338°
ABGELAUFEN
[Gebraucht] Fujitsu M470-2 (Xeon-Quad-Core, 6GB DDR3 ECC, 500GB HDD, NVIDIA FX 1800, Win7 Prof.) - 208,90€ @ Itsco/ebay
[Gebraucht] Fujitsu M470-2 (Xeon-Quad-Core, 6GB DDR3 ECC, 500GB HDD, NVIDIA FX 1800, Win7 Prof.) - 208,90€ @ Itsco/ebay
ElektronikEBay Angebote

[Gebraucht] Fujitsu M470-2 (Xeon-Quad-Core, 6GB DDR3 ECC, 500GB HDD, NVIDIA FX 1800, Win7 Prof.) - 208,90€ @ Itsco/ebay

GelöschterUser24790

Preis:Preis:Preis:208,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Itsco werden gerade gebrauchte Workstations von Fujitsu Modell M470-2 für 199€ + Versand angeboten. Das Gerät könnte für den ein oder anderen eine interessante wenn auch gebrauchte und etwas stromhungrigere Alternative für einen Dell T20 sein.

Vergleichbare Geräte starten sonst bei gut 230€. Das Tolle ist meines Erachtens, dass auch eine Reihe anderer Prozessoren unterstützt werden. Günstige gebrauchte Xeons mit HT gibt es durchaus günstig (z.B. W3530 ca. 15€ bei ebay - allerdings TDP 130W, 2,8GHz - Turbo 3,06GHz), oder gar 6-Kern-Prozessoren wie der x5650 (6x 2,66GHz, Turbo 3,06GHz, HT, TDP: 95W) für ca. 85€ [ggf. ist ein Bios-Update erforderlich].

Technische Daten:

CPU:Intel Quad-Core Xeon E5606 4x 2.13 GHz (8 MB Cache,Intel 64,VT-x, 32nm, TDP: 80W)
Speicher: 6 GB DDR3 ECC (6 RAM-Slots)
Festplatte: 500 SATA HDD
Laufwerk: DVD-ROM
Grafik: NVIDIA Quadro FX 1800 (768MB Speicher, 1x DVI / 2x DisplayPort)
Netzteil: 500W (85+, 7x SATA,1x Molex, 2x 6-PIN PCIe, 2x 8-PIN PCIe, 1x 24PIN & 1x 8PIN MB)
Anschlüsse (extern): 8x USB 2.0, 2x FireWire, 2x PS/2, Gbit-LAN,1x SPDIF, 1x Seriell, Audio
Erweiterungseinschübe: 3 x 5.25" (extern), 4 x 3.5" (intern)
Anschlüsse (intern): 6x SATA, 2x PCIe 2.0 x16, 1 x PCIe x8 (elektrisch x4), 1 x PCIe 2.0 x8 (elektrisch x4), 2x PCI
Betriebssystem: Windows 7 Prof 64bit (Lizenzkey + Recoverypartition)

Zustand: gebraucht - Optisch: kaum / wenig Gebrauchsspuren; Technisch: einwandfrei

Wie bei ebay üblich kann noch ein wenig Qipu/Payback oder auch ein paar Bahn Bonus-Punkte mitgenommen werden.

Beste Kommentare

deadrabbit

Super auch mit ECC Ram. Für das Geld eine sehr passable Basis für ein Nas4Free Heimnas.




Sicher doch, ne NAS mit über 50w Idle .... ist klar....

38 Kommentare
Avatar

GelöschterUser24790

Für 193,90€ mit 250GB HDD und etwas langsamerem Prozessor - [Edit - ausverkauft]

Datenblatt von Fujitsu

Informationen zum Netzteil: hier & hier


Kurzvergleich mit Dell T20:


Vorteile T20:

- Neuware mit 2 Jahren Garantie
- modernerer Sockel
- moderne Anschlüsse (USB 3.0 / SATA 3) onboard
- Grafik onboard
- geringerer Stromverbrauch (gerade beim Dauerbetrieb relevant)

Vorteile M470-2:

- günstiger
- Betriebssystem inklusive
- mehr Platz & Anschlüsse für Festplatten
- gebrauchte Aufrüst-CPUs günstig zu finden (4Kerne + HT z.B. als W3530 für ca. 20€, 6Kerne + HT als X5650 für ca. 90€)
- leistungsstarke Grafikkarten können direkt verbaut werden (Netzteil mit genug Leistung + Anschlüssen vorhanden)
- Grafikkarte (Quadro FX 1800) dabei mit Eignung für CAD


Klingt nach einem sehr spannenden Bastler-Angebot...
Ersatz-NT scheint man alternativ z.B. auch hier sehr günstig zu bekommen...

Hot für die wie immer sehr gute Beschreibung.


Wie bei ebay üblich kann noch ein wenig Qipu/Payback mitgenommen werden.


Neuerdings auch BahnBonuspunkte: hukd.mydealz.de/div…854

Was haben. Diese Prozessor für ein Sockel

Avatar

GelöschterUser24790

Kommentar

mashus

Was haben. Diese Prozessor für ein Sockel

1366

Der Stromverbrauch dürfte deutlich über dem vom T20 liegen. Vermutlich das 2-3 mal so hoch.

Wenn man eine eine X5650 cpu einbaut und eine bessere Grafikkarte reinmacht. Kann man mit diesem dann vernünftig zocken oder spricht etwas dagegen???

robafella

Vorteile T20: - Neuware mit 2 Jahren Garantie - modernerer Sockel - moderne Anschlüsse (USB 3.0) onboard - Grafik onboard - geringerer Stromverbrauch



leider gab es den t20 ja schon seit längerem nicht mehr für 269 euro. würde mir nämlich gerne noch einen zweiten zu dem damaligen kurs zulegen.

ebay.de/itm…179

für 194 € mit ner 250èr HDD (für die denen die 500èr eh nicht reicht. -)

Avatar

GelöschterUser24790

Red Ceron

Wenn man eine eine X5650 cpu einbaut und eine bessere Grafikkarte reinmacht. Kann man mit diesem dann vernünftig zocken oder spricht etwas dagegen???



Meines erachtens nicht. Habe 2 vergleichbare Geräte von Dell (T3500) und bei einem bereits einen X5650 verbaut. Wenn man recht üppig zocken will, sollte man ggf. aber noch ein paar Euro mehr in einen X5670 investieren (ca. 120€), der hat dann nochmal mehr Takt (Standard 2,93GHz, Turbo 3,33GHz) bei weiterhin einer TDP von 95W.
alec

leider gab es den t20 ja schon seit längerem nicht mehr für 269 euro. würde mir nämlich gerne noch einen zweiten zu dem damaligen kurs zulegen.


Ich habe das Warten aufgegeben gehabt und bin künftig mit 6 Kernen unterwegs (_;)

robafella

Vorteile M470-2:


Nvidia Quadro mit dabei. Klar, nix für Gamer - aber wer ne günstige CAD-Workstation braucht ist bestens bedient. Viele CAD-Programme brauchen ohnehin nicht mehr Hardware um das was ein Freiberufler oder Student so zusammenkonstruiert ordentlich gewuppt zu kriegen.

Avatar

GelöschterUser24790

JoeD

Hot für die wie immer sehr gute Beschreibung.


Danke, die 400 sind geschafft, nun gehts den 500 Deals entgegen

P.S.: Das mit den Bonuspunkte ist ergänzt, danke für den Hinweis.

Normalpreis :?
EDIT: vllt. 20€ billiger, aber naja, bei dieser Art von Gebrauchtware (doch recht alt) m.M. nach nicht sooo besonders gut

Super auch mit ECC Ram. Für das Geld eine sehr passable Basis für ein Nas4Free Heimnas.

deadrabbit

Super auch mit ECC Ram. Für das Geld eine sehr passable Basis für ein Nas4Free Heimnas.




Sicher doch, ne NAS mit über 50w Idle .... ist klar....

Dicke GraKa rein und fertig ist der Gamingrechner. Hot, danke.

mashus

Was haben. Diese Prozessor für ein Sockel


ark.intel.com

Sollte ich irgendwann die CPU upgraden wollen z.b. Auf ein i5 oder i7 benötige ich dann eine neues Mainboard

Avatar

GelöschterUser24790

Beichtstuhl

Sollte ich irgendwann die CPU upgraden wollen z.b. Auf ein i5 oder i7 benötige ich dann eine neues Mainboard


Aktuelle Prozessoren passen dabei nicht. Wenn du diese verwenden möchtest brauchst du auf jeden Fall ein neues Mainboard, im Regelfall wird dann auch ECC-Ram nicht unterstützt, so dass du diesen auch täuschen musst. Ein Prozessorupgrade ist daher eher etwas für die im Datenblatt aufgeführten Prozessoren als fixe 4 Kern Xeons mit HT oder gar 6 Kern Prozessoren.
Willst du aktuelle i5 oder i7 zeitnah verwenden, solltest du etwas anderes kaufen.

Von der Leistung bist du mit den älteren und günstigen Xeon 6-Kernern aber auch heute noch gut dabei. Ein i7-980X liegt etwa auf dem Niveau eines i7-2600k und der ist auch heute noch gut dabei. Ein Xeon X3570 ist nur vom Takt etwas geringer als der i7-980X, dürfte somit auch nicht groß langsamer sein und ist für ca. 120€ zu haben, mit noch etwas weniger Takt gibt es den X3550. Nur der Stromverbrauch ist nicht mehr auf der Höhe der Zeit (ca. 25% über Sandy Bridge, etwas mehr gegenüber der aktuellen Generation).

Beichtstuhl

Sollte ich irgendwann die CPU upgraden wollen z.b. Auf ein i5 oder i7 benötige ich dann eine neues Mainboard



Alles klar danke. Dann suche ich mal weiter nach kostengünstigen gaming Rechnern

Avatar

GelöschterUser24790

Beichtstuhl

Alles klar danke. Dann suche ich mal weiter nach kostengünstigen gaming Rechnern



Schau dir aber das Edit vorher mal an (_;) und die passenden Tests. Je nach Nutzungsdauer ist ggf. son etwas älteren 6-Kerner auch noch eine spannende und vor allem günstige Wahl.

Gibt es eigentlich Irgendwo günstige Mainboards für die Sockel 1366 Xeons?

Danke....gekauft!

Super Preis! HOT!

Überlege ob das für einen Kumpel was ist. Wie laut ist die Kiste? Der T20 ist ja ohne weitere Eingriffe schon ziemlich leise, aber das muss ja nicht auf jeden "Server" zutreffen.

Avatar

GelöschterUser24790

UrgyMcKnispel

Überlege ob das für einen Kumpel was ist. Wie laut ist die Kiste? Der T20 ist ja ohne weitere Eingriffe schon ziemlich leise, aber das muss ja nicht auf jeden "Server" zutreffen.


Hab selbst keinen bestellt, vielleicht kann einer der Käufer sonst was dazu sagen wenn die Geräte eintrudeln. Ziemlich leise ist sonst aber der Dell T3500 aus der gleichen Generation, der Platz für Laufwerke ist dort jedoch etwas weniger und nur 1x 6-PIN-PCIe am Netzteil vorhanden.

Sehe auch grad, dass das als "Workstation" vermarktet wird, das spricht eher gegen übermäßige Geräuschpegel^^ Ein Feedback wäre dennoch wünschenswert.

Wie sieht eigentlich der Stromverbrauch bei so einem Server aus?
Ist das deutlich mehr als bei einem "normalen" Workstation-PC?

Avatar

GelöschterUser24790

Labyrinderhirn

Wie sieht eigentlich der Stromverbrauch bei so einem Server aus? Ist das deutlich mehr als bei einem "normalen" Workstation-PC?


Am Ende kannst du da dort nach Tests von Nehalem-Systemen mal gucken, der Chipsatz ist der gleiche und der Rest hängt natürlich auch davon ab was man sonst noch so reinbastelt. Das Netzteil ist mit 85+ wohl von der Effizienz gar nicht so übel. Der hier direkt verbaute Xeon hat hier jedoch "nur" eine TDP von 80W, dürfte also noch ein gutes Stück weniger verbrauchen als i7-920 und Co mit der 130W TDP.
Wechselt man den Prozessor muss man schauen was man kauft. Für meine 2 privaten PCs die ähnlich gestrickt sind habe ich mich für 6 Kern Prozessoren mit 95W TDP. Sehr günstig kann man jedoch z.B. 4 Kern-Prozessoren mit HT erstehen wie den W3530 (entspricht einem i7-930, beide 130W TDP) den man bei ebay für 15€ bis 20€ erstehen kann.

[Die TDP entspricht nicht direkt dem Stromverbrauch, gibt jedoch Indizienz wie effizient ein Prozessor ist]

Was würde man für eine Grafikkarte zum zocken einbauen?

Avatar

GelöschterUser24790

orgain

Was würde man für eine Grafikkarte zum zocken einbauen?


Schwer zu beantworten. Man sollte sich überlegen ob man den Prozessor auch wechseln will oder nicht. Dann ist die Frage was für einen Anspruch man an die Grafikkarte hat. Wird eher in 1680x1050 gespielt oder ist die Auflösung gar geringer oder viel höher? Was für Spiele sollen gespielt werden? Wieivel ist man bereit auszugeben? Neu oder gebraucht?

Meines Erachtens passen zu schnellen 6-Kerner sogar Grafikkarten wie die GTX 970/980. Wenn man spielen will, würde ich persönlich den Prozessor auf jeden Fall wechseln um zumindest einen höher getakteten 4Kern-Prozessor mit HT zu haben.

Gezockt wird alles was Spaß macht, manches aktuelle (Würde auch gern GTA5 spielen wenn es erscheint, aber hauptsächlich spiele ich viel älteres)... muss jetzt auch nicht alles auf Ultra sein. Gespielt werden würde auf FHD. Bereit Auszugeben wäre ich inkl Graka so ungefähr 500 €.
Ich kann irgendwie den eingebauten Prozessor nicht einschätzen... die Tauschprozessoren auch nicht. Packt das Netzteil eine 970/980?

Avatar

GelöschterUser24790

orgain

Ich kann irgendwie den eingebauten Prozessor nicht einschätzen... die Tauschprozessoren auch nicht. Packt das Netzteil eine 970/980?


Das Netzteil sollte für beide Grafikkarte genug Leistung haben.

Wegen der Prozessoren muss man sich ein wenig durch ältere Tests hangeln, gerade in Hinblick auf die Tauschprozessoren. Der direkt verbaute Prozessor ist mit 2,13GHz ohne Turbo und HT natürlich keine Super Rakete. Die Tauschprozessoren sind dagegen schon noch ein Stück fixer. Der W3530 entspricht einem i7-930, der X5650 (ich würde sogar zum X5670 raten) einem etwas langsameren i7-980X.

Damit kann man sich dann z.B. im Sandy-Bridge-Test bei Computerbase an neueren Modellen wie i5-2500 und i7-2600 orientieren, die auch in späteren Tests für Ivy Bridge oder Haswell dabei sind.

Bei Spielen ist aber auch durchaus spannend, wie diese auf zusätzliche Kerne und Hyperthreading skalieren. In der letzten PCGH-Hardware war dazu ein ganz interessanter Test mit diversen älteren Prozessoren. In manchen war der i7-980X ganz vorne dabei wo er die 6 Kerne ausspielen konnte. Zählte eher hoher Takt und maximal 4 Kerne dann eher weiter hinten im Vergleich zu einem i7-4790K mit bereits 4x 4,0GHz.

hi,
weiss einer ob auf dem board ein tpm chip oder modul ist und ob man fall vorhanden diesen vom board entfernen kann oder deaktivieren????

Avatar

GelöschterUser24790

Red Ceron

hi, weiss einer ob auf dem board ein tpm chip oder modul ist und ob man fall vorhanden diesen vom board entfernen kann oder deaktivieren????



Laut den technischen Spezifikationen ("Embedded security (TPM 1.2) - Infineo") ist was vorhanden.

So, Gerät ist da. Sauber und sieht aus wie neu - habe ich nicht anders erwartet. Nicht unhörbar, aber erträglich - mal sehen, ob man da noch was machen kann.
Hab ne alte 6850 reingepackt - fertig ist der low cost gaming pc. Erweiterung nicht ausgeschlossen.
Ausschlaggebend für den Kauf, war das potente Netzteil - daran hapert es ja leider bei vielen Workstations - oder man muss Versionen mit "dickerer" GPU nehmen, obwohl nicht benötigt. Treibt dann natürlich die Kosten.
Ich bin zufrieden.

Ach ja; TPM lässt sich abschalten

puked

So, Gerät ist da. Sauber und sieht aus wie neu - habe ich nicht anders erwartet. Nicht unhörbar, aber erträglich - mal sehen, ob man da noch was machen kann. Hab ne alte 6850 reingepackt - fertig ist der low cost gaming pc. Erweiterung nicht ausgeschlossen. Ausschlaggebend für den Kauf, war das potente Netzteil - daran hapert es ja leider bei vielen Workstations - oder man muss Versionen mit "dickerer" GPU nehmen, obwohl nicht benötigt. Treibt dann natürlich die Kosten. Ich bin zufrieden.


Hast du evtl. ein Messgerät um mal den Stromverbrauch zu messen?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text