-16°
Geblitzt? - Bußgeldbescheid kostenlos überprüfen lassen!
Beliebteste Kommentare

Grandiose Beschreibung, die les ich mir später mal durch, wenn ich Zeit hab.

15 Kommentare

Grandiose Beschreibung, die les ich mir später mal durch, wenn ich Zeit hab.

sorry,

kannte ich nicht!

hulk11

sorry, kannte ich nicht!


Naja...ist von 2014.....das Freebie....vielleicht als Reminder für alle, die es noch nicht kannten

Danke

Hot.
Danke.
Nicht alle sind seit 8 Jahre auf HUKD

Danke. Wäre nie auf die Idee gekommen nach sowas zu suchen.
Von daher bekommste ein Hot als Reminder

SF1206

Hot. Danke. Nicht alle sind seit 8 Jahre auf HUKD


Deal von 2014 .....8 Jahre??? in welcher Zeitrechnung lebst du???

Kannte sowas auch noch nicht. Danke.

Sehr cold, geht ja nur um Mandantenvermittlung für Verkehrsrechtsanwälte.

.....find ich gut, kannte ich noch nicht.
Sicher werden Mandanten "vermittelt", doch in erster Linie wird ein Versuch unternommen, den Vorwurf zu prüfen und evtl eine Einstellung bewirkt. Dies hätte man wahrscheinlich ohne diese Prüfung alleine nicht hinbekommen.

DonCorleone

Grandiose Beschreibung, die les ich mir später mal durch, wenn ich Zeit hab.


Hier die Langfassung für dich:

GEBLITZT.DE – DATEN UND FAKTEN
Viele erlassene Bußgeldbescheide sind falsch oder inhaltlich mangelhaft und daher erfolgreich anfechtbar.
Dennoch wird ein Großteil aller Bußgelder akzeptiert und bezahlt. Gründe hierfür sind das eigene Schuldbewusstsein,
mangelndes Wissen um Alternativen oder die Angst vor zusätzlichen Anwaltskosten und langwierigen Gerichtsprozessen.
Viele Betroffene zahlen - ohne zu wissen, dass sie evtl. unrechtmäßig beschuldigt wurden.
Seit Mai 2013 ermöglicht Geblitzt.de, ein Service der CODUKA UG (haftungsbeschränkt), die kostenlose Überprüfung
der erhobenen Vorwürfe und ggf. die Einstellung dieser Verfahren. Dafür vermittelt Geblitzt.de eigene Verkehrsrechtsanwälte,
die den gesamten Vorgang für die Betroffenen bearbeiten. Zeitaufwändige Treffen mit Anwälten
entfallen. Betroffene registrieren sich auf der Webseite geblitzt.de und reichen ihre Bußgeldbescheide oder
Anhörungsbögen ein. Anschließend überprüfen die Vertragsanwälte die erhobenen Vorwürfe. Sind die Bußgeldbescheide
oder Anhörungsbögen rechtlich anfechtbar, wird versucht, eine Verfahrenseinstellung zu erwirken. Die Bußgeldbescheide
werden mit Einstellung der Verfahren unwirksam. Betroffene müssen somit keine Bußgelder zahlen
sowie evtl. weitere Sanktionen (z.Bsp. Fahrverbot, Punkte im Fahreignungsregister) hinnehmen.
Sollten Verfahren nicht eingestellt werden, behalten die Bußgeldbescheide ihre Gültigkeit. Erfolgsunabhängig übernimmt
Geblitzt.de alle entstandenen Kosten im Rahmen der Prozessfinanzierung.
Die gesamte Serviceleistung von Geblitzt.de ist für die Betroffenen kostenlos.
Gründung: Mai 2013
Mitarbeiter: 7
Geschäftsführer: Jan Ginhold
Anschrift: CODUKA UG (haftungsbeschränkt)
Wandlitzstr. 10
10318 Berlin
Webseite: geblitzt.de
Telefon: 030 / 22 90 88 160
Telefax: 030 / 22 90 88 199
E-Mail: kontakt@coduka.de

GEBLITZT.DE - HÄUFIGE FRAGEN
Was ist Geblitzt.de?
Geblitzt.de finanziert seit Mai 2013 Betroffenen einen kostenlosen Rechtsbeistand für verkehrsrechtliche Ordnungswidrigkeiten
wie Geschwindigkeits-, Abstands- und Rotlichtverstöße.
Wie funktioniert Geblitzt.de?
Betroffene melden sich auf der Webseite geblitzt.de an und reichen ihren Bußgeldbescheid oder Anhörungsbogen
ein. Die Vertragsanwälte von Geblitzt.de prüfen den Fall. Ist der Bußgeldbescheid aus rechtlichen Gründen
angreifbar, so wird versucht, das Verfahren einstellen zu lassen, ohne dass für die Betroffenen Rechtsanwaltskosten
entstehen.
Welche Fälle werden von Geblitzt.de übernommen?
Geblitzt.de hilft bei verkehrsrechtlichen Ordnungswidrigkeiten wie Geschwindigkeits-, Abstands- und Rotlichtverstößen
aus dem innerdeutschen Straßenverkehr.
Welche Kosten entstehen Betroffenen?
Der Service von Geblitzt.de ist für Betroffene kostenlos. Erfolgsunabhängig übernimmt Geblitzt.de alle entstehenden
Kosten im Rahmen der Prozessfinanzierung.
Warum ist der Service für die Betroffenen kostenlos?
Geblitzt.de stellt den eigenen Vertragsanwälten eine Software zur Verfügung. Diese vereinfacht Arbeitsabläufe und
reduziert somit den Zeitaufwand für eine effiziente Bearbeitung der Fälle. Zusätzlich stellt Geblitzt.de direkten Zugriff
auf aktuelle juristische Expertisen und Rechtsgrundlagen bereit. Geblitzt.de finanziert sich über Lizenzgebühren
für diese Software – und kann daher den Service für Betroffene kostenlos anbieten.

Wie können Firmen mit eigenen Firmenfahrzeugen Geblitzt.de nutzen?
Für Firmen, die ein oder mehrere Firmenfahrzeuge oder eine Fahrzeugflotte unterhalten, bietet Geblitzt.de einen
Leitfaden zum Download an. Dieser erklärt, wie Unternehmen und betroffene Fahrer den kostenlosen Service nutzen
können.
Wie viele Fälle wurden bisher übernommen?
Bis März 2015 wurden über 7.000 Fälle von den Vertragsanwälten übernommen. Rund 25 Prozent davon wurden zu
Gunsten der Betroffenen eingestellt.
Wer betreibt Geblitzt.de?
Geblitzt.de ist ein Service der CODUKA UG (haftungsbeschränkt).
Die CODUKA UG (haftungsbeschränkt) ist ein unabhängiger Prozessfinanzierer mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen
übernimmt im Rahmen seiner Nutzungsbedingungen alle Kosten einer außergerichtlichen oder gerichtlichen Vertretung
privater oder gewerblicher Ansprüche. Die Vertragsanwälte der CODUKA UG (haftungsbeschränkt) agieren
bundesweit.
Antworten zu weiteren häufigen Fragen finden Sie unter geblitzt.de/hae…gen

Also ich finde es hot, bin zwar schon länger auf myDealz, kannte das aber auch noch nicht.
Nicht jeder hat Zeit den ganzen Tag alles auf myDealz zu überschauen.
Und lt. der o.g. Beschreibung ist alles KOSTENLOS !!!

Danke dafür, sind meine ersten Versuche, hier was zu melden!

Deal in der richtigen Kategorie, letzter Deal der Sorte vor über einem Jahr. Alles richtig gemacht.
Wenn man Erinnerungen nach über einem Jahr als sinnlos ansieht, dürften einen ziemlich viele Deals hier stören.

Und wieder einmal sieht man wie sehr die ersten Kommentare und die anfängliche Temperatur den Verlauf des Deals bestimmen.

@Angebot Mich würde mal interessieren, wieviele Bußgelder tatsächlich falsch sind und welcher Anteil Fehler enthält.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text