Giant Revolt E+ Pro E-Bike (2020) für 12 % günstiger bei 4thebike.de
256°

Giant Revolt E+ Pro E-Bike (2020) für 12 % günstiger bei 4thebike.de

3.499€3.999€-13%4theBike Angebote
35
eingestellt am 24. Jun
Das Giant Revolt E+ Pro E-Bike (2020) ist aktuell das einzige Schnäppchen auf idealo in der Kategorie Pedelec, welches ein Schnäppchen ist. Der Preis gilt inklusive Versandkosten.

Das Giant Revolt E+ Pro E-Bike (2020) Pedelex ist in den Rahmengrößen S/M/M/L/L und XL verfügbar.

Produktdaten:

  • Einsatz: Gravel
  • Rahmen aus ALUXX SL Aluminium, Rahmen, Range Extender kompatibel
  • E-Motor: Giant SyncDrive Pro 80 Nm
  • Akkumulator: 375 Wh (max. 625 Wh mit EnergyPak Plus Option)
  • Display: Giant RideControl EVO
  • Advanced Carbon Gabel, 12 x 100 mm
  • Shimano GRX 11-Gangschaltung
  • Shimano CS-M7000 11-fach Ritzekassette, 11-42 Zähne
  • Giant Crosscut Gravel 2700 mm x 45 mm, Tubeless Ready, 60 TPI Reifen
  • Farbe: "Armygreen"


1609794.jpg
Zusätzliche Info
Checkt mal vorher die Bewertungen vom Shop und würde dort nur mit Paypal, max. Kreditkarte oder falls verfügbar gegen Rechnung oder Klarna bezahlen!
4theBike Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
bibabutzenmann24.06.2020 16:19

Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... W …Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... Wenn sich jemand ein E-Bike zulegt, weil er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Radfahren kann, habe ich vollstes Verständnis. Aber warum kauft man sich ein Sportgeräte, mit dem der Sport weniger fordernd wird? Der Reiz ist es doch durch Training besser zu werden... Mag mich ein Besitzer aufklären?


Mir macht es Spaß mit >25 km/h durch die Gegend zu fahren. In der Ebene schaff ich mit meinem Bike konstant etwa 27 km/h, bergauf hilft der Motor mit und ich kann mit relativ konstantem Aufwand fahren, egal ob berg hoch oder runter. Es fehlt also lediglich am Berg etwas "Überanstrengung", aber ansonsten ist es trotzdem Sport, da der Motor oft ausgekoppelt ist.
Da kann ich auch die Frage zurückstellen, warum will man mit einem Rennrad Rollwiderstandsverluste sparen, wenn man doch mit einem MTB mehr Kraft aufwenden muss und sportlicher unterwegs ist?
bibabutzenmann24.06.2020 16:19

Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... W …Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... Wenn sich jemand ein E-Bike zulegt, weil er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Radfahren kann, habe ich vollstes Verständnis. Aber warum kauft man sich ein Sportgeräte, mit dem der Sport weniger fordernd wird? Der Reiz ist es doch durch Training besser zu werden... Mag mich ein Besitzer aufklären?


Immer die gleiche Diskussion. Haben die Reiter damals auch gesagt, als Autos erfunden worden sind.

Weil man zB weniger verschwitzt auf Arbeit ankommt.
Weil man zB in hügeligen Gegenden wohnt, und ein ebike den inneren Schweinehund besiegen hilft.
Oder an einem solchen Ort wohnt, aber ohne jegliche masochistische Veranlagung.
Weil man so auch als Semi-Sportler Strecken erfahren kann, die man sich sonst nicht antun würde.
Weil man sich auch auf nem E-Bike auspowern kann.
Weil man auch berghoch konstant 25 schafft.
Weil man so auch als semi eine gewisse Strecke in gesetzter Zeit schafft. Stichwort Arbeitsplatz.
Oder einfach,
weil's Spaß macht, einfach mal ausprobieren.
Oder oder oder.
Such dir was aus....
Bearbeitet von: "Mills" 25. Jun
bibabutzenmann24.06.2020 16:19

Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... W …Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... Wenn sich jemand ein E-Bike zulegt, weil er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Radfahren kann, habe ich vollstes Verständnis. Aber warum kauft man sich ein Sportgeräte, mit dem der Sport weniger fordernd wird? Der Reiz ist es doch durch Training besser zu werden... Mag mich ein Besitzer aufklären?


Ich fahre ein bis zwei Mal die Woche mit dem E Bike in die Firma. Einfache Tour 25 Kilometer.
Ich bin nicht verschwitzt und nutze gerne die Rücktour, um vielleicht noch mal nen kleinen Schwenk über nen Nebenort zu machen und komm so auf etwa 30 Kilometer. Komoot sei Dank.
Ich bin an der frischen Luft und habe Spaß dabei, auch wenn mal ein Anstieg kommt.
Aber zugegeben überlege ich manchmal, ein (weiteres) Bike ohne Motor zu holen. Auch weil mich heute ein Trekkingradler mal eben auf gerader Strecke überholt hat. Und ich niemals auf die Idee käme, freiwillig schneller als 25 kmh zu fahren.
Taschenigel24.06.2020 16:31

Ich fahre ein bis zwei Mal die Woche mit dem E Bike in die Firma. Einfache …Ich fahre ein bis zwei Mal die Woche mit dem E Bike in die Firma. Einfache Tour 25 Kilometer.Ich bin nicht verschwitzt und nutze gerne die Rücktour, um vielleicht noch mal nen kleinen Schwenk über nen Nebenort zu machen und komm so auf etwa 30 Kilometer. Komoot sei Dank. Ich bin an der frischen Luft und habe Spaß dabei, auch wenn mal ein Anstieg kommt.Aber zugegeben überlege ich manchmal, ein (weiteres) Bike ohne Motor zu holen. Auch weil mich heute ein Trekkingradler mal eben auf gerader Strecke überholt hat. Und ich niemals auf die Idee käme, freiwillig schneller als 25 kmh zu fahren.


Mit dem normalen E-Bike verstehe ich das! Aber bei einem Rennrad wo man meistens 50% schneller fährt als mit einem MTB, kann ich das mit einem Motor bis 25KM/H und einem Gewicht von 20KG + nicht so ganz nachvollziehen.
Bearbeitet von: "WerWarDas" 24. Jun
35 Kommentare
Für die Almtour bestimmt ganz witzig, aber würde nicht auf eine Frontfeder im Gelände verzichten wollen.
Gibt es ja jetzt immer mehr gefederte Gravelbikes.
Früher waren das Crossbikes nur ohne Dropbars
Reichweite? (ungefähr)
Ich möchte aber das vanmoof
Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... Wenn sich jemand ein E-Bike zulegt, weil er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Radfahren kann, habe ich vollstes Verständnis. Aber warum kauft man sich ein Sportgeräte, mit dem der Sport weniger fordernd wird? Der Reiz ist es doch durch Training besser zu werden... Mag mich ein Besitzer aufklären?
bibabutzenmann24.06.2020 16:19

Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... W …Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... Wenn sich jemand ein E-Bike zulegt, weil er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Radfahren kann, habe ich vollstes Verständnis. Aber warum kauft man sich ein Sportgeräte, mit dem der Sport weniger fordernd wird? Der Reiz ist es doch durch Training besser zu werden... Mag mich ein Besitzer aufklären?


Mir macht es Spaß mit >25 km/h durch die Gegend zu fahren. In der Ebene schaff ich mit meinem Bike konstant etwa 27 km/h, bergauf hilft der Motor mit und ich kann mit relativ konstantem Aufwand fahren, egal ob berg hoch oder runter. Es fehlt also lediglich am Berg etwas "Überanstrengung", aber ansonsten ist es trotzdem Sport, da der Motor oft ausgekoppelt ist.
Da kann ich auch die Frage zurückstellen, warum will man mit einem Rennrad Rollwiderstandsverluste sparen, wenn man doch mit einem MTB mehr Kraft aufwenden muss und sportlicher unterwegs ist?
bibabutzenmann24.06.2020 16:19

Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... W …Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... Wenn sich jemand ein E-Bike zulegt, weil er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Radfahren kann, habe ich vollstes Verständnis. Aber warum kauft man sich ein Sportgeräte, mit dem der Sport weniger fordernd wird? Der Reiz ist es doch durch Training besser zu werden... Mag mich ein Besitzer aufklären?


Ich fahre ein bis zwei Mal die Woche mit dem E Bike in die Firma. Einfache Tour 25 Kilometer.
Ich bin nicht verschwitzt und nutze gerne die Rücktour, um vielleicht noch mal nen kleinen Schwenk über nen Nebenort zu machen und komm so auf etwa 30 Kilometer. Komoot sei Dank.
Ich bin an der frischen Luft und habe Spaß dabei, auch wenn mal ein Anstieg kommt.
Aber zugegeben überlege ich manchmal, ein (weiteres) Bike ohne Motor zu holen. Auch weil mich heute ein Trekkingradler mal eben auf gerader Strecke überholt hat. Und ich niemals auf die Idee käme, freiwillig schneller als 25 kmh zu fahren.
man muss den motor ja auch nicht nutzen, wenn man sich quälen oder trainieren möchte, bleibt er halt aus.
Bearbeitet von: "FCKEC" 24. Jun
bibabutzenmann24.06.2020 16:19

Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... W …Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... Wenn sich jemand ein E-Bike zulegt, weil er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Radfahren kann, habe ich vollstes Verständnis. Aber warum kauft man sich ein Sportgeräte, mit dem der Sport weniger fordernd wird? Der Reiz ist es doch durch Training besser zu werden... Mag mich ein Besitzer aufklären?


Bin auch Besitzer eines solchen Bikes, macht einfach Laune, ist ein Hobby wie jedes andere auch. Diskussionen gibt's aber bei dieser Art Bike sowieso immer, komischerweise nur bis derjenige wirklich mal gefahren ist
Bearbeitet von: "Stoff9" 24. Jun
4thebike ist aktuell extrem überfordert. Bestellungen, die laut online Shop auf Lager sind dauern locker mindestens 4 Wochen.
Selbst eine kurze Rückmeldung per Email dauert eine Woche.
Taschenigel24.06.2020 16:31

Ich fahre ein bis zwei Mal die Woche mit dem E Bike in die Firma. Einfache …Ich fahre ein bis zwei Mal die Woche mit dem E Bike in die Firma. Einfache Tour 25 Kilometer.Ich bin nicht verschwitzt und nutze gerne die Rücktour, um vielleicht noch mal nen kleinen Schwenk über nen Nebenort zu machen und komm so auf etwa 30 Kilometer. Komoot sei Dank. Ich bin an der frischen Luft und habe Spaß dabei, auch wenn mal ein Anstieg kommt.Aber zugegeben überlege ich manchmal, ein (weiteres) Bike ohne Motor zu holen. Auch weil mich heute ein Trekkingradler mal eben auf gerader Strecke überholt hat. Und ich niemals auf die Idee käme, freiwillig schneller als 25 kmh zu fahren.


Mit dem normalen E-Bike verstehe ich das! Aber bei einem Rennrad wo man meistens 50% schneller fährt als mit einem MTB, kann ich das mit einem Motor bis 25KM/H und einem Gewicht von 20KG + nicht so ganz nachvollziehen.
Bearbeitet von: "WerWarDas" 24. Jun
bibabutzenmann24.06.2020 16:19

Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... W …Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... Wenn sich jemand ein E-Bike zulegt, weil er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Radfahren kann, habe ich vollstes Verständnis. Aber warum kauft man sich ein Sportgeräte, mit dem der Sport weniger fordernd wird? Der Reiz ist es doch durch Training besser zu werden... Mag mich ein Besitzer aufklären?


Immer die gleiche Diskussion. Haben die Reiter damals auch gesagt, als Autos erfunden worden sind.

Weil man zB weniger verschwitzt auf Arbeit ankommt.
Weil man zB in hügeligen Gegenden wohnt, und ein ebike den inneren Schweinehund besiegen hilft.
Oder an einem solchen Ort wohnt, aber ohne jegliche masochistische Veranlagung.
Weil man so auch als Semi-Sportler Strecken erfahren kann, die man sich sonst nicht antun würde.
Weil man sich auch auf nem E-Bike auspowern kann.
Weil man auch berghoch konstant 25 schafft.
Weil man so auch als semi eine gewisse Strecke in gesetzter Zeit schafft. Stichwort Arbeitsplatz.
Oder einfach,
weil's Spaß macht, einfach mal ausprobieren.
Oder oder oder.
Such dir was aus....
Bearbeitet von: "Mills" 25. Jun
bibabutzenmann24.06.2020 16:19

Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... W …Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... Wenn sich jemand ein E-Bike zulegt, weil er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Radfahren kann, habe ich vollstes Verständnis. Aber warum kauft man sich ein Sportgeräte, mit dem der Sport weniger fordernd wird? Der Reiz ist es doch durch Training besser zu werden... Mag mich ein Besitzer aufklären?



Ich fahre mit meinem E-Bike überall hin.
Heißt, zur Arbeit, Einkaufen, Strand ect und zu jeder Jahreszeit.
Da ist es schon nicht schlecht, wenn man Unterstützung hat.
Wenn ich meine normalen Runden drehe, dann ohne Unterstützung. Und wenn ich dann "Sportler" überhole oder mir entgegenkommen, der Blick auf den Motor und zu wissen das man mit einem schwereren Bike ohne Unterstützung schneller ist, unbezahlbar.
Ich denke jetzt hast du genug Input.
Bearbeitet von: "Persona_non_grata" 24. Jun
Ist der Akku annehmbar, um ihn auf der Arbeit zu laden? 😚
Robmantuto24.06.2020 19:44

Ist der Akku annehmbar, um ihn auf der Arbeit zu laden? 😚


Links im Ramen ist der Akkufach. Mir ist noch kein Bike bekannt, wo die Akku nicht herausnehmbar wäre.
SimonNurek24.06.2020 16:50

4thebike ist aktuell extrem überfordert. Bestellungen, die laut online …4thebike ist aktuell extrem überfordert. Bestellungen, die laut online Shop auf Lager sind dauern locker mindestens 4 Wochen.Selbst eine kurze Rückmeldung per Email dauert eine Woche.


Das war schon immer so. Absoluter saftladen. Die lagernden Sachen, sind nicht unbedingt lagernd sondern angeblich schnell beim Großhandel bestellbar. Bei den ganzen Verzögerungen gibt es aber wohl keine Schnittstelle und Bestellungen sind Glückssache.
Bond009S24.06.2020 20:18

Links im Ramen ist der Akkufach. Mir ist noch kein Bike bekannt, wo die …Links im Ramen ist der Akkufach. Mir ist noch kein Bike bekannt, wo die Akku nicht herausnehmbar wäre.[Video]


Da gibt's einige. zB von orbea oder Van moof
bibabutzenmann24.06.2020 16:19

Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... W …Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... Wenn sich jemand ein E-Bike zulegt, weil er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Radfahren kann, habe ich vollstes Verständnis.


Also ich habe ein Ebike und höre den selben kram immer wieder . Zum Glück brauch ich von keinem sein Verständnis dafür. Ich fahre täglich 20-30 Km mit dem Rad bei ca 30 Kmh der Motor unterstütz dann nicht mehr, sondern man hat einen erhöhten widerstand. Ich betreibe wahrscheinlich mehr Sport damit als Du mit einem Analogen Fahrrad betreibst.
In allen Größen Außer L kostet das Bike übrigens 3999 ...
Mills24.06.2020 18:16

Immer die gleiche Diskussion. Haben die Reiter damals auch gesagt, als …Immer die gleiche Diskussion. Haben die Reiter damals auch gesagt, als Autos erfunden worden sind. Weil man zB weniger verschwitzt auf Arbeit ankommt.Weil man zB in hügeligen Gegenden wohnt, und mit ein ebike den inneren Schweinehund besiegen hilft.Oder an einem solche Ort wohnt, ohne jegliche masochistische Veranlagung.Weil man so auch als Semi-Sportler Strecken erfahren kann, die man sich sonst nicht antun würde.Weil man sich auch auf nem E-Bike auspowern kann.Weil man auch berghoch konstant 25 schafft.Weil man so auch als semi eine gewisse Strecke in gesetzter Zeit schafft.Oder einfach,weil's Spaß macht, einfach mal ausprobieren.Oder oder oder.Such dir was aus....

Keine Angst ich will nicht diskutieren, aber was sind denn deiner Meinung nach "Semi-Sportler Strecken" ?
JayLL24.06.2020 20:42

Das war schon immer so. Absoluter saftladen. Die lagernden Sachen, sind …Das war schon immer so. Absoluter saftladen. Die lagernden Sachen, sind nicht unbedingt lagernd sondern angeblich schnell beim Großhandel bestellbar. Bei den ganzen Verzögerungen gibt es aber wohl keine Schnittstelle und Bestellungen sind Glückssache.


Ich habe schon drei mal dort bestellt und war zufrieden, wenn es eilt würde ich wo anders kaufen. 4thebike ist vom Preis für mich jedenfalls Top und haben immer geliefert.
bibabutzenmann24.06.2020 16:19

Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... W …Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... Wenn sich jemand ein E-Bike zulegt, weil er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Radfahren kann, habe ich vollstes Verständnis. Aber warum kauft man sich ein Sportgeräte, mit dem der Sport weniger fordernd wird? Der Reiz ist es doch durch Training besser zu werden... Mag mich ein Besitzer aufklären?


Weil die dann nicht in den Autos sitzen!?
Welchen Grund brauchst du noch?
Jedes Rad mehr stärkt unseren Radfahrerrücken.
An die potenziellen Käufer:
ist geil, macht Spaß, habt ganz schön lange auf euch warten lassen und willkommen in der Familie.
gregoroptimus24.06.2020 15:48

Für die Almtour bestimmt ganz witzig, aber würde nicht auf eine Frontfeder …Für die Almtour bestimmt ganz witzig, aber würde nicht auf eine Frontfeder im Gelände verzichten wollen.Gibt es ja jetzt immer mehr gefederte Gravelbikes. Früher waren das Crossbikes nur ohne Dropbars


Gravelbikes mit Frontfeder? Ernsthaft? Dann ist es doch ein Cross oder nicht?! Die Klasse wird langsam ad absurdum geführt.
4thebike hat mir einmal unvollständige, geöffnete Produkte geschickt. Service unterirdisch.
microxp24.06.2020 23:12

Gravelbikes mit Frontfeder? Ernsthaft? Dann ist es doch ein Cross oder …Gravelbikes mit Frontfeder? Ernsthaft? Dann ist es doch ein Cross oder nicht?! Die Klasse wird langsam ad absurdum geführt.


Lauf aus Island,
Cannondale mit dem Topstone Carbon Neo , sogar mit lefty
Werden viele Hersteller adaptieren, lustig auf jeden Fall...
Ich kann von Giant leider nur abraten. Ich hatte es bei einem Händler in Leverkusen gekauft (anstatt im Internet 500€ zu sparen) und der Service vom Händler ist wirklich die absolute Katastrophe. Mein Fahrrad war in den ersten 6 Monaten über drei Monate defekt.
tretwerk.net/fah…BwE


Hier knappe 80€ günstiger. Soweit ich das sehe das gleiche Modell und da stehen zumindest mehr Angaben drauf wie: Gewicht!!!!!


Gewicht: 22.60 bei dem Giant!!! und mein E-Fatbike "Yupik EFeather" wiegt 22.4 KG ohne Schloss. Zugegeben ich habe Lenker, Reifen und Sattelstütze gewechselt. Aber hallo? Wie kann das Ding soviel wiegen? Mein Akku hat sogar 500 Wh!!!! 26823650-lSiBy.jpg
Meiner Meinung nach sollte so ein sportliches Ebike nicht mehr als 14 bis 16 KG wiegen. Aber bloß meine Meinung
Ich hab ein sehr geiles bike mit einem Bosch Motor Active line mit Chip Tuning, schaffe locker 50 Sachen Berg ab knapp 90 Sachen und mehr ! Vorsicht die Dinger sind gefährlich, vor allem wenn man ein performance line Motor hat.

Ich fand die bikes auch witzlos bis ich selbst gefahren bin 👌einfach nur der pure Spaß. Kauft euch ein Helm und solang die Garantie läuft kein Chip !

Fahrt vorsichtig
Checkt mal vorher die Bewertungen vom Shop und würde dort nur mit Paypal, max. Kreditkarte oder falls verfügbar gegen Rechnung oder Klarna bezahlen!
bibabutzenmann24.06.2020 16:19

Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... W …Mir erschließt sich der Sinn dieser Sportgeräte mit Hilfsmotor nicht... Wenn sich jemand ein E-Bike zulegt, weil er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Radfahren kann, habe ich vollstes Verständnis. Aber warum kauft man sich ein Sportgeräte, mit dem der Sport weniger fordernd wird? Der Reiz ist es doch durch Training besser zu werden... Mag mich ein Besitzer aufklären?


Ich bin auf der Suche nach einem ebike, weil mir normales Fahrradfahren zu anstrengend ist
Persona_non_grata24.06.2020 19:12

Ich fahre mit meinem E-Bike überall hin.Heißt, zur Arbeit, Einkaufen, S …Ich fahre mit meinem E-Bike überall hin.Heißt, zur Arbeit, Einkaufen, Strand ect und zu jeder Jahreszeit.Da ist es schon nicht schlecht, wenn man Unterstützung hat.Wenn ich meine normalen Runden drehe, dann ohne Unterstützung. Und wenn ich dann "Sportler" überhole oder mir entgegenkommen, der Blick auf den Motor und zu wissen das man mit einem schwereren Bike ohne Unterstützung schneller ist, unbezahlbar.Ich denke jetzt hast du genug Input.


bist du dann aber mit akku langsamer, da das gesamtgewicht höher ist und die unterstützung nur bis 25km/h geht?
Das Gewicht wird wirklich gerne weggelassen bei der Produktbeschreibung wa?
19kg - kein Leichtgewicht.

Ich bleib bei meinem Rennrad - im Schnitt 29km/h mit Biomotor Das Pedelec steht seit Monaten unter der Plane.
dann_tee25.06.2020 16:15

bist du dann aber mit akku langsamer, da das gesamtgewicht höher ist und …bist du dann aber mit akku langsamer, da das gesamtgewicht höher ist und die unterstützung nur bis 25km/h geht?



Langsamer nicht, nur muss man beim "Ampelstart" mehr in die Pedale treten.
Ich habe ein S-Pedelec, ein normales wäre bei mir sinnfrei.
ChrisKing24.06.2020 16:30

Mir macht es Spaß mit >25 km/h durch die Gegend zu fahren. In der Ebene …Mir macht es Spaß mit >25 km/h durch die Gegend zu fahren. In der Ebene schaff ich mit meinem Bike konstant etwa 27 km/h, bergauf hilft der Motor mit und ich kann mit relativ konstantem Aufwand fahren, egal ob berg hoch oder runter. Es fehlt also lediglich am Berg etwas "Überanstrengung", aber ansonsten ist es trotzdem Sport, da der Motor oft ausgekoppelt ist.Da kann ich auch die Frage zurückstellen, warum will man mit einem Rennrad Rollwiderstandsverluste sparen, wenn man doch mit einem MTB mehr Kraft aufwenden muss und sportlicher unterwegs ist?


man würde gleichviel kraft aufwenden. nur ist man mit dem rennrad logischerweise schneller.
dann_tee25.06.2020 21:44

man würde gleichviel kraft aufwenden. nur ist man mit dem rennrad …man würde gleichviel kraft aufwenden. nur ist man mit dem rennrad logischerweise schneller.


Ja, kann man machen. Genau wie mit dem E-Bike. Deshalb ist nicht sportlich verwerflich an E-Bikes.
ChrisKing25.06.2020 21:47

Ja, kann man machen. Genau wie mit dem E-Bike. Deshalb ist nicht sportlich …Ja, kann man machen. Genau wie mit dem E-Bike. Deshalb ist nicht sportlich verwerflich an E-Bikes.


das habe ich ja auch nicht behauptet. nur ist man halt mit dem mtb nicht sportlicher unterwegs. die mtb-profis zB. trainieren doch zu einem großteil auf dem rennrad.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text