179°
ABGELAUFEN
GearBest / Voyo V3 Mini-PC (QuadCore, 4GB, 128GB SSD, Windows 10) für 153,05€

GearBest / Voyo V3 Mini-PC (QuadCore, 4GB, 128GB SSD, Windows 10) für 153,05€

ElektronikGearbest Angebote

GearBest / Voyo V3 Mini-PC (QuadCore, 4GB, 128GB SSD, Windows 10) für 153,05€

Preis:Preis:Preis:153,05€
Zum DealZum DealZum Deal
Derzeit bekommt ihr bei GearBest den Voyo V3 Mini-PC (QuadCore, 4GB, 128GB SSD, Windows 10) für 153,05€ inkl. VSK

VGP habe ich jetzt nur von Ali-Express 182 Euro gefunden

Wählt die Versandart Germany Via Priority Line. Versand erfolgt dann über UK und ist bereits verzollt.

Windows 10 ist bereits vorinstalliert.

Der Voyo V3 hat integriertes WLAN (Netzkabelanschluss nicht vorhanden).
4 integrierten USB-Ports.

Details

  • Model: Voyo V
  • Schnittstellen: 3,5mm Audio, HDMI, SD Kartenslot, Type-C, USB2.0, USB3.0
  • GPU: Gen. 8 Graphics
  • Bluetooth: Bluetooth 4.0
  • System: Windows 10
  • CPU: Intel Cherry Trail X7-Z8700 Quad Core
  • RAM: 4GB
  • ROM: 128GB

Beliebteste Kommentare

Ich möchte auch davor warnen. Ich hatte auch die Idee vor knapp einem halben Jahr bei Gearbest einen MiniPc zu kaufen. War günstig aufgrund der Lieferung aus dem europäischen Lager. Dumm war nur, dass das Ding kaputt war.

Der Ärger danach war übelst: Man stellt sich beim "Support" (verdient den Namen nicht) doof, verweist permanent auf angeblich tolle Rückgabebedinungen, aber grundsätzlich wird nie konkret geantwortet oder eine Rücksendeadresse genannt. Man wird einfach hingehalten. Die Mails wiederholen sich exakt gleich. Was an Service "garantiert" wird, ist schlicht Quatsch.

Hat man dann einen Antrag auf Käuferschutz bei PayPal gestellt, bewegt sich das erste mal etwas. Man bietet großzügig einen Bruchteil(!) des Kaufpreises als Entschädigung an. Besteht der Käufer auf Rückabwicklung stellt man sich weiter taub. Erst als Paypal von sich aus eine Adresse angab, habe ich den Kram dann zurückgeschickt. Nein, nicht nach Europa. Nach China. Was so knapp 46 Euro gekostet hat, die man nicht wiedersieht. Das Geld (für den Rechner, nicht den Versand) habe ich dann von Paypal wiederbekommen. Betonung liegt auf PayPal. Die sich in diesem Fall sehr korrekt verhalten haben.

Deshalb ernst gemeinter Rat: Die 40 Euro zu sparen, lohnt sich nicht. Wenn irgendwas mit dem Ding ist, wird es teurer, es kostet Zeit und Nerven. Und das ist es nicht wert. China Waren sind toll, wenn es eine Taschenlampe oder Sekundenkleber ist. Geht da was verloren, ersetzt der Chinese das anstandslos. Sind die Werte größer, seid Ihr es, die in die Röhre schauen. Ich habe mir jetzt einen Mini PC bei One gekauft. Mag ein paar Euro teurer sein, aber Gearbest tu ich mir nicht noch einmal an.

12 Kommentare

cool

Wie steht es um die "Legitimität" der installierten Windows-Version? Waren die nicht zumindest vereinzelt in der Vergangenheit nicht aktivierbar?

JoeDvor 8 m

Wie steht es um die "Legitimität" der installierten Windows-Version? Waren die nicht zumindest vereinzelt in der Vergangenheit nicht aktivierbar?


Die ist nur vorinstalliert. Key muss man kaufen.
Eine Neuinstallation von einer win 10 iso geht ev. aber nicht da die Treiber fehlen.
Feinster chinaschrott mal wieder.
Soll der Zoll den Schrott beschlagnahmen... Zurecht.

Kann man damit wohl leichte Video Bearbeitung machen, Zb Windows Movie Maker oder mit Magix?

Mein Tipp an euch: Kauft euch lieber einen Intel NUC statt einen China-PC. Habe schon einigen Ärger mit anderen Rechnern dieser Bauart gehabt (verklebte Bauteile, fest verlötete SSD, lauter Lüfter) und vermute, dass es bei diesem nicht anders sein wird.

Ich möchte auch davor warnen. Ich hatte auch die Idee vor knapp einem halben Jahr bei Gearbest einen MiniPc zu kaufen. War günstig aufgrund der Lieferung aus dem europäischen Lager. Dumm war nur, dass das Ding kaputt war.

Der Ärger danach war übelst: Man stellt sich beim "Support" (verdient den Namen nicht) doof, verweist permanent auf angeblich tolle Rückgabebedinungen, aber grundsätzlich wird nie konkret geantwortet oder eine Rücksendeadresse genannt. Man wird einfach hingehalten. Die Mails wiederholen sich exakt gleich. Was an Service "garantiert" wird, ist schlicht Quatsch.

Hat man dann einen Antrag auf Käuferschutz bei PayPal gestellt, bewegt sich das erste mal etwas. Man bietet großzügig einen Bruchteil(!) des Kaufpreises als Entschädigung an. Besteht der Käufer auf Rückabwicklung stellt man sich weiter taub. Erst als Paypal von sich aus eine Adresse angab, habe ich den Kram dann zurückgeschickt. Nein, nicht nach Europa. Nach China. Was so knapp 46 Euro gekostet hat, die man nicht wiedersieht. Das Geld (für den Rechner, nicht den Versand) habe ich dann von Paypal wiederbekommen. Betonung liegt auf PayPal. Die sich in diesem Fall sehr korrekt verhalten haben.

Deshalb ernst gemeinter Rat: Die 40 Euro zu sparen, lohnt sich nicht. Wenn irgendwas mit dem Ding ist, wird es teurer, es kostet Zeit und Nerven. Und das ist es nicht wert. China Waren sind toll, wenn es eine Taschenlampe oder Sekundenkleber ist. Geht da was verloren, ersetzt der Chinese das anstandslos. Sind die Werte größer, seid Ihr es, die in die Röhre schauen. Ich habe mir jetzt einen Mini PC bei One gekauft. Mag ein paar Euro teurer sein, aber Gearbest tu ich mir nicht noch einmal an.

dcclarkvor 1 h, 1 m

Kann man damit wohl leichte Video Bearbeitung machen, Zb Windows Movie Maker oder mit Magix?


Nein, die CPU ist dafür viel zu schwach. Würde Dir empfehlen, das nächste mal zuzuschlagen, wenn der Dell Poweredge T20 wieder für ~ € 220 zu haben ist. Da bekommst Du mit Abstand am meisten CPU-Leistung für Dein Geld.

Breetaivor 25 m

Ich möchte auch davor warnen. Ich hatte auch die Idee vor knapp einem halben Jahr bei Gearbest einen MiniPc zu kaufen. War günstig aufgrund der Lieferung aus dem europäischen Lager. Dumm war nur, dass das Ding kaputt war.Der Ärger danach war übelst: Man stellt sich beim "Support" (verdient den Namen nicht) doof, verweist permanent auf angeblich tolle Rückgabebedinungen, aber grundsätzlich wird nie konkret geantwortet oder eine Rücksendeadresse genannt. Man wird einfach hingehalten. Die Mails wiederholen sich exakt gleich. Was an Service "garantiert" wird, ist schlicht Quatsch.Hat man dann einen Antrag auf Käuferschutz bei PayPal gestellt, bewegt sich das erste mal etwas. Man bietet großzügig einen Bruchteil(!) des Kaufpreises als Entschädigung an. Besteht der Käufer auf Rückabwicklung stellt man sich weiter taub. Erst als Paypal von sich aus eine Adresse angab, habe ich den Kram dann zurückgeschickt. Nein, nicht nach Europa. Nach China. Was so knapp 46 Euro gekostet hat, die man nicht wiedersieht. Das Geld (für den Rechner, nicht den Versand) habe ich dann von Paypal wiederbekommen. Betonung liegt auf PayPal. Die sich in diesem Fall sehr korrekt verhalten haben.Deshalb ernst gemeinter Rat: Die 40 Euro zu sparen, lohnt sich nicht. Wenn irgendwas mit dem Ding ist, wird es teurer, es kostet Zeit und Nerven. Und das ist es nicht wert. China Waren sind toll, wenn es eine Taschenlampe oder Sekundenkleber ist. Geht da was verloren, ersetzt der Chinese das anstandslos. Sind die Werte größer, seid Ihr es, die in die Röhre schauen. Ich habe mir jetzt einen Mini PC bei One gekauft. Mag ein paar Euro teurer sein, aber Gearbest tu ich mir nicht noch einmal an.


So etwas kenn ich von einem Tablet kauf via Ebay. Auch null Support und nur Hinhaltetaktiken.
Gott sei Dank hatte ich mich geweigert die Rücksendekosten im Voraus zu zahlen.
Nachdem sich der Händler 4 Wochen nicht mehr meldete und auch kein Geld oder Adresse raus tat, bekam ich den Kaufpreis erstattet.
Wieder mal eine tolle Paypal Leistung - bishe rnur gute Erfahrungen mit denen.

inquisitorvor 7 h, 25 m

Nein, die CPU ist dafür viel zu schwach. Würde Dir empfehlen, das nächste mal zuzuschlagen, wenn der Dell Poweredge T20 wieder für ~ € 220 zu haben ist. Da bekommst Du mit Abstand am meisten CPU-Leistung für Dein Geld.


Danke für den Tipp, das empfohlene Gerät ist aber fürs Wohnzimmer gedacht, daher ist dieser Formfaktor etwas zu groß. Hast vielleicht noch eine andere Empfehlung?

CPU ist schon garnicht mal so gut. Denke das Teil würde grundsätzlich als HTPC taugen, und kommt wohl auch mit 4k material (abspielen) zurecht (aufgrund von integrierter Dekodierung).
Eine NUC, Gigabyte brix oder Acer Revo scheinen mir jedoch besser geeignet. Für die meisten dürfte sogar ein Celeron N3150 oder Pentium N3700 ausreichend sein.
Wenn Desktop-Ersatz muss es imho i3-3xxx oder i5-2xxx minimum sein, damit es noch spass macht.

128 GB SSD gibts übrigens für 40€, gebraucht billiger, ist also auch kein Preisfaktor. Der Ram auch nicht.

Fazit:Finger weg.

Ich habe genau diesen MiniPC bei Gearbest gekauft. Nachdem sie ihn an die Falsche Adresse versendet und mir sogar ein Bild von dem Paket geschickt haben, das die falsche Adresse zeigte, ging die Sendung erst einmal wieder zurück an den Absender. Zu diesem Zeitpunkt war schon gut ein Monat vergangen. Dann haben sie mir angeboten, dass ich mein Geld (ohne Versandkosten) zurück bekommen oder die Versandkosten noch einmal für einen erneuten Versand bezahlen sollte. Nach längerem hin und her haben sie es dann jedoch erneut kostenfrei verschickt, diesmal an die korrekte Adresse.

Als der PC dann ankam lief er ein paar Minuten einwandfrei bevor der Grafiktreiber abgestürzt ist und nach weiteren 2-3 Minuten das Bild schwarz wurde. Also habe ich das Gerät auf meine Kosten nach China schicken müssen und habe nach viel Zeit mein Geld teilweise wieder bekommen.

Also habe ich insgesamt viel Zeit verloren, habe mindestens ein Dutzend Nachrichten an den Support geschrieben, der sich nie auf die davorige Nachricht bezieht sondern nur auf die aktuelle reagiert und stand am Schluss ohne PC aber mit weniger Geld in der Tasche da (Versand China -> Deutschland und Deutschland -> China ging ja auf mich).

Daher auch mein Fazit: Blos nicht bestellen, auch wenn der Preis verlockend erscheint.

kahnivor 3 h, 38 m

Ich habe genau diesen MiniPC bei Gearbest gekauft. Nachdem sie ihn an die Falsche Adresse versendet und mir sogar ein Bild von dem Paket geschickt haben, das die falsche Adresse zeigte, ging die Sendung erst einmal wieder zurück an den Absender. Zu diesem Zeitpunkt war schon gut ein Monat vergangen. Dann haben sie mir angeboten, dass ich mein Geld (ohne Versandkosten) zurück bekommen oder die Versandkosten noch einmal für einen erneuten Versand bezahlen sollte. Nach längerem hin und her haben sie es dann jedoch erneut kostenfrei verschickt, diesmal an die korrekte Adresse.Als der PC dann ankam lief er ein paar Minuten einwandfrei bevor der Grafiktreiber abgestürzt ist und nach weiteren 2-3 Minuten das Bild schwarz wurde. Also habe ich das Gerät auf meine Kosten nach China schicken müssen und habe nach viel Zeit mein Geld teilweise wieder bekommen.Also habe ich insgesamt viel Zeit verloren, habe mindestens ein Dutzend Nachrichten an den Support geschrieben, der sich nie auf die davorige Nachricht bezieht sondern nur auf die aktuelle reagiert und stand am Schluss ohne PC aber mit weniger Geld in der Tasche da (Versand China -> Deutschland und Deutschland -> China ging ja auf mich).Daher auch mein Fazit: Blos nicht bestellen, auch wenn der Preis verlockend erscheint.


Dem kann ich nur beipflichten. Habe über Aliexpress damals bestellt, das erste Paket ging nicht durch den Zoll, dann wurde eine Ersatzlieferung ausgelöst - hatte Gottseidank einen kompetenten Seller erwischt, der mir anstandslos die zweite Sendung zukommen ließ. Die blieb jedoch auch im Zoll hängen, dann wurde mir der Hickhack zu groß und ich habe eine Erstattung beantragt. Unterm strich bin ich abzgl. Versand und die Umrechnung € -> $ auf ca. 10€ sitzen geblieben.

Vielleicht schlage ich nochmal zu, wenn mal ein Voyo V3 im EU Lager liegt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text