[Gearbest] Baofeng T1 Mini Funkgerät Amateurfunk PMR
261°Abgelaufen

[Gearbest] Baofeng T1 Mini Funkgerät Amateurfunk PMR

9,40€11,76€-20%GearBest Angebote
69
eingestellt am 12. Nov 2017
Zu Beginn der Hinweis, dass man zum Betreiben der Geräte eine Amateurfunk-Lizenz benötigt, die bei uns 100+€ kostet (oder in USA $10)

Trotzdem ist das Gerät für Bergwanderungen interessant oder für Kolonnenfahrten.
In Notfällen ist das Funken sowieso legal

angeblich sind auch 2m Frequenzen möglich. Auf jeden Fall ein guter Preis zum testen.

Bei Alibaba wird die Sprechdistanz (talk-range) mit 1-5km angegeben

Der Deal startete bei 9,44€ (8.58€+0.86€)

Update Black Friday: Preis wieder auf
8,54€

Update:

9,44€ Baofeng T1
0.86€ Germany Priority Line
Jetzt also 10.30€

bisheriger Dealpreis 11,76€
Zusätzliche Info
jaeger-und-sammler schrieb

Sie sind verboten, da sie die freigegebenen Frequenzbereiche in Deutschland nicht einhalten.
Ja man kann sie umprogrammieren, damit die Geräte die richtigen Frequenzen verwenden, macht aber nix.
Da man aber andere Frequenzen benutzen könnte, sind die Teile nicht zugelassen.
Mit oder ohne Amateurfunklizenz. Die Teile dürfen in Deutschland nichtbetrieben werden.

Sollte man mMn fairerweise im Dealtext erwähnen.

Gruppen

Beste Kommentare
mactron12. Nov 2017

Kann dir egal sein, da der Betrieb hier ziemlich sicher verboten ist!


ich bin bei sowas nicht so streng und mir ziemlich egal ob es verboten ist
jaeger-u-sammler12. Nov 2017

Sie sind verboten, da sie die freigegebenen Frequenzbereiche in …Sie sind verboten, da sie die freigegebenen Frequenzbereiche in Deutschland nicht einhalten.Ja man kann sie umprogrammieren, damit die Geräte die richtigen Frequenzen verwenden, macht aber nix. Da man aber andere Frequenzen benutzen könnte, sind die Teile nicht zugelassen.Mit oder ohne Amateurfunklizenz. Die Teile dürfen in Deutschland nicht betrieben werden.



Wie kommen Leute auf die Idee immer so einen groben Unfug zu behaupten: Verboten ist Besitz, Empfangssbetrieb, sowie Senden auf Frequenzen gemäß "Zulassung zum Amateurfunk" ganz bestimmt nicht!
Das tolle am Amateurfunk ist es ja gerade, dass man Geräte modifizieren oder sogar komplett selbst bauen darf!
Bearbeitet von: "Kermit" 12. Nov 2017
Gekauft! wozu überlege ich wenns kommt.
69 Kommentare
welche reichweite ungefähr können sie haben?
zebowice12. Nov 2017

welche reichweite ungefähr können sie haben?


Kann dir egal sein, da der Betrieb hier ziemlich sicher verboten ist!
mactron12. Nov 2017

Kann dir egal sein, da der Betrieb hier ziemlich sicher verboten ist!

Lies doch mal die Beschreibung durch...
mactron12. Nov 2017

Kann dir egal sein, da der Betrieb hier ziemlich sicher verboten ist!


ich bin bei sowas nicht so streng und mir ziemlich egal ob es verboten ist
hab bisher noch keinen guten Reichweitetest gefunden.
update: Bei Alibaba wird die Sprechdistanz (talk-range) mit 1-5km angegeben
Bearbeitet von: "123456peter123456" 12. Nov 2017
Störung der freigewordenen Frequenzen im 2m und 4m .....! Und Reichweite ist wohl mehr ein Wunsch. Analoggeräte ohne Antenne (richtige Antenne) kann man als Türklingelersatz benutzen.
Gekauft! wozu überlege ich wenns kommt.
mactron12. Nov 2017

Kann dir egal sein, da der Betrieb hier ziemlich sicher verboten ist!

Sie sind verboten, da sie die freigegebenen Frequenzbereiche in Deutschland nicht einhalten.
Ja man kann sie umprogrammieren, damit die Geräte die richtigen Frequenzen verwenden, macht aber nix.
Da man aber andere Frequenzen benutzen könnte, sind die Teile nicht zugelassen.
Mit oder ohne Amateurfunklizenz. Die Teile dürfen in Deutschland nichtbetrieben werden.
jaeger-u-sammler12. Nov 2017

Sie sind verboten, da sie die freigegebenen Frequenzbereiche in …Sie sind verboten, da sie die freigegebenen Frequenzbereiche in Deutschland nicht einhalten.Ja man kann sie umprogrammieren, damit die Geräte die richtigen Frequenzen verwenden, macht aber nix. Da man aber andere Frequenzen benutzen könnte, sind die Teile nicht zugelassen.Mit oder ohne Amateurfunklizenz. Die Teile dürfen in Deutschland nicht betrieben werden.


kann man erwähnen, ja. Gleichzeitig möchte ich aber erwähnen, dass ein illegales Gerät mit Led Taschenlampe aufm Berg besser ist als kein Funkgerät
Wenn man also nicht erst 100€ für ne Lizenz zum sicheren wandern ausgeben möchte, dann ist es eine Option. Für den regelbewussten korrekten Amateurfunker sicher nicht.
jaeger-u-sammler12. Nov 2017

Sie sind verboten, da sie die freigegebenen Frequenzbereiche in …Sie sind verboten, da sie die freigegebenen Frequenzbereiche in Deutschland nicht einhalten.Ja man kann sie umprogrammieren, damit die Geräte die richtigen Frequenzen verwenden, macht aber nix. Da man aber andere Frequenzen benutzen könnte, sind die Teile nicht zugelassen.Mit oder ohne Amateurfunklizenz. Die Teile dürfen in Deutschland nicht betrieben werden.


danke, bestellt!
Im Notfall ist es mir egal, ob es erlaubt ist oder nicht
"(oder in USA $10)"


d.h. man kann als Deutscher von hier aus eine Lizenz in den USA "erwerben" und hier "legal" funken?
Boateng Funkgerät
jaeger-u-sammler12. Nov 2017

Sie sind verboten, da sie die freigegebenen Frequenzbereiche in …Sie sind verboten, da sie die freigegebenen Frequenzbereiche in Deutschland nicht einhalten.Ja man kann sie umprogrammieren, damit die Geräte die richtigen Frequenzen verwenden, macht aber nix. Da man aber andere Frequenzen benutzen könnte, sind die Teile nicht zugelassen.Mit oder ohne Amateurfunklizenz. Die Teile dürfen in Deutschland nicht betrieben werden.



Wie kommen Leute auf die Idee immer so einen groben Unfug zu behaupten: Verboten ist Besitz, Empfangssbetrieb, sowie Senden auf Frequenzen gemäß "Zulassung zum Amateurfunk" ganz bestimmt nicht!
Das tolle am Amateurfunk ist es ja gerade, dass man Geräte modifizieren oder sogar komplett selbst bauen darf!
Bearbeitet von: "Kermit" 12. Nov 2017
btw. um die Frequenzen umzuprogrammieren benötigt man ein extra Programmier Kabel :
ebay.de/itm…gGR

ich bin mir aber fast sicher, dass man sich das Kabel auch selbst basteln kann
zebowice12. Nov 2017

ich bin bei sowas nicht so streng und mir ziemlich egal ob es verboten ist



Dann lass dich mal nicht von der Bundesnetzagentur erwischen. Das wird richtig teuer. ...und du kannst dir sicher sein, dass sie prüfen, wer sich auf welcher Frequenz rumtreibt.
Kermit12. Nov 2017

Wie kommen Leute auf die Idee immer so einen groben Unfug zu behaupten: …Wie kommen Leute auf die Idee immer so einen groben Unfug zu behaupten: Verboten ist Besitz, Empfangssbetrieb, sowie Senden auf Frequenzen gemäß "Zulassung zum Amateurfunk" ganz bestimmt nicht!Das tolle am Amateurfunk ist es ja gerade, dass man Geräte modifizieren oder sogar komplett selbst bauen darf!


Auch als Nicht-Funkamateur ist der Besitz und die Benutzung (als Empfänger für die Amateurfunk-Bereiche) nicht verboten. Probleme gibt's vermutlich nur mit dem Import, wegen CE-Kennzeichnung und dt. Anleitung.
Bei zwei Stück war der Germany Priorität Versand gratis
Was hier manche für ein Schrott schreiben
Also an sich kommt das Gerät durch den Zoll, ich hab eins von Aliexpress daheim stehen. Besonders toll ist es nicht... Der Lautsprecher ist extremst laut (geht auch nicht leiser zu stellen), die Frequenzen sind einprogrammiert d.h. man braucht ein Kabel zum programmieren. Wie oben schon genannt.
Weiterhin ist die Empfangsqualität bei der Antenne sehr bescheiden. Auch wenn man das Gerät zum "Radio" hören möchte... Die Feldstärke schwankt sehr stark.

Allen Käufern viel Freude damit und beste 73!
Als ich meine Lizenz in den 90ern gemacht habe, musste man noch eine umfangreiche Prüfung ablegen, da durfte man mal eben die Funktionsweise eines PLL-Tuners mit Schaltbild beschreiben. Heute sind es wohl nur noch Multiple-Choice-Fragen.
Die Gebühren sind heute 130,- plus rund 28,- im Jahr EMVG-Gebühr.
Nun ja, hab meine Lizenz stillgelegt, in Zeiten von Internet überall, hat es mich nicht mehr angesprochen, per Funk mit der Welt (wenn entsprechende Ausrüstung und Antenne vorhanden) Kontakt aufzunehmen.
Im Ernstfall (Notstand) interessiert doch eh keinen mehr die Funklizenz. Und ansonsten gibt's auch Walkie-Talkie-Apps für's Handy…
infofrank12. Nov 2017

Als ich meine Lizenz in den 90ern gemacht habe, musste man noch eine …Als ich meine Lizenz in den 90ern gemacht habe, musste man noch eine umfangreiche Prüfung ablegen, da durfte man mal eben die Funktionsweise eines PLL-Tuners mit Schaltbild beschreiben. Heute sind es wohl nur noch Multiple-Choice-Fragen. Die Gebühren sind heute 130,- plus rund 28,- im Jahr EMVG-Gebühr.Nun ja, hab meine Lizenz stillgelegt, in Zeiten von Internet überall, hat es mich nicht mehr angesprochen, per Funk mit der Welt (wenn entsprechende Ausrüstung und Antenne vorhanden) Kontakt aufzunehmen.


Und wenn es kein Internet mehr gibt?
Wer die Teile nicht in den vorgegebenen Rahmenbedingungen betreibt (einschalten reicht also) macht sich strafbar.

Kuckst du Gesetz...
DerUnsichtbare12. Nov 2017

Auch als Nicht-Funkamateur ist der Besitz und die Benutzung (als Empfänger …Auch als Nicht-Funkamateur ist der Besitz und die Benutzung (als Empfänger für die Amateurfunk-Bereiche) nicht verboten. Probleme gibt's vermutlich nur mit dem Import, wegen CE-Kennzeichnung und dt. Anleitung.


Also mag sein das sich hier in den letzten Jahren etwas geändert hat, zu den Zeiten als ich aktiv war im Afu war für nicht Funkamateuere der Besitz von Sendeanlagen verboten, ausgenommen genau bestimmte. (CB Funk etc).

Ach die besten Zeiten waren vor dem Afu damals, kleiner Zetaki und die Sigma auf dem Dach und dann immer die Amis...
Bearbeitet von: "huhu22" 12. Nov 2017
huhu2212. Nov 2017

Also mag sein das sich hier in den letzten Jahren etwas geändert hat, zu …Also mag sein das sich hier in den letzten Jahren etwas geändert hat, zu den Zeiten als ich aktiv war im Afu war für nicht Funkamateuere der Besitz von Sendeanlagen verboten, ausgenommen genau bestimmte. (CB Funk etc).Ach die besten Zeiten waren vor dem Afu damals, kleiner Zetaki und die Sigma auf dem Dach und dann immer die Amis...



Besitz ist niemals verboten, nur die Benutzung in Senderichtung. Das sind so Märchen, die diese Amateure auftischen um sich als erhaben aufführen zu können.

So Funkkram ist tot, wenn man es für z.B. Wandern/Motorrad/Fahrrad braucht kauft man einfach ein PMR Gerät in einem europaweit zugelassenen Band, der Rest ist doch Murks wenn jeder eine bescheuerte Prüfung ablegen muss und dann bei jedem Furz der gesprochen wird sein Rufzeichen aufsagen muss wie ein Dreijähriger.
Bearbeitet von: "ktxjg" 12. Nov 2017
Danke für den 10$ Lizenz Tip , werd mich gleich mal danach umschauen, ohne Prüfung die Lizenz auf Lebzeit das geht wohl nicht. Mir selbst waren die jährl. Gebühren zu teuer bei geringem Funkbetrieb. Daher sollte der Club einen kostenlosen
Breitband Einblick für Jedermann in die Funk-Literatur ermöglichen.(Öffentlichkeitsarbeit Zukunftsperspektive)
Den Sorglosen unter euch empfehle ich die Budesnetzargentur, die nehmens dann genauer.
huhu2212. Nov 2017

Also mag sein das sich hier in den letzten Jahren etwas geändert hat, zu …Also mag sein das sich hier in den letzten Jahren etwas geändert hat, zu den Zeiten als ich aktiv war im Afu war für nicht Funkamateuere der Besitz von Sendeanlagen verboten, ausgenommen genau bestimmte. (CB Funk etc).Ach die besten Zeiten waren vor dem Afu damals, kleiner Zetaki und die Sigma auf dem Dach und dann immer die Amis...



Da redest Du wohl noch von Bundespost-Zeiten. In Deutschland kann schon ewig jedermann ohne Nachweis Afu-Geräte kaufen
ktxjg12. Nov 2017

Besitz ist niemals verboten, nur die Benutzung in Senderichtung. Das sind …Besitz ist niemals verboten, nur die Benutzung in Senderichtung. Das sind so Märchen, die diese Amateure auftischen um sich als erhaben aufführen zu können.So Funkkram ist tot, wenn man es für z.B. Wandern/Motorrad/Fahrrad braucht kauft man einfach ein PMR Gerät in einem europaweit zugelassenen Band, der Rest ist doch Murks wenn jeder eine bescheuerte Prüfung ablegen muss und dann bei jedem Furz der gesprochen wird sein Rufzeichen aufsagen muss wie ein Dreijähriger.



Fühlst du dich mit deinem Kommentar auch erhaben?
Hauptsache ihr funkt nicht auf Relais-Eingabefrequenzen, das wäre lustig und beschert euch sicher bald Besuch...
430,7-432,1...
Wenigstens ist da kein richtiger Antennenanschluss dran. Am besten noch ne´ Yagi oder mehrfach gestockten Rundstrahler dran und nen 100km entferntes Relais volllabern LOL

elschenbroich.com/rel…pdf
Bearbeitet von: "Dealogan" 12. Nov 2017
Mist gestern noch das Doppelpack für 21 bestellt
Der Preis ist echt irre... Wo soll das enden? BTW, als Funkamateur darf man das Gerät in Deutschland betreiben, auch wenn nicht nur Amateurfunkfrequenzen abgedeckt werden, oder das Gerät keine Zulassung besitzt, da Funkamateure auch nicht Baumuster geprüfte Geräte nutzen dürfen.
Bearbeitet von: "wilhelmonken" 12. Nov 2017
verboten oder nicht, wo ist der Vorteil Gegenüber vielen anderen Geräten die eine ähnliche Reichweite haben aber völlig legal sind?
bamberg212. Nov 2017

verboten oder nicht, wo ist der Vorteil Gegenüber vielen anderen Geräten d …verboten oder nicht, wo ist der Vorteil Gegenüber vielen anderen Geräten die eine ähnliche Reichweite haben aber völlig legal sind?


Ich weiss nicht, ob die Dinger ne Relaisablage schalten können (Senden und Empfangen auf unterschiedlichen Frequenzen), dann könntest du über ein Amateurfunkrelais, was auf erhöhtem Standort sitzt, einen Notruf absetzen...
Und generell mal das 70cm Amateurband vollquaken, evtl. antwortet da eher jemand als mit einem PMR.
Natürlich nicht erlaubt, aber wenn du in einer Felsspalte tatsächlich feststeckst, wird das eine gern gehörte Abwechslung für die "OM"s (Old Mans=Amateurfunker) sein ;-)
amateurfunk-verbindet.de/tec…tml
Bearbeitet von: "Dealogan" 12. Nov 2017
Dealogan12. Nov 2017

dann könntest du über ein Amateurfunkrelais, was auf erhöhtem Standort si …dann könntest du über ein Amateurfunkrelais, was auf erhöhtem Standort sitzt, einen Notruf absetzen...


Und den Pilotton (1750Hz) vorher reinpfeifen? Den kann das Gerät bestimmt nicht. Darüberhinaus muss auf dem Repeater dann auch noch irgendeiner lauschen, was heutzutage sicher nicht mehr immer so ist.
Kermit12. Nov 2017

Und den Pilotton (1750Hz) vorher reinpfeifen? Den kann das Gerät bestimmt …Und den Pilotton (1750Hz) vorher reinpfeifen? Den kann das Gerät bestimmt nicht. Darüberhinaus muss auf dem Repeater dann auch noch irgendeiner lauschen, was heutzutage sicher nicht mehr immer so ist.



Ja, du hast Recht, zum öffnen bedarf es eines Pilottons. Sorry, meine Schwarzfunkerei ist 25 Jahre her ;-)
Aber es ist möglich, anderen "dazwischenzufunken" da das Relais eine Weile "offen bleibt" ;-P
Man kann diesen Ton einfach mit einem Generator(elektronik-Bausatz Aliexpress/Conrad/pollin/reichelt ab 3,50€) oder per Handyapp erzeugen und vor das Mikrofon halten!
Wer ein richtiges Afu-Gerät haben will, sollte 35€ investieren und hat 2meter und 70cm und Relaisablage und DTMF und externen Antennenanschluss mit dabei:
banggood.com/de/…=CN
Bearbeitet von: "Dealogan" 12. Nov 2017
Sorry für die blöde Frage, aber suche ein zweites Seefunk Gerät um im Notfall zwischen Beiboot und Schiff Kontakt herstellen zu können. Kann man bei diesem Gerät die Seefunk Kanäle einprogrammieren?
Dealogan12. Nov 2017

Hauptsache ihr funkt nicht auf Relais-Eingabefrequenzen, das wäre lustig …Hauptsache ihr funkt nicht auf Relais-Eingabefrequenzen, das wäre lustig und beschert euch sicher bald Besuch...430,7-432,1...Wenigstens ist da kein richtiger Antennenanschluss dran. Am besten noch ne´ Yagi oder mehrfach gestockten Rundstrahler dran und nen 100km entferntes Relais volllabern LOLhttp://www.elschenbroich.com/relais/relaisliste-qrg.pdf

Was ist das Relaisliste? Und wie wollen die einen finden der ab und zu mal das Teil benutzt?
nanamo12. Nov 2017

Was ist das Relaisliste? Und wie wollen die einen finden der ab und zu mal …Was ist das Relaisliste? Und wie wollen die einen finden der ab und zu mal das Teil benutzt?



Eine Liste aller Relais in Deutschland, die haben die Amateurfunker mit Sondergenehmigungen erhalten und durften an einem erhöhten Standort eine Relaisanlage aufbauen, die hört auf einer Frequenz zu und gibt die Signale auf einer anderen Frequenz weiter, so dass du eine vielfach erhöhte Reichweite hast. Das ist natürlich alles nur Interessant, solange du kein Handy bzw. Handyempfang hast... Früher hat es Spaß gemacht ;-) Genau wie Paketradio, Datenübertragung über Funk mit 150 Bytes pro Sekunde, alles vor der Internetzeit ;-)
15309698-qXEc8.jpg
Bearbeitet von: "Dealogan" 12. Nov 2017
jetzt grad ist der preis auf 10.30€

9.44€ Baofeng T1 (ob hinter dem preis ein system steckt ? )
0.86€ Germany Priority Line
Bearbeitet von: "123456peter123456" 12. Nov 2017
djbega12. Nov 2017

Und wenn es kein Internet mehr gibt?



Sowas können sich digital natives genannte Kinderchen nicht vorstellen, da ist es besser wenn es nichts zu essen gibt.
chillersong12. Nov 2017

Sowas können sich digital natives genannte Kinderchen nicht vorstellen, da …Sowas können sich digital natives genannte Kinderchen nicht vorstellen, da ist es besser wenn es nichts zu essen gibt.

Ja, das andere, das ohne die 64 Mio. Farben, wo man draufstarrt.
Manche nennen es "Leben" und "Freunde" oder so ähnlich...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text