143°
ABGELAUFEN
Gebrauchtes IBM Thinkpad - T61 - 2Ghz 2Gb 120Gb WinXP WSXGA @ebay
Gebrauchtes IBM Thinkpad - T61 - 2Ghz 2Gb 120Gb WinXP WSXGA @ebay

Gebrauchtes IBM Thinkpad - T61 - 2Ghz 2Gb 120Gb WinXP WSXGA @ebay

GelöschterUser207278
Preis:Preis:Preis:161,55€
Zum DealZum DealZum Deal
Habe heute für meine Tochter ein günstiges Notebook gesucht und bin bei ebay beim Händler "Luxnote-Hannover" fündig geworden. Da gebrauchte Ware vom Händler inkl. Rechnung und 12 Monate Gewährleistung.

Kurzbeschreibung von der ebay-Seite:

ThinkPad T61 (7659-AB7)

T7300(2GHz), 2GB RAM, 120GB 5400rpm HD, 14.1in 1440x900 LCD, Intel X3100, CDRW/DVDRW, Intel 802.11agn(n-disabled), Bluetooth, Modem, 1Gb Ethernet, UltraNav, Secure chip, 6c Li-Ion, WinXP Pro

mattes hochauflösendes Display 1440x900
gebrauchte A Ware ohne Mängel
12 Monate Gewährleistung
WLAN; Bluetooth;
Perfekt für unterwegs, Internet, Videos, Music, Office Anwendungen

"Normalpreis" für dieses NB beträgt 179,50, aktuell bietet der Händler jedoch noch für 7 Tage 10% Rabatt.

Den Händler kenne ich bereits aus der Vergangenheit, da ich hier schon früher 3-4 mal gebrauchte Thinkpads gekauft habe.

Qipu nicht vegessen! Und steuerlich als GWG absetzen usw.

Beste Kommentare

Was viele bei Thinpads vergessen zu scheinen: Die Thinkpads sind vom Gehäuse her sauber verarbeitet und auch die Wartung gestaltet sich als sehr anwenderfreundlich. Mit einer Schraube hat man zum Beispiel die Festplatte ausgebaut. Das optische Laufwerk kann sogar während des Betriebs ausgetauscht werden (zum Beispiel für einen zusätzlichen Akku oder Festplatte). Desweiteren kann man ohne Gewalt das komplette Notebook in seine Einzelteile zerlegen ohne Gefahr zu laufen dass man irgendwo etwas abbricht weil es geklippt/geklebt ist (wie bei üblichen Consumer-Notebooks). Schon allein deswegen bleibe ich bei den Thinkpads und steige nicht auf die schicken hochglanz-Notebooks um!

Avatar

GelöschterUser207278

lolzi

Deine arme Tocher ... 160€ sind zu viel dafür ....



Nichts für ungut, aber der Vergleich hinkt nun etwas... 120,- Euro mehr sind mal saubere 75% Aufpreis, ist schon klar, dass ich dafür was besseres bekomme.

m.E. sind Thinkpads von IBM neben Dell Latitude die einzigen Notebooks die man qualitativ ohne Bedenken kaufen kann. Für Office und Mulitmedia. Mit dem Gaming-Krams kenne ich mich nicht wirklich aus.

Ich habe lieber ältere Technik in einem soliden und wertstabilen Notebook als neue Technik in einem Notebook welches nach 3 Monaten an allen Ecken und Enden klappert. Wenn meine Tochter in 2-3 Jahren meint was besseres haben zu müssen erfreu ich mich als Thinkpad-Nostalgiker an dem Gerät. :-)
67 Kommentare

Solides Arbeitstier aber WinXP in der heutigen Zeit? oO Ich würde da doch gleich auf Win7 umsteigen wollen.

PS: Dieser Text wurde auf einem T61 getippt

Intel 802.11agn(n-disabled) -> 54mbit -> grottig.
WinXP Pro -> grottig.
Akkulaufzeit -> grottig.

Und dafür 160 Euro? Würd ich nicht machen. (_;)

Avatar

GelöschterUser207278

Korrekt, aber ich habe noch 2 Win7 Lizenzen über, daher kam das für mich nicht in Frage einen Aufpreis zu zahlen.

AR88

Solides Arbeitstier aber WinXP in der heutigen Zeit? oO Ich würde da doch gleich auf Win7 umsteigen wollen.PS: Dieser Text wurde auf einem T61 getippt

Das würde ich nicht mal meinen Kindern schenken!

Avatar

GelöschterUser207278

Jo stimmt, ich storniere nun und investiere 2.000 Euro für meine 10 jährige Tochter in ein High-End-Gaming-Alienware-Notebook und installiere direkt CoD, CS, Mortal Combat & Co...

Alles eine Frage des Anspruchs. Dazu sind die Teile extrem wert-stabil!

[quote=wwwwww]Intel 802.11agn(n-disabled) -> 54mbit -> grottig.
WinXP Pro -> grottig.
Akkulaufzeit -> grottig.

Und dafür 160 Euro? Würd ich nicht machen. (_;)[/quote]

WaldiSparfuchs

Ziemlich teuer.Hier auf den ersten Blick einige vergleichbare Angebote gefunden, die deutlich günstiger waren



Auktionen sind aber auch wieder was anderes... Und Kauf von Privat schließt die Gewährleistung aus...

am besten noch ne SSD rein. Win7 hast du ja schon. dann macht die kiste wieder richtig laune! habe einen knapp 6 jahre alten business-laptop fujitsu mit genau der kombi Win7+SSD ausgestattet. das gerät läuft wieder super und hat auch nur 2GB Ram.

Avatar

GelöschterUser207278

Und meistens nicht mit originaler QWERTZ-Tastatur. Aber muss ja jeder selbst wissen.

WaldiSparfuchs

Ziemlich teuer.Hier auf den ersten Blick einige vergleichbare Angebote gefunden, die deutlich günstiger waren

Kann luxnote nur empfehlen die thinkpads sind besser als angegeben einfach wie geleckt die teile.
kaufe dort seit jahren meine thinkpads und wurde nie enttäuscht da gebe ich auch gerne mal 10-20 euro mehr aus und habe ein gerät wie gerade neu gekauft.
Macht den braten bei 500 euro + dann auch nicht fett und sehe ich als sinnvoll an um ein a++ gerät zu haben.

Immer mal gut auf deren site selber nach zu sehen:

luxnote-hannover.de/

Irgendwie ein Standardpreis. Weitere Anbieter am Markt.

greenpanda.de (Geschäftskunden nehmen www.gsd.eu)
harlander.com
itsco.de

Hab vor fünf Monaten bei eBay ein T400 bei einem Händler ersteigert. 150€ und mit 12 Monaten Gewährleistung. Ist jetzt kein ernsthafter Preisvergleich, aber umschauen schadet also nicht!

Aber Auktionen sind ein guter Indikator für Marktpreise.
Es ist nur 1 Typ 7659-AB7 T61 zu finden, wenn man sich die Auktionen gewerblicher Händler anzegien lässt, der teurer war und der hat einen neuen Akku drin gehabt! Alle anderen (ca 12 Stück) waren deutlich günstiger (Durchschnitt ~123 Euro!) und die waren alle mit Gewährleistung und sicher auch welche mit qwertz tasta dabei.

Eines der drei Angebote von mir war auch vom Händler und für 126 Euro. Aber insgesamt zeigt der Überblick über die beendeten baugleichen Geräte, dass der Preis kein wirklicher Tiefpreis sondern eher teuer ist.

Aufkleber für die Tastatur kosten vielleicht 2 Euro und werden meist kostenfrei mitgeliefert. Ich habe da noch nie einen ernsthaften Unterschied gemerkt und benutze umgeklebte Tasten.

So toll ist der Preis nicht.

Deine arme Tocher ... 160€ sind zu viel dafür ....

nehmt doch lieber ein t60 mit 15 Zoll und 1400x1050 oder sogar 1600x1200 Auflösung. Das sind die berühmten Flexview-Displays, hammer!

oder baut gleich ein Frankenpad aus t61 Mainboard und t60 Display

Avatar

GelöschterUser207278

lolzi

Deine arme Tocher ... 160€ sind zu viel dafür ....



Ich hab's über...
[edit_reasons]
Edited By: bemay on Jan 09, 2014 17:26: . [/edit_reasons]

für den Preis mit Gerantie ist das HOT.

XP ist zwar scheiße, aber Windows 7 kann man sich ja schon legal für unter 50€ besorgen Evtl. noch eine SSD rein und man hat den Idealen Laptop für alle Office und Multimediasachen wenn man nicht das neuste brauch.

Freundin freut sich, Mutti freut sich und Vattern hätte sicherlich auch Spaß damit

naja ist leider nur die x3100 grafik. die ist nicht so toll. ich hab die 4500 und selbst die ist nicht wirklich für full hd filmwiedergabe gemacht

nase

nehmt doch lieber ein t60 mit 15 Zoll und 1400x1050 oder sogar 1600x1200 Auflösung. Das sind die berühmten Flexview-Displays, hammer!oder baut gleich ein Frankenpad aus t61 Mainboard und t60 Display


Sollte man aber auch dazu sagen, dass man da schon etwas mehr in die Hand nehmen muss

skyrunner90

für den Preis mit Gerantie ist das HOT.


Gewährleistung.

lolzi

Deine arme Tocher ... 160€ sind zu viel dafür ....



Dann zahl 120€ mehr und nimm nen i3 der 3. Generation als diesen 5-6 Jahre alten Schrottlaptop .. die Zeit bleibt einfach nicht stehen!
Und denk dran, dieser Lappy will noch nen neuen Akku für mind 50€ ... sonst kannst gleich nen Tower kaufen!
Avatar

GelöschterUser207278

lolzi

Deine arme Tocher ... 160€ sind zu viel dafür ....



Nichts für ungut, aber der Vergleich hinkt nun etwas... 120,- Euro mehr sind mal saubere 75% Aufpreis, ist schon klar, dass ich dafür was besseres bekomme.

m.E. sind Thinkpads von IBM neben Dell Latitude die einzigen Notebooks die man qualitativ ohne Bedenken kaufen kann. Für Office und Mulitmedia. Mit dem Gaming-Krams kenne ich mich nicht wirklich aus.

Ich habe lieber ältere Technik in einem soliden und wertstabilen Notebook als neue Technik in einem Notebook welches nach 3 Monaten an allen Ecken und Enden klappert. Wenn meine Tochter in 2-3 Jahren meint was besseres haben zu müssen erfreu ich mich als Thinkpad-Nostalgiker an dem Gerät. :-)

nase

nehmt doch lieber ein t60 mit 15 Zoll und 1400x1050 oder sogar 1600x1200 Auflösung. Das sind die berühmten Flexview-Displays, hammer!oder baut gleich ein Frankenpad aus t61 Mainboard und t60 Display



1400x1050 bzw. 1600x1200 T60 bei eBay vom Händler um die 150... sogar von luxnote

skyrunner90

für den Preis mit Gerantie ist das HOT.XP ist zwar scheiße, aber Windows 7 kann man sich ja schon legal für unter 50€ besorgen Evtl. noch eine SSD rein und man hat den Idealen Laptop für alle Office und Multimediasachen wenn man nicht das neuste brauch.Freundin freut sich, Mutti freut sich und Vattern hätte sicherlich auch Spaß damit



Leider gibt es hier keine Garantie, sondern nur die normale gesetzliche 12 monatlich Gewährleistung wie bei allen gewerblichen Käufern. und wenn der Preis hot ist, dann waren alle Auktionen von gewerblichen Händlern in der Vergangenheit zu dem Modell SUPER HOT. Weil alle billiger weg sind (bei gleicher Ausstattung und Gewährleistung).

Gibt es eigentlich auch Angebote mit i3/i5/i7? Die müssten dich auch mal so langsam abgeschrieben sein und im Gebrauchtwarenmarkt auftauchen? Core 2 Duo kommt für mich leider nicht mehr in Frage...

deletedUser207278

Ich hab's über...

Scheint so. Warum sollte man sonst ein gebrauchtes, altes Notebook kaufen? X)

Hätte lieber ein T400 genommen für wenig mehr.
Wenn Geld eh keine Rolle spielt ...
Avatar

GelöschterUser207278

deletedUser207278

Ich hab's über...



Weil ein T400 m.W.n. nicht mehr von IBM sondern von Lenovo ist. Ich sag ja: Muss ne Art Nostalgie sein.

Und sicherlich spielt Geld in dem Sinne eine Rolle, wenn es um ein Notebook für ein 10 Jähriges Kind handelt. Ich denke die Wertschätzung ist da eine etwas andere als bei älteren Kindern oder Erwachsenen.

Es geht darum ein Kind auf den Umgang mit einem PC vorzubereiten. Umgang mit Betriebssystemen, Office, dem Internet und den Gefahren die dort auch lauern.

Aber wie schon gesagt, jeder hat da andere Ansprüche. :P

wenig HDD Speicher, wenig Ram, Prozessor auch nicht der Burner. Akku muss höchstwahrscheinlich erneuert werden, da landet man locker bei ~250€ für diese alte Krücke

Die dinger sind TOP für ihr altern. Würde ich jeder billigen i3 Möhre vorziehen. Hab auch ein t60 mit core2duo und ssd. Läuft schnell und ist sehr robust.

Was viele bei Thinpads vergessen zu scheinen: Die Thinkpads sind vom Gehäuse her sauber verarbeitet und auch die Wartung gestaltet sich als sehr anwenderfreundlich. Mit einer Schraube hat man zum Beispiel die Festplatte ausgebaut. Das optische Laufwerk kann sogar während des Betriebs ausgetauscht werden (zum Beispiel für einen zusätzlichen Akku oder Festplatte). Desweiteren kann man ohne Gewalt das komplette Notebook in seine Einzelteile zerlegen ohne Gefahr zu laufen dass man irgendwo etwas abbricht weil es geklippt/geklebt ist (wie bei üblichen Consumer-Notebooks). Schon allein deswegen bleibe ich bei den Thinkpads und steige nicht auf die schicken hochglanz-Notebooks um!

lolzi

Deine arme Tocher ... 160€ sind zu viel dafür ....



na dann wünsch ich dir viel Spaß mit dem Ding ... Gut das der Xp Support März 2014 aufhört ... sollte deine Tocher WIRKLICH damit aktiv im Internet surfen hast du bald ne dicke Virenbude, da bekannte Löcher nicht mehr gefixt werden und jeder rein kann!
XP ist ganz einfach: OUT und VERALTET! (außer vllt offline als Eisenbahnsteuerung)

2GB RAM ... ne uralte 120Gb HDD (schon total verbraucht nur ne Frage der Zeit bis sie aufgibt ... gebrauchte Business Notebooks laufen in Firmen 24/7), und ein toter AKKU, glorreiche 12 Monate Gewährleistung (keine Garantie) und ne Grafik von vor dem Weltkrieg ... ich denke so bist so ein 50 jähriger Profi der Haptik über Technik sieht ... Es ist aber leider nicht mehr so!

Mal als Beispiel:
Ein Profi denkt MERCEDES IST eine HIGH QUALITY AUTOMARKE!!! ... Joa mein SLK rostet ... mein Opel nicht ... warum? Weil Opel es einfach checkt Autos zu verzinken ...
Es ist also nicht alles gold was glänzt
(das mit den Autos war eine grobe Aussage, natürlich muss man mehr beachten)

Für an 100ter würde ich das IBM auch nehmen, keine Frage, aber 160€ sind einfach zu viel ... und schon garnicht ansatzweise ein Schnäppchen, wozu diese Seite hier eigentlich dienen soll!
[edit_reasons]
Edited By: lolzi on Jan 09, 2014 18:57: Edit [/edit_reasons]
Bearbeitet von: "lolzi" 4. Aug 2016

safroe

Gibt es eigentlich auch Angebote mit i3/i5/i7? Die müssten dich auch mal so langsam abgeschrieben sein und im Gebrauchtwarenmarkt auftauchen? Core 2 Duo kommt für mich leider nicht mehr in Frage...



Ja die erste Generation der i Reihe (die mit den 3 stelligen Zahlen) gibt es schon gebraucht ... jedoch würde ich auch eher von der absehen und noc hn halbes Jahr auf gebrauchte Sandys warten.
Avatar

GelöschterUser207278

Interessant.

lolzi

Deine arme Tocher ... 160€ sind zu viel dafür ....

Ist schon vieles richtig hier.

Es sind super Teile und reicht für die meisten User vollkommen. Für alle Office-Surf Angelegenheiten braucht der Durchschnittsuser nicht mehr und stabilere PCs werden heute kaum gebaut. Man muss einen Akku (idR gibt es den für 30 EUro bei den IBMs) nachkaufen und eine SSD lohnt sich auch sehr. Vielleicht noch RAM aufrüsten (3GB) und dann Win 7 drauf. Für mich gibt es keinen sinnvolleren Lappi

jaaz

am besten noch ne SSD rein. Win7 hast du ja schon. dann macht die kiste wieder richtig laune! habe einen knapp 6 jahre alten business-laptop fujitsu mit genau der kombi Win7+SSD ausgestattet. das gerät läuft wieder super und hat auch nur 2GB Ram.



kann ich bestätigen. habe auch eine ssd eingebaut. aber von der akkulaufzeit her keinen unterschied gemerkt.

Carp

Kann luxnote nur empfehlen die thinkpads sind besser als angegeben einfach wie geleckt die teile.kaufe dort seit jahren meine thinkpads und wurde nie enttäuscht da gebe ich auch gerne mal 10-20 euro mehr aus und habe ein gerät wie gerade neu gekauft.Macht den braten bei 500 euro + dann auch nicht fett und sehe ich als sinnvoll an um ein a++ gerät zu haben.Immer mal gut auf deren site selber nach zu sehen:http://www.luxnote-hannover.de/



naaaajaaa. würde ich jetzt nicht so sagen...meins war ok, aber die tastatur war neu beklebt und nicht original wie angegeben
die akkulaufzeit ist auch grottig.

Windows XP kannst du ab 9.4.2014 wegen dem eingestelltem Support vergessen...

Und ob bzw. WIE Windows 7 (Treiber, Performance) auf dem alten Teil läuft...naja

Gibt für 300-400€ sehr gut Office Notebooks mit Windows 7 oder 8.

Da hat man letztlich deutlich mehr...aber gut...irgendwo hin muss der E-Schrott ja...

Wenn man mal das Acer Tablet 310 von heute für 199 als Relation nimmt (Windows 8 + Office 2013), dann sehe ich dafür einfach kaum einen Bedarf...

Würd lieber bei ebay kleinanzeigen suchen, hab mir neulich für 110 € ein 2,2 ghz dualcore mit 2gb 320gb und 9600GT geholt, damit kann ich auch in ruhe lol und wow zocken

Warum Kindern und Opas/Omas immer billig kaufen, sind doch Verwandte, die eigentlich was besseres verdienen? Legt nen 50iger drauf und kauft was neues und besseres!

Äh, Modem?

wwwwww

Intel 802.11agn(n-disabled) -> 54mbit -> grottig.WinXP Pro -> grottig. Akkulaufzeit -> grottig.Und dafür 160 Euro? Würd ich nicht machen. (_;)


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text