267°
Geschätskundenleasing Audi A6 Avant 2.0 TDI ultra 229€/Monat

Geschätskundenleasing Audi A6 Avant 2.0 TDI ultra 229€/Monat

Home & LivingTiemeyer Angebote

Geschätskundenleasing Audi A6 Avant 2.0 TDI ultra 229€/Monat

Preis:Preis:Preis:10.600€
Zum DealZum DealZum Deal
Ein Super Angebot für Geschäftskunden.

Auch wenn mir klar ist, dass hier einige wieder die nur 150 PS bemängeln, ist es dennoch ein sehr sehr gutes Angebot.

229€ plus MwSt.
Ca. 800€ Überführung
36 Monate

Auszug aus der Beschreibung bei Tiemeyer.de:

Audi pre sense basic, Komfortklimaautomatik, MMI Radio, Start-Stop-System mit Rekuperation, Xenon Plus, u.v.m.

Unser Gewerbekunden-Leasingangebot:

Sonderzahlung (zzgl. Werksabholung & Zulassungskosten): 0,00,€
Laufzeit: 36 Monate
Jährliche Lauflesitung: 10.000 km
Monatliche Leasingrate (zzgl. Mehrwertsteuer)1,3: 229€

Beliebteste Kommentare

J_R

10.000 km pro Jahr könnten für Gewerbekunden etwas mager ausfallen.


Meine These ist, das J_R auch nicht davon gesprochen hat das Jeder jeden Tag hunderte Kilometer zurücklegen muss. Nach genauerer Recherche ist mir aufgefallen, dass sich in seinem Satz ein "könnten" versteckt hat. Ich habe noch keine Bedeutung für dieses Wort gefunden...wenn ich heraus finde was sich dahinter verbirgt sag ich dir Bescheid.
Schaue jetzt erstmal einen Film: Auf der Suche nach dem Konjunktiv II - Das Präteritum kehrt zurück

Lunatikk

lol, ich weiß bis heute nicht wie man mit Autos die weniger als 400PS haben herumfahren kann...


Das fragen sich auch nur welche, die 400 PS nur auf der Playstation fahren.

Wenn man von Leasing bzw. Gewerbeleasing keine Ahnung hat, könnte man sich die ganzen sinnlosen Kommentare zur Laufleistung auch einfach mal sparen.
Die 10k km sind eine übliche Basisrechengröße. Jeder Leasingnehmer läßt das individuell auf seine Fahrleistung anpassen.
Wenn hier jemand einen Deal ohne Vergleichspreis postet wird er schier zerissen und bei den Leasingdeals kapiert ein großer Teil den Sinn der 10k km nicht. - Kopfschütteln -

68 Kommentare

S7 wäre besser

der Motor reicht vollkommen, die Frage sind wie immer die Kilometer

10.000 km pro Jahr könnten für Gewerbekunden etwas mager ausfallen.

Kommentar

J_R

10.000 km pro Jahr könnten für Gewerbekunden etwas mager ausfallen.


warum?
nicht jeder muss jeden tag hunderte kilometer fahren....

So wie ich der Arbeitsplatz und Wohnung in einem hat und somit keine täglichen weiten Wege hat..Super

Kann AUDI die autos nicht anders loswerden. Ich kann die AUDIs nicht mehr auf den Strassen sehen

Bitte Angestelltenleasing ;-)

J_R

10.000 km pro Jahr könnten für Gewerbekunden etwas mager ausfallen.


Meine These ist, das J_R auch nicht davon gesprochen hat das Jeder jeden Tag hunderte Kilometer zurücklegen muss. Nach genauerer Recherche ist mir aufgefallen, dass sich in seinem Satz ein "könnten" versteckt hat. Ich habe noch keine Bedeutung für dieses Wort gefunden...wenn ich heraus finde was sich dahinter verbirgt sag ich dir Bescheid.
Schaue jetzt erstmal einen Film: Auf der Suche nach dem Konjunktiv II - Das Präteritum kehrt zurück

J_R

10.000 km pro Jahr könnten für Gewerbekunden etwas mager ausfallen.


Da gebe ich dir recht.

Aber bei rund 250 Arbeitstagen im Jahr darf die Arbeitsstelle max. 20 km entfernt sein.

Und da ist dann auch kein Puffer mehr für Urlaubsfahrten etc.

Angebot gilt nur bei Inzahlungnahme ihres Gebrauchtwagens, ausser VW-Gruppe


Schade, war schon am rechnen.

Auch wenn der alte Deal aus irgendeinem Grund als abgelaufen makiert wurde, gabs das halt letzte Woche schon.
mydealz.de/dea…678
Insofern also doppelt.

Warum nie mal,Privatleasing??

J_R

10.000 km pro Jahr könnten für Gewerbekunden etwas mager ausfallen.


"Sie könnten" ist in der Konjugation m. E. schon beinhaltet.

Eigentlich wollte ich ja nur dem Dativ retten....

Weil sich Privatleasing für die Firmen nicht lohnt...nicht immer jammern!!!

MaxPowR

der Motor reicht vollkommen [...]

Klar, denn 34 PS haben früher auch gerreicht.


Problem dürfte wohl langsam werden, dass man in Deutschland von Hirnlosen regiert wird und selbst ein Euro6-Diesel vermutlich in 2-3 Jahren nicht mehr in bestimmte Innenstädte fahren darf. Dürfte zwar vom Restwert einem Leasingkunden recht egal sein, aber wenn man das Auto noch ein Jahr fahren muss und bestimmte Kunden nicht mehr ansteuern kann ist es auch eher suboptimal ..
Dazu lohnt sich ein Diesel eben oftmals nicht vom Start weg und bei 10.000km ist es vermutlich so in etwa die Grenze.

Was mich jetzt stark abtörnen würde, wäre die Ausstattung. Ein Oberklassekombi mit nahezu Standard-Ausstattung ist jetzt nicht unbedingt etwas, was man haben muss. Und wenn man sich dann Sachen dazu bestellt, die heute selbst Kompaktwagen teilweise serienmäßig haben, wird es sehr schnell sehr viel mehr.

Jetzt muss ich doch mal fragen, da es immer wieder auftaucht. Die Inzahlungnahme... wenn ich ein 5000 Euro dort in Zahlung gebe, was passiert damit? Wird dies als Anzahlung verrechnet? Und was wenn ich ein 50000 Euro Euro Auto abgebe?

J_R

10.000 km pro Jahr könnten für Gewerbekunden etwas mager ausfallen.



10.000 Km und dann nen Diesel mit der typisch hohen Einstufung in Versicherung und Steuer?

Entweder können Gewerbetreibende diese Posten absetzen oder sie sind hoffnungslose Dieselfetischisten.

J_R

10.000 km pro Jahr könnten für Gewerbekunden etwas mager ausfallen.


Hab auch ein Gewerbe und fahre ca 100 km im Monat ...

Wenn man von Leasing bzw. Gewerbeleasing keine Ahnung hat, könnte man sich die ganzen sinnlosen Kommentare zur Laufleistung auch einfach mal sparen.
Die 10k km sind eine übliche Basisrechengröße. Jeder Leasingnehmer läßt das individuell auf seine Fahrleistung anpassen.
Wenn hier jemand einen Deal ohne Vergleichspreis postet wird er schier zerissen und bei den Leasingdeals kapiert ein großer Teil den Sinn der 10k km nicht. - Kopfschütteln -

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text