283°
ABGELAUFEN
[getgoods.de] Intel Compute Stick - Mini-PC mit Z3735F QuadCore, 2GB RAM, 32GB Flash, Win 8.1, HDMI zum Bestpreis
[getgoods.de] Intel Compute Stick - Mini-PC mit Z3735F QuadCore, 2GB RAM, 32GB Flash, Win 8.1, HDMI zum Bestpreis
ElektronikGetgoods Angebote

[getgoods.de] Intel Compute Stick - Mini-PC mit Z3735F QuadCore, 2GB RAM, 32GB Flash, Win 8.1, HDMI zum Bestpreis

Preis:Preis:Preis:99,39€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis liegt bei etwa 115 Euro.
4 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen auf Amazon.

Bei getgoods.de bekommt ihr dank der 20% Aktion (Code: SALE20) die 2GB/32GB Version des Intel Compute Sticks für unter 100 Euro und damit zum Bestpreis. Es handelt sich um ein kompletten Mini-PC mit Windows 8.1, der an den HDMI-Eingang eines Fernsehers oder Monitors angeschlossen wird.
Im Vergleich zu anderen Sticks dieser Art ist erwähnenswert, dass dieser von Intel selbst hergestellt wird. Er hat zwar einen Lüfter, dieser ist laut Tests aber leise und hält den Stick auf Temperaturen, die einen längeren Betrieb ohne Heruntertakten erlauben.

Auszug aus den technischen Daten:
CPU: Intel Atom Z3735F, 4x 1.33GHz
RAM: 2GB
Festplatte: 32GB Flash eMMC
optisches Laufwerk: N/A (über USB 2.0 Anschluss möglich)
Grafik: Intel HD Graphics (IGP),
Wireless: WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0
Videoausgang: Mini HDMI 1.4a + Adapter auf HDMI 1.4a
Anschlüsse: 1x USB 2.0, Micro SD Slot Cardreader (microSDHC),
Netzteil 10W 1m Kabel (Micro-USB)
Betriebssystem: Windows 8.1 32bit (Bing-Edition)
Abmessungen (BxHxT): 103x37x12mm

Lieferumfang:
Intel Compute Stick
Netzteil 10W, 1m, mit Micro USB Anschluss
Adapterkabel 20cm, Mini HDMI 1.4a auf HDMI 1.4a

32 Kommentare

Was es nicht alles gibt.

Hmm, ich halte schon länger Ausschau nach einer ähnlich günstigen und stromsparenden Alternative zum raspberry pi mit x86/x64 Architektur, um ein Windows 10 drauf laufen lassen zu können.

100€ sind mir da leider noch etwas zu viel.

1x USB 2.0 ist aber leider schon ein bisschen mau... Dann lieber die Alternativen von beelink und Konsorten, die ja auch alle auf das gleiche Referenz-Design zurückgreifen, aber teilweise USB 3.0 an Bord haben. Preislich liegen die alle gleichauf. Ist aber ein spannendes Konzept, hatte ich kürzlich während der Reparatur meines Laptops als Mini-Desktop und nutze es jetzt für Kodi! Erstaunlich viel Power in der kleinen Kiste!

Verfasser

katmai

1x USB 2.0 ist aber leider schon ein bisschen mau... Dann lieber die Alternativen von beelink und Konsorten, die ja auch alle auf das gleiche Referenz-Design zurückgreifen, aber teilweise USB 3.0 an Bord haben. Preislich liegen die alle gleichauf. Ist aber ein spannendes Konzept, hatte ich kürzlich während der Reparatur meines Laptops als Mini-Desktop und nutze es jetzt für Kodi! Erstaunlich viel Power in der kleinen Kiste!


Klingt interessant. Hast du einen Link zu so einem Gerät mit USB 3.0 zum gleichen Preis zur Hand?

katmai

1x USB 2.0 ist aber leider schon ein bisschen mau... Dann lieber die Alternativen von beelink und Konsorten, die ja auch alle auf das gleiche Referenz-Design zurückgreifen, aber teilweise USB 3.0 an Bord haben. Preislich liegen die alle gleichauf. Ist aber ein spannendes Konzept, hatte ich kürzlich während der Reparatur meines Laptops als Mini-Desktop und nutze es jetzt für Kodi! Erstaunlich viel Power in der kleinen Kiste!


Da man Maus/Tastatur per Bluetooth verbinden kann, braucht man doch nicht mehr viel. Zur Not nimmt man einen USB Hub. Die "Konsorten" sind allesamt passiv gekühlt (wenn sich da nicht was getan hat), was dazu führt das die CPU schnell überhitzt und dann HD Videos ruckeln. Zeig mal die Alternativen mit USB 3.0 zu dem Kurs bitte.

katmai

1x USB 2.0 ist aber leider schon ein bisschen mau... Dann lieber die Alternativen von beelink und Konsorten, die ja auch alle auf das gleiche Referenz-Design zurückgreifen, aber teilweise USB 3.0 an Bord haben. Preislich liegen die alle gleichauf. Ist aber ein spannendes Konzept, hatte ich kürzlich während der Reparatur meines Laptops als Mini-Desktop und nutze es jetzt für Kodi! Erstaunlich viel Power in der kleinen Kiste!


Der Chip kann gar kein USB 3.0 und ich hatte den Belink hier
Die Nachfolger sind interessant mit den cerrytrail Prozessoren, die können das.

Aber auch so reicht an so einer Kiste usb 2.0 völlig aus.

Bei älteren Geräten und USB Sticks bin ich froh noch USB 2.0 zu haben, da einige an 3.0 echt Probleme machen

katmai

1x USB 2.0 ist aber leider schon ein bisschen mau... Dann lieber die Alternativen von beelink und Konsorten, die ja auch alle auf das gleiche Referenz-Design zurückgreifen, aber teilweise USB 3.0 an Bord haben. Preislich liegen die alle gleichauf. Ist aber ein spannendes Konzept, hatte ich kürzlich während der Reparatur meines Laptops als Mini-Desktop und nutze es jetzt für Kodi! Erstaunlich viel Power in der kleinen Kiste!



Ah, das wusste ich nicht, dass da ein anderes Innenleben herrscht. Ich hab für einen solchen Minirechner (Name muss ich nachschauen, bin grad unterwegs) mit USB 2 und USB 3 kürzlich in der Bucht neu 108,99€ inkl Versand bezahlt. Das ist zwar ein paar Euro mehr als hier, aber bedeutet für mich gleiche Preisklasse. Klar, kann man Bluetooth-Eingabegeräte dazu kaufen, ich hab aber die vorhandenen weiterbenutzt. Da war bei mir schon mal ein USB weg...
Dass er zu warm werden würde kann ich nicht bestätigen - hab ganze Full-HD Filme erfolgreich darüber gestreamt und das ein oder andere Steam-Game (natürlich nur ältere Klassiker) in Full Hd gespielt. Das Ding wird warm, aber gedrosselt wurde da offensichtlich nix. Eher das fehlende RAM machte sich bemerkbar, da Windows mit Bing trotz Swap-Datei nichts auslagert und sich dann beschwert, dass der Arbeitsspeicher voll sei... Das hab ich aber nicht weiter verfolgt.

Vielleicht auch interessant:

indiegogo.com/pro…951

ich habe den Wave + 64gb Upgrade vorbestellt.

So was mit LAN Anschluss bitte ...

axebatter

So was mit LAN Anschluss bitte ...



Dafür gibt es doch Adapter. Aber ich frage mich was der Stick so bringen kann wenn streaming nicht seine Stärke ist?

Schon klar das es USB to LAN Adapter gibt, aber ich bräuchte so was Nativ für ein Projekt.

hot

Interessenten können sich den Minix Neo z64 anschauen.

Verfasser

LeGeilo

Interessenten können sich den Minix Neo z64 anschauen.


Sicherlich ein interessantes Gerät, allerdings kein HDMI-Stick, sondern eher eine Mini Box. Zudem mit einem Preis von 150 Euro aufwärts mit Windows auch in einer anderen Preiskategorie angesiedelt. Da kommt man fast schon wieder ins grübeln, ob der Aufpreis zu einem Tablet oder gar Notebook nicht lohnenswert wäre, welche man per HDMI auch ohne Weiteres an einen TV oder Monitor anschließen kann und die zudem über einen eigenen Bildschirm verfügen.

Als Car PC perferkt. Einfach ein InDash Display dazu kaufen und wolla

Habe ich selbst an meinem Smart-TV zum surfen oder fuer kleine Arbeiten und Streaming. Bin mehr als nur zufrieden. Viele negative Texte über dieses Gerät kommen nur wegen überzogenen Erwartungen zustande.

sky bzw streams in full hd kann man damit wirklich ohne Probleme schauen? wäre dann wirklich ne Überlegung wert

deniz66

wolla


oO

Zack117

Hmm, ich halte schon länger Ausschau nach einer ähnlich günstigen und stromsparenden Alternative zum raspberry pi mit x86/x64 Architektur, um ein Windows 10 drauf laufen lassen zu können. 100€ sind mir da leider noch etwas zu viel.


Stromsparend und windows 10 nehm doch gleich Raspberry Pi 2 der kann das

Ich glaube das oft das eingebaute WLAN Modul nur ueber kurze Distanzen eine ordentliche signalqualität/Signaldstaerke liefert

axebatter

Schon klar das es USB to LAN Adapter gibt, aber ich bräuchte so was Nativ für ein Projekt.


Gigabyte Brix

Verfasser

axebatter

Schon klar das es USB to LAN Adapter gibt, aber ich bräuchte so was Nativ für ein Projekt.


Ein weiteres interessantes Gerät. Allerdings auch hier der Hinweis, dass die Brix keine HDMI-Sticks sind, sondern Mini Boxen und in einer anderen Preisklasse spielen, da in den günstigsten Varianten weder RAM noch HDD/SSD/Flash verbaut ist.

Link aus dem Golem Forum (Zoll beachten!)
aliexpress.com/ite…tml

Wenn ich zum gleichen Preis noch was mit Display bekomme, steht der Intelstick P/L mäßig doch recht schlecht da.

Verfasser

ALC1000Expert

Link aus dem Golem Forum (Zoll beachten!) http://www.aliexpress.com/item/Teclast-X80HD-8-Dual-OS-Windows-8-1-Android-4-4-Tablet-PC-Intel-Bay-Z3735/32269885544.html Wenn ich zum gleichen Preis noch was mit Display bekomme, steht der Intelstick P/L mäßig doch recht schlecht da.


Für einige sind gerade die kleinen Maße der entscheidende Kaufgrund.
Was die P/L angeht, so wiegen Hersteller (Intel), Händler (Conrad) und problemlose Gewährleistung doch so einiges zu Gunsten der Leistung auf.

dkid1337

sky bzw streams in full hd kann man damit wirklich ohne Probleme schauen? wäre dann wirklich ne Überlegung wert



Kommt drauf an. Netflix & Co kein Thema. Aber Sky läuft wg Silverlight nicht optimal.

Zack117

Hmm, ich halte schon länger Ausschau nach einer ähnlich günstigen und stromsparenden Alternative zum raspberry pi mit x86/x64 Architektur, um ein Windows 10 drauf laufen lassen zu können. 100€ sind mir da leider noch etwas zu viel.



Sehe ich genauso.
Bei unter 60€ inkl. Versand schlage ich zu.
Bis dahin bleibe ich bei selbstgebauten Mini-PCs mit gebrauchten AMD E350/ oder Intel J1800/J1900 oder ähnlichen CPUs.

deniz66

wolla



vertippt bestimmt, gemeint war wahrscheinlich wolle.
8113984-vxBKy

Zack117

Hmm, ich halte schon länger Ausschau nach einer ähnlich günstigen und stromsparenden Alternative zum raspberry pi mit x86/x64 Architektur, um ein Windows 10 drauf laufen lassen zu können. 100€ sind mir da leider noch etwas zu viel.


Ich habe bereits einen RPi2 im Einsatz mit Raspbian. Windows 10 für den Pi ist (noch) für meine Zwecke nicht zu gebrauchen, da es meinem Verständnis nach derzeit lediglich eine Entwickler-Plattform ist und darauf ohnehin keine x86/x64 Software nativ laufen könnte...

Zack117

Hmm, ich halte schon länger Ausschau nach einer ähnlich günstigen und stromsparenden Alternative zum raspberry pi mit x86/x64 Architektur, um ein Windows 10 drauf laufen lassen zu können. 100€ sind mir da leider noch etwas zu viel.


Woraus baust du dir diese Mini-PCs? Wieviel zahlst du für die Teile? Hört sich relativ teuer an.

doppelt sorry

joinski

Sehe ich genauso. Bei unter 60€ inkl. Versand schlage ich zu. Bis dahin bleibe ich bei selbstgebauten Mini-PCs mit gebrauchten AMD E350/ oder Intel J1800/J1900 oder ähnlichen CPUs.



Alles aus gebrauchten Teilen aus ebay (Kleinanzeigen) und diverse Hardware-Foren (hwluxx z.B.)
Gehäuse mit Netzteil ala PicoPSU oder ähnlich (gibt günstige Mini-Gehäuse inkl. 60W-Netzteil z.B. Inter-Tech Mini ITX E-3002 für 35€, gebraucht dann mit Glück für 20-25€).
Kleine gebrauchte SSD rein (z.B. 128GB für ~30€) und RAM 2x2GB (mit Geduld bei ebay für ein paar € zu haben).
Insgesamt landet man dann so bei 100-120€ (also ungefähr das, was diese Compute Sticks derzeit noch kosten, aber man bekommt dafür auch mehr Leistung und mehr Anschlüsse und es lässt sich besser erweitern. Nachteile sind natürlich die Größe und der Stromverbrauch).

Guter Preis

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text