280°
ABGELAUFEN
Gigabyte GA-Z97P-D3 Intel Z97 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Retail Mainboard
Gigabyte GA-Z97P-D3 Intel Z97 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Retail Mainboard
ElektronikMindfactory Angebote

Gigabyte GA-Z97P-D3 Intel Z97 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Retail Mainboard

Preis:Preis:Preis:54,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Preisvergleich: 78,98 €

Gratis Versand

Zahlungskosten mindestens Überweisung (+ 0,9% vom Warenwert)
PayPal (+ 1,9% vom Warenwert)

Mit den bisherigen Haswell-CPUs setzte Intel zugleich auch eine neue Chipsatzfamilie mit dem Codenamen 'Lynx Point' und dem Sockel LGA1150 auf. Die in effizienter 32-nm-Srukturbreite gefertigten Platinen lassen sich grob in einen Performance-Sektor (Z87, H87) und ein Value-Segment (Q85, B85) einteilen - dazwischen existiert außerdem ein breites Mainstream-Feld (H81, Q87).

Dabei bieten erstere die meisten internen und externen Anschlüsse, lassen das Overclocking von K-Prozessoren per Multiplikator zu (nur Z87) und erlauben die Einrichtung von Multi-GPU-Gespannen aus mehreren ATI-Grafikkarten (CrossFireX) oder NVIDIA-VGAs (SLI).

Der neue Chipsatz Z97 unterstützt zusätzlich die neuen Haswell Refresh-CPUs, die ca. 100 MHz höher takten, als ihre Vorgänger. Zudem werden die neuen und zum Teil noch zukünftigen Schnittstellen M.2 sowie SATA-Express von den meisten Z97-Mainboards unterstützt.

Beim Gigabyte Z97P-D3 handelt es sich um ein sehr gut ausgestattetes Z97-Mainboard, das für schnelle Quadcore-Prozessoren der Core-i7- oder Core-i5-Reihe eine ideale Basis darstellt. Das schwarz-gelbe Board kommt mit vier DIMM-Slots für DDR3-Arbeitsspeicher im schnellen Dual-Channel-Mode. Als Soundchip ist der Realtek ALC887 an Bo(a)rd, der über drei Audio-Buchsen 7.1-Sound ausgeben kann.

Die Konnektivität fällt umfangreich aus, die ATX-Platine stellt insgesamt (teils extern, teils intern) sechs USB-3.0-Ports und zehn USB-2.0-Ports zur Verfügung und managt Festplatten und SSDs über sechs SATA-6G-Anschlüsse (inkl. RST 12 und RAID-Support). Erweiterungskarten kommen in zwei PCIe-2.0-(x1)-Slots oder zwei-PCI-Slots unter und für Grafikkarten stehen zwei PCI-Express-Slots - teils im Standard 3.0 - bereit.

Wenn keine Grafikkarte vorhanden ist, lässt sich, dank dem integrierten Grafikprozessor eines Haswell-Prozessors (Intel HD), ein Monitor über den HDMI-Ausgang, den VGA-Anschluss oder einen DVI-D-Port an der Rückseite des Mainboards anschließen. Das Gigabyte-Motherboard überzeugt obendrein mit seinem UEFI-DualBIOS, seinen langlebigen Kondensatoren sowie dem Gigabit-LAN-Controller von Realtek (GbE).

Sehr gut ausgestattetes Z97-Mainboard (ATX) von Gigabyte mit 2x PCIe (3.0) x16, 6x SATA 6G & 6x USB 3.0

Technische Details:
Format: ATX
Farbe: Schwarz, Gelb
Chipsatz: Intel Z97
Sockel: 1150 (für Intel Core-i-CPUs der 4. und 5. Generation 'Haswell' und 'Haswell Refresh')
RAM: 4x DDR3
Dual-Channel
Slots (physisch):
2x PCIe (3.0) x16
2x PCIe 2.0 x1
3x PCI
Interne Anschlüsse:
6x SATA 6G
2x USB 3.0 (1x Header)
6x USB 2.0 (3x Header)
1x Seriell
1x Parallel
1x S/PDIF
4x Lüfter
Power/Reset/LED/Front-Audio
Externe Anschlüsse:
2x PS/2 Tastatur/Maus
2x USB 3.0
4x USB 2.0
1x Gigabit-LAN (Realtek GbE)
1x HDMI 1.4a
1x VGA (D-Sub)
3x Audio (7.1, Realtek ALC887)
Stromversorgung:
1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin ATX 12V
Kompatibilität: Windows Vista, 7, 8, 8.1

Technische Daten: Formfaktor: ATX Geeignete CPUs: Intel Core i3, Intel Core i5, Intel Core i7 Pentium und Celeron Prozessoren Prozessor-Codename: Haswell Refresh Chipsatz-Hersteller: Intel Chipsatz-Serie: Intel Z97 RAM-Sockel: 4 x DDR3 RAM-Betriebsart: Dual-Channel RAM Typ: DDR3 Speichertakt: 1800-3000 MHZ Overclocked und 1.600 MHz Spezifikation: PC3-12800 Speicherausbau maximal: 32 GB Anzahl PCI-E x 16 Slots: 1 Anzahl PCI-E x 4 Slots : 1 Anzahl PCI-E x 1 Slots: 2 Anschlüsse extern (Port I/O): 4 x USB2.0, 1 x PS/2, 1 x SPDIF Coaxial, 1 x Display Port, 1 x HDMI, 2 x USB3.0, 1 x RJ45 (LAN-Port), 1 x SPDIF Optical, 5 x Audio Connector Anschlüsse intern (Port I/O): 1 x 24-pin ATX, 1 x 8-pin ATX 12V, 1 x USB3.0, 3 x USB2.0, 1 x COM/Ser LAN-Chipsatz: Realtek® GbE LAN LAN-Standard: 1 x 1000 MBit/s Anzahl USB-Ports: 4 x USB3.0, 10 x USB2.0 Soundmodus onboard: 7.1 Channel Soundchip: Realtek® ALC887 codec Multi-GPU Support: AMD CrossFire Anschlüsse: 6 x S-ATA3 600 S-ATA Geschwindigkeit: 6 Gbit/s Raidlevel: 0, 1, 5, 10 Abmessungen (HxB): 30.5cm x 20cm Ausstattung: PCIe 3.0 / PCIe 2.0 Unterstützung / Grafik onboard / RAID

24 Kommentare

Top Preis, ich bevorzuge aber Asus

gab mich damals auch auf msi festgelegt. bis das teil abgeraucht ist. bei mainboards gilt: bei uebertaktung ein Z board und so guenstig wie moeglich. alles andere ist verschwendetes geld

Scheint eine hohe Ausfallquote zu haben dieses Board (siehe Bewertungen).

hot! gutes geplacement um meinem (T20) Xeon mal Feuer unter dem Hintern zu machen

AurorA85vor 1 h, 6 m

gab mich damals auch auf msi festgelegt. bis das teil abgeraucht ist. bei …gab mich damals auch auf msi festgelegt. bis das teil abgeraucht ist. bei mainboards gilt: bei uebertaktung ein Z board und so guenstig wie moeglich. alles andere ist verschwendetes geld


Schwachsinn! setzen 6!

Gibt's noch ne mega günstige Haswell CPU dazu?

JTH1p573rvor 18 m

Gibt's noch ne mega günstige Haswell CPU dazu?

Würde mich auch interessieren. Denn ohne passenden i5 oder i7 ist das Board nutzlos.

also die Gebrauchstpreise fürn i7 4770 bzw 4790(K) sind derzeit nicht grade günstig. Liegt mitunter daran, dass diese leistungstechnisch nicht so weit von der aktuellen Generation liegen ...

Momentanpolvor 2 h, 2 m

Schwachsinn! setzen 6!

​sagte der horst mit 3 kommentaren zum member mit 1800 kommentaren. xD

wens nur 3 kommentare wären. lol

Also wenn sich jemand einen Hackintosh bauen will, wäre das dass richtige Board. Sogar mit Ozmosis Mod.

Klick mich!


Bearbeitet von: "Pflegedusche" 10. Mär

74€?

daddelvor 2 h, 20 m

also die Gebrauchstpreise fürn i7 4770 bzw 4790(K) sind derzeit nicht …also die Gebrauchstpreise fürn i7 4770 bzw 4790(K) sind derzeit nicht grade günstig. Liegt mitunter daran, dass diese leistungstechnisch nicht so weit von der aktuellen Generation liegen ...


Stimmt leider...ich glaube ich hatte bei mir schon ziemliches Glück, als ich mir nen gebrauchten 4790K für 200€ geschossen habe ^^

Mich hat der i7 4770K letztes Jahr nur rd. 120 Euro gekostet. Gebraucht natürlich. Also geht schon günstig wenn man will.

Leider abgelaufen
hezvor 1 h, 40 m

74€?


Leider z.Zt. abgelaufen dieser Deal. Hab es gestern nach auch noch in den Mindstars gesehen, jetzt wieder teurer. Kommt aber evtl. heute Abend wieder, da müsste man nochmal gucken

Für den Preis bekomm ich nicht mal ein vernünftiges gebrauchtes für meine 1155 CPU. Echt krass was das für die Unterschiede sind. Vielleicht wird es Zeit meinen 3570k in Rente zu schicken.

backpflaumevor 49 m

Für den Preis bekomm ich nicht mal ein vernünftiges gebrauchtes für meine 1 …Für den Preis bekomm ich nicht mal ein vernünftiges gebrauchtes für meine 1155 CPU. Echt krass was das für die Unterschiede sind. Vielleicht wird es Zeit meinen 3570k in Rente zu schicken.


Jo 1155 Boards sind teuer da relativ rar. Aber die CPU ist echt noch gut, musst du abwägen.. Wenn du die verkaufst (ich sag mal für 150€) und dir z.B. nen 6600K + Board + Ram holst bezahlst du unter Umständen ne Stange Geld für ca 20% Mehrleistung.. bei den zumeist GPU gebundenen Spielen lohnt sich das nicht wirklich.

Edit: Zumal auf das 1150 ja auch nur 4Gen. i5/i7 laufen, das lohnt sich noch weniger..
Bearbeitet von: "mazedmarky." 10. Mär

mazedmarky.vor 7 m

Jo 1155 Boards sind teuer da relativ rar. Aber die CPU ist echt noch gut, …Jo 1155 Boards sind teuer da relativ rar. Aber die CPU ist echt noch gut, musst du abwägen.. Wenn du die verkaufst (ich sag mal für 150€) und dir z.B. nen 6600K + Board + Ram holst bezahlst du unter Umständen ne Stange Geld für ca 20% Mehrleistung.. bei den zumeist GPU gebundenen Spielen lohnt sich das nicht wirklich.Edit: Zumal auf das 1150 ja auch nur 4Gen. i5/i7 laufen, das lohnt sich noch weniger..



Mein aktuelles Mainboard macht unter Win10 Probleme mit den USB Anschlüssen. Und aktuelle Treiber gibt's nicht mehr. Alles auf den neusten Stand geflasht. Und ob es bei einem neuen 1155 Board besser aussehen würde ist auch fraglich, da die ja alle in die Jahre gekommen sind.
Außerdem habe ich leider kein Board mit Z77 Chipsatz, OC ist demnach nicht möglich. Und das ist extrem schade, da der 3570K auf locker auf 4GHz oder gar 4,5GHz bei guter Luftkühlung laufen könnte und dann auch akutell noch top ist.

backpflaumevor 8 m

Mein aktuelles Mainboard macht unter Win10 Probleme mit den USB …Mein aktuelles Mainboard macht unter Win10 Probleme mit den USB Anschlüssen. Und aktuelle Treiber gibt's nicht mehr. Alles auf den neusten Stand geflasht. Und ob es bei einem neuen 1155 Board besser aussehen würde ist auch fraglich, da die ja alle in die Jahre gekommen sind.Außerdem habe ich leider kein Board mit Z77 Chipsatz, OC ist demnach nicht möglich. Und das ist extrem schade, da der 3570K auf locker auf 4GHz oder gar 4,5GHz bei guter Luftkühlung laufen könnte und dann auch akutell noch top ist.


Welches Board hast du denn? Ich hatte mit meinem 1150 auch schon USB Probleme unter Win 10. Vielleicht kannst du mal mit Driver Booster 4 versuchen, Treiber zu finden. Ich hab damit auch schon Sachen geupdated von denen ich dachte es geht nicht. Der Name klingt zwar ziemlich gimmicky aber das Tool ist echt gut und Freeware.

totmachervor 5 h, 7 m

Mich hat der i7 4770K letztes Jahr nur rd. 120 Euro gekostet. Gebraucht …Mich hat der i7 4770K letztes Jahr nur rd. 120 Euro gekostet. Gebraucht natürlich. Also geht schon günstig wenn man will.


Als ob So ein Angebot bräuchte ich auch

Dealdroid00vor 9 m

Als ob So ein Angebot bräuchte ich auch


Tja, pech
Bearbeitet von: "totmacher" 10. Mär

totmachervor 9 m

Tja, pech


Das sollte in keiner Weise angreifend sein, sehr nett

It was a space

mazedmarky.vor 3 h, 17 m

Welches Board hast du denn? Ich hatte mit meinem 1150 auch schon USB …Welches Board hast du denn? Ich hatte mit meinem 1150 auch schon USB Probleme unter Win 10. Vielleicht kannst du mal mit Driver Booster 4 versuchen, Treiber zu finden. Ich hab damit auch schon Sachen geupdated von denen ich dachte es geht nicht. Der Name klingt zwar ziemlich gimmicky aber das Tool ist echt gut und Freeware.



ASRock B75 Pro3. Aber wie kann das Tool neue Treiber finden, wenn es keine neuen vom Hersteller gibt? Sind das dann Custom? Das letzte Bios Update ist von 2013 und ausschließlich für FastBoost und für Win10 gibt es keine speziellen Treiber. Nur für Win8.1 und die sind auch schon 4 Jahre alt.
Das Tool selbst zeigt mir recht fragwürdige Ergebnisse. Treiber für Xenon CPUs die von meinem Board nicht unterstützt werden, mein Grafik Treiber ist "uralt" obwohl ich die Karte erst seit einer Woche habe und dementsprechend neu installiert habe. Ich versuche es aber mal mit den angezeigten USB Treibern.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text