196°
Gigabyte GA-Z170-HD3 DDR3 Socket 1151 für 86,14 € @ tonerdiskont.de

Gigabyte GA-Z170-HD3 DDR3 Socket 1151 für  86,14 € @ tonerdiskont.de

ElektronikTonerdiskont Angebote

Gigabyte GA-Z170-HD3 DDR3 Socket 1151 für 86,14 € @ tonerdiskont.de

Preis:Preis:Preis:86,14€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei tonerdiskount.de gibt es aktuell das Gigabyte GA-Z170-HD3 DDR3 für 86,14 € mit Versand und Bezahlung per Vorkasse oder Paypal.



Jakob Elektronik ist mitgezogen und bietet es für 86,20 € inkl. Versand an.

Alternativlink:

direkt.jacob-computer.de/Mai…103



Das derzeit günstigste Z-170 Board mit DDR3 Unterstützung.

Der Shop gehört zu dotcomp.de was der nächstbeste Preis mit 95,47 € bei Vorkasse wäre.



PVG ansonsten Future-X 106,48 €



Chipsatz: Intel Z170 • Speicher: 4x DDR3 DIMM, dual PC3L-12800U/DDR3L-1600, max. 64GB (UDIMM) • Erweiterungsslots: 2x PCIe 3.0 x16 (1x x16, 1x x4), 2x PCIe 3.0 x1, 2x PCI, 1x M.2/M-Key (PCIe 3.0 x4, 2280/2260/2242) • Anschlüsse extern: 1x VGA, 1x DVI-D, 1x HDMI 1.4, 4x USB 3.0, 2x USB 2.0, 1x Gb LAN (Realtek RTL8111H), 6x Klinke, 1x PS/2 Combo • Anschlüsse intern: 4x USB 3.0, 4x USB 2.0, 6x SATA 6Gb/s (Z170), 3x SATA Express (belegt 6x SATA, Z170), 1x CPU-Lüfter 4-Pin, 3x Lüfter 4-Pin, 1x seriell, 1x parallel, TPM-Header, Thunderbolt 2 AIC (5-Pin Header) • Audio: 7.1 (Realtek ALC887) • RAID-Level: 0/1/5/10 (Z170) • Multi-GPU: AMD 2-Way-CrossFireX (x16/x4) • Stromanschlüsse: 1x 24-Pin ATX, 1x 8-Pin EPS12V • CPU-Phasen: 6 • Grafik: IGP (via CPU/APU) • Besonderheiten: Audio+solid capacitors

7 Kommentare

Hmm, neuer sockel mit skylake und nur ddr3? Macht das denn sinn? Oder wird der prozessor dadurch eingebremst?

Was viel geiler ist: 4x DDR3 max. 64GB UDIMM. Dann müsste es 16GB UDIMM DDR3 Modfule geben, die es meines Wissens nach nicht gibt.

Aber ddr4 wird dann nicht auch unterstützt, oder?

peddarson

Hmm, neuer sockel mit skylake und nur ddr3? Macht das denn sinn? Oder wird der prozessor dadurch eingebremst?



Sagen wir es mal so: Wenn ich 350 EUR für eine CPU (i7) ausgeben würde, dann würde ich auch direkt neuen RAM (DDR4-3000/3400) und ein entsprechendes Mainboard dazu kaufen. Einen wirklichen Mehrwert hat es aber nur bedingt:

- Bei Spielen ist der Unterschied zwischen DDR3-1600 und DDR4-3400 marginal bis kaum vorhanden.
- Bei Anwendungen kann man einen Leistungsschub von bis zu 10% erwarten (z.B. Video-Encoding)
corsair.com/en-…dr4

Die Frage ob das ganze Sinn macht? Bleibt jedem selbst überlassen. Hat man noch DDR3-1600 rumfliegen hat man sicherlich eh noch ne Sandy-Bridge - da sollte man erstmal überlegen ob das Upgrade überhaupt Sinn macht (für die Performance nämlich nicht - eher für USB 3.0 etc.). Kauft man sich jetzt für ca. 40 EUR mehr ein DDR4-Mainboard und neuen 16GB-DDR4-3000 RAM für ca. 85 EUR muss man beim nächsten CPU-Upgrade (in 4-5 Jahren) am Ende vermutlich sowieso wieder ein neues Mainboard (neuer Sockel) und RAM kaufen.

AESIS

Was viel geiler ist: 4x DDR3 max. 64GB UDIMM. Dann müsste es 16GB UDIMM DDR3 Modfule geben, die es meines Wissens nach nicht gibt.



Gibt es aber recht teuer: geizhals.de/cru…=de


AESIS

Was viel geiler ist: 4x DDR3 max. 64GB UDIMM. Dann müsste es 16GB UDIMM DDR3 Modfule geben, die es meines Wissens nach nicht gibt.



crucial.de/deu…86D?cm_mmc=shopping-_-lengow-_-null-_-de&ef_id=Vv5tDAAAAeKj5i8Y:20160401124356:s

AESIS

Was viel geiler ist: 4x DDR3 max. 64GB UDIMM. Dann müsste es 16GB UDIMM DDR3 Modfule geben, die es meines Wissens nach nicht gibt.


Jaja immer die Laien, die nicht zwischen RDIMM und UDIMM unterscheiden können.

Scheint vorbei zu sein!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text