Getflix Lifetime Account Juli 2017
156°Abgelaufen

Getflix Lifetime Account Juli 2017

24,78€
26
eingestellt am 28. Jul 2017Bearbeitet von:"AppleBanana"
Mit heutigem Kauf (Aktion gültig bis 31.07.17) auf StackSocial.com beim Aktionspreis 35$ und dem Code: SANTA20 kommt man auf glatte 28$, woraus PayPal 24,78€ macht. Kreditkarten Zahlung habe ich nicht getestet dort könnte der Umrechnungskurs/eventuelle Gebühren abweichen.

Soweit ich das richtig sehe war bisheriger Bestpreis ~ 27,08€ nach damaligem Umrechnungskurs.

Bei Getflix handelt es sich um einen SmartDNS Service der seit kurzem auch ein Full VPN Feature bekommen hat. Das bedeutet ihr könnt entweder einfach nur das Geoblocking verschiedener Streaminganbieter umgehen oder mit dem FullVPN den gesamten Internetverkehr über eine "Auslands-IP" verschleiern.

"Lifetime" also Lebenslang übersetzt Getflix hier mit 30 Jahren.

Bei myDealz ist Getflix am besten bekannt in Verbindung zum Schweizer Zattoo, welches weniger kostet aber mehr Funktionen und Sender beinhaltet.
mydealz.de/dea…727

Wie aus einem älteren Deal zu lesen ist, gibt es wohl Probleme in der Kombi:
Unitymedia Connect Box > Fire Stick und Xbox.
mydealz.de/com…896

Hilfreiche Einstellungen für Zattoo CH:
mydealz.de/com…825

Netflix US soll auch funktionieren:
mydealz.de/com…949
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
muttisbester28. Jul 2017

Ähm bitte erläutere mir doch was/wie/warum es "riskant" ist?



de.wikipedia.org/wik…tem


Erst mal den Artikel lesen, bei Fragen die Quellen lesen. Am besten den Standard.

TLDR: Der DNS Server löst jegliche Anfragen von Domains zu IP/bzw. anderen Domains auf. Sprich wenn jemand Kontrolle über den DNS Server hat, dann kann er dich bei einer Seite ala google.com nicht auf google.com leiten sondern auf seinen Server der wie ein Proxy dazwischen agiert (Bei Netflix leitet er über seine eigenen Proxy Server die mit z.B. nginx laufen). Sprich er kann dir Schadsoftware unterschieben, selbst bei HTTPS kann er untersuchen wieviel Daten du wann überträgst usw. Und noch viel schlimmer: Er kann dir per z.B. Updatefunktion diverser Software Schadsoftware unterschieben. Oder er kann viele deiner Anfragen auf Ziele für einen DDoS Angriff umleiten. Oder er kann dein ganzes Surfverhalten protokollieren.
26 Kommentare
Ist sowas sicher bezüglich Sperre etc. ?
Um den Chromestick damit nutzen zu können, muss man ein paar Routen im hauseigenen Router sperren bzw. ins Leere laufen lassen, da dieser die DNS-Einstellungen von Getflix umgeht. Habe selbst ein Abo von Getflix und bin äußerst zufrieden.

Scheinbar haben aber ein paar Geräte in Verbindung mit der Netflix-App Probleme (Amazon Fire Tablets). Über den normalen Browser am PC/Laptop, PS4, Xiaomi Mi4 und Apple iPad air 2 funktioniert es bei mir super.
Bearbeitet von: "alpod" 28. Jul 2017
Super Beschreibung
Wer das nur für Zattoo nutzen möchte, der sollte vielleicht mal abwarten, was der gute Search demnächst hier posten wird.
Verfasser
rtorc28. Jul 2017

Ist sowas sicher bezüglich Sperre etc. ?



Kommt drauf an welchen Anbieter du jetzt meinst. Hab noch nie von Account Bans gehört in Bezug auf Getflix. Aber die Anbieter wie Netflix usw. versuchen natürlich immer mal wieder solche Dienste generell auszuschließen. In der Regel arbeitet dann aber Getflix recht zügig an einer Lösung.
Ich rate von SmartDNS usw. ab, einfach nur riskant diese Geschichten. Finger weg!
Wie aus einem älteren Deal zu lesen ist, gibt es wohl Probleme in der Kombi:
Unitymedia Connect Box > Fire Stick und Xbox.
mydealz.de/com…896


->
[Wein] Schuler.ch - 20€ Gutschein für Wein ohne MBW, gilt wohl auch für Versand (6,90€)
Hier bei dem Angebot gibt's 20% mit dem entsprechende Rabattcode, bei dem anderen 10% für eine Newsletteranmeldung.
Sicher, und anstatt n Update zu schreiben lieber gleich n eigenen Deal aufmachen und n paar hundert Grad mitnehmen.
germanhanz28. Jul 2017

Ich rate von SmartDNS usw. ab, einfach nur riskant diese Geschichten. …Ich rate von SmartDNS usw. ab, einfach nur riskant diese Geschichten. Finger weg!

Ähm bitte erläutere mir doch was/wie/warum es "riskant" ist?
muttisbester28. Jul 2017

Ähm bitte erläutere mir doch was/wie/warum es "riskant" ist?



de.wikipedia.org/wik…tem


Erst mal den Artikel lesen, bei Fragen die Quellen lesen. Am besten den Standard.

TLDR: Der DNS Server löst jegliche Anfragen von Domains zu IP/bzw. anderen Domains auf. Sprich wenn jemand Kontrolle über den DNS Server hat, dann kann er dich bei einer Seite ala google.com nicht auf google.com leiten sondern auf seinen Server der wie ein Proxy dazwischen agiert (Bei Netflix leitet er über seine eigenen Proxy Server die mit z.B. nginx laufen). Sprich er kann dir Schadsoftware unterschieben, selbst bei HTTPS kann er untersuchen wieviel Daten du wann überträgst usw. Und noch viel schlimmer: Er kann dir per z.B. Updatefunktion diverser Software Schadsoftware unterschieben. Oder er kann viele deiner Anfragen auf Ziele für einen DDoS Angriff umleiten. Oder er kann dein ganzes Surfverhalten protokollieren.
Wie aus einem älteren Deal zu lesen ist, gibt es wohl Probleme in der Kombi:
Unitymedia Connect Box > Fire Stick und Xbox.


Der Link führt leider zu einem falschen Deal, was ist denn das Problem mit der Unitymedia Connect Box?
AppleBanana28. Jul 2017

Kommt drauf an welchen Anbieter du jetzt meinst. Hab noch nie von Account …Kommt drauf an welchen Anbieter du jetzt meinst. Hab noch nie von Account Bans gehört in Bezug auf Getflix. Aber die Anbieter wie Netflix usw. versuchen natürlich immer mal wieder solche Dienste generell auszuschließen. In der Regel arbeitet dann aber Getflix recht zügig an einer Lösung.

Dankeschön
germanhanz28. Jul 2017

https://de.wikipedia.org/wiki/Domain_Name_SystemErst mal den Artikel …https://de.wikipedia.org/wiki/Domain_Name_SystemErst mal den Artikel lesen, bei Fragen die Quellen lesen. Am besten den Standard.TLDR: Der DNS Server löst jegliche Anfragen von Domains zu IP/bzw. anderen Domains auf. Sprich wenn jemand Kontrolle über den DNS Server hat, dann kann er dich bei einer Seite ala google.com nicht auf google.com leiten sondern auf seinen Server der wie ein Proxy dazwischen agiert (Bei Netflix leitet er über seine eigenen Proxy Server die mit z.B. nginx laufen). Sprich er kann dir Schadsoftware unterschieben, selbst bei HTTPS kann er untersuchen wieviel Daten du wann überträgst usw. Und noch viel schlimmer: Er kann dir per z.B. Updatefunktion diverser Software Schadsoftware unterschieben. Oder er kann viele deiner Anfragen auf Ziele für einen DDoS Angriff umleiten. Oder er kann dein ganzes Surfverhalten protokollieren.


Das habe ich aber bei jedem DNS-Server, nicht nur bei diesem. Insofern versteh ich das Problem nicht.
Netflix funktioniert mit dem Testaccount schon mal nicht bei mir. Da erkennt er sofort das ein unblocker genutzt wird wenn man den DNS von ihnen nutzt. Somit erstmal im Vorfeld testen ob das für den gewünschten Use Case bei euch überhaupt funktioniert...
Verfasser
canidas28. Jul 2017

Wie aus einem älteren Deal zu lesen ist, gibt es wohl Probleme in der …Wie aus einem älteren Deal zu lesen ist, gibt es wohl Probleme in der Kombi: Unitymedia Connect Box > Fire Stick und Xbox.Der Link führt leider zu einem falschen Deal, was ist denn das Problem mit der Unitymedia Connect Box?


Danke dir, hab es geändert. Hatte wohl versehentlich eine Zahl im Link gelöscht.
Anotherone28. Jul 2017

Das habe ich aber bei jedem DNS-Server, nicht nur bei diesem. Insofern …Das habe ich aber bei jedem DNS-Server, nicht nur bei diesem. Insofern versteh ich das Problem nicht.


Jap so sehe ich das auch.
KruemelMonster28. Jul 2017

Sicher, und anstatt n Update zu schreiben lieber gleich n eigenen Deal …Sicher, und anstatt n Update zu schreiben lieber gleich n eigenen Deal aufmachen und n paar hundert Grad mitnehmen.


Ähm JA!? Der Weg der Rabattierung ist ein anderer und der damit verbundene Preis neuer Bestpreis. Und dem "ungeschriebenem MyDealz Gesetz" nach auch die geforderten 10% günstiger. Versteh also dein Problem nicht, aber ok
Ist mir letztendlich auch egal, von mir aus hätte der andere Dealersteller seinen auch gern updaten können, hat er aber nicht.
Doppelt. Gab es letzte Woche schon.
Weiß jemand, ob damit auch deutsche Dienste (aktuell z.B. Netflix oder Amazon Prime) im Ausland funktionieren?
Anotherone28. Jul 2017

Das habe ich aber bei jedem DNS-Server, nicht nur bei diesem. Insofern …Das habe ich aber bei jedem DNS-Server, nicht nur bei diesem. Insofern versteh ich das Problem nicht.



Nö, die Problematik eines unseriösen Anbieters hast du bei dem deines ISP/Google wohl kaum.
germanhanz28. Jul 2017

https://de.wikipedia.org/wiki/Domain_Name_SystemErst mal den Artikel …https://de.wikipedia.org/wiki/Domain_Name_SystemErst mal den Artikel lesen, bei Fragen die Quellen lesen. Am besten den Standard.TLDR: Der DNS Server löst jegliche Anfragen von Domains zu IP/bzw. anderen Domains auf. Sprich wenn jemand Kontrolle über den DNS Server hat, dann kann er dich bei einer Seite ala google.com nicht auf google.com leiten sondern auf seinen Server der wie ein Proxy dazwischen agiert (Bei Netflix leitet er über seine eigenen Proxy Server die mit z.B. nginx laufen). Sprich er kann dir Schadsoftware unterschieben, selbst bei HTTPS kann er untersuchen wieviel Daten du wann überträgst usw. Und noch viel schlimmer: Er kann dir per z.B. Updatefunktion diverser Software Schadsoftware unterschieben. Oder er kann viele deiner Anfragen auf Ziele für einen DDoS Angriff umleiten. Oder er kann dein ganzes Surfverhalten protokollieren.


Dann sollen sie meinen TV eben mit Viren verseuchen. Schlimmer als RTL kann es ja nicht werden.

HbbTV protokolliert auch dein TV Verhalten... Immer!
Das läuft auch wunderbar im Hintergrund. Wissen nur die wenigsten.

smartDNSProxy und Getflix sind eine Firma mit Millionen von Kunden. Sollte sowas wirklich auftreten, bekommt man das schnell mit.
germanhanz28. Jul 2017

Nö, die Problematik eines unseriösen Anbieters hast du bei dem deines I …Nö, die Problematik eines unseriösen Anbieters hast du bei dem deines ISP/Google wohl kaum.


Gibts dafür Belege, oder tönst Du nur rum. Einen Anbieter als unseriös zu betiteln kann auch schnell ins Auge gehen ohne Beweise. Und auch bei "seriösen" Anbietern bist Du nicht davor gefeit, da reicht ein angepisster (Ex)Angestellter und alle sind am Arsch.
Anotherone29. Jul 2017

Gibts dafür Belege, oder tönst Du nur rum. Einen Anbieter als unseriös zu b …Gibts dafür Belege, oder tönst Du nur rum. Einen Anbieter als unseriös zu betiteln kann auch schnell ins Auge gehen ohne Beweise. Und auch bei "seriösen" Anbietern bist Du nicht davor gefeit, da reicht ein angepisster (Ex)Angestellter und alle sind am Arsch.



Dieser Anbieter hilft dir dabei Leistungen, die nicht für dich bestimmt sind zu erlangen (der Streaminganbieter hat diese nicht für deine aktuelle geographische Position lizensiert). Du verletzt damit die Bedingungen der Verträge zwischen Filmstudios und Netflix, damit garantiert auch die AGB von Netflix. Dadurch muss Netflix mehr Geld in Gegenmaßnahmen investieren was alle anderen Kunden zahlen dürfen, die Filmstudios werden ziemlich sicher auch mehr Geld wollen wenn die Lizenzen für gewisse Regionen missbraucht werden.

Das Geschäftsmodell basiert somit darauf, Kosten für andere Kunden zu erzeugen und Leistungen zu ergaunern. Ein seriöses Geschäftsmodell sieht für mich anderst aus.

golem.de/new…tml

Symantec usw. sind auch große Unternehmen mit vielen Kunden. Dennoch haben sie es verbockt und unberechtigt Zertifikate usw. ausgestellt bzw. hatten Sicherheitslücken in ihren Produkten.

Man achte auch auf den Geschäftssitz.

Getflix is a brand of Global Stealth, Inc.

Suite 9, Ansuya Estate
Revolution Avenue
Victoria, Seychelles

OCH usw. haben genauso in diesen Ländern ihren Geschäftssitz. Woran das nur liegen könnte...
Bearbeitet von: "germanhanz" 29. Jul 2017
Wenn die Argumente ausgehen, kommen neue? Und schließ nicht von Dir auf andere. Interessant auch, das Du solch lobbyistische Gesetzgebung wie geografische Abhängigkeiten verteidigst. In Zeiten des Internets ist es doch scheißegal, wo ich mich gerade aufhalte, solange ich für den Vertrag bezahle(!). Wo liegt denn der Missbrauch, wenn die Gebühren gezahlt werden? Musik darf ich doch auch überall hören, warum nicht Filme oder Serien schauen? Weil dieser Teil der Contentindustrie immer noch einem Kontrollwahn unterliegt und fürchtet, ihnen könnte was weggenommen werden. Aber das ist überhaupt nicht der Fall. Wenn man die Kunden in die Illegalität drängt, dann wird es auch genutzt, siehe damals Napster oder Torrent. Die Musikbranche hat gelernt, die Filmbranche braucht noch etwas.

Und der Geschäftssitz ist kein Beleg für Seriosität, die größten Gauner sitzen an den besten Adressen.
Code Funktioniert wohl nicht mehr
ja, funktioniert nicht mehr. schade!
Anotherone29. Jul 2017

Wenn die Argumente ausgehen, kommen neue? Und schließ nicht von Dir auf …Wenn die Argumente ausgehen, kommen neue? Und schließ nicht von Dir auf andere. Interessant auch, das Du solch lobbyistische Gesetzgebung wie geografische Abhängigkeiten verteidigst. In Zeiten des Internets ist es doch scheißegal, wo ich mich gerade aufhalte, solange ich für den Vertrag bezahle(!). Wo liegt denn der Missbrauch, wenn die Gebühren gezahlt werden? Musik darf ich doch auch überall hören, warum nicht Filme oder Serien schauen? Weil dieser Teil der Contentindustrie immer noch einem Kontrollwahn unterliegt und fürchtet, ihnen könnte was weggenommen werden. Aber das ist überhaupt nicht der Fall. Wenn man die Kunden in die Illegalität drängt, dann wird es auch genutzt, siehe damals Napster oder Torrent. Die Musikbranche hat gelernt, die Filmbranche braucht noch etwas.Und der Geschäftssitz ist kein Beleg für Seriosität, die größten Gauner sitzen an den besten Adressen.



Warst du zufällig letztens in Hamburg?
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von AppleBanana. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text