Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Garmin Oregon 700 - robustes, wasserdichtes GPS-Outdoor-Navi mit 3" (7,6 cm) Farb-Touchscreen, vorinstallierter Basiskarte, Aktivitätsprofil
308° Abgelaufen

Garmin Oregon 700 - robustes, wasserdichtes GPS-Outdoor-Navi mit 3" (7,6 cm) Farb-Touchscreen, vorinstallierter Basiskarte, Aktivitätsprofil

234,95€285,94€-18% Kostenlos KostenlosAmazon Angebote
22
eingestellt am 14. Jun

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Top Angebot für den Garmin Oregon 700: heute 50€ günstiger als bei idealo.de

für 234,95€ anstatt 284,95€

  • Für jede Outdoor-Tour gemacht: Das robuste und wasserdichte (IPX7) GPS-Navi ist bereit für Ihre nächste Tour; Selbst bei Sonnenlicht ist der 3 Zoll (7,6 cm) große Farb-Touchscreen perfekt ablesbar und lässt sich im Hoch- und Querformat bedienen
  • Immer bestens orientiert: Der hochempfindliche GPS- und GLONASS-Empfänger sorgt für eine schnelle und präzise Positionsbestimmung; So wissen Sie immer wo Sie gerade sind – auch in entlegenen Regionen
  • Für viele Outdoor-Abenteuer bereit: Auf dem Oregon 700 sind Aktivitätsprofile für viele Outdoor-Aktivitäten bereits vorinstalliert; Darunter bspw. Bergsteigen, Wandern, Radfahren u.v.m; Wählen Sie Ihr Profil und legen Sie direkt los
  • Geocaching Live: Die Einbindung von Geocaching.com ermöglicht es Ihnen, gewünschte Geocaches mit dem Gerät einfach zu finden und herunterzuladen - per WLAN oder sogar von unterwegs mit Ihrem gekoppelten Smartphone
  • Immer up to date: Verbinden Sie den Oregon 700 via Bluetooth mit einem kompatiblen Smartphone und erhalten Sie Anrufe, Nachrichten, E-Mails, Alarme und Wetterinformationen direkt auf ihr GPS-Handgerät; Bleiben Sie immer up-to-date
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
kraftXhebelarm14.06.2020 01:40

Wer braucht schon ein Handy


Kein Vergleich zum Handy.
Das GPS ist sehr viel genauer und das Gerät kann 8-12h genutzt werden ohne Batteriewechsel oder Laden. Display ist bei Sonne besser ablesbar und die Garmin-SW ist auch sehr gut.
22 Kommentare
Wer braucht schon ein Handy
kraftXhebelarm14.06.2020 01:40

Wer braucht schon ein Handy


Kein Vergleich zum Handy.
Das GPS ist sehr viel genauer und das Gerät kann 8-12h genutzt werden ohne Batteriewechsel oder Laden. Display ist bei Sonne besser ablesbar und die Garmin-SW ist auch sehr gut.
Wer so etwas mir einem Handy vergleicht hat es entweder nicht verstanden oder es noch nie selbst genutzt.
Hot!
Lobo66614.06.2020 08:40

Wer so etwas mir einem Handy vergleicht hat es entweder nicht verstanden …Wer so etwas mir einem Handy vergleicht hat es entweder nicht verstanden oder es noch nie selbst genutzt.Hot!



Dass wurde zu Beginn ja auch über Navigationsgeräte im Auto und Google Maps und co gesagt bis dann die meisten drauf gekommen sind dass die Smartphone Apps „besser“ sind. Das allerdings nur nebenbei gesagt.

Ich lass mal meine Erfahrung bezüglich Outdoor Navigation mit dem Smartphone hier, eventuell ist es für manche ja interessant oder jemand kann einen Tipp für eine bessere App geben:
Ich mache normalerweise 10-12 Stunden Touren mit Kommot auf dem iPhone und die Navigation wird auf der Watch gezeigt. Das funktioniert eher „okay“. Problem ist natürlich dass das iPhone mit aktiver Datenverbindung nach 8-10 Stunden leer ist und man (hat man ja eh dabei trotzdem der Hinweis) somit ausnahmslos eine Powerbank braucht. Die Genauigkeit mit einem iPhone 8 finde ich am Berg in Ordnung, sobald man im Wald ist wird es natürlich etwas ungenauer. Hier würde das hier angebotene Gerät in Punkte Genauigkeit und Akku wahrscheinlich seine Stärken ausspielen. Was ich halt an der Kombi-Lösung Handy und Watch gut finde ist, dass man nicht immer wieder ein Gerät in die Hand nehmen muss und man sich auf Weg und Natur konzentrieren kann und nur ab und zu aufs Handgelenk schaut, wenn etwas unklar ist.

Auch die Darstellung auf der Watch finde ich nicht so gut, da praktisch nur die Navigationshinweise dort angezeigt werden - keine Karte. Die Kommot Watch App agiert halt einfach nur als ein Display, was wahrscheinlich akkubedingt so ist.
Habe früher verschiedene Garmins für meine Radtouren verwendet. Seit einigen Jahren verwende ich nur mehr mein jeweiliges Handy mit der Navigations App Locus Map. Und natürlich eine Powerbank. Würde niemals mehr zu Garmin zurückgehen. GPS Genauigkeit ist auf meinem Samsung Handy genauso gut. Die Navigations Software ist besser und die Karten kosten nichts, weltweit.
Ein Handy hat jeder, wer ein Garmin will der weiß auch warum. Mag sein, dass ich in 5 Jahren auch ein Handy benutze im Moment kann ein Handy ein Garmin aber nicht ersetzen.

Zum einen ist es deutlich robuster, das Display ist bei starker Sonneneinstrahlung besser ablesbar. Wenn man mehrere Tage nicht aufladen kann weil man wild campt oder schlecht ausgestattete Campingplätze hat, kann man Mignons rein schmeißen. Die Akkulaufzeit ist super und die GPS Genauigkeit auch. Man bekommt extrem gute POIs, da könne andere Lösungen nicht mithalten.

Außerdem ist die Wegführung meines Erachtens deutlich besser als bei allen anderen Lösungen wenn man "blind" fährt.

Allerdings gibt es bei Garmin auch sehr viel Schatten. Ich finde die Bedienung gruselig, sowohl vom Navi selbst als auch von Basecamp, da muss man sich schon sehr dran gewöhnen.

Ich persönlich wünsche mir ein Navi von Garmin, dass sich bedienen lässt wie ein Android Handy und eine einfach bedienbare Desktop Anwendung.

Achja, und die Halterung ist eigentlich Mist, die sollten bei der Oregon Reihe Mal einen Edge Adapter anbieten. Ich habe mir einen drucken lassen, aber ob das dauerhaft hält weiß ich nicht.
Bearbeitet von: "Lobo666" 14. Jun
Also ich finde so ein Gerät interessant, wenn auch etwas klobig.
Zur Zeit benutze ich eine Garmin Fenix 5s Plus und bin sehr zufrieden damit. Hab GPS in allen Varianten an Board, eine sehr gute Navigation und Karte, aber halt eine Watch am Armgelenk.
Ok der Akku ist der Knackpunkt im Gegensatz zu diesen richtigen Outdoornavis, aber meine Watch reicht mir für meine langen Tageswanderungen (20km und aufwärts) 😃
Ich habe noch ein altes e T-Rex 30 mit Transalpine pro und DAV Karten... Wirklich um Welten besser. Müsste Mal auf ein Garmin mit größeren Bildschirm umsteigen
Also habe mehreren Garmin gehabt: Edge 810 dann Edge 100 und Edge 830 das waren Fahrradnavi . Hatte ich auch Fenix 3 und 5 plus , auch Oregon 600 und werde ich nie wieder Garmin kaufen alle haben echt schlechte Position und Wege gezeichnet und ich schreibe nicht von Navi in Wald nur in Großstadt in Berlin. Letztens habe ich Blaupunkt bike Pilot gekauft und den funktioniert hervorragend als navi auch im Wald. Wichtigste ist den auch viel leichter zu bedienen als Garmin.
was14.06.2020 08:58

Dass wurde zu Beginn ja auch über Navigationsgeräte im Auto und Google M …Dass wurde zu Beginn ja auch über Navigationsgeräte im Auto und Google Maps und co gesagt bis dann die meisten drauf gekommen sind dass die Smartphone Apps „besser“ sind. Das allerdings nur nebenbei gesagt. Ich lass mal meine Erfahrung bezüglich Outdoor Navigation mit dem Smartphone hier, eventuell ist es für manche ja interessant oder jemand kann einen Tipp für eine bessere App geben:Ich mache normalerweise 10-12 Stunden Touren mit Kommot auf dem iPhone und die Navigation wird auf der Watch gezeigt. Das funktioniert eher „okay“. Problem ist natürlich dass das iPhone mit aktiver Datenverbindung nach 8-10 Stunden leer ist und man (hat man ja eh dabei trotzdem der Hinweis) somit ausnahmslos eine Powerbank braucht. Die Genauigkeit mit einem iPhone 8 finde ich am Berg in Ordnung, sobald man im Wald ist wird es natürlich etwas ungenauer. Hier würde das hier angebotene Gerät in Punkte Genauigkeit und Akku wahrscheinlich seine Stärken ausspielen. Was ich halt an der Kombi-Lösung Handy und Watch gut finde ist, dass man nicht immer wieder ein Gerät in die Hand nehmen muss und man sich auf Weg und Natur konzentrieren kann und nur ab und zu aufs Handgelenk schaut, wenn etwas unklar ist.Auch die Darstellung auf der Watch finde ich nicht so gut, da praktisch nur die Navigationshinweise dort angezeigt werden - keine Karte. Die Kommot Watch App agiert halt einfach nur als ein Display, was wahrscheinlich akkubedingt so ist.


Apple Watch, oder?
Lassen sich die Touchscreen Garmins auch mit Handschuhen bedienen? Und ist das Display auch so, dass es dauernd an ist (also bei normalem Licht ohne Hintergrundbeleuchtung ablesbar)?
Donut00914.06.2020 10:49

Lassen sich die Touchscreen Garmins auch mit Handschuhen bedienen? Und ist …Lassen sich die Touchscreen Garmins auch mit Handschuhen bedienen? Und ist das Display auch so, dass es dauernd an ist (also bei normalem Licht ohne Hintergrundbeleuchtung ablesbar)?


Ja und ja. Bei genügend Umgebungshelligkeit muss das Display nicht beleuchtet werden.
jan000sch14.06.2020 08:10

Kein Vergleich zum Handy.Das GPS ist sehr viel genauer und das Gerät kann …Kein Vergleich zum Handy.Das GPS ist sehr viel genauer und das Gerät kann 8-12h genutzt werden ohne Batteriewechsel oder Laden. Display ist bei Sonne besser ablesbar und die Garmin-SW ist auch sehr gut.


Mit welchem Handy vergleichst du denn? Mein Mate 20 Pro ist vom GPS her wesentlich besser als mein Oregon 700. Die 8 Stunden habe ich mit Eneloops auch noch nie erreichen können. Die Software läuft mittlerweile halbwegs gut, ab und zu gibt es aber doch noch Abstürze oder seltsames Verhalten.
parak14.06.2020 09:21

Habe früher verschiedene Garmins für meine Radtouren verwendet. Seit e …Habe früher verschiedene Garmins für meine Radtouren verwendet. Seit einigen Jahren verwende ich nur mehr mein jeweiliges Handy mit der Navigations App Locus Map. Und natürlich eine Powerbank. Würde niemals mehr zu Garmin zurückgehen. GPS Genauigkeit ist auf meinem Samsung Handy genauso gut. Die Navigations Software ist besser und die Karten kosten nichts, weltweit.


Bei der Aussage mit den kosten nichts, muss ich sagen das es auch sehr gute OSM Karten für Gamin Navis gibt. Diese nutze ich seit Jahren für die unterschiedlichsten Länder ohne Probleme. Daher würde ich das Argument mit den Kosten so nicht zählen lassen.
Bearbeitet von: "W0DDY" 14. Jun
Schon lange auf meiner Liste und wenn man überlegt, dass das Gerät gebraucht teilweise deutlich teurer gehandelt wird.... gekauft! ;-)
Lobo66614.06.2020 09:23

Ein Handy hat jeder, wer ein Garmin will der weiß auch warum. Mag sein, …Ein Handy hat jeder, wer ein Garmin will der weiß auch warum. Mag sein, dass ich in 5 Jahren auch ein Handy benutze im Moment kann ein Handy ein Garmin aber nicht ersetzen.Zum einen ist es deutlich robuster, das Display ist bei starker Sonneneinstrahlung besser ablesbar. Wenn man mehrere Tage nicht aufladen kann weil man wild campt oder schlecht ausgestattete Campingplätze hat, kann man Mignons rein schmeißen. Die Akkulaufzeit ist super und die GPS Genauigkeit auch. Man bekommt extrem gute POIs, da könne andere Lösungen nicht mithalten.Außerdem ist die Wegführung meines Erachtens deutlich besser als bei allen anderen Lösungen wenn man "blind" fährt.Allerdings gibt es bei Garmin auch sehr viel Schatten. Ich finde die Bedienung gruselig, sowohl vom Navi selbst als auch von Basecamp, da muss man sich schon sehr dran gewöhnen.Ich persönlich wünsche mir ein Navi von Garmin, dass sich bedienen lässt wie ein Android Handy und eine einfach bedienbare Desktop Anwendung.Achja, und die Halterung ist eigentlich Mist, die sollten bei der Oregon Reihe Mal einen Edge Adapter anbieten. Ich habe mir einen drucken lassen, aber ob das dauerhaft hält weiß ich nicht.


Zu der gruseligen Bedienung: da sehe ich den Vorteil von Wahoo. Kein Touch, rest intuitiv gemacht. Würde mir wegen der Bedienung ein neues Garmin Gerät mittlerweile überlegen...
Wegen Halterung schaut mal bei RAM Mount
warden14.06.2020 11:23

Mit welchem Handy vergleichst du denn? Mein Mate 20 Pro ist vom GPS her …Mit welchem Handy vergleichst du denn? Mein Mate 20 Pro ist vom GPS her wesentlich besser als mein Oregon 700. Die 8 Stunden habe ich mit Eneloops auch noch nie erreichen können. Die Software läuft mittlerweile halbwegs gut, ab und zu gibt es aber doch noch Abstürze oder seltsames Verhalten.


Es kann gut sein, dass manche Handies heute genauso gut oder besser sind ... die initiale Ortung ist vor allem schneller, weil die Ortung über's Telefonnetz genutzt werden kann. Das GPS *allein* war aber bei meinen Handies immer ungenauer als bei meinem Oregon 600(!). Meine "Tests" sind auch schon älter.

Es gibt noch einen Li-Ion-Akku, der länger durchhält. Ich nutze die "Eneloop XXX".
Es hängt aber vom Einsatz ab: wie oft sich die Hintergrundbeleuchtung einschaltet, ob und die GPS-Daten aufgezeichnet werden, Genauigkeit, etc. ... und natürlich, wie hart man die Energiespareinstellungen konfiguriert hat.

Lange Rede kurzer Sinn:
Unterschiedliche Laufzeiten sind keine Überraschung ... auf jeden Fall ist es deutlich mehr als beim Handy. Bei mir waren es ca. 3-4h beim Handy und 6-8h beim Oregon 600. Reine GPS-Aufzeichnung waren ca. 10h (ohne Display an) ... und mit den normalen Eneloops.
Bearbeitet von: "jan000sch" 14. Jun
Lobo66614.06.2020 09:23

Ein Handy hat jeder, wer ein Garmin will der weiß auch warum. Mag sein, …Ein Handy hat jeder, wer ein Garmin will der weiß auch warum. Mag sein, dass ich in 5 Jahren auch ein Handy benutze im Moment kann ein Handy ein Garmin aber nicht ersetzen.Zum einen ist es deutlich robuster, das Display ist bei starker Sonneneinstrahlung besser ablesbar. Wenn man mehrere Tage nicht aufladen kann weil man wild campt oder schlecht ausgestattete Campingplätze hat, kann man Mignons rein schmeißen. Die Akkulaufzeit ist super und die GPS Genauigkeit auch. Man bekommt extrem gute POIs, da könne andere Lösungen nicht mithalten.Außerdem ist die Wegführung meines Erachtens deutlich besser als bei allen anderen Lösungen wenn man "blind" fährt.Allerdings gibt es bei Garmin auch sehr viel Schatten. Ich finde die Bedienung gruselig, sowohl vom Navi selbst als auch von Basecamp, da muss man sich schon sehr dran gewöhnen.Ich persönlich wünsche mir ein Navi von Garmin, dass sich bedienen lässt wie ein Android Handy und eine einfach bedienbare Desktop Anwendung.Achja, und die Halterung ist eigentlich Mist, die sollten bei der Oregon Reihe Mal einen Edge Adapter anbieten. Ich habe mir einen drucken lassen, aber ob das dauerhaft hält weiß ich nicht.


Das Gerät ist auch nicht für Schönwetter-Spaziergänger komzeptioniert worden. Da langt freiwillig das Handy.
jan000sch14.06.2020 08:10

Kein Vergleich zum Handy.Das GPS ist sehr viel genauer und das Gerät kann …Kein Vergleich zum Handy.Das GPS ist sehr viel genauer und das Gerät kann 8-12h genutzt werden ohne Batteriewechsel oder Laden. Display ist bei Sonne besser ablesbar und die Garmin-SW ist auch sehr gut.


Naja, ich habe da andere Erfahrungen gemacht. Bei MTB-Touren musste ich ständig die Einstellungen praxisuntauglich einstellen, damit das Gerät mir nicht den Akku leer saugt. Ich kann das leider nicht bestätigen und würde mir das Gerät nicht mehr kaufen.
DH114.06.2020 20:02

Naja, ich habe da andere Erfahrungen gemacht. Bei MTB-Touren musste ich …Naja, ich habe da andere Erfahrungen gemacht. Bei MTB-Touren musste ich ständig die Einstellungen praxisuntauglich einstellen, damit das Gerät mir nicht den Akku leer saugt. Ich kann das leider nicht bestätigen und würde mir das Gerät nicht mehr kaufen.


Ich benutze es auch auf MTB-Touren. Natürlich mache ich keine Tagestouren, aber ich denke, dass es 4-6h Fahrradnavigation durchaus mitmacht. Die Hintergrundbeleuchtung ist dabei immer aus und geht nur an, wenn eine Navigationsanweisung/-ankündigung kommt. Ich finde es dafür eigentlich sehr gut.

Ich fahre dabei selbsterstellte Routen ab, die ich vorher mit Basecamp und OSM erstellt habe. Für mich, bzw. meinen Anwendungsfall, funktioniert es prima.
Bearbeitet von: "jan000sch" 14. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text