96°
ABGELAUFEN
GIGABYTE GA-J1800N-D2P für 44,99 €

GIGABYTE GA-J1800N-D2P für 44,99 €

ElektronikEbay Angebote

GIGABYTE GA-J1800N-D2P für 44,99 €

Preis:Preis:Preis:44,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Gigabyte Mainboard mit passiv gekühlter Onboard CPU.
Das Board hat hinten NUR 2 USB Ports!

Nächster Idealo Preis mit VSK 70,50 €.

- Built-in Intel® Celeron™ J1800 (2.41 GHz) dual-core processor
- GIGABYTE Ultra Durable™ 4 Plus Technology
- All Solid Capacitors with Humidity Protection New Glass Fabric PCB design
- LAN with high ESD Protection
- GIGABYTE UEFI DualBIOS™
- HDMI, D-SUB ports on rear panel
- USB 3.0 port with GIGABYTE 3x USB power
- GIGABYTE On/Off Charge™ for USB devices
- PCI interface for wide-range expansion card selections

Bevor man Windows 7 installieren kann, muss das neue F2 Bios geflasht werden.
Dazu mit "HP USB Disk Storage Format Tool" und "USB-DOS" einen bootfähigen USB-Stick erstellen und die Dateien aus dem Bios zip Ordner drauf kopieren.
Danach im Bios (Del/Entf beim Start) unter Advanced - CSM Configuration:
CSM Support - Enabled
Boot option filter - UEFI and Legacy
Networt - Disabled
Storage - Legacy First
Video - UEFI First
Other PCI Devices - UEFI First
Save & Exit
Beim Neustart F12 drücken und den USB Stick auswählen. Das Bios Update wird automatisch gestartet.

Das neue Bios hat bei mir das bekannte Kompatibilitätsproblem der Gigabyte Mainboards mit alten TVs über HDMI gelöst.
Auch solltet Ihr möglichst kompatiblen Ram (1333) kaufen, da bei mir DDR3-1066 nicht funktionierte.
- mesh

20 Kommentare

Vorsicht bei HTPC Planung, die Celerons sowie die Pentiums unterstützen nicht komplett die Multimediaverbesserungen wie Hardwarebeschleunigung. Ich hatte da in Verbindung mit XBMC schon arge Probleme. Als NAS allerdings TOP Hätte es ein 12v Port für reguläre Tischnetzteile hätte ich es mir gekauft *g*

Guter Preis, überlege noch, ob ich zuschlage

edit: zumindest der neuere J1900 hat doch eine interne Graka, warum sollte dann Hardwarebeschleunigung nicht gehen?

Ein bisschen komisch, Anschlüsse für ATX-Netzteil, aber Notebook-Ram. Bei 'normalem' Ram hätte ich meine Reste verbauen können, und das ATX-Netzteil lässt einen Mini-Rechner nicht zu

Ronnyempire

Vorsicht bei HTPC Planung, die Celerons sowie die Pentiums unterstützen nicht komplett die Multimediaverbesserungen wie Hardwarebeschleunigung. Ich hatte da in Verbindung mit XBMC schon arge Probleme. Als NAS allerdings TOP Hätte es ein 12v Port für reguläre Tischnetzteile hätte ich es mir gekauft *g*



Kann ich bestätigen - FullHD-Streams der Youtube-Seite sind nicht ruckelfrei wiederzugeben.

SLiX

edit: zumindest der neuere J1900 hat doch eine interne Graka, warum sollte dann Hardwarebeschleunigung nicht gehen?



?
Auch der J1800 besitzt die integrierte HD-Graphics.

Kann man damit, wenn man noch für ein paar Euros eine Grafikkarte und Speicher dazukauft, auch ein bisschen daddeln? Oder ist der Prozessor eine Krücke und vollkommen ungeeignet?

Ronnyempire

Vorsicht bei HTPC Planung, die Celerons sowie die Pentiums unterstützen nicht komplett die Multimediaverbesserungen wie Hardwarebeschleunigung. Ich hatte da in Verbindung mit XBMC schon arge Probleme. Als NAS allerdings TOP Hätte es ein 12v Port für reguläre Tischnetzteile hätte ich es mir gekauft *g*

SLiX

edit: zumindest der neuere J1900 hat doch eine interne Graka, warum sollte dann Hardwarebeschleunigung nicht gehen?



Die Funktionen unterscheiden sich zu denen der Core i serie, eine HD Graphics ist eben keine HD4000 oder HD 2000.
Aus Wiki: "Wurden weitere Funktionen der integrierten GPU deaktiviert, so wurde die integrierte GPU nur noch als HD Graphics ohne jegliche Modellnummer deklariert, auf diese Weise abgespeckte GPU befindet sich in Pentium- und Celeron-Modellen. Zu den deaktivierten Funktionen zählen Intels Quick Sync, das für schnelles Encodieren von Videos mit bestimmten Codecs eingesetzt werden kann. Auch die Decodierfunktionen wurden eingeschränkt, so dass die Clear Video HD- und InTru-3D-Technologie nicht zur Verfügung stehen."

Turnbeutel

Kann man damit, wenn man noch für ein paar Euros eine Grafikkarte und Speicher dazukauft, auch ein bisschen daddeln? Oder ist der Prozessor eine Krücke und vollkommen ungeeignet?


Minesweeper sollte damit ohne Probleme gehen.

Turnbeutel

Kann man damit, wenn man noch für ein paar Euros eine Grafikkarte und Speicher dazukauft, auch ein bisschen daddeln? Oder ist der Prozessor eine Krücke und vollkommen ungeeignet?


Das ist ein Atom. Da ändert auch die neuere Revision nicht wirklich was.

bonustrax

Kann ich bestätigen - FullHD-Streams der Youtube-Seite sind nicht ruckelfrei wiederzugeben.



Ich habe absolut keine Probleme mit Youtube HD in 1080p. Die CPU ist um einiges schneller als AMD E-350. Windows 7 läuft flüssiger. Obwohl mir auch der E-350 fürs Internet & Word reichte.

Ronnyempire

so wurde die integrierte GPU nur noch als HD Graphics ohne jegliche Modellnummer deklariert, auf diese Weise abgespeckte GPU befindet sich in Pentium- und Celeron-Modellen.

Das ist so aber nicht ganz richtig. Das gilt nur für die Pentium-Nxxxx Celeron-Jxxxx Modelle.
Die Desktop Pentiums haben sehr wohl Hardwarebeschleunigung für Video. Ein solcher Pentium G3220 steckt nämlich in meinem HTPC und spielt auch 1080p Youtube Videos ohne Ruckeln ab.

Turnbeutel

Kann man damit, wenn man noch für ein paar Euros eine Grafikkarte und Speicher dazukauft, auch ein bisschen daddeln? Oder ist der Prozessor eine Krücke und vollkommen ungeeignet?



Hast du ein Vorschlag für Speicher+Board+CPU bis ~200€? Als Graka könnte ich erstmal meine alte Geforce 9800 gx2 weiternutzen. Hatte an sowas gedacht: geizhals.at/eu/…tml
+ geizhals.at/eu/…tml

mesh

Ich habe absolut keine Probleme mit Youtube HD in 1080p. Die CPU ist um einiges schneller als AMD E-350. Windows 7 läuft flüssiger. Obwohl mir auch der E-350 fürs Internet & Word reichte.



Nutzt du eine App oder einen Browser?
Mit Chrome klappt es bei mir selbst mit 8 GB RAM nicht ruckelfrei. 720p ja, 1080p nein.

Ronnyempire

so wurde die integrierte GPU nur noch als HD Graphics ohne jegliche Modellnummer deklariert, auf diese Weise abgespeckte GPU befindet sich in Pentium- und Celeron-Modellen.


Wie gesagt ich hatte immense Probleme in Verbindung mit XBMC und BD ISO. Die CPU unterstützen halt kein Intel Clear Video HD

mesh

Ich habe absolut keine Probleme mit Youtube HD in 1080p. Die CPU ist um einiges schneller als AMD E-350. Windows 7 läuft flüssiger. Obwohl mir auch der E-350 fürs Internet & Word reichte.


Firefox Browser, Win7 64Bit mit 2GB Ram, 1440x900 Monitor. Habe gerade nochmal einen Kinotrailer getestet. 1080p läuft flüssig.

Habe das ASRock Q1900-ITX Mainboard in mein NAS-Gehäuse (Acer H341) gebaut und Plex-Server installiert.
Bin richtig zufrieden damit. Spielt sämtliche ruckelfrei ab. Mainboard hat 4 Sata-Anschlüsse.
Gibt es auch mit DC-Anschluß für externes Netzteil.
Ist aber auch teurer als das von GIGABYTE (ca.68,-€).

mattmu

Habe das ASRock Q1900-ITX Mainboard in mein NAS-Gehäuse (Acer H341) gebaut und Plex-Server installiert. Bin richtig zufrieden damit. Spielt sämtliche ruckelfrei ab. Mainboard hat 4 Sata-Anschlüsse. Gibt es auch mit DC-Anschluß für externes Netzteil. Ist aber auch teurer als das von GIGABYTE (ca.68,-€).



bei dir ist ein quadcore drauf, das hier ist nur die dualcore schlaftablette

Perfekt! Das hat mir noch in meinem Gaming-PC gefehlt

Also 2x USB ist schon... unhandlich.
Außer man hat eine PS2-Maus und Tastatur... gibts sowas eigentlich noch? (ehrliche Frage).

Turnbeutel

Kann man damit, wenn man noch für ein paar Euros eine Grafikkarte und Speicher dazukauft, auch ein bisschen daddeln? Oder ist der Prozessor eine Krücke und vollkommen ungeeignet?


Quake 3 läuft bestimmt problemlos

mattmu

Habe das ASRock Q1900-ITX Mainboard in mein NAS-Gehäuse (Acer H341) gebaut und Plex-Server installiert. Bin richtig zufrieden damit. Spielt sämtliche ruckelfrei ab. Mainboard hat 4 Sata-Anschlüsse. Gibt es auch mit DC-Anschluß für externes Netzteil. Ist aber auch teurer als das von GIGABYTE (ca.68,-€).


Ziemlich egal bei seiner beschriebenen Anwendung.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text