152°
ABGELAUFEN
Gespräche in die Mobilnetze für 0,6 Ct (nicht Euro!)
Gespräche in die Mobilnetze für 0,6  Ct (nicht Euro!)

Gespräche in die Mobilnetze für 0,6 Ct (nicht Euro!)

Preis:Preis:Preis:0,01€
Zum DealZum DealZum Deal
--- Edit---
Da einige den Sinn scheinbar nicht ganz verstanden haben:

Es geht hier in erster Linie um Anrufe VOM Festnetz IN die Mobilfunknetze, die bei den meisten Festnetzanbietern sehr teuer sind. Wer (verliebte) Teenager im Haushalt hat, weiß wovon ich rede...

--- Ende Edit ---

cheapvoice.com (gehört zur Dellmont/Finarea/Betamax-Gruppe) bietet Gespräche in die deutschen Mobilnetze für sagenhaft günstige 0,4 Ct Netto pro Minute an. Richtig gelesen 0,4 Ct nicht 0,4 € (ja, ich kenne den Unterschied!). Je nachdem für welche Zahlungsmethode man sich entscheidet, kosten 10 € Guthaben 11,35-12,42 € und damit kommt man inkl. MwST auf einen Preis von 0,54-0,59 Ct pro Minute. Umgerechnet auf den Standardpreis von 9 Ct/Minute (vom Handy aus, vom Festnetz aus meisten noch teurer) ist das weniger als 1/15.

Die Angabe von mehreren eigenen Absendenummern sind nach Überprüfung möglich.

Nutzen kann man den Anschluß entweder per App (Android, iOS, BB und WP), Browser, CallBack (Extrakosten!) oder per SIP z. B. über eine FritzBox. Dadurch ergibt sich natürlich auch die Einschränkung des Angebots: ohne Internetverbindung keine Verbindung.

Zur Zuverlässigkeit des Anbieters kann nur ich sagen, dass ich bisher einen anderen Anbieter (FreeVoipDeal, 0,8 Ct/Minute) der gleichen Gruppe nutze und ganz zufrieden bin. Ich gehe einmal davon aus, das die Angebote alle über die gleiche Plattform abgewickelt werden und daher die gleiche Sprachqualität haben.

60 Kommentare

Verfasser

Ach so: wer der Meinung ist, dass der Preisunterschied zwischen Freevoipdeal und CheapVoip mit 0,2 Ct nicht so viel ausmacht, sollte die 10 € Mindestaufladung einmal in Minuten umrechnen: 1400 : 2100. Anders ausgedrückt: 11,5 Stunden mehr Dummschwatz ;-)

Ein Deal für die Ladies!

1280x.jpg

Verfasser

@Neosky:
Achtung: die von Dir verlinkten Anbieter verlangen alle 0,039 US$ Verbindungsentgelt!

Ausserdem ist eine Flat wie z.B. Skype wesentlich günstiger und lohnst sich für inländische Festnetzgespräche schon ab 15 Stunden im Monat

Achtung: Die Verbindungen über SIP sind ungleich teurer!

cheapvoip.com/sip…tes

Bei täglich 30 Minuten macht das 5,40 € für 30 Tage. Mit günstiger Internet-Flatrate muss man um 8 bis 9 Euro im Monat rechnen. Auf der Gegenseite hatten wir auch schon Allnet-Flatrates für 9 bis 12 Euro. Man sollte sich das vorher überlegen, denn so billig wie es klingt, ist es nicht unbedingt.

Reicht das mobile Internet fuer sowas aus?
Dann lieber eine mobile all net flat..

Die Bandbreite von UMTS reicht auf jeden Fall aus.

Ronnyempire

Ausserdem ist eine Flat wie z.B. Skype wesentlich günstiger und lohnst sich für inländische Festnetzgespräche schon ab 15 Stunden im Monat



Und für wen ab 15 Stunden? Welche preisliche Grundlage bedingt diese Aussage?

Verfasser

oneil

Achtung: Die Verbindungen über SIP sind ungleich teurer!https://www.cheapvoip.com/sip_rates#letter-G


Diese ominöse SIP-Preisliste gibt es auch bei FVD, aber sie ist nicht über Links auf der Webseite aufrufbar und wird auch nicht angewendet.

Richtig, alle Anbieter haben die gleiche Qualität, es ist also egal ob ich auf der fritzbox sip.freevoipdeal.com oder sip.voipblast.com usw. eintrage.
Am besten nutzt man zuhause einen gsm router an der fritzbox wenn man im eigenen Mobilenetz gratis telefonieren kann.
Somit sind alle abgehenden Anrufe auch per gsm mit dem gleichen Tarif erreichbar, und rufumleitung von der fritzbox aufs mobile ebenso gratis.

Verfasser

Ronnyempire

Ausserdem ist eine Flat wie z.B. Skype wesentlich günstiger und lohnst sich für inländische Festnetzgespräche schon ab 15 Stunden im Monat


Das hängt wohl vom persönlichen Telefonierverhalten ab. Für eine Flatrate fallen Kosten an, ob ich sie nutze oder nicht. Bei dem Deal wird nur gezahlt was verbraucht wird.

Verfasser

chris99

Man sollte sich das vorher überlegen, denn so billig wie es klingt, ist es nicht unbedingt.


Wenn man es vom sowieso schon vorhandenen Festnetz-Internetanschluß aus nutzt, schon...

Wer viel weltweit auf mobile und festnetz telefoniert, telefoniert mit Betamax und dem richtigen Ableger mit grosser Sicherheit am günstigsten.
Wer das ganze Angebot noch mit Freunden mit dem gleichen konto teilt ( eigene Nummer kann von jedem selbst angezeigt werden) kommt so erst richtig in Fahrt .

wieviele Daten werden denn pro Stunde telefonieren mit dem Handy da so verbraucht?

sind das 1MB die Minute? = 60MB Std...
100kb oder 5MB/Min.. 6/300MB Std,,

Mir erschließt sich der Sinn nicht... wenn dies doch eh für Mobilfunk-Anrufe gilt und eine Datenverbingung voraussetzt, warum dann nicht direkt per Google Voice, Skype oder sonst was miteinander reden?

Jodan

Mir erschließt sich der Sinn nicht... wenn dies doch eh für Mobilfunk-Anrufe gilt und eine Datenverbingung voraussetzt, warum dann nicht direkt per Google Voice, Skype oder sonst was miteinander reden?


Weil nicht jeder skype usw. Installiert hat.
Und es ist ja für fest und mobileanrufe gemacht.
Skype ist preislich viel teurer als Betamax Ableger .

Diese ominöse SIP-Preisliste gibt es auch bei FVD, aber sie ist nicht über Links auf der Webseite aufrufbar und wird auch nicht angewendet.



Darauf würde ich mich nicht verlassen, das ist nämlich eine typische Falle bei Betamax

Verfasser

oneil

Darauf würde ich mich nicht verlassen, das ist nämlich eine typische Falle bei Betamax

Hast dafür ein aktuelle belastbare Quelle?

Ich nutze FVD, CV habe ich leider erst vor ein paar Tagen entdeckt, schon geraume Zeit sowohl per SIP via FB als auch mit der Dellmont-Android-App und es wurde bisher immer so abgerechnet wie auf der Webseite angezeigt.

Verfasser

Jodan

Mir erschließt sich der Sinn nicht... wenn dies doch eh für Mobilfunk-Anrufe gilt und eine Datenverbingung voraussetzt, warum dann nicht direkt per Google Voice, Skype oder sonst was miteinander reden?


Der Preis gilt für Anrufe IN die Mobilnetze, z. B. vom Festnetz. Gucke mal in die Preisliste Deines Festnetzanbieters (sofern noch vorhanden) und Dir wird ganz schnell klar wo man hier den einen oder anderen Euro sparen kann. Skype und GV sind für Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze meines Wissens nach teurer und umständlicher in der Bedienung (PC hochzufahren und hoffen dass die Gegenseite gerade Online ist und auch noch die gleiche properitäre Software (Skype, GV usw.) nutzt.).

@ StPaulix

Wenn sie aktuell "korrekt" berechnen ist das gut, ich würde aber die Seite im Auge behalten. Früher oder später werden sie sicherlich das Ganze anpassen und bei Beanstandungen auf die SIP Rates verweisen.

Mir sind die Minutenpreise relativ egal, da ich kein "Call Center" betreibe So, jetzt ist Sylvester. Man sieht sich im neuem Jahr.

Verfasser

oneil

Früher oder später werden sie sicherlich das Ganze anpassen und bei Beanstandungen auf die SIP Rates verweisen.


Arbeitest Du dort im Vorstand oder hast Du eine Glaskugel? Oder wie kommst Du sonst zu solchen Behauptungen?

Verfasser

Vonti

Mir sind die Minutenpreise relativ egal, da ich kein "Call Center" betreibe So, jetzt ist Sylvester. Man sieht sich im neuem Jahr.

Da muß man kein Callcenter betreiben, es reichen zwei Teenager im Haushalt...

Happy Knallig!
(Obwohl...., der echte MyDealzer spart sich natürlich das Geballer und genießt kostenlos die Geldverschwendung der Nachbarn. Hmm, gute Idee...könnte man ein Freebie von machen ;-) )

rusnak

Weil nicht jeder skype usw. Installiert hat.Und es ist ja für fest und mobileanrufe gemacht.Skype ist preislich viel teurer als Betamax Ableger .


Du verstehst offenbar nicht wovon ich rede, zustäzlich dazu wurde hier nur die Telefonie in Mobilfunknetze beworben, nichts anderes. Also nochmal: Es gibt keinen Grund für Voice-Chat Geld auszugeben, wenn eh schon eine Internetverbindung besteht und die benötigte Software entweder kostenlos erhältlich ist oder schon vorhanden ist.

Verfasser

Jodan

Du verstehst offenbar nicht wovon ich rede, zustäzlich dazu wurde hier nur die Telefonie in Mobilfunknetze beworben, nichts anderes. Also nochmal: Es gibt keinen Grund für Voice-Chat Geld auszugeben, wenn eh schon eine Internetverbindung besteht und die benötigte Software entweder kostenlos erhältlich ist oder schon vorhanden ist.


Also nochmal: es geht um die Vermeidung von teureren Gesprächen aus dem Festnetz in die Mobilfunknetze bei vorhandenem Festnetz-Internetanschluß.

Es kann aber sein, dass die Kosten angehoben werden, also erstmal doppelt überlegen. So viel ich weiß, waren die Preise bei FVP relativ konstant.

Für alle die die Preise der Betamax-Anbieter vergleichen wollen:

progx.ch/hom…tml

Viel Spaß

oneil

Die Bandbreite von UMTS reicht auf jeden Fall aus.




Mhm. Wenn ich dann nur edge habe kann ich nicht telefonieren? Der Datenduchsatz wird so hoch sein das die mobile Maxgeschwindigkeit schnell verbraucht ist.

oneil

Die Bandbreite von UMTS reicht auf jeden Fall aus.



VoIP ist bereits ab 5,3 kbit möglich, du kannst also selbst mit GPRS noch telefonieren.

Gehen wir mal von einem guten Codec (G729) aus, der braucht ca. 1,5kb/s, macht also 90kb/min und 5,4mb/Stunde. Du könntest also mit einem gängigen Datentarif mit 500MB ca. 92 Stunden telefonieren, viel Spaß also

Verfasser

Ich habe es gerade einmal ausprobiert. Mit der Android-App rauschen rund 750 kB/Minute durch den Äther...

schnäppchen...
45MB/Std...
also keine Alternative zu Flatrates "mobil"...

Verfasser

bigm

schnäppchen...45MB/Std... also keine Alternative zu Flatrates "mobil"...


Nö, war auch nicht so gedacht. Mobil ist das eher für Notfälle geeignet wenn das PP-Guthaben aufgebraucht ist, aber vom Highspeed-Volumen noch etwas übrig ist.

Dealer guckt euch dieses an: voipgain.com
...ist ohne i-welchen "super-deal" der nach bestimmter Zeit abläuft und das Doppelte für die Minute verlagt wird...

Verfasser

bonder

Dealer guckt euch dieses an: http://www.voipgain.com...ist ohne i-welchen "super-deal" der nach bestimmter Zeit abläuft und das Doppelte für die Minute verlagt wird...


Hä? Das ist auch ein ganz normaler Dellmont Ableger mit Freedays und Superdeal. Dazu nicht einmal besonders günstig. Nach den Freedays zahlst Du 2 Ct in Festnetz und 0,039€ "Connection Fee". Hast Du vieleicht den falschen Link gepostet?

Vonti

Mir sind die Minutenpreise relativ egal, da ich kein "Call Center" betreibe So, jetzt ist Sylvester. Man sieht sich im neuem Jahr.



Lass bitte den armen Kater leben, Danke!

Vielen Dank! Hoffe die Tarife bleiben noch eine Weile!

Avatar

GelöschterUser63593

oneil

@ StPaulixWenn sie aktuell "korrekt" berechnen ist das gut, ich würde aber die Seite im Auge behalten. Früher oder später werden sie sicherlich das Ganze anpassen und bei Beanstandungen auf die SIP Rates verweisen.



Ich nutze seit mehr als 3 Jahren einen anderen Betamaxableger, nämlich nonoh.net. Dort erhält man bei Aufladung von 10 € + Steuer, also rund 12 € eine Festnetzflat nach Deutschland, USA und in diverse andere Länder. Telefonate in deutsche Handynetze werden mit 7,5 ct/min abgerechnet.

Diese Preise sind trotz der Vermarktung als SuperDeal seit nunmehr 3 Jahren konstant. Man kann also davon ausgehen, dass nicht alle 14 Tage der Provider gewechselt werden muss. Und da Prepaid abgerechnet wird, halten sich Schäden soweit in Grenzen, dass sich Beschwerden sicher gar nicht lohnen werden.

Die Kalkulationen der Betamaxableger setzen leider voraus, dass man sein Telefonieverhalten gut - sehr gut kennt und bei Abweichungen der Nutzung selbst flexibel reagiert. Tut man dies, ist diese Firmengruppe IMHO der billigste Anbieter auf dem Markt.

edit: war Blödsinn

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text