Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen

Gigabyte B550 AORUS Elite V2 (B550,AM4,ATX,AMD) + 25€ Cashback möglich

eingestellt am 10. Apr 2022

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Edit:
@Cargo76 hat mich noch darauf aufmerksam gemacht, dass man über die Gigabyte Aktionsseite ein Cashback von 25€ bekommt bei diesem Board, das drückt den Preis effektiv auf 74€ und macht es somit wirklich zu einem No-brainer. (Link: Gigabyte Aktionsseite). Danke @CarGo76

Servus, bei Amazon bekommt ihr gerade das Gigabyte B550 AORUS Elite V2 für einen sehr guten Kurs, sogar Bestpreis für das Modell ohne eine eingebaute WLAN-Karte. Das Board hat allen erdenklichen Kirmes, der für 90-95% der Leute genug sein sollte, viele USB Ports, 2,5Gb LAN, viele RGB Header, ein sehr schönes Design, starke VRMs, einen guten Soundchip (ALC 1200) und vieles mehr. Hier kann man jeden Ryzen 5000 ohne Probleme verbauen.
1974440_1.jpg(Quelle: http://geizhals.at/2420565)
Hier ein Video zu den VRMs:
  • Zeigt eindeutig, dass selbst 200 Watt Leistung der CPU kein Problem für die VRMs sind.

Ich will hier keinen AMD vs Intel Krieg starten, aber wenn man dieselben Features bei einem 600 Series Board will, muss man mit knapp 205€ für ein Gigabyte Z690 Gaming X DDR4 rechnen, das natürlich nochmal besser ist als das Board hier, aber darunter gibt es kein Board, dass einen Soundchip wie den ALC 1200 oder besser hat, 2,5Gb LAN und andere Features.

(Preise inkl. Versand:)

Heißt i5 12600Kf (275,72€) + Z690 Board (207,40€) = 483,12€
i5 12600Kf (275,72€) + B660 Board (144,99€) = 420,71€
Ryzen 7 5700X (289€) + Board (99€) = 388€

Ja, der i5 ist im single core klar schneller, aber in multi core und gaming ist der Unterschied sehr gering, aber der Preisunterschied liegt bei fast 100€. Mit dem i5 und dem Z690 Board haben wir natürlich PCIE5.0 und können in Zukunft noch auf die 13. Generation mit Raptor Lake upgraden, bei AMD würde sich das Upgrade maximal fürs Gaming auf einen 5800X3D lohnen oder man holt für die starke multi core performance den 5900X oder 5950X. Nimmt man wie unten erwähnt nur das B660 Board, ist das Bundle von Intel nur noch 8% teurer, da würde ich persönlich zu Intel greifen für die bessere Leistung und die besseren Upgrade Möglichkeiten, will man aber AMD aus egal welchem Grund, fährt man hier sehr sehr gut. Will man den i5 mit dem Z690 Board, zahlt man knapp 25% mehr Geld als mit dem Ryzen 7 bundle, das wäre es mir persönlich nicht wert und ich würde den Ryzen zu 100% nehmen.

Anderes Beispiel mit i5 12400f und Ryzen 5 5600:

i5 12400f (177,88€) + Board (144,99€) = 322,87€
Ryzen 5 5600 (189€) + Board (99€) = 288€

Habe als Vergleich das Gigabyte B660 Gaming X DDR4 genommen, hat sehr ähnliche Features, bloß der Audiochip ist leicht schlechter. Hier kommen wir mit Intel auch knapp 11% teurer raus für das Bundle, da würde ich aber ehrlich gesagt fast schon eher Intel nehmen, da bessere Upgrade Möglichkeiten, mehr single core und mehr gaming Performance (laut Igorslab). Hat man aber die knapp 35€ mehr nicht oder will einfach AMD, kann man den 5600 locker auf mindestens 4,5GHz übertakten und nochmal bisschen mehr Leistung rausholen. (Oder besser pbo overclocking, Power limits höher setzen bsp.100 Watt, curve optimizer für weniger Spannung einstellen und max boost override auf +200MHz setzen. Dann hat man im gaming und im single core einen 5600X und im multi core ist man sogar schneller als beim 5600X. Beim i5 stellt man einfach PL1 auf 85-90 Watt, dass er immer mit maximalem Takt laufen kann, sonst taktet er im multi core hin und wieder von 4GHz auf 3,6-3,7GHz runter. Jetzt aber genug overclocking Tipps

Auf jeden Fall ein fantastisches Board, wo man bei Intel mindestens 144,99€ in die Hand nehmen muss, um ähnliche Features zu haben, dann hat man aber noch nicht den ALC 1200 und auch kein overclocking, das bekommt man erst für knapp 207,40€, also mehr als das doppelte von diesem B550 hier. Das macht viele Kombinationen mit AMD CPUs sehr attraktiv, selbst wenn man nur maue Upgrade Möglichkeiten hat.

Versand und Rückgabe bei Amazon

Die folgenden Infos beziehen sich nur auf Artikel, die von Amazon versendet werden. Erfolgt der Versand durch einen Marketplace-Händler, können die Versandkosten abweichen.

Der Standardversand kostet regulär 2,99€, solange der Bestellwert unter 29€ liegt. Je nach Produktkategorie können auch 3,99€ Versandkosten anfallen. Einige Artikel erhaltet ihr aber auch generell kostenfrei. Diese sind dann mit „kostenloser Lieferung“ gekennzeichnet.

Alternativ könnt ihr eure Bestellung an Abholstationen und Locker schicken lassen. Die Versandkosten sind dann jeweils 1€ günstiger.

Für Prime-Mitglieder (Mitgliedschaft kostenpflichtig) gilt stets kostenfreier Versand. Das gilt auch für Premiumversand und Same Day Lieferung (ab 20€ Bestellwert)
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
54 Kommentare
Dein Kommentar