139°
[GartenXXL] Zipper ZI-HS5 Holzspalter Spaltkraft 5 Tonnen

[GartenXXL] Zipper ZI-HS5 Holzspalter Spaltkraft 5 Tonnen

Home & LivingGartenXXL Angebote

[GartenXXL] Zipper ZI-HS5 Holzspalter Spaltkraft 5 Tonnen

Preis:Preis:Preis:164,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei GartenXXL bekommt ihr den Zipper ZI-HS5 Holzspalter zum guten Preis.

Setzt einen Newsletter Gutschein ein um auf den Preis zu kommen.

qipu ist auch noch möglich.

PVG liegt bei 199€.

Der Zipper ZI-HS5 Holzspalter spaltet Holz mit einer Spaltkraft von 5 Tonnen.

Der robuste Hydraulikspalter hat eine verwindungssteife Stahlkonstruktion und bietet durch seine 2-Hand-Bedienung ein Höchstmaß an Sicherheit. Durch Laufräder und Handgriff ist er einfach zu transportieren.

Horizontale Ausführung
Stabile verwindungssteife Stahlkonstruktion
Zwei-Hand-Sicherheitsbedienung
Zwei Laufräder und ein Handgriff für den einfachen Transport

Technische Daten

Betriebsspannung: 230V / 50Hz
Motorleistung: 1,5 kW / IP54
Spaltkraft: 5 t
Max. Spaltgutlänge: 520 mm
Spaltgutdurchmesser: 50-250 mm
Hydrauliköl-Kapazität: 3,5 Liter
Hydrauliköl: ISO Viskositätsklasse 20
Hydraulischer Druck: 20 MPa

Maße und Gewicht

Maße: ca. B 29 x H 51 x T 100 cm
Gewicht: ca. 50 kg

23 Kommentare

Kann jemand ein passendes Spalt-Kreuz empfehlen ?
Und reichen 5 Tonnen oder doch lieber 7 ?
Danke

lass die Finger von. Ist reines Spielzeug und das Geld nicht wert. Unter 8to brauchst du nichts kaufen. Da dann lieber eine Fiskars.

och is der kleine süüüüüüß!

spaß beiseite max 250 mm durchmesser oO
gibts auch betonmischer mit 30l trommelvolumen?

Viel zu teuer. In anderer Farbe für 129,- bei Bauhaus. Ab und zu auch im Angebot.
bauhaus.info/hol…197
Ich hab den zuhause und er ist prima für das kleine Spalterlebnis zwischendurch, wenn es sich nicht lohnt den 13 Tonnen Spalter hintern Trecker zu basteln.
Zur Nutzung mit Spaltkreuz ist das Teil zu schwach. Aber auch beim 13t Spalter nutze ich das Spaltkreuz auch nicht, da ohne besser Holzscheite mit rechteckigem Querschnitt erzeugt werden können. Die haben gegenüber dem dreieckigem Querschnitt den Vorteil, das sie nahezu doppeltes Volumen bei leicht höherer Aussenfläche haben -> weniger Holzscheite.

Das ist so aber nicht richtig, der Spalter im Bauhaus ist technisch kleiner.
Der Hub ist kürzer und die Spaltkraft geringer.
Ich benutze auch so einen Spalter und komme damit gut zurecht.

An Spaltkraftunterschiede glaube ich nicht. Die werden doch alle in irgendeiner chinesischen Fabrik gefertigt, die Motoren haben die gleiche Leistungsaufnahme von 1500 W. Spaltlänge ist hier größer. Aber mal ehrlich wer Scheite mit einer Länge von mehr als 370mm benötigt (weil z. B. ein Scheitholzvergaser im Keller arbeitet, der auch 500 mm Scheite nimmt) und das ganze mit soch einem Spalter bewerkstelligen möchte... nun gut...

Ich Spalte mein Holz üblicherweise vor dem sägen. Von daher macht es schon Sinn, längere Scheite Spalten zu können.
Das Ding ist Spielzeug, prima für anfeuerholz geeignet, für mehr nicht.

Guter Holzspalter!

Wenn 5 Tonnen eine Krafteinheit sind, bin ich dann auch 90kg pure Kraft?

oceanic815

Ich Spalte mein Holz üblicherweise vor dem sägen. Von daher macht es schon Sinn, längere Scheite Spalten zu können. Das Ding ist Spielzeug, prima für anfeuerholz geeignet, für mehr nicht.


Naja, damit dürftest Du aber nicht gerade zum Durchschnitt gehören... Wer spaltet schon _vor_ dem Sägen? Das ist schon etwas ungewöhnlich.

oceanic815

Ich Spalte mein Holz üblicherweise vor dem sägen. Von daher macht es schon Sinn, längere Scheite Spalten zu können. Das Ding ist Spielzeug, prima für anfeuerholz geeignet, für mehr nicht.


Das glaub ich nicht. Nicht umsonst können die meisten spalter, die in den Baumärkten so rumstehen, meterholz Spalten. Und im Profibereich hab ich noch nie einen mit einem derart kurzen hub gesehen.
Warum sollte man sein Holz auch nach dem sägen spalten? Am besten ist es, wenn es direkt aus dem Wald gespaltet wird, dann zwei Jahre lagern. Dann sägen, aufsetzen, verbrennen. Zu dickes Holz kann ansonsten nicht anständig trocknen.

oceanic815

Ich Spalte mein Holz üblicherweise vor dem sägen. Von daher macht es schon Sinn, längere Scheite Spalten zu können. Das Ding ist Spielzeug, prima für anfeuerholz geeignet, für mehr nicht.



Jeder normale Mensch, erst in Meterstücke sägen, dann spalten, dann Ofengerecht sägen.

Dachte erst das sei ne grüne Nerf Gun

Mein Spalter heißt X27 von Fiskars und schafft 50cm - der braucht nur ab und zu n Schluck Weissbier.

für einsame stunden: sucht auf YouTube nach "redneck splitter"... dagegen ist das ding hier doch kindergarten.

Marvin_1893

Jeder normale Mensch, erst in Meterstücke sägen, dann spalten, dann Ofengerecht sägen.


Ähhh nööö, da muss ich dir widersprechen. Ich säge auf Ofenlänge, meist 33 cm, und spalte dann sofort gleich daneben im Wald.
Hat den Vorteil das man das Holz einmal weniger anfassen muss. Die Wippsäge wird nicht benötigt und wenn ich die Säge schon mal in der Hand habe, dann kann ich auch klein sägen. Nächster Vorteil: Sägespäne und Spaltabfälle bleiben gleich im Wald. Meist sind es bei uns aber auch Stämme von 40 bis 80 cm Ø, die sind ein wenig unhandlich als Meterenden. In 33er Länge kann man die einfach unter den Spalter rollen. Klar mit Seilwinde und Stammheber würde das auch gehen, aber wir wollen es ja nicht übertreiben.Die dünnen Stämme kriegen die Hobbyholzer.

Kundendienst

Guter Holzspalter!


hast du auch Informationen oder nur Propaganda?

230V sagt alles normale Spalter haben Drehstrom

Nun haben ja glücklicherweise fast alles den Spalter mies gemacht, für normale Arbeiten vollkommen ausreichend, wer natürlich 80 - 100 Durchmesser Baumstämme Spalten will von einer Länge von 1 Meter, der ist mit diesem Spalter natürlich falsch beraten.

Kommentar

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text