Glenfiddich 12 Jahre für 19,99€ im toom
197°Abgelaufen

Glenfiddich 12 Jahre für 19,99€ im toom

34
eingestellt am 23. Feb 2013
Im toom Markt (nicht der Baumarkt : P )
gibt es gerade den Glenfiddich für 19,99€.
Ziemlich guter Preis finde ich für einen
sehr guten Whisky.

34 Kommentare

Sehr guter Preis, traue mich aber nicht diesen nur zum Probieren zu kaufen ;-)
Man könnte auch bei AYN einen anderen kaufen, die bei ~ 35 EUR liegen, und diesen hier für nahezu den gleichen inkl. Lieferung mitnehmen. Alles mit dem bekannten 10 EUR Gutschein.

Verfasser

Hessenpower

Sehr guter Preis, traue mich aber nicht diesen nur zum Probieren zu kaufen ;-)Man könnte auch bei AYN einen anderen kaufen, die bei ~ 35 EUR liegen, und diesen hier für nahezu den gleichen inkl. Lieferung mitnehmen. Alles mit dem bekannten 10 EUR Gutschein.


Bei AYN kostet der 26€. Das ist nicht nahezu der gleich Preis!!

"Ziemlich guter Preis" ja
"sehr guter Whisky" nicht ganz

Verfasser

M3tuS

"Ziemlich guter Preis" ja"sehr guter Whisky" nicht ganz


In der Preisklasse ist er sehr gut

Bronko1987

Bei AYN kostet der 26€. Das ist nicht nahezu der gleich Preis!!


Lies dir nochmals meinen Text durch! ;-)

Hessenpower

Sehr guter Preis, traue mich aber nicht diesen nur zum Probieren zu kaufen ;-)


Da brauchst du dir keine Sorgen machen Der ist so harmlos, wenn er dir nicht passt, so gut wie jeder, der gerne mal etwas besseres als Plörre trinken will, aber noch nicht weiter eingestiegen ist, mag den. In jeder Hinsicht unkompliziert.

ja. ziemlich unspektakulär. aber für 20€ bekommt man auch nicht viel spektakuläres

finde ich auch eher "langweilig". der ist halt für die masse gemacht und hat keine ecken und kanten.

Wie kommt der denn geschmacklich? (also Beschreibung der Aromen)
Super Deal!

also ich mag den 12er fiddich total!

hab immer eine flasche auf halde.

preis ist gut (kostet sonst so 25)

HOT!

Lieber ein paar Euros mehr für nen Ardbeg oder ein Lagavulin

Daher traue ich mich diesen auch nicht zu kaufen ;-)
Soll sehr gut schmecken, fruchtig, für jedermann geeignet. Aber wegen des günstigen Preises wird er sicherlich unterschätzt. Der doch recht gute Glenfiddich 15 kostet nur etwas mehr, ist immerhin 15 Jahre alt. Der 18er ist auch nicht so teuer - die Masse macht's.

Whisky trinkt man eher nicht, man schnupper. Daher ist das richtige Glas wichtig, nur mal als Tipp.

whisky.de/sho…012

Ist kein schlechter, kann man für den Preis mitnehmen.

Slither

Lieber ein paar Euros mehr für nen Ardbeg oder ein Lagavulin

Sind doch ganz andere Whiskys, die man später kaufen kann, da (sehr) rauchig.

Slither

Lieber ein paar Euros mehr für nen Ardbeg oder ein Lagavulin



Stimmt allerdings, aber lecker sind se

Werde heute Abend viel. mal meinen neuen Oban Destillers Edition 1996 aufmachen :-)

Ja, lecker sind se (Ardberg muss ich noch probieren), aber welcher Single Malt ist das nicht?
Bleibt nur das Problem, dass wir mehr daran riechen als trinken... und bald 1000 offene Flachen haben werden.

Slither

Lieber ein paar Euros mehr für nen Ardbeg oder ein Lagavulin



Wenn einer dem Tipp folgt und nicht weiß, was ihn mit den Vorschlägen erwartet... das Gesicht möchte ich dann bei der ersten Verkostung sehen X)

Dann lieber mit einem recht guten Ardmore anfangen, wenn man rauchig ausprobieren möchte. Der ist vom Preis her sehr gut, schmeckt auch ganz gut. Ist kein so alter, aber dafür ein Designerwhisky ;-)

Anfängern würde ich auch einen doch sehr guten Balvenie empfehlen, sehr fruchtig und süüüß (kommt ja aus dem selben Hause).

sehr guter preis. Hab aber noch 2 Flaschen da.
HOT

als einsteiger in die rauchigen ist der laphroig quarter cask super.

der lagavulin 16y ist auf jeden fall ein leckerer whisky aber mehr als doppelt so teuer wie der hier genannte glenfiddich...

zum ardbeg 10 moechte ich anmerken dass der sehr doll medizinisch torfig ist und wahrlich nicht jedem schmeckt. also ruhig mal vorm kauf testen

rauchig und super lecker ist der bowmore darkest. neben dem lagavulin sollte man den auf jeden fall mal testen!

der glenfiddich um den es hier eigentlich geht ist ein ausgewogener einsteiger malt und speyside typisch mild. wenn man mal whiskyeinsteiger zuhause hat bietet sich die flasche wirklich an! ist halt ein malt fuer den gewöhnlichen abend nicht spektakulär aber unkompliziert und von der p/l super.

andere gute milde sind zB der auchentoshan threewood und der balvenie doublewood.

Ich habe vom "Probierpaket" jeweils den 12er, 15er und 18er Glenfiddich Whisky probiert. Mir persönlich hat der 12er am besten gefallen! Was gesagt wurde stimmt auch für mich soweit: Unkompliziert, schmeckt vermutlich vielen auch gut. Kann man nix verkehrt machen und hat mal "etwas besseres" im Regal, ohne sich erst durch viele Sorten zu probieren, bis man weiß, welche von den "Spezielleren" einem schmecken.

Goul einfach mal was zum genießen

dentie

als einsteiger in die rauchigen ist der laphroig quarter cask super.



Diese Aussage ist aber sehr gewagt.oO
Raucheinsteiger sollten mit Bowmore, evtl. mit dem Enigma anfangen.

Guter Whiskey, guter Preis.

yxi

Guter Whiskey, guter Preis.



Whisky, nicht Whiskey!;-)

Sorry, natürlich, ist ja ein Scotch!

Verfasser

yxi

Guter Whiskey, guter Preis.

yxi

Sorry, natürlich, ist ja ein Scotch!



wenigstens kennen ein paar den unterschied : )

Oje die ganzen Angeber mit ihrem "Möchtegernwissen". Wenn ich in ner Blindverkostung einen von Aldi für nen 10er daneben stelle merkt ihr auch keinen Unterschied.

Verfasser

Phimado

Oje die ganzen Angeber mit ihrem "Möchtegernwissen". Wenn ich in ner Blindverkostung einen von Aldi für nen 10er daneben stelle merkt ihr auch keinen Unterschied.


Du glaubst ja wohl selbst nicht was du für einen müll redest

Verfasser

Vielleicht ist es schwer einen bowmore/talisker
oder glendlivet/glenfiddich zu unterscheiden aber einen bourbon aus dem aldi kannst auch nur du für einen whisky halten.

Top Preis ! Als "Einsteigerwhisky" sehr gut geeignet.

Für den gleichen Preis vor Wochen schonmal gekauft...brennt für einen Single ekelhaft stark nach das Zeuch, genießbar nur mit nem Teelöffel Wasser. Hatte mir mehr erhofft, man sollte dann lieber zum Johnnie Walker Black Label greifen. Besser als der Glen und noch günstiger ist außerdem der Ballantines Finest, Whisky der Jahre 2011 und 2012 in der unteren Preisklasse oder so glaube ich...

Glaube kaum, dass der wirklich brennt. Entweder bist Du nicht für Whisky geeignet, trankst zuvor keinen Alkohol, hast die falschen Gläser oder schreibst hier Märchen hinein. ;-)

Denen er zu stark ist, sollten es mit etwas Wasser probieren und verdünnen.

Für wenige EUR mehr gibt es einen Glenfiddich 15, der schon recht gut ist!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text