Goldbeef Dry aged Jungrind-Entrecôté (2,5kg Stücke)
-85°Abgelaufen

Goldbeef Dry aged Jungrind-Entrecôté (2,5kg Stücke)

21
eingestellt am 19. Sep 2017Bearbeitet von:"Dune89"
Ab Donnerstag den 21.09. bis zum 04.10 gibt es im Angebot Dry aged Entrecôte.

Link: metro.de/ang…l=1

Bisher habe ich nur die ausländischen dry aged Angebote probiert, daher kann ich geschmacklich nicht viel sagen
Zusätzliche Info
METRO AngeboteMETRO Gutscheine

Gruppen

21 Kommentare
Bevor einer meckern kann - der Preis ist pro Kilo
Könnte kalt werden... Versteht wieder keiner.
"Ihh alte Fersen..."
Die meisten wissen doch nicht mal was eine Färse ist...

Ich werds holen sofern ich es schaffe und etwas abbekomme.
Bearbeitet von: "getsomenuts" 19. Sep 2017
Rincewind8719. Sep 2017

Könnte kalt werden... Versteht wieder keiner."Ihh alte Fersen..."



Sind Färsen nicht eine Bezeichnung für Jungvieh?
getsomenuts19. Sep 2017

Die meisten wissen doch nicht mal was eine Färse ist... Ich werds holen …Die meisten wissen doch nicht mal was eine Färse ist... Ich werds holen sofern ich es schaffe und etwas abbekomme.

Ist das nicht einfach nur ne junge Kuh? Eben kein Bullenfleisch und kein altes Fleisch...

Meine Bauernbildung ist aber lang her
Wie wärs mit weiblichem Jungrind, das noch nicht abgekalbt hat
Ist das vegan?
Gibt nix schlechteres wie Jungrind.
Dune8919. Sep 2017

Sind Färsen nicht eine Bezeichnung für Jungvieh?

User "Bergischen" hat richtig gegoogelt.
MartinMarsiano19. Sep 2017

Gibt nix schlechteres wie Jungrind.


Doch. Kalbfleisch ist noch jünger und schmeckt noch ekliger
Deutsches Fleisch = Autocold.
Sind doch alles Milchkühe, wie soll da gescheites Fleisch rauskommen?
Cold für den unvollständigen Titel, die schlechte Beschreibung und den falschen Dealpreis
Sabcoll19. Sep 2017

Deutsches Fleisch = Autocold.Sind doch alles Milchkühe, wie soll da …Deutsches Fleisch = Autocold.Sind doch alles Milchkühe, wie soll da gescheites Fleisch rauskommen?

Wieso hat Fleischqualität etwas mit der Nationalität zu tun? Eher etwas mit Rasse/Haltung/Ernährung.
Es gibt auch in Deutschland hervorragende Produzenten/Produkte, es kennen, kaufen und schätzen nur die wenigsten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Schwäbisch Hällischen Mastschwein (fast ausgestorbene Rasse) gerne auch aus Eichelmast.

Kuhfleisch aus alten Milchkühen ist übrigens nicht automatisch schlecht, sondern einfach nur geschmacksache: schlaraffenwelt.de/die…ht/
Der Preis ist ok. Die Dealbeschreibung absolut mangelhaft. Metro in die Überschrift und am besten einen Link zum Grillsportverein-Forum, da wurde besagtes Fleisch schon behandelt und kam gar nicht so schlecht weg.

Und wer hier so laut schreit und mal wieder keine Ahnung hat (Milchkühe, junges Fleisch ist bähhh, etc.)
sollte sich mal informieren. Aber was erwartet man von einer Community, wo nur Geiz ist geil zählt und das mittlere Bildungsniveau nach dem Hauptschulabbruch einzuordnen ist...
Bearbeitet von: "nishikitoto" 19. Sep 2017
Geigero19. Sep 2017

Wieso hat Fleischqualität etwas mit der Nationalität zu tun? Eher etwas m …Wieso hat Fleischqualität etwas mit der Nationalität zu tun? Eher etwas mit Rasse/Haltung/Ernährung.Es gibt auch in Deutschland hervorragende Produzenten/Produkte, es kennen, kaufen und schätzen nur die wenigsten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Schwäbisch Hällischen Mastschwein (fast ausgestorbene Rasse) gerne auch aus Eichelmast.Kuhfleisch aus alten Milchkühen ist übrigens nicht automatisch schlecht, sondern einfach nur geschmacksache: http://schlaraffenwelt.de/die-fette-alte-kuh-das-beste-fleisch-der-welt-ein-erfahrungsbericht/




Na du sagst es doch selber, dafür muss man zum ausgewählten Betrieb fahren, um die Qualität zu bekommen. Das, was man als "deutschen Jungbullen" in den Auslagen der Supermärkte bekommt, ist eben Kernschrott. Und da wir in Deutschland nunmal massig Milchkühe haben, ist es eben die falsche Rasse.
Darum: Deutschland = generell Müll.

Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel - darunter fallen deine genannten Betriebe, die sich eben auskennen und gute Qualität anbieten. Aber eben nicht in der Masse und nicht beim Netto um die Ecke.
nishikitoto19. Sep 2017

Der Preis ist ok. Die Dealbeschreibung absolut mangelhaft. Metro in die …Der Preis ist ok. Die Dealbeschreibung absolut mangelhaft. Metro in die Überschrift und am besten einen Link zum Grillsportverein-Forum, da wurde besagtes Fleisch schon behandelt und kam gar nicht so schlecht weg.Und wer hier so laut schreit und mal wieder keine Ahnung hat (Milchkühe, junges Fleisch ist bähhh, etc.)sollte sich mal informieren. Aber was erwartet man von einer Community, wo nur Geiz ist geil zählt und das mittlere Bildungsniveau nach dem Hauptschulabbruch einzuordnen ist...



Selten so einen Unsinn gelesen. Deutscher Jungbulle = Tier, ohne intramuskuläres Fett. Ohne Fett, kein Geschmack. Ohne Fett, kein zartes Fleisch. Schon mal Wagye/Kobe angesehen? Das sieht aus wie Marmor. Schon mal den deutschen Jungbullen danebengelegt? Eineitlich wie Straßenbeton. Schmeckt ja dann auch so bzw. muss vom Kiefer so zermahlen werden wie der Asphalt bei Straßenbelagerneuerung.

Es kommt schlicht und ergreifend auf die Rasse an. RASSE! Und das ist das Problem in Deutschland, denn hier werden margere Rassen mit viel Milchproduktion gezüchtet. Stichwort "Fleckvieh" bzw. "Simmentaler Rind".

Jeder der hier sagt, deutscher Jungbulle wäre zartes Fleisch, disqualifiziert sich schlichtweg selbst.
Sabcoll19. Sep 2017

Selten so einen Unsinn gelesen. Deutscher Jungbulle = Tier, ohne …Selten so einen Unsinn gelesen. Deutscher Jungbulle = Tier, ohne intramuskuläres Fett. Ohne Fett, kein Geschmack. Ohne Fett, kein zartes Fleisch. Schon mal Wagye/Kobe angesehen? Das sieht aus wie Marmor. Schon mal den deutschen Jungbullen danebengelegt? Eineitlich wie Straßenbeton. Schmeckt ja dann auch so bzw. muss vom Kiefer so zermahlen werden wie der Asphalt bei Straßenbelagerneuerung.Es kommt schlicht und ergreifend auf die Rasse an. RASSE! Und das ist das Problem in Deutschland, denn hier werden margere Rassen mit viel Milchproduktion gezüchtet. Stichwort "Fleckvieh" bzw. "Simmentaler Rind".Jeder der hier sagt, deutscher Jungbulle wäre zartes Fleisch, disqualifiziert sich schlichtweg selbst.


1. Fleckvieh ist KEINE Milchrasse. Hier ist die durchschnittliche Milchleistung zu gering -> Schwarzbunte
2. Du bekommst JEDE Rasse mit entsprechender Mast fett. Wie die Menschen übringens auch...
3. Würdest du ein Fleckviehrind entsprechend aufwendig halten, füttern und MASSIEREN, hättest du auch entsprechend intramuskuläres Fett (wo hast du denn diesen Begriff her ? )
3.5 Fett ist zwar Geschmacksträger. Aber dass kann auch ohne Fett schmecken (Filet/Kassler/..)
4. Früher waren die Bauern zu blöd, weil sie zu fettes Fleisch produzierten. Jetzt ist´s genau anders herum...
5. Es kommt überhaupt nicht auf die Rasse an, sondern auf die Ernährung. Wenn du viel Kaffee trinkst riecht dein Pippi nach Kaffee, wenn die Tiere mit Grassilage gefüttert werden, entwickelt sich ein entsprechender Geschmack. Werden die Rinder aber nur auf der Weide gehalten schmecken Sie auch vergleichbar mit Argentinischen Rindern. Erhalten Sie auschließlich Mais/Soja ist der Geschmack vergleichbar mit US-Rindern.
6. Man sollte nicht die teuerste Fleischspezialität (Koberind)mit Supermarktfleisch vergleichen. Man geht ja auch nicht jeden Tag zum Mittagstisch ins Sternerestaurant.

Meine persönliche Empfehlung ist übrigens kein teures Fleisch, sondern frisch geschlachtetes Fleisch (nicht abgehangen), bei welchem die Schlachtung nur wenige Stunden zurückliegt. Durch die noch nicht eingesetzte Totenstarre trotz ph-Wert sehr zart. Für Städter natürlich unerreichbar
Sabcoll19. Sep 2017

Selten so einen Unsinn gelesen. Deutscher Jungbulle = Tier, ohne …Selten so einen Unsinn gelesen. Deutscher Jungbulle = Tier, ohne intramuskuläres Fett. Ohne Fett, kein Geschmack. Ohne Fett, kein zartes Fleisch. Schon mal Wagye/Kobe angesehen? Das sieht aus wie Marmor. Schon mal den deutschen Jungbullen danebengelegt? Eineitlich wie Straßenbeton. Schmeckt ja dann auch so bzw. muss vom Kiefer so zermahlen werden wie der Asphalt bei Straßenbelagerneuerung.Es kommt schlicht und ergreifend auf die Rasse an. RASSE! Und das ist das Problem in Deutschland, denn hier werden margere Rassen mit viel Milchproduktion gezüchtet. Stichwort "Fleckvieh" bzw. "Simmentaler Rind".Jeder der hier sagt, deutscher Jungbulle wäre zartes Fleisch, disqualifiziert sich schlichtweg selbst.


Aha, du hattest also schon GENAU dieses Fleisch zum testen? Und dann soll ein Golf gegen einen Ferrari antreten?

Außerdem verallgemeinerst du, dass es echt schon weh tut. Klar gibt es Unterschiede bei den Rinder-Rassen. Aber wie Geigero schon schrieb, kriegst du so ziemlich jede Rasse nur entsprechender Haltung gut hin.
Und wenn du unbedingt das Mega-fettige Kobe/Wagyu haben willst, dann kauf es dir! Hält dich keiner von ab! Ist Mega gutes Fleisch!
Aber solange du dieses hier nicht selber getestet hast, vom absolutem Kernmüll zu reden, ist Ignoranz pur.

Die Fleischqualität ist bei Großhandelsläden durch die Bank in Ordnung. Klar gibt es da hin und wieder auch mal eine Enttäuschung. Aber meine Erfahrung durch Kilo Weise Fleisch bei Metro und Handelshof ist durchaus positiv.
Nur einmal bei argentinischem Rind war das Fleisch absolut unterirdisch. Reklamiert und Geld zurück bekommen. War schade um das Rind, aber das passiert nun auch mal.
Ach ja, in Japan werden auch relativ viele Milch-Kühe gehalten. Eine Nation von Kernschrott-Rindern also?

Erst denken, dann schreiben. Und Versuch es mal ohne überpauschalisierungen, selbst du solltest das schaffen..
Sabcoll19. Sep 2017

Selten so einen Unsinn gelesen. Deutscher Jungbulle = Tier, ohne …Selten so einen Unsinn gelesen. Deutscher Jungbulle = Tier, ohne intramuskuläres Fett. Ohne Fett, kein Geschmack. Ohne Fett, kein zartes Fleisch. Schon mal Wagye/Kobe angesehen? Das sieht aus wie Marmor. Schon mal den deutschen Jungbullen danebengelegt? Eineitlich wie Straßenbeton. Schmeckt ja dann auch so bzw. muss vom Kiefer so zermahlen werden wie der Asphalt bei Straßenbelagerneuerung.Es kommt schlicht und ergreifend auf die Rasse an. RASSE! Und das ist das Problem in Deutschland, denn hier werden margere Rassen mit viel Milchproduktion gezüchtet. Stichwort "Fleckvieh" bzw. "Simmentaler Rind".Jeder der hier sagt, deutscher Jungbulle wäre zartes Fleisch, disqualifiziert sich schlichtweg selbst.




Also erstmal ist das hier Färse und kein Jungbulle, lesen hilft und so.
Des weiteren gibt es hervorragendes deutsches Rindfleisch, ich empfehle dir mal bei BESH ein schönes DA-Porterhouse zu bestellen, da bist du dann aber jenseits der 50€ das Kilo.

Und zuletzt, ich habe genau dieses Fleisch schon gekauft, und für den Preis ist es das mit Abstand beste Fleisch dass ich hier bekommen kann.

Der vollständigkeit halber noch ein bild dieses furchtbaren Fleisches was jegliches intramuskuläre Fett vermissen lässt:

14891323-kd7aP.jpg
Echt, Fleisch auf MyDealz, da springen noch größere Deppen rum als in den Leasingdeals.
Bearbeitet von: "Anhalter" 20. Sep 2017
Ich war heute da. Hab mich gegen das Entrecote entschieden und weil mir die Stücke einfach nicht gut genug aussahen und auch sehr klein waren. Ich hab dafür das passende "Jungvieh was noch nicht gekalbt hat" Roastbeef mitgenommen.
Ich bin gespannt
Ich hab mir heute ein 1,6kg packn mitgenommen, hast recht sind relativ dünn aber ich möchte mal wissen wie "der deutsche Müll" schmeckt.. Lass es dir schmecken!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text