Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Gewerbe] Ford Kuga ST-Line Automatik (230PS) - mtl. 91,54€ netto / 108,93€ brutto, inkl. Wartung+Verschleiß, 24 Mon., ab 10.000km, LF 0,27
376° Abgelaufen

[Gewerbe] Ford Kuga ST-Line Automatik (230PS) - mtl. 91,54€ netto / 108,93€ brutto, inkl. Wartung+Verschleiß, 24 Mon., ab 10.000km, LF 0,27

42
eingestellt am 5. Aug

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Über Leasingmarkt ist nun auch der Ford Kuga als ST-Line mit 230 PS und Automatik zu starken Konditionen für Gewerbekunden reingekommen! Auch hier sind Wartung & Verschleiß inklusive und die mtl. Rate geht ab 91,54€ (netto) bzw. 108,93€ (brutto) los.

Zum Vergleich: Den Kuga Titanium hatten wir zuletzt für mtl. etwa 80€ (netto). Hier alle Konditionen im Detail:

  • Leasingfaktor: 0,27
  • Gesamtkostenfaktor: 0,36
  • Bruttolistenpreis: 40.930,00 €
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr (anpassbar)
  • Leasingrate: mtl. 91,54 € (netto) bzw. 108,93 € (brutto)
  • Bereitstellungskosten: 747,90 € (netto) bzw. 890,00 € (brutto)
  • inkl. Wartung und Verschleiß
  • inkl. 2.500 KM Kulanz am Ende der Laufzeit
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 91,54 € x 24 Monate + 747,90 € = 2.944,81 € netto (eff. 122,70 € / Monat) bzw. 3.504,32 € brutto (146,01 € / Monat)

1416511.jpg

■ Ausstattung und Fahrzeugmerkmale:
  • Ford Kuga ST-Line (169 kW, 230 PS)
  • Benzin
  • Automatik
  • Bereitstellungszeit 3 Monate
  • Farben: Iridium-Schwarz, Slate-Grau, Frost-Weiß, Chroma Blau, Polar-Silber, Blazer-Blau, Race-Rot
  • u.a. Ganzjahresreifen - Navi - Parksensoren vorne und hinten - Sitzheizung - Frontscheibenheizung - Geschwindigkeitsregelanlage - Lenkradheizung - Xenon Scheinwerfer
  • Ausstattung bis auf die Farbe nicht änderbar

Gut zu wissen
  • Voraussetzung: Haupterwerb mind. 1 Jahr (kein Taxi/Mietwagen, KFZ Handel ,Glücksspiel, kein Nebengewerbe)
  • Wartung & Verschleiß in jeder Vertragswerkstatt von Ford gültig (deutschlandweit)
  • Fahrzeugstandort: 81827 München
Zusätzliche Info
LeasingMarkt.de Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Gebrauchtwagen für Gewerbe ist wirtschaftlich nicht sinnvoll, weder als Leasing noch als Kauf. Mein jetziger über 20 Jahre alter Audi ist gegenüber einem Neuwagen in der Ökobilanz sicherlich unterlegen, daher sollte sich ein Wechsel positiv auswirken. Und ich gebe euch Recht, nen 300 PS GTi sehe ich auch nicht als umweltgerecht an. Golfklasse bezog sich auf die Größe, damit man auch mal was sperriges transportieren kann. Ein A3 mit etwas über 100 PS für deutlich unter 90 Eur, das wäre so mein Wunsch. Aber entweder gibt es nur PS-Schleudern oder Möchtegern Geländewagen hinterhergeschmissen damit man sagen kann die Teile haben eine hohe Nachfrage...
Schon geil, leider werden nur diese bescheuerten SUV verramscht um die Zulassungszahlen zu pushen... Warum mal nicht vernünftige Wagen zu dem Preis? Golfklasse und kleiner für > 90,- Euro, das wäre mal umwelt- und vernunft gerecht...
42 Kommentare
Schon geil, leider werden nur diese bescheuerten SUV verramscht um die Zulassungszahlen zu pushen... Warum mal nicht vernünftige Wagen zu dem Preis? Golfklasse und kleiner für > 90,- Euro, das wäre mal umwelt- und vernunft gerecht...
Wie weist man denn den Unterschied zwischen Haupt und Nebengewerbe nach ?
Bearbeitet von: "Chulian666" 5. Aug
inetdandler05.08.2019 14:38

Schon geil, leider werden nur diese bescheuerten SUV verramscht um die …Schon geil, leider werden nur diese bescheuerten SUV verramscht um die Zulassungszahlen zu pushen... Warum mal nicht vernünftige Wagen zu dem Preis? Golfklasse und kleiner für > 90,- Euro, das wäre mal umwelt- und vernunft gerecht...


In wie weit die Golfklasse jetzt umwelt- und vernunftsgerecht ist, wenn ich hier bei mir zu 70% GTIs und R-Modelle mit ihren 250+PS rumfahren sehe, steht aber noch zur Diskussion.
Schade kein Diesel
inetdandler05.08.2019 14:38

Schon geil, leider werden nur diese bescheuerten SUV verramscht um die …Schon geil, leider werden nur diese bescheuerten SUV verramscht um die Zulassungszahlen zu pushen... Warum mal nicht vernünftige Wagen zu dem Preis? Golfklasse und kleiner für > 90,- Euro, das wäre mal umwelt- und vernunft gerecht...


Umwelt und vernunftgerecht wäre es, sich einen Gebrauchtwagen zu holen
DerDoJo05.08.2019 14:48

In wie weit die Golfklasse jetzt umwelt- und vernunftsgerecht ist, wenn …In wie weit die Golfklasse jetzt umwelt- und vernunftsgerecht ist, wenn ich hier bei mir zu 70% GTIs und R-Modelle mit ihren 250+PS rumfahren sehe, steht aber noch zur Diskussion.


Naja, repräsentativ ist das nicht. Hab in meiner Stadt noch keinen aktuellen R oder TCR gesehen.
Schade mal wieder ein Gewerbe Deal. Ich warte auf ein günstiges gutes Angebot gut privat als zugfahrzeug.
Alter Hut. Auslaufmodell. Nur Gewerbe. Brrrrr. Ist das kalt
Gebrauchtwagen für Gewerbe ist wirtschaftlich nicht sinnvoll, weder als Leasing noch als Kauf. Mein jetziger über 20 Jahre alter Audi ist gegenüber einem Neuwagen in der Ökobilanz sicherlich unterlegen, daher sollte sich ein Wechsel positiv auswirken. Und ich gebe euch Recht, nen 300 PS GTi sehe ich auch nicht als umweltgerecht an. Golfklasse bezog sich auf die Größe, damit man auch mal was sperriges transportieren kann. Ein A3 mit etwas über 100 PS für deutlich unter 90 Eur, das wäre so mein Wunsch. Aber entweder gibt es nur PS-Schleudern oder Möchtegern Geländewagen hinterhergeschmissen damit man sagen kann die Teile haben eine hohe Nachfrage...
Ford, die tun was.
Den Preis für Privat und es wäre gekauft. Naja so halt nicht.
Chulian66605.08.2019 14:45

Wie weist man denn den Unterschied zwischen Haupt und Nebengewerbe nach ?


Gute Frage ..... habe ich auch schon überlegt. Bei einem Teil ergibt sich das sicher aus der Art des Gewerbes.
Bearbeitet von: "BlueSkyX" 5. Aug
Ich saß mal in nem Kuga;

Selten habe ich so eine Trash Verabeitung im Interieur erlebt, da sind sogar die Japaner und Koreaner (Außer Hyundai) weit vorne...

Ansonsten viel Crossover/Wannabe SUV für wenig Geld... Hauptsache es fährt!
Bearbeitet von: "Semiconductor" 5. Aug
inetdandler05.08.2019 14:38

Schon geil, leider werden nur diese bescheuerten SUV verramscht um die …Schon geil, leider werden nur diese bescheuerten SUV verramscht um die Zulassungszahlen zu pushen... Warum mal nicht vernünftige Wagen zu dem Preis? Golfklasse und kleiner für > 90,- Euro, das wäre mal umwelt- und vernunft gerecht...


Dieses Auto ist sogar sehr vernüftigt. Für mich die eierlegende Wollmilchsau.
Chulian66605.08.2019 14:45

Wie weist man denn den Unterschied zwischen Haupt und Nebengewerbe nach ?


Man muss davon leben können.
jailben05.08.2019 14:59

Umwelt und vernunftgerecht wäre es, sich einen Gebrauchtwagen zu holen


Warum denn das? Gebrauchtwagen ist günstiger (je nach Einkommen daher möglicherweise vernünftiger), aber irgendwer muss den erstmal als Neuwagen kaufen. Daher kann ich den Umweltvorteil nicht erkennen. Dafür musst du das Autofahren schon ganz sein lassen, was aber für viele Leute (Land etc.) ganz einfach nicht praktikabel ist.
2 Jahre sehr gut motorisierter Neuwagen für 3000€ inkl. Wartung kommt mir erstmal ordentlich vor.
Bearbeitet von: "gallager" 5. Aug
Chulian66605.08.2019 14:45

Wie weist man denn den Unterschied zwischen Haupt und Nebengewerbe nach ?


Im Zweifelsfall über den Steuerbescheid. Haupteinnahme ist der Haupterwerb? Könnte mir vorstellen, dass z.b. eine USt Nummer ein Indiz sein könnte.
Mein Highlight:
"Auf Wunsch AHK für 40€ mehr im Monat möglich!"
Neeeeeeext
gallager05.08.2019 16:12

Warum denn das? Gebrauchtwagen ist günstiger (je nach Einkommen daher …Warum denn das? Gebrauchtwagen ist günstiger (je nach Einkommen daher möglicherweise vernünftiger), aber irgendwer muss den erstmal als Neuwagen kaufen. Daher kann ich den Umweltvorteil nicht erkennen. Dafür musst du das Autofahren schon ganz sein lassen, was aber für viele Leute (Land etc.) ganz einfach nicht praktikabel ist.


Ja aber du als Käufer bist dann nicht für die immensen Energie- & Rohstoffmengen bei der Produktion verantwortlich, weil das Auto nicht für dich auf Bestellung produziert wird..ja ich weiß bissl weit hergeholt und auch eher indirekter als direkter Umweltvorteil, aber das lässt sich nicht von der Hand weisen. Und ja, wenn jeder so handeln würde, gäbe es keinen Fortschritt usw, aber das liegt dann eher am System selbst.
Bearbeitet von: "jailben" 5. Aug
jailben05.08.2019 16:20

Ja aber du als Käufer bist dann nicht für die immensen Energie- & R …Ja aber du als Käufer bist dann nicht für die immensen Energie- & Rohstoffmengen bei der Produktion verantwortlich, weil das Auto nicht für dich auf Bestellung produziert wird..ja ich weiß bissl weit hergeholt und auch eher indirekter als direkter Umweltvorteil, aber das lässt sich nicht von der Hand weisen. Und ja, wenn jeder so handeln würde, gebe es keinen Fortschritt usw, aber das liegt dann eher am System selbst.


Doch, du bist dafür verantwortlich. Du fährst den Gebrauchten und führst ihn dadurch näher ans Ende seine Lebens, nachdem er dann durch einen neuen Wagen ersetzt wird. Vielleicht nicht von dir, aber das spielt keine Rolle, denn es gibt durch dein Autofahren ein Auto mehr in der weltweiten Autoflotte. Du kannst höchstens durch pflegliche Behandlung dafür sorgen, dass das Auto länger durchhält. Das kannst du mit einem Neuwagen aber auch machen.
Was du machen könntest ist ein schrottreifes Auto zu reparieren, obwohl es ein wirtschaftlicher Totalschaden ist. Macht für dich persönlich aber keinen Sinn sondern wäre ein reines Umweltprojekt. Oder weniger Autos in der Familien, wenn man sich damit arrangieren kann.
Bearbeitet von: "gallager" 5. Aug
gallager05.08.2019 16:27

Doch, du bist dafür verantwortlich. Du fährst den Gebrauchten und führst ih …Doch, du bist dafür verantwortlich. Du fährst den Gebrauchten und führst ihn dadurch näher ans Ende seine Lebens, nachdem er dann durch einen neuen Wagen ersetzt wird. Vielleicht nicht von dir, aber das spielt keine Rolle, denn es gibt durch dein Autofahren ein Auto mehr in der weltweiten Autoflotte. Du kannst höchstens durch pflegliche Behandlung dafür sorgen, dass das Auto länger durchhält. Das kannst du mit einem Neuwagen aber auch machen.Was du machen könntest ist ein schrottreifes Auto zu reparieren, obwohl es ein wirtschaftlicher Totalschaden ist. Macht für dich persönlich aber keinen Sinn sondern wäre ein reines Umweltprojekt. Oder weniger Autos in der Familien, wenn man sich damit arrangieren kann.


Logisch, nichts ist besser für die Umweltbilanz als den Individualverkehr komplett einzustellen, wird aber so nicht möglich sein (wie du schon geschrieben hast, Landleben usw). Somit ist die indirekte Umweltbilanz eines Gebrauchten, der durchrepariert und am Leben gehalten wird, durchweg besser als alle 2-3 Jahre einen Neuwagen zu leasen...lies dich mal weiter in die Materie ein, dann können wir gerne weiter diskutieren (das ganze wird noch krasser, wenn der Gebrauchte im Vergleich zum Neuwagen keine direkten Verbrauchsvorteile aufweißt...Beispiel Downsizingmotoren, gibt man Gas, saufen die Dinger wie früherere 2,0l+ Maschinen)
Bearbeitet von: "jailben" 5. Aug
Chulian66605.08.2019 14:45

Wie weist man denn den Unterschied zwischen Haupt und Nebengewerbe nach ?



Dein Steuerberater bescheinigt Dir das.
jailben05.08.2019 16:33

Logisch, nichts ist besser für die Umweltbilanz als den Individualverkehr …Logisch, nichts ist besser für die Umweltbilanz als den Individualverkehr komplett einzustellen, wird aber so nicht möglich sein (wie du schon geschrieben hast, Landleben usw). Somit ist die indirekte Umweltbilanz eines Gebrauchten, der durchrepariert und am Leben gehalten wird, durchweg besser als alle 2-3 Jahre einen Neuwagen zu leasen...lies dich mal weiter in die Materie ein, dann können wir gerne weiter diskutieren .


Hab ich doch extra geschrieben. Wenn du den Gebrauchten besser behandelst (inkl. Reparatur!) als der Durchschnitt, dann verbesserst du die Umweltbilanz. Ansonsten aber nicht. Die Leute fahren ja nicht Gebrauchte der Umwelt zuliebe, sondern weil es günstiger ist.
Semiconductor05.08.2019 16:08

Ich saß mal in nem Kuga;Selten habe ich so eine Trash Verabeitung im …Ich saß mal in nem Kuga;Selten habe ich so eine Trash Verabeitung im Interieur erlebt, da sind sogar die Japaner und Koreaner (Außer Hyundai) weit vorne...Ansonsten viel Crossover/Wannabe SUV für wenig Geld... Hauptsache es fährt!


Kann es sein, dass das schon etwas länger her ist?! Weil der aktuelle Kuga eigtl. einen recht guten Eindruck macht. Hatte mal einen für 24 Monate und war sehr zufrieden. Und ich bin auch schon viele andere Marken gefahren.
Chulian66605.08.2019 14:45

Wie weist man denn den Unterschied zwischen Haupt und Nebengewerbe nach ?


Auf der Gewerbeanmeldung sagst du, ob Haupt- oder Nebenerwerb.
Vermutlich gekoppelt mit ner Bilanz / Einnahmen-Überschuss-Rechnung o.Ä. aus der "nennenswerte" Umsätze hervorgehen. Wenn du 10 TEUR Umsatz erzielst, weiß jeder dass das kein Hauptgewerbe ist.
Das ganze jetzt noch ohne 890€ Bereitstellungskosten und ich bin dabei
Der kuga ist schon sehr klein...
tja... würde ja zuschlagen aber Kleingewerbe ist ja wie immer ausgeschlossen :-(

Bin gespannt ob da noch was Zeitnah für Privat kommt.
Gibt´s beim Kuga einen Abstandstempomat - und wenn ja - lässt der sich hier dazukonfigurieren? Wie heißt das bei Ford? Ich finde leider im Angebot nichts, was darauf hindeutet.
Jetzt meldet halt endlich mal für 15€ ein Gewerbe an! Statt immer rum zuheulen.

Haben vor 5 Monaten für einen Mercedes im „Gewerbe“ Leasing unterschrieben. Außer eine Gewerbeanmeldung wollte keiner was sehn. Hatten uns auf alles mögliche eingestellt,
Nachdem was man sonnst so (hier) liest.

Denke wenn das Gewerbe frisch ist schaut vielleicht einer genauer hin, aber meldet doch mal heute für in einem Jahr an...
Alternativ: Last es mich wissen und ich melde einen Fahrzeug Leasing Service an. Wenn sich 10 finden die bereit sind ein paar Euro Aufpreis zu zahlen...
- haben Sie ein Nebengewerbe oder sind kürzer als 1 Jahr Selbstständig gibt es ein spezielles Angebot mit der ID369022

Keine wirkliche Alternative
Bearbeitet von: "Waldifix" 6. Aug
Semiconductor05.08.2019 16:08

Ich saß mal in nem Kuga;Selten habe ich so eine Trash Verabeitung im …Ich saß mal in nem Kuga;Selten habe ich so eine Trash Verabeitung im Interieur erlebt, da sind sogar die Japaner und Koreaner (Außer Hyundai) weit vorne...Ansonsten viel Crossover/Wannabe SUV für wenig Geld... Hauptsache es fährt!



Selten so einen Trash-Rotz-Kommentar gelesen wie deinen - da sind sogar VW-Fanboys intelligenter. Ansonsten viel dummes Gelabere - Hauptsache was gesagt!
Nibelungen06.08.2019 11:32

Selten so einen Trash-Rotz-Kommentar gelesen wie deinen - da sind sogar …Selten so einen Trash-Rotz-Kommentar gelesen wie deinen - da sind sogar VW-Fanboys intelligenter. Ansonsten viel dummes Gelabere - Hauptsache was gesagt!


Dein Kommentar ist aber auch nicht gerade sachlich/objektiv/konstruktiv...
mackey05.08.2019 22:29

Jetzt meldet halt endlich mal für 15€ ein Gewerbe an! Statt immer rum zu …Jetzt meldet halt endlich mal für 15€ ein Gewerbe an! Statt immer rum zuheulen.Haben vor 5 Monaten für einen Mercedes im „Gewerbe“ Leasing unterschrieben. Außer eine Gewerbeanmeldung wollte keiner was sehn. Hatten uns auf alles mögliche eingestellt, Nachdem was man sonnst so (hier) liest.Denke wenn das Gewerbe frisch ist schaut vielleicht einer genauer hin, aber meldet doch mal heute für in einem Jahr an...


Kann das noch jemand bestätigen? Schonmal einer mit Kleingewerbe do ein Leasing Vertrag abgeschlossen obwohl ein nebengewerbe ausgeschlossen war?
Waldifix07.08.2019 07:38

Kann das noch jemand bestätigen? Schonmal einer mit Kleingewerbe do ein …Kann das noch jemand bestätigen? Schonmal einer mit Kleingewerbe do ein Leasing Vertrag abgeschlossen obwohl ein nebengewerbe ausgeschlossen war?



Ich hab nie verstanden warum man ein Kleingewerbe betreibt?

1)schaut jeder andere Gewerbetreibende doof und fragt nach warum da keine MwSt ausgewiesen ist. Auf die Erklärungen immer hätt ich schon keine Lust
2)wenn du die MwSt von Produkten, die du für dein Kleingewerbe brauchts bedenkst, kommen im ersten Jahr schon ein paar Hunderter zusammen, die musst du erst mal verdienen. -> auch beim leasing: hier zahlst dann nur die Nettorate. Oder besser formuliert: es kostet dich nur die Nettorate.
mackey07.08.2019 19:57

Ich hab nie verstanden warum man ein Kleingewerbe betreibt?


Wenn du im Wettbewerb zu anderen Kleinunternehme(r)n stündest, die Preise für deine Produkte bzw. Dienstleistungen durch diesen Wettbewerb bestimmt würden, du von jedem eingenommenen Euro 16% als MwSt abgeben müsstest und selbst kaum VSt ziehen könntest, würdest du es vielleicht verstehen.

Gewerbe können sich von ihrem Wesen eben stark unterscheiden.
qnibert07.08.2019 20:09

Wenn du im Wettbewerb zu anderen Kleinunternehme(r)n stündest, die Preise …Wenn du im Wettbewerb zu anderen Kleinunternehme(r)n stündest, die Preise für deine Produkte bzw. Dienstleistungen durch diesen Wettbewerb bestimmt würden, du von jedem eingenommenen Euro 16% als MwSt abgeben müsstest und selbst kaum VSt ziehen könntest, würdest du es vielleicht verstehen.Gewerbe können sich von ihrem Wesen eben stark unterscheiden.



Ok, sag mal ein Beispiel was ihr vertreibt. Kann mir da nix voerstellen und hätte immer die Hürde im Kopf, dass ich nich mehr Umsatz machen darf, da ich sonst doch noch MwSt ausweisen muss.
mackey07.08.2019 20:21

Ok, sag mal ein Beispiel was ihr vertreibt. Kann mir da nix voerstellen …Ok, sag mal ein Beispiel was ihr vertreibt. Kann mir da nix voerstellen und hätte immer die Hürde im Kopf, dass ich nich mehr Umsatz machen darf, da ich sonst doch noch MwSt ausweisen muss.


Ich vertreibe nichts. Ich z.B. vermiete aber ein paar Stellplätze. Da habe ich nur Einkünfte und quasi keine Aufwendungen. Die MwSt, die meine Mieter (i.d.R. Privatkunden) zahlen würden, wäre für mich verloren, ergo hätte ich 16% weniger Mietertrag. Ich achte in der Tat darauf, dass ich kleingewerblich bleibe.

Ein anderes Beispiel einer befreundeten Person ist z.B. eine Praxis für Physiotherapie. Behandlungen (z.B. Massagen) auf Privatrechnung würden ebenfalls etwa 16% weniger Ertrag bringen, wenn die MwSt ausgewiesen würde.

Ich denke, dass es etliche Beispiele gibt, auf die ähnliches zutrifft.

Einen Dienstwagen würde ich vermutlich auch in meinem Haupterwerb (in meinem Fall in einer GmbH organisiert) unterbringen, wenn ich denn ein teures Auto fahren wollte und mir den Aufwand für ein Fahrtenbuch bzw. die Kosten für die 1%-Regelung ans Bein binden wollte. Ich setze meine Prioritäten aber anders, fahre ein etwas älteres Auto, habe recht geringe Kosten und rechne meine Dienstfahrten dann über Fahrtkostenabrechnungen ab.
qnibert07.08.2019 20:35

Ich vertreibe nichts. Ich z.B. vermiete aber ein paar Stellplätze. Da habe …Ich vertreibe nichts. Ich z.B. vermiete aber ein paar Stellplätze. Da habe ich nur Einkünfte und quasi keine Aufwendungen. Die MwSt, die meine Mieter (i.d.R. Privatkunden) zahlen würden, wäre für mich verloren, ergo hätte ich 16% weniger Mietertrag. Ich achte in der Tat darauf, dass ich kleingewerblich bleibe. Ein anderes Beispiel einer befreundeten Person ist z.B. eine Praxis für Physiotherapie. Behandlungen (z.B. Massagen) auf Privatrechnung würden ebenfalls etwa 16% weniger Ertrag bringen, wenn die MwSt ausgewiesen würde.Ich denke, dass es etliche Beispiele gibt, auf die ähnliches zutrifft. Einen Dienstwagen würde ich vermutlich auch in meinem Haupterwerb (in meinem Fall in einer GmbH organisiert) unterbringen, wenn ich denn ein teures Auto fahren wollte und mir den Aufwand für ein Fahrtenbuch bzw. die Kosten für die 1%-Regelung ans Bein binden wollte. Ich setze meine Prioritäten aber anders, fahre ein etwas älteres Auto, habe recht geringe Kosten und rechne meine Dienstfahrten dann über Fahrtkostenabrechnungen ab.



Danke, an sowas wie Stellplätze hab ich in der Tat noch nicht gedacht. Hier könnte die Kleinunternehmer Regelung in der Tat sinnvoll sein.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text