-79°
ABGELAUFEN
[Gesetzliche Krankenversicherung] Einsparung durch Beitragsrückerstattung im Bereich von 20% / Beispiel BIG-Direkt

[Gesetzliche Krankenversicherung] Einsparung durch Beitragsrückerstattung im Bereich von 20% / Beispiel BIG-Direkt

Home & Living

[Gesetzliche Krankenversicherung] Einsparung durch Beitragsrückerstattung im Bereich von 20% / Beispiel BIG-Direkt

Auf der suche nach einer günstigen gesetzlichen Krankenkasse ist mir aufgefallen, dass die Vergleichsrechner komplett unbrauchbar sind: Es wird ausschließlich der %-Satz verglichen, dieser liegt aber überall zwischen 14,6 bis 15,9 Prozent. Der Arbeitgeber zahlt 7,3%, der Rest (7,3%-8,6%) wird von eurem Gehalt abgezogen. Die Leistungen sind bei allen Kassen 95% identisch, gehe hier davon aus, dass diese Basisleistungen ausreichend sind.

Habe etwas recherchiert und nichts günstigeres als die BIG gefunden, wenn ihr etwas günstigeres findet bitte in die Kommentare und ich ergänze entsprechend.

Die BIG verlangt zwar 0,7% Zusatzbeitrag (Durchschnitt liegt bei 0,9%), zahlt aber eine Fette Prämie für Leute die außer zur Vorsorge nicht zum Arzt gehen (dürfte auf die eher jungen Leute hier zutreffen).
7,3% (Hälfte von 14,6% Basis Beitragsatz lt. Gesetz) + 0,7% Zusatzbeitrag = 8%

Hier ein Beispiel für 3000 Euro Bruttogehalt:
219Euro (=7,3%)+21 Euro (=0,7%)=240 Euro
240*12=2880 Euro Jahresbeitrag
-809 Euro Wahltarif Leistungsfreiheit + Selbstbeteiligung 500 Euro
=172,58 Euro / Monat = 5,75%

Günstigster Beitrag 7,3% gegenüber Beispielrechnung mit 5,75% = 21% Ersparnis

Einschränkung: Ein Risiko von 150 Euro bei einer Chance auf 809 Euro Ersparnis. Das Risiko muss jeder für sich selbst einschätzen: Wie oft bin ich Krank und gehe zum Arzt?

Bei anderen Gehaltsklassen sieht die Rechnung anderst aus, hier wird eventuell die SB1000 interessant, wobei in Kombination nicht mehr als 900 Euro bezahlt wird, das Risiko also überproportional steigt.

Bonusprogramme für Vorsorge und sportliche Aktivitäten sind bei fast allen Krankenkassen üblich, hier liegen die Einsparpotentiale im Bereich von 40 bis 200 Euro, habe ich jedoch nicht einberechnet, da hier extra Aufwand für ein paar Euro getrieben werden muss.

Und JA: Habe inhaltlich schon mal einen ähnlichen Deal gepostet, der aber aufgrund von Regelverletzungen untergegangen ist.

23 Kommentare

Die Leistungen sind bei allen Kassen 95% identisch, gehe hier davon aus, dass diese Basisleistungen ausreichend sind.



glaube ich nicht

Die Leistungen sind bei allen Kassen 95% identisch, gehe hier davon aus, dass diese Basisleistungen ausreichend sind.


Zitat aus Stiftung Warentest: "Etwa 95 Prozent der Leistungen sind bei allen Krankenkassen gleich"
test.de/Ges…-0/

nicht vergessen, dass weniger beitrag oder rückerstattung weniger sonderabgaben-abzug bedeutet und damit mehr steuerlast. daher rechner der kk mit vorsicht zu genießen bzw. daran denken, dass der staat stets kassiert. ob das dann den aufwand wert ist, sollte man selbst entscheiden. in einigen bundesländern geht die spanne ja weit, in bayern leider nicht.

Die Leistungen sind bei allen Kassen 95% identisch, gehe hier davon aus, dass diese Basisleistungen ausreichend sind.




Magst du nicht glauben... aber der Grundkatalog (und das sind etwa 95%) ist gesetzlich vorgegeben... obs dir passt oder nicht

Die Leistungen sind bei allen Kassen 95% identisch, gehe hier davon aus, dass diese Basisleistungen ausreichend sind.



Hört sich komisch an, ist aber so

Die Leistungen sind bei allen Kassen 95% identisch, gehe hier davon aus, dass diese Basisleistungen ausreichend sind.


KK und Internet, hier sind Vergleiche sehr Schwierig, vergleichen Ja, jedoch musst noch telefonische Rücksprachen führen. So bin ich dann letztendlich bei einer ganz anderen gelandet. War sehr Zeitintensiv, mach ich nicht nochmal.

Dodgerone

der Grundkatalog (und das sind etwa 95%) ist gesetzlich vorgegeben


anders gesagt: die Kassen erbringen nur 5% Leistungen über die gesetzlichen Vorschriften hinaus.

Die Wahltarife der verschiedenen Krankenkassen können durchaus eine gute Option sein, sofern man gesund ist. Man sollte dabei aber genau beachten, ab wann und für welchen Zeitraum der Tarif gilt (häufig erst ab dem folgenden Quartal) und welche Leistungen man wahrnehmen darf. Und ich würde es als das, was es ist einplanen (nämlich als Bonus), denn das Geld gibt es erst sehr viel später und u.U. auch nur mit Diskussionen.

Das heißt aber nicht, dass es sich nicht lohnt, sich die Option mal anzusehen. Das Modell mit der Selbstbeteiligung kannte ich aber noch nicht und das mag für einige interessant sein.

Wenn man schon so einen Roman schreibt, bitte wenigstens den Anbieter in den Titel. Da ich ewig brauchte um zu sehen worum es eigentlich geht, war der Coldfinger schon am Werk gewesen. So, jetzt mal schauen ob der cold oder hot ist

Die Leistungen sind bei allen Kassen 95% identisch, gehe hier davon aus, dass diese Basisleistungen ausreichend sind.


Gesetzlich vorgegeben heißt noch nicht identisch - bei Dienstleistern muss man das Was von dem Wie trennen.

Ich nehme auch keine Leistungen in Anspruch - habe aber lieber eine garantierte monatliche Ersparnis als irgendwelche zu versteuernden, Vorleistung erfordernden Prämien, denen man schlimmstenfalls noch hinterherrennen muss.
Ansonsten wurde das Thema auch in denTK-Deals ausführlich diskutiert.

Unfassbar, dass hier so etwas wieder cold gevotet wird.

Die Gesetzlichen Leistungen sind identisch, wenn ich mir den Fuß bei der TK breche oder bei DORF TK, die Leistungen werden die gleichen sein.

Hoesel13

Unfassbar, dass hier so etwas wieder cold gevotet wird. Die Gesetzlichen Leistungen sind identisch, wenn ich mir den Fuß bei der TK breche oder bei DORF TK, die Leistungen werden die gleichen sein.


Ist ein Trauerspiel, die Einsparungen von 800 Euro hier sind für die Nutellafreunde nicht erreichbar und damit cold.

Warum sollte man als Hartz-IV-Empfänger auch die Kasse wechseln? Die Beitragsrückerstattung müsste man ja dann an den Staat abführen. Keine Ersparnis = cold.

ich bin jetzt bei der Metzinger BBK. Kein Zusatzbeitrag! Und es wird auch kein so esotherischer §$§%$§! wie Homöpathie erstattet.
Diesen ganzen Wellnessdreck und Placebomist den die Kassen teilweise anbieten nur damit die etwas hippen Besserverdiener sich beachtet und gepimpt fühlen.
Der Mist dessen medizinische Wirkung nicht belegt werden kann hat bei Kassenleistungen nix zu suchen. Das finanziert nur eine ganze Horde von Betrügern und Schlangenfangern. Wer an diesen Schwachsinn glaubt soll auch selber zahlen. Wenns hilft ist ja dann für den betreffenden toll. Kann sich ja gleich noch ein paar Magnete für die Wasserleitung zulegen, vielleicht entschlackt das ja das Gehirn.

Für mich ist der Deal zwar nicht relevant, ich find es aber schade das der Deal kalt geworden ist...
Vielleicht solltest du deine Erkenntnisse nochmal am WE unter Diverses einstellen, da es sicherlich für den einen oder anderen der hier gesetzlich versichert ist, von Interesse sein kann...

OldmanDF

Warum sollte man als Hartz-IV-Empfänger auch die Kasse wechseln? Die Beitragsrückerstattung müsste man ja dann an den Staat abführen. Keine Ersparnis = cold.



warum sollte sich die welt nur um Hartz 4 Bezieher und deren Bedürfnisse drehen? und was ist vor allem an der Kürzung der leistung bei einer Erstattung falsch?

Also was heißt denn das nun unterm Strich...

Man bekommt etwa 800€ zurück - die man allerdings irgendwie versteuern muss, also was bekommt man tatsächlich?

Und was bedeutet "war nicht beim Arzt." Wenn ich als Arbeitnehmer eine Erkältung bekomm muss ich zum Arzt eine Krankschreibung holen, sonst gibt's Ärger mit dem Arbeitgeber. Sowas kann ein Mal im Jahr schon mal vorkommen. Hat man dann schon alle Ansprüche auf Rückerstattung verloren?

Wieso sollte man die Rückzahlung versteuern müssen?

Du kannst die Arztbesuche selbst bezahlen, ein einfacher Arztbesuch schlägt mit 11 bis 23 € zu Buche.

Die BIG direkt zahlt übrigens schon seit Jahren einen jährlichen Bonus von 100 €, auch wenn man zum Arzt geht.

Gibt jede Menge Kassen mit Selbstbehalt-Tarifen. Auch bei den Großen, wenn einer über nen Wechsel nachdenkte, sollte er seine Kasse darauf ansprechen... Von daher ist das einfach kein Deal, da kein Vergleich zu anderen Tarifen stattfindet... Vielleicht sogar Marketing für den eigenen Arbeitgeber...

curl

ich bin jetzt bei der Metzinger BBK. Kein Zusatzbeitrag! Und es wird auch kein so esotherischer §$§%$§! wie Homöpathie erstattet. Diesen ganzen Wellnessdreck und Placebomist den die Kassen teilweise anbieten nur damit die etwas hippen Besserverdiener sich beachtet und gepimpt fühlen. Der Mist dessen medizinische Wirkung nicht belegt werden kann hat bei Kassenleistungen nix zu suchen. Das finanziert nur eine ganze Horde von Betrügern und Schlangenfangern. Wer an diesen Schwachsinn glaubt soll auch selber zahlen. Wenns hilft ist ja dann für den betreffenden toll. Kann sich ja gleich noch ein paar Magnete für die Wasserleitung zulegen, vielleicht entschlackt das ja das Gehirn.


Kann ich alles zu 100% unterschreiben. Mußt nur aufpassen, daß das kein Gutmenschen-Mod liest, sonst riskierst Du eine Sperre. Man darf sich nämlich neuerdings nur positiv zum Dealinhalt äußern oder gar nicht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text