Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Gewerbeleasing] VW Golf R 4Motion 2,0 TSI (300 PS) für mtl. 169€ (netto) / 201,11€ (brutto), 24 Monate, LF 0,43, GF 0,49
1014° Abgelaufen

[Gewerbeleasing] VW Golf R 4Motion 2,0 TSI (300 PS) für mtl. 169€ (netto) / 201,11€ (brutto), 24 Monate, LF 0,43, GF 0,49

Redaktion 63
Redaktion
aktualisiert 23. Aug 2019 (eingestellt 22. Aug 2019)

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 2
Jetzt wird’s langsam albern Null-Leasing unterbietet nochmal die ersten beiden Angebote zum VW Golf R 4Motion, seht her:

  • Leasingrate: mtl. 169€ (netto) bzw. 201,11€ (brutto)
  • Bereitstellungskosten: 599€ (netto) bzw. 712,81€ (brutto)
  • Anzahlung: keine
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 169€ x 24 + 599€ = 4.655€ (netto, ca. 193,96€ / Monat) bzw. 5.539,45€ (brutto, ca. 230,81€ / Monat)
EDIT (22.08.19): Hier ist das alte Leasindeal Angebot
EDIT (23.08.19): Hier ist das alte Leasingtime Angebot

Bei Leasingdeal bekommen Gewerbekunden derzeit ein ziemlich gutes Leasingangebot mit günstigen Konditionen zum VW Golf R 4Motion 2,0 TSI mit 300 PS und Automatik. Das ganze gilt für eine Laufzeit von 24 Monaten sowie standardmäßig 10.000km p.a.

Leider sind wohl nur zehn Fahrzeuge verfügbar - wer also interessiert ist, sollte zeitnah anfragen.

Die Leasingrate beträgt mtl. 149€ (netto) bzw. mtl. 177,31€ (brutto). Laut Angebot ist eine Änderung von Laufzeit und Laufleistung nicht möglich. Demnach bitte optional anfragen. Einmalig kommen noch 395€ (netto) bzw. 470,05€ (brutto) Bereitstellungskosten für die Abholung am VW-Werk hinzu.

Zudem wird eine Anzahlung i.H.v. 999€ (netto) bzw. 1.188,81€ (brutto) fällig.

  • Leasingfaktor: 0,37
  • Gesamtkostenfaktor: 0,51

1423692.jpg
  • Listenpreis: 40.432,77€ (netto) bzw. 48.115€ (brutto)
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr
  • Leasingrate: mtl. 149€ (netto) bzw. 177,31€ (brutto)
  • Bereitstellungskosten: 395€ (netto) bzw. 470,05€ (brutto)
  • Anzahlung: 999€ (netto) bzw. 1.188,81€ (brutto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 149€ x 24 + 395€ + 999€ = 4.970€ (netto, ca. 207,08€ / Monat) bzw. 5.914,30€ (brutto, ca. 246,43€ / Monat)

1423692.jpg
■ Ausstattung und Fahrzeugmerkmale:
  • VW Golf R 4Motion 2,0 TSI DSG (221 kW, 300 PS)
  • Benzin
  • Automatik
  • Neuwagen (ca. 3 Monate Lieferzeit)
  • Farbe: pure white
  • u.a. Business Premium Paket, Leichtmetallräder Cadiz 7,5 J x 18, LED Scheinwerfer für Abblend und Fernlicht, Vordersitze beheizbar, Einparkhilfe vorne und hinten, Klimaanlage Climatroic, Radio Navigationssystem Discocver Media, Fahrassistenzpaket Plus, Automatische Distanzregelung ACC, Multifunktions- Sportlenkrad in Leder, Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt 90% lichtabsorbierend, etc.
Zusätzliche Info
Update 1
Das ging aber flott. Leasingtime kam grad um die Ecke und bietet den VW Golf R 4Motion nun ohne Anzahlung und mit über 171€ (netto) Ersparnis an!

  • Leasingrate: mtl. 175€ (netto) bzw. 208,25€ (brutto)
  • Bereitstellungskosten: 599€ (netto) bzw. 712,81€ (brutto)
  • Anzahlung: keine
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 175€ x 24 + 599€ = 4.799€ (netto, ca. 199,96€ / Monat) bzw. 5.710,81€ (brutto, ca. 237,95€ / Monat)
Null-Leasing.com Angebote
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
Maikinator22.08.2019 15:06

Mal eine Frage:wer benötigt in so einem Auto 300 PS und 10 L Verbrauch?


Nächste Frage: Wer kauft so viel Auto wie er benötigt?(highfive)
Maikinator22.08.2019 15:06

Mal eine Frage:wer benötigt in so einem Auto 300 PS und 10 L Verbrauch?


Sehr passender Kommentar hier an diesem Deal. Wenn es dich nicht angesprochen hätte, warum klickst du dann? Um die Frage zu beantworten: Weil man es kann!
Maikinator22.08.2019 15:06

Mal eine Frage:wer benötigt in so einem Auto 300 PS und 10 L Verbrauch?


Ich.
Maikinator22.08.2019 15:06

Mal eine Frage:wer benötigt in so einem Auto 300 PS und 10 L Verbrauch?


Was ist dein Hobby? Mal ehrlich: Der eine trinkt Whisky, der nächste Raucht, der übernächste fährt gerne EBike wieder ein Anderer trinkt gerne Kaffee für 20 Euro das Kilo und du wirst es nicht glauben mache fahren gerne schnell und beschleunigen gerne schnell. Jeder hat ein Hobby.

Lasst doch diese Kommentare bei den Genussmitteln von wegen wer braucht sowas.

Ich würde es gerne nehmen.
63 Kommentare
ich meld mir also nen Gewerbe an für 14,61 € bei der Gemeinde und kann dann das Angebot hier wahrnehmen und fahre dann 2 Jahre mit dem weißen 300 PS Golf 4x4 Antrieb über die Straßen bis 10000 KM für brutto rund 247 euro im monat?

Ich find das Angebot schon recht gut. mit dem Durchschnittsverbrauch von rund 10 Liter käm ich auch klar (laut Spritvergleichs-Seiten von echten Fahrern und keinen "Steht auf den Papier Angaben...".

10.000 km würde sich ja glatt als Zweitwagen rentieren. Wieviel das Fahrzeug kosten würde, wenn ich 25.000 nehmen würde, das würde mich mal interessieren vom Preis her.

Aber kann man ja mal anfragen, wenn man den Gewerbeausweis samt Nummer hat.
Das wird nicht funktionieren.
Es funktioniert noch nicht mal mit einem Kleingewerbe und einem jährlichen Umsatz von 17500€.
Das Gewerbe habe ich seit 2009 zusätzlich zu meinem Job.
Bearbeitet von: "almartino" 22. Aug 2019
almartino22.08.2019 14:58

Das wird nicht funktionieren.Es funktioniert noch nicht mal mit einem …Das wird nicht funktionieren.Es funktioniert noch nicht mal mit einem Kleingewerbe und einem jährlichen Umsatz von 17500€.Das Gewerbe habe ich seit 2009 zusätzlich zu meinem Job.



gibt es einen Beitrag oder Thread wo genau erklärt ist was dafür notwendig ist, bzw. wer so etwas abschließen kann? Das scheint mir immer noch etwas undurchsichtig das Thema.
Wenn die angegebene Leistung korrekt ist, dann ist das ein vor Facelift Modell
Mal eine Frage:
wer benötigt in so einem Auto 300 PS und 10 L Verbrauch?
SiggiBrummel22.08.2019 15:04

Wenn die angegebene Leistung korrekt ist, dann ist das ein vor Facelift …Wenn die angegebene Leistung korrekt ist, dann ist das ein vor Facelift Modell



Golf 7 R FL mit OPF.
Maikinator22.08.2019 15:06

Mal eine Frage:wer benötigt in so einem Auto 300 PS und 10 L Verbrauch?


Nächste Frage: Wer kauft so viel Auto wie er benötigt?(highfive)
Maikinator22.08.2019 15:06

Mal eine Frage:wer benötigt in so einem Auto 300 PS und 10 L Verbrauch?


Sehr passender Kommentar hier an diesem Deal. Wenn es dich nicht angesprochen hätte, warum klickst du dann? Um die Frage zu beantworten: Weil man es kann!
powerpownd22.08.2019 15:03

gibt es einen Beitrag oder Thread wo genau erklärt ist was dafür notwendig …gibt es einen Beitrag oder Thread wo genau erklärt ist was dafür notwendig ist, bzw. wer so etwas abschließen kann? Das scheint mir immer noch etwas undurchsichtig das Thema.



almartino22.08.2019 14:58

Das wird nicht funktionieren.Es funktioniert noch nicht mal mit einem …Das wird nicht funktionieren.Es funktioniert noch nicht mal mit einem Kleingewerbe und einem jährlichen Umsatz von 17500€.Das Gewerbe habe ich seit 2009 zusätzlich zu meinem Job.




Naja, grundsätzlich funktioniert das im ersten Moment schon.
Du unterzeichnest beim Leasing-Vertrag aber, dass dein Nebengewerbe einen Umsatz größer 17.500€ macht.
Ob es das macht oder nicht, fragt im ersten Moment niemand nach.
Bekommst du aber eine Prüfung vom Finanzamt, gibt es Stress.
Beim Gewerbe Leasing ist immer eine Prämie für Gewerbetreibende eingerechnet. Die darfst du dann sowieso schon mal zurückzahlen. Was es noch für Konsequenzen hat kann ich dir nicht sagen, aber das auf jeden Fall.
Grundsätzlich würde ich das Risiko aber nicht eingehen, Ärger mit dem Finanzamt will niemand und man zieht sowieso den kürzeren.
Aber nunja, kann jeder machen wie er möchte. Im ersten Moment fällt es auf jeden Fall niemandem auf.
idKKdi22.08.2019 15:13

Naja, grundsätzlich funktioniert das im ersten Moment schon.Du …Naja, grundsätzlich funktioniert das im ersten Moment schon.Du unterzeichnest beim Leasing-Vertrag aber, dass dein Nebengewerbe einen Umsatz größer 17.500€ macht.Ob es das macht oder nicht, fragt im ersten Moment niemand nach.Bekommst du aber eine Prüfung vom Finanzamt, gibt es Stress.Beim Gewerbe Leasing ist immer eine Prämie für Gewerbetreibende eingerechnet. Die darfst du dann sowieso schon mal zurückzahlen. Was es noch für Konsequenzen hat kann ich dir nicht sagen, aber das auf jeden Fall.Grundsätzlich würde ich das Risiko aber nicht eingehen, Ärger mit dem Finanzamt will niemand und man zieht sowieso den kürzeren.Aber nunja, kann jeder machen wie er möchte. Im ersten Moment fällt es auf jeden Fall niemandem auf.


Was hat denn das Finanzamt mit einer "Prämie" (=Sonderkondition) des Herstellers zu tun?
Inwiefern arbeiten Finanzamt und Hersteller da zusammen?
@Olaf123 stellt die richtigen rhetorischen Fragen.
Dem Finanzamt ist es egal, so lange nichts in den Büchern drin ist.
Bearbeitet von: "B.Rodriguez" 22. Aug 2019
Olaf12322.08.2019 15:21

Was hat denn das Finanzamt mit einer "Prämie" (=Sonderkondition) des …Was hat denn das Finanzamt mit einer "Prämie" (=Sonderkondition) des Herstellers zu tun?Inwiefern arbeiten Finanzamt und Hersteller da zusammen?


Du zahlst die Prämie ja auch nicht an das Finanzamt zurück sondern an den Hersteller.
Wenn du wüsstest wie gut Hersteller und Finanzamt mittlerweile zusammen arbeiten.
Da gibt es keine Betrügereien mehr z.B. hinsichtlich 1% Regelung...
Ich hab ja auch gesagt jeder kann machen was er will, wenn es auffällt gibt's halt Ärger das sollte klar sein.
B.Rodriguez22.08.2019 15:25

@Olaf123 stellt die richtigen rhetorischen Fragen. Dem …@Olaf123 stellt die richtigen rhetorischen Fragen. Dem Finanzamt ist es egal, so lange nichts in den Büchern drin ist.


War ja nie die Rede davon, dass nichts in den Büchern steht...
Silverhood22.08.2019 14:53

ich meld mir also nen Gewerbe an für 14,61 € bei der Gemeinde und kann da …ich meld mir also nen Gewerbe an für 14,61 € bei der Gemeinde und kann dann das Angebot hier wahrnehmen und fahre dann 2 Jahre mit dem weißen 300 PS Golf 4x4 Antrieb über die Straßen bis 10000 KM für brutto rund 247 euro im monat? Ich find das Angebot schon recht gut. mit dem Durchschnittsverbrauch von rund 10 Liter käm ich auch klar (laut Spritvergleichs-Seiten von echten Fahrern und keinen "Steht auf den Papier Angaben...". 10.000 km würde sich ja glatt als Zweitwagen rentieren. Wieviel das Fahrzeug kosten würde, wenn ich 25.000 nehmen würde, das würde mich mal interessieren vom Preis her.Aber kann man ja mal anfragen, wenn man den Gewerbeausweis samt Nummer hat.


Gewerbe muss normalerweise mindestens 1 Jahr bereits laufen
powerpownd22.08.2019 15:03

gibt es einen Beitrag oder Thread wo genau erklärt ist was dafür notwendig …gibt es einen Beitrag oder Thread wo genau erklärt ist was dafür notwendig ist, bzw. wer so etwas abschließen kann? Das scheint mir immer noch etwas undurchsichtig das Thema.


Du musst die Leasingbedingungen vom jeweiligen Angebot dir zukommen lassen und durchlesen. Da steht immer drin wie die Rahmenbedingungen sind.
Maikinator22.08.2019 15:06

Mal eine Frage:wer benötigt in so einem Auto 300 PS und 10 L Verbrauch?


Ich.
idKKdi22.08.2019 15:31

Du zahlst die Prämie ja auch nicht an das Finanzamt zurück sondern an den H …Du zahlst die Prämie ja auch nicht an das Finanzamt zurück sondern an den Hersteller.Wenn du wüsstest wie gut Hersteller und Finanzamt mittlerweile zusammen arbeiten.Da gibt es keine Betrügereien mehr z.B. hinsichtlich 1% Regelung...Ich hab ja auch gesagt jeder kann machen was er will, wenn es auffällt gibt's halt Ärger das sollte klar sein.


Du hast meine Frage leider nicht beantwortet.

Die Versteuerung des geldwerten Vorteils hat damit nichts zu tun, das ist ein anderes Thema, um das es gerade nicht geht.

Vielleicht gibt es bzgl. Deiner Feststellung ja tatsächlich eine neue gesetzliche Regelung, nach der die Finanzämter verpflichtet sind, die Hersteller und Leasingbanken in solchen Fällen zu unterrichten. Ich weiß nicht alles.

Daher nochmal meine Bitte um eine Antwort mit konkreten Verweis auf die gesetzliche Regelung.

Ich gehe bisher davon aus, dass die Hersteller/Banken die Erfüllung der Kriterien _vor_ Abschluss des Vertrages prüfen, und nicht hinterher auf die Kollegen der Abteilung "Finanzamt" angewiesen sind.
idKKdi22.08.2019 15:32

War ja nie die Rede davon, dass nichts in den Büchern steht...


In "den Büchern" steht die Leasingrate.
Da steht nicht, dass die ggf. differiert aufgrund der Erfüllung (oder auch nicht?) etwaiger Kriterien.
Ich war etwas gehyped vom GTI Deal für 99,- gestern. Hab mal die Infos angefordert. 25,- Eur pro Monat für Service/Verschleiß kommen dazu. Abholung in Wolfsburg. Navi bzw. AppConnect sind nicht dabei, keiner kann dir sagen was das genau zusätzlich kostet... die Begeisterung schwindet rapide...
powerpownd22.08.2019 15:03

gibt es einen Beitrag oder Thread wo genau erklärt ist was dafür notwendig …gibt es einen Beitrag oder Thread wo genau erklärt ist was dafür notwendig ist, bzw. wer so etwas abschließen kann? Das scheint mir immer noch etwas undurchsichtig das Thema.



I.A. soll ein / Dein StB bestätigen, dass Du das Gewerbe als Haupterwerbsquelle betreibst.
Maikinator22.08.2019 15:06

Mal eine Frage:wer benötigt in so einem Auto 300 PS und 10 L Verbrauch?


Was ist dein Hobby? Mal ehrlich: Der eine trinkt Whisky, der nächste Raucht, der übernächste fährt gerne EBike wieder ein Anderer trinkt gerne Kaffee für 20 Euro das Kilo und du wirst es nicht glauben mache fahren gerne schnell und beschleunigen gerne schnell. Jeder hat ein Hobby.

Lasst doch diese Kommentare bei den Genussmitteln von wegen wer braucht sowas.

Ich würde es gerne nehmen.
Man muss den Wagen ja nicht über die Bücher laufen lassen .
Gewerbeschein vorzeigen und alles übers Privatkonto laufen lassen .
Interessiert keine Sau , auch nicht das Finanzamt
idKKdi22.08.2019 15:13

Naja, grundsätzlich funktioniert das im ersten Moment schon.Du …Naja, grundsätzlich funktioniert das im ersten Moment schon.Du unterzeichnest beim Leasing-Vertrag aber, dass dein Nebengewerbe einen Umsatz größer 17.500€ macht.Ob es das macht oder nicht, fragt im ersten Moment niemand nach.Bekommst du aber eine Prüfung vom Finanzamt, gibt es Stress.Beim Gewerbe Leasing ist immer eine Prämie für Gewerbetreibende eingerechnet. Die darfst du dann sowieso schon mal zurückzahlen. Was es noch für Konsequenzen hat kann ich dir nicht sagen, aber das auf jeden Fall.Grundsätzlich würde ich das Risiko aber nicht eingehen, Ärger mit dem Finanzamt will niemand und man zieht sowieso den kürzeren.Aber nunja, kann jeder machen wie er möchte. Im ersten Moment fällt es auf jeden Fall niemandem auf.


Absoluter Käse.
Edewechter22.08.2019 15:07

Golf 7 R FL mit OPF.


Golf 7 R FL OPF DSG ACC TSI ACT SHZ LKAS
inetdandler22.08.2019 15:56

Ich war etwas gehyped vom GTI Deal für 99,- gestern. Hab mal die Infos …Ich war etwas gehyped vom GTI Deal für 99,- gestern. Hab mal die Infos angefordert. 25,- Eur pro Monat für Service/Verschleiß kommen dazu. Abholung in Wolfsburg. Navi bzw. AppConnect sind nicht dabei, keiner kann dir sagen was das genau zusätzlich kostet... die Begeisterung schwindet rapide...


Bei Vehiculum z.B. wurde ich zumindest für Seat, VW und Jaguar auf die Konfigurationsseite des jeweiligen Herstellers geschickt, wo man dann die gewünschten Extras anklickt.

Am Ende speicherst du deine Konfiguration als PDF und lädst die bei Vehiculum hoch.

Schon vor dem Hochladen kannst du den gesamt-Fahrzeugpreis aus der PDF im Bestellprozess von Vehiculum eintragen, und direkt danach wird die entsprechende Leasingrate angezeigt.

Bis dahin ist noch kein Kauf zustandegekommen.

Bei anderen Anbietern kenne ich das bis jetzt nur so, dass man mit einem Mitarbeiter des jeweiligen Autohauses telefoniert oder diesem schreibt, wonach ein individuelles Angebot erstellt und zugeschickt wird.
Bearbeitet von: "Olaf123" 22. Aug 2019
Was für Wartungskosten entstehen bei 30.000 TKM- wie oft muss man in die Werkstatt etc.?
In jedem Leasing Deal die gleichen Fragen... Erstellt auf der VW Seite eure Konfiguration. Schickt den Code bei eurer Anfrage mit Km/Laufzeit. Dann bekommt ihr gleich das richtige Angebot.
Inspektion 30tkm oder 2 Jahre, wie jeder VW/Seat/Skoda eigentlich... Fahre den gleichen Motor im Superb mit ca 9 Litern.
Hab mir aber den TCR bestellt, da mir der mit den Schwellern usw. aktuell besser gefällt.
30tkm oder alle 2 Jahre? Ich würde spontan sagen, dass bei unserem Cupra öfters eine Lampe wegen Wartung anging und ich mich immer wunderte das er schon wieder zur Werkstatt muss. :/
marco7622.08.2019 18:21

30tkm oder alle 2 Jahre? Ich würde spontan sagen, dass bei unserem Cupra …30tkm oder alle 2 Jahre? Ich würde spontan sagen, dass bei unserem Cupra öfters eine Lampe wegen Wartung anging und ich mich immer wunderte das er schon wieder zur Werkstatt muss. :/


Oder nach Anzeige
Aber grob alle 2 Jahre... Ich lass die Privatwagen immer auf 1 Jahr Festintervall umstellen.
almartino22.08.2019 14:58

Das wird nicht funktionieren.Es funktioniert noch nicht mal mit einem …Das wird nicht funktionieren.Es funktioniert noch nicht mal mit einem Kleingewerbe und einem jährlichen Umsatz von 17500€.Das Gewerbe habe ich seit 2009 zusätzlich zu meinem Job.


War gestern bei meinem Vw Händler. Ich hab ein Kleingewerbe mit meiner Photovoltaikanlage und konnte ohne Probleme ein Fahrzeug Leasen. Ich sollte nur einen Gewerbeschein vorzeigen.
CroCopi22.08.2019 19:26

War gestern bei meinem Vw Händler. Ich hab ein Kleingewerbe mit meiner …War gestern bei meinem Vw Händler. Ich hab ein Kleingewerbe mit meiner Photovoltaikanlage und konnte ohne Probleme ein Fahrzeug Leasen. Ich sollte nur einen Gewerbeschein vorzeigen.


Was istn das fürn Blödsinn? Ich gehe also als Hartz4 Empfänger ins Gewerbeamt, melde ein Gewerbe an und kann mir am nächsten Tag ohne weiteres einen Golf R leasen?
Ich kann nur sagen wie es bei mir war, ob es generell funktioniert kann ich nicht sagen. Muss dazu aber sagen das ich den Händler gut kenne und schon ein paar Fahrzeuge bei ihm gekauft habe.
idKKdi22.08.2019 15:13

Naja, grundsätzlich funktioniert das im ersten Moment schon.Du …Naja, grundsätzlich funktioniert das im ersten Moment schon.Du unterzeichnest beim Leasing-Vertrag aber, dass dein Nebengewerbe einen Umsatz größer 17.500€ macht.Ob es das macht oder nicht, fragt im ersten Moment niemand nach.Bekommst du aber eine Prüfung vom Finanzamt, gibt es Stress.Beim Gewerbe Leasing ist immer eine Prämie für Gewerbetreibende eingerechnet. Die darfst du dann sowieso schon mal zurückzahlen. Was es noch für Konsequenzen hat kann ich dir nicht sagen, aber das auf jeden Fall.Grundsätzlich würde ich das Risiko aber nicht eingehen, Ärger mit dem Finanzamt will niemand und man zieht sowieso den kürzeren.Aber nunja, kann jeder machen wie er möchte. Im ersten Moment fällt es auf jeden Fall niemandem auf.


...aufjedenfall wird dir, falls dein Gewerbe keine nennenswerten Umsätze verzeichnet, Scheinselbstständigkeit unterstellt... Solltest du den Sprit, etc. beim Finanzamt als Kosten einreichen (zwecks MwSt.-Erstattung, etc.), sprechen wir von Steuerhinterziehung mit möglicher Freiheitsstrafe von bis zu XXX Jahren - in jedem Fall kann man sich warm anziehen:/
Maikinator22.08.2019 15:06

Mal eine Frage:wer benötigt in so einem Auto 300 PS und 10 L Verbrauch?


Benötigt keiner!
aber wer braucht ne hübsche junge schlanke, ne hässliche fette alte kann das selbe. Auswählen muss jeder selbst.
wckilla22.08.2019 20:26

Was istn das fürn Blödsinn? Ich gehe also als Hartz4 Empfänger ins Ge …Was istn das fürn Blödsinn? Ich gehe also als Hartz4 Empfänger ins Gewerbeamt, melde ein Gewerbe an und kann mir am nächsten Tag ohne weiteres einen Golf R leasen?


Genauso wenig wie du mit nem echten Gewerbe und ner negativen Schufa den Gulf kriegst.
der Score muss schon passen..
Dazzle22.08.2019 15:09

Nächste Frage: Wer kauft so viel Auto wie er benötigt?(highfive)


Ich
Olaf12322.08.2019 15:49

Du hast meine Frage leider nicht beantwortet.Die Versteuerung des …Du hast meine Frage leider nicht beantwortet.Die Versteuerung des geldwerten Vorteils hat damit nichts zu tun, das ist ein anderes Thema, um das es gerade nicht geht.Vielleicht gibt es bzgl. Deiner Feststellung ja tatsächlich eine neue gesetzliche Regelung, nach der die Finanzämter verpflichtet sind, die Hersteller und Leasingbanken in solchen Fällen zu unterrichten. Ich weiß nicht alles.Daher nochmal meine Bitte um eine Antwort mit konkreten Verweis auf die gesetzliche Regelung.Ich gehe bisher davon aus, dass die Hersteller/Banken die Erfüllung der Kriterien _vor_ Abschluss des Vertrages prüfen, und nicht hinterher auf die Kollegen der Abteilung "Finanzamt" angewiesen sind.


Die Versteuerung des geldwerten Vorteils war auch nur darauf bezogen inwiefern zum Beispiel Finanzamt und Hersteller zusammen arbeiten. Viele bescheißen ja beim Bruttolistenpreis und da ist das Finanzamt ebenfalls auf Hilfe angewiesen. Über die Fahrgestellnummer sehen die mittlerweile alles auf einen Blick. War also nur ein Beispiel.

Ich weiß das Ganze eigentlich aus verlässlicher Quelle eines großen VW Zentrums weil ein Freund bei den aktuellen Konditionen einen GTI TCR leasen wollte. Der wurde erstmal abgewiesen, als er am Telefon erzählt hat, dass sein Gewerbe weniger als 17.500€ Umsatz generiert. Dann wollte ich ihm das Auto kaufen als Gewerbetreibender (war seine Alternative) und hatte mit der Leiterin des Firmenkundenbereichs ein Gespräch darüber und die hat mir das so wie ich geschrieben hatte auch geschildert. Abschließen kannst du immer, weil du ja bestätigt, dass dein Unternehmen > 17.500€ Umsatz macht. Wenn du es dann natürlich auch in die Bücher nimmst um Sprit, Versicherung etc. abzusetzen von deinem sonstigen Gewinn? als Kleinunternehmer und das FA drauf stößt muss die einberechnete Prämie an den Hersteller zurückgezahlt werden. Wie gesagt gebe ich auch nur das wieder was mir gesagt wurde... Auf Gesetze verweisen kann ich nicht. Und kann auch nicht sagen ob es zu 100% der Wahrheit bzw. Vorgehensweise im Alltag entspricht.
idKKdi23.08.2019 07:39

Die Versteuerung des geldwerten Vorteils war auch nur darauf bezogen …Die Versteuerung des geldwerten Vorteils war auch nur darauf bezogen inwiefern zum Beispiel Finanzamt und Hersteller zusammen arbeiten. Viele bescheißen ja beim Bruttolistenpreis und da ist das Finanzamt ebenfalls auf Hilfe angewiesen. Über die Fahrgestellnummer sehen die mittlerweile alles auf einen Blick. War also nur ein Beispiel.Ich weiß das Ganze eigentlich aus verlässlicher Quelle eines großen VW Zentrums weil ein Freund bei den aktuellen Konditionen einen GTI TCR leasen wollte. Der wurde erstmal abgewiesen, als er am Telefon erzählt hat, dass sein Gewerbe weniger als 17.500€ Umsatz generiert. Dann wollte ich ihm das Auto kaufen als Gewerbetreibender (war seine Alternative) und hatte mit der Leiterin des Firmenkundenbereichs ein Gespräch darüber und die hat mir das so wie ich geschrieben hatte auch geschildert. Abschließen kannst du immer, weil du ja bestätigt, dass dein Unternehmen > 17.500€ Umsatz macht. Wenn du es dann natürlich auch in die Bücher nimmst um Sprit, Versicherung etc. abzusetzen von deinem sonstigen Gewinn? als Kleinunternehmer und das FA drauf stößt muss die einberechnete Prämie an den Hersteller zurückgezahlt werden. Wie gesagt gebe ich auch nur das wieder was mir gesagt wurde... Auf Gesetze verweisen kann ich nicht. Und kann auch nicht sagen ob es zu 100% der Wahrheit bzw. Vorgehensweise im Alltag entspricht.


Danke für deine Erläuterung.

Wenn ich die Themen "Datenschutz" und "Aufgabe des Finanzamtes" außer acht lasse, stellt sich noch folgende Frage:

Wenn du kaufst - wo liegt dann das Problem?

Deine Firma, deine Finanzen. Dein Freund taucht da bei einer korrekten Vorgehensweise nicht auf.
Wenn das FA die Buchhaltung meiner Firma dem Leasinggeber offenlegt, dann klage ich das FA auf den entstandenen Schaden...
wckilla22.08.2019 20:26

Was istn das fürn Blödsinn? Ich gehe also als Hartz4 Empfänger ins Ge …Was istn das fürn Blödsinn? Ich gehe also als Hartz4 Empfänger ins Gewerbeamt, melde ein Gewerbe an und kann mir am nächsten Tag ohne weiteres einen Golf R leasen?


Nur, dass man als Besitzer einer Photovoltaikanlage in Deutschland tatsächlich ein Gewerbe anmelden MUSS um den Strom in das Netz einspeisen zu können und dafür bezahlt zu werden. Als Privatperson darf man das nicht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text