Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Gewerbeleasing] Renault Megane Kombi mit 115 PS, Schalter, LZ 12M., 10K KM/Jahr, mtl. 59,00€ (netto) / 70,21€ (brutto), GLF 0,34
1658° Abgelaufen

[Gewerbeleasing] Renault Megane Kombi mit 115 PS, Schalter, LZ 12M., 10K KM/Jahr, mtl. 59,00€ (netto) / 70,21€ (brutto), GLF 0,34

117
eingestellt am 30. Dez 2019Bearbeitet von:"FreakyDealz"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Nabend

bei LeasingDeal erhaltet Ihr momentan ein super Preis/Leistungsverhältnis beim Renault Megane Kombi mit 115 PS. Ihr bezahlt im Gewerbeleasing lediglich 59,00€ (netto) / 70,21€ (brutto) im Monat und habt eine Laufzeit von 12 Monaten sowie 10.000 Kilometer p.a. Da es ein Lagerwagen ist, ist der Benziner mit Schaltgetriebe auch sofort verfügbar! Weiterhin sind auch keine Überführungskosten o.Ä. angegeben (ich hoffe dies ist so richtig angegeben) - somit kommen wir hier auf einen krassen GLF von 0,34!

1509439.jpg

Weitere: Angebotdetails

  • Lagerwagen, d. h. sofort verfügbar!
  • diverse Farben (vermutlich weiß und schwarz) wählbar
  • Mehr-Kilometer Kosten: 0,07€ pro Kilometer (netto)

  • Listenpreis: 17.597,00€ netto / 20.940,00€ brutto
  • Laufzeit: 12 Monate
  • Laufleistung 10.000 Kilometer / Jahr
  • Leasingrate: 59,00€ netto / 70,21€ brutto
  • Überführungskosten: Keine!

----------------------------

Gesamktkosten: 12 Monate x 59,00€ = 708,00€ (netto) bzw. 842,52€ (brutto)

  • LF/GLF 0,34

Ausstattung:

1509439.jpg
Zusätzliche Info
Leasingdeal Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Wer steht vorm Berg und jault? Der Renault.
solution8531.12.2019 10:09

Müssen ja echt gut laufende Gewerbe sein, welche mit solch einen Renault …Müssen ja echt gut laufende Gewerbe sein, welche mit solch einen Renault aufwarten können.


Mit einem Auto aufwarten, war was für einfach denkende Leute in den 80er und 90ern.

Die meisten Leute Heutzutage haben mehr Selbstbewusstsein und einen starken Charakter, die brauchen ganz sicher kein Auto zum rumproleten oder sich darüber zu identifizieren.
verc30.12.2019 23:21

nimm lieber den Bruttopreis als Dealpreis. Ansonsten liest es sich gut, …nimm lieber den Bruttopreis als Dealpreis. Ansonsten liest es sich gut, ich habe von Leasing aber keine AhnungOder ist das bei Gewerbeleasing normal? Nicht jeder mit Gewerbe ist Abzugsberechtigt?



Hier auf MyDealz hat sich bei Gewerbeleasing die Angabe der Gesamtkosten (Brutto bei Privatleasingdeals, Netto bei Gewerbeleasingdeals) über die Laufzeit durchgesetzt. Zwar gibt es auch Kleingewerbetreibende, die aufgrund der Optierung nicht abzugsberechtigt sind, allerdings ist das vermutlich der kleinere Teil. Bin zB dieses Jahr auch aus der Kleinunternehmerregelung rausgefallen, da ich zu viel Umsatz hatte (einerseits gut andererseits auch ).
KwikDaFoe31.12.2019 00:16

Was heisst Technik nicht so?



Aufgefallen ist mir ein Turboloch beim beschleunigen, Waschdüsen erreichen bei schnellererer Fahrt kaum die Windschutzscheibe, Radiodisplay geht ab und an aus und wieder an, die Heizungsregulierung ist nicht das Wahre ( gefühlt ist eine Stufe warm, der rest kalt), Kühlwassernadel klebt gelegentlich...das sind die Dinge, die mir auf die schnelle zu meinem Megane eingefallen sind. In Foren liest man weitaus kritischere Fälle.
117 Kommentare
nimm lieber den Bruttopreis als Dealpreis. Ansonsten liest es sich gut, ich habe von Leasing aber keine Ahnung

Oder ist das bei Gewerbeleasing normal? Nicht jeder mit Gewerbe ist Abzugsberechtigt?
Bearbeitet von: "verc" 30. Dez 2019
Hot
verc30.12.2019 23:21

nimm lieber den Bruttopreis als Dealpreis. Ansonsten liest es sich gut, …nimm lieber den Bruttopreis als Dealpreis. Ansonsten liest es sich gut, ich habe von Leasing aber keine AhnungOder ist das bei Gewerbeleasing normal? Nicht jeder mit Gewerbe ist Abzugsberechtigt?



Hier auf MyDealz hat sich bei Gewerbeleasing die Angabe der Gesamtkosten (Brutto bei Privatleasingdeals, Netto bei Gewerbeleasingdeals) über die Laufzeit durchgesetzt. Zwar gibt es auch Kleingewerbetreibende, die aufgrund der Optierung nicht abzugsberechtigt sind, allerdings ist das vermutlich der kleinere Teil. Bin zB dieses Jahr auch aus der Kleinunternehmerregelung rausgefallen, da ich zu viel Umsatz hatte (einerseits gut andererseits auch ).
verc30.12.2019 23:21

nimm lieber den Bruttopreis als Dealpreis. Ansonsten liest es sich gut, …nimm lieber den Bruttopreis als Dealpreis. Ansonsten liest es sich gut, ich habe von Leasing aber keine AhnungOder ist das bei Gewerbeleasing normal? Nicht jeder mit Gewerbe ist Abzugsberechtigt?


Oh je der Kommentar war eher fürn Ar...
Super Angebot auf alle Fälle!
Was hat der denn für eine Maschine? Ich mein der wiegt ja sicher auch etwas der Kollege. Das man davon keine Wurst vom Brot zieht ist mir schon klar - gut zu wissen wäre es schon.
Bearbeitet von: "laudry" 30. Dez 2019
Die Abbildung des Innenraums entspricht nicht dem des Angebots. AH König nimmt es nicht so genau mit der Zugehörigkeit der Bilder
Bearbeitet von: "Altblech" 30. Dez 2019
FreakyDealz30.12.2019 23:27

Hier auf MyDealz hat sich bei Gewerbeleasing die Angabe der Gesamtkosten …Hier auf MyDealz hat sich bei Gewerbeleasing die Angabe der Gesamtkosten (Brutto bei Privatleasingdeals, Netto bei Gewerbeleasingdeals) über die Laufzeit durchgesetzt. Zwar gibt es auch Kleingewerbetreibende, die aufgrund der Optierung nicht abzugsberechtigt sind, allerdings ist das vermutlich der kleinere Teil. Bin zB dieses Jahr auch aus der Kleinunternehmerregelung rausgefallen, da ich zu viel Umsatz hatte (einerseits gut andererseits auch ).



Danke für die Aufklärung, wie man an Deinem Beispiel sieht, ist sie (die Regelung, nicht Dein Deal) auch relativ unsinnig. Die berechtigten Gewerbetreibenden müssen ja eh bei jedem normalen Deal hier auch die USt gedanklich abziehen, wenn sie für die Firma kalkulieren, warum man dann hier die Sache umdreht, bei der Metro zB aber nicht??? (Da wären dann die Kleinstgewerbe dann entsprechend die vielen Vereine

turbosepp30.12.2019 23:29

Oh je der Kommentar war eher fürn Ar...Super Angebot auf alle Fälle!



Alles klar. Dank auch Dir für die Klarstellung
Bearbeitet von: "verc" 30. Dez 2019
Gibt es ne Möglichkeit für privat Leute dieses Angebot wahrzunehmen? Ist ja gewerbeleasing.
FreakyDealz30.12.2019 23:27

Hier auf MyDealz hat sich bei Gewerbeleasing die Angabe der Gesamtkosten …Hier auf MyDealz hat sich bei Gewerbeleasing die Angabe der Gesamtkosten (Brutto bei Privatleasingdeals, Netto bei Gewerbeleasingdeals) über die Laufzeit durchgesetzt. Zwar gibt es auch Kleingewerbetreibende, die aufgrund der Optierung nicht abzugsberechtigt sind, allerdings ist das vermutlich der kleinere Teil. Bin zB dieses Jahr auch aus der Kleinunternehmerregelung rausgefallen, da ich zu viel Umsatz hatte (einerseits gut andererseits auch ).


Je nachdem in welchem Gewerbe du tätig bist und dementsprechend evtl. beim Endkonsumenten 19% teurer bist, hast du doch eigentlich dadurch keine Nachteile bis auf den erhöhten Steuerkramaufwand. Bei solchen wie auch bei etlichen Elektrodeals ist es doch super ein Gewerbe zu haben :-)
Von mir aus nach Berlin sind es 850km, muss ich den Wagen abholen und wieder bringen ?
Dann sind 1700km auf einen schlag schon einmal weg.
Wer als Ottonormalverbraucher nen Megane haben will : Die werden regelrecht hinterhergeschmissen als Tageszulassung (ab 2018). Einfach mal bei Mobile schauen. Habe mir selber vor nem halben Jahr einen zugelegt. Optisch echt gelungen, Technik leider nicht ganz so.
Wenn ich so ein Leasing über ein Gewerbe anmelde ohne eine klare Gewinnorientierte Wirtschaft (also nicht für den „Fortschritt“ meiner Firma benötigt wird) aber ich die Steuern nicht absetze, kann ich so einen Deal dann annehmen?
verc30.12.2019 23:21

nimm lieber den Bruttopreis als Dealpreis. Ansonsten liest es sich gut, …nimm lieber den Bruttopreis als Dealpreis. Ansonsten liest es sich gut, ich habe von Leasing aber keine AhnungOder ist das bei Gewerbeleasing normal? Nicht jeder mit Gewerbe ist Abzugsberechtigt?



Diejenigen die hier berechtigt sind, sind abzugsberechtigt (nur mit Hauptgewerbe ausgenommen werden idr. kleingewerbe, Freiberufler mit Umsatzsteuerbefreiung). UmSt. ist ein durchlaufender posten für einen Gewerbetreibenden, daher rechnet man auch immer netto.
Reno = 100 PS = 💯👎
CC8031.12.2019 00:09

Diejenigen die hier berechtigt sind, sind abzugsberechtigt (nur mit … Diejenigen die hier berechtigt sind, sind abzugsberechtigt (nur mit Hauptgewerbe ausgenommen werden idr. kleingewerbe, Freiberufler mit Umsatzsteuerbefreiung). UmSt. ist ein durchlaufender posten für einen Gewerbetreibenden, daher rechnet man auch immer netto.


Ich wusste nicht, dass die ausgenommen werden. Wir hatten lange Zeit bei zwei Verdienern einen mit einem Nebengewerbe, diejenige hätte es für sich aber auch gut als Hauptgewerbe anmelden können während Elternteilzeit zB und wäre trotzdem keinefalls in die USt-Pflicht gefallen.

Hier so, bei Metro wieder anders. Der ersten Vergleichbarkeit zu den Leasingdeals, die beide Gruppen (Gewerbe und Privat) erreichen, würde brutto dienlich sein. Im Endeffekt ist es mir persönlich tatsächlich egal. Die steuerliche Betrachtung ist klar.
Egas31.12.2019 00:05

Wenn ich so ein Leasing über ein Gewerbe anmelde ohne eine klare …Wenn ich so ein Leasing über ein Gewerbe anmelde ohne eine klare Gewinnorientierte Wirtschaft (also nicht für den „Fortschritt“ meiner Firma benötigt wird) aber ich die Steuern nicht absetze, kann ich so einen Deal dann annehmen?



Wenn Du ein Hauptgewerbe ausführst, kannst Du gewerblich Leasen. Das geleaste Auto kannst Du dann rein privat nutzen und es nicht Buchen. Somit keine Abzug (MwSt., Kosten) und auch keine Geldwerter Vorteil, Buchhaltung.

PS: Aber rechtlich betrachtet, kann es sein dass man hier gegen die AGB des Leasingunternehmen / Leasinggeber verstößt. Wenn z.b. die Gewerbedeals ausschließlich gewerblich genutzt werden dürfen.
Bearbeitet von: "CC80" 31. Dez 2019
Egas31.12.2019 00:05

Wenn ich so ein Leasing über ein Gewerbe anmelde ohne eine klare …Wenn ich so ein Leasing über ein Gewerbe anmelde ohne eine klare Gewinnorientierte Wirtschaft (also nicht für den „Fortschritt“ meiner Firma benötigt wird) aber ich die Steuern nicht absetze, kann ich so einen Deal dann annehmen?


Ja, du kannst das grundsätzlich getrennt betrachten. Du trittst im außenverhältnis als unternehmer auf, nimmst es aber in das privatvermögen.

Solange du nichts absetzt und (fast) keinen umsatz machst, geht dir das Finanzamt eigentlich nicht auf die nerven. Bei sehr günstigen Deals oder bestimmten Konstellationen ist es häufig auch besser das Fahrzeug im Privatvermögen zu lassen und anlassbezogen 30c pro geschäftlichen KM abzusetzen. Stichwort geldwerter Vorteil.
Altblech31.12.2019 00:05

Wer als Ottonormalverbraucher nen Megane haben will : Die werden …Wer als Ottonormalverbraucher nen Megane haben will : Die werden regelrecht hinterhergeschmissen als Tageszulassung (ab 2018). Einfach mal bei Mobile schauen. Habe mir selber vor nem halben Jahr einen zugelegt. Optisch echt gelungen, Technik leider nicht ganz so.


Was heisst Technik nicht so?
CC8031.12.2019 00:14

Wenn Du ein Hauptgewerbe ausführst, kannst Du gewerblich Leasen. Das … Wenn Du ein Hauptgewerbe ausführst, kannst Du gewerblich Leasen. Das geleaste Auto kannst Du dann rein privat nutzen und es nicht Buchen. Somit keine Abzug (MwSt., Kosten) und auch keine Geldwerter Vorteil, Buchhaltung.


Widersprichst Du Dir nicht gerade selbst? Er schreibt doch 'nicht gewinnorientiert', also wohl kaum über den 18k€ oder so. Damit dürfte er doch gar nicht genommen werden gemäß Deiner Antwort auf meinen Post. Oder ich stehe jetzt komplett auf dem Schlauch.
Top preis 🏼
verc31.12.2019 00:18

Widersprichst Du Dir nicht gerade selbst? Er schreibt doch 'nicht …Widersprichst Du Dir nicht gerade selbst? Er schreibt doch 'nicht gewinnorientiert', also wohl kaum über den 18k€ oder so. Damit dürfte er doch gar nicht genommen werden gemäß Deiner Antwort auf meinen Post. Oder ich stehe jetzt komplett auf dem Schlauch.


Eine Gewinnabsicht muss für ein Hauptgewerbe vorhanden sein, ansonsten wird das Gewerbe rückwirkend abgemeldet. Ich habe ganz ehrlich "(also nicht für den „Fortschritt“ meiner Firma benötigt wird)" nicht verstanden, dachte dass es klar ist das man in D ein Gewerbe nur mit Gewinnorientierung ausführen und anmelden darf.

PS: Gewerbe ohne Gewinnabsicht -> Liebhaberei steuerberaten.de/tag…ei/
Bearbeitet von: "CC80" 31. Dez 2019
Rate ist gut, fahre ihn selber... aber den in Serienausstattung nicht konfigurierbar da Lagerfahrzeug... naja: kein Navi (Bilder vom Innenraum stimmen nicht im Angebot), kein Bluetooth, kein Klimaautomatik, kein PDC und und und.... also sollte man sich gut überlegen.

Motor ist in Ordnung die 115 PS für Renaulverhältnisse.
KwikDaFoe31.12.2019 00:16

Was heisst Technik nicht so?



Aufgefallen ist mir ein Turboloch beim beschleunigen, Waschdüsen erreichen bei schnellererer Fahrt kaum die Windschutzscheibe, Radiodisplay geht ab und an aus und wieder an, die Heizungsregulierung ist nicht das Wahre ( gefühlt ist eine Stufe warm, der rest kalt), Kühlwassernadel klebt gelegentlich...das sind die Dinge, die mir auf die schnelle zu meinem Megane eingefallen sind. In Foren liest man weitaus kritischere Fälle.
Altblech30.12.2019 23:53

Die Abbildung des Innenraums entspricht nicht dem des Angebots. AH König …Die Abbildung des Innenraums entspricht nicht dem des Angebots. AH König nimmt es nicht so genau mit der Zugehörigkeit der Bilder



Stormheart31.12.2019 00:28

Rate ist gut, fahre ihn selber... aber den in Serienausstattung nicht …Rate ist gut, fahre ihn selber... aber den in Serienausstattung nicht konfigurierbar da Lagerfahrzeug... naja: kein Navi (Bilder vom Innenraum stimmen nicht im Angebot), kein Bluetooth, kein Klimaautomatik, kein PDC und und und.... also sollte man sich gut überlegen.Motor ist in Ordnung die 115 PS für Renaulverhältnisse.



Danke euch! Hab das Bild vom Interieur rausgenommen
CC8031.12.2019 00:22

Eine Gewinnabsicht muss für ein Hauptgewerbe vorhanden sein, ansonsten … Eine Gewinnabsicht muss für ein Hauptgewerbe vorhanden sein, ansonsten wird das Gewerbe rückwirkend abgemeldet. Ich habe ganz ehrlich "(also nicht für den „Fortschritt“ meiner Firma benötigt wird)" nicht verstanden, dachte dass es klar ist das man in D ein Gewerbe nur mit Gewinnorientierung ausführen und anmelden darf.PS: Gewerbe ohne Gewinnabsicht -> Liebhaberei https://www.steuerberaten.de/tag/liebhaberei/



Wobei sie das nur unterstellen, wenn du munter absetzt, also steuern sparst, aber keine Umsätze generierst. Wenn du 0 auf 0 machst, gehen sie dir nicht auf den Wecker, weil du keinen Vorteil hast und nur arbeit hast. Theoretisch kann man je nach Beruf auch jederzeit Einnahmen aus selbstständiger, freiberuflicher arbeit in der Steuererklärung angeben. Das genügt dann den Leasing-Freunden aber nicht.
hood31.12.2019 00:02

Von mir aus nach Berlin sind es 850km, muss ich den Wagen abholen und …Von mir aus nach Berlin sind es 850km, muss ich den Wagen abholen und wieder bringen ? Dann sind 1700km auf einen schlag schon einmal weg.


Davon ist auszugehen. Oder wer soll den Transport zu dir bezahlen?
Altblech31.12.2019 00:29

Aufgefallen ist mir ein Turboloch beim beschleunigen, Waschdüsen erreichen …Aufgefallen ist mir ein Turboloch beim beschleunigen, Waschdüsen erreichen bei schnellererer Fahrt kaum die Windschutzscheibe, Radiodisplay geht ab und an aus und wieder an, die Heizungsregulierung ist nicht das Wahre ( gefühlt ist eine Stufe warm, der rest kalt), Kühlwassernadel klebt gelegentlich...das sind die Dinge, die mir auf die schnelle zu meinem Megane eingefallen sind. In Foren liest man weitaus kritischere Fälle.


Ich bin zufrieden. Hab den in Intense Ausstattung mit dem 140 PS Motor und er ist ok. Turboloch ja, aber das ist bei Renault generell ein Problem, den Rest kann ich nicht bestätigen. Finde der Regensensor arbeitet nicht zuverlässig und es gibt kein Intervallwischen.

Positiv dafür: sehr leise (Motor und Windgeräusche), sehr bequeme Sitze, Raumaufteilung fantastisch.
CC8031.12.2019 00:22

Eine Gewinnabsicht muss für ein Hauptgewerbe vorhanden sein, ansonsten …Eine Gewinnabsicht muss für ein Hauptgewerbe vorhanden sein, ansonsten wird das Gewerbe rückwirkend abgemeldet. Ich habe ganz ehrlich "(also nicht für den „Fortschritt“ meiner Firma benötigt wird)" nicht verstanden, dachte dass es klar ist das man in D ein Gewerbe nur mit Gewinnorientierung ausführen und anmelden darf.PS: Gewerbe ohne Gewinnabsicht -> Liebhaberei https://www.steuerberaten.de/tag/liebhaberei/


"ohne eine klare Gewinnorientierte Wirtschaft", genau das haut einem doch jedes zweite Finanzamt nach ein paar Jahren um die Ohren. Wir hatten die Diskussionen auch länger. Die Liebhaberei usw sind mir klar. Aber bis es soweit ist, hat man das Gewerbe (für den Leasinggeber nicht klar, ob das Finanzamt es in zwei Jahren mal ablehnt). Wenn man den Wagen dann nicht absetzt, sondern aus dem Netto bezahlt, sehe ich auch im Nachhinein kein Problem (steuerlich/rechtlich), der Leasinggeber kann natürlich (fast) fordern was er will als Voraussetzung. Einzig in der Diskrepanz der Aussagen.

Eine ausschließlich gewerbliche Nutzung wird kaum Bestandteil des Leasing sein, dann dürfte man ja nichtmal zur Dienststelle fahren von zu Hause aus (afaik), sondern müsste den Wagen am eigenen Büro parken und mit dem Bus heim. So wird der keine Autos loswerden.
sdf081531.12.2019 00:37

Wobei sie das nur unterstellen, wenn du munter absetzt, also steuern …Wobei sie das nur unterstellen, wenn du munter absetzt, also steuern sparst, aber keine Umsätze generierst. Wenn du 0 auf 0 machst, gehen sie dir nicht auf den Wecker, weil du keinen Vorteil hast und nur arbeit hast. Theoretisch kann man je nach Beruf auch jederzeit Einnahmen aus selbstständiger, freiberuflicher arbeit in der Steuererklärung angeben. Das genügt dann den Leasing-Freunden aber nicht.



Wir hatten mit zwei Finanzämtern zu tun wegen eines Umzugs. Das erste hat es so gemacht, wie Du sagst. Solange etwas überblieb bzw. nur Anfangs wegen Ausbildung etwas abgeschrieben wurde, später aber kleinere Gewinne regelmäßig realisiert wurden, gab es keine Probleme. Nach Wohnortwechsel innerhalb von zwei Jahren nur noch Ärger deswegen und den 'Betrieb' eingestellt. Problematisch war es am Ende für einen Teil der Kundschaft, weil die ohne Gewerbe und entsprechende Versicherungen nicht mehr betreut werden konnten und es keine Alternativen in der Gegend gab. Es war eine Mischung aus sozialem Engagement (Preise, die für das Hauptgewerbe inkl. USt. und Sozialbeiträgen nötig gewesen wären, wären nicht leistbar gewesen von den Kunden) neben der Arbeit und echtem Gewerbe (eine Nebeneinnahme war dadurch aber vorhanden). Das Finanzamt A fand es gut, Finanzamt B überhaupt nicht. Am Ende ärgerlich für alle, aber ich bin mir relativ sicher, dass es in D einige Gewerbetreibende gibt, die wegen der Sozialversicherungen, vor allem KK, einer Beschäftiguing nachgehen, aber einen Großteil ihrer Energie in das Gewerbe stecken ohne automatisch in die USt-Regelung zu fallen.

Weißt Du, ob den Leasinggebern so ein Gewerbe gereicht hätte? Also regelmäßige Tätigkeit/Einnahmen, aber keine USt-Pflicht. Ich würde dann evtl. den Tip mit den doch recht guten Leasingangeboten mal weitergeben, dafür kann man ja kaum gebraucht fahren, wenn man selbst nie was am Auto macht.
Ausstattung relativ mager... Manuelle Klimaanlage....
sdf081531.12.2019 00:37

Wobei sie das nur unterstellen, wenn du munter absetzt, also steuern …Wobei sie das nur unterstellen, wenn du munter absetzt, also steuern sparst, aber keine Umsätze generierst. Wenn du 0 auf 0 machst, gehen sie dir nicht auf den Wecker, weil du keinen Vorteil hast und nur arbeit hast. Theoretisch kann man je nach Beruf auch jederzeit Einnahmen aus selbstständiger, freiberuflicher arbeit in der Steuererklärung angeben. Das genügt dann den Leasing-Freunden aber nicht.


Wie jetzt, als Selbständiger bzw. Freiberufler würde ich den Deal nicht kriegen?
Bin bisher immer davon ausgegangen, dass Freiberufler auch für diese Angebote in Frage kämen.
.
Billiger als eine Busfahrkarte
Egas31.12.2019 00:05

Wenn ich so ein Leasing über ein Gewerbe anmelde ohne eine klare …Wenn ich so ein Leasing über ein Gewerbe anmelde ohne eine klare Gewinnorientierte Wirtschaft (also nicht für den „Fortschritt“ meiner Firma benötigt wird) aber ich die Steuern nicht absetze, kann ich so einen Deal dann annehmen?


Ich wüsste nicht was dagegen spricht, in Prinzip müsste sogar eine nebenberufliche freiberufliche Tätigkeit schon ausreichen.
Aber dazu gibt's bestimmt genaue Infos unter anderen der vielen Leasingdeals von Autohaus König.
Müssen ja echt gut laufende Gewerbe sein, welche mit solch einen Renault aufwarten können.
solution8531.12.2019 10:09

Müssen ja echt gut laufende Gewerbe sein, welche mit solch einen Renault …Müssen ja echt gut laufende Gewerbe sein, welche mit solch einen Renault aufwarten können.


Mit einem Auto aufwarten, war was für einfach denkende Leute in den 80er und 90ern.

Die meisten Leute Heutzutage haben mehr Selbstbewusstsein und einen starken Charakter, die brauchen ganz sicher kein Auto zum rumproleten oder sich darüber zu identifizieren.
Holzregal31.12.2019 10:13

Mit einem Auto aufwarten, war was für einfach denkende Leute in den 80er …Mit einem Auto aufwarten, war was für einfach denkende Leute in den 80er und 90ern.Die meisten Leute Heutzutage haben mehr Selbstbewusstsein und einen starken Charakter, die brauchen ganz sicher kein Auto zum rumproleten oder sich darüber zu identifizieren.


Dann scheinst du wohl auf dem Land oder hinter dem Mond zu wohnen. In den Städten jedenfalls wollen die meisten immer besser sein.
Wer steht vorm Berg und jault? Der Renault.
115 PS
AmınaKodumunOCleri31.12.2019 00:12

Reno = 100 PS = 💯👎


Was fährst du denn für ne Schleuder? Ich nehme mal an unter 400 PS geht bei dir nix oder?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text