[Gearbest] ANET A8 mit Gutscheincode 104€ inkl. Versand
349°Abgelaufen

[Gearbest] ANET A8 mit Gutscheincode 104€ inkl. Versand

104,02€127€ -18% GearBest Angebote
32
eingestellt am 8. Nov 2017
Den ANET A8 gibt es aktuell bei Gearbest für 104,02€ inkl. Versand mit "Germany Via Priority Line". Probleme mit dem Zoll sollte es mit dieser Versandart eigentlich keine geben. Versand läuft meist über ein Zwischenlager in London oder Tschechien und von dort wird dann mit Hermes oder DHL verschickt. Die Verzögerungen, die es im September mit dieser Versandmethode gab, scheinen inzwischen gelöst zu sein. Meine Bestellung im August kam nach genau 10 Tagen an. Gearbest gibt maximal 15 Tage an.

Promotion Code
Um auf den Preis zu kommen, muss im Warenkorb der Code 11.11DE14 eingegeben werden.
1068604.jpg
Vergleichspreis
Nächster Preis wäre vermutlich bei eBay für ca. 127€. Der Preis im letzten Deal lag bei 110€ inkl. Versand. So einen niedrigen Preis wie aktuell habe ich bisher noch nicht gesehen.

Daten (kopiert)
Performance parameter:
- Engraving area: 220 x 220 x 240mm
- Frame material: acrylic plate
- Platform board: aluminum base
- Nozzle quantity: single
- Nozzle diameter: 0.4mm
- Layer thickness: 0.1 - 0.3mm
- Memory card offline print: SD card ( not included )
- Print speed: 100mm/s
- Supporting material: ABS, luminescent, nylon PVA, PLA, PP, wood
- Material diameter: 1.75mm
- File format: G-code, OBJ, STL
- XY-axis positioning accuracy: 0.012mm
- Z-axis positioning accuracy: 0.004mm
- Voltage: 12V
- Host computer software: cura, repetier-host

Zusammenbau
Auch wenn es bekannt sein sollte, sollte noch erwähnt werden, dass es sich hier um einen Bausatz handelt. Der Zusammenbau hat bei mir rund 6 Stunden gedauert. Hilfreich waren beim Zusammenbau insbesondere folgende Videos:

32 Kommentare

Top Preis, aber der von einem Arbeitskollegen wurde vom Zoll einkassiert und wird nun zerstört ... Irgendwelche Probleme mit dem CE-Zeichen.

Geht irgendwie nicht: "Der Kode ist NUR gültig für die Produkte, die in China sind."

geht nicht

Verfasser

jdk189vor 5 m

Geht irgendwie nicht: "Der Kode ist NUR gültig für die Produkte, die in C …Geht irgendwie nicht: "Der Kode ist NUR gültig für die Produkte, die in China sind."



asmvor 1 m

geht nicht


Sry Link war falsch kopiert...sollte jetzt aber gehen.

Fetter Preis! Hab nur schon einen der aufgrund fehlender Kreativität/Projekte nicht im Einsatz ist....

Preis ist mittlerweile echt hot! Aber wer mehr Spaß und länger was von seinem Drucker haben möchte sollte sich einen mit Alu Rahmen kaufen. Der Anet ist einfach low Budget und kommt selbst mit den Verbesserung irgendwann an seine Grenzen.

Heißer Preis! Aber ja, der A2 mit Al-Rahmen kostet inzwischen auch nur um die 130-140€. Wäre also für den ein oder anderen auch noch interessant.

Wer einen etwas besseren Drucker haben möchte und keine Lust auf basteln hat: ich kann den anycubic i3 mega wärmstens empfehlen!! Auf Amazon immer wieder für 370€ oder mit Gutscheincode bei gb sehr oft für ~260€

Super Preis.
Da bin ich mal gespannt wann, ob und zu welchem Preis der Drucker ankommt

Worauf kommt es bei so einem drucker denn an? Wie finde ich raus welcher gut oder schlecht ist? Gibt es unterschiedliche auflösungen? Kompatibilitäten?

alexalexvor 1 h, 32 m

Top Preis, aber der von einem Arbeitskollegen wurde vom Zoll einkassiert …Top Preis, aber der von einem Arbeitskollegen wurde vom Zoll einkassiert und wird nun zerstört ... Irgendwelche Probleme mit dem CE-Zeichen.


Ich dachte immer das CE-Zeichen wird bei fertigen Geräten auf dem Gehäuse benötigt. Glaube mal den Begriff "Anschlussfertig" gehört zu haben. Das hier ist doch ein Bausatz bei dem ich die Einzelteile auch anderweitig verwenden könnte - dann würde das CE-Zeichen doch gar nicht benötigt werden?

BattleDave90vor 47 m

Worauf kommt es bei so einem drucker denn an? Wie finde ich raus welcher …Worauf kommt es bei so einem drucker denn an? Wie finde ich raus welcher gut oder schlecht ist? Gibt es unterschiedliche auflösungen? Kompatibilitäten?


Ohne Ahnung kann man das den Geräten kaum ansehen - und ich hatte beim Einstieg natürlich auch keine Ahnung. Für eine erste Wasserstandsmeldung mal auf Youtube nach einem Review suchen (namhaft/seriös sind da z.B.: MakersMuse, Printing Nerd, Thomas Sanladerer). Wenn niemand das konkrete Gerät kennt und es keine Reviews gibt, dann besser einen Bogen drum machen.
Der Anet A8 hat eine riesige Community & eignet sich daher für Einsteiger, denn alle Probleme haben andere auch schonmal gehabt, diskutiert und gelöst. Außerdem lernt man im Laufe der Zeit eine Menge!
Mit dem A8 kann man out-of-the-box 'mittelmäßig ok' drucken. Durch viele kleine Detailverbesserungen, wie zur Verbesserung der Stabilität des Rahmens, Gurtstraffer, Tausch des Zahnriemens, Bowden-Extruder, usw usw. kann man schrittweise die Druckqualität IMHO massiv verbessern.
Im Auslieferzustand ist das Ding aber brandgefährlich. Ganz wichtig: die Anschlussleitungen direkt an das Heatbed anlöten (Stecker ablöten)! Wenigstens das! Am besten noch ein MOSFET-Board mit dazubestellen.
Ansonsten: Glasplatte ist sehr empfehlenswert.

Hot, warst schneller

Meiner liegt seit fast einem Monat zu Hause rum im Karton... Müsste ich mal zusammenbauen, aber die Zeit....

das ist ja der Hammerpreis....übrigens shoop nicht vergessen...

Ne kleine aber feine Facebookgruppe klick

Klaudenvor 1 h, 45 m

Ich dachte immer das CE-Zeichen wird bei fertigen Geräten auf dem Gehäuse b …Ich dachte immer das CE-Zeichen wird bei fertigen Geräten auf dem Gehäuse benötigt. Glaube mal den Begriff "Anschlussfertig" gehört zu haben. Das hier ist doch ein Bausatz bei dem ich die Einzelteile auch anderweitig verwenden könnte - dann würde das CE-Zeichen doch gar nicht benötigt werden?

Doch, das gilt auch für Einzelteile. Wenn alle Einzelteile eine CE-Kennung besitzen und es gedacht ist, diese zusammenzubauen, geht der Hersteller damit ein, dass dieser dafür gerade steht.

Nutzemamevor 28 m

Doch, das gilt auch für Einzelteile. Wenn alle Einzelteile eine CE-Kennung …Doch, das gilt auch für Einzelteile. Wenn alle Einzelteile eine CE-Kennung besitzen und es gedacht ist, diese zusammenzubauen, geht der Hersteller damit ein, dass dieser dafür gerade steht.


Um es nochmal zu unterstreichen: wer Zeugs aus dem Nicht-EU-Ausland importiert, gilt hierzulande als Hersteller! D.h. man selbst hält im Rahmen der Produkthaftung die Birne hin, falls mal etwas passiert.
Handynetzteil via Amazon-Marketplace aus China gekauft und an Freund ausgeliehen, fackelt Bude ab wg Konstruktionsfehler, kleine Schwester elektrisiert sich ins Koma usw. Herstellerhaftung = jawoll, aber als Hersteller gilt man dann selbst, man darf dann also die Hütte des Kumpels bezahlen/ lebenslange Pflege der Schwester! (Klar, man kann danach versuchen, den Chinamann in die Haftung zu nehmen... - oder sich die sinnlose Arbeit/Kosten sparen)

Und bei einem brandgefährlichen 3D-Drucker sieht's nicht besser aus. Man muss sich der Gefahren bewusst sein und darf keinesfalls das Zeugs wieder auf ebay oder sonstwo verscheuern (solange man nicht wirksam jede (Hersteller-)Haftung ausschließt; und wer weiß schon, ob/was man als Hersteller wirksam ausschließen kann)..

gantvor 16 m

Um es nochmal zu unterstreichen: wer Zeugs aus dem Nicht-EU-Ausland …Um es nochmal zu unterstreichen: wer Zeugs aus dem Nicht-EU-Ausland importiert, gilt hierzulande als Hersteller!


Woher hast die Story?

gantvor 3 h, 43 m

Im Auslieferzustand ist das Ding aber brandgefährlich. Ganz wichtig: die …Im Auslieferzustand ist das Ding aber brandgefährlich. Ganz wichtig: die Anschlussleitungen direkt an das Heatbed anlöten (Stecker ablöten)! Wenigstens das! Am besten noch ein MOSFET-Board mit dazubestellen.


Dies muss unbedingt beachtet werden. Spreche leider aus Erfahrung (zum Glück nichts passiert).

BattleDave90vor 4 h, 45 m

Worauf kommt es bei so einem drucker denn an? Wie finde ich raus welcher …Worauf kommt es bei so einem drucker denn an? Wie finde ich raus welcher gut oder schlecht ist? Gibt es unterschiedliche auflösungen? Kompatibilitäten?

Als Einsteiger rate ich aktuell zum Creality CR-10. Kostet etwa 300€.
Out of the Box tolle Ergebnisse, Marlin Unterstützung und eine wachsende Community (auch deutsche).
Bearbeitet von: "PatrickS" 8. Nov 2017

gantvor 19 h, 42 m

Ohne Ahnung kann man das den Geräten kaum ansehen - und ich hatte beim …Ohne Ahnung kann man das den Geräten kaum ansehen - und ich hatte beim Einstieg natürlich auch keine Ahnung. Für eine erste Wasserstandsmeldung mal auf Youtube nach einem Review suchen (namhaft/seriös sind da z.B.: MakersMuse, Printing Nerd, Thomas Sanladerer). Wenn niemand das konkrete Gerät kennt und es keine Reviews gibt, dann besser einen Bogen drum machen.Der Anet A8 hat eine riesige Community & eignet sich daher für Einsteiger, denn alle Probleme haben andere auch schonmal gehabt, diskutiert und gelöst. Außerdem lernt man im Laufe der Zeit eine Menge!Mit dem A8 kann man out-of-the-box 'mittelmäßig ok' drucken. Durch viele kleine Detailverbesserungen, wie zur Verbesserung der Stabilität des Rahmens, Gurtstraffer, Tausch des Zahnriemens, Bowden-Extruder, usw usw. kann man schrittweise die Druckqualität IMHO massiv verbessern.Im Auslieferzustand ist das Ding aber brandgefährlich. Ganz wichtig: die Anschlussleitungen direkt an das Heatbed anlöten (Stecker ablöten)! Wenigstens das! Am besten noch ein MOSFET-Board mit dazubestellen.Ansonsten: Glasplatte ist sehr empfehlenswert.




kannst du etwas mehr zu dem Punkt "MOSFET-Board" erläutern. Link wäre auch nicht schlecht

haegar_1005vor 24 m

kannst du etwas mehr zu dem Punkt "MOSFET-Board" erläutern. Link wäre auch …kannst du etwas mehr zu dem Punkt "MOSFET-Board" erläutern. Link wäre auch nicht schlecht



Eine gute erste Anlaufstelle mit vielen Links findest Du hier: https//3d…/a8
Zum MOSFET-Board: 3dprint.wiki/rep…fet

Ein MOSFET ist sozusagen ein elektronischer Schalter, der hier zum Ein/Ausschlaten des Heizbetts verwendet wird. Der auf der Hauptplatine ist bei guter Luftzirkulation eigentlich OK, aber es gibt da eine Reihe anderer Probleme mit Steckverbinder und Leiterbahnen. Schnell hat man da einen nicht astreinen Kontakt, damit einen Widerstand und bei den hohen Strömen eine enorme Wärmeentwicklung, die dann zum Brand führen können. Gleiches gilt für die unterdimensionierten Steckverbindungen am Heatbed selbst (deshalb: Kabel direkt anlöten!).

Das MOSFET-Board hat einen MOSFET mit dickem Kühlkörper und besseren Schraubverbindungen. Damit hat man die Sache deutlich entschärft.

Was gibts noch zu tun? Im Link oben gibts unter Improvements/Safety weitere Hinweise. Ein Punkt wäre noch, die Firmware zu ersetzen/erneuern. Skynet3D oder direkt Marlin. Warum? Neben allen anderen Verbesserungen, die aktuelle Firmwares mitbringen, haben die einen Plausibilitätsschutz. Denn wenn der Temperaturfühler aus dem Hotend rausplumst merkt die neue Firm, dass da etwas nicht stimmen kann (Heizbetrieb, aber Temp bleibt unverändert oder sinkt angeblich?!) und schaltet ab. Die alte Firmware heizt gnadenlos durch, bis das Hotend dann irgendwann bei 300°C oder mehr den Rest der Maschine abfackelt...

Aber: ein Schritt nach dem anderen! Und: das Ding lieber nicht unbeaufsichtigt lassen. (Auch das kann schiefgehen: nachrichten.at/obe…531 )

gantvor 17 h, 26 m

Die "Story" ist die geltende Rechtslage: §1 ProdHG. Oder, etwas …Die "Story" ist die geltende Rechtslage: §1 ProdHG. Oder, etwas verständlicher aufbereitet: http://www.it-recht-kanzlei.de/produkthaftung-produzentenhaftung.html


Importeur ist eine Berufsbezeichnung. Ich sehe hier keine Bezugnahme auf private Personen. Nur weil du einmal eine Cola kaufst ohne sie selbst zu trinken, bist du kein Getränkemarkt.

Steht ja auch im §4 Absatz 2, nur wenn man ein wirtschaftlichen Zweck verfolgt, sprich ein Gewerbe angemeldet hat kommt dieses Produkthaftungsgesetz überhaupt in Frage.
Bearbeitet von: "Versuchender" 9. Nov 2017

Preis ist Hot, sollte Bestpreis sein

Versuchendervor 3 h, 15 m

Importeur ist eine Berufsbezeichnung. Ich sehe hier keine Bezugnahme auf …Importeur ist eine Berufsbezeichnung. Ich sehe hier keine Bezugnahme auf private Personen. Nur weil du einmal eine Cola kaufst ohne sie selbst zu trinken, bist du kein Getränkemarkt.Steht ja auch im §4 Absatz 2, nur wenn man ein wirtschaftlichen Zweck verfolgt, sprich ein Gewerbe angemeldet hat kommt dieses Produkthaftungsgesetz überhaupt in Frage.


Ja, die Sache ist kompliziert und es hängt von den jeweiligen Umständen ab. Kannst Du den tatsächlichen Hersteller (in China) benennen? Sind die Angaben bei aliexpress korrekt oder ist sie fehlerhaft, eine Briefkastenadresse oder komplett gefaket? Kannst Du keine zutreffenden Angaben machen, bist Du als Inverkehrbringer halt dran.

Was ist beim Wiederverkaufen auf ebay? Kein Problem... es sei denn, Du hattest ein Zweierpack geordert, z.B. damit sich die Versandkosten relativieren und verkaufst den anderen Teil (ebay oder privat) zum Selbstkostenpreis oder meinetwegen mit Verlust... dann hast Du ganz klar zum Zwecke des Weiterverkaufs importiert. Aber diesem Vorwurf ist man auch ausgesetzt, wenn man importiert hat, ausprobiert und es dann wegen Nichtgefallen auf ebay verhökert. Kann man den Richter überzeugen, dass man eben nicht zum Zweck des Weiterverkaufs importiert hat?
Auf der Klägerseite sitzen dann i.d.R. Versicherungskonzerne, die mit Gewalt Dich in die Haftung nehmen wollen, weil sie halt genau wissen, dass im Ausland nichts zu holen ist.

D.h. meine verkürzte Warnung trifft vermutlich eher auf den Worst Case zu, der aber schneller eintritt, als man denkt. Wie die Lage konkret aussieht, ist wohl eher eine Sache für den Rechtsanwalt.

gantvor 2 h, 44 m

Ja, die Sache ist kompliziert und es hängt von den jeweiligen Umständen a …Ja, die Sache ist kompliziert und es hängt von den jeweiligen Umständen ab. Kannst Du den tatsächlichen Hersteller (in China) benennen? Sind die Angaben bei aliexpress korrekt oder ist sie fehlerhaft, eine Briefkastenadresse oder komplett gefaket? Kannst Du keine zutreffenden Angaben machen, bist Du als Inverkehrbringer halt dran.Was ist beim Wiederverkaufen auf ebay? Kein Problem... es sei denn, Du hattest ein Zweierpack geordert, z.B. damit sich die Versandkosten relativieren und verkaufst den anderen Teil (ebay oder privat) zum Selbstkostenpreis oder meinetwegen mit Verlust... dann hast Du ganz klar zum Zwecke des Weiterverkaufs importiert. Aber diesem Vorwurf ist man auch ausgesetzt, wenn man importiert hat, ausprobiert und es dann wegen Nichtgefallen auf ebay verhökert. Kann man den Richter überzeugen, dass man eben nicht zum Zweck des Weiterverkaufs importiert hat?Auf der Klägerseite sitzen dann i.d.R. Versicherungskonzerne, die mit Gewalt Dich in die Haftung nehmen wollen, weil sie halt genau wissen, dass im Ausland nichts zu holen ist.D.h. meine verkürzte Warnung trifft vermutlich eher auf den Worst Case zu, der aber schneller eintritt, als man denkt. Wie die Lage konkret aussieht, ist wohl eher eine Sache für den Rechtsanwalt.



Du bist anscheinend ein Troll. Entweder du nennst ein Beispiel, bei dem eine private Person (Verbraucher) für ein Produkt nach dem Produkthaftungsgesetz gehaftet hat, oder du schweigst für immer
Du kannst dir die Geschichte ja sicherlich nicht komplett ausgedacht haben... Also, zeig das Urteil her und gut ist
Das Produkthaftungsgesetz dient dem Verbraucherschutz und du sagst jetzt, dass man durch dieses Gesetz alle Verbraucher verklagen kann
Bearbeitet von: "Versuchender" 9. Nov 2017

Versuchendervor 1 h, 25 m

Du bist anscheinend ein Troll. Entweder du nennst ein Beispiel, bei dem …Du bist anscheinend ein Troll. Entweder du nennst ein Beispiel, bei dem eine private Person (Verbraucher) für ein Produkt nach dem Produkthaftungsgesetz gehaftet hat, oder du schweigst für immer Du kannst dir die Geschichte ja sicherlich nicht komplett ausgedacht haben... Also, zeig das Urteil her und gut ist Das Produkthaftungsgesetz dient dem Verbraucherschutz und du sagst jetzt, dass man durch dieses Gesetz alle Verbraucher verklagen kann


"Geschäftliche Tätigkeit" (ProdHG) ist *nicht* zwingend gewerbliche Tätigkeit. Das scheint Dir nicht klar zu sein. Macht nichts, den Fehler machen viele.
Ich habe keine Lust, mich zu wiederholen. Wenn Du importierst, kannst Du schneller als Du denkst als Hersteller gelten. Schau ins Gesetz !! oder auf die Seite, die ich verlinkt habe. Warum soll ich jetzt noch ein Urteil rauskramen? Pappnase..

gantvor 25 m

"Geschäftliche Tätigkeit" (ProdHG) ist *nicht* zwingend gewerbliche T …"Geschäftliche Tätigkeit" (ProdHG) ist *nicht* zwingend gewerbliche Tätigkeit. Das scheint Dir nicht klar zu sein. Macht nichts, den Fehler machen viele.Ich habe keine Lust, mich zu wiederholen. Wenn Du importierst, kannst Du schneller als Du denkst als Hersteller gelten. Schau ins Gesetz !! oder auf die Seite, die ich verlinkt habe. Warum soll ich jetzt noch ein Urteil rauskramen? Pappnase..


Dein Beispiel war oben, du gibts deiner kleinen Schwester ein Handynetzteil ohne CE das in die ewigen Jagdründe geht und deine Schwester mit nimmt, und du kommst ins Gefängnis oder zahlt von mir aus lebenslang Geld, lass deiner Phantasie freien lauf. Oder leihst dein CE loses Spielzeig einem Bekannten.
Du kannst auch Romane schreiben, warum kannst du kein einziges Gerichtsurteil posten? Wenn doch schon so viele verurteilten Privatpersonen lebenslang im Gefängnis sitzen, weil sie ein Haushaltsgerät ohne CE Zeichen oder irgendwas anderes ohne CE-Zeichen in ihrer Familie verliehen haben.
Bearbeitet von: "Versuchender" 9. Nov 2017

Versuchendervor 21 m

Dein Beispiel war oben, du gibts deiner kleinen Schwester ein …Dein Beispiel war oben, du gibts deiner kleinen Schwester ein Handynetzteil ohne CE das in die ewigen Jagdründe geht und deine Schwester mit nimmt, und du kommst ins Gefängnis. Oder leihst dein CE loses Spielzeig einem Bekannten. Du kannst auch Romane schreiben, warum kannst du kein einziges Gerichtsurteil posten? Wenn doch schon so viele verurteilten Privatpersonen lebenslang im Gefängnis sitzen, weil sie ein Haushaltsgerät ohne CE Zeichen oder irgendwas anderes ohne CE-Zeichen in ihrer Familie verliehen haben.


Von Gefägnis habe ich nicht geredet. Privatinsolvenz wird's dann wohl eher werden.
Was verstehst Du nicht? Inverkehrbringen? Tja, ist das der Fall, wenn ich privat importiere und dann im Freundes-/Familienkreis verleihe? Ich weiß es nicht. Bem Tauschen oder Verschenken und natürlich beim Verkaufen aber sicherlich schon.
Warum soll ich Dir Gerichtsurteile raussuchen - suche doch selbst! Bislang hast Du nur Behauptungen aufgestellt, ohne Belege zu liefern. Meinetwegen sei anderer Meinung und gefährde mit Deinen weitergegebenen Importen andere und Dich selbst - wirst ja sehen, wie unangreifbar Du dann bist. eod.

gantvor 23 m

Von Gefägnis habe ich nicht geredet. Privatinsolvenz wird's dann wohl eher …Von Gefägnis habe ich nicht geredet. Privatinsolvenz wird's dann wohl eher werden.Was verstehst Du nicht? Inverkehrbringen? Tja, ist das der Fall, wenn ich privat importiere und dann im Freundes-/Familienkreis verleihe? Ich weiß es nicht. Bem Tauschen oder Verschenken und natürlich beim Verkaufen aber sicherlich schon.Warum soll ich Dir Gerichtsurteile raussuchen - suche doch selbst! Bislang hast Du nur Behauptungen aufgestellt, ohne Belege zu liefern. Meinetwegen sei anderer Meinung und gefährde mit Deinen weitergegebenen Importen andere und Dich selbst - wirst ja sehen, wie unangreifbar Du dann bist. eod.



Du bist echt funny. Langsam glaube ich du trollst garnicht, sondern meinst das ernst
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text