[GEARBEST] Dibea F6 Vacuum Cleaner Akkustaubsauger
-111°Abgelaufen

[GEARBEST] Dibea F6 Vacuum Cleaner Akkustaubsauger

13
eingestellt am 10. Aug 2017Bearbeitet von:"Schauminator"
Bei Gearbest erhaltet ihr derzeit den Dibea F6 mit dem Gutscheincode: alibuyF6 für 76,55€ inkl. Versand.

Der Akkustaubsauger ist vergleichbar mit diversen Modellen der Marke Dyson, kostet aber nur einen Bruchteil dieser.
Manko ist angeblich die Saugleistung auf Teppichen. Für Hartböden wäre er aber bestens geeignet!

ausführlicher Testbericht: akku-und-roboter-staubsauger.de/akk…st/


PVG ab ca. 85€ zzgl. Einfuhrumsatzsteuer
Zusätzliche Info

Gruppen

13 Kommentare
Dyson für arme .
Verfasser
jassytassy10. Aug 2017

Dyson für arme .

Für Sparsame
Hatte ich auch mal in Erwägung gezogen, hat aber auf Amazon.com vernichtende Bewertungen
Warum wird denn das kalt gevotet?
Von mir ein hot! Besonders durch den sehr ausführlichen Testbericht für einige sicher interessant.
Verfasser
Mich überzeugte auch der Testbericht letztendlich zum Kauf. Amazon Bewertungen sind ja sowieso nicht immer sachlich und neutral verfasst. Trotzdem hat er dort immerhin 3.6 Sterne.
Von der Saug- und Akkuleistung mal abgesehen, wird man den Unterschied spätestens beim Service merken, da ist Dyson einfach vorbildlich.
Der Nachfolger steht schon bereit zu einem ähnlichen Preis mit bis zu 7000pa anstelle der 5200 pa vom F6

ebay.de/itm…brY
Verfasser
Jronin10. Aug 2017

Der Nachfolger steht schon bereit zu einem ähnlichen Preis mit bis zu …Der Nachfolger steht schon bereit zu einem ähnlichen Preis mit bis zu 7000pa anstelle der 5200 pa vom F6http://www.ebay.de/itm/Dibea-ST1601-2-in-1-Light-Weight-Portable-Wireless-Vacuum-Cleaner-120W-/222498099663?hash=item33cdeb91cf:g:vwQAAOSwdjNZCbrY

Nachfolger würde ich ihn nicht direkt nennen, eher ein ähnliches Modell.
Vom Preis her leider deutlich teurer, da bei dem eBay Anbieter Zollprobleme vorprogrammiert sind und somit noch Steuer obendrauf kommt..
Schauminator11. Aug 2017

Nachfolger würde ich ihn nicht direkt nennen, eher ein ähnliches Modell. V …Nachfolger würde ich ihn nicht direkt nennen, eher ein ähnliches Modell. Vom Preis her leider deutlich teurer, da bei dem eBay Anbieter Zollprobleme vorprogrammiert sind und somit noch Steuer obendrauf kommt..


Gearbest kocht auch nur mit wasser. So ziemlich jeder größere Händler aus China kennt die Einfuhrumwege in die EU. Du glaubst doch nicht ernsthaft das Gearbest für dich Steuern und Gebühren zur Einfuhr zahlt

Ich habe in letzter Zeit über Ebay-Händler aus Fernost ne bessere Versanddauer als über den hochgelobten "Germany Express" via Hermes. Händler wie tomtop scheinen momentan Ihre Bestelleingänge per Losverfahren zu verschicken. Habe mehrere Ebay Händler aus Shenzhen im Abo und kann deine Aussage zu "vorprogrammierten Problemen" ganz klar verneinen.
Bearbeitet von: "PabloEscoblyat" 12. Aug 2017
Verfasser
Jronin11. Aug 2017

Gearbest kocht auch nur mit wasser. So ziemlich jeder größere Händler aus C …Gearbest kocht auch nur mit wasser. So ziemlich jeder größere Händler aus China kennt die Einfuhrumwege in die EU. Du glaubst doch nicht ernsthaft das Gearbest für dich Steuern und Gebühren zur Einfuhr zahlt Ich habe in letzter Zeit über Ebay-Händler aus Fernost ne bessere Versanddauer als über den hochgelobten "Germany Express" via Hermes. Händler wie tomtop scheinen momentan Ihre Bestelleingänge per Losverfahren zu verschicken. Habe mehrere Ebay Händler aus Shenzhen im Abo und kann deine Aussage zu "vorprogrammierten Problemen" ganz klar verneinen.

Das ist natürlich klar. Hat ja keiner behauptet, dass Gearbest irgendwas für mich entrichtet..

Kann ich mir ja gut vorstellen, dass es auch andere Händler mit ähnlichen Versandmethoden gibt. Diese auf eBay ausfindig zu machen wäre mir aber zuwider. Da bestelle ich lieber dort, wo es bisher IMMER geklappt hat in über 40 Fällen und gut. Vom Preis her ist GB eh meistens ganz vorn mit dabei
Blombatsch10. Aug 2017

Von der Saug- und Akkuleistung mal abgesehen, wird man den Unterschied …Von der Saug- und Akkuleistung mal abgesehen, wird man den Unterschied spätestens beim Service merken, da ist Dyson einfach vorbildlich.


ich hatte in meinem leben noch nie so teure Haushaltsgeräte, dass ich in den genuß von Markenherstellerservice gekommen wäre, aber deine Bemerkung macht mich neugierig: ich meine klar, bei preisen von ca 500 EUR für einen Staubsauger (den preis hab ich eben im Saturn Prospekt für den neuesten Dyson gesehen) ist ein toller Kundenservice vermutlich auch eher zu gewährleisten.
was hatte den dein Dyson , dass du den Kundenservice in Anspruch nehmen musstest?

Ich gehe davon einfach aus, dass auch Vorwerk etc mit den Preisen , die die nehmen eben solche Extras haben wie zb 5 Jahre Garantie, eine Dt kundenhotline, bei der man nicht zu einem Calling Center nach Indien weitergeleitet wird usw.
ich nehme an, dass ist das bei Dyson vergleichbar?

wie gesagt, ich hatte bisher so teuer Sauger, höchstens Staubsauger im Wert von 80-90 EUR, oder auch eben vor einem Halben Jahr einen Ilife Saugroboter gekauft als test, aus China.
Das ich da null Kundenservice haben werde, geschweige denn Garantie, ist mir bei den Preisen bewusst, aber eigentlich hatte ich gehofft, dass gerade wenn man das 10 Fache bei Markenherstellern wie Dyson oder Vorwerk ausgibt, dass man eigentlich nie den Service in Anspruch nehmen müsste, einfach weil die Qualität der Geräte super sein müsste....
lieg ich da also falsch?
enderw12. Aug 2017

ich hatte in meinem leben noch nie so teure Haushaltsgeräte, dass ich in …ich hatte in meinem leben noch nie so teure Haushaltsgeräte, dass ich in den genuß von Markenherstellerservice gekommen wäre, aber deine Bemerkung macht mich neugierig: ich meine klar, bei preisen von ca 500 EUR für einen Staubsauger (den preis hab ich eben im Saturn Prospekt für den neuesten Dyson gesehen) ist ein toller Kundenservice vermutlich auch eher zu gewährleisten. was hatte den dein Dyson , dass du den Kundenservice in Anspruch nehmen musstest?Ich gehe davon einfach aus, dass auch Vorwerk etc mit den Preisen , die die nehmen eben solche Extras haben wie zb 5 Jahre Garantie, eine Dt kundenhotline, bei der man nicht zu einem Calling Center nach Indien weitergeleitet wird usw. ich nehme an, dass ist das bei Dyson vergleichbar?wie gesagt, ich hatte bisher so teuer Sauger, höchstens Staubsauger im Wert von 80-90 EUR, oder auch eben vor einem Halben Jahr einen Ilife Saugroboter gekauft als test, aus China. Das ich da null Kundenservice haben werde, geschweige denn Garantie, ist mir bei den Preisen bewusst, aber eigentlich hatte ich gehofft, dass gerade wenn man das 10 Fache bei Markenherstellern wie Dyson oder Vorwerk ausgibt, dass man eigentlich nie den Service in Anspruch nehmen müsste, einfach weil die Qualität der Geräte super sein müsste....lieg ich da also falsch?



Wir haben mehrere Dyson Sauger in der Familie und da bekommt man schon mal einen Service Fall mit, somal ich meistens damit beauftragt werde . Grundsätzlich ist die Quallität sehr gut, aber plastik ist nunmal plastik und gerade zb ein Saugrohr leiert irgendwann mal etwas aus oder eine Bodendüse nutzt sich irgendwann mal ab, dann genügt ein Anruf und das neue Teil wird rausgeschickt, meistens ohne das man das alte zurückschicken muss, so hat man schnell Ersatzteile zusammen, um auch nach der Garantiezeit von 5 Jahren, versorgt zu sein. Ein mal mussten wir einen Sauger einschicken, der wurde abgeholt und war nach 3 oder 4 Tagen wieder da.

Es muss ja auch nicht das teuerste Gerät für 500€ sein, teilweise bekommt man die Sauger für unter 200€ und da stimmt für mich einfach das Gesamtpaket.

Früher hatte ich nur relativ günstige Staubsauger, aber irgendwie musste ich da fast jedes Jahr einen neuen kaufen, weil irgendwie immer etwas war.

Von den Dyson musste ich bisher noch keinen entsorgen und der älteste ist glaube ich um die 6 Jahre alt und saugt tatsächlich noch wie am 1. Tag.
Kann das zu Dyson auch bestätigen.
Hatte früher immer Vorwerk, Siemens und Bosch Sauger.
Den Vorwerk wegen der Teppichbürste mit Elektromotor und der Haltbarkeit.
Die Saugleistung war beim Vorwerk jetzt nie so richtig hoch.. dafür rel. leise.

Siemens und Bosch hatten schon deutlich mehr Kraft an der Düse aber es hakte einfach immer..
Egal ob ein Düsentausch oder die Saugrohrlängenverstellung es klemmte immer irgendwo. (oder brach ein Teil ab der Verkleidung beim wechseln des Filters)

Seit nun fast 7 Jahren haben wir Dyson.
Ja die sind scheiße laut und plastikbomber wobei der Kunststoff von Dyson echt ok ist.
aber defekt?

nen DC32 Animal pro war der erste... in der Familie weiter gegeben.. dann kam ein Akku Handstaubsauger.. ~300€ Klasse. der wurde auch in der Familie ein zweites mal angeschafft.
Meinen hab ich verkauft wegen der Saugleistung und den damals neuen V6 total clean gekauft. *jihaa*
das teil mit elektrischer bürste für teppich und auch die fluffy für hartböden macht echt sauber und leider steht seit dem der damals auch neue dc52 animal pro nur noch für die shaggyteppiche rum.

(ganz ehrlich die fluffy macht den boden fast so sauber wie gewischt! wenn man viel auf hartböden barfuss oder mit socken läuft bekommt man schnell mit wie gut ein sauger saugt bei den normalen harbodendüsen oder auch teppichkombibürsten (wie der DC52, vorwerk usw.) bekommt man NACH dem saugen immer noch dreckige füße.. am besten mit weißen socken testen mit der fluffyrolle wird nicht nur der lose Staub an der Oberfläche der Fliese "weggesaugt" sondern auch wirklich der anhaftende dreck mechanisch "wegpoliert"! als ich das erste mal mit der Düse gesaugt habe war ich echt baff was da ging!););)

gut es sind beides Sauger in der 500€ liga aber bis dato einfach klasse.
Den akkupack des V6 haben wir vor 5 wochen "getuned".. also Samsung Liion Zellen mit bis zu 30A entladestrom und 3500mAh gekauft und ein neuen akkupack geschweißt. (OE hat nur 2200mAh und der neue V8 hat 2800/3000mAh)
nun dauert das Aufladen stunden aber man kann auch fast eine Stunde ohne laden saugen.

fürs Nasswischen auch unterm Bett wo man ungern "rumkriecht".. ist seit 4 Jahren ein iRobot Scooba 390 da...
inzwischen auch auf Liion umgebaut da NiMh nerften da er einfach unregelmäig läuft und immer der akku leer oder defekt war.

seit 2 Wochen ist auch der Xiaomi MI Robot für das tägliche saugen da. (bis auf shaggy teppicht). fehlt nur noch die ganzen Magnetbänder zum absperren damit er sich nicht fest fährt.

sozusagen:
- Xiaomi für die tägliche 90% Reinigung.
- iRobot Scooba 390 zum Nasswischen 1x die Woche
- Dyson V6 Handstaubsauger für die Zwischenreinigung(z.B. Sauberlaufmatten), Ecken und kurz mal Auto saugen
- Dyson DC52 für die harten Fälle wo Saugkraft gefragt ist also hin und wieder Auto und Teppiche

Defekte an Dyson..
es gibt Abnutzung durch benutzung an den rollen Düsen... und die Staubbehälter werden mit der zeit Blind durch staub der innen den Kunststoff anraut.
Beides tauscht Dyson ohne Probleme innerhalb der Garantie. auch ein spinnender Akku wird sofort getauscht.
Da ist Dyson so wie Amazon. innerhalb der Garantie geht alles rel. unkompliziert aber danach wirds wie überall "teuer"

von dem her ist ein 80/100€ Handsaubsauger nett aber sinnvoll?
ein iLife Saugroboter macht die Bude auch rel. "sauber" dann halt nicht 90% wie der Xiaomi sondern nur 70%.
Immerhin noch besser als nicht gesaugt aber wenn ich dann eine Entscheidung treffen muss zwischen:
100-220€ "ok" oder 260€ perfekt und mich nicht jeden tag damit ärgern muss weil er sich festgefahren hat oder es keine virtuall Walls gibt nehme ich doch lieber das was funktioniert
Nicht dass das andere keine Daseinsberechtigung hat nur eben halt der Einsatzzweck muss stimmen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text