[Gewerbeleasing] Volkswagen Arteon R-Line 4Motion 2.0 TSI DSG Navi Pro ACC (272 PS) - mtl. 252€ (netto), 36 Mon., ab 10.000 km p.a., LF 0,51
1153°Abgelaufen

[Gewerbeleasing] Volkswagen Arteon R-Line 4Motion 2.0 TSI DSG Navi Pro ACC (272 PS) - mtl. 252€ (netto), 36 Mon., ab 10.000 km p.a., LF 0,51

134
eingestellt am 12. Jun
Nach dem der VW Arteon mit kleinerem Motor zuletzt zu sehr guten Konditionen zu haben war und gut bei euch ankam, kommt nun die schnellere Variante Arteon R-Line 4MOTION 2.0 TSI DSG Navi Pro ACC (272 PS) mit ordentlicher Ausstattung über Leasingtime. Ich konzentriere mich in diesem Deal mal beispielhaft auf den Benziner. Ihr bekommt den Wagen aber auch als Diesel zu fast identischen Konditionen (mtl. 253€ netto/301,07€ brutto).

Werfen wir ein Blick auf die Konditionen: Bei einer Fahrleistung von 10.000 km im Jahr und einer Laufzeit von 36 Monaten müsst ihr mtl. 252€ (netto) bzw. 299,88€ (brutto) auf den Tisch legen. Bei 15.000 km / Jahr seid ihr bei 284€ (netto) bzw. 337,96€ (brutto). Für die Überführung zahlt ihr einmalig 671€ (netto).

  • Leasingfaktor: 0,51
  • Gesamtkostenfaktor: 0,55

1392334.jpg

  • Bruttolistenpreis: 59.000,00 €
  • Laufzeit: 36 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr
  • Leasingrate: mtl. 252,00 € (netto) bzw. 299,88 € (brutto)
  • Bereitstellungskosten: 671,00 € (netto) bzw. 798,49 € (brutto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 252 € x 36 Monate + 671 € = 9.743,00 €netto (eff. 270,64 € / Monat) bzw. 11.594,17 € brutto (322,06 €/ Monat)

Zum Vergleich:
  • Beim letzten Mal wurden für diese Variante des Arteons mit schlechterer Ausstattung mtl. 256€ netto verlangt (BLP 52.500€, LF 0,58).

■ Ausstattung und Fahrzeugmerkmale:
  • Volkswagen Arteon R-Line 4MOTION 2.0 TSI DSG Navi Pro ACC (200 kW, 272 PS)
  • Neuwagen
  • Benzin
  • Automatik
  • verfügbar Sept. 2019
  • Farbe: Uranograu ohne Aufpreis, weitere Farben gegen Aufpreis
  • Schadstoffklasse Euro 6
  • u.a. Abstandsregeltempomat, Allradantrieb, Alufelgen, Bluetooth-Schnittstelle, Einparkhilfe, Klimaanlage, Klimaautomatik, Komfortsitze, Mittelarmlehne, Navigationssystem (Streaming & Internet), Rückfahrkamera, Sitzheizung, Sportpaket, Tempomat, Xenon/LED-Scheinwerfer
  • weiter konfigurierbar gegen Aufpreis
Zusätzliche Info
Leasingtime Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Sehr schönes Auto.
Gewerbeleasing kühl
Gogx12.06.2019 12:41

Bei meinem R-Line Arteon bleiben auch viele stehen und schauen sich die …Bei meinem R-Line Arteon bleiben auch viele stehen und schauen sich die Karre an.


Ich bleib bei sowas auch regelmäßig stehen. Wunder mich dann wie peinlich das ist mit VW auf dicke Hose zu machen und fettes R Line Paket für mickrige 190ps die jeder Vertreter Diesel heutzutage abzieht Finde die Kiste leider einfach nur peinlich
check12.06.2019 11:46

Gewerbeleasing kühl



Ich versteh das gut; man könnte sich als Privatmann in den Hintern beissen, wenn man diese Raten sieht.

Da sind wir auch genau beim Thema. Mein Schwiegervater (Ü-70, Mac-Pomm) schimpft und jammert immer: "Wenn man die Autopreise sieht, was das heutzutage kostet - wer kann sich das denn leisten?!". Er macht drei Fehler. Erstens: Es werden keine Preise, sondern Raten bezahlt. Zwei Drittel der KFZ-Neuzulassungen sind geweblich (kba.de/DE/…344). Ist so. Es sind Raten. Und zwar solche wie man sie hier im Deal sieht.

Zweitens schaut er immer nur nach den "leckeren" Fahrzeugen: C-Klasse. Q3. BMW 2er Active. Immer volle Hüte. Wie ein kleines Kind. Nach Mitsubishi oder Seat schaut der gar nicht.

Und drittens: er ist nicht mit "im Spiel". In seinem Job gab es keine Dienstfahrzeuge. Pech.
134 Kommentare
Sehr schönes Auto.
Gewerbeleasing kühl
beymen12.06.2019 11:45

Sehr schönes Auto.



... wenn man auf PASSAT steht
check12.06.2019 11:46

Gewerbeleasing kühl



Ich versteh das gut; man könnte sich als Privatmann in den Hintern beissen, wenn man diese Raten sieht.

Da sind wir auch genau beim Thema. Mein Schwiegervater (Ü-70, Mac-Pomm) schimpft und jammert immer: "Wenn man die Autopreise sieht, was das heutzutage kostet - wer kann sich das denn leisten?!". Er macht drei Fehler. Erstens: Es werden keine Preise, sondern Raten bezahlt. Zwei Drittel der KFZ-Neuzulassungen sind geweblich (kba.de/DE/…344). Ist so. Es sind Raten. Und zwar solche wie man sie hier im Deal sieht.

Zweitens schaut er immer nur nach den "leckeren" Fahrzeugen: C-Klasse. Q3. BMW 2er Active. Immer volle Hüte. Wie ein kleines Kind. Nach Mitsubishi oder Seat schaut der gar nicht.

Und drittens: er ist nicht mit "im Spiel". In seinem Job gab es keine Dienstfahrzeuge. Pech.
Hot für Gewerbeleasing, auch wenn mir beim Arteon der Kofferraum zu klein wäre.
zzgl. 8.50€ netto monatlich für eine andere Farbe, außer es ist einem total wurscht wie der Karren aussieht.
Uranograu sieht meines Empfindens im Konfiguratior ganz anders aus, verunstaltet leider das ganze Fahrzeug.

Aber Megapreis. Habe den Vertrag für meinen Arteon vergangene Woche unterschrieben, allerdings der mit nur 190PS und weniger Ausstattung. Hätte aber wohl lieber etwas warten sollen und hier zuschlagen sollen.

Im Autohaus kostete das Businesspremiumpaket schon 39€, das Discover Pro 35€, Rückfahrkamera 7€, Adaptive Fahrwerksregelung 21€, abgedunkelte Seitenscheiben 6€.

Das einzige was in dem Paket hier noch fehlt wäre Wartung und Inspektion
MeinSein12.06.2019 12:14

... wenn man auf PASSAT steht


Der Passat ist nicht nur schön, er ist auch der Klassenbeste...
MeinSein12.06.2019 12:14

... wenn man auf PASSAT steht


Man muss ja die Marke nicht gut finden, oder die Fahrzeuge der selben Plattform, aber ein hübsches Blechkleid hat der Arteon wirklich. Bestätigen die Blicke in der Öffentlichkeit tagtäglich.
Soldier36012.06.2019 12:31

zzgl. 8.50€ netto monatlich für eine andere Farbe, außer es ist einem tot …zzgl. 8.50€ netto monatlich für eine andere Farbe, außer es ist einem total wurscht wie der Karren aussieht. Uranograu sieht meines Empfindens im Konfiguratior ganz anders aus, verunstaltet leider das ganze Fahrzeug.Aber Megapreis. Habe den Vertrag für meinen Arteon vergangene Woche unterschrieben, allerdings der mit nur 190PS und weniger Ausstattung. Hätte aber wohl lieber etwas warten sollen und hier zuschlagen sollen.Im Autohaus kostete das Businesspremiumpaket schon 39€, das Discover Pro 35€, Rückfahrkamera 7€, Adaptive Fahrwerksregelung 21€, abgedunkelte Seitenscheiben 6€.Das einzige was in dem Paket hier noch fehlt wäre Wartung und Inspektion


Wartung und Inspektion rechnet sich aber bei 30000 nicht wirklich. Da würdest du in der Leasingwagen mehr bezahlen als die Einmalzahlungen beim freundlichen.
Gogx12.06.2019 12:32

Man muss ja die Marke nicht gut finden, oder die Fahrzeuge der selben …Man muss ja die Marke nicht gut finden, oder die Fahrzeuge der selben Plattform, aber ein hübsches Blechkleid hat der Arteon wirklich. Bestätigen die Blicke in der Öffentlichkeit tagtäglich.


Fahre den CC R-Line dezent tiefer, wurde bereits häufiger auf Parkplätzen und Tankstellen angesprochen.
Auch wenn VW nen dreckshaufen ist. Paar schöne Autos bekommen sie dennoch hin
FroschDeals12.06.2019 12:40

Fahre den CC R-Line dezent tiefer, wurde bereits häufiger auf Parkplätzen u …Fahre den CC R-Line dezent tiefer, wurde bereits häufiger auf Parkplätzen und Tankstellen angesprochen.Auch wenn VW nen dreckshaufen ist. Paar schöne Autos bekommen sie dennoch hin


Bei meinem R-Line Arteon bleiben auch viele stehen und schauen sich die Karre an.
Gogx12.06.2019 12:41

Bei meinem R-Line Arteon bleiben auch viele stehen und schauen sich die …Bei meinem R-Line Arteon bleiben auch viele stehen und schauen sich die Karre an.


Ist auch nen feines Auto, auch wenn mir die Front nicht völlig zusagt.
Dafür ist der neue S6 ein Traum. Wird wohl der nächste
FroschDeals12.06.2019 12:42

Ist auch nen feines Auto, auch wenn mir die Front nicht völlig …Ist auch nen feines Auto, auch wenn mir die Front nicht völlig zusagt.Dafür ist der neue S6 ein Traum. Wird wohl der nächste


Super, aber bitte nicht als Kombi!
Gibt den 190ps auch schon für 199 Euro
21985000-ql1ys.jpg
Gogx12.06.2019 12:49

Super, aber bitte nicht als Kombi!


das übernimmt die Frau
Der neue A6 ist doch hinten mega hässlich. Echt schade, war mal so ein tolles Auto.
Der Arteon ist sehr schick und der Kofferraum ist größer als viele denken. Er ist auch 10cm länger und 4cm breiter als ein Passat Variant! Der Radstand ist glaub auch 3cm länger. Ist schon ein schönes großes Auto. Überlege ihn mir zu holen.
Bearbeitet von: "RoccoS" 12. Jun
sabbelfrosch12.06.2019 12:29

Und drittens: er ist nicht mit "im Spiel". In seinem Job gab es keine …Und drittens: er ist nicht mit "im Spiel". In seinem Job gab es keine Dienstfahrzeuge. Pech.


Gibt es leider aktuell immer mehr.
Ich bin sicher 100.000km+ im Jahr Geschäftlich unterwegs. Firmenwagen gibts trotzdem nicht.

Grund: Die Zugtickets und Mietwagenrechnungen kann die Firma mit 20% Aufschlag an die Kunden verrechnen. Bedeutet wenn ich 10x im Monat für 150€ hin fahre und für 150€ zurück (meist öfter), verdient die Firma daran entspannt 10*300€*0,2 = 600€ allein an meinen Fahrten. Die Kilometerpauschalen für die Nutzung von Firmenwagen sind vertraglich deutlich niedriger geregelt.
Somit gibts keinen Firmenwagen für mich
...wenigstens kann ich dann die 3std Verspätung mit dem Zug voll als Arbeitszeit schreiben. Hat dann auch wieder etwas.
Und dir die Rückerstattung / Entschädigung der Bahnauch noch dazu holen
richtig cooles auto....wenns das für privat so auch gäbe, würde ich sofort zuschlagen.
Gogx12.06.2019 12:41

Bei meinem R-Line Arteon bleiben auch viele stehen und schauen sich die …Bei meinem R-Line Arteon bleiben auch viele stehen und schauen sich die Karre an.


Ich bleib bei sowas auch regelmäßig stehen. Wunder mich dann wie peinlich das ist mit VW auf dicke Hose zu machen und fettes R Line Paket für mickrige 190ps die jeder Vertreter Diesel heutzutage abzieht Finde die Kiste leider einfach nur peinlich
schön, aber kein Support mehr für VW von mir
fra_pe12.06.2019 12:31

Der Passat ist nicht nur schön, er ist auch der Klassenbeste...



die fahrzeuge sind technisch doch so unterschiedlich, da würde ich auf so ein "klassenbeste" nichts geben.
fahren auch ziemlich wenig taxis DQ oder DL doppelkupplungsgetriebe vom VAG rum, bzw. allgemein wenige herum. Entweder Daimler/BMW oder Toyota Prius bei uns..

der deal ist top und als leasingwagen mag ich VAG fahrzeuge, aber ab 100tkm will ich den nicht als eigentümer haben wollen, der für die problemchen bezahlen muss.

Will das niemanden mies machen! Nur übernehmt das teil lieber nicht :-)
Hab schon den ID.3 vorbestellt, hat einfach eine deutlich bessere Bilanz.

marcelkt12.06.2019 14:38

schön, aber kein Support mehr für VW von mir


Aber nicht wegen dem Abgasskandal? Davon ist / war jeder Hersteller betroffen der Verbrenner herstellt.
Bearbeitet von: "scrab_metaler" 12. Jun
Hat VW mit dem 2.0l TFSI immer noch das Problem, dass er irgendwann (ok, evtl erst nach Laufzeit Leasing) Öl säuft wie Sau ?
Zahle das doppelte für die 5-Fache Kilometerzahl, aber 2L Diesel
Bearbeitet von: "WildPotato" 12. Jun
Listenpreis?
nrx12.06.2019 14:50

Hat VW mit dem 2.0l TFSI immer noch das Problem, dass er irgendwann (ok, …Hat VW mit dem 2.0l TFSI immer noch das Problem, dass er irgendwann (ok, evtl erst nach Laufzeit Leasing) Öl säuft wie Sau ?


Ist seit mehreren Jahren kein Thema mehr. Betroffen war vor allem die EA888 Gen1 von 2008 bis 2011.
Imperator12.06.2019 14:33

Ich bleib bei sowas auch regelmäßig stehen. Wunder mich dann wie peinlich d …Ich bleib bei sowas auch regelmäßig stehen. Wunder mich dann wie peinlich das ist mit VW auf dicke Hose zu machen und fettes R Line Paket für mickrige 190ps die jeder Vertreter Diesel heutzutage abzieht Finde die Kiste leider einfach nur peinlich



Hier gehts ja auch nicht um den 190PS Diesel, sondern um den 272PS Benziner. Hier muss dann schon eher ein AMG oder M kommen, damit er dich richtig abzieht.
Von 0-250 hat er genau die gleiche Zeit wie der GTI Performance.
sabbelfrosch12.06.2019 12:29

Ich versteh das gut; man könnte sich als Privatmann in den Hintern …Ich versteh das gut; man könnte sich als Privatmann in den Hintern beissen, wenn man diese Raten sieht.Da sind wir auch genau beim Thema. Mein Schwiegervater (Ü-70, Mac-Pomm) schimpft und jammert immer: "Wenn man die Autopreise sieht, was das heutzutage kostet - wer kann sich das denn leisten?!". Er macht drei Fehler. Erstens: Es werden keine Preise, sondern Raten bezahlt. Zwei Drittel der KFZ-Neuzulassungen sind geweblich (https://www.kba.de/DE/Statistik/Fahrzeuge/Neuzulassungen/Halter/2017_n_halter_dusl.html?nn=652344). Ist so. Es sind Raten. Und zwar solche wie man sie hier im Deal sieht.Zweitens schaut er immer nur nach den "leckeren" Fahrzeugen: C-Klasse. Q3. BMW 2er Active. Immer volle Hüte. Wie ein kleines Kind. Nach Mitsubishi oder Seat schaut der gar nicht.Und drittens: er ist nicht mit "im Spiel". In seinem Job gab es keine Dienstfahrzeuge. Pech.


also ich hab mein Auto bar bezahlt. Ich will, dass Dinge, die ich kaufe auch mir gehören.
Genau das richtige Auto für Leute dem der Passat zu Mainstream ist. Vom Design her macht er auch richtig was her gegen andere Limos wie S60 oder dem neuen A6.
gibt es denn sowas nicht mal annähernd so günstig für Privatpersonen..
Thema: Leasingkosten unterm Strich (also _nach_ Steuern!):

Was ich nicht verstehe: Warum werden die Bereitstellungskosten nicht in die Leasingrate eingepreist? Soviel ich weiß, sind die Bereitstellungskosten nicht absetzbar (Gewerbeleasing!), die Leasingraten dagegen schon. In manchen Leasingangeboten wird es so gemacht, dass die Bereitstellungskosten gleich Null sind, auch bei Bestellfahrzeugen, meine ich.

Dann muss, soweit ich weiß, trotzdem noch ein Fahrtenbuch geschrieben werden..... von wegen "Leasingraten lassen sich 100%ig absetzen". Oder hat jemand andere Erfahrungen?
fra_pe12.06.2019 12:31

Der Passat ist nicht nur schön, er ist auch der Klassenbeste...


und richtig langweilig.

Dummer Kommentar für heute [check]
DasQuantum12.06.2019 12:59

Gibt es leider aktuell immer mehr.Ich bin sicher 100.000km+ im Jahr …Gibt es leider aktuell immer mehr.Ich bin sicher 100.000km+ im Jahr Geschäftlich unterwegs. Firmenwagen gibts trotzdem nicht.Grund: Die Zugtickets und Mietwagenrechnungen kann die Firma mit 20% Aufschlag an die Kunden verrechnen. Bedeutet wenn ich 10x im Monat für 150€ hin fahre und für 150€ zurück (meist öfter), verdient die Firma daran entspannt 10*300€*0,2 = 600€ allein an meinen Fahrten. Die Kilometerpauschalen für die Nutzung von Firmenwagen sind vertraglich deutlich niedriger geregelt.Somit gibts keinen Firmenwagen für mich ...wenigstens kann ich dann die 3std Verspätung mit dem Zug voll als Arbeitszeit schreiben. Hat dann auch wieder etwas.



Hi, klingt interesant, aber ich verstehe es nicht ganz: wieso "verdient" Deine (?) Firma daran? Oder redest Du von der Mietwagen-Firma?
Mein Chef hat den normalen und ist stolz wie Oskar...
Von außen ja ein ganz nettes Auto. Auch wenn der CC Line deutlich spektakulärer war. Aber von innen einfach super langweilig.

Als R-Line natürlich noch mal eine andere Hausnummer als der normale. Aber ich glaube innen nehmen die sich nichts.
Imperator12.06.2019 14:33

Ich bleib bei sowas auch regelmäßig stehen. Wunder mich dann wie peinlich d …Ich bleib bei sowas auch regelmäßig stehen. Wunder mich dann wie peinlich das ist mit VW auf dicke Hose zu machen und fettes R Line Paket für mickrige 190ps die jeder Vertreter Diesel heutzutage abzieht Finde die Kiste leider einfach nur peinlich


190PS sind schon mal deutlich mehr als der Bundesdurchschnitt...
Ganz davon abgesehen fahren auch massenweise A3 1,0TFSI, BMW 114i und A160 mit S-Line, M- und AMG-Paket rum... - das finde ich um Welten peinlicher...
napecs12.06.2019 15:16

Hi, klingt interesant, aber ich verstehe es nicht ganz: wieso "verdient" …Hi, klingt interesant, aber ich verstehe es nicht ganz: wieso "verdient" Deine (?) Firma daran? Oder redest Du von der Mietwagen-Firma?



Die Firma scheint einfach die Kosten weiterzuberechnen. "Verkaufen" so gesehen ein weiteres Produkt.
21986888-yxizr.jpgIch hab die Kiste in der Brot und Butter Elegance Ausstattung. (Quasi das Kassenmodel)

Optisch findet ich ihn sehr gelungen, Platz ist ebenfalls reichlich vorhanden.
Was jetzt gegen den funktionalen Passat Innenraum spricht erschließt sich mir nicht ganz.

Ich würde den Wagen für einen guten Kurs definitiv empfehlen.
Deal_Dummy12.06.2019 15:14

Thema: Leasingkosten unterm Strich (also _nach_ Steuern!):Was ich nicht …Thema: Leasingkosten unterm Strich (also _nach_ Steuern!):Was ich nicht verstehe: Warum werden die Bereitstellungskosten nicht in die Leasingrate eingepreist? Soviel ich weiß, sind die Bereitstellungskosten nicht absetzbar (Gewerbeleasing!), die Leasingraten dagegen schon. In manchen Leasingangeboten wird es so gemacht, dass die Bereitstellungskosten gleich Null sind, auch bei Bestellfahrzeugen, meine ich.Dann muss, soweit ich weiß, trotzdem noch ein Fahrtenbuch geschrieben werden..... von wegen "Leasingraten lassen sich 100%ig absetzen". Oder hat jemand andere Erfahrungen?


Beim Gewerbe musst du entweder Fahrtenbuch über jede Fahrt führen oder du wählst die 1% Regelung bei der Pauschal 1% des Bruttolistenpreisen pro Monat (sprich hier 590€) auf dein zu versteurendes Einkommen angerechnet werden.

Um das stupide vorzurechnen würdest du also 252€ absetzen aber 590€ zusätzlich "verdienen", sprich deine jährliche Steuerlast wäre um 12*(590-252)=4056€ höher.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text