156°
Gespräche in die Mobilnetze für 0,6 Ct (nicht Euro!)

Gespräche in die Mobilnetze für 0,6  Ct (nicht Euro!)

ElektronikCheapvoice Angebote

Gespräche in die Mobilnetze für 0,6 Ct (nicht Euro!)

Preis:Preis:Preis:0,01€
Zum DealZum DealZum Deal
--- Edit---
Da einige den Sinn scheinbar nicht ganz verstanden haben:

Es geht hier in erster Linie um Anrufe VOM Festnetz IN die Mobilfunknetze, die bei den meisten Festnetzanbietern sehr teuer sind. Wer (verliebte) Teenager im Haushalt hat, weiß wovon ich rede...

--- Ende Edit ---

cheapvoice.com (gehört zur Dellmont/Finarea/Betamax-Gruppe) bietet Gespräche in die deutschen Mobilnetze für sagenhaft günstige 0,4 Ct Netto pro Minute an. Richtig gelesen 0,4 Ct nicht 0,4 € (ja, ich kenne den Unterschied!). Je nachdem für welche Zahlungsmethode man sich entscheidet, kosten 10 € Guthaben 11,35-12,42 € und damit kommt man inkl. MwST auf einen Preis von 0,54-0,59 Ct pro Minute. Umgerechnet auf den Standardpreis von 9 Ct/Minute (vom Handy aus, vom Festnetz aus meisten noch teurer) ist das weniger als 1/15.

Die Angabe von mehreren eigenen Absendenummern sind nach Überprüfung möglich.

Nutzen kann man den Anschluß entweder per App (Android, iOS, BB und WP), Browser, CallBack (Extrakosten!) oder per SIP z. B. über eine FritzBox. Dadurch ergibt sich natürlich auch die Einschränkung des Angebots: ohne Internetverbindung keine Verbindung.

Zur Zuverlässigkeit des Anbieters kann nur ich sagen, dass ich bisher einen anderen Anbieter (FreeVoipDeal, 0,8 Ct/Minute) der gleichen Gruppe nutze und ganz zufrieden bin. Ich gehe einmal davon aus, das die Angebote alle über die gleiche Plattform abgewickelt werden und daher die gleiche Sprachqualität haben.

60 Kommentare

Ach so: wer der Meinung ist, dass der Preisunterschied zwischen Freevoipdeal und CheapVoip mit 0,2 Ct nicht so viel ausmacht, sollte die 10 € Mindestaufladung einmal in Minuten umrechnen: 1400 : 2100. Anders ausgedrückt: 11,5 Stunden mehr Dummschwatz ;-)

Ein Deal für die Ladies!

1280x.jpg

@Neosky:
Achtung: die von Dir verlinkten Anbieter verlangen alle 0,039 US$ Verbindungsentgelt!

Ausserdem ist eine Flat wie z.B. Skype wesentlich günstiger und lohnst sich für inländische Festnetzgespräche schon ab 15 Stunden im Monat

Achtung: Die Verbindungen über SIP sind ungleich teurer!

cheapvoip.com/sip…tes

Bei täglich 30 Minuten macht das 5,40 € für 30 Tage. Mit günstiger Internet-Flatrate muss man um 8 bis 9 Euro im Monat rechnen. Auf der Gegenseite hatten wir auch schon Allnet-Flatrates für 9 bis 12 Euro. Man sollte sich das vorher überlegen, denn so billig wie es klingt, ist es nicht unbedingt.

Reicht das mobile Internet fuer sowas aus?
Dann lieber eine mobile all net flat..

Die Bandbreite von UMTS reicht auf jeden Fall aus.

Ronnyempire

Ausserdem ist eine Flat wie z.B. Skype wesentlich günstiger und lohnst sich für inländische Festnetzgespräche schon ab 15 Stunden im Monat



Und für wen ab 15 Stunden? Welche preisliche Grundlage bedingt diese Aussage?

oneil

Achtung: Die Verbindungen über SIP sind ungleich teurer!https://www.cheapvoip.com/sip_rates#letter-G


Diese ominöse SIP-Preisliste gibt es auch bei FVD, aber sie ist nicht über Links auf der Webseite aufrufbar und wird auch nicht angewendet.

Richtig, alle Anbieter haben die gleiche Qualität, es ist also egal ob ich auf der fritzbox sip.freevoipdeal.com oder sip.voipblast.com usw. eintrage.
Am besten nutzt man zuhause einen gsm router an der fritzbox wenn man im eigenen Mobilenetz gratis telefonieren kann.
Somit sind alle abgehenden Anrufe auch per gsm mit dem gleichen Tarif erreichbar, und rufumleitung von der fritzbox aufs mobile ebenso gratis.

Ronnyempire

Ausserdem ist eine Flat wie z.B. Skype wesentlich günstiger und lohnst sich für inländische Festnetzgespräche schon ab 15 Stunden im Monat


Das hängt wohl vom persönlichen Telefonierverhalten ab. Für eine Flatrate fallen Kosten an, ob ich sie nutze oder nicht. Bei dem Deal wird nur gezahlt was verbraucht wird.

chris99

Man sollte sich das vorher überlegen, denn so billig wie es klingt, ist es nicht unbedingt.


Wenn man es vom sowieso schon vorhandenen Festnetz-Internetanschluß aus nutzt, schon...

Wer viel weltweit auf mobile und festnetz telefoniert, telefoniert mit Betamax und dem richtigen Ableger mit grosser Sicherheit am günstigsten.
Wer das ganze Angebot noch mit Freunden mit dem gleichen konto teilt ( eigene Nummer kann von jedem selbst angezeigt werden) kommt so erst richtig in Fahrt .

wieviele Daten werden denn pro Stunde telefonieren mit dem Handy da so verbraucht?

sind das 1MB die Minute? = 60MB Std...
100kb oder 5MB/Min.. 6/300MB Std,,

Mir erschließt sich der Sinn nicht... wenn dies doch eh für Mobilfunk-Anrufe gilt und eine Datenverbingung voraussetzt, warum dann nicht direkt per Google Voice, Skype oder sonst was miteinander reden?

Jodan

Mir erschließt sich der Sinn nicht... wenn dies doch eh für Mobilfunk-Anrufe gilt und eine Datenverbingung voraussetzt, warum dann nicht direkt per Google Voice, Skype oder sonst was miteinander reden?


Weil nicht jeder skype usw. Installiert hat.
Und es ist ja für fest und mobileanrufe gemacht.
Skype ist preislich viel teurer als Betamax Ableger .

Diese ominöse SIP-Preisliste gibt es auch bei FVD, aber sie ist nicht über Links auf der Webseite aufrufbar und wird auch nicht angewendet.



Darauf würde ich mich nicht verlassen, das ist nämlich eine typische Falle bei Betamax

oneil

Darauf würde ich mich nicht verlassen, das ist nämlich eine typische Falle bei Betamax

Hast dafür ein aktuelle belastbare Quelle?

Ich nutze FVD, CV habe ich leider erst vor ein paar Tagen entdeckt, schon geraume Zeit sowohl per SIP via FB als auch mit der Dellmont-Android-App und es wurde bisher immer so abgerechnet wie auf der Webseite angezeigt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text