164°
Gigabyte GA-Z77X-UD3H ab 95,94€ @MeinPaket
20 Kommentare

Hab es nun schon ca. ein Jahr und kann es nur empfehlen. Es hat alles was man braucht und hatte noch keine Probleme mit. Hab damals noch 127Euro bezahlt also ganz nett der Preis :).

Solides Board - habe ich in meinen zweiten Rechner verbaut. Gruss

hot

Ich würde mir nur noch 9er kaufen. Es sei denn eine CPU liegt noch rum.

Denke ich auch. Dass ein Z77 Board mal im Preis sinkt, wo selbst der direkte Nachfahre mit Z97, das GA-Z97X-UD3H, nur 25€ mehr kostet, ist doch kein Deal.

Der Vergleichspreis ist auch nicht die ganze Wahrheit. Das Z77 gibt es seit 2012 (!!!) und ist seitdem ständig im Preis (bisher 45%) gesunken. Der günstigste Preis lag bei 87€. Dass es also jetzt angeblich 108€ kostet, liegt einfach daran, dass keiner das Teil mehr hat und einige Händler den Preis noch nicht angepasst haben.

Warum die Boards mit Intel-Sockel immer deutlich teurer sind als die mit AMD-Sockel hat sich mir immernoch nicht ergeben. Wird da einfach abgeschöpft, weil bereits die Bereitschaft zum Zahlen eines hohen Prozessorpreises vorhanden ist?



Liegt wohl vor allem daran, dass der Chipsatz auch (ausschließlich) von Intel kommt und Intel kein gesteigertes Interesse daran hat den besonders güstig anzubieten.

Bei den Intel-Boards sollte man sich allerdings grundsätzlich fragen ob man unbedingt die deutlich teurere overclocking-enabled-variante benötigt



Es gibt durchaus günstige Mainboards, aber man hat dann eben keinen "großen Chipsatz" wie Z77 oder Z97. Das ist nun mal die Plattform, wo man etwas mehr verlangen kann, weil sie auch mehr bietet. Gibt bei AMD schließlich auch nicht den besten Chipsatz zum Einsteigerpreis. Solide Boards mit Z77/Z97 kosten i.d.R. 70-90€. Das ist für ein Mainboard nicht sonderlich viel meiner Meinung nach.

Warum kauft ihr nicht einfach ein Z68 Board ? die sind deutlich günstiger und bis auf den Extrenen USB 3.0 Controller Leistungsmaßig gleich !

Hatte in den letzten drei Monaten 4 verschiedene Boards (MSI Z68A / Gigabyte Z68X /Asrock z77 Pro 4/ Gigabyte Z77X (also das hier) ) und Leistungsmäßig gab bei einen I7 3770 mit 16 GB " 0 " unterschied.

Interesanter ist meiner Meinung nach der Soundchip und das Bios (z.b Lüftersteuerung etc.).

Wer dieses Board kauft macht keinen Fehler(ich bin voll zufrieden) aber zahlt doch 30-50Euro mehr als nötig

Günstig ist der Preis für genau dieses Board natürlich (hot), aber ich würde doch sehr dazu raten, heute kein Sockel-1155-Board mehr zu kaufen wenn man nicht noch zufällig ne passende CPU rumliegen hat.

Wer keine Sandy/Ivy Bridge CPU übrig hat, erhält für weniger Geld mehr Leistung durch Kauf eines LGA1150-Board und Haswell CPU.

Solides Board - habe es jetzt genau 2 Jahre mit der Einführung vom Ivy Bridge gekauft und noch nie Probleme gehabt. Zur Einführung hat es ~ 149,- gekostet.

Interessant, aber da hätte sich der dealersteller vielleicht die mühe für copy und paste machen können.


Das sehe ich aber auch so. Jetzt noch total veraltete Sockel zu kaufen lohnt sich gar nicht.



Na ja kommt darauf an.
Ein Ivy Bridge I7 3770 ist nur maginal langsamer als ein Haswell I7 4770
Kostet aber deutlich weniger (Board ca. 30 bis 50 günstiger und CPU auch so 30 bis 50 Euro). 60-100EURO und man hat schon zusatzlich eine 120 oder 240 GB SSD.
Also ich habe mich vor einen Jahr klar für einen I7 3770K entschieden und gegen den gleich teueren I5 4570k

Sinnfreier Deal... Z77 Boards gibt es ab 60€ und die 2 PCIe-Lanes mit mehr als x4 Bandbreite braucht man eh nur für SLI/Crossfire was
1) die wenigstens überhaupt haben
2) wenn dann von Leuten genutzt wird, die sich bestimmt keine Hardware der vorletzten Generation kaufen (auch wenn der Leistungsunterschied gering ist)




Sorry, aber was du schreibst ist vollkommener Quatsch...

Ein B75 Board kostet bei vergleichbarer Ausstattung vielleicht 5€ weniger als ein entsprechendes B85 Board und ganz bestimmt keine 30 oder gar 50€ weniger!

Zwischen i7-3770 boxed und i7-4770 boxed liegen aktuell keine 10€ Unterschied
geizhals.at/de/…tml
geizhals.at/de/…tml

Sehr gut für Hackintoshs geeignet, ist zu empfehlen!



Das hätte ich vor einem Jahr auch. Damals kamen ja die Haswells erst nach und nach raus und die Boards waren noch sehr teuer. Hätte es diesen Deal vor nem Jahr gegeben, hätte ich nicht vom Kauf abgeraten.

PS: Es gibt keinen 4570K.
Der 4570 ist heute ~110 Euro günstiger als der 3770K.
Der 4670K ist heute ~75 Euro günstiger als der 3770K.

Ok Ok . Ich bin mal wieder von Strassenpreisen ausgegangen und nicht von Wucher Preisen für altere Hardware.

Ein I7 3770k hat einen Restwert von ca. 160-190Euro
Ein I7 4770K ist nicht unter ca. 200 eher 220 zu bekommen.

Ein Z77 Board bekommt man ab 40 Euro(vlt. sogar 35) eine Z87 nicht unter 55.

Klar der Sockel ist TOD aber man drüfte ja schon dankbar sein 2 CPU Generationen mit einen Intel Board erleben zu dürfen.

Aber ja ihr hab natürlich recht ! 100EURO ist das Board eigentlich nicht mehr wert (Sockel TOD)obwohl es ein gutes board ist !

wenn du "TOD" schreibst meinst du "tot", oder?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text