98°
ABGELAUFEN
GENIUS 24147 Cerafit Bratpfanne (28 cm, alle Herdarten, Aluminium, Beschichtung Keramik, spülmaschinengeeignet) inkl. Versand für 18 € , @MediaMarkt

GENIUS 24147 Cerafit Bratpfanne (28 cm, alle Herdarten, Aluminium, Beschichtung Keramik, spülmaschinengeeignet) inkl. Versand für 18 € , @MediaMarkt

Home & LivingMedia Markt Angebote

GENIUS 24147 Cerafit Bratpfanne (28 cm, alle Herdarten, Aluminium, Beschichtung Keramik, spülmaschinengeeignet) inkl. Versand für 18 € , @MediaMarkt

Preis:Preis:Preis:18€
Zum DealZum DealZum Deal
***UPDATE/02.01.16*** Der Preis wurde auf 18 € reduziert! -

Aktuell bietet MediaMarkt die GENIUS-Bratpfanne für nur 22 € an.

Die Vergleichspreise liegen gemäß idealo bei 69 €, realistisch sind eher rund 30 €.

Auch über Ebay erhältlich:

ebay.de/itm…449

Produktbewertung bei MediaMarkt: 5,0 von 5 Sternen. Amazon bietet keine Bewertung dazu.

Merkmale
Typ: Bratpfanne
Passend für: alle Herdarten
Material: Aluminium
Beschichtung: Keramik
Antihaftbeschichtung: ja
Induktionsfähig: ja
Spülmaschinengeeignet: ja

Besondere Merkmale:
Extrem robust, hervorragende Antihaft-Eigenschaften
Material: Aluminium mit Keramikbeschichtung
Gewicht: 2200 g

Lieferumfang:
1 x Pfanne (Ø 28 cm, Höhe 6,2 cm, Volumen 2,6 l, Griff abnehmbar)
1 x Design-Glasdeckel (Ø 28 cm)

Beliebteste Kommentare

Hatte mir vor einen halben Jahr das Set für 99€ gekauft, in meinen Augen Baumarktqualität,die 28`er Pfanne biegt sich in der Mitte hoch, die Beschichtung löst sich mittlerweile ab, das Bratgut pappt an. Der Deckelrand hat zwischen Glas und Metalrahmen einen Spalt ist daher schlecht zu reinigen und der Bratensaft bildet Ablagerungen.

18 Kommentare

jemand erfahrung mit der?

taucht die watt?

Hatte mir vor einen halben Jahr das Set für 99€ gekauft, in meinen Augen Baumarktqualität,die 28`er Pfanne biegt sich in der Mitte hoch, die Beschichtung löst sich mittlerweile ab, das Bratgut pappt an. Der Deckelrand hat zwischen Glas und Metalrahmen einen Spalt ist daher schlecht zu reinigen und der Bratensaft bildet Ablagerungen.

Amazon Bewertungen sind unterirdischen. Finger von Lassen



Da ich bei Amazon nichts gefunden habe, würde mich der Link dazu interessieren.


Es gibt eine Bewertung bei MediaMarkt, die allerdings positiver Art ist.

Billige Keramikpfannen taugen nichts. Die Antihaftwirkung der Beschichtung lässt schnell nach.


Kann die Pfannen von AMT empfehlen. Die sind massiv, günstig und effektiv:

amazon.de/s/r…nne



Da vergleichst aber Äppel mit Birnen.

amazon.de/dp/…0JH

Fusion oder Granit alles der gleiche Dreck.
TV Produkt. Jemand wirklich mal ein Gutes gehabt.

dealereinszweidrei

Billige Keramikpfannen taugen nichts. Die Antihaftwirkung der Beschichtung lässt schnell nach. Kann die Pfannen von AMT empfehlen. Die sind massiv, günstig und effektiv: http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=amt+pfanne


Danke für den Tip! Die Marke werde ich mal testen!

Peter4010

https://www.amazon.de/dp/B00XVH7LJW/ref=cm_sw_r_awd_NqyGwb189EK66


Die Pfannen sind Müll für Fleisch oder Fisch! Wenn du ab und zu mal ein Spiegelei machst oder dein Gemüse drin schwenkst halten Sie nen Jahr ... sobald du die aber regelmäßig nutzt und auch mal was scharf anbraten möchtest, darfst du nach 3 Monaten das Ding entsorgen oder dich mit dem Kundenservice rumschlagen ... viel Spaß; -)

Naja, 69€ ist wohl ein Mondpreis und kein echter Vergleichspreis (die "Marken"-Pfanne gibt es ja nur bei ziemlich wenigen Shops). Da würde ich eher die Finger von lassen...

dealereinszweidrei

Billige Keramikpfannen taugen nichts. Die Antihaftwirkung der Beschichtung lässt schnell nach. Kann die Pfannen von AMT empfehlen. Die sind massiv, günstig und effektiv: http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=amt+pfanne


20€ Aufpreis für Induktionsfähigkeit...Preisstaffelung bei Apple abgeschaut.

Peter4010

https://www.amazon.de/dp/B00XVH7V0G/ref=cm_sw_r_awd_zsyGwb31QC0JHFusion oder Granit alles der gleiche Dreck. TV Produkt. Jemand wirklich mal ein Gutes gehabt.


Die Wollpfanne rechteckig ist ein Traum.
Die ist seit 1,5 Jahren meine Hauptpfanne.

dealereinszweidrei

Billige Keramikpfannen taugen nichts. Die Antihaftwirkung der Beschichtung lässt schnell nach. Kann die Pfannen von AMT empfehlen. Die sind massiv, günstig und effektiv: http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=amt+pfanne


Wie haben jetzt schon 2 mal billige Keramikpfannen beim Aldi oder Lidl gekauft und bei beiden löst sich die Keramikbeschichtung. Ich dachte Keramik wäre das Nonplusultra und es würde sich nicht wie die Teflonpfannen abblättern. Tja, anscheint gibt's da wohl auch Qualitätsunterschiede! Wir werden keine günstigen Pfannen mehr bei Aldi & Co kaufen...
Diese AMT Pfannen werde ich mir dann mal näher anschauen, Danke

Peter4010

https://www.amazon.de/dp/B00XVH7LJW/ref=cm_sw_r_awd_NqyGwb189EK66



Genau das war der Fehler. Aluminium und Hochhitze schließt sich naturbedingt gegenseitig aus. Und Aluminium _mit_ Beschichtung gleich doppelt. Aluminium kann einfach keine Universalpfanne sein, niemals, egal was einem das Marketing verspricht. Für Spiegelei, Pfannkuchen _und_ zb. Steaks scharf angebraten.

Entweder du nutzt die Vorteile von Alu wie
- blitzreaktionen im Tempwechsel
- super Wärmeleitung
- wenig Wärmeverlust usw.
aber gehst dabei nicht über die zb. 6 von deiner 10er Herdskala... oder du verwendest für mehr als 6 auch gleich eine zweite Hochhitze-Pfanne, egal welchen Alternativmateriales aber hauptsache kein Alu.
Gusseisen, Eisen, Edelstahl usw. denn jedes Grundmaterial hat seine spezifischen Eigenschaften denen man sich anpassen muss.
Edelstahl zb. extrem robust, dafür auch sehr träge, dafür kann man die Kochplatte eher abstellen, dreifache Hitzespeicherung, bla. Eisen muss eingbrannt werden uvm.

Bei beschichtet Alu (egal ob Teflon oder Keramik) wird ja der Vorteil vom Grundmaterial Alu zum quasi Brandbeschleuniger gegenüber der Beschichtung wenn du zu hoch gehst in der Hitze. Und greift dir dabei die Beschichtung _auch_ von unten mit an... da kannst du oben mit Plastiklöfflchen etc. schonend rumstreicheln soviel du willst. Billiges zb. Teflon blättert dann von unten mit ab usw.

Ich habe noch eine einzige Alupfanne in Betrieb. Tefal, Teflon beschichtet. Hochpreisig 100 D-Mark damals und die lebt nach ca. 20 Jahren tatsächlich immer noch. Vorallem ihre Beschichtung, das war wohl auch Hauptursache der Preisklasse.
Aber trotzdem hat sie mittlerweile ihre Macken, weil sie überhitzt wurde. Leichte Wölbung mittig, heißes Öl läuft gerne zum Rand. Das ist aber deutlich dem Grundmaterial Alu geschuldet und Schmocks in meiner Family, die sich nicht an meine Anweisung "Over 6 and Die" gehalten haben. Verhöre ergaben Schuldgeständnisse von gelegentlicher 7-8 auf der 10er Herdskala... sie durften trotzdem weiterleben und die Tefal mit Abstrichen eben auch. Das wird aber keine dieser modernen ~30 Euro TV-Pfannen so schaffen.

Übrigens, wenn das Alu einmal angegriffen ist (durch Überhitzung) dann _bleibt_ sie auch dauerhaft beweglich. Die Substanz hat sich dadurch irgendwie verändert und er merkt sich sogar quasi den Spielraum. Hab ich schon öfters bei Alugeschirr beobachtet. Reproduzierbar, bei abkühlen ist die zb. Wölbung wieder weg, bei Wärme kommt sie exakt wieder gleich hoch. Je mehr überhitzt, je mehr Spielraum usw.
BTW erklärt das auch die negativen Amazon-Reviews die von Haarrissen uä. sprechen... ist ja auch logisch, weil einen beweglichen Boden wird eine starre Beschichtung wie Keramik sicherlich nicht gut vertragen. Selbst wenn du wieder Normalhitze betreibst, ist ja der Schutzschild durchbrochen. Beschichtung wird weiter, auch von unten, angegriffen usw.

Daher eigentlich ganz einfache Grundregeln:
- Willst du Beschichtung, langanhaltend > Sparst du primär erstmal nicht am Preis dazu erst die üblichen Verhütungen (Holz/Plastikbesteck) auch im Einsatz (Hitze) sowie Reinigung.
- Willst du Grundmaterial Alu > Niemals über die 6 (jeder Herd ist anders... also nicht überhitzen)
- Willst du Hochhitze > Verwendest du dafür niemals Grundmaterial Alu, egal welcher Beschichtung.

@J_R: Hey, was war denn jetzt dein 10.000er Kommentar? was hab ich da uU. verpasst!!11!

dealereinszweidrei

Billige Keramikpfannen taugen nichts. Die Antihaftwirkung der Beschichtung lässt schnell nach. Kann die Pfannen von AMT empfehlen. Die sind massiv, günstig und effektiv: http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=amt+pfanne



Induktion braucht quasi Magnetismus. Grundmaterialien wie zb. Eisen, Kobalt, Nickel verstärken ein Magnetfeld... weshalb man sie auch ferromagnetische Werkstoffe nennt. Alu ist aber ein paramagnetischer Werkstoff, der kaum verstärken kann. In anderen (elektro)Bereichen ist das so gewollt und von Vorteil. Hier aber nicht, eher ein Nachteil.

Jetzt hast du also eine vergleichsweise grosse Masse an für Induktion eigentlich ungeeignetem Grundmaterial Alu. Die Billiglösung wäre ein zb. Ferrokern im Aluboden einzukapseln, mäßiges Ergebnis, das geht besser. AMT wählte nach eigener Aussage die Alulegierung... da muss sich der Hersteller aber wirklich was einfallen lassen, um dort quasi mehr Magnetismus reinzukriegen _ohne_ die (wärme)Vorteile des Alus zu verpanschen. Und genau das macht es teurer.

Falls(!) AMT es sogar schafft, gleichzeitig die Alunachteile (empfindlichkeit Hochhitze) mit weg-zu-legieren, dann wäre das imho jeden Aufpreis berechtigt. Aber erfahrungsgemäß geht so ein Mix meistens auf Kosten einer anderen (gewollten) Eigenschaft usw.
Das muss man am eigenen Bedarf ausrichten, daher Danke @dealereinszweidrei ich guck mir den AMT-Kram jetzt auch mal genauer an.

Der Preis wurde von 22 € auf 18 € reduziert!

Nicht mehr im Angebot.

Der Deal ist somit vorbei.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text