145°
ABGELAUFEN
Generalüberholtes 13,3" MacBook Pro mit 2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 und Retina Display
Generalüberholtes 13,3" MacBook Pro mit 2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 und Retina Display

Generalüberholtes 13,3" MacBook Pro mit 2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 und Retina Display

Preis:Preis:Preis:1.269€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo,

heute endlich im Apple Store entdeckt. Es gibt generalüberholte Macbook Pro Retina.

13,3" MacBook Pro mit 2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 und Retina Display 128 Gb 1.269,00 €
13,3" MacBook Pro mit 2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 und Retina Display 256 Gb 1.359,00 €

Beide MacBook unterscheiden sich nur in der Größe der Festplatte. Wer also mit 128 Gb zurecht kommt kann hier sehr günstig ein Macbook Pro Retina ergattern.

Beide Geräte sind sofort Lieferbar und ohne Versandkosten.

Artikeldetails:
2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,1 GHz)
8 GB DDR3L SDRAM mit 1600 MHz
Intel HD Graphics 4000
128 GB Flash-Speicher oder 256 GB Flash-Speicher
Wi-Fi (basierend auf IEEE 802.11n Standard)2
Bluetooth 4.0 Technologie
MagSafe 2 Netzanschluss,
zwei Thunderbolt Anschlüsse (bis zu 10 Gbit/s),
HDMI Anschluss,
zwei USB 3 Anschlüsse (bis zu 5 Gbit/s),
ein SDXC Kartensteckplatz
FaceTime HD Kamera,
Thunderbolt Anschlüsse mit Unterstützung für DVI-, VGA- und Dual-Link-DVI-Verbindungen (Adapter erforderlich, separat erhältlich)

Stereolautsprecher, zwei Mikrofone, Kopfhöreranschluss (Unterstützung für Apple iPhone Headset mit Fernbedienung und Mikrofon und Unterstützung für Audioausgang (digital/analog))

Abmessungen und Gewicht
Höhe: 1,9 cm
Breite: 31,4 cm
Tiefe: 21,9 cm
Gewicht (Standardkonfiguration): 1,62 kg3

Fröhliche Shoppen

26 Kommentare

Fuer knappe 60 Euro mehr bei Mactrade (50 Euro Rabatt und 3% Qipu eingerechnet)

Es ist doch noch die neuste Generation (11.Gen). Wieso bereits generalüberholt?

Über Qipu gibt es derzeit 4,5% Cashback auf MacBook Pro, damit kommt man auf einen verdammt attraktiven Preis...

Dukeks

Es ist doch noch die neuste Generation (11.Gen). Wieso bereits generalüberholt?



retouren.
Avatar

GelöschterUser17848

Dukeks

Es ist doch noch die neuste Generation (11.Gen). Wieso bereits generalüberholt?

Das sind Rückläufer, die nicht mehr als Neuware verkauft werden dürfen. Apple bereitet die Geräte wieder auf und verkauft sie zu einem reduzierten Preis.

Dukeks

Es ist doch noch die neuste Generation (11.Gen). Wieso bereits generalüberholt?



-->‌ derstandard.at/136…lay

Dukeks

Es ist doch noch die neuste Generation (11.Gen). Wieso bereits generalüberholt?



Das Problem scheint in Deutschland nicht sehr verbreitet zu sein.
Bei Amazon protestieren die meisten Leute sonst immer

Ich zucke immer wieder zusammen, wenn ich solche Preise sehe und generalüberholt lese...

Achtung! Display ist glare = glänzend = spiegelnd. COLD.

Verfasser

superhakan

Achtung! Display ist glare = glänzend = spiegelnd. COLD.



Das ist immer noch Geschmackssache. Wird das Macbook auch noch Cold gevotet weil es silber und nicht schwarz ist? Wichtig soll doch der Preis sein und nicht wem was wie gefällt.

Also ich habs bestellt und zwar in der 256 GB Version. Die Preise sind okay, gebraucht kostet es nicht weniger. Dafür hab ichs direkt von Apple und kann es bei Nichtgefallen zurückgeben.

Ich habe lange geschwankt, ob das 15er mit 16GB Ram nicht die besser Wahl wäre, aber naja, 1300€ zu 2000€ haben mir die Entscheidung jetzt abgenommen :-)

Verstehe gar nicht, warum der Deal so cold gevotet wird. Meines erachtens kommt in der Gesamtzahl der Eigenschaften kein anderes Notebook an das Macbook heran.

Grüße,
Sebastian

Verfasser

ich habe mir das mit 128 Gb bestellt, da ich meine ganzen Daten eh auf externen Festplatten sammel. mal schauen ob der qipu Rabatt von 4,5 % funktioniert. Generalüberholte Mac können bei Apple ja schon fast mit neuen Produkten gleich gestellt werden. Habe im Internet nur positives darüber gelesen.

Nicht böse sein, Macs sind wirklich toll und der Preis ist bestimmt relativ gut, aber die Dinger sind einfach maaaaaaßlos überteuert...

1989stefan

ich habe mir das mit 128 Gb bestellt, da ich meine ganzen Daten eh auf externen Festplatten sammel. mal schauen ob der qipu Rabatt von 4,5 % funktioniert. Generalüberholte Mac können bei Apple ja schon fast mit neuen Produkten gleich gestellt werden. Habe im Internet nur positives darüber gelesen.



Absolut richtig- ich bin von Zeit zu Zeit auch in den Genuss von refurbished Ware bei Apple gekommen und kann das nur bestätigen. Es hies damals sogar scherzhaft, dass iPhones aus dem refurbished store bzw. als Retoure für ein defektes iPhone deutlich zuverlässiger wären, da diese von einem Techniker in Europa nochmals auf Herz und Nieren durchgetestet und aufbereitet werden- so Dinge wie z.B. Farbverfälschungen (wie auch bereits oben zittiert) werden hier tendenziell bereits durch diese Prüfung ausgeschlossen

arasch13

Nicht böse sein, Macs sind wirklich toll und der Preis ist bestimmt relativ gut, aber die Dinger sind einfach maaaaaaßlos überteuert...



billig sind sie nicht, aber hast du die Geräte mal in der Hand gehabt und Tests gelesen? die wenigen Windows- Geräte die da ran kommen kosten annähernd genauso viel Geld.

arasch13

Nicht böse sein, Macs sind wirklich toll und der Preis ist bestimmt relativ gut, aber die Dinger sind einfach maaaaaaßlos überteuert...



eigentlich kosten die noch nicht einmal mehr als normale notebooks, da du das macbook ja auch zu einem sehr hohen preis wieder verkaufen kannst...das relativiert sich dann wieder...

nicht auf einem macbook geschrieben sondern einem acer m5-481tg

arasch13

Nicht böse sein, Macs sind wirklich toll und der Preis ist bestimmt relativ gut, aber die Dinger sind einfach maaaaaaßlos überteuert...



ein ähnlich ausgestattetes und qualitativ vergleichbares asus zenbook ist (mit selbst durchgeführtem ram upgrade auf 8gb) für rund 1000€ zu haben... und zwar als NEUWARE!

Verfasser

arasch13

Nicht böse sein, Macs sind wirklich toll und der Preis ist bestimmt relativ gut, aber die Dinger sind einfach maaaaaaßlos überteuert...



Ein Zenbook ist doch mit einem Macbook Pro Retina nicht zu vergleichen. Allein schon in Betracht auf die Displayauflösung und Betriebssystem

1989stefan

Ein Zenbook ist doch mit einem Macbook Pro Retina nicht zu vergleichen. Allein schon in Betracht auf die Displayauflösung und Betriebssystem



richtig und selbst wenn soweit alles absolut identisch wäre: im Endeffekt fehlt dem Zenbook einfach das Hipster-Logo und damit ist es absolut nicht vergleichbar!

Nicht mit anderen zu vergleichen :-)

Naja, das Display und das Touchpad des rMPB sind schon schwer zu schlagen und auch von der Tastatur her kann das Zenbook m.M.n. nicht mithalten. Auch der zu erzielende Wiederverkaufspreis spricht aus meiner Sicht eher für ein Macbook.

highwind

ein ähnlich ausgestattetes und qualitativ vergleichbares asus zenbook ist (mit selbst durchgeführtem ram upgrade auf 8gb) für rund 1000€ zu haben... und zwar als NEUWARE!

booster55

Naja, das Display und das Touchpad des rMPB sind schon schwer zu schlagen und auch von der Tastatur her kann das Zenbook m.M.n. nicht mithalten. Auch der zu erzielende Wiederverkaufspreis spricht aus meiner Sicht eher für ein Macbook.



display finde ich vom zenbook besser:
das macbook hat "nur" eine hohe auflösung die darüber hinaus eh nicht oft genutzt wird (standard desktop z.b. wird in tieferer auflösung dargestellt) und einen wirklich deutlichen unterschied zw den beiden auflösungen sieht man bei nur 13,x" auch nicht mehr so wirklich... der kontrast ist dafür schlechter als beim zenbook und vor allem gibts es NUR glare, was für ein so mobiles gerät eigentlich ein ko-kriterium sein sollte.

die tastatur mag etwas besser sein, wobei die vom zenbook jetzt auch noch besser ist als von den meisten anderen ultrabooks.

der wiederverkaufspreis hängt einfach nur vom apple-hype ab und kann in 3 monaten vorbei sein.

Ich bin kürzlich auf ein 13" rMPB umgestiegen. Wohlgemerkt nach vielen Jahren Thinkpads - und ich kann dir versichern, dass die Sache mit dem Glare deutlich hochgespielt wird. Was die Auflösungen angeht, so kann man die beim MBP auch hochdrehen - dass die normale Darstellung in niedriger Auflösung Unfug für produktives Arbeiten ist, bestreite ich nicht. Was Tastatur und Trackpad angeht, ist das MPB für mich klar drastisch besser als das Zenbook. Glaube mir, ich habe exakt null Apple-Bias und habe mich vor dem Kauf ausgiebigst umgesehen (das beinhaltete auch das Zenbook) und für mich gewinnt das rMPB auf allen Fronten ziemlich klar.

Und der Apple-Hype wird mit Sicherheit in drei Monaten nicht vorbei sein. Dass das naiv ist, weißt du auch selbst.

booster55

Naja, das Display und das Touchpad des rMPB sind schon schwer zu schlagen und auch von der Tastatur her kann das Zenbook m.M.n. nicht mithalten. Auch der zu erzielende Wiederverkaufspreis spricht aus meiner Sicht eher für ein Macbook.

Verfasser

Hast du schon mal nachgesehen was in deinem Macbook für ein Display verbaut ist? LG oder Samsung? Und hattest du schon mal Probleme mit Geisterbildern? Mein Retina kommt hoffentlich am Dienstag an und dann kann ich dazu auch mal ein paar Eindrücke schildern.

booster55

Naja, das Display und das Touchpad des rMPB sind schon schwer zu schlagen und auch von der Tastatur her kann das Zenbook m.M.n. nicht mithalten. Auch der zu erzielende Wiederverkaufspreis spricht aus meiner Sicht eher für ein Macbook.

booster55

Und der Apple-Hype wird mit Sicherheit in drei Monaten nicht vorbei sein. Dass das naiv ist, weißt du auch selbst.



Naiv ist es eher ein Notebook zu kaufen weil doe Glaskugel sagt, dass es Preis-stabil bleibt...
zumal hochwertige Notebooks anderer Hersteller (Thinkpads, Elitebooks, usw.) in der Vergangenheit auch lange nicht so einen großen Wertverlust haben wie der Standard-Consumer-Krempel

Was soll am Trackpad des MBP eigentlich besser sein?
Zumal man es für den Windowsbetrieb eh nicht benutzen kann aufgrund der fehlenden Rechten Taste...

Ich sagte nie, dass ich es deswegen gekauft habe. Das ist nur ein Aspekt des Kaufes, der nett ist. Und die Glaskugel nennt sich gesunder Menschenverstand. Und der sagt mir, dass eine Firma wie Apple, die unglaubliche Geldreserven und eine ebenso unglaubliche Fanbase hat, nicht mal eben in den Augen der Öffentlichkeit den Bach runtergehen wird, sondern wenn, dann mit einer gewissen Vorlaufzeit, die der geneigte Technik-Freund auch mitbekommen kann.

Die Sache mit dem Werteverlust bei anderen Herstellern stimmt so nicht ganz. Schau dir mal an, was Business-Geräte nach Markteinführung kosten. Thinkpads knacken da locker die 2000er-Marke. Das beruhigt sich dann in den folgenden Monaten und gebraucht wird's erst recht relativ, ist aber an sich kaum bestreitbar. Auch das ist aber voraussehbar, insofern hast du im End-Resultat schon recht, es ist sinnvoll kalkulierbar. Gilt aber, das nur am Rande, für das Zenbook eher nicht, denn das ist ziemlich klar ein Consumer-Gerät.
Hätte Lenovo ein Thinkpad prouziert, dass in Auflösung, Akkulaufzeit und Größe auch nur annähernd mit dem rMPB mithalten kann, hätte ich es mir übrigens sofort gekauft. Gibt's aber leider nicht.

Das Trackpad spricht hervorragend an, ist verdammt groß, angenehm zu benutzen und funktioniert einfach insgesamt zuverlässiger und besser als alle anderen, die ich kenne. Wenn ich schon keinen Trackpoint mehr haben kann (was ich regelmäßig verfluche), dann wenigstens das bestmögliche Trackpad. Unter Windows funktioniert der Rechtsklick übrigens natürlich auch, genau wie unter Mac OS mit einem Zweifinger-Tap/Klick und deine Aussage zeigt, wie wenig du dich offensichtlich mit der Materie beschäftigt hast, was schade ist, denn wenn man den ganzen Vorurteils-Mist weglässt, ist das ein interessantes Thema.


booster55

Und der Apple-Hype wird mit Sicherheit in drei Monaten nicht vorbei sein. Dass das naiv ist, weißt du auch selbst.


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text