[Gewerbeleasing] Ford Kuga 1.5 EcoBoost Titanium Schaltung (150PS) - mtl. 69,79€ (netto) / 83,05 € (brutto), 24 Monate, 10.000 km, LF 0,26
1597°

[Gewerbeleasing] Ford Kuga 1.5 EcoBoost Titanium Schaltung (150PS) - mtl. 69,79€ (netto) / 83,05 € (brutto), 24 Monate, 10.000 km, LF 0,26

113
aktualisiert 14. Jun (eingestellt 30. Apr)
Update 3
Der Ford Kuga mit Automatik ist leider schon länger vergriffen. Jetzt kam aber ein starkes Angebot zum Kuga 1.5 EcoBoost Titanium mit Schaltung über Leasingtime rein. In meinen Augen eine gute Alternative!

  • Bruttolistenpreis: 32.000,00 €
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr
  • Leasingrate: mtl. 69,79 € (netto) bzw. 83,05 € (brutto)
  • Bereitstellungskosten inkl. Zulassung: 910,00 € (netto) bzw. 1.082,90 € (brutto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 69,79 € x 24 Monate +910,00 € = 2.584,96 €netto (eff. 107,71 € / Monat) bzw 3.076,10 € brutto (eff. 128,17 € / Monat)--> LF 0,26, GF 0,40
Es gibt mal wieder ganz gute Konditionen für den Ford Kuga Titanium 1.5 EcoBoost (150PS) Dieses Mal von LeasingMarkt und (leider) wieder ausschließlich für Gewerbekunden.

Hinblättern müsst ihr 83,19€ (netto). Dafür könnt ihr 24 Monate und 10.000 km im Jahr fahren. Die Überführung kostet einmalig 990€. Die vergleichsweise schmale Leasingrate in Relation zur überschaubaren Laufzeit sieht in jedem Fall gut aus. Zum Vergleich: Zuletzt musste man für den Ford mit ähnlicher Ausstattung insgesamt rund 2.907,70 hinblättern.

  • Leasingfaktor: 0,33
  • Gesamtkostenfaktor: 0,46

1372833.jpg

  • Bruttolistenpreis: 30.450,00 €
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr
  • Leasingrate: mtl. 83,19 € (netto) bzw. 99€ (brutto)
  • Bereitstellungskosten: 831,93 € (netto) bzw. 990€ (brutto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 83,19€ x 24 Monate + 831,93€ = 2.828,57 € netto (eff. 117,86 € / Monat)

■ Ausstattung und Fahrzeugmerkmale:
  • Ford Kuga 1.5 EcoBoost Start/Stopp Titanium 2x4 (110 kW, 150 PS)
  • Benzin
  • Schaltung Automatik
  • Bestellfahrzeug (3 Monate) 5,0 Monate
  • Farbe: blau Grau (Magnetic-Grau)
  • u.a. - Navigation, Radio, Alufelgen, Klimaanlage, Lichtsensor, Regensensor, Servolenkung, Nebelscheinwerfer, Berganfahrassistent, Fahrdynamikregelung, Zentralverriegelung, Reifendruckkontrolle, Start-/Stopp-Automatik, Rücksitzbank umklappbar, Fensterheber elektr. vorne und hinten, etc.
Zusätzliche Info
Update 2
So schnell kann es gehen: Über LeasingMarkt bekommt ihr noch bessere Konditionen für den Ford Kuga! Nun liegt ihr bei mtl. 79,82€ (netto) bzw. 94,99€ (brutto). Wer nicht auf die Haustürlieferung verzichten will, schaut weiterhin bei Vehiculum vorbei (Gesamtkosten 2.900,71€).

  • Bruttolistenpreis: 37.828,91 €
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr
  • Leasingrate: mtl. 79,82 € (netto) bzw. 94,99 € (brutto)
  • Bereitstellungskosten inkl. Zulassung: 789,08 € (netto) bzw. 939,00 € (brutto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 79,82 € x 24 Monate +789,08 € = 2.704,84 € netto (eff. 112,70 € / Monat) bzw 3.218,76 € brutto (eff. 134,12 € / Monat)--> LF 0,25, GF 0,36
Update 1
Wer jeden Euro sparen will, bekommt für den Ford Kuga bei Vehiculum das Preis-Leistungstechnisch das bessere Angebot. Habt ihr bei LeasingMarkt nach 2 Jahren insgesamt 2.828,57€ (netto) inkl. Überführung gezahlt, landet ihr jetzt bei 2.900,71€ (netto) inkl. Haustürlieferung sowie Zulassung. Überdies wird der Ford bei Vehiculum mit einem höheren Bruttolistenpreis von 35.730,01 € inkl. 5.487,40€ Sonderausstattung aufgeführt.

  • Bruttolistenpreis: 35.730,01 €
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr
  • Leasingrate: mtl. 89 € (netto) bzw. 105,91 € (brutto)
  • Bereitstellungskosten inkl. Haustürlieferung u. Zulassung: 764,71€ (netto) bzw. 910,00€ (brutto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 89€ x 24 Monate + 764,71€ = 2.900,71€ netto (eff. 120,86 € / Monat) --> LF 0,30, GF 0,40
Leasingtime Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Wieso wird alles in netto berechnet. Selbst ein Gewerbetreibender mit Vorsteuerabzug muss erst die Vorsteuer bezahlen, der Mittelabfluss ist also immer brutto. Ob die Umsatzsteuer dann wieder zurück überwiesen wird ist ein anderes Blatt Papier.

Gewerbetreibende und Selbständige sind nicht immer gleich automatisch Vorsteuerabzugsberechtigt!
Wieder nur für Gewerbefutzis
Genkovor 7 m

Wieso wird alles in netto berechnet. Selbst ein Gewerbetreibender mit …Wieso wird alles in netto berechnet. Selbst ein Gewerbetreibender mit Vorsteuerabzug muss erst die Vorsteuer bezahlen, der Mittelabfluss ist also immer brutto. Ob die Umsatzsteuer dann wieder zurück überwiesen wird ist ein anderes Blatt Papier. Gewerbetreibende und Selbständige sind nicht immer gleich automatisch Vorsteuerabzugsberechtigt!



Deshalb taucht weiter unten die Differenzierung in brutto und netto. Trotzdem danke fürs Feedback! Nicht so einfach, es bei Leasing allen recht zu machen.
Warum ist eigentlich unter jedem Leasing-Deal ständig Beef und Halbwissen ohne Ende?

Wem die Karre zu langsam ist = Adiós
Wer kein Gewerbe hat = Adiós
Wer um diese Uhrzeit in der Schule sein müsste = Adiós
113 Kommentare
Wieso wird alles in netto berechnet. Selbst ein Gewerbetreibender mit Vorsteuerabzug muss erst die Vorsteuer bezahlen, der Mittelabfluss ist also immer brutto. Ob die Umsatzsteuer dann wieder zurück überwiesen wird ist ein anderes Blatt Papier.

Gewerbetreibende und Selbständige sind nicht immer gleich automatisch Vorsteuerabzugsberechtigt!
Der Hobel steht in München, muss ich trotzdem Überführung zahlen wenn ich dort abhole?
inetdandler30.04.2019 17:09

Der Hobel steht in München, muss ich trotzdem Überführung zahlen wenn ich d …Der Hobel steht in München, muss ich trotzdem Überführung zahlen wenn ich dort abhole?



Musste mal direkt nachfragen, lässt sich bestimmt verhandeln. Hier und da wird dennoch ein Auslieferungspaket-Preis fällig, der aber günstiger sein sollte.
Genkovor 7 m

Wieso wird alles in netto berechnet. Selbst ein Gewerbetreibender mit …Wieso wird alles in netto berechnet. Selbst ein Gewerbetreibender mit Vorsteuerabzug muss erst die Vorsteuer bezahlen, der Mittelabfluss ist also immer brutto. Ob die Umsatzsteuer dann wieder zurück überwiesen wird ist ein anderes Blatt Papier. Gewerbetreibende und Selbständige sind nicht immer gleich automatisch Vorsteuerabzugsberechtigt!



Deshalb taucht weiter unten die Differenzierung in brutto und netto. Trotzdem danke fürs Feedback! Nicht so einfach, es bei Leasing allen recht zu machen.
Auch noch nur für Haupterwerb... Schade.
Fabi.Wasabi30.04.2019 17:14

Musste mal direkt nachfragen, lässt sich bestimmt verhandeln. Hier und da …Musste mal direkt nachfragen, lässt sich bestimmt verhandeln. Hier und da wird dennoch ein Auslieferungspaket-Preis fällig, der aber günstiger sein sollte.



Ganz bestimmt lässt sich das nicht verhandeln.
Luppo30.04.2019 17:30

Ganz bestimmt lässt sich das nicht verhandeln.



Ersetze bestimmt mit "ggf."
Wieder nur für Gewerbefutzis
inetdandlervor 1 h, 5 m

Der Hobel steht in München, muss ich trotzdem Überführung zahlen wenn ich d …Der Hobel steht in München, muss ich trotzdem Überführung zahlen wenn ich dort abhole?


Du mußt genau die Überführung zahlen, wenn du ihn da abholst. Ansonsten kommt die eigentliche Überführung noch dazu.
Ahso, also Überführung heisst die Kosten für den Händler zu übernehmen dass die Karre bei ihm überhaupt am Hof steht... klar, macht Sinn
Absolut krasser Deal! Mega-HOT!
*kreisch* ER HAT ECOBOOST GESAGT!
Endlich mal ein Gewerbeleasing Deal
Und dann auch noch gleich so ein hochkarätiger Wagen
Fabi.Wasabi30. Apr

Ersetze bestimmt mit "ggf."


Das AH wird auf seinen Gewinn nicht verzichten wollen.
inetdandlervor 1 h, 37 m

Ahso, also Überführung heisst die Kosten für den Händler zu übernehmen dass …Ahso, also Überführung heisst die Kosten für den Händler zu übernehmen dass die Karre bei ihm überhaupt am Hof steht... klar, macht Sinn



Ja, so ist das. Du bist der Kunde und zahlst für die Logistik. Aber so ist es auch bei Aldi, Gummibärchenland, Douglas, etc. Das Auto wurde eben schon vorab transportiert. Mir wäre das übrigens recht. Am liebsten habe ich das Auto sofort.
Was viele hier nicht verstehen, ist die Tatsache, daß die Überführungskosten nicht den Transport vom Autohaus zum Kunden sondern vom Lagerplatz/Hafen/etc. zum Händler decken und er noch einige Arbeit hat, bis ein Fahrzeug auslieferungsfertig ist. Diese Kosten stehen NIE in den Prospekten.
Wenn man ein Auto geliefert bekommen möchte, was im Nahbereich bei Privatkäufen vielleicht der Verkäufer mal macht, und bei Großkunden aus der Region eher die Regel als die Ausnahme, muß man das einfach zusätzlich zahlen.
Der Vergleich mit den Gummibärchen ist nur bedingt richtig. Die wurden auch schon vorher transportiert. Der große Unterschied ist, daß der Transport bei solchen Produkten vernachläßigbar klein ist. Wieviele Tüten Gummibärchen gehen auf einen 40-Tonner? Und wieviele Autos auf einen Transporter?
Weis jemand was nach der Leasing passiert? Rückgabe plus zusätzliche Gebühren durch Abnutzung Fussmatten usw?

jemand Erfahrungswerte?
Housebub1893vor 12 h, 47 m

Weis jemand was nach der Leasing passiert? Rückgabe plus zusätzliche G …Weis jemand was nach der Leasing passiert? Rückgabe plus zusätzliche Gebühren durch Abnutzung Fussmatten usw?jemand Erfahrungswerte?



Beim Leasing ist die eigene Autopflege sehr wichtig, um unerwünschte Kosten bei der Rückgabe zu verhindern. Hier findest du ein paar allg Tipps:
Dafdos30.04.2019 17:47

Wieder nur für Gewerbefutzis


Bist halt echt benachteiligt und benötigst unser Mitleid
Avatar
GelöschterUser1091511
Genko30.04.2019 17:08

Wieso wird alles in netto berechnet. Selbst ein Gewerbetreibender mit …Wieso wird alles in netto berechnet. Selbst ein Gewerbetreibender mit Vorsteuerabzug muss erst die Vorsteuer bezahlen, der Mittelabfluss ist also immer brutto. Ob die Umsatzsteuer dann wieder zurück überwiesen wird ist ein anderes Blatt Papier. Gewerbetreibende und Selbständige sind nicht immer gleich automatisch Vorsteuerabzugsberechtigt!


Das ist zwar richtig, aber Du wirst doch in der Lage sein die 19% drauf zu rechen.
Für mich sind immer nur die netto Preise relevant da die MwSt. nur ein Durchlaufposten ist.

Wenn Du nicht Vorsteuerabzugsberecht bist ist das Angebot sowiso nichts für dich...
Nicht schlecht der Deal. Warum werden manche Deals eig. nur für Gewerbeteibende angeboten? Ich kann das nicht ganz nachvollziehen. Geld ist Geld.
GelöschterUser109151112.05.2019 18:34

Das ist zwar richtig, aber Du wirst doch in der Lage sein die 19% drauf zu …Das ist zwar richtig, aber Du wirst doch in der Lage sein die 19% drauf zu rechen.Für mich sind immer nur die netto Preise relevant da die MwSt. nur ein Durchlaufposten ist.Wenn Du nicht Vorsteuerabzugsberecht bist ist das Angebot sowiso nichts für dich...


Das ist so ggf. nicht richtig. Bestimmte Branchen sind bei bestimmten Konstellationen davon befreit. Nicht, weil sie es möchten oder weil sie einen Vorteil davon hätten, sondern weil der Gesetzgeber es so bestimmt hat.
Avatar
GelöschterUser1091511
Olaf12312.05.2019 18:41

Das ist so ggf. nicht richtig. Bestimmte Branchen sind bei bestimmten …Das ist so ggf. nicht richtig. Bestimmte Branchen sind bei bestimmten Konstellationen davon befreit. Nicht, weil sie es möchten oder weil sie einen Vorteil davon hätten, sondern weil der Gesetzgeber es so bestimmt hat.



Was Du meinst ist die sogenannt „Kleinunternehmerregelung“.
Das bedeutet aber es gilt immer der Bruttopreis.
Da kann man auch keine Umsatzsteuer beim FA geltend machen.
Quasi wie bei Privatpersonen.
Bearbeitet von: "GelöschterUser1091511" 12. Mai
GelöschterUser109151112.05.2019 18:54

Was Du meinst ist die sogenannt „Kleinunternehmerregelung“.Das bedeutet abe …Was Du meinst ist die sogenannt „Kleinunternehmerregelung“.Das bedeutet aber es gilt immer der Bruttoprei.Da kann man auch keine Umsatzsteuer beim FA geltend machen.Quasi wie bei Privatpersonen.


Nein, die meine ich nicht.
Kurzfassung: Pflegeheime mit einem bestimmten Anteil an Sozialhilfeempfänger (= die meisten Pflegeheime) und vermutlich auch andere Zweige im Gesundheitssystem, die mit dem Sozialhilfeträger abrechnen müssen.
Bearbeitet von: "Olaf123" 12. Mai
Olaf12312.05.2019 19:15

Nein, die meine ich nicht.Kurzfassung: Pflegeheime mit einem bestimmten …Nein, die meine ich nicht.Kurzfassung: Pflegeheime mit einem bestimmten Anteil an Sozialhilfeempfänger (= die meisten Pflegeheime) und vermutlich auch andere Zweige im Gesundheitssystem, die mit dem Sozialhilfeträger abrechnen müssen.


endlich mal jemand mit ein wenig hirn und nicht mal grosskotzig dabei.
btw : mein pflegedienst ist auch nicht berechtigt mit "mwst" zu hantieren. in keinerlei richtung.
TheTrader7701.05.2019 16:15

Was viele hier nicht verstehen, ist die Tatsache, daß die …Was viele hier nicht verstehen, ist die Tatsache, daß die Überführungskosten nicht den Transport vom Autohaus zum Kunden sondern vom Lagerplatz/Hafen/etc. zum Händler decken und er noch einige Arbeit hat, bis ein Fahrzeug auslieferungsfertig ist. Diese Kosten stehen NIE in den Prospekten.Wenn man ein Auto geliefert bekommen möchte, was im Nahbereich bei Privatkäufen vielleicht der Verkäufer mal macht, und bei Großkunden aus der Region eher die Regel als die Ausnahme, muß man das einfach zusätzlich zahlen.Der Vergleich mit den Gummibärchen ist nur bedingt richtig. Die wurden auch schon vorher transportiert. Der große Unterschied ist, daß der Transport bei solchen Produkten vernachläßigbar klein ist. Wieviele Tüten Gummibärchen gehen auf einen 40-Tonner? Und wieviele Autos auf einen Transporter?


Man könnte es genau wie bei den Gummibärchen in den Verkaufpreis einrechnen....
TheTrader7701.05.2019 16:15

Was viele hier nicht verstehen, ist die Tatsache, daß die …Was viele hier nicht verstehen, ist die Tatsache, daß die Überführungskosten nicht den Transport vom Autohaus zum Kunden sondern vom Lagerplatz/Hafen/etc. zum Händler decken und er noch einige Arbeit hat, bis ein Fahrzeug auslieferungsfertig ist. Diese Kosten stehen NIE in den Prospekten.Wenn man ein Auto geliefert bekommen möchte, was im Nahbereich bei Privatkäufen vielleicht der Verkäufer mal macht, und bei Großkunden aus der Region eher die Regel als die Ausnahme, muß man das einfach zusätzlich zahlen.Der Vergleich mit den Gummibärchen ist nur bedingt richtig. Die wurden auch schon vorher transportiert. Der große Unterschied ist, daß der Transport bei solchen Produkten vernachläßigbar klein ist. Wieviele Tüten Gummibärchen gehen auf einen 40-Tonner? Und wieviele Autos auf einen Transporter?


Das ist kompletter Unsinn. Es gehen Autos für locker 300.000€ auf einen 40-Tonner. Das ist durchaus mit der Kapazität an Gummibärchen vergleichbar. Und 8 Autos entladen macht erheblich mehr Spaß als 20 Tonnen Bärchen.
StefanF7912.05.2019 22:45

Das ist kompletter Unsinn. Es gehen Autos für locker 300.000€ auf einen 40 …Das ist kompletter Unsinn. Es gehen Autos für locker 300.000€ auf einen 40-Tonner. Das ist durchaus mit der Kapazität an Gummibärchen vergleichbar. Und 8 Autos entladen macht erheblich mehr Spaß als 20 Tonnen Bärchen.


Beide Argumente sind totaler Stuß. Wenn du den Transporter mit sieben Bugatti Chirons vollmachst, gehen auch 21 Millionen drauf. Das ändert nur nichts daran, daß es sieben oder acht Plätze sind. Und bei einem 10.000 € Kleinwagen machen die Transportkosten eben ein paar Prozent aus. Da die Margen im Fahrzeughandel aber im einstelligen Prozentbereich liegen (normale Marken, ohne Premium- oder Luxusklasse), ist das sehr wohl relevant.
Die Transportkosten durch sieben Autos oder 50.000 Tüten Gummibärchen ist nicht ganz das Gleiche.
Und ob das Abladen Spaß macht? Den Fehler dürftest du selbst finden.
Bearbeitet von: "TheTrader77" 12. Mai
Ein Benziner mit schwachem Motor und Automatik.
Na super.
Cold, weil es den Deal schon seit fast einem Jahr gibt
Hoffe den neuen Kuga gibt es dann als gut ausgestatteten Diesel auch zu den Kursen. Der alte is nix mehr!
KalEl12.05.2019 23:02

Ein Benziner mit schwachem Motor und Automatik. Na super.



was ein stuß!
Der Wagen hat 240 NM und mehr als genug Leistung für alle die ihre karre nicht brauchen um die unzulänglichkeiten untenrum auszugleichen.
TheTrader7712.05.2019 22:56

Beide Argumente sind totaler Stuß. Wenn du den Transporter mit sieben …Beide Argumente sind totaler Stuß. Wenn du den Transporter mit sieben Bugatti Chirons vollmachst, gehen auch 21 Millionen drauf. Das ändert nur nichts daran, daß es sieben oder acht Plätze sind. Und bei einem 10.000 € Kleinwagen machen die Transportkosten eben ein paar Prozent aus. Da die Margen im Fahrzeughandel aber im einstelligen Prozentbereich liegen (normale Marken, ohne Premium- oder Luxusklasse), ist das sehr wohl relevant.Die Transportkosten durch sieben Autos oder 50.000 Tüten Gummibärchen ist nicht ganz das Gleiche. Und ob das Abladen Spaß macht? Den Fehler dürftest du selbst finden.


Was soll denn die Anzahl Plätze für ne Relevanz haben?
Oder die Transportkosten pro Stück? Da macht ein Vergleich doch null Sinn, wenn das eine Produkt 59 Cent kostet und das andere 30.000€...
(vermutlich sind die Transportkosten pro Einheit prozentual vom Verkaufspreis bei der Haribotüte höher als beim Golf...)

Fakt ist: sämtliche Branchen schaffen es, die Transportkosten in den Produktendpreis einzurechnen - nur bei PKWs ist das unmöglich? Quatsch mit Soße, hier werden einfach anfallende Kosten bewusst aus dem Preis rausgelassen, um einen niedrigeren Werbepreis ansetzen zu können...
Bearbeitet von: "Faster" 13. Mai
Faster13.05.2019 00:17

Was soll denn die Anzahl Plätze für ne Relevanz haben?Oder die T …Was soll denn die Anzahl Plätze für ne Relevanz haben?Oder die Transportkosten pro Stück? Da macht ein Vergleich doch null Sinn, wenn das eine Produkt 59 Cent kostet und das andere 30.000€...(vermutlich sind die Transportkosten pro Einheit prozentual vom Verkaufspreis bei der Haribotüte höher als beim Golf...)Fakt ist: sämtliche Branchen schaffen es, die Transportkosten in den Produktendpreis einzurechnen - nur bei PKWs ist das unmöglich? Quatsch mit Soße, hier werden einfach anfallende Kosten bewusst aus dem Preis rausgelassen, um einen niedrigeren Werbepreis ansetzen zu können...


Eigentlich ist genau das die Relevanz. Anzahl an Gütern pro Transporteinheit definiert nunmal die Transportkosten. Was vergleicht man denn sonst außer unterschiediche Dinge? Bei zwei gleichen ist das Ergebnis vorher schon klar.
Über die Sinnhaftigkeit, diese Kosten nicht im Fahrzeugpreis mit anzugeben, läßt sich sicher streiten.
Selbst wenn es drin wäre, würde kein Auto dadurch auch nur einen Cent günstiger.
Und der Wettbewerb ändert sich auch nicht, wenn jeder die Kosten separat rechnet.
TheTrader7713.05.2019 00:37

Eigentlich ist genau das die Relevanz. Anzahl an Gütern pro …Eigentlich ist genau das die Relevanz. Anzahl an Gütern pro Transporteinheit definiert nunmal die Transportkosten. Was vergleicht man denn sonst außer unterschiediche Dinge? Bei zwei gleichen ist das Ergebnis vorher schon klar.Über die Sinnhaftigkeit, diese Kosten nicht im Fahrzeugpreis mit anzugeben, läßt sich sicher streiten.Selbst wenn es drin wäre, würde kein Auto dadurch auch nur einen Cent günstiger. Und der Wettbewerb ändert sich auch nicht, wenn jeder die Kosten separat rechnet.


Die Transportkosten pro Stück machen doch nur Sinn in Relation zum Preis!
Du argumentierst doch, dass bei einem 10.000€ Kleinwagen die Transportkosten sogar ein paar Prozent ausmachen - und daher es legitim ist, diese extra zu berechnen.
Ich glaube, bei ner 0.59€ Tüte Gummibärchen sind sie prozentual sogar noch höher... Trotzdem muss ich den Transport nicht separat bezahlen...

Natürlich wird kein Auto dadurch günstiger, das steht außer Frage. Aber der Preis wird fairer und transparenter.
10tkm, und wer fährt mich die andere Hälfte des Jahres
m4xx12.05.2019 23:24

was ein stuß! Der Wagen hat 240 NM und mehr als genug Leistung für alle d …was ein stuß! Der Wagen hat 240 NM und mehr als genug Leistung für alle die ihre karre nicht brauchen um die unzulänglichkeiten untenrum auszugleichen.


O jeh, hast du noch flachere Klischees ?
Ja, sicher. Hab nie was anderes behauptet.
Du darfst nicht vergessen, daß die Margen im Lebensmittelhandel wesentlicher größer sind.
Ich hab mal nachgesehen. Es passen 34 Europaletten auf einen 40t-Sattelzug. Auf eine Palette könnten vielleicht 3.500 Tüten in Kartons passen, was knapp 120.000 Tüten wären. Ein Auto kostet ca. 260 Euro Transportkosten, mal acht Autos sind 2.080 €. Das geteilt durch 120.000 = 1,73 Cent. Gummibärchen kosten regulär ca. 89 Cent. Ergibt Transportkosten von ca. 2 Prozent bei geschätzten 50% Marge. Autos kauft keiner zum Listenpreis. Gummibärchen schon.
Also insgesamt ein sehr deutlicher Unterschied.
Bearbeitet von: "TheTrader77" 15. Mai
HerrOdin30.04.2019 17:27

Auch noch nur für Haupterwerb... Schade.


was bedeutet das?
es geht doch beim gewerbeleasing nur um den gewerbeschein, wie bzw ob ich die karre versteuer ist doch latte, oder?
inetdandler30.04.2019 17:09

Der Hobel steht in München, muss ich trotzdem Überführung zahlen wenn ich d …Der Hobel steht in München, muss ich trotzdem Überführung zahlen wenn ich dort abhole?


Du hast dir noch nie einen Neuwagen gekauft, oder?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text