[Gewerbe] Kia Ceed Sportswagon Plug-in Hybrid (141 PS) | mtl. 89€ (24M) + 860€ ÜF (eff. mtl. 124,83€) | LF 0.3 | GKF 0.42 | BAFA | konf.
1388°

[Gewerbe] Kia Ceed Sportswagon Plug-in Hybrid (141 PS) | mtl. 89€ (24M) + 860€ ÜF (eff. mtl. 124,83€) | LF 0.3 | GKF 0.42 | BAFA | konf.

Vehiculum Angebote
Redakteur/in96
Redakteur/in
1388°
[Gewerbe] Kia Ceed Sportswagon Plug-in Hybrid (141 PS) | mtl. 89€ (24M) + 860€ ÜF (eff. mtl. 124,83€) | LF 0.3 | GKF 0.42 | BAFA | konf.
aktualisiert 14. Aug (eingestellt 5. Aug)Läuft bis 30.09.2020
Update 3
Als ADAC-Mitglied bekommt ihr jetzt auch über Vehiculum ganz gute Konditionen zum Kia XCeed. Privatkunden zahlen mtl. 114,86€ + 990€ ÜF. Ergibt LF = 0,32 und GF = 0,43. Mehr Infos gibts unten in der Zusatzinfo.


// dani.chii
Leasing-Angebote sind für mich bislang böhmische Dörfer, aber da alle Kollegen vom Fach aktuell nicht greifbar sind, muss ich mich dann wohl an meinen ersten Deal Wagen... äh... wagen.

Sofern ihr einem Gewerbe nachgeht, könnt ihr euch über Vehiculum gerade den Kia Ceed Sportswagon Plug-in Hybrid ab 89€ netto im Monat leasen. Eine Konfiguration ist im Bestellprozess möglich, die Lieferzeit wird mit 5-7 Monaten angegeben.

Bei 24 Monaten mit einer Laufleistung von 10.000 Kilometern pro Jahr ergeben sich folgende Werte:

  • Leasingfaktor: 0,3
  • Gesamtkostenfaktor: 0,42

Wie bei diesen staatlich subventionierten Angeboten üblich, müsst ihr die BAFA-Umweltprämie in Höhe von 4.500€ erst einmal selbst vorstrecken und sie dann (hoffentlich) von der zuständigen Behörde erstattet bekommen.

1632423.jpg
Berechnung:
  • Nettolistenpreis: 29.403,36€
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000km p.a.
  • Leasingrate: 89€ / Monat (netto)
  • Händlerüberführungskosten: 860,00€ (netto)
  • Anzahlung (BAFA): 4.500€ (netto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 89€ x 24 + 860€ + 4.500€ = 7.496,00€ (netto; ca. 312,33€ / Monat)

Wenn man die Umweltprämie einrechnet, die ihr nach der Zulassung beantragen könnt, ergeben sich Gesamtkosten von 2.996,00€ (netto; ca. 124,83€ / Monat).


Hier die wichtigsten Eckdaten zum Fahrzeug:

1632423.jpg
Allgemein
  • Marke KIA
  • Modell CEED
  • Lokale Ausstattungsbezeichnung Vision
  • Karosserieausführung Kombi
  • HSN 1260
  • Modelleinführungsdatum 01.06.2018
  • Markteinführungsdatum 02.01.2020
  • Anzahl Sitzplätze 5
  • Anzahl der Türen 5

Gewicht/Maße
  • Gesamtlänge (mm) 4605
  • Breite über alles (mm) 1800
  • Höhe unbeladen (mm) 1465
  • Radstand (mm) 2650
  • Fassungsvermögen (l) 37
  • Durchmesser 16
  • Anhängelast ungebremst (kg) 600
  • Leergewicht mit Fahrer ja
  • Rücksitzbank eben/ Dachunterkante 53.2
  • Anhängelast gebremst (lb) 2866
  • zulässiges Gesamtgewicht 2030

Messwerte
  • CO2 Emission - g/km kombiniert 28
  • Quelle Euro 6d-TEMP

Motor/Antrieb
  • Hubraum in ccm 1580
  • Anzahl der Zylinder 4
  • Motorbauart Reihe
  • Kraftstoffart Elektro
  • Höchstgeschwindigkeit (Vmax) 200
  • Beschl. 0-100 km/h (s) 10.8
  • Leistung max. PS 141
  • Umin max. Drehmoment 1000
  • Art Plug-In Hybrid
  • Motordrehmoment Nm 170
  • Antriebsachse Vorderräder
  • Leistung max. in KW 104
  • Getriebeart Automatik m. Handschaltg. (Tiptronic)
  • Anzahl der Gänge 6

Serienausstattung
  • Einparkhilfe Standard
  • Nebelscheinwerfer Standard
  • Abbiegelicht Standard
  • Zentralverriegelung Standard
  • Kopfstützen Standard
  • Servolenkung Standard
  • Klimaanlage Standard
  • Bremsassistent Standard
  • Reifendruckkontrolle Standard
  • Start/Stop Standard
  • Spurassistent Standard

1632423.jpg
1632423.jpg
Zusätzliche Info
Batterie 9 kWh, sollte für 50+ km reichen.
Gratis "tanken" chargeprice.app
Redakteur/in
Damit es im Update etwas „übersichtlicher“ ist, hab ich die Infos von Barney mal hier hinzugefügt

Zusätzlich zum Ceed gibt es jetzt auch noch die folgenden Modelle im Gewerbe-Leasing günstig:

Kia Niro 1.6 GDI Plug-In Hybrid Edition 7 (LF: 0,28 - GKF: 0,40)

Berechnung:
  • Nettolistenpreis: 28563,03€
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000km p.a.
  • Leasingrate: 79€ / Monat (netto)
  • Händlerüberführungskosten: 860,00€ (netto)
  • Anzahlung (BAFA): 4.500€ (netto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 79€ x 24 + 860€ + 4.500€ = 7.256,00€ (netto; ca. 302,33€ / Monat)

Wenn man die Umweltprämie einrechnet, die ihr nach der Zulassung beantragen könnt, ergeben sich Gesamtkosten von 2.756,00€ (netto; ca. 114,83€ / Monat).

Kia E-Soul 100KW Edition 7 (LF: 0,33 - GKF: 0,46)

Berechnung:
  • Nettolistenpreis: 28563,03€
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000km p.a.
  • Leasingrate: 95€ / Monat (netto)
  • Händlerüberführungskosten: 860,00€ (netto)
  • Anzahlung (BAFA): 6.000€ (netto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 95€ x 24 + 860€ + 6.000€ = 9.140,00€ (netto; ca. 380,83€ / Monat)

Wenn man die Umweltprämie einrechnet, die ihr nach der Zulassung beantragen könnt, ergeben sich Gesamtkosten von 3.140,00€ (netto; ca. 130,83€ / Monat).

Neu mit von der Partie ist nun übrigens der Kia XCeed 1.6 GDI Plug-In Hybrid in der Ausstattungslinie Vision. Den gibts sowohl für Gewerbe- (mtl. 85€ netto) als auch Privatkunden (mtl. 159€ brutto) im Angebot. Die Laufzeit liegt bei 24 Monaten (wahlweise 36 / 48 Monate) und kommt mit 10.000km p.a. Laufleistung (max. 50.000km p.a.).

Berechnung Gewerbekunden
  • Nettolistenpreis: 30.243€
  • Leasingrate: 85€ / Monat (netto)
  • Händlerüberführungskosten: 860€ (netto)
  • Anzahlung (BAFA): 4.500€ (netto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 85€ x 24 + 860€ + 4.500€ = 7.400€ (netto; ca. 308,33€ / Monat)

Abzgl. der BAFA Umweltprämie ergeben sich Gesamtkosten von ca. 2.900€ (netto; ca. 120,83€). LF = 0,28 und GF = 0,40.

Berechnung Privatkunden
  • Bruttolistenpreis: 35.990€
  • Leasingrate: 159€ / Monat
  • Händlerüberführungskosten: 990€
  • Anzahlung (BAFA): 4.500€
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 159€ x 24 + 990€ + 4.500€ = 9.306 (brutto; ca. 387,75€ / Monat)

Abzgl. der BAFA Umweltprämie ergeben sich Gesamtkosten von ca. 4.806€ (brutto; ca. 200,25€). LF = 0,44 und GF = 0,56.


Für ADAC-Mitglieder hat Vehiculum nun auch eine Aktion zum Kia XCeed. Das ganze gilt für Privatkunden und die Konditionen sehen folgendermaßen aus:

  • Leasingrate: 114,86€ / Monat
  • Händlerüberführungskosten: 990€
  • Anzahlung (BAFA): 4.500€
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 114,86€ x 24 + 990€ + 4.500€ = 8.246,64€ (brutto; ca. 343,61€ / Monat)

Nach Erstattung der BAFA Umweltprämie ergeben sich Gesamtkosten von 3.746,64€ (brutto; ca. 156,11€). LF = 0,32 und GF = 0,43.

>>> Hier gehts zur Aktion <<<
Update 2
Vehiculum hat ihre Leasingangebote zu Kia Fahrzeugen etwas ausgeweitet und bietet nun auch den Kia XCeed für Privat- und Gewerbekunden im Angebot an. Ausführlicheres gibts in den Zusatzinfos.
// dani.chii
Update 1
Zusätzlich zum Ceed gibt es jetzt auch noch die folgenden Modelle im Gewerbe-Leasing günstig:

Kia Niro 1.6 GDI Plug-In Hybrid Edition 7 (LF: 0,28 - GKF: 0,40)

Berechnung:
  • Nettolistenpreis: 28563,03€
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000km p.a.
  • Leasingrate: 79€ / Monat (netto)
  • Händlerüberführungskosten: 860,00€ (netto)
  • Anzahlung (BAFA): 4.500€ (netto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 79€ x 24 + 860€ + 4.500€ = 7.256,00€ (netto; ca. 302,33€ / Monat)

Wenn man die Umweltprämie einrechnet, die ihr nach der Zulassung beantragen könnt, ergeben sich Gesamtkosten von 2.756,00€ (netto; ca. 114,83€ / Monat).

Kia E-Soul 100KW Edition 7 (LF: 0,33 - GKF: 0,46)

Berechnung:
  • Nettolistenpreis: 28563,03€
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000km p.a.
  • Leasingrate: 95€ / Monat (netto)
  • Händlerüberführungskosten: 860,00€ (netto)
  • Anzahlung (BAFA): 6.000€ (netto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 95€ x 24 + 860€ + 6.000€ = 9.140,00€ (netto; ca. 380,83€ / Monat)

Wenn man die Umweltprämie einrechnet, die ihr nach der Zulassung beantragen könnt, ergeben sich Gesamtkosten von 3.140,00€ (netto; ca. 130,83€ / Monat).
Vehiculum Angebote
Beste Kommentare
Verstehe nicht warum man einen Kia oder Hyundai leasen sollte, a ist die anschaffung vergleichsweise günstig, b sind sie mit der garantie + allg. qualität so gut, dass man sie eher ~10 jahre fahren sollte.

p/l leasing murks, beim kauf top
Mikrotek05.08.2020 08:14

Stimmt,Leasing ist nur bei vag interessant, Maximal 2 jahre den dann geht …Stimmt,Leasing ist nur bei vag interessant, Maximal 2 jahre den dann geht der Spass los. Hyundai kia sind viel weniger defektanfällig


Bei meinem 7 Jahre alten Kia waren bereits defekt:
- Sitzheizung vorne links (nach einem Jahr)
- Scheibenwischermotor (nach 2 Jahren)
- neue Kupplung (nach 120.000 Km)
- LED Tagfahrlicht rechts
- LED Tagfahrlicht links aktuell schwächer als das neue (keine Garantie mehr)
- Während der Fahrt ist der Elektromotor der Lenkung ausgefallen. Lenkung war nur noch minimal möglich. Zum Glück konnte mein Frau noch am Rand parken.

Aber ansonsten ein super Auto.

Unser Auto ist/kann ein Einzelfall sein.
Musste nur bisschen schmunzeln bei "weniger defektanfällig" nach unserem Erfahrungen mit Kia.
Also, wenn ein Hersteller schon 7 Jahre Garantie gibt, finde ich es durchaus nachvollziehbar, dass er peinlichst genau auf die Bedingungen pocht, sprich, die Wartungsintervalle einzuhalten sind.
Nur alle 30.000 km ist außerdem auch fair.
Bei meinem nun 8 Jahre alten Hyundai war bisher kaputt:

- Getriebe undicht (auf Garantie)
- Kupplungssensor defekt (69€)
- die ein oder andere Glühbirne
- jetzt neuer Kupplungssatz (nach 125000km = Verschleißteil)

Die Technik passte schon 2011, der Preis stimmte damals auch. Heute ist der ceed/i30 ja fast so teuer wie der Gold.
Der ceed sw ist an sich ein gutes Auto, Kofferraum auf Passat Niveau, ein runder Motor, einfache Bedienung ohne verschachtelte Untermenüs. Ach und die Farbe blau sieht wirklich gut aus.
96 Kommentare
Verstehe nicht warum man einen Kia oder Hyundai leasen sollte, a ist die anschaffung vergleichsweise günstig, b sind sie mit der garantie + allg. qualität so gut, dass man sie eher ~10 jahre fahren sollte.

p/l leasing murks, beim kauf top
winkel4505.08.2020 08:08

Verstehe nicht warum man einen Kia oder Hyundai leasen sollte, a ist die …Verstehe nicht warum man einen Kia oder Hyundai leasen sollte, a ist die anschaffung vergleichsweise günstig, b sind sie mit der garantie + allg. qualität so gut, dass man sie eher ~10 jahre fahren sollte. p/l leasing murks, beim kauf top


Stimmt,

Leasing ist nur bei vag interessant, Maximal 2 jahre den dann geht der Spass los. Hyundai kia sind viel weniger defektanfällig
Mikrotek05.08.2020 08:14

Stimmt,Leasing ist nur bei vag interessant, Maximal 2 jahre den dann geht …Stimmt,Leasing ist nur bei vag interessant, Maximal 2 jahre den dann geht der Spass los. Hyundai kia sind viel weniger defektanfällig


Bei meinem 7 Jahre alten Kia waren bereits defekt:
- Sitzheizung vorne links (nach einem Jahr)
- Scheibenwischermotor (nach 2 Jahren)
- neue Kupplung (nach 120.000 Km)
- LED Tagfahrlicht rechts
- LED Tagfahrlicht links aktuell schwächer als das neue (keine Garantie mehr)
- Während der Fahrt ist der Elektromotor der Lenkung ausgefallen. Lenkung war nur noch minimal möglich. Zum Glück konnte mein Frau noch am Rand parken.

Aber ansonsten ein super Auto.

Unser Auto ist/kann ein Einzelfall sein.
Musste nur bisschen schmunzeln bei "weniger defektanfällig" nach unserem Erfahrungen mit Kia.
Mikrotek05.08.2020 08:14

Stimmt,Leasing ist nur bei vag interessant, Maximal 2 jahre den dann geht …Stimmt,Leasing ist nur bei vag interessant, Maximal 2 jahre den dann geht der Spass los. Hyundai kia sind viel weniger defektanfällig


Welcher "Spass" soll dann losgehen?
winkel4505.08.2020 08:08

Verstehe nicht warum man einen Kia oder Hyundai leasen sollte, a ist die …Verstehe nicht warum man einen Kia oder Hyundai leasen sollte, a ist die anschaffung vergleichsweise günstig, b sind sie mit der garantie + allg. qualität so gut, dass man sie eher ~10 jahre fahren sollte. p/l leasing murks, beim kauf top


Man least doch auch nicht weil die Anschaffungskosten hoch oder niedrig sind?
Mikrotek05.08.2020 08:14

Stimmt,Leasing ist nur bei vag interessant, Maximal 2 jahre den dann geht …Stimmt,Leasing ist nur bei vag interessant, Maximal 2 jahre den dann geht der Spass los. Hyundai kia sind viel weniger defektanfällig


Jau ... sehr allgemeingültig
Bei meinem nun 8 Jahre alten Hyundai war bisher kaputt:

- Getriebe undicht (auf Garantie)
- Kupplungssensor defekt (69€)
- die ein oder andere Glühbirne
- jetzt neuer Kupplungssatz (nach 125000km = Verschleißteil)

Die Technik passte schon 2011, der Preis stimmte damals auch. Heute ist der ceed/i30 ja fast so teuer wie der Gold.
Der ceed sw ist an sich ein gutes Auto, Kofferraum auf Passat Niveau, ein runder Motor, einfache Bedienung ohne verschachtelte Untermenüs. Ach und die Farbe blau sieht wirklich gut aus.
Sturmhart05.08.2020 08:25

Bei meinem 7 Jahre alten Kia waren bereits defekt:- Sitzheizung vorne …Bei meinem 7 Jahre alten Kia waren bereits defekt:- Sitzheizung vorne links (nach einem Jahr) - Scheibenwischermotor (nach 2 Jahren) - neue Kupplung (nach 120.000 Km)- LED Tagfahrlicht rechts- LED Tagfahrlicht links aktuell schwächer als das neue (keine Garantie mehr)- Während der Fahrt ist der Elektromotor der Lenkung ausgefallen. Lenkung war nur noch minimal möglich. Zum Glück konnte mein Frau noch am Rand parken. Aber ansonsten ein super Auto.Unser Auto ist/kann ein Einzelfall sein.Musste nur bisschen schmunzeln bei "weniger defektanfällig" nach unserem Erfahrungen mit Kia.


Da hast voll Pech gehabt. Innerhalb der garantie ist es es aber im Gegensatz zu VW anstandslos das der repariert wird oder Teile getauscht werden. Bei VW hieß es oft stand der Technik (Öl Verbrauch) Steuerkette, agr, zuheizer beim Diesel zweimassenschwungrad etc.. Und selbst innerhalb der garantie darfst betteln.
Sturmhart05.08.2020 08:25

Bei meinem 7 Jahre alten Kia waren bereits defekt...


Ging das alles auf Garantie?
Bockel05.08.2020 08:26

Welcher "Spass" soll dann losgehen?


Aufzählen Was nicht kaputt gehen könnte denke ich wäre einfacher.. Klar alle kochen mit Wasser aber ist schon komisch wenn Sachen die Jahre vorher kein oder wenig Probleme bereitet haben plötzlich defektanfällig werden. Ein Schelm wer böses denkt. Eigentlich verbessert man sich und lernt aus Fehlern.
gloobzy05.08.2020 08:29

Man least doch auch nicht weil die Anschaffungskosten hoch oder niedrig …Man least doch auch nicht weil die Anschaffungskosten hoch oder niedrig sind? Jau ... sehr allgemeingültig



sonder weil?
Unser Suzuki sx4 ist nun 7 Jahre alt ausser 4 Birnen und neue Federn vorne und heckklappendämpfer war nix, der Suzuki davor hatte in 6 Jahren nur einmal neue bremsen vorne auf 90000Km sonst nur Öl wechsel. Der baleno davor 190000km einmal bremsen und querlenker vorne das wars auf 14 jahre dann trennte uns die kaltverformung ne Werkstatt sehe unsere innerhalb der garantie und dann nur wenn echt mal was ist was nicht selber geht (Federn z. B.)
Bearbeitet von: "Mikrotek" 5. Aug
Sehr schönes Auto - was mich neben den 7J Garantie am meisten überzeugt ist die sehr gute Standardausstattung und sehr gute Verarbeitung/Anmutung im Innenraum.
Habe mir den 1.4 Benziner als EU Neuwagen gekauft, da ist man mit GTLine bei 23k - dafür gibts den Golf zwar auch, aber dann nackt mit viel Hartplastik und eben nur 2J Garantie.

Muss aber zugeben der plugin hätte mich auch überzeugt, allerdings ist es mit Stadtwohnung sinnlos, da man dann wohl meist mit dem Verbrenner unterwegs ist.
Also unser Passat hatte in den 3 Jahren, die wir ihn fuhren genau nichts - nicht wenige, sondern keine Reparaturen. Der wurde dieses Jahr 5 Jahre alt. So ganz stimmen also eure 2 Jahres Theorien nicht ... Doch wahrscheinlich war das einer der wenigen glücklichen Einzelfälle (von diesen kenne ich allerdings eine ganze Menge).

Damit sage ich übrigends gar nichts gegen den Kia! Ich finde die 7 Jahres Garantie super und das Auto kenne ich nicht. Das geht nur gegen diesen Schwachsinn, dass alle VAGs nach 2 Jahren Probleme machen. Diese gefühlten Statistiken sind doch einfach Bullshit.
Bearbeitet von: "PPP" 5. Aug
winkel4505.08.2020 08:36

sonder weil?



Weil man kein Kapital binden möchte, weil man den Service dazu möchte, weil man kein Restwertrisiko möchte sondern eine klare Kalkulationsgrundlage, weil man weniger Risiko bei Defekten möchte, weil man sich nicht um den Verkauf kümmern möchte oder einfach weil die entsprechende Kondition gut ist?

Mikrotek05.08.2020 08:33

Aufzählen Was nicht kaputt gehen könnte denke ich wäre einfacher.. Aufzählen Was nicht kaputt gehen könnte denke ich wäre einfacher.. Klar alle kochen mit Wasser aber ist schon komisch wenn Sachen die Jahre vorher kein oder wenig Probleme bereitet haben plötzlich defektanfällig werden. Ein Schelm wer böses denkt. Eigentlich verbessert man sich und lernt aus Fehlern.



Und diese hoch konkrete Aussage dass bei Kia/Hyundai weniger/seltener etwas defekt ist als bei z.B. VAG beruht auf welchen belastbaren Daten?
Bearbeitet von: "gloobzy" 5. Aug
PPP05.08.2020 09:02

Also unser Passat hatte in den 3 Jahren, die wir ihn fuhren genau nichts - …Also unser Passat hatte in den 3 Jahren, die wir ihn fuhren genau nichts - nicht wenige, sondern keine Reparaturen. Der wurde dieses Jahr 5 Jahre alt. So ganz stimmen also eure 2 Jahres Theorien nicht ... Doch wahrscheinlich war das einer der wenigen glücklichen Einzelfälle (von diesen kenne ich allerdings eine ganze Menge).Damit sage ich übrigends gar nichts gegen den Kia! Ich finde die 7 Jahres Garantie super und das Auto kenne ich nicht. Das geht nur gegen diesen Schwachsinn, dass alle VAGs nach 2 Jahren Probleme machen. Diese gefühlten Statistiken sind doch einfach Bullshit.


Du musst aber zugeben wenn was kaputt ist dann ist entweder System dahinter, also kaputtsparen bei den Zulieferern, oder es wird kaputt konstruiert weil Pumpen aus kunstoff sind oder Bauteile auf minimaler Haltbarkeit hin verbaut wurden, oder so gebaut das Tausch des defekten Teils nicht gewünscht ist, es also nur komplett getauscht werden kann.
Mikrotek05.08.2020 08:33

Aufzählen Was nicht kaputt gehen könnte denke ich wäre einfacher.. Aufzählen Was nicht kaputt gehen könnte denke ich wäre einfacher.. Klar alle kochen mit Wasser aber ist schon komisch wenn Sachen die Jahre vorher kein oder wenig Probleme bereitet haben plötzlich defektanfällig werden. Ein Schelm wer böses denkt. Eigentlich verbessert man sich und lernt aus Fehlern.


Hatte und habe selbst und in der Familie Autos aus dem VW-Konzern: Golf 6, Audi (A4) und Skoda - und bis auf ein vereistes Türschloss und Verschleißteile war da auch nix. Ich glaube da spielt einfach eine gewisse Streuung und wie man mit den Fahrzeug umgeht eine größere Rolle als Pauschal-Aussagen wie "Kia ist zuverlässiger". Vorteil bei den Asiaten ist halt die lange Garantie falls tatsächlich mal was ist.
Geht das auch mit einem Kleingewerbe?
Bockel05.08.2020 09:25

Hatte und habe selbst und in der Familie Autos aus dem VW-Konzern: Golf 6, …Hatte und habe selbst und in der Familie Autos aus dem VW-Konzern: Golf 6, Audi (A4) und Skoda - und bis auf ein vereistes Türschloss und Verschleißteile war da auch nix. Ich glaube da spielt einfach eine gewisse Streuung und wie man mit den Fahrzeug umgeht eine größere Rolle als Pauschal-Aussagen wie "Kia ist zuverlässiger". Vorteil bei den Asiaten ist halt die lange Garantie falls tatsächlich mal was ist.


Ja geht sehr auseinander. Also alle die kein Problem haben allzeit knitterfreie Fahrt
Cerx05.08.2020 08:31

Ging das alles auf Garantie?


Ach, das ist auch so eine kuriose Geschichte.
Die Sitzheizung ja, der Rest nicht.

Warum? Du musst alle 30.000 Km zur Inspektion (richtig teuer).
Wir waren bei irgendwas zwischen 28k und 29k hin (weil wegen Reifenwechsel sowieso gerade da gewesen).

Bei der nächsten Inspektion (Km-Stand irgendwas zwischen 58k und 59k) wollten wir mit Freunden und deren Auto nach Norwegen fahren. Aufgrund eines medizinischen Grundes konnten sie einen Tag vor Abreise nicht mit. Wir also mit dem Kia los.

Ende vom Lied? Mehr als 30.000 Km seit der letzten Inspektion und deshalb erlosch die Garantie. Auch eine Anfrage bei Kia auf Weiterführung der Garantie blieb erfolglos (kostete alleine ~70 €, wenn ich mich richtig erinnere).

Durch die "Einsparungen" bei den Inspektionen konnte ich die Kosten für die Kupplung usw. zahlen.

Der defekte Bordcomputer (Ausfall der Lenkung während der Fahrt) wurde von Kia auf Kulanz repariert.

Das Auto ist höherwertiger von der Verarbeitung als unser Skoda Superb, aber diese vielen Ausfälle lass mich doch zweifeln, ob ich mir wieder ein Auto kaufen sollte oder ob Leasing nicht generell die bessere Alternative ist.
Sturmhart05.08.2020 10:04

Ach, das ist auch so eine kuriose Geschichte...


Danke fürs teilen der Geschichte.
Irgendwo muss der "Haken" ja sein wegen der Garantie.
Wobei das natürlich auch irgendwo nachzuvollziehen ist.
Also, wenn ein Hersteller schon 7 Jahre Garantie gibt, finde ich es durchaus nachvollziehbar, dass er peinlichst genau auf die Bedingungen pocht, sprich, die Wartungsintervalle einzuhalten sind.
Nur alle 30.000 km ist außerdem auch fair.
Ich lease zb da ich im Jahr 20-30.000 km im Jahr.
Da ist mir die Wartung bzw der Wertverlust zu heftig
Sturmhart05.08.2020 10:04

Ach, das ist auch so eine kuriose Geschichte.Die Sitzheizung ja, der Rest …Ach, das ist auch so eine kuriose Geschichte.Die Sitzheizung ja, der Rest nicht.Warum? Du musst alle 30.000 Km zur Inspektion (richtig teuer).


Bei meinem Hyundai waren das immer 250-300€ pro Inspektion inkl. Material. Im Vergleich zu anderen Herstellern war das erstaunlich günstig.
kai.lo05.08.2020 11:14

Ich lease zb da ich im Jahr 20-30.000 km im Jahr. Da ist mir die Wartung …Ich lease zb da ich im Jahr 20-30.000 km im Jahr. Da ist mir die Wartung bzw der Wertverlust zu heftig


Musst du beim Leasing nicht peinlich genau die Wartungsintervalle einhalten? Und bei so vielen km geht Leasing doch auch richtig ins geld.

Gewerbe wäre es was anderes. Aber privat?
winkel4505.08.2020 08:08

Verstehe nicht warum man einen Kia oder Hyundai leasen sollte, a ist die …Verstehe nicht warum man einen Kia oder Hyundai leasen sollte, a ist die anschaffung vergleichsweise günstig, b sind sie mit der garantie + allg. qualität so gut, dass man sie eher ~10 jahre fahren sollte. p/l leasing murks, beim kauf top

Genau dafür gibt es den Leasing- und den Gesamtkostenfaktor, der diese Größen in Relation setzt...
Interessant, ein 4-Zylinder, der Elektro verbrennt. Von der Kraftstoff Art habe ich noch nie was gehört.
Sturmhart05.08.2020 10:04

Ach, das ist auch so eine kuriose Geschichte.Die Sitzheizung ja, der Rest …Ach, das ist auch so eine kuriose Geschichte.Die Sitzheizung ja, der Rest nicht.Warum? Du musst alle 30.000 Km zur Inspektion (richtig teuer).Wir waren bei irgendwas zwischen 28k und 29k hin (weil wegen Reifenwechsel sowieso gerade da gewesen).Bei der nächsten Inspektion (Km-Stand irgendwas zwischen 58k und 59k) wollten wir mit Freunden und deren Auto nach Norwegen fahren. Aufgrund eines medizinischen Grundes konnten sie einen Tag vor Abreise nicht mit. Wir also mit dem Kia los.Ende vom Lied? Mehr als 30.000 Km seit der letzten Inspektion und deshalb erlosch die Garantie. Auch eine Anfrage bei Kia auf Weiterführung der Garantie blieb erfolglos (kostete alleine ~70 €, wenn ich mich richtig erinnere).Durch die "Einsparungen" bei den Inspektionen konnte ich die Kosten für die Kupplung usw. zahlen.Der defekte Bordcomputer (Ausfall der Lenkung während der Fahrt) wurde von Kia auf Kulanz repariert.Das Auto ist höherwertiger von der Verarbeitung als unser Skoda Superb, aber diese vielen Ausfälle lass mich doch zweifeln, ob ich mir wieder ein Auto kaufen sollte oder ob Leasing nicht generell die bessere Alternative ist.



Ja, mit der Einhaltung der Intervalle sind die echt knallhart. Da ich nicht die Kilometer erreiche, hatte ich ähnliches Spiel mit der Zeit. Ich war an der Schwelle zum nächsten Monat (oder war ich gar drüber) und man hat mir gesagt beim nächsten mal bitte drauf zu achten, da sonst die Garantie erlöscht.
Aber auf der anderen Seite auch mit dem Einhalten der Garantie. Bei meinem Händler zumindest.

Ich hatte einen leicht milchigen Streifen im Navi, wenn es mal sehr heiß wurde. Eine E-Mail geschrieben und umgehend die Rückmeldung bekommen, dass die sich melden sobald das neue Navi zum einbauen da ist (Preis damals 990€ ohne aus/einbau). Ich musste auch nicht vorher vorstellig werden um den Strich zu zeigen, damit mir dann jemand sagt. "Sorry, aber das geht nicht über die Garantie weil....".
Dann ist mir mal der GPS Sensor kaputt gegangen. Am letzten Tag der Garantie. Angerufen. Selbe Spiel. Haben sich gemeldet als Ersatz da war und es wurde umgetauscht. Inklusive Werkstattwagen für 0€.
Das war es aber auch nach 9 Jahren an Defekten bei mir. Es war im Übrigen ein Ceed.
Mit den Inspektionskosten weiß ich aber nicht was du meinst. Kleine ca 250-300€, Große war glaube ich 380€ die höchste bei mir. Je nachdem was getauscht werden muss. Einmal wurde ich gefragt, ob es iO ist wenn die den Luftfilter NICHT tauschen, da der noch vollkommen Ok ist.
Sind die bei VAG günstiger?

Als meinen Nachfolger war dieser hier deshalb tatsächlich mit in der Verlosung. Doch am Ende wird es eher ein Elektro. Daher jetzt doch noch mal für die Überbrückung von 2 Jahren (da wird sich noch viel tun) einen Spaßauto mit bissel Dampf und Sound geholt.
soul4ever05.08.2020 11:31

Musst du beim Leasing nicht peinlich genau die Wartungsintervalle …Musst du beim Leasing nicht peinlich genau die Wartungsintervalle einhalten? Und bei so vielen km geht Leasing doch auch richtig ins geld.Gewerbe wäre es was anderes. Aber privat?


Wartung ist bei mir im Leasing dabei. Also keine wirklichen Kosten.

Man muss halt nach guten Angeboten schauen.

Habe jetzt einen Vertrag für 199 € im Monat. Laufzeit 3 Jahre, 20.000Km.

XCreed Hybrid 141 Ps
DerDoJo05.08.2020 11:26

Bei meinem Hyundai waren das immer 250-300€ pro Inspektion inkl. Material. …Bei meinem Hyundai waren das immer 250-300€ pro Inspektion inkl. Material. Im Vergleich zu anderen Herstellern war das erstaunlich günstig.


Bin mit meinem i30 als Testproband für Werkstatttests immer zu freien Werkstätten und hatte dort Rechnungen zwischen 180 und 220 Euro.
Finde den Aufpreis für Vertragswerkstatt und gegebenenfalls Kulanz nach Ablauf der 5 Jahre Herstellergarantie auch fair.
AKIschnapp05.08.2020 11:41

Ja, mit der Einhaltung der Intervalle sind die echt knallhart. Da ich …Ja, mit der Einhaltung der Intervalle sind die echt knallhart. Da ich nicht die Kilometer erreiche, hatte ich ähnliches Spiel mit der Zeit. Ich war an der Schwelle zum nächsten Monat (oder war ich gar drüber) und man hat mir gesagt beim nächsten mal bitte drauf zu achten, da sonst die Garantie erlöscht. Aber auf der anderen Seite auch mit dem Einhalten der Garantie. Bei meinem Händler zumindest. Ich hatte einen leicht milchigen Streifen im Navi, wenn es mal sehr heiß wurde. Eine E-Mail geschrieben und umgehend die Rückmeldung bekommen, dass die sich melden sobald das neue Navi zum einbauen da ist (Preis damals 990€ ohne aus/einbau). Ich musste auch nicht vorher vorstellig werden um den Strich zu zeigen, damit mir dann jemand sagt. "Sorry, aber das geht nicht über die Garantie weil....".Dann ist mir mal der GPS Sensor kaputt gegangen. Am letzten Tag der Garantie. Angerufen. Selbe Spiel. Haben sich gemeldet als Ersatz da war und es wurde umgetauscht. Inklusive Werkstattwagen für 0€. Das war es aber auch nach 9 Jahren an Defekten bei mir. Es war im Übrigen ein Ceed. Mit den Inspektionskosten weiß ich aber nicht was du meinst. Kleine ca 250-300€, Große war glaube ich 380€ die höchste bei mir. Je nachdem was getauscht werden muss. Einmal wurde ich gefragt, ob es iO ist wenn die den Luftfilter NICHT tauschen, da der noch vollkommen Ok ist.Sind die bei VAG günstiger?Als meinen Nachfolger war dieser hier deshalb tatsächlich mit in der Verlosung. Doch am Ende wird es eher ein Elektro. Daher jetzt doch noch mal für die Überbrückung von 2 Jahren (da wird sich noch viel tun) einen Spaßauto mit bissel Dampf und Sound geholt.


250-300€ bzw. 380€ für die Inspektion finde ich durchaus günstig.
Bei VW weiß ich das nicht, aber bei Audi hatten wir nun die erste Inspektion gehabt und das waren 320€ und es wurde nur ÖL getauscht und bisschen Kontrolle.
Die Karre hat 15.000km gelaufen.
Die nächste (Große Inspektion) liegt wohl bei 450-550€.
kai.lo05.08.2020 11:41

Wartung ist bei mir im Leasing dabei. Also keine wirklichen Kosten.Man …Wartung ist bei mir im Leasing dabei. Also keine wirklichen Kosten.Man muss halt nach guten Angeboten schauen.Habe jetzt einen Vertrag für 199 € im Monat. Laufzeit 3 Jahre, 20.000Km.XCreed Hybrid 141 Ps


Inkl Wartung finde ich das schon mega gut!!
Mal als Vergleich, ich habe beim lokalen Autohaus einen Kia Ceed SW als 1.4l Benziner für ein Gewerbeleasing angefragt, Laufzeit und -leistung identisch, Listenpreis auch ähnlich diesem hier (~30.000) die Leasingrate lag bei um die 320€ netto, Überführungskosten etc. nicht eingerechnet.

Von mir gibt es ein Hot.
Mikrotek05.08.2020 08:14

Stimmt,Leasing ist nur bei vag interessant, Maximal 2 jahre den dann geht …Stimmt,Leasing ist nur bei vag interessant, Maximal 2 jahre den dann geht der Spass los. Hyundai kia sind viel weniger defektanfällig



Wie gut sind denn die dsgs von Hyundai / kia? Sind die mit trockenkupplung? Wie sieht es mit der direkteinspritzer Problematik und Verlockungen bei denen aus?
@winkel45
Sturmhart05.08.2020 10:04

Ach, das ist auch so eine kuriose Geschichte.Die Sitzheizung ja, der Rest …Ach, das ist auch so eine kuriose Geschichte.Die Sitzheizung ja, der Rest nicht.Warum? Du musst alle 30.000 Km zur Inspektion (richtig teuer).Wir waren bei irgendwas zwischen 28k und 29k hin (weil wegen Reifenwechsel sowieso gerade da gewesen).Bei der nächsten Inspektion (Km-Stand irgendwas zwischen 58k und 59k) wollten wir mit Freunden und deren Auto nach Norwegen fahren. Aufgrund eines medizinischen Grundes konnten sie einen Tag vor Abreise nicht mit. Wir also mit dem Kia los.Ende vom Lied? Mehr als 30.000 Km seit der letzten Inspektion und deshalb erlosch die Garantie. Auch eine Anfrage bei Kia auf Weiterführung der Garantie blieb erfolglos (kostete alleine ~70 €, wenn ich mich richtig erinnere).Durch die "Einsparungen" bei den Inspektionen konnte ich die Kosten für die Kupplung usw. zahlen.Der defekte Bordcomputer (Ausfall der Lenkung während der Fahrt) wurde von Kia auf Kulanz repariert.Das Auto ist höherwertiger von der Verarbeitung als unser Skoda Superb, aber diese vielen Ausfälle lass mich doch zweifeln, ob ich mir wieder ein Auto kaufen sollte oder ob Leasing nicht generell die bessere Alternative ist.


Richtig teuer?

Also beim "großen" GT Bruder hab ich für den ersten Service 150 gezahlt. Der zweite größere der jetzt ansteht wird nicht mehr als 400 kosten.
Schau mal bei anderen Herstellern vorbei was die für Preise aufrufen
Bearbeitet von: "Andm94" 5. Aug
Olek ich raste aus.
Genau den suche ich seit Wochen zu einem guten Kurs.
Und wat iss.
Wieder nur Gewerbe.
Ich werfe mich hinterm Zug.

Btw. Qualität bei Kia ist echt super.
Mein Picanto hat in 5 Jahren 90.000km gefressen davon am Ende sehr viel Autobahn ca. 35.000km was bei dem kleinen 1l Dreizylinder nicht gerade das optimale Nutzungsverhalten ist.

Außer Inspektion hat der Wagen nicht einen Werkstadt Besuch gehabt.
Gestern bei der Inspektion festgestellt das der Lautsprecher hinten rechts defekt ist.
Wird kommende Woche getauscht, auf Garantie.
Nach 5 Jahren.
So geht Auto meine lieben deutschen Premium Hersteller
Bearbeitet von: "cheapSheep" 5. Aug
Diesen oder lieber auf den neuen Octavia Hybrid iV warten?
vandubi05.08.2020 13:03

Diesen oder lieber auf den neuen Octavia Hybrid iV warten?


Der ceed SW hat den größten Kofferraum in der Klasse plus die besten Bremsen. Mehr Ausstattung bei selbem Preis plus 7 Jahre Garantie.
Evtl nicht ganz so sportlich im Fahrwerk und Motor.
Aber das ist ein Familien Kombi. Da sollte man eh abwägen.
Ich hab den Ceed SW als hybrid Probe gefahren und der ist nicht schwach auf der Brust
Sturmhart05.08.2020 10:04

Ach, das ist auch so eine kuriose Geschichte.Die Sitzheizung ja, der Rest …Ach, das ist auch so eine kuriose Geschichte.Die Sitzheizung ja, der Rest nicht.Warum? Du musst alle 30.000 Km zur Inspektion (richtig teuer).Wir waren bei irgendwas zwischen 28k und 29k hin (weil wegen Reifenwechsel sowieso gerade da gewesen).Bei der nächsten Inspektion (Km-Stand irgendwas zwischen 58k und 59k) wollten wir mit Freunden und deren Auto nach Norwegen fahren. Aufgrund eines medizinischen Grundes konnten sie einen Tag vor Abreise nicht mit. Wir also mit dem Kia los.Ende vom Lied? Mehr als 30.000 Km seit der letzten Inspektion und deshalb erlosch die Garantie. Auch eine Anfrage bei Kia auf Weiterführung der Garantie blieb erfolglos (kostete alleine ~70 €, wenn ich mich richtig erinnere).Durch die "Einsparungen" bei den Inspektionen konnte ich die Kosten für die Kupplung usw. zahlen.Der defekte Bordcomputer (Ausfall der Lenkung während der Fahrt) wurde von Kia auf Kulanz repariert.Das Auto ist höherwertiger von der Verarbeitung als unser Skoda Superb, aber diese vielen Ausfälle lass mich doch zweifeln, ob ich mir wieder ein Auto kaufen sollte oder ob Leasing nicht generell die bessere Alternative ist.


Also ich habe meinen vor ein paar Monaten auch bei der ersten Inspektion gehabt und auch 155,90 Euro(160 Euro mit Trinkgeld) bezahlt. Ich finde es vollkommen OK bei dem was mir geboten wurde, denn zuerst wurde mit mir zusammen eine komplette Durchsicht(mindestens 30 Minuten) gemacht und meine Punkte wurden mit mir durchgegangen und geprüft.
Dazu muss ich sagen das ich den Wagen nicht mal in dem Autohaus gekauft habe. Bei meinem Ford war das nicht so und man ist kaum auf meine Anmerkungen eingegangen und es gab meist Stress.
Das mit der Garantie weiß ich doch vorher, spätestens wenn der Wagen nach Inspektion ruft mache ich mich Schlau! Du hättest auch vorher mit der Werkstatt reden können!
Andm9405.08.2020 12:39

Richtig teuer? Also beim "großen" GT Bruder hab ich für den e …Richtig teuer? Also beim "großen" GT Bruder hab ich für den ersten Service 150 gezahlt. Der zweite größere der jetzt ansteht wird nicht mehr als 400 kosten.Schau mal bei anderen Herstellern vorbei was die für Preise aufrufen


Ich kann es nur mit einem Skoda Superb vergleichen und da komme ich bei weitem nicht an die Kosten einer Inspektion von Kia dran.
Die kleinen Inspektionen haben irgendwas mit 200 Euro gekostet und die Große waren bei 350 bis 400, glaube ich.

Vielleicht liegt es auch am Autohaus?

Deshalb meine ich ja, das ich kein Minusgeschäft gemacht habe. Kupplung usw musste ich selber zahlen, dafür habe ich aber die Inspektionen "gespart".
gloobzy05.08.2020 09:06

Weil man kein Kapital binden möchte, weil man den Service dazu möchte, w …Weil man kein Kapital binden möchte, weil man den Service dazu möchte, weil man kein Restwertrisiko möchte sondern eine klare Kalkulationsgrundlage, weil man weniger Risiko bei Defekten möchte, weil man sich nicht um den Verkauf kümmern möchte oder einfach weil die entsprechende Kondition gut ist? Und diese hoch konkrete Aussage dass bei Kia/Hyundai weniger/seltener etwas defekt ist als bei z.B. VAG beruht auf welchen belastbaren Daten?


Bei 20teuro von Kapital zu sprechen finde ich gewagt. Was für einen Service? Die pingelige Übergabe am Ende? Weniger Risiko bei defekten?

Wenn mein Auto nach 10jahren durch ist stelle ich das wirkaufendeinauto vor die Tür und gut. Leasing muss zwangsläufig mehr kosten als 10jahre besitzen. Aber klar flext sich vor den Nachbarn nicht so gut.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text