Gigabyte GTX 1070 Mini ITX OC 8GB für 359 inkl. Versand (MediaMarkt, nur online)
228°Abgelaufen

Gigabyte GTX 1070 Mini ITX OC 8GB für 359 inkl. Versand (MediaMarkt, nur online)

23
eingestellt am 23. Maiheiß seit 23. Mai
Mahlzeit,

bei mediamarkt.de erhaltet ihr die Gigabyte Geforce GTX 1070 Mini OC für 359€ bei kostenlosem Versand.

Laut MediaMarkt gibt es einen Key für For Honor / Ghost Recon - keine Garantie, da die Aktion bei NV als abgelaufen deklariert ist.


Shoop nicht vergessen - Aktuell müsste es zusätzlich noch den 5€ Gutschein geben.

Bei Andasa gibt es aktuell 4% Payback.


PVG: 390€ (+Versand)


Chip: GP104-200-A1 "Pascal" • Chiptakt: 1556MHz, Boost: 1746MHz (OC Mode) • Speicher: 8GB GDDR5, 2000MHz, 256bit, 256GB/s • Shader-Einheiten/TMUs/ROPs: 1920/120/64 • Rechenleistung: 6705GFLOPS (Single), 210GFLOPS (Double) • Fertigung: 16nm • Leistungsaufnahme: 150W (TDP), keine Angabe (Leerlauf) • DirectX: 12.0 (Feature-Level 12-1) • OpenGL: 4.5 • OpenCL: 1.2 • Vulkan: 1.0 • Shader Modell: 5.0 • Schnittstelle: PCIe 3.0 x16 • Gesamthöhe: Dual-Slot • Kühlung: 1x Axial-Lüfter (90mm) • Anschlüsse: 2x DVI, 1x HDMI 2.0b, DisplayPort 1.4 • Externe Stromversorgung: 1x 8-Pin PCIe • Abmessungen: 169x131x37mm • Leistungsindex: 14916 (3DMark Fire Strike mit NVIDIA-Referenztakt - c't 24/16) • Besonderheiten: H.265 encode/decode, NVIDIA G-Sync, NVIDIA VR-Ready, NVIDIA 2-Way-SLI (HB-Bridge), HDCP 2.2, Zero-Fan-Modus, Basis-Takt übertaktet (+50MHz), Boost-Takt übertaktet (+63MHz) • Herstellergarantie: drei Jahre (Abwicklung über Händler) • Hinweis: OC Mode freischaltbar via Gigabyte Xtreme Engine. Chiptakt bei Auslieferung: 1531MHz/1721MHz (Gaming Mode)

23 Kommentare

Verfasser

VEGA, VEGA, VEGA!!!!

Beste Karte für einen HTPC, oder eine Daddelkiste mit viel Power und kleinen Abmessungen. Noch einen Ryzen 1700er rein und man hat die nächsten 2-5 Jahre (kommt auf den Anwender an) keine Sorgen mehr.

Genkovor 50 s

Beste Karte für einen HTPC, oder eine Daddelkiste mit viel Power und …Beste Karte für einen HTPC, oder eine Daddelkiste mit viel Power und kleinen Abmessungen. Noch einen Ryzen 1700er rein und man hat die nächsten 2-5 Jahre (kommt auf den Anwender an) keine Sorgen mehr.


Wenn das auf den Prozessor bezogen ist: Ja

Habe noch einen Promokey für Ghost Recon wildlands oder For Honor. Falls jemand Intersse hat, einfach per PN melden.

wossakvor 8 m

Wenn das auf den Prozessor bezogen ist: Ja


Auch auf die GTX 1070. VR kannst du noch Jahre knicken und aktuelle bzw. brauchbare Monitore mit WQHD, oder 4K sind ebenfalls nicht zu bekommen. Zumindest nicht, ohne Monpreis-Aufschlag. Für FHD wird die Karte noch Jahre reichen. Bisher hab ich bei allen AAA Titeln volle 144FPS/Hz, bei FHD. Alles anwenderspezifisch. Pauschal war das sowieso nicht gemein, aber das konnte man rauslesen.

Genkovor 4 m

Auch auf die GTX 1070. VR kannst du noch Jahre knicken und aktuelle bzw. …Auch auf die GTX 1070. VR kannst du noch Jahre knicken und aktuelle bzw. brauchbare Monitore mit WQHD, oder 4K sind ebenfalls nicht zu bekommen. Zumindest nicht, ohne Monpreis-Aufschlag. Für FHD wird die Karte noch Jahre reichen. Bisher hab ich bei allen AAA Titeln volle 144FPS/Hz, bei FHD. Alles anwenderspezifisch. Pauschal war das sowieso nicht gemein, aber das konnte man rauslesen.


Bei Grafikkarten wäre ich vorsichtig, da >5 Jahre die volle Unterstützung zu garantieren. Gerade im AAA-Bereich ändert sich in den Jahren enorm viel, was die Gier nach leistungsstarker Hardware betrifft.
Bei > 1080p wird die Karte jedoch an die Grenzen kommen. Nicht nur wegen der Leistung sondern auch aufgrund fehlender Anschlüsse bspw. für 4k 120Hz.
Gute WQHD oder 4K Monitore gibt es übrigens schon. Der gemeine PC-Spieler braucht ja kein Grafiker-Monitor und muss deshalb auch keine 1000 Euro ausgeben.

Wie gesagt, momentan sollte man für > 1080p noch warten, bis die nötigen Verbindungsprotokolle ausgereift sind und der Standard weiter verbreitet ist.

wossakvor 20 m

Bei Grafikkarten wäre ich vorsichtig, da >5 Jahre die volle Unterstützung z …Bei Grafikkarten wäre ich vorsichtig, da >5 Jahre die volle Unterstützung zu garantieren. Gerade im AAA-Bereich ändert sich in den Jahren enorm viel, was die Gier nach leistungsstarker Hardware betrifft.Bei > 1080p wird die Karte jedoch an die Grenzen kommen. Nicht nur wegen der Leistung sondern auch aufgrund fehlender Anschlüsse bspw. für 4k 120Hz.Gute WQHD oder 4K Monitore gibt es übrigens schon. Der gemeine PC-Spieler braucht ja kein Grafiker-Monitor und muss deshalb auch keine 1000 Euro ausgeben.Wie gesagt, momentan sollte man für > 1080p noch warten, bis die nötigen Verbindungsprotokolle ausgereift sind und der Standard weiter verbreitet ist.


Bist Du immer so ein Skeptiker? ;-) Ist Dir entgangen, dass er "für kleine Ausmaße" geschrieben hat? Wenn man Prioritäten wie Größe und Gerauscharmut hat, ist die Auswahl beschränkt und da muss man nehmen, was man kriegt. 144Hz ist sowieso ein Extremfall, für einen Cube wahrscheinlich eh problematisch. Wenn ich mir meinen ausgeklügelten Winzling vorstelle, vermute ich, dass die GTX1070 der maximale Nachfolger für meine momentane GTX970 wäre im Momente ("wäre", ich mache kein Upgrade). Da mit meiner aber schon alles mir Bekannte auf FullHD mit Ultraeinstellungen gescheit läuft, dürfte die 1070 schon eher an der 144Hz-Marke kratzen, bzw. 4k usw. zumindest flüssig. Oder? Was gibt es denn sonst noch für Alternativen? Man kann ja nicht ewig warten, die perfekte Karte kann es nie geben und Du kannst das, was Du sagst, immer sagen. Gibt es eine 1080 in kurz? Glaube nicht... was ist die entsprechende AMD-Karte zur 1070? Gibt es da ein kurzes Modell (>20cm)?

Und zum AAA-Bereich: Hauptsache, es ist an. Ganz ehrlich, ab Stufe 2 ist der Unterschied irgendwann vernachlässigbar im Verhältnis zur benötigten Performance. Sieht man ja kaum noch.

Und den muss ich noch raushauen: "Der gemeine Spieler"... und wie sieht es mit dem netten Spieler aus? ;-) Die Monitore, die die Sync-Funktionen haben für 144Hz usw. sind schon erheblich teurer.
Bearbeitet von: "MistaMilla" 23. Mai

wossakvor 16 m

Bei Grafikkarten wäre ich vorsichtig, da >5 Jahre die volle Unterstützung z …Bei Grafikkarten wäre ich vorsichtig, da >5 Jahre die volle Unterstützung zu garantieren. Gerade im AAA-Bereich ändert sich in den Jahren enorm viel, was die Gier nach leistungsstarker Hardware betrifft.Bei > 1080p wird die Karte jedoch an die Grenzen kommen. Nicht nur wegen der Leistung sondern auch aufgrund fehlender Anschlüsse bspw. für 4k 120Hz.Gute WQHD oder 4K Monitore gibt es übrigens schon. Der gemeine PC-Spieler braucht ja kein Grafiker-Monitor und muss deshalb auch keine 1000 Euro ausgeben.Wie gesagt, momentan sollte man für > 1080p noch warten, bis die nötigen Verbindungsprotokolle ausgereift sind und der Standard weiter verbreitet ist.



Ich kaufe aber auch keine 1070, um damit AAA bei 4K und Ultra auf 120 Frames zu zocken da haste recht.

Maximus86vor 27 m

Habe noch einen Promokey für Ghost Recon wildlands oder For Honor. Falls …Habe noch einen Promokey für Ghost Recon wildlands oder For Honor. Falls jemand Intersse hat, einfach per PN melden.



Wäre der noch da? Ich würd ihn sehr gern nehmen!

Genkovor 14 m

Ich kaufe aber auch keine 1070, um damit AAA bei 4K und Ultra auf 120 …Ich kaufe aber auch keine 1070, um damit AAA bei 4K und Ultra auf 120 Frames zu zocken da haste recht.


Eben. Früher war eine 150-Euro-Karte für volle Details, wenn sie aktuell war, völlig ausreichend. Dann waren es 200... dann 300. Jetzt sind wir schon bei 400?? :-D das stimmt doch nicht, oder? Die 1070 ist schon eher bei den oberen Zehntausend dabei...

Früher hat es gereicht, wenn man ab 40FPS-Plus zocken konnte, damit es vollkommen flüssig lief. Da war es irgendwann nachteilig, wenn man extrem hohe Frameraten hatte, weil die hohen FPS das Bild quasi "zerrissen" haben. Jetzt gibt es Techniken, die die Bildwiederholrate des Monitors auf die FPS abstimmen. Ist das wirklich so dermaßen besser, anders, flüssiger mit 120 bzw. 144Hz und entsprechendem Monitor? Kann da jemand mal berichten? Lohnt sich das? Hat man dadurch Vorteile beim "Treffen" z.B.? Fühlt sich das dermaßen besser an, dass das die Kosten wert ist? Das würde mich echt mal interessieren.
Bearbeitet von: "MistaMilla" 23. Mai

MistaMillavor 17 m

Eben. Früher war eine 150-Euro-Karte für volle Details, wenn sie aktuell w …Eben. Früher war eine 150-Euro-Karte für volle Details, wenn sie aktuell war, völlig ausreichend. Dann waren es 200... dann 300. Jetzt sind wir schon bei 400?? :-D das stimmt doch nicht, oder? Die 1070 ist schon eher bei den oberen Zehntausend dabei...Früher hat es gereicht, wenn man ab 40FPS-Plus zocken konnte, damit es vollkommen flüssig lief. Da war es irgendwann nachteilig, wenn man extrem hohe Frameraten hatte, weil die hohen FPS das Bild quasi "zerrissen" haben. Jetzt gibt es Techniken, die die Bildwiederholrate des Monitors auf die FPS abstimmen. Ist das wirklich so dermaßen besser, anders, flüssiger mit 120 bzw. 144Hz und entsprechendem Monitor? Kann da jemand mal berichten? Lohnt sich das? Hat man dadurch Vorteile beim "Treffen" z.B.? Fühlt sich das dermaßen besser an, dass das die Kosten wert ist? Das würde mich echt mal interessieren.


Bin auch vor kurzem von einer 9 Jahre alten Daddelkiste auf eine neue umgestiegen (damals knapp über 1000€ bezahlt und hat lange gehalten, Krams wie LoL läuft immer noch in FHD, alles Max und knapp 110 FPS, aber Fallout 4 alles Minimum garnicht, ca 7 FPS). Und ja das ist schon ein großer Unterschied, aber wenn man nicht weiß, was man nicht hat tut es nicht weh. Jetzt nochmal iwas mit 40 FPS oder Monitor unter 144hz will ich nicht mehr.

Edit: Inflationsbereinigt habe ich knapp 70€ drauf gezahlt im Vergleich zu damals. Allerdings habe ich für die Berechnung die durchschnittliche Rate genommen, deswegen ist es schwer zu sagen, ob die Hardware tatsächlich soviel teurer geworden ist.
Bearbeitet von: "Karabumm" 23. Mai

Karabummvor 8 m

Bin auch vor kurzem von einer 9 Jahre alten Daddelkiste auf eine neue …Bin auch vor kurzem von einer 9 Jahre alten Daddelkiste auf eine neue umgestiegen (damals knapp über 1000€ bezahlt und hat lange gehalten, Krams wie LoL läuft immer noch in FHD, alles Max und knapp 110 FPS, aber Fallout 4 alles Minimum garnicht, ca 7 FPS). Und ja das ist schon ein großer Unterschied, aber wenn man nicht weiß, was man nicht hat tut es nicht weh. Jetzt nochmal iwas mit 40 FPS oder Monitor unter 144hz will ich nicht mehr.


Das heißt, das nächste Projekt sollte auf hohe, synchronisierte FPS/Hz-Raten abzielen ;-) als weitere Variable im Prioritätenraster zu "so klein wie möglich" und "ich will das Teil niemals hören" ;-)

Mal eine blöde Frage: Dass das Anzeigegerät solche Hz-Raten kann, reicht nicht aus, oder? Wegen Beamer... mein Beamer kann horizontal wohl 120 Hz bzw. 144 Hz im 3D-Modus. Profitiert man dann auch ohne Sync?
Bearbeitet von: "MistaMilla" 23. Mai

Kennt einer die Karte und weiß wie laut sie ist? Ich suche eventuell noch etwas stärkeres als meine 1050 Ti, allerdings hätte ich gerne etwas leises - spiele damit nicht viel, sie soll nur im Office Alltag nicht hörbar sein.

MistaMillavor 5 m

Das heißt, das nächste Projekt sollte auf hohe, synchronisierte F …Das heißt, das nächste Projekt sollte auf hohe, synchronisierte FPS/Hz-Raten abzielen ;-) als weitere Variable im Prioritätenraster zu "so klein wie möglich" und "ich will das Teil niemals hören" ;-)Mal eine blöde Frage: Dass das Anzeigegerät solche Hz-Raten kann, reicht nicht aus, oder? Wegen Beamer... mein Beamer kann horizontal wohl 120 Hz bzw. 144 Hz im 3D-Modus. Profitiert man dann auch ohne Sync?

Was für einen Sync meinst du? Wenn dein Beamer 120/144 hz kann und der passende Anschluss an der Grafikkarte vorhanden ist wird es funktionieren, solange du nicht mehr als Full hd nutzt. Aber ich vermute mal dass die Auflösung nicht höher ist. Geht es um spiele?

MistaMillavor 6 m

Das heißt, das nächste Projekt sollte auf hohe, synchronisierte F …Das heißt, das nächste Projekt sollte auf hohe, synchronisierte FPS/Hz-Raten abzielen ;-) als weitere Variable im Prioritätenraster zu "so klein wie möglich" und "ich will das Teil niemals hören" ;-)Mal eine blöde Frage: Dass das Anzeigegerät solche Hz-Raten kann, reicht nicht aus, oder? Wegen Beamer... mein Beamer kann horizontal wohl 120 Hz bzw. 144 Hz im 3D-Modus. Profitiert man dann auch ohne Sync?


Doch, das tust du!

nils85vor 13 m

Kennt einer die Karte und weiß wie laut sie ist? Ich suche eventuell noch …Kennt einer die Karte und weiß wie laut sie ist? Ich suche eventuell noch etwas stärkeres als meine 1050 Ti, allerdings hätte ich gerne etwas leises - spiele damit nicht viel, sie soll nur im Office Alltag nicht hörbar sein.



arctic.ac/ch_…tml und dann noch idealo.de/pre…tml

Und wenn Du es wirklich richtig machen willst, dann noch den Lüfter durch idealo.de/pre…tml austauschen, den Schalter auf langsamste Stufe stellen, am Sys-Fan oder so anschließen und mit dem Programm Speedfan eine eigene Lüfterkurve anlegen (leider kannst Du den Lüfter nicht direkt auf der Grafikkarte anstecken bzw. mit Adapter funktioniert dann die Lüftersteuerung der Karte nicht, sondern läuft immer auf 70% oder sowas).


DANN ist Deine Karte im Normalbetrieb wirklich lautlos und unter Volllast wahrscheinlich 10°C kühler als mit Stockkühler/Lüfter und immer noch so gut wie unhörbar. Bei meiner GTX 970 im Mini-Würfel recht es, die Lüfter maximal auf 75% Leistung drehen zu lassen, sollte die Temperatur über 70°C gehen. Und das hält dann auch. Da muss man halt bisschen ausprobieren.

Garantie meinst Du? Ach, das sind eigentlich bloß 4 Schrauben, pack den Kühler auf die Seite und behalte die restliche Paste von der GPU auf, indem Du die mit dem Finger weg machst und auf den Kühler zur anderen schmierst. Das kannst Du dann wieder zurückbauen, ohne dass das jemand sieht. Das war bis zur 970 auf jeden Fall so, kein Siegel oder ähnliches. Mindfactory z.B. schaut da nicht nach ;-) zumindest nicht bei meiner GTX 760 damals ;-)

Der Vorteil: Den Kühler kannst weiter mitnehmen zur nächsten Karte nehme ich an.
Bearbeitet von: "MistaMilla" 23. Mai

Karabummvor 5 m

Doch, das tust du!


Sprich, der Beamer muss keine Sync-Funktion dafür haben, ich kann die 120 Hz genauso ausreizen? Gut zu wissen!

nils85vor 9 m

Was für einen Sync meinst du? Wenn dein Beamer 120/144 hz kann und der …Was für einen Sync meinst du? Wenn dein Beamer 120/144 hz kann und der passende Anschluss an der Grafikkarte vorhanden ist wird es funktionieren, solange du nicht mehr als Full hd nutzt. Aber ich vermute mal dass die Auflösung nicht höher ist. Geht es um spiele?


Ja, geht um Spiele. Der Beamer kann natürlich nur FullHD. Es geht um GSync/FreeSync. Warum kaufen die Leute Monitore, die diese Techniken haben? Die Frage ist, profitiert der Beamer gleich, wenn er 120 / 144 Hz kann, oder muss so eine Technik noch vorhanden sein, damit es optimal ist? Wo liegt der Vorteil von diesen Sync-Modi? Oder ist das einfach der Name für Monitore, die so hohe Hertzzahlen liefern können? Aber wieso unterscheidet man dann GSync und FreeSync?
Bearbeitet von: "MistaMilla" 23. Mai

mcschnizel2vor 48 m

Wäre der noch da? Ich würd ihn sehr gern nehmen!

Ja ist noch da. Melde dich per PN

MistaMillavor 19 m

Ja, geht um Spiele. Der Beamer kann natürlich nur FullHD. Es geht um …Ja, geht um Spiele. Der Beamer kann natürlich nur FullHD. Es geht um GSync/FreeSync. Warum kaufen die Leute Monitore, die diese Techniken haben? Die Frage ist, profitiert der Beamer gleich, wenn er 120 / 144 Hz kann, oder muss so eine Technik noch vorhanden sein, damit es optimal ist? Wo liegt der Vorteil von diesen Sync-Modi? Oder ist das einfach der Name für Monitore, die so hohe Hertzzahlen liefern können? Aber wieso unterscheidet man dann GSync und FreeSync?


Kurz und knackig:
1. je potenter die Karte, desto eher muss man sich Sorgen ums Tearing machen
2. Freesync = AMD = günstig, GSync = Nvidia = teuer
3. Synchronisation bringt eben ein flüssigeres Bild und kann aber auch im Treiber angepasst werden.
4. 144Hz sieht man erst, wenn man die 60Hz hinter sich gelassen hat und ja, es macht einen Unterschied (Meckern auf hohem Niveau)
5. solange dein Beamer die 120Hz macht und deine Karte 120 Frames liefert bist du auf der sicheren Seite

MistaMillavor 46 m

https://www.arctic.ac/ch_de/accelero-mono-plus.html und dann noch …https://www.arctic.ac/ch_de/accelero-mono-plus.html und dann noch https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/2057811_-liquid-ultra-coollaboratory.htmlUnd wenn Du es wirklich richtig machen willst, dann noch den Lüfter durch https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/4049465_-cluster-advance-120mm-uccla12p-enermax.html austauschen, den Schalter auf langsamste Stufe stellen, am Sys-Fan oder so anschließen und mit dem Programm Speedfan eine eigene Lüfterkurve anlegen (leider kannst Du den Lüfter nicht direkt auf der Grafikkarte anstecken bzw. mit Adapter funktioniert dann die Lüftersteuerung der Karte nicht, sondern läuft immer auf 70% oder sowas).DANN ist Deine Karte im Normalbetrieb wirklich lautlos und unter Volllast wahrscheinlich 10°C kühler als mit Stockkühler/Lüfter und immer noch so gut wie unhörbar. Bei meiner GTX 970 im Mini-Würfel recht es, die Lüfter maximal auf 75% Leistung drehen zu lassen, sollte die Temperatur über 70°C gehen. Und das hält dann auch. Da muss man halt bisschen ausprobieren.Garantie meinst Du? Ach, das sind eigentlich bloß 4 Schrauben, pack den Kühler auf die Seite und behalte die restliche Paste von der GPU auf, indem Du die mit dem Finger weg machst und auf den Kühler zur anderen schmierst. Das kannst Du dann wieder zurückbauen, ohne dass das jemand sieht. Das war bis zur 970 auf jeden Fall so, kein Siegel oder ähnliches. Mindfactory z.B. schaut da nicht nach ;-) zumindest nicht bei meiner GTX 760 damals ;-)Der Vorteil: Den Kühler kannst weiter mitnehmen zur nächsten Karte nehme ich an.

Danke, wird für mein sfx Gehäuse aber zu groß sein man kann halt nicht alles haben.

nils85vor 56 m

Danke, wird für mein sfx Gehäuse aber zu groß sein man kann halt nicht a …Danke, wird für mein sfx Gehäuse aber zu groß sein man kann halt nicht alles haben.


Hey, ich hab das Ding in einem Coolcube von Cooltek, Maße 21cm³...

computerbase.de/for…099

Sorry für leichtes Off-Topic, aber vielleicht schon für manche interessant, was man machen kann. Die 1070 lässt sich sicher genauso hindrehen, da der Stromverbrauch fast gleich ist (170 Watt zu 150 bei der 970). Und dafür hat man dann Titan-X-Leistung. Schon eine Ansage.

Ich habe dann die Luftkreise getrennt und führe die warme Grakaluft direkt nach unten raus, das dann mit dem Enermax Cluster. Habe dazu die Lamellen im Boden rausgefräst, dass die Löcher größer sind und die Füße durch gefräste Hifi-Füße ersetzt, die etwas höher sind:
computerbase.de/for…085
computerbase.de/for…007
computerbase.de/for…036
computerbase.de/for…029


Geht schon ;-) der Kühler ist ja extra dafür gemacht.

Ergebnis: Im Idle-Zustand absolut lautlos. Unter miltterer Auslastung immer noch absolut lautlos (so bis CPU / GPU um die 50-60°C)... erst dann fährt das ganze langsam hoch. So ausgetüftelt, dass die maximal erlaubten Temperaturen niemals überschritten werden. Unter absoluter Volllast, die überhaupt geht (CPU und GPU), was im realen Betrieb niemals vorkommt, ist der Cube immer noch angenehm leise, man hört nur ein leichtes Luftrauschen.


Geräusche "idle" (Diablo III):


Geräusche mittlere bis erhöhte Auslastung (Borderlands 2):


Geräusche absolute Volllast:


Bearbeitet von: "MistaMilla" 23. Mai

Genkovor 2 h, 49 m

Beste Karte für einen HTPC, oder eine Daddelkiste mit viel Power und …Beste Karte für einen HTPC, oder eine Daddelkiste mit viel Power und kleinen Abmessungen. Noch einen Ryzen 1700er rein und man hat die nächsten 2-5 Jahre (kommt auf den Anwender an) keine Sorgen mehr.



2-3 Jahre, bis DDR5 released wird, da der Sprung einfach zu groß ist von bis 100%
Bearbeitet von: "Pikino" 23. Mai
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text