Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Gewerbeleasing] VW Touareg 4 MOTION R-Line 3,0 l V6 286 PS, LZ 48M., 10K KM/Jahr, mtl. 419,00 Euro netto / 498,61 Euro brutto, GLF 0,62
260° Abgelaufen

[Gewerbeleasing] VW Touareg 4 MOTION R-Line 3,0 l V6 286 PS, LZ 48M., 10K KM/Jahr, mtl. 419,00 Euro netto / 498,61 Euro brutto, GLF 0,62

25
eingestellt am 17. Dez 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Nabend

auf den Touareg von Volkswagen gibt es seltener Rabatte (besonders im Leasing) umso mehr freut es mich, dass ich heute ein ganz attraktives Angebot mit euch teilen darf. Bei Leasingdeal erhaltet Ihr über die Volkswagen Automobile Rhein-Neckar GmbH den SUV mit 3,0l V6 und 286 PS (Diesel) für monatlich 419,00 Euro (netto) bzw. 498,61 Euro (brutto). Es ist ein Lagerwagen mit Automatik und R-Line Ausstattung, d. h. relativ schnell verfügbar, wahlweise mit der Farb Pure White oder Deep Black. Leider kann die relativ lange Laufzeit von 48 Monaten und die Laufleistung mit 10.000 Kilometer / Jahr nicht direkt geändert werden, allerdings ist bei Nachfrage bestimmt bei den Kilometer was zu machen. Trotz einer Anzahlung von 999,00 Euro netto landen wir am Ende bei einem GLF von 0,62.

1500823-4CJHA.jpg
  • Listenpreis: 74.315,00 Euro netto / 88.435,00 Euro brutto
  • Laufzeit: 48 Monate
    Laufleistung 10.000 Kilometer / Jahr
  • Leasingrate: 419,00 Euro netto / 498,61 Euro brutto
  • Anzahlung: 999,00 Euro netto / 1.188,81 Euro brutto
  • Überführungskosten: 882,00 Euro netto / 1.049,58 Euro brutto

------------------------------

Gesamtkosten:
419,00 Euro x 48 Monate + 999,00 Euro + 882,00 Euro =
21.993,00 Euro netto bzw. 26.171,67 Euro brutto


Effektive monatliche Kosten:
Netto: mtl. 458,19 Euro
Brutto: mtl. 545,24 Euro


  • LF 0,56
  • GLF 0,62

Ausstattung

1500823-ZB6Ae.jpg
Zusätzliche Info
Leasingdeal Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
RobbseRe17.12.2019 20:35

Ich kenne mich überhaupt nicht mit leasing aus, deswegen habe ich mal eine …Ich kenne mich überhaupt nicht mit leasing aus, deswegen habe ich mal eine Frage- ich soll hier also 26t Euro zahlen, um das Auto 4 Jahre zu nutzen, muss Inspektion und Wartung, Verschleiß selber zahlen, Reparaturen selber zahlen und am Ende fuer evtl Kratzer zahlen und gebe das auto dann einfach wieder ab? So richtig?


Für ein Drittel kannst auch nen Cupra leasen, der nicht ganz so fett ist wie der Touareg, hast aber am Ende nur etwas mehr Kosten wie ein uralter A3 S Line aus deinem Profilbild und bist trotzdem komfortabel, zügig, relativ günstig und halbwegs auffällig unterwegs.
Bearbeitet von: "ChrisKing" 17. Dez 2019
RobbseRe17.12.2019 21:08

Ja das stimmt. Einen neuwagen kaufen ist wohl das unwirtschaftlichste von …Ja das stimmt. Einen neuwagen kaufen ist wohl das unwirtschaftlichste von allen... Aber ich finde es frech das man Reparaturen zahlen soll fuer ein Fahrzeug, dass einen nicht mal gehört am Ende :/


Andere Hersteller geben eben 3 Jahre Garantie oder mehr, das hier ist eben deutsche Wertarbeit, da geht nichts kaputt (Achtung Ironie)
Für das Geld würde ich den nichtmal kaufen 😝
Durfte in letzter Zeit sehr viele tolle VW Erfahrungen machen. Mächtige Qualität die neuen Autos! Besuche auch ganz ganz oft den Händler mit Auto und gehe dann zu Fuß zur Arbeit. Mit Glück dann nochmal Abends zu Fuß hin und mit Auto zurück.. meist eher der nächste Tag ;-)
NEVER again. Und das sagen auch fast alle Bekannten, die neue VW’s haben
25 Kommentare
Als V8 hätte ich ihn genommen
Endlich mal ein 3l-Auto!
Ich kenne mich überhaupt nicht mit leasing aus, deswegen habe ich mal eine Frage- ich soll hier also 26t Euro zahlen, um das Auto 4 Jahre zu nutzen, muss Inspektion und Wartung, Verschleiß selber zahlen, Reparaturen selber zahlen und am Ende fuer evtl Kratzer zahlen und gebe das auto dann einfach wieder ab? So richtig?
RobbseRe17.12.2019 20:35

Ich kenne mich überhaupt nicht mit leasing aus, deswegen habe ich mal eine …Ich kenne mich überhaupt nicht mit leasing aus, deswegen habe ich mal eine Frage- ich soll hier also 26t Euro zahlen, um das Auto 4 Jahre zu nutzen, muss Inspektion und Wartung, Verschleiß selber zahlen, Reparaturen selber zahlen und am Ende fuer evtl Kratzer zahlen und gebe das auto dann einfach wieder ab? So richtig?


Ja. Aber man will ja auch repräsentieren.
RobbseRe17.12.2019 20:35

Ich kenne mich überhaupt nicht mit leasing aus, deswegen habe ich mal eine …Ich kenne mich überhaupt nicht mit leasing aus, deswegen habe ich mal eine Frage- ich soll hier also 26t Euro zahlen, um das Auto 4 Jahre zu nutzen, muss Inspektion und Wartung, Verschleiß selber zahlen, Reparaturen selber zahlen und am Ende fuer evtl Kratzer zahlen und gebe das auto dann einfach wieder ab? So richtig?


Guter Versuch...aber zu offensichtlich
ich_werde_feuerwehrmann17.12.2019 20:37

Ja. Aber man will ja auch repräsentieren.


Genau , zum Beispiel dass einem das Klima shiceegal ist, die Nachbarn arme Assis sind und man eh den Längsten und Dicksten von allen hat. Da sind 26k doch ein Schnäppchen.
RobbseRe17.12.2019 20:35

Ich kenne mich überhaupt nicht mit leasing aus, deswegen habe ich mal eine …Ich kenne mich überhaupt nicht mit leasing aus, deswegen habe ich mal eine Frage- ich soll hier also 26t Euro zahlen, um das Auto 4 Jahre zu nutzen, muss Inspektion und Wartung, Verschleiß selber zahlen, Reparaturen selber zahlen und am Ende fuer evtl Kratzer zahlen und gebe das auto dann einfach wieder ab? So richtig?


Für ein Drittel kannst auch nen Cupra leasen, der nicht ganz so fett ist wie der Touareg, hast aber am Ende nur etwas mehr Kosten wie ein uralter A3 S Line aus deinem Profilbild und bist trotzdem komfortabel, zügig, relativ günstig und halbwegs auffällig unterwegs.
Bearbeitet von: "ChrisKing" 17. Dez 2019
RobbseRe17.12.2019 20:35

Ich kenne mich überhaupt nicht mit leasing aus, deswegen habe ich mal eine …Ich kenne mich überhaupt nicht mit leasing aus, deswegen habe ich mal eine Frage- ich soll hier also 26t Euro zahlen, um das Auto 4 Jahre zu nutzen, muss Inspektion und Wartung, Verschleiß selber zahlen, Reparaturen selber zahlen und am Ende fuer evtl Kratzer zahlen und gebe das auto dann einfach wieder ab? So richtig?


Naja... Bedenke, dass der Wagen in dieser Zeit auch einfach den Wertverlust erfahrt. Wenn du ihn für 60000€ kaufst ist er nach drei Jahren auch nicht mehr als 34000€ wert. Es ist natürlich etwas anderes wenn du einen gebrauchten Wagen kaufst, aber für einen Neuwagen ist es sicherlich die beste Option. Außerdem hast du kein Restwertrisiko.

Bevor mich jemand anfeindet, ich fahre einen Firmenwagen.
ChrisKing17.12.2019 20:59

Für ein Drittel kannst auch nen Cupra leasen, der nicht ganz so fett ist …Für ein Drittel kannst auch nen Cupra leasen, der nicht ganz so fett ist wie der Touareg, hast aber am Ende nur etwas mehr Kosten wie ein uralter A3 S Line aus deinem Profilbild und bist trotzdem komfortabel, zügig, relativ günstig und halbwegs auffällig unterwegs.


Mein a3 ist kein sline und grade mal 16 Jahre jung
Niklas_Reiter17.12.2019 21:02

Naja... Bedenke, dass der Wagen in dieser Zeit auch einfach den …Naja... Bedenke, dass der Wagen in dieser Zeit auch einfach den Wertverlust erfahrt. Wenn du ihn für 60000€ kaufst ist er nach drei Jahren auch nicht mehr als 34000€ wert. Es ist natürlich etwas anderes wenn du einen gebrauchten Wagen kaufst, aber für einen Neuwagen ist es sicherlich die beste Option. Außerdem hast du kein Restwertrisiko.Bevor mich jemand anfeindet, ich fahre einen Firmenwagen.


Ja das stimmt. Einen neuwagen kaufen ist wohl das unwirtschaftlichste von allen... Aber ich finde es frech das man Reparaturen zahlen soll fuer ein Fahrzeug, dass einen nicht mal gehört am Ende :/
RobbseRe17.12.2019 21:06

Mein a3 ist kein sline und grade mal 16 Jahre jung


Also doch ein S3. Aber ich glaube man unterschätzt was Unterhalt und Reperaturen so kosten. Vllt. ist ein 200 Euro Leasing am Ende günstiger.
rofli17.12.2019 20:42

Guter Versuch...aber zu offensichtlich


Ich weiß nicht was du meinst. Aber danke
RobbseRe17.12.2019 21:08

Ja das stimmt. Einen neuwagen kaufen ist wohl das unwirtschaftlichste von …Ja das stimmt. Einen neuwagen kaufen ist wohl das unwirtschaftlichste von allen... Aber ich finde es frech das man Reparaturen zahlen soll fuer ein Fahrzeug, dass einen nicht mal gehört am Ende :/


Andere Hersteller geben eben 3 Jahre Garantie oder mehr, das hier ist eben deutsche Wertarbeit, da geht nichts kaputt (Achtung Ironie)
RobbseRe17.12.2019 21:08

Ja das stimmt. Einen neuwagen kaufen ist wohl das unwirtschaftlichste von …Ja das stimmt. Einen neuwagen kaufen ist wohl das unwirtschaftlichste von allen... Aber ich finde es frech das man Reparaturen zahlen soll fuer ein Fahrzeug, dass einen nicht mal gehört am Ende :/


Das stimmt so nicht ganz - gut in diesem Beispiel jetzt ja. Aber Leasing hat sich in den letzten Jahren deutlich gebessert, auch mit den Rücknahmeabläufe.
Überleg mal bei einem 24 Monate Leasing, du hast eigentlich keine Reparaturen, da Garantie (falls was kaputt gehen sollte) - maximal eine Wartung. Wenn du bei VW sogar unter 30.000 bist, hast du nichtmal die große Inspektion
Für das Geld würde ich den nichtmal kaufen 😝
Durfte in letzter Zeit sehr viele tolle VW Erfahrungen machen. Mächtige Qualität die neuen Autos! Besuche auch ganz ganz oft den Händler mit Auto und gehe dann zu Fuß zur Arbeit. Mit Glück dann nochmal Abends zu Fuß hin und mit Auto zurück.. meist eher der nächste Tag ;-)
NEVER again. Und das sagen auch fast alle Bekannten, die neue VW’s haben
Habe auch mal eine Frage: Kann ich ein Gewerbeleasing auch Privat Nutzen? Also Abbuchung von privatem Bankkonto, keine 1% Regel etc?
KarlDieter17.12.2019 22:26

Habe auch mal eine Frage: Kann ich ein Gewerbeleasing auch Privat Nutzen? …Habe auch mal eine Frage: Kann ich ein Gewerbeleasing auch Privat Nutzen? Also Abbuchung von privatem Bankkonto, keine 1% Regel etc?


Ja, geht! Solange du bei VW über 17,5 TEUR Umsatz hast, kein Problem. Du kannst dann per Fahrtenbuch sogar 30 Cent pro Kilometer absetzen
Super danke dir! Geht allerdings eher darum mir Gewerbekonditionen über ein Familienmitglied zu ,,besorgen“. Ich selber kann nicht viele Kilometer absetzen Weißt du zufällig auch, ob Zulassung und Versicherung auf einen anderen Namen laufen können, oder sträubt sich VW da?
KarlDieter17.12.2019 22:34

Super danke dir! Geht allerdings eher darum mir Gewerbekonditionen über …Super danke dir! Geht allerdings eher darum mir Gewerbekonditionen über ein Familienmitglied zu ,,besorgen“. Ich selber kann nicht viele Kilometer absetzen Weißt du zufällig auch, ob Zulassung und Versicherung auf einen anderen Namen laufen können, oder sträubt sich VW da?


Das erste würde gehen, Versicherung und Zulassung aber eher nicht. Aber versuch macht klug
Bearbeitet von: "FreakyDealz" 17. Dez 2019
KarlDieter17.12.2019 22:34

Super danke dir! Geht allerdings eher darum mir Gewerbekonditionen über …Super danke dir! Geht allerdings eher darum mir Gewerbekonditionen über ein Familienmitglied zu ,,besorgen“. Ich selber kann nicht viele Kilometer absetzen Weißt du zufällig auch, ob Zulassung und Versicherung auf einen anderen Namen laufen können, oder sträubt sich VW da?


Zulassung auf Leasingnehmer, Versicherung egal
RobbseRe17.12.2019 21:08

Ja das stimmt. Einen neuwagen kaufen ist wohl das unwirtschaftlichste von …Ja das stimmt. Einen neuwagen kaufen ist wohl das unwirtschaftlichste von allen... Aber ich finde es frech das man Reparaturen zahlen soll fuer ein Fahrzeug, dass einen nicht mal gehört am Ende :/


Das mit dem Neuwagen sehe ich etwas anders. Und ich denke, dass man gegen Aufpreis auch ein Service Paket buchen kann. Es sind einfach perfekt skalierbare Kosten. Sagen wir du least ein Auto für 250€ p.m. inkl. Inspektionen und Werksgarantie, dann weißt du immer was du zahlen musst. Außerdem zahlt man in der Regel auch Inspektionen bei seinem eigenen Fahrzeug und wenn du es irgendwann verkaufst hast du zwar einen besseren Werterhalt, aber das volle Geld wirst du nicht bekommen. So ist es ja auch für den Händler, der rechnet mit einem Restwert von 55% und wenn du die Inspektionen nicht machst, ist der Wagen nur noch 50% wert.
RobbseRe17.12.2019 21:08

Ja das stimmt. Einen neuwagen kaufen ist wohl das unwirtschaftlichste von …Ja das stimmt. Einen neuwagen kaufen ist wohl das unwirtschaftlichste von allen... Aber ich finde es frech das man Reparaturen zahlen soll fuer ein Fahrzeug, dass einen nicht mal gehört am Ende :/


stimmt so pauschal nicht. Kommt ganz auf das Fahrzeug an, wieviel Rabatt du bekommst, wieviele km/Jahr du fährst und wie lange du den Wagen hältst.

Warum beschwert sich eigentlich keiner über die hässliche Front?
Diese ewige Diskussion mit den Besserwissern, die meinen, mit einer gebrauchten Krücke besser zu fahren als beim Leasing...

Alleine das Restwertrisiko und die Reparaturrisiken eines Gebrauchten rechtfertigen schon keinen Vergleich.

Gutes Angebot und zu dem LF fast ein Nobrainer. Wer Status möchte, least/kauft sich sicher keinen VW - das nur am Rande.
Bearbeitet von: "PepperKnows" 18. Dez 2019
RobbseRe17.12.2019 21:08

Ja das stimmt. Einen neuwagen kaufen ist wohl das unwirtschaftlichste von …Ja das stimmt. Einen neuwagen kaufen ist wohl das unwirtschaftlichste von allen... Aber ich finde es frech das man Reparaturen zahlen soll fuer ein Fahrzeug, dass einen nicht mal gehört am Ende :/


Komische Logik, schließlich hast Du es ja kaputt gemacht.
Hol Dir dann bitte nie einen Mietwagen, die werden alle frech, wenn Sie Deine Schäden sehen
Außerdem zahlt man normalerweise nur den Wertverlust durch den Schaden, in dem der Zeitwert des Autos mit berücksichtigt wird.
Bearbeitet von: "kleineshi" 18. Dez 2019
kleineshi18.12.2019 01:18

Komische Logik, schließlich hast Du es ja kaputt gemacht. Hol Dir dann …Komische Logik, schließlich hast Du es ja kaputt gemacht. Hol Dir dann bitte nie einen Mietwagen, die werden alle frech, wenn Sie Deine Schäden sehen Außerdem zahlt man normalerweise nur den Wertverlust durch den Schaden, in dem der Zeitwert des Autos mit berücksichtigt wird.


Ich rede von Motorschaden etc. Dafür zahlt man bei mietwagen nichts... Ist ja. Schließlich auch nicht dein Auto...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text