170°
GIGABYTE H61TN Socket1155 Intel H61 bei Amazon.co.uk rund 25 EUR unter dt. Preis
GIGABYTE H61TN Socket1155 Intel H61 bei Amazon.co.uk rund 25 EUR unter dt. Preis
ElektronikAmazon UK Angebote

GIGABYTE H61TN Socket1155 Intel H61 bei Amazon.co.uk rund 25 EUR unter dt. Preis

Preis:Preis:Preis:66,88€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Amazon in England bekommt man das

GIGABYTE H61TN Socket1155 Intel H61

Ideales Board für eine NAS oder auch dem kleinen sparsamen Bürorechner oder Hackintosh - ideal durch externen 19V Anschluß - kein ATX!!!

für rund EUR 66,88 inkl. Versand nach Deutschland von Amazon.co.uk anstatt bei Amazon.de für EUR 91,80 (zugleich günstigster Preis in D)

Es geht noch knapp 2 EUR günstiger - ebenfalls Versand von Amazon.co.uk, allerdings vom Verkäufer iSolutions - bei Reklamationen hat man mit Amazon bestimmt den kulanteren Geschäftspartner

Link vom Hersteller: gigabyte.com/pro…479

18 Kommentare

Das ist ja noch Ivy Bridge und die Preise sind mehr "Oldtimerpreise". Für mich Cold!

Dario71

Das ist ja noch Ivy Bridge und die Preise sind mehr "Oldtimerpreise". Für mich Cold!



und? Haswell verbraucht minimal weniger Strom und ist minimal schneller, dafür ne ganze Ecke teurer. Im NAS völlig uninteressant, ob Crysis nun 2fps mehr oder weniger hat...

computerbase.de/201…/4/

Das Board ist interessant, wenn man unbedingt den 19V Anschluss will/braucht. Ansonsten sehe ich nur Nachteile gegenüber aktuelleren mini ITX Sockel 1150 Boards die genauso viel kosten und z.B. 4 SATA Ports haben.

Danke für den Tip - Ich wusste garnicht, dass es Boards gibt für externe Netzteile ;-)

Preis gut, aber sehr speziell. Nur für Nutzer eines externen 19V NT interessant.

3x Sata, 1x mSata, nicht gerade die besten Vorraussetzungen für ein NAS.... Der 19V-Anschluss ist finde ich das absolut einzige Highlight an diesem Board. Und den gibt es auch bei vergleichbar (+10%) teuren Boards mit neuerem Sockel.


Halt sehr speziell der Deal.

Ich mag diese Art von Boards, habe selbst zwei im Einsatz (GIGABYTE-GA-H81TN & Intel DQ77KB).
Vor einem halben Jahr gab es beide Boards 100€, wenn zu bekommen).

Ich würde allerdings auch zum Haswell Board greifen, das GIGABYTE-GA-H81TN gibt es bei Amazon schon für

58,90€ refurbisched ohne IO-Blende
74,94€ neu inkl. Versandkosten (aus Austria)

Ich hatte selbst ein refurbished Board (Neuware ohne IO-Shield) erstanden, 1A!.

Ich empfinde die Technik für das Geld und das Einsatzgebiet nicht als zeitgemäß.
Unter Technikaffe.de gibts super Pläne für 3 unterschiedliche NAS-Systeme auf Haswell-Basis, wo das Board auch nur 55 Euro (das der "Advanced"-Ausführung auf dieser Seite) kostet und nur 15Watt im IDLE verbraucht.

@Karu Hast du eine Hackintosh Konfiguration mit diesem Board laufen ? Soweit ich weiß, gilt das Format Thin Mini Itx für diesen Verwendungszweck nicht gerade als einsteigerfreundlich.

Fl33t

3x Sata, 1x mSata, nicht gerade die besten Vorraussetzungen für ein NAS....



weil in Zeiten von bezahlbaren 8TB Festplatten Heimanwender ihre mkvs und mp3s in aufwendigen RAID6 Verbunden vorhalten müssen?

Das Format ist eigentlich dann interessant, wenn man einen sehr kompakten PC aufbauen möchte und dann eben die PCIe und mSata Sockel nutzt. Ich habe mehrere Systeme aufgebaut, u.a. in einem Akasa Euler und Streacom F7C Evo. Im Streacom habe ich einen i7 4790S und 16 GB verbaut und das Teil auf der Bühne als Soundmodul laufen (E-Drum, E-Piano, Gitarre etc.) und zu Hause als Desktop-PC und DAW. Handlicher geht es dann nur noch mit einem NUC, aber bei weit weniger Leistung. In Verbindung mit einem NAS braucht man dann auch keine weiteren Datenspeicher.

Die Dinger haben ihre Berechtigung und ich hoffe, dass es mit den neuen S 1151 endlich neue Boards gibt.

weil in Zeiten von bezahlbaren 8TB Festplatten Heimanwender ihre mkvs und mp3s in aufwendigen RAID6 Verbunden vorhalten müssen?



Ich weiß ja nicht ob jeder 260€ pro Platte für bezahlbar hält. Gibt aber tatsächlich auch Leute, die nicht alles auf einer einzelnen Platte haben wollen, oder schon Platten haben, oder sonstewas... Man muss nicht gleich übertreiben a la RAID6.

Für deinen Anwendungsfall mag es passen, für andere nicht.

Verfasser

wma

@Karu Hast du eine Hackintosh Konfiguration mit diesem Board laufen ? Soweit ich weiß, gilt das Format Thin Mini Itx für diesen Verwendungszweck nicht gerade als einsteigerfreundlich.



nee - nur beim Googeln nach dem Board waren Treffer mit dem Begriff Hackintosh zu finden

Fl33t

Ich weiß ja nicht ob jeder 260€ pro Platte für bezahlbar hält. Gibt aber tatsächlich auch Leute, die nicht alles auf einer einzelnen Platte haben wollen, oder schon Platten haben, oder sonstewas... Man muss nicht gleich übertreiben a la RAID6.



ja schon klar, war bewusst überspitzt ausgedrückt (weil schnell in Foren und bei Mydealz die Hardcore Anwender mit zig Festplatten in RAID5 Verbünden und 300€ RAID Controllern kommen und anfangen, 100€ NAS Systeme für Heimanwender zu werten.) Ich liebäugel im Moment mit dem ASRock Q1900DC-ITX, kost ungefähr das gleiche, braucht aber viel weniger Strom. Dürfte reichen für 2-3 Platten + SSD fürs OS. Festplatten als JBOD, nur wichtige Daten im Backup gesichert. CPU ist schnell genug für einen 1080p Stream im Transcoding (Anwendungsfall: Chromecast zum Kumpel mitnehmen und via Plex streamen).

Verfasser

Fl33t

Ich weiß ja nicht ob jeder 260€ pro Platte für bezahlbar hält. Gibt aber tatsächlich auch Leute, die nicht alles auf einer einzelnen Platte haben wollen, oder schon Platten haben, oder sonstewas... Man muss nicht gleich übertreiben a la RAID6.



Das wär ja mal ein Deal - ASRock Q1900DC-ITX für ungefähr den gleichen Preis...bitte einstellen

Karu

Das wär ja mal ein Deal - ASRock Q1900DC-ITX für ungefähr den gleichen Preis...bitte einstellen



wenn man von MB + kleiner CPU ausgeht :-/

Affenkopf

ja schon klar, war bewusst überspitzt ausgedrückt (weil schnell in Foren und bei Mydealz die Hardcore Anwender mit zig Festplatten in RAID5 Verbünden und 300€ RAID Controllern kommen und anfangen, 100€ NAS Systeme für Heimanwender zu werten.) Ich liebäugel im Moment mit dem ASRock Q1900DC-ITX, kost ungefähr das gleiche, braucht aber viel weniger Strom. Dürfte reichen für 2-3 Platten + SSD fürs OS. Festplatten als JBOD, nur wichtige Daten im Backup gesichert. CPU ist schnell genug für einen 1080p Stream im Transcoding (Anwendungsfall: Chromecast zum Kumpel mitnehmen und via Plex streamen).



Ja, das Problem mit den Hardcore Usern ist meistens, dass sie Ihre eigenen Maßstäbe auf den regulären Anwender übertragen.

Das Board sieht doch ganz praktikabel aus, leider kein Pci-Slot. Ansonsten solltes vonner Leistung her ausreichen für dein Vorhaben

BeckenrandschwimmerTim

Ich empfinde die Technik für das Geld und das Einsatzgebiet nicht als zeitgemäß. Unter Technikaffe.de gibts super Pläne für 3 unterschiedliche NAS-Systeme auf Haswell-Basis, wo das Board auch nur 55 Euro (das der "Advanced"-Ausführung auf dieser Seite) kostet und nur 15Watt im IDLE verbraucht.


Das ist tatsächlich eine interessante Seite.
Allerdings kann ich die Verbrauchsangabe nicht so recht glauben. Ich selbst habe (*zufällig*) ebenfalls das B85M Mainboard (damals gekauft, weil es extrem sparsam sein sollte).
Dieses Mainboard hat am selben Netzteil immer ca. 6Watt mehr benötigt, als das GIGABYTE-GA-H81TN.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text