335°
Gegen Bienen Massensterben: Aktionsglas Wabenquell Gebirgs-Blüten-Honig 500 g mit Sticker kaufen und gratis Samentüte per Post erhalten
Gegen Bienen Massensterben: Aktionsglas Wabenquell Gebirgs-Blüten-Honig 500 g mit Sticker kaufen und gratis Samentüte per Post erhalten
Food

Gegen Bienen Massensterben: Aktionsglas Wabenquell Gebirgs-Blüten-Honig 500 g mit Sticker kaufen und gratis Samentüte per Post erhalten

Preis:Preis:Preis:4,49€
Zum DealZum DealZum Deal
Heute habe ich einen Deal für euch,
mit dem ihr ganz einfach einen kleinen Teil gegen das Bienensterben beitragen könnt.

1.) Aktionsglas Wabenquell Gebirgs-Blüten-Honig 500 g mit Sticker kaufen
2.) Auf untenstehenden Button "Hier Samentüte anfordern" klicken
3.) Eine von vier Samentüten auswählen
4.) Code für gratis Samentüte vom Sticker eingeben
5.) Samentüte portofrei erhalten
6.) Säen und Bienen helfen

Bei rewe online wird der Honig für 4,49€ gelistet.
Bestimmt ist er in anderen Offline-Märkten noch etwas günstiger.
Achtet darauf dass das Glas mit einem Aktions-Sticker ausgestattet ist.
Nach Eingabe des Codes auf pflanzmich.de/bih…tml
könnt ihr euch gratis Samen für Bienenfutterpflanzen bestellen.
Anpflanzen am besten ab Anfang Juni.

Edit:

War eben im real,-
Dort hat der Honig nur 3,49€ gekostet.
Die Aktionsgläser könnten ziemlich weit hinten im Regal eingeräumt sein,
da die Aktion erst seit Januar läuft.

Beste Kommentare

Für 4,50€ kriegt ihr den Honig auch beim Imker um die Ecke. Und da tut ihr weit mehr gegen das Bienensterben.

Mal von all den Kritikpunkten abgesehen, ist eines der größten Probleme der Honigbiene immernoch die Varroa-Milbe. Das große Bienensterben betrifft allerdings auch Wildbienen, die natürlich durch das Anpflanzen von diversen Pflanzen und Blumen gefördert werden. Da Wildbienen allerdings eher nicht in dicht besiedelten Wohngebieten vorkommen, halte ich die ganze Aktion für witzlos.
Marketinggag, der versucht dem Konsument ein gutes Gefühl zu verpassen. Mehr nicht.
Sollte der Honig tatsächlich 1 € günstiger sein, als zum Normalpreis sehe ich natürlich die Ersparnis. Geholfen ist damit aber niemandem. Wenn man etwas für die Bienen tun möchte, dann einfach den Honig direkt beim privaten Imker kaufen. Gesünder, kontrollierter und nachhaltiger.

So viel zum Wort zum Sonn...äh Mittwoch.

Diverse Quellen für den interessierten Leser:
Varroa bei Wiki
BBC zu deformed wing virus
recht umfassender Zeit-Artikel
eher kritischer Artikel der mehrere Faktoren beleuchtet und die Panikmache nicht unterstützt

sind alles die Veganer schuld. Statt Honig fressen die den Bienen die Pflanzen weg.

Geschmeidig

Interessiert mich nicht. Werde mir keine Partnerin suchen und auch keine Kinder zeugen. Zudem ist der prozentuale Anteil derer, die über 60 noch gesund sind, verschwindend gering. Das Leben lohnt sich also nicht und basiert nur darauf, daß man seine eigene Zukunft als positiv mystifiziert. Viel Spaß als Demente oder gar Pflegefälle.



Ich hoffe natürlich, dass du genügend vorgesorgt hast, um der Solidargemeinschaft nicht auf der Tasche zu liegen.

53 Kommentare

Eher Diverses und kein echter Deal, oder!?

Interessiert mich nicht. Werde mir keine Partnerin suchen und auch keine Kinder zeugen. Zudem ist der prozentuale Anteil derer, die über 60 noch gesund sind, verschwindend gering. Das Leben lohnt sich also nicht und basiert nur darauf, daß man seine eigene Zukunft als positiv mystifiziert. Viel Spaß als Demente oder gar Pflegefälle.

.......will nur mal kurz die Welt retten........

Ansatz aber gut!

Samentüte...

auch nett...

Ich kauf seid 2-3 Jahren mein Honig von Hobbyimkern zb. bei Ebay Kleinanzeigen (_;)

estevi

Samentüte... auch nett...



Hat nix mit dem Kondom-Deal zu tun.

estevi

Samentüte... auch nett...



Wenn der Preis ja eher normal ist, sehe ich keinen Deal.
Nur wegen der Samentüten finde ich es ehrlich gesagt quatsch.
Man kann auch ohne den Honig zu kaufen,die Samen pflanzen.

Ansonsten gab es ja auch kürzlich 100 Samentüten für 16,94 Euro.
Ok,da muß man den Samen selbst produzieren, aber für manchen ist das dann wie Schleuderhonig...

hukd.mydealz.de/dea…413

Geschmeidig

Interessiert mich nicht. Werde mir keine Partnerin suchen und auch keine Kinder zeugen. Zudem ist der prozentuale Anteil derer, die über 60 noch gesund sind, verschwindend gering. Das Leben lohnt sich also nicht und basiert nur darauf, daß man seine eigene Zukunft als positiv mystifiziert. Viel Spaß als Demente oder gar Pflegefälle.



Ich hoffe natürlich, dass du genügend vorgesorgt hast, um der Solidargemeinschaft nicht auf der Tasche zu liegen.

Für 4,50€ kriegt ihr den Honig auch beim Imker um die Ecke. Und da tut ihr weit mehr gegen das Bienensterben.

Wo ist der Deal??? Ist eher ne Info.

Verfasser

okieH

Für 4,50€ kriegt ihr den Honig auch beim Imker um die Ecke. Und da tut ihr weit mehr gegen das Bienensterben.



4,49€ ist wie erwähnt nur der Preis bei rewe Online.
Offline im Supermarkt sollte er bis zu 1€ billiger sein.
Die Samentüte hat einen Wert von 1,50€ - 2€

okieH

Für 4,50€ kriegt ihr den Honig auch beim Imker um die Ecke. Und da tut ihr weit mehr gegen das Bienensterben.


Mir gings nicht darum, die Preise zu vergleichen. Man sollte eher lokal kaufen und eventuell auch den einen oder anderen Euro mehr in ein regionales Produkt investieren. Diese Mischungen "aus EG und nicht EG Ländern" sind einfach der letzte Dreck. Da sind Antibiotika, Faulbrutsporen etc drin. Wer beim Imker kauft tut wesentlich mehr für die Vitalität und Arterhaltung der Honigbiene.

Falls sich jemand für den Honig interessiert, hier ein Test:
test.de/Hon…uct

cvfoqso3w3fl4wrpa.jpg

Ich kann es durchaus gutheißen, die Bienen retten zu wollen, ABER das mit der Samentüte gratis ist ja wohl echt ein Witz...

Der Transport des "Bienenfutters" kostet die Umwelt mehr, als dass durch dieses wieder zurückgegeben werden kann.

Lieber den Hobby-Imkern ein paar Euro zustecken ...

Mills




...trotzdem...ein fader beigeschmack ist bei mir vorhanden.

sind alles die Veganer schuld. Statt Honig fressen die den Bienen die Pflanzen weg.

Bester Honig in unserem durchgeführten Blind-Geschmackstest aus 7 Honigen (darunter auch vom Imker).
Ich esse den Gebirgs-Blüten-Honig gerne. Aber ein Deal ist es trotzdem keiner.

Mal von all den Kritikpunkten abgesehen, ist eines der größten Probleme der Honigbiene immernoch die Varroa-Milbe. Das große Bienensterben betrifft allerdings auch Wildbienen, die natürlich durch das Anpflanzen von diversen Pflanzen und Blumen gefördert werden. Da Wildbienen allerdings eher nicht in dicht besiedelten Wohngebieten vorkommen, halte ich die ganze Aktion für witzlos.
Marketinggag, der versucht dem Konsument ein gutes Gefühl zu verpassen. Mehr nicht.
Sollte der Honig tatsächlich 1 € günstiger sein, als zum Normalpreis sehe ich natürlich die Ersparnis. Geholfen ist damit aber niemandem. Wenn man etwas für die Bienen tun möchte, dann einfach den Honig direkt beim privaten Imker kaufen. Gesünder, kontrollierter und nachhaltiger.

So viel zum Wort zum Sonn...äh Mittwoch.

Diverse Quellen für den interessierten Leser:
Varroa bei Wiki
BBC zu deformed wing virus
recht umfassender Zeit-Artikel
eher kritischer Artikel der mehrere Faktoren beleuchtet und die Panikmache nicht unterstützt

Geschmeidig

Interessiert mich nicht. Werde mir keine Partnerin suchen und auch keine Kinder zeugen. Zudem ist der prozentuale Anteil derer, die über 60 noch gesund sind, verschwindend gering. Das Leben lohnt sich also nicht und basiert nur darauf, daß man seine eigene Zukunft als positiv mystifiziert. Viel Spaß als Demente oder gar Pflegefälle.



Ich lebte früher mal auch in dem Mindset bis ich dann doch Lust auf die Gesellschaft hatte. Die Welt besteht nicht nur aus Mord, Krieg, Ausbeutung und dem Kopp-Verlag. Wenn man ach die Augen für die schönen Dinge im Leben hat, dann ist es gar nicht so schlecht, vor allem, wenn man den gesellschaftlichen Fortschritt sieht, der in den letzten 200 Jahren passiert.

Ja die Existenz eines Einzelnen ist idR ziemlich bedeutungslos, aber na und? Es mit Sein zu füllen macht mehr Spaß als sich mit Snuff-Bildern zu zuknallen und sich die meiste Zeit den Kopf über Dinge zu zerbrechen, wo man nix ändern kann bzw. wo wir sowieo zu kurzsichtig, naiv und emotional sind.

Lokalen Honig kaufen! Schmeckt deutlich besser sofern Ihr nicht mitten im Ruhrpott lebt o.ä.

Hier ein Artikel vom Postillon zu den Zuständen bei der Massentierhaltung von Bienen: klick

"6.) Säen und Bienen helfen"
wie werden die sich freuen, diese kleinen putzig-pelzigen gesellen! und es gibt doch nichts schöneres als in ein dankbar leuchtendes bienenauge zu blicken.
dann noch ein bischen einvernehmliches ficken für den frieden und es ist wieder ein schöner, sinngefüllter gutmenschentag gewesen.

Geschmeidig

Interessiert mich nicht. Werde mir keine Partnerin suchen und auch keine Kinder zeugen. Zudem ist der prozentuale Anteil derer, die über 60 noch gesund sind, verschwindend gering. Das Leben lohnt sich also nicht und basiert nur darauf, daß man seine eigene Zukunft als positiv mystifiziert. Viel Spaß als Demente oder gar Pflegefälle.



Netter Ansatz aber wenn jeder so denkt, wird sich nie was ändern auf dieser Welt.

ich hab da immer diesen verrückten schwäbischen imker vor augen, der sich bei allen dokus über das große bienensterben im fernsehen über syngenta und monsanto auskotzt

marckbln

Ich kauf seid 2-3 Jahren mein Honig von Hobbyimkern zb. bei Ebay Kleinanzeigen (_;)

sehr gut. Top.

HOT weil Honig und Bienen

marckbln

Ich kauf seid 2-3 Jahren mein Honig von Hobbyimkern zb. bei Ebay Kleinanzeigen (_;)


Ich bekamm den früher immer direk von meinem Opa. Der war lecker.
Jetzt kauf ich immer bei Albert Hjein den Bio Honig da der sehr gut schmeckt.
Bio bei Honig ist natürlich Bullshit, da die Bienen sich nicht nur auf Bio Pflanzen stürzen.

Wo ist der Deal, hier wird ja jeder Dreck mit hot gevoted? oO

Cold. Bienen nerven

gbw

sind alles die Veganer schuld. Statt Honig fressen die den Bienen die Pflanzen weg.



An Dir ist ja ein richtiger Komiker verloren gegangen...

marckbln

Ich kauf seid 2-3 Jahren mein Honig von Hobbyimkern zb. bei Ebay Kleinanzeigen (_;)



Bienen haben einen gewissen Radius, innerhalb dem sie die Blüten anfliegen. Wenn in diesem Radius die Blütenpflanzen "Bio" sind, dann kann es auch der Honig sein.

Diese "Aktion" ist nutzloser Schwachsinn. Dieser "Honig" ist aus weltweit billig beschafftem Material zusammengepanscht (=> "Herkunft nicht EG-Länder"). Dies hier ist nichts weiter als eine schäbige Marketingaktion.
Interessant auch die Reportage, die vor kurzem zj diesem Thema lief.

ohne die Bienen und deren Befruchtungsleistung gäbe es viel weniger Obst und Gemüse, und dies wäre dann bedeutend teurer.
Vielleicht werden wir, wie in China, solche menschlichen Bestäubungsarbeiter kolonnenweise über die Acker und Plantagen hüpfen sehen. Übrigens: schlecht ausgespülte Honiggläser vom Ausland, sind Virenquellen für die einheimischen Bienenvölker, wenn die solche Reste in das Volk eintragen, China- und Südamerikahonige seien besonders kritisch zu bewerten...

Geschmeidig

Interessiert mich nicht. Werde mir keine Partnerin suchen und auch keine Kinder zeugen. Zudem ist der prozentuale Anteil derer, die über 60 noch gesund sind, verschwindend gering. Das Leben lohnt sich also nicht und basiert nur darauf, daß man seine eigene Zukunft als positiv mystifiziert. Viel Spaß als Demente oder gar Pflegefälle.



interessiert mich nicht

okieH

Für 4,50€ kriegt ihr den Honig auch beim Imker um die Ecke. Und da tut ihr weit mehr gegen das Bienensterben.




ich wollte beim durchlesen der comments die absolut identischen kommentare zu deinen abgeben !

das unterschreibe ich alles genau so !



zu einem anderen comment hier wg. dem "komischen, schwäbischen imker":

das mit den pestiziden ist weniger zum ablachen, sondern tatsächlich eine riesengroße sauerei und ich finde das gar nicht komisch. überhaupt nicht!

ob bayer oder die anderen 5 groß-chemie-pestizid-hersteller...

jeder, der gegen die aufbegehrt ist ein held.

das sollten wir alle machen, denn die vergiften uns, unsere kinder, unsere natur - und ich bin definitiv KEIN öko!

DA sollten unsere politiker sich mal kümmern! aber da hört man ja noch nicht mal was von den "grünen" !

wer im raum HD - Bruchsal - Sinsheim- HN wohnt:

hier der regionale imkerverein:

imkerverein-angelbachtal.de/pag…php

per email anschreiben oder anrufen wg. honig.

kostet das gleiche und ist nicht aus timbuktu, sondern bei euch um die ecke ! OHNE antibiotika und mist!

chinotto

Bienen haben einen gewissen Radius, innerhalb dem sie die Blüten anfliegen. Wenn in diesem Radius die Blütenpflanzen "Bio" sind, dann kann es auch der Honig sein.

Richtig, kann aber nicht muss.

zwangsneurose

Mal von all den Kritikpunkten abgesehen, ist eines der größten Probleme der Honigbiene immernoch die Varroa-Milbe. Das große Bienensterben betrifft allerdings auch Wildbienen, die natürlich durch das Anpflanzen von diversen Pflanzen und Blumen gefördert werden. Da Wildbienen allerdings eher nicht in dicht besiedelten Wohngebieten vorkommen, halte ich die ganze Aktion für witzlos. Marketinggag, der versucht dem Konsument ein gutes Gefühl zu verpassen. Mehr nicht. Sollte der Honig tatsächlich 1 € günstiger sein, als zum Normalpreis sehe ich natürlich die Ersparnis. Geholfen ist damit aber niemandem. Wenn man etwas für die Bienen tun möchte, dann einfach den Honig direkt beim privaten Imker kaufen. Gesünder, kontrollierter und nachhaltiger. So viel zum Wort zum Sonn...äh Mittwoch. Diverse Quellen für den interessierten Leser: Varroa bei Wiki BBC zu deformed wing virus recht umfassender Zeit-Artikel eher kritischer Artikel der mehrere Faktoren beleuchtet und die Panikmache nicht unterstützt




Schön, dass jemand mit diskutiert und nicht kategorisch ablehnt. Deine Betrachtung ist zum Teil schon richtig und deine Quelle aus der "Zeit" ist sehr interessant - das las ich mit Interesse. Jedoch unterhielt ich mich auf einigen Wochenmärkten mit lokalen Imkern und davon kamen einige darin überein, dass deren Verlust an Arbeiterinnen oder gar Völkern (zumindest in Deutschland) nur partiell auf die Varroa Milbe zurückzuführen sei. Es waren alles keine Verschwörungstheoretiker, doch verglichen sie ihre Verluste in Sammelgebieten mit umliegenden Feldern welche regelmäßig gespritzt werden mit denen, welche wenig oder gar nicht mit Pestiziden in Berührung kommen. Die Bienen steuern ein Ziel (Blume/ Baum/ Feld/ ...) solange an, bis kein Pollen mehr zu holen ist, dann fliegen sie erst ein neues an. Und wenn die Imker bemerkten, dass viele Bienen auf bestimmte Felder flogen, wurde ihr Verlust z.T. so hoch, dass das komplette Volk starb. Und jetzt darf man raten, welches Feld schadete den Bienen und ließ sie zuckend vor dem Kasen liegen, gespritzt oder ungespritzt?

Anderes Beispiel: Ein Freund testet Pestizide auf Schädlichkeit für Bienen. Die Vorgaben sind so: In einem Zeitfenster von 24h müssen aus einer Bienenpopulation mind. 50% überleben. Ist dies gegeben wird das Mittel für die Agrarindustrie mit der Bezeichnung "bienenverträglich" oder "bienenungefährlich" zugelassen, obgleich nach dem Verstreichen des Zeitfensters über 50% oder gar alle Bienen gestorben sein könnten. Die Tests dienen also nicht den Bienen, sondern den Pestizidherstellern. Der besagte Freund regt sich öfter darüber auf, kann jedoch nichts dagegen tun als die Tests versuchen zu verschärfen oder die Resultate von allen Seiten zu beleuchten.

Das Statement von "richieisjoecool" ist auch gut, wir sollten uns Gedanken machen und anfangen unsere Lebensweise zu ändern. Wenn viele scheinbar unbedeutende Individuen etwas kaufen oder nicht mehr kaufen, ist ein Unternehmen schnell geschwächt und muss handeln oder vom Markt verschwinden.

Btw: Deal hot, weil Thema wichtig und von Ignoranten zu oft weggeschoben. Nützlichkeit der Ansaat von Bienenfutterplanzen halte ich, nachdem ich schon eine Weile über diese Thematik lese, ehrlich gesagt für sinnlos. Denn was nützte mir ein Feld voll von Biopflanzen und Biorindern, wenn ich mich mit Bleirohren, Smog und Strahlung selbst vergiften würde? Die Bienen sterben mit vollem Honigmagen an den Pestiziden der Bauern (das diese z.T. auf den Einsatz kaum mehr verzichten können um bestehen zu können, ist ein anderes Thema).

So, nun gut.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text