Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Gewerbeleasing] Mercedes GLA 250e Plug in Hybrid (262PS), 229€ Netto( 265€ Brutto), 30 Monate, BLP 50.001€, LF 0,53
277° Abgelaufen

[Gewerbeleasing] Mercedes GLA 250e Plug in Hybrid (262PS), 229€ Netto( 265€ Brutto), 30 Monate, BLP 50.001€, LF 0,53

7.250€Null-Leasing.com Angebote
19
277° Abgelaufen
[Gewerbeleasing] Mercedes GLA 250e Plug in Hybrid (262PS), 229€ Netto( 265€ Brutto), 30 Monate, BLP 50.001€, LF 0,53
eingestellt am 12. Aug

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

NULL Leasing.de hat gerade ein gutes Angebot für den neuen GLA als 250e mit Plug in Hybrid.

Die Eckdaten:

Leasingdauer: 30 Monate
Freikilometer: 10.000/Jahr
Leasingrate: 229€ Netto/Monat
Überführungskosten: 378€ Netto
Listenpreis: 50.001,8€
Leasingfaktor: 0,53
Gesamtleasingfaktor: 0,56

Zur Ausstattung:

Sonderausstattung **

Start-Paket (Spiegel-Paket, 4-Wege-Lordosenstütze, LED High Performance-Scheinwerfer, Scheibenwaschanlage beheizt, EASY-PACK Heckklappe)

Business-Paket Plug-in-Hybrid (MBUX Augmented Reality für Navigation, Smartphone Integration, Aktiver Park-Assistent mit PARKTRONIC, Volldigitales Instrumenten-Display, Media-Display, Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, Kabelloses Ladesystem für mobile Endgeräte vorn)

Style (Zierelemente Ellipsenoptik, Multifunktions-Sportlenkrad in Leder, Doppelcupholder, Dachreling in poliertem Aluminium)

Sitzkomfort-Paket

Gepäcknetz an Fahrer- und Beifahrerlehne

17"" Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design

MBUX Multimediasystem

Komfortsitze

Serienausstattung

Airbag Beifahrerseite abschaltbar

Airbag Fahrer-/Beifahrerseite

Anti-Blockier-System (ABS)

Antriebsart: Frontantrieb

Außenspiegel elektr. verstell- und heizbar, beide

Außenspiegel Wagenfarbe

Beckenairbag vorn (Pelvisbag)

Brillenfach im Dachhimmel integriert

Design- und Ausstattungslinie Style (Sitz-Komfort-Paket Dachreling (Aluminium) Innenausstattung: Zierteile Ellipsen-Optik Innenhimmel schwarz Komfortsitze vorn Gepäcknetz an Vordersitzlehne Getränkehalter vorn (doppelt) LM-Felgen LM-Felgen)

Diebstahl-Warnanlage + Innenraumabsicherung / Abschleppschutz

Elektron. Stabilitäts-Programm (ESP)

Fahrassistenz-System: Agility Select / Dynamic Select (Fahrmodusschalter)

Fahrassistenz-System: aktiver Bremsassistent

Fahrassistenz-System: aktiver Spurhalteassistent

Fahrassistenz-System: Geschwindigkeitslimit-Assistent

Fahrzeug Setup (Onlinedienste / Apps)

Fahrzeug-Monitoring (Fahrzeugortungssystem)

Fensterheber elektrisch vorn + hinten

Getriebe 8-Gang - Doppelkupplungsgetriebe DCT

Karosserie: 5-türig

Keyless Go Startanlage

Klimaautomatik (Thermatic)

Knieairbag Fahrerseite

Komfort-Fahrwerk (Agility Control)

Kommunikationsmodul (LTE) Vorbereitung Mercedes me connect

Kopf-Airbag-System (Windowbag)

Lenkrad (Leder)

Lenkrad (Sport) mit Multifunktion

Licht- und Sicht-Paket (Sonnenblenden mit Spiegel (beleuchtet))

Mercedes-Benz Notrufsystem

Mittelarmlehne vorn mit Fach

Motor 2, 0 Ltr. - 165 kW KAT

Multimediasystem MBUX (Digitales Multimedia-System)

Radstand 2729 mm

Reifendruck-Kontrollsystem

Rücksitzbank geteilt/klappbar (40:20:40)

Schadstoffarm nach Abgasnorm Euro 6d

Scheibenwischer mit Regensensor

Seitenairbag (Sidebag) vorn

Servolenkung

Sitzbezug / Polsterung: Stoff / Ledernachbildung Artico

Sprachbediensystem Erweiterte Funktionen (MBUX)

Start/Stop-Anlage

Steckdose (12V-Anschluß)

Tagfahrlicht LED

Tempomat

Touchpad (Mittelkonsole)

Unterfahrschutz vorn und hinten (silber)

USB-Anschluss im Fond

USB-Anschlüsse

Zentralverriegelung mit Fernbedienung
Zusätzliche Info
Erstattungsfähige Anzahlung: 4500€
Effektive Rate: 242€
Standort: Kaiserslautern
Null-Leasing.com Angebote
Beste Kommentare
Radiohead12.08.2020 08:16

OT: Habe mir gerade mal die Preise für gebrauchte E-Klassen angeschaut - …OT: Habe mir gerade mal die Preise für gebrauchte E-Klassen angeschaut - Mercedes scheint keine Absatzprobleme zu haben. 10 Jahre (und älter) alte E-Klasse für 15.000 Euro scheint vom Preis her eher die Regel als die Ausnahme zu sein.


Die Baureihe ab 2009 ist auch echt zuverlässig...meine Eltern fahren seit Sie ihn vor 11 Jahren neu gekauft haben einen E220 CDI und hatten noch nicht den kleinsten Mangel, was ja heutzutage eher selten ist.
Radiohead12.08.2020 08:16

OT: Habe mir gerade mal die Preise für gebrauchte E-Klassen angeschaut - …OT: Habe mir gerade mal die Preise für gebrauchte E-Klassen angeschaut - Mercedes scheint keine Absatzprobleme zu haben. 10 Jahre (und älter) alte E-Klasse für 15.000 Euro scheint vom Preis her eher die Regel als die Ausnahme zu sein.



Da hast du dir - gerade was den Wertverlust im Alter angeht - von Mercedes auch eines der wertstabilsten Fahrzeuge ausgesucht. E-Klasse (Kombi) ist für viele eine solide (Familien-)Kutsche, die auch höhere Kilometerstände gut wegsteckt.

Da kann man sich eher die Shooting brake Modelle anschauen. Stellen bei vielen Händlern die Ladenhüter da.
19 Kommentare
Erschreckender BLP für eine höhere A-Klasse
schmaler.Taler12.08.2020 08:08

Erschreckender BLP für eine höhere A-Klasse


Wieso, Plug in System kostet halt schonmal mehr und einiges an Sonderausstattung ist auch drin
OT: Habe mir gerade mal die Preise für gebrauchte E-Klassen angeschaut - Mercedes scheint keine Absatzprobleme zu haben. 10 Jahre (und älter) alte E-Klasse für 15.000 Euro scheint vom Preis her eher die Regel als die Ausnahme zu sein.
Radiohead12.08.2020 08:16

OT: Habe mir gerade mal die Preise für gebrauchte E-Klassen angeschaut - …OT: Habe mir gerade mal die Preise für gebrauchte E-Klassen angeschaut - Mercedes scheint keine Absatzprobleme zu haben. 10 Jahre (und älter) alte E-Klasse für 15.000 Euro scheint vom Preis her eher die Regel als die Ausnahme zu sein.


Die Baureihe ab 2009 ist auch echt zuverlässig...meine Eltern fahren seit Sie ihn vor 11 Jahren neu gekauft haben einen E220 CDI und hatten noch nicht den kleinsten Mangel, was ja heutzutage eher selten ist.
Radiohead12.08.2020 08:16

OT: Habe mir gerade mal die Preise für gebrauchte E-Klassen angeschaut - …OT: Habe mir gerade mal die Preise für gebrauchte E-Klassen angeschaut - Mercedes scheint keine Absatzprobleme zu haben. 10 Jahre (und älter) alte E-Klasse für 15.000 Euro scheint vom Preis her eher die Regel als die Ausnahme zu sein.



Da hast du dir - gerade was den Wertverlust im Alter angeht - von Mercedes auch eines der wertstabilsten Fahrzeuge ausgesucht. E-Klasse (Kombi) ist für viele eine solide (Familien-)Kutsche, die auch höhere Kilometerstände gut wegsteckt.

Da kann man sich eher die Shooting brake Modelle anschauen. Stellen bei vielen Händlern die Ladenhüter da.
Ob die auch Kleingewerbe akzeptieren?
herrlein12.08.2020 10:19

Ob die auch Kleingewerbe akzeptieren?


boah, immer die gleichen Fragen. NEIN, ob berechtigt oder nicht - diese Leasingangebote rechnen sich NICHT für Kleingewerbetreibende. Diese Lockangebote setzen immer die Aufrechnung einer Leasinganzahlung gegen den BAFA-Zuschuss voraus, d.h. selbst wenn Kleingewerbe akzeptiert wird, macht es allein aus dem Grund keinen Sinn, dass du damit nicht vorsteuerabzugsberechtigt bist. Du zahlst nicht 4500,00 EUR (netto) Anzahlung, sondern 5220 EUR (Brutto) und hast somit ein Defizit von 720,00 EUR, den du auf die Leasingsumme noch draufrechnen musst. Die BAFA-Erstattung bleibt nämlich immer gleich - egal ob Privat oder Gewerbe mit/ohne MWSt. Bei 30 Monaten wird der Deal also nochmal 24,00 EUR/Monat teurer.

Darum lohnt sich auch kein 0,00 EUR Zoe/e-Golf oder sonst was für ´ne Karre für Privatleute oder Kleingewerbetreibende - selbst wenn es akzeptiert würde. Immer die MWSt. beachten!!!! Bei reinen E-Autos ist das Defizit wg. des höheren Zuschusses noch gravierender.
Bearbeitet von: "Pfandfinder" 12. Aug
27418836-tnGHM.jpgDer immer wiederkehrende Fehler, der Hybrid hat 218 PS und einen 1,3 L Motor keinen 2,0 L und 262 PS. Die beide Antriebe Addiert man nicht zusammen... das weiß ich, da ich den A250e habe und Mercedes beim GLA genau dasselbe verbaut.(Siehe Bild, Technischen Daten)
DomeLa12.08.2020 08:09

Wieso, Plug in System kostet halt schonmal mehr und einiges an … Wieso, Plug in System kostet halt schonmal mehr und einiges an Sonderausstattung ist auch drin


War keine Kritik am Deal (habe hot gevoted ) oder Fahrzeug, finde es einfach krass wie sich die BLP in den letzten Jahrzehnten gesteigert haben
herrlein12.08.2020 10:19

Ob die auch Kleingewerbe akzeptieren?


Auch wenn du kritik erhälst für die Frage.. Ja, an sich akzeptiert die Mercedes Bank kleingewerbe. Zumindest hat es bei mir über die Vehiculum geklappt, doch beachte die zu zahlende MWST wie im Kommentar von "Pfandfinder" erwähnt. Bei mir wurde die Anzahlung tatsächlich von 4500€ auf 1500€ Netto (+ MWST dann noch) reduziert und in die Rate eingerechnet, vielleicht machen die das bei dir auch.
Bearbeitet von: "Zavo" 12. Aug
Welches Bild ist hier für die gebotene Ausstattung wohl das realistischere? Das Deal-Bild oder die auf der Seite vom Händler dargestellten Bilder? :/
Pfandfinder12.08.2020 10:35

boah, immer die gleichen Fragen. NEIN, ob berechtigt oder nicht - diese …boah, immer die gleichen Fragen. NEIN, ob berechtigt oder nicht - diese Leasingangebote rechnen sich NICHT für Kleingewerbetreibende. Diese Lockangebote setzen immer die Aufrechnung einer Leasinganzahlung gegen den BAFA-Zuschuss voraus, d.h. selbst wenn Kleingewerbe akzeptiert wird, macht es allein aus dem Grund keinen Sinn, dass du damit nicht vorsteuerabzugsberechtigt bist. Du zahlst nicht 4500,00 EUR (netto) Anzahlung, sondern 5220 EUR (Brutto) und hast somit ein Defizit von 720,00 EUR, den du auf die Leasingsumme noch draufrechnen musst. Die BAFA-Erstattung bleibt nämlich immer gleich - egal ob Privat oder Gewerbe mit/ohne MWSt. Bei 30 Monaten wird der Deal also nochmal 24,00 EUR/Monat teurer. Darum lohnt sich auch kein 0,00 EUR Zoe/e-Golf oder sonst was für ´ne Karre für Privatleute oder Kleingewerbetreibende - selbst wenn es akzeptiert würde. Immer die MWSt. beachten!!!! Bei reinen E-Autos ist das Defizit wg. des höheren Zuschusses noch gravierender.


Auch ein Kleinunternehmer kann Vorsteuerabzugsberechtigt sein. Das eine schließt das andere nicht aus, auch wenn es in der Praxis eher die Ausnahme als die Regel ist.
DomeLa12.08.2020 08:20

Die Baureihe ab 2009 ist auch echt zuverlässig...meine Eltern fahren seit …Die Baureihe ab 2009 ist auch echt zuverlässig...meine Eltern fahren seit Sie ihn vor 11 Jahren neu gekauft haben einen E220 CDI und hatten noch nicht den kleinsten Mangel, was ja heutzutage eher selten ist.


Wieviel Kilometer ist das Fahrzeug gelaufen?
ikgamer12.08.2020 14:45

Wieviel Kilometer ist das Fahrzeug gelaufen?


Kann es nicht genau sagen...ca 130.000-150.000km
Bearbeitet von: "DomeLa" 12. Aug
DomeLa12.08.2020 14:58

Kann es nicht genau sagen...ca 130.000-150.000km


das ist aber auch nicht grade viel, schon gar nicht für nen diesel. hatte mal nen honda civic 1.6l benziner und bin den bis 230tkm gefahren. das ding hatte auch nie probleme gemacht und hab den auch nie geschont.
ikgamer12.08.2020 15:21

das ist aber auch nicht grade viel, schon gar nicht für nen diesel. hatte …das ist aber auch nicht grade viel, schon gar nicht für nen diesel. hatte mal nen honda civic 1.6l benziner und bin den bis 230tkm gefahren. das ding hatte auch nie probleme gemacht und hab den auch nie geschont.


Ne is Durchschnittlich würd ich sagen aber finde 11 Jahre trotzdem Top mit all dem technischen Schnickschnack heutzutage ( je teurer das Auto desto mehr Elektronik heutzutage)
Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen? Bisher habe ich alle Autos gekauft, aber meine Lebenssituation hat sich von DE in die Schweiz verlagert. Anscheinend sei in der Schweiz das Leasing günstiger (LF oft um die 0,1) als in DE. Aber wenn ich mir die Angebote in der Schweiz so anschaue, finde ich dort keinen Mittelklassewagen unter 300CHF im Monat. Ein Tiguan kostet da eher mal um die 500-600CHF im Monat. Dass es Bafa nicht gibt, beachte ich natürlich indem ich keine Hybrid Modelle etc anschaue. Aber kommt der Aufpreis durch der Teuerung in der Schweiz, teurere Versicherungen oder übersehe ich ganz etwas anderes? Vielen Dank!
CH-Dealer12.08.2020 16:44

Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen? Bisher habe ich alle Autos …Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen? Bisher habe ich alle Autos gekauft, aber meine Lebenssituation hat sich von DE in die Schweiz verlagert. Anscheinend sei in der Schweiz das Leasing günstiger (LF oft um die 0,1) als in DE. Aber wenn ich mir die Angebote in der Schweiz so anschaue, finde ich dort keinen Mittelklassewagen unter 300CHF im Monat. Ein Tiguan kostet da eher mal um die 500-600CHF im Monat. Dass es Bafa nicht gibt, beachte ich natürlich indem ich keine Hybrid Modelle etc anschaue. Aber kommt der Aufpreis durch der Teuerung in der Schweiz, teurere Versicherungen oder übersehe ich ganz etwas anderes? Vielen Dank!


Die Grundannahme ist wohl die höhere Einkommens- & Vermögensseite der Schweizer, was sich in den Preisen widerspiegelt.

Allerdings ist bei euch Kamera Equipment teilweisen ultra günstig. Da frage ich mich häufig warum.
Bearbeitet von: "Mahtchello" 12. Aug
Bei der Elektronik ist schlicht die Steuer geringer, deshalb erhält man diese deutlich günstiger. Etwa doppelt so viel für ein Leasingauto zu bezahlen, nur weil das Preisniveau generell hoch ist, kommt mir aber etwas komisch vor
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text