Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Gewerbe] Renault Megane Kombi (Vorführwagen) im Leasing für 39€ netto / Monat
1579° Abgelaufen

[Gewerbe] Renault Megane Kombi (Vorführwagen) im Leasing für 39€ netto / Monat

127
eingestellt am 9. Okt

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Soeben entdeckt, dass das AH König wieder ein interessantes Angebot hat.

Zu holen gibt es den Renault Megane als Kombi für 39€ netto im Monat, somit 46,41€ Brutto.
Das Ganze läuft 12 Monate und 10.000 km sind Frei, danach zahlt ihr drauf.
Hinzu kommt einmalig das Auslieferungspaket in Höhe von 199€, hierbei ist nicht klar geregelt ob Brutto oder Netto. Ich bin deshalb von Netto ausgegangen.

Gesamt kostet der Spaß 12x46,41 + 236,81 199 = 793,73 755,92
Effektiv 66,14€ 62,99€/Monat Brutto

Leasingfaktor 0,36 0,25

Ausstattung:

5 Jahre Garantie serienmäßig - Klimaanlage, Radio mit 4,2-Zoll-Display, vier Lautsprechern, USB und Bluetooth, Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer, 3D LED Heckleuchten, LED-Tagfahrlicht vorne, Fahrersitz höhenverstellbar, Vorführwagen

Für 23,8€ Brutto mehr im Monat bekommt man noch Winterkompletträder "geschenkt". Gerade mit Blick auf die kalten Monate eventuell gar nicht so schlecht, da der Satz somit "nur" 285,60€ Brutto kosten würde.

renault-koenig.de/start/einzelansicht-auto/autoangebot/CarForSale/show/megane-kombi-life-tce-115-gpf-1/

Tötet mich bitte nicht, wenn ich was vergessen habe.

Ich werde Fehler natürlich umgehend korrigieren.

Edit: Soeben gesehen, dass es sich nun um Neufahrzeuge handelt und nicht mehr um Vorführwagen
Zusätzliche Info
  • Leasingfaktor: 0,25 [0,37 in Relation zum Barpreis]
  • Gesamtkostenfaktor: 0,34 [0,50 in Relation zum Barpreis]
  • Bruttolistenpreis : 18.478,15€ [Barpreis 12.700,84 €]
  • Laufzeit: 12 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr
  • Leasingrate: 46,41 € (brutto) bzw. 39,00 € (netto)
  • Auslieferungspaket: 199,00 € (brutto) bzw. 167,23 € (netto)
  • Vorführwagen (Laufleistung 10 km, Erstzulassung 07/2019)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 39€ x 12 Monate + 167,23 € = 635,23 € netto (52,94 €/ Monat) bzw. 755,92 € brutto (62,99 €/Monat)

Gruppen

Beste Kommentare
Reaver198809.10.2019 06:39

Immer wieder die selben Fragen unter den Gewerbe Deals und immer wieder …Immer wieder die selben Fragen unter den Gewerbe Deals und immer wieder kommen Steuerschmarotzer, die alle anderen Steuerzahler verarschen wollen. Was soll das? Entweder du hast ein Gewerbe und Bedarf nach solch einem Leasing oder eben nicht. Fahrt doch bitte auf euren Kosten Auto und nicht auf meinen!


Hör' ich da ein Mimimi am frühen Morgen?
Reaver198809.10.2019 06:39

Immer wieder die selben Fragen unter den Gewerbe Deals und immer wieder …Immer wieder die selben Fragen unter den Gewerbe Deals und immer wieder kommen Steuerschmarotzer, die alle anderen Steuerzahler verarschen wollen. Was soll das? Entweder du hast ein Gewerbe und Bedarf nach solch einem Leasing oder eben nicht. Fahrt doch bitte auf euren Kosten Auto und nicht auf meinen!


Da ist wohl wer mit dem falschen Fuß aufgestanden
Immer wieder die selben Fragen unter den Gewerbe Deals und immer wieder kommen Steuerschmarotzer, die alle anderen Steuerzahler verarschen wollen. Was soll das? Entweder du hast ein Gewerbe und Bedarf nach solch einem Leasing oder eben nicht. Fahrt doch bitte auf euren Kosten Auto und nicht auf meinen!
Reaver198809.10.2019 06:39

Immer wieder die selben Fragen unter den Gewerbe Deals und immer wieder …Immer wieder die selben Fragen unter den Gewerbe Deals und immer wieder kommen Steuerschmarotzer, die alle anderen Steuerzahler verarschen wollen. Was soll das? Entweder du hast ein Gewerbe und Bedarf nach solch einem Leasing oder eben nicht. Fahrt doch bitte auf euren Kosten Auto und nicht auf meinen!


Steuerlich dürfte es doch keinen Unterschied machen, ob man ein Leasingangebot nimmt, welches sich an Privatkunden richtet oder eines für Gewerbekunden. Entweder ist man Umsatzsteuer befreit etc. oder eben nicht, das hat doch nichts mit dem Leasingvertrag zu tun. Für Gewerbekunden gibt es m.E. häufig günstigere Angebote (auch wenn man die Mwst dazurechnet) warum auch immer.
127 Kommentare
mightybuyer09.10.2019 23:23

Danke sehr für die Erklärung!Aber was sagst du zu der Antwort von diesem A …Danke sehr für die Erklärung!Aber was sagst du zu der Antwort von diesem Anwalt? https://www.frag-einen-anwalt.de/Gewerbeleasing-Privat-nutzen--f317710.html



Das Sie meiner Antwort nicht widerspricht ;-)

Vor allem meinem letzten Satz nicht. Es gibt kein "Falsch" und auch kein "Richtig", es kommt auf den Einzelfall an und da kann nur ein Steuerberater / Steueranwalt wirklich kompetent weiter helfen.

Fakt ist, dass wenn Du das Auto nur pro Forma als Voraussetzung beim Händler als Unternehmer kaufst, ansonsten aber völlig privat hälst, dann ist das auch ein privates Fahrzeug. Das vertragliche Verhältnis zwischen DIr und dem Händler ist eine Privatgeschichte und dem Finanzamt zunächst total wurst. Grauzonig wird es sicherlich, wenn es auf Deine Firma zugelassen werden muss, weil zumindest dann ein theoretischer Konflikt besteht (das, was der Anwalt mit der Betriebsprüfung meint). Aber das ist insbesondere bei Einzelunternehmern m.E. eher eine akademische Frage denn ein echtes Problem.

Das Finanzamt kommt ins Boot, wenn Du das Auto mit seinen Kosten, Steuern und so weiter in die Bücher nimmst und es dem Unternehmen zuzuordnen ist.

Viele Grüße zur Nacht

Rudi
Mehrkilometer möglich?
Günstig? Vielleicht.
Haben will? Nein.

Nichts gegen die Franzosen, aber Autos bauen können sie nicht. Da bleibe ich lieber bei VW.
delo38510.10.2019 05:42

Mehrkilometer möglich?


Ja, ich hatte zuvor ca. 6 Cent/km bezahlt. Jedoch gibt es keine übliche Toleranz, du zahlst also wirklich jeden einzelnen zuviel gefahrenen Kilometer.
inrather09.10.2019 17:15

Vorsicht bei Autohaus König. Unprofessionelle Abwicklung und hohe Rechnung …Vorsicht bei Autohaus König. Unprofessionelle Abwicklung und hohe Rechnung bei der Rückgabe des Fahrzeugs.

Ich war super zufrieden. Abholung in Jena war reibungslos und schnell. Auch wurde mir nichts zusätzlich versucht zu verkaufen (was einige bei vorherigen Deals so kommentiert hatten).

Rückgabe in Berlin. Gutachten (kostenfrei) sehr schnell und meiner Meinung nach sogar viel zu günstig Lediglich eine Radkappe und die Mehrkilometer wurden berechnet und ich hatte definitiv mehrere Kratzer, einer sogar sehr tief. Als Kirsche obendrauf haben sie mir noch eine Kulanzgutschrift über 50 EUR gegeben, wenn ich vor Ort gleich bezahle.
To make a long story short: Habe wirklich nur 59 € EUR bezahlt (als Vergleich: sixt leasing hatte ich knapp 1500 EUR nachgezahlt für einen Wagen, welcher definitiv in keinem schlechteren Zustand war)

Ich bin kein Mitarbeiter des Autohauses und will definitiv auch keine Werbung machen. Lediglich meine Erfahrung teilen, um der einen oder anderen Person hier bei der Entscheidung eventuell helfen zu können.

Hängt aber vielleicht vom Standort und Mitarbeiter ab und ich hatte nur Glück
fameho10.10.2019 09:17

Ja, ich hatte zuvor ca. 6 Cent/km bezahlt. Jedoch gibt es keine übliche …Ja, ich hatte zuvor ca. 6 Cent/km bezahlt. Jedoch gibt es keine übliche Toleranz, du zahlst also wirklich jeden einzelnen zuviel gefahrenen Kilometer.


War eher so gemeint, ob man mehr Km zum Leasing hinzufügen kann
kaffeetasse7009.10.2019 18:58

Nein danke, 115PS WOWund viel spaß bei der Rückgabe


Für 39,00 Euro würde ich auch mindestens 300PS erwarten.

Manchen Leuten reichen sogar weniger als 115PS, aber der Linienbus mit dem du fährst hat ja locker über 300PS, da verstehe ich schon, dass dir 115PS zu wenig erscheinen.
60€ für die zusätzlichen 1000km
60×5=300€ ÷ 12 = 25€ / Monat für weitere 5000km
60×10=600€ ÷ 12 = 50€ / Monat für weitere 10000km
also muss man gewerbe dafür anmelden?
Offizielle Information:
- Es ist ein Handelsregisterauszug (in meinem Fall) notwendig, ob es mit etwas anderem geht weiß ich nicht
- Die Abbuchung kann von einem privaten Konto erfolgen
- Das Auto muss auf das Unternehmen zugelassen sein
- Das Auto bei reiner Privatnutzung einfach nicht in die Bücher des Unternehmens eintragen, dann kann man es später auch nicht steuerlich geltend machen -> somit also privat möglich

Das Auto wird von der DEKRA bei der Abgabe auf Schäden überprüft. Im Internet wird geraten vor Abgabe nochmal jemanden drüber schauen zu lassen, ob sich auch alles im Rahmen der üblichen Nutzungserscheinungen bewegt und eventuelle Schäden vorher ggf. selbst regulieren zu lassen. Würde ich aber bevor man das macht nochmal sicherheitshalber beim Autohaus anrufen, ob das in Ordnung geht.
Bearbeitet von: "DrF" 10. Okt
ACH JA ÜBRIGENS!

Das Angebot ist lt. telefonischer Auskunft so nicht mehr verfügbar. Der Preis ist nun

- mit Winterreifen ~80€ brutto+ 99€ brutto + 199€ brutto
- ohne Winterreifen ~56€ brutto + 199€ brutto
Bearbeitet von: "DrF" 10. Okt
DrF10.10.2019 13:19

Ja. Auf jeden Fall.


Auch ein frisches Gewerbe von heute reicht?
Du wirst dich ganz sicher privat als 2. Leasingnehmer eintragen müssen, aber ich wüsste jedenfalls nicht was dagegen sprechen würde.
fecurious09.10.2019 15:07

Rettet den Genitiv!!


„Fahrt doch bitte auf eurer Kosten Auto und nicht auf meiner!“
???
mischafeu09.10.2019 15:12

Was auf Kosten anderer fahren???? Mega! Habe gleich für meine Katze und …Was auf Kosten anderer fahren???? Mega! Habe gleich für meine Katze und meinen Hamster einen mitbestimmt! Danke für den Tipp!


Danke aber ich habe schon ein Auto
Hamsti_Hamtaro10.10.2019 21:25

Danke aber ich habe schon ein Auto


Schade, dann kriegt mein Nachbar das Auto :P
Günstiger als mein Handyvertrag, wie krass
Ich würde jedem von dem Leasingangebot abraten. Es ist ein Restwertleasing. Wenn man sich mal das ganze durchrechnet, wird man merken, wie hoch die Rechnung am Ende der Laufzeit sein wird.
kalle_heinz_feiermann11.10.2019 09:23

Ich würde jedem von dem Leasingangebot abraten. Es ist ein …Ich würde jedem von dem Leasingangebot abraten. Es ist ein Restwertleasing. Wenn man sich mal das ganze durchrechnet, wird man merken, wie hoch die Rechnung am Ende der Laufzeit sein wird.



Danke, Sie haben mir buchstäblich den Hintern gerettet. Ich bin selbst noch sehr unerfahren, kenne selbst niemanden, der schon mal ein Auto geleast hat. Habe nun ein wenig darüber gegoogelt und wäre sicher böse auf die Nase gefallen.

Wie findet man das heraus? Könnte man hier nicht vielleicht eine Regel einführen, dass das im Dealtitel entsprechend benannt wird, ob es sich um Kilometer- oder Restwertleasing handelt? Oder geht das irgendworaus eindeutig hervor? Ist ja schon ziemlich waghalsig bei so einem niedrigen Beitrag.
Bearbeitet von: "DrF" 11. Okt
DrF11.10.2019 09:57

Danke, Sie haben mir buchstäblich den Hintern gerettet. Ich bin selbst …Danke, Sie haben mir buchstäblich den Hintern gerettet. Ich bin selbst noch sehr unerfahren, kenne selbst niemanden, der schon mal ein Auto geleast hat. Habe nun ein wenig darüber gegoogelt und wäre sicher böse auf die Nase gefallen.



Leasing an sich ist nicht das Problem. Ich habe vorhin mit einem Renault Händler telefoniert, welcher mich aufgeklärt hat.
Das Fahrzeug kann mit rund 25% Nachlass verkauft werden. Bei dem Listenpreis landet man somit bei knapp über 15t€, die das Fahrzeug kostet. Wenn man jetzt bei Mobile mal nachsieht, was ein 1 Jahr alter Megane mit bis 10.000km noch wert ist, landet man bei unter 13.900€, denn selbst eine Tageszulassung beginnt schon bei dem Preis. Und der ist noch keine 10.000km gefahren.
Die Differenz zwischen 15t€ und 13.900€ muss natürlich von irgendjemandem getragen werden. Und genau da wird es teuer. Gehen wir mal von 1.500€ differenz aus (15.200 - 13.700) liegen die Kosten auf einmal bei fast 190€ im Monat.
Und der Restwert wird mit sicherheit noch niedriger geschätzt, da das bereits der Verkaufspreis ist.
Wenn man mal bei Trustpilot nach König sucht, findet man einige solcher Bewertungen.
Grundsätzlich kann ich aus eigener Erfahrung auch von König nur abraten. Sobald du unterschrieben hast erreichst du niemanden mehr und keiner kümmert sich mehr.
kalle_heinz_feiermann11.10.2019 10:08

Leasing an sich ist nicht das Problem. Ich habe vorhin mit einem Renault …Leasing an sich ist nicht das Problem. Ich habe vorhin mit einem Renault Händler telefoniert, welcher mich aufgeklärt hat.Das Fahrzeug kann mit rund 25% Nachlass verkauft werden. Bei dem Listenpreis landet man somit bei knapp über 15t€, die das Fahrzeug kostet. Wenn man jetzt bei Mobile mal nachsieht, was ein 1 Jahr alter Megane mit bis 10.000km noch wert ist, landet man bei unter 13.900€, denn selbst eine Tageszulassung beginnt schon bei dem Preis. Und der ist noch keine 10.000km gefahren.Die Differenz zwischen 15t€ und 13.900€ muss natürlich von irgendjemandem getragen werden. Und genau da wird es teuer. Gehen wir mal von 1.500€ differenz aus (15.200 - 13.700) liegen die Kosten auf einmal bei fast 190€ im Monat.Und der Restwert wird mit sicherheit noch niedriger geschätzt, da das bereits der Verkaufspreis ist.Wenn man mal bei Trustpilot nach König sucht, findet man einige solcher Bewertungen.Grundsätzlich kann ich aus eigener Erfahrung auch von König nur abraten. Sobald du unterschrieben hast erreichst du niemanden mehr und keiner kümmert sich mehr.



Nochmals herzlichen Dank!
Ich habe auch noch mal direkt bei König angefragt, es ist definitv Restwertleasing! Also vorsichtig!
Reaver198809.10.2019 06:39

Immer wieder die selben Fragen unter den Gewerbe Deals und immer wieder …Immer wieder die selben Fragen unter den Gewerbe Deals und immer wieder kommen Steuerschmarotzer, die alle anderen Steuerzahler verarschen wollen. Was soll das? Entweder du hast ein Gewerbe und Bedarf nach solch einem Leasing oder eben nicht. Fahrt doch bitte auf euren Kosten Auto und nicht auf meinen!


Und wieder ein S..cko der es nicht verstanden hat... der Sozialneid des typischen dully trieft aus deinen Augen. Was genau ist denn hier die faktische Grundlage andere als „steuerschmarotzer“ zu bezeichnen? Vermutlich weißt du das selbst nicht mal...
East11.10.2019 12:28

Ich habe auch noch mal direkt bei König angefragt, es ist definitv …Ich habe auch noch mal direkt bei König angefragt, es ist definitv Restwertleasing! Also vorsichtig!


Kann doch nicht sein....auf dem Antrag steht dick und fett Leasingantrag mit Kilometerabrechnung.
Bearbeitet von: "SKIPPER" 13. Okt
hatte wegen 2 Kombis angefragt... angeblich gibt es nur noch welche mit Metallic-Lack, kosten dann ca. 68 Euro netto... also fast das doppelte
SKIPPER13.10.2019 03:30

Kann doch nicht sein....auf dem Antrag steht dick und fett Leasingantrag …Kann doch nicht sein....auf dem Antrag steht dick und fett Leasingantrag mit Kilometerabrechnung.


Doch, ich habe es sogar schriftlich! Hatte alles per Mail und Telefon geklärt und musste nur noch unterschreiben, habe dann weil hier jmd Restwertleasing gesagt hatte, mal direkt nachgefragt, dabei hat man mir dies bestätigt! Hätte ich nicht nachgefragt, hätte man mir das auch nicht gesagt...
Ich habe nun ebenfalls nachgefragt, mir wurde schriftlich bestätigt, dass es Kilometerleasing ist allerdings werden Minderkilometer abweichend vom Vertrag nun doch nicht mehr erstattet. Etwas mysteriös aber nun gut... der vollstandigkeit halber muss gesagt werden, dass ich nicht 10k sonder 20k km angefragt habe.
SKIPPER14.10.2019 12:21

Ich habe nun ebenfalls nachgefragt, mir wurde schriftlich bestätigt, dass …Ich habe nun ebenfalls nachgefragt, mir wurde schriftlich bestätigt, dass es Kilometerleasing ist allerdings werden Minderkilometer abweichend vom Vertrag nun doch nicht mehr erstattet. Etwas mysteriös aber nun gut... der vollstandigkeit halber muss gesagt werden, dass ich nicht 10k sonder 20k km angefragt habe.


Hmmm, der eine sagt das, der andere das... Was stimmt denn nun???
Es zählt, was du schriftlich hast
Das wäre jetzt natürlich richtig kacke. Unter den Voraussetzungen hätte ich mir den Wagen geholt...
Hey bitte aktualisieren, ich glaube jetzt auch privat möglich, also ohne Gewerbe
hanshans115.10.2019 05:57

Hey bitte aktualisieren, ich glaube jetzt auch privat möglich, also ohne …Hey bitte aktualisieren, ich glaube jetzt auch privat möglich, also ohne Gewerbe


Gehaltsnachweis nötig?
hanshans115.10.2019 05:57

Hey bitte aktualisieren, ich glaube jetzt auch privat möglich, also ohne …Hey bitte aktualisieren, ich glaube jetzt auch privat möglich, also ohne Gewerbe


Hast du n Link o.ä. Wo das steht?


Wie ich gesehen habe handelt es sich laut Beschreibung jetzt um Neufahrzeuge und nicht mehr um Vorführwagen
123456789abc15.10.2019 06:38

Hast du n Link o.ä. Wo das steht?Wie ich gesehen habe handelt es sich laut …Hast du n Link o.ä. Wo das steht?Wie ich gesehen habe handelt es sich laut Beschreibung jetzt um Neufahrzeuge und nicht mehr um Vorführwagen


Die Werbung tauchte auf. Unten links stand dann wass die von Privat brauchen und was die von Gewerbetreibenden brauchen. War müde, deswegen war ich mir nicht ganz sicher. Sorry, habe gerade beim Screenshot den ich an einen Freund gesendet habe, gesehen, dass oben steht nur Gewerbekunden.
Ich habe auch ein Angebot vorliegen und würde es gerne machen. Ich finde die Konditionen für die Winterreifen jedoch ziemlich unattraktiv (340,80€ insgesamt, 20,15€ pro Monat + 99€ einmalig), d.h. > 50% der Leasingkosten für das ganze Fahrzeug.
Die Frage ist wie man dies alternativ handhaben soll, insbesondere wenn man das Fahrzeug im Dezember abholt und wieder hinbringt. Eigene Reifen besorgen und vor Ort wechseln?
verhohner15.10.2019 23:38

Ich habe auch ein Angebot vorliegen und würde es gerne machen. Ich finde …Ich habe auch ein Angebot vorliegen und würde es gerne machen. Ich finde die Konditionen für die Winterreifen jedoch ziemlich unattraktiv (340,80€ insgesamt, 20,15€ pro Monat + 99€ einmalig), d.h. > 50% der Leasingkosten für das ganze Fahrzeug. Die Frage ist wie man dies alternativ handhaben soll, insbesondere wenn man das Fahrzeug im Dezember abholt und wieder hinbringt. Eigene Reifen besorgen und vor Ort wechseln?


Hätte mir auch eigene Reifen besorgt. Vielleicht die Rechnung aufheben für einen späteren Verkauf.
Bearbeitet von: "DrF" 15. Okt
hab auch 3 Stück bestellt und brauch jetzt Winterräder.

Was ich bisher rausgefunden habe ist das der Modelltyp wohl Megane "RFB" ist und diese dämlichen Reifendrucksensoren verbaut sind... Es müssen also bei den Winterrädern ebenfalls solche RDK rein um keinen Fehler angezeigt zu bekommen
hardriver16.10.2019 14:53

hab auch 3 Stück bestellt und brauch jetzt Winterräder.Was ich bisher r …hab auch 3 Stück bestellt und brauch jetzt Winterräder.Was ich bisher rausgefunden habe ist das der Modelltyp wohl Megane "RFB" ist und diese dämlichen Reifendrucksensoren verbaut sind... Es müssen also bei den Winterrädern ebenfalls solche RDK rein um keinen Fehler angezeigt zu bekommen


Die Kosten nicht die Welt und sind seit einiger Zeit Pflicht in Neufahrzeugen
Jupp aber bis jetzt immer Audi´s gehabt und da wird das einfach mit dem Radumfang berechnet... keine Sensoren, zumindest beim A6 Avant
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text