der Route.
Zu dem Problem, dass man an ein Hindernis kommt und man möchte sich direkt einen alternativen Weg anzeigen lassen, kann ich nichts sagen.
Bearbeitet von: "mac75" 10. Sep
Für alle die des englischen mächtig sind, hier ein guter Vergleich zwischen Handy (Strava App) und Fahrradcomputer (Wahoo Element BOLT). Ab 9:10 gibts ein Fazit zu den wichtigsten Unterschieden
mac7510.09.2020 14:21

Wirklich Vorteile gibt es da nicht. Wenn ich mal von der vorgegebenen …Wirklich Vorteile gibt es da nicht. Wenn ich mal von der vorgegebenen Route abweiche ( weil zB Komoot entlang der Straße geroutet hat obwohl in der Nähe ein Radweg ist), dann kommt direkt, wie von den Autonavis bekannt, die Neuberechnung der Route.Zu dem Problem, dass man an ein Hindernis kommt und man möchte sich direkt einen alternativen Weg anzeigen lassen, kann ich nichts sagen.


OK, klingt für mich je so als wäre es das Selbe in grün. Die Frage ist halt nur ob die Bedienung von dem Garmin eventuell etwas besser von der Hand geht als bei Komoot in der App.

Ich plane meine Routen immer recht detailiert, d.h. ich zwinge Komoot schon am Rechner auf den ruhigen Weg, wenn der eine Alternative für mich ist. Der Nachteil ist das ich dafür dann manchmal irre viele Zwischenpunkte anlegen muss, bis die Route für mich passt. Wenn ich aber einen geplanten Weg nicht nehmen kann, dann muss ich am Besten unterwegs auch alle Punkte dieses Wegs eliminiere. Ansonsten routet er mich zwar durchaus erstmal über meine Ausweichstrecke, dann will er mich aber quasi von der anderen Seite wieder an diese Punkte ranführen. Da habe ich jetzt schon paar mal einen Punkt übersehen und bin deshalb im Kreis gefahren ...
Bearbeitet von: "eifel_wolf" 10. Sep
eifel_wolf10.09.2020 14:37

OK, klingt für mich je so als wäre es das Selbe in grün. Die Frage ist ha …OK, klingt für mich je so als wäre es das Selbe in grün. Die Frage ist halt nur ob die Bedienung von dem Garmin eventuell etwas besser von der Hand geht als bei Komoot in der App. Ich plane meine Routen immer recht detailiert, d.h. ich zwinge Komoot schon am Rechner auf den ruhigen Weg, wenn der eine Alternative für mich ist. Der Nachteil ist das ich dafür dann manchmal irre viele Zwischenpunkte anlegen muss, bis die Route für mich passt. Wenn ich aber einen geplanten Weg nicht nehmen kann, dann muss ich am Besten unterwegs auch alle Punkte dieses Wegs eliminiere. Ansonsten routet er mich zwar durchaus erstmal über meine Ausweichstrecke, dann will er mich aber quasi von der anderen Seite wieder an diese Punkte ranführen. Da habe ich jetzt schon paar mal einen Punkt übersehen und bin deshalb im Kreis gefahren ...


Also beim Edge gibt es die Punkte die du bei Komoot setzt nicht, sondern nur eine Strecke. Und wenn du die nach der Abweichung erreichst geht es weiter mit der Strecke, und nicht an einen Punkt zurück...
Bearbeitet von: "schnitter" 10. Sep
eifel_wolf10.09.2020 14:37

OK, klingt für mich je so als wäre es das Selbe in grün. Die Frage ist ha …OK, klingt für mich je so als wäre es das Selbe in grün. Die Frage ist halt nur ob die Bedienung von dem Garmin eventuell etwas besser von der Hand geht als bei Komoot in der App. Ich plane meine Routen immer recht detailiert, d.h. ich zwinge Komoot schon am Rechner auf den ruhigen Weg, wenn der eine Alternative für mich ist. Der Nachteil ist das ich dafür dann manchmal irre viele Zwischenpunkte anlegen muss, bis die Route für mich passt. Wenn ich aber einen geplanten Weg nicht nehmen kann, dann muss ich am Besten unterwegs auch alle Punkte dieses Wegs eliminiere. Ansonsten routet er mich zwar durchaus erstmal über meine Ausweichstrecke, dann will er mich aber quasi von der anderen Seite wieder an diese Punkte ranführen. Da habe ich jetzt schon paar mal einen Punkt übersehen und bin deshalb im Kreis gefahren ...


Die Bedienung am Garmin Edge 530 geht allein aufgrund der Tatsache, dass es keinen Touchscreen hat, nicht besser von der Hand.
Eine Route, die direkt das Garmin erstellt hat, bin ich bisher noch nicht entlang gefahren. Meine Hauptanwendung liegt im Erfassen von Daten (Distanz, Speed, Trittfrequenz etc.) und dem Tracking der Route.
Komoot ist zwar super und ich nutze es recht gerne, aber ab und an treibt es mich auch in den Wahnsinn beim Erstellen von Routen.
mac7510.09.2020 14:11

Ich habe halt lieber ein 3'' Gerät mit allen für mich wichtigen I …Ich habe halt lieber ein 3'' Gerät mit allen für mich wichtigen Informationen bombenfest am (Rennrad) Lenker montiert, als ein 6'' Smartphone.


Das war ein Scherz..
cmaart10.09.2020 14:55

Das war ein Scherz..


Der Post von Schnitter ja, danach kamen aber noch zwei andere Kommentare, die kein Scherz waren.
Bearbeitet von: "mac75" 10. Sep
Mantera10.09.2020 14:07

Bei Sonneneinstrahlung gut ablesbar sein, klein und robust sein, bei Regen …Bei Sonneneinstrahlung gut ablesbar sein, klein und robust sein, bei Regen oder Nässe bedienbar sein, ANT+-Sensoren empfangen können, Trainingsdaten live und individuell konfigurierbar anzeigen können, Smart-Trainer via ANT-FEC oder Bluetooth LE steuern und selbst erstelle Trainings abspulen können, Daten von elektronischen Schaltungen anzeigen können.Der Edge 530 ist top, allerdings ist der Preis eher Normalpreis. Das gleiche habe ich bei der Einführung vor einem Jahr gezahlt.


In Anlehnung an „Das Leben des Brian: was haben die Römer für uns getan“:

Also gut. Mal abgesehen von ...., was, frage ich euch, kann ein solches Gerät besser ....
Bearbeitet von: "nrx" 10. Sep
Ich hab meinen 530er in diesem Sommer nach 6 Wochen zurückgeschickt. WEr umrouten will muss die Streckenaufzeichnung abbrechen und wer navigiert, kann keine Live-Segmente von Strava fahren und so weiter und so fort. Auch ist die Bedienung für jeden Rennradfahrer ein Sargnagel - im wahrsten Sinne des Wortes. Im Dezember soll ein ein neues Gerät geben mit Touch und Tasten: Den Hammerhead Karoo 2. Das schaue ich mir mal an. Ansonsten das Flaggschiff von Wahoo. Eine gute Bedienbarkeit und ordentliche Live-Segmente sind mir wichtig.
nicoka10.09.2020 16:28

Ich hab meinen 530er in diesem Sommer nach 6 Wochen zurückgeschickt. WEr …Ich hab meinen 530er in diesem Sommer nach 6 Wochen zurückgeschickt. WEr umrouten will muss die Streckenaufzeichnung abbrechen und wer navigiert, kann keine Live-Segmente von Strava fahren und so weiter und so fort. Auch ist die Bedienung für jeden Rennradfahrer ein Sargnagel - im wahrsten Sinne des Wortes. Im Dezember soll ein ein neues Gerät geben mit Touch und Tasten: Den Hammerhead Karoo 2. Das schaue ich mir mal an. Ansonsten das Flaggschiff von Wahoo. Eine gute Bedienbarkeit und ordentliche Live-Segmente sind mir wichtig.


Wie oft routet man denn um in der Praxis? Und dann gibt es immernoch die Möglichkeit 2 oder mehrere Dateien zu verbinden.

Das mit den Live-Segmenten ist wirklich nicht gut gelöst. Würde mich auch stören wenn mich Segmente interessieren würden...
schnitter10.09.2020 13:32

Super Gerät. Bin höchst zufrieden.PS: "Was kann das Navi mehr als mein S …Super Gerät. Bin höchst zufrieden.PS: "Was kann das Navi mehr als mein Smartphone + Komoot" in 3... 2... 1...


Highlights des Garmin Edge 530
  • Schnellere Routenberechnung
  • Hochauflösendes 2,6-Zoll-Farbdisplay mit Tastenbedienung
  • Performance-Analysiere mit VO2max, Erholungszeitratgeber, Training-Balance-Fokus, usw.
  • MTB-Downhill-Analyse mit Grit-, Flow- und Sprungmetriken
  • ClimbPro-Assistent für eine optimale Einteilung bevorstehender Anstiege
  • Batterielaufzeit im GPS-Modus bis zu 20h sowie optional externer Akku
  • Vorinstallierte Garmin Europa-Fahrradkarte
  • Smart Notifications
  • Fahrer-zu-Fahrer Nachrichten
  • Live & GroupTrack, Unfallbenachrichtigung
  • Kompatibilität mit Varia™-Radar und -Beleuchtung
  • Individualisierung durch Widgets und Apps wie Strava oder Komoot
Sieht schon besser aus in Farbe als der Element Bolt in sw... Aber lese überall dass Wahoo trotzdem besser ist
leolocke10.09.2020 21:21

Sieht schon besser aus in Farbe als der Element Bolt in sw... Aber lese …Sieht schon besser aus in Farbe als der Element Bolt in sw... Aber lese überall dass Wahoo trotzdem besser ist


Da hilft nur testen, denn beide Geräte sind sehr gut und haben ihre Stärken und Schwächen.
Bin seit 4000 Kilometern glücklich mit dem Roam: 260€ mit Newsletter bla bezahlt und das Teil läuft. Garmin ist auch gut, möchte die Bedienung nicht. Außerdem ist das Routing und die subjektive "Ausgereiftheit" bei Wahoo grandios. Funktioniert einfach und man entdeckt Funktionen mal einfach so und freut sich. Mittendrin im Tracking einfach eine geplante Route starten oder beenden? Kein Problem...
Martin0081510.09.2020 14:04

Für den Preis bekommt man die neuste Generation Bosch Steuergerät upgrade m …Für den Preis bekommt man die neuste Generation Bosch Steuergerät upgrade mit integriertem Navi... Was kann das mehr? xD



Toll, dann fehlt mir ja nur noch der Bosch-Motor an meinem Fahrrad...
schnitter10.09.2020 17:46

Wie oft routet man denn um in der Praxis? Und dann gibt es immernoch die …Wie oft routet man denn um in der Praxis? Und dann gibt es immernoch die Möglichkeit 2 oder mehrere Dateien zu verbinden.Das mit den Live-Segmenten ist wirklich nicht gut gelöst. Würde mich auch stören wenn mich Segmente interessieren würden...



Ich bin jetzt wieder auf das Gerät von IGPSport zurück das 65€ gekostet hat. Das kann zwar deutlich weniger, aber das was es kann, funktioniert gefühlt zuverlässiger. Ich fand es schlichtweg unsinnig, dass man für 235€ nicht umrouten kann und sich nach der Fahrt an den Rechner setzen muss, um zwei Aufzeichnungen miteinander zu verbinden. Bei nem Chinagerät für 65€ mach ich das ohne Murren, aber beim Marktführer? Nope! Ich route öfter mal um, z.B. wenn ich plane, irgendwo einzukehren, dort dann Ruhetag ist oder ähnliches. Auch wenn die Zeit knapp ist, weil man Familie hat, muss man manchmal die letzte Schleife weglassen oder plötzlich den schnellsten Weg nehmen.
nicoka11.09.2020 13:05

Ich bin jetzt wieder auf das Gerät von IGPSport zurück das 65€ gekostet hat …Ich bin jetzt wieder auf das Gerät von IGPSport zurück das 65€ gekostet hat. Das kann zwar deutlich weniger, aber das was es kann, funktioniert gefühlt zuverlässiger. Ich fand es schlichtweg unsinnig, dass man für 235€ nicht umrouten kann und sich nach der Fahrt an den Rechner setzen muss, um zwei Aufzeichnungen miteinander zu verbinden. Bei nem Chinagerät für 65€ mach ich das ohne Murren, aber beim Marktführer? Nope! Ich route öfter mal um, z.B. wenn ich plane, irgendwo einzukehren, dort dann Ruhetag ist oder ähnliches. Auch wenn die Zeit knapp ist, weil man Familie hat, muss man manchmal die letzte Schleife weglassen oder plötzlich den schnellsten Weg nehmen.


Okay. Wobei umrouten ja möglich ist wenn man die Touren gespeichert hat. Man kann nur keine neuen Routen mit der ConnectIQ App importieren, wenn ich mich nicht täusche...
schnitter11.09.2020 13:31

Okay. Wobei umrouten ja möglich ist wenn man die Touren gespeichert hat. …Okay. Wobei umrouten ja möglich ist wenn man die Touren gespeichert hat. Man kann nur keine neuen Routen mit der ConnectIQ App importieren, wenn ich mich nicht täusche...



Fair enough. Ich wollte nur Komoot nutzen und das ging nicht. nachdenken oder umdenken war für mich bei dem Preis keine Option. das größte Manko ist sowieso die Bedienung. die kann nämlich Leben kosten....
Harko10.09.2020 22:47

Bin seit 4000 Kilometern glücklich mit dem Roam: 260€ mit Newsletter bla be …Bin seit 4000 Kilometern glücklich mit dem Roam: 260€ mit Newsletter bla bezahlt und das Teil läuft. Garmin ist auch gut, möchte die Bedienung nicht. Außerdem ist das Routing und die subjektive "Ausgereiftheit" bei Wahoo grandios. Funktioniert einfach und man entdeckt Funktionen mal einfach so und freut sich. Mittendrin im Tracking einfach eine geplante Route starten oder beenden? Kein Problem...



Darf ich fragen, wann und wo du den Roam so günstig bekommen hast?
Meine November bei Bergzeit? Irgendwo Gutschein war neben normalen Rabatt noch dabei.
Hab den 830 für MTB. Bin auch sehr zufrieden. Mir fehlen Aber Knöpfe, um bergab umzuschalten. Ist mit Touch nicht so einfach. Bluetooth Kopplung mit Xiaomi ist allerdings ein Krampf.
Bearbeitet von: "milamber" 22. Sep
Truknafets10.09.2020 13:58

Was kann das Navi mehr als ein Smartphone mit GPS den richtigen Apps und …Was kann das Navi mehr als ein Smartphone mit GPS den richtigen Apps und einer Powerbank?Klar kostet das zusammen mehr, aber ich behaupte mal frech, dass die meisten schon ein GPS fähiges Smartphone haben..


Wie bedienst Du Dein Smartphone bei (strömenden) Regen? Oder bist Du nur Schönwetterfahrer?
mac7510.09.2020 14:11

Ich habe halt lieber ein 3'' Gerät mit allen für mich wichtigen I …Ich habe halt lieber ein 3'' Gerät mit allen für mich wichtigen Informationen bombenfest am (Rennrad) Lenker montiert, als ein 6'' Smartphone.


mein iphone sitzt dank topeak halterung bombenfest auf dem lenker. die schelle lässt sich entfernen um es direkt auf den lenker zu schrauben.

habe ich auf allen rädern inkl. bei den kindern dran.

kannst sogar noch das handy drehen. passenden case von topeak dazu und ab geht die post.

besser geht nicht!!


27915616.jpg
Bearbeitet von: "DonWurstDucklone" 22. Sep
Hatte damals den 830 beim Stadler bestellt und Gebrauchtware erhalten. Die Rückabwicklung zog sich 1 Monate hin. Telefonisch kaum jemand erreichbar. Nie wieder...
Hat dieses Garmin Strava Live Segmente? Funktionieren die Live Segmente überhaupt noch nachdem Strava die Kostenlose Version eingeschränkt hat?
WaskostetdieWelt22.09.2020 07:35

Hat dieses Garmin Strava Live Segmente? Funktionieren die Live Segmente …Hat dieses Garmin Strava Live Segmente? Funktionieren die Live Segmente überhaupt noch nachdem Strava die Kostenlose Version eingeschränkt hat?


Strava Live hat er. Ich meine Strava Premium war schon immer Voraussetzung...
Kann man das eigentlich auch gut am Motorrad benutzen?
schnitter10.09.2020 13:32

Super Gerät. Bin höchst zufrieden.PS: "Was kann das Navi mehr als mein S …Super Gerät. Bin höchst zufrieden.PS: "Was kann das Navi mehr als mein Smartphone + Komoot" in 3... 2... 1...


Dito. Besonders die Kompott Integration klappt super.

Negativ: finde den Bedienung wahnsinnig fummelig. Und die Tasten sind auch nicht wirklich gut.
Ansonsten: super!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text