131°
ABGELAUFEN
[Gebraucht - sehr gut] Lenovo ThinkPad 13 - Core i3-6100U, 4GB RAM, 192GB SSD, 13,3" HD-Display matt, 1,4kg für 407,28€ @ nbwn.de

[Gebraucht - sehr gut] Lenovo ThinkPad 13 - Core i3-6100U, 4GB RAM, 192GB SSD, 13,3" HD-Display matt, 1,4kg für 407,28€ @ nbwn.de

ElektronikNBWN Angebote

[Gebraucht - sehr gut] Lenovo ThinkPad 13 - Core i3-6100U, 4GB RAM, 192GB SSD, 13,3" HD-Display matt, 1,4kg für 407,28€ @ nbwn.de

Preis:Preis:Preis:407,28€
Zum DealZum DealZum Deal
PVG (Neuware): 649€ (128GB SSD/ Win Home) - Ersparnis: 37% bzw. 241,72€

Bei Notebookswieneu (nbwn) gibt es aktuell Demopool-Geräte vom Thinkpad 13 in sehr gutem Zustand zu einem ansprechenden Preis. Ganz wichtig, die Tastatur hat leider kein deutsches Layout, die Ersparnis gegenüber einem Neugerät ist dafür natürlich beachtlich, so dass man abwägen muss, ob es für einen selbst passt.

Der Preisvergleich gestaltet sich leider schwierig, da bei geizhals nichts passendes zu finden ist. Bei Lenovo direkt sind 649€ fällig, die SSD hat dann aber nur 128GB und das Windows ist "nur" die Home-Variante und nicht das Pro. Das ist dann natürlich ein Neugerät mit deutscher Tastatur.

Bei Notebookcheck gab es im Test die Note Gut mit 86%, gelobt wurden die sehr guten Eingabegeräte und der sehr leise Betrieb bei guter Leistung. Negativ wuren die fehlende Tastaturbeleuchtung, die fehlende Wartungsklappe und ein grundlos anspringender Lüfter (dennoch sehr leise) genannt. Die Akkulaufzeit im WLAN-Test lag bei 6h 12min - diese sollte hier bei zwar gebrauchtem Akku aber eben ohne Full-HD-Display wohl ebenso erreicht werden.

Zustand: Demopool-Gerät (gebraucht)

"Sehr guter Gebrauchtzustand mit wenigen Gebrauchsspuren, teilweise neuwertig. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund unserer automatisierten Prozesse keine weitere Sichtung von einzelnen Geräten vor dem Versand vornehmen können."


Technische Daten:

• CPU: Intel Core i3-6100U, 2x 2.30GHz, HT, Skylake
• RAM: 4GB DDR4 (1x 4GB, 1x frei)
• Festplatte: 192GB SSD (SATA, M.2 2280)
• optisches Laufwerk: N/A
• Grafik: Intel HD Graphics 520 (IGP), HDMI
• Display: 13.3", 1366x768, non-glare (matt)
• Anschlüsse: 1x USB 3.0 (Typ-C), 3x USB 3.0, Gb LAN
• Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1
• Cardreader: SD/SDHC/SDXC/MMC
• Webcam: 0.9 Megapixel
• Betriebssystem: Windows 10 Pro 64bit / Win 7 Pro
• Akku: Li-Polymer, 3 Zellen, 42Wh
• Besonderheiten: Pointing Stick, 1x M.2/M-Key (SATA, 2280, belegt)
• Herstellergarantie: bis mindestens 04/2017

Beste Kommentare

i3, HD, gebraucht für über 400€? COLD!

10 Kommentare

i3, HD, gebraucht für über 400€? COLD!

Hab bei nbwn vor paar Monaten ein T550 über Ebay geschossen.
War auch als "gebraucht" deklariert und ohne deutsche Tastatur.
Bei mir kam ein neues Gerät an mit US Layout.
Durch den Kauf beim Händler hab ich 3 Jahre Vor-Ort Garantie ab meinem Kaufdatum.

Also ich kann nichts negatives zu dem Laden sagen.

Ich würde sagen das Notebook ist sein Geld wert

Verfasser

Der Kommentar davor erschließt sich mir sowieso nicht, ist mal wieder beschränkt auf einige technische Daten. Sucht man einen i3-6*U mit SSD und unter 1,4kg landet man bei Neugeräten sonst bei mindestens 699€ wenn man bei geizhals guckt.

Wem Größe und Gewicht egal sind, kann natürlich was anderes kaufen, auf Eingabegeräte und Gehäusequalität verzichten und so weiter...

407€ für QWERTY, 4gb Ram, Retro-TN-Display und i3... Puh. Kommen wir zum positiven: 13"
Ne das bockt nicht wirklich

Display: 13.3", 1366x768
das ist jenseits von gut und böse...

Cold

wäre da nicht dieses wirklich miese display ...

Wenn die selben Specs sowohl Fiat und Porsche anbieten, besitzen diese Fahrzeuge immer noch einen riesen Qualitätsunterschied. Und für die bessere Qualität zahlt man gerne. Sofern die Relation stimmt.
Hier ist es der Fall - ein TOP Preis.
Bearbeitet von: "Hyperpower" 21. Dez 2016

Wie kommt man auf die Idee, einem Notebook einen sehr modernen und zukunftsorientierten USB-C Anschluss reinzudremeln und sich dann die 10€ Herstellungs-Mehrkosten für ein standardmäßiges FHD-Display zu sparen? Durch die Mehrzahl an Teilen ist das doch am Ende eh nicht günstiger in der Produktion...

Für den Preis aber echt gut. Würde nur nicht mehr unter FHD gehen, das ist auf meinem T440s echt geil.

Also wenns die typischen Lenovo TN Displays sind: Eine bodenlose Frechheit diese Dinger. Da haben die meisten 150€ Tablets ein besseres Display


Edit: Beim oben verlinktem Notebookcheck sieht man dass sogar die FHD Variante ein ziemlich schlechtes Display besitzt: Dunkel und Farbwiedergabe? Wer braucht die schon?!
Bearbeitet von: "puffuf" 22. Dez 2016

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text