GOOGLE Home, Sprachgesteuerter Lautsprecher, Weiß/Schiefer [ebay Plus Saturn]
572°Abgelaufen

GOOGLE Home, Sprachgesteuerter Lautsprecher, Weiß/Schiefer [ebay Plus Saturn]

33
eingestellt am 18. Nov
Über ebay PLUS (Saturn) ist der GOOGLE Home, Sprachgesteuerter Lautsprecher, Weiß/Schiefer für 84,99€ mit Versand mit dem Gutschein PLUSMAS für ebay-Plus-Mitglieder erhältlich.

Keine allzu große Ersparnis gegenüber dem Deal von The Old Dude bei Tink.de (89,95€), aber wer den Gutschein noch hat, hat hier die Möglichkeit, den Home noch etwas günstiger zu bekommen.

Link Idealo PVG

  • Hersteller Google
  • Produkttyp WLAN Lautsprecher
  • Ausstattung
  • integrierte Geräte Mikrofon
  • Funktion Freisprechfunktion, Streaming, Smarthome-Steuerung, Kalender, Internetradio, Sprachassistent
  • Soundfunktion360° Klangfeld
  • Intelligenter Persönlicher Assistent (IPA)Google
  • Empfangsbereich Webradio, FM
  • verfügbarer Musikdienst Google Play, iHeartRadio, Pandora, Spotify, Tunein AllPlay, Youtube, Google Cast
  • Steuerung über Sensortasten, App, Sprache
  • Steuerungseigenschaft Lautstärke, Wecker, Stumm (Mute)
  • Smartphone Steuerungs-AppGoogle Assistant
  • Leistung
  • Lautsprecher System1.0 Mono
  • Anschlüsse
  • FunkübertragungWLAN
  • Bauweise
  • BauartMini-Lautsprecher
  • Anzahl Breitbandtöner 4
  • Abmessungen und Lieferumfang
  • Lieferumfang Bedienungsanleitung
  • Weitere Eigenschaften
  • Einsatzgebiet Handy, Multiroom, Wohnzimmer
  • AufstellvarianteRegal, vertikal
  • Kompatibilität Tablet, Smartphone

Beste Kommentare

Schevor 1 m

manche sind ja immer erstaunt, dass bei sprachgesteuerten Geräten das …manche sind ja immer erstaunt, dass bei sprachgesteuerten Geräten das Micro immer auf Empfang ist. Die weitere Erbauung kommt dann, wenn sie dann erfahren, dass natürlich sämtliches aufgenommenes auf Servern, mindestens zur Auswertung landet. Natürlich haben wir alle nichts zu verbergen und erzählen ja auch gerne der Bäckereifachverkäuferin morgens beim Brötchenholen, worüber wir uns mit dem Partner unterhalten haben und was wir vorhaben bald zu unternehmen....


Ich höre nur Mimimi

Ihr müsst halt einfach aufpassen was ihr daheim in euren eigenen Wänden sprecht. Ich sag seit ich das Ding hab nur noch Licht an und Licht aus. Das reicht.

Könnt ihr solche Datenschutzgespräche bitte auf Facebook führen? Hier geht es um den Deal
:-)

manche sind ja immer erstaunt, dass bei sprachgesteuerten Geräten das Micro immer auf Empfang ist. Die weitere Erbauung kommt dann, wenn sie dann erfahren, dass natürlich sämtliches aufgenommenes auf Servern, mindestens zur Auswertung landet.
Natürlich haben wir alle nichts zu verbergen und erzählen ja auch gerne der Bäckereifachverkäuferin morgens beim Brötchenholen, worüber wir uns mit dem Partner unterhalten haben und was wir vorhaben bald zu unternehmen....
33 Kommentare

manche sind ja immer erstaunt, dass bei sprachgesteuerten Geräten das Micro immer auf Empfang ist. Die weitere Erbauung kommt dann, wenn sie dann erfahren, dass natürlich sämtliches aufgenommenes auf Servern, mindestens zur Auswertung landet.
Natürlich haben wir alle nichts zu verbergen und erzählen ja auch gerne der Bäckereifachverkäuferin morgens beim Brötchenholen, worüber wir uns mit dem Partner unterhalten haben und was wir vorhaben bald zu unternehmen....

Schevor 1 m

manche sind ja immer erstaunt, dass bei sprachgesteuerten Geräten das …manche sind ja immer erstaunt, dass bei sprachgesteuerten Geräten das Micro immer auf Empfang ist. Die weitere Erbauung kommt dann, wenn sie dann erfahren, dass natürlich sämtliches aufgenommenes auf Servern, mindestens zur Auswertung landet. Natürlich haben wir alle nichts zu verbergen und erzählen ja auch gerne der Bäckereifachverkäuferin morgens beim Brötchenholen, worüber wir uns mit dem Partner unterhalten haben und was wir vorhaben bald zu unternehmen....


Ich höre nur Mimimi

Keine Abholung möglich?

Schevor 10 m

manche sind ja immer erstaunt, dass bei sprachgesteuerten Geräten das …manche sind ja immer erstaunt, dass bei sprachgesteuerten Geräten das Micro immer auf Empfang ist. Die weitere Erbauung kommt dann, wenn sie dann erfahren, dass natürlich sämtliches aufgenommenes auf Servern, mindestens zur Auswertung landet. Natürlich haben wir alle nichts zu verbergen und erzählen ja auch gerne der Bäckereifachverkäuferin morgens beim Brötchenholen, worüber wir uns mit dem Partner unterhalten haben und was wir vorhaben bald zu unternehmen....


Naja Google lebt ja genau von dem.. bzw. Verdient damit sein Geld.. aber wer schon auf Facebook ist hat sowieso die Hosen runtergelassen.. so what..(horror)

Schevor 16 m

manche sind ja immer erstaunt, dass bei sprachgesteuerten Geräten das …manche sind ja immer erstaunt, dass bei sprachgesteuerten Geräten das Micro immer auf Empfang ist. Die weitere Erbauung kommt dann, wenn sie dann erfahren, dass natürlich sämtliches aufgenommenes auf Servern, mindestens zur Auswertung landet. Natürlich haben wir alle nichts zu verbergen und erzählen ja auch gerne der Bäckereifachverkäuferin morgens beim Brötchenholen, worüber wir uns mit dem Partner unterhalten haben und was wir vorhaben bald zu unternehmen....

Komisch nur, dass in meiner Firma ein Betrieb eines solchen Gerätes untersagt ist. Warum wohl?

Wer es noch nicht kennt:

ht2311vor 17 m

Naja Google lebt ja genau von dem.. bzw. Verdient damit sein Geld.. aber …Naja Google lebt ja genau von dem.. bzw. Verdient damit sein Geld.. aber wer schon auf Facebook ist hat sowieso die Hosen runtergelassen.. so what..(horror)



...und wer raucht, kann sich auch Rattengift aufs Brot schmieren.

Ihr müsst halt einfach aufpassen was ihr daheim in euren eigenen Wänden sprecht. Ich sag seit ich das Ding hab nur noch Licht an und Licht aus. Das reicht.

echo oder google?

Meerrettichvor 50 m

Komisch nur, dass in meiner Firma ein Betrieb eines solchen Gerätes …Komisch nur, dass in meiner Firma ein Betrieb eines solchen Gerätes untersagt ist. Warum wohl?


Smartphones auch?
Bearbeitet von: "basti" 18. Nov

Schevor 56 m

Natürlich haben wir alle nichts zu verbergen und erzählen ja auch gerne d …Natürlich haben wir alle nichts zu verbergen und erzählen ja auch gerne der Bäckereifachverkäuferin morgens beim Brötchenholen, worüber wir uns mit dem Partner unterhalten haben und was wir vorhaben bald zu unternehmen....


Ich räume ja ein, dass ich auch lange Zeit zu der "Ich habe nichts zu verbergen"-Fraktion gehört habe. Inzwischen sehe ich das etwas anders, wir haben alle was zu verbergen, aber entscheidend ist doch, was und vor allem vor wem? Und da möchte ich mal Dein Beispiel mit der Bäckereifachverkäuferin aufgreifen. Nein, dass alles erzähle ich ihr nicht, weil ich nicht möchte, dass sie es weiß und vor allem auch, weil ich nicht möchte, dass andere Menschen aus meinem näheren Umfeld es erfahren. Und genau das ist nicht zu befürchten, wenn Google das alles "weiß", wobei ich dabei nicht einmal von "wissen" sprechen würde, solange das automatisiert ausgewertet wird. Viele Leute denken ja immer, dass das, was bei Google gespeichert ist, plötzlich "einfach so" für jeden über das Internet zugänglich ist. Und das ist eben nicht so.

zeganoffvor 14 m

echo oder google?


Frage oder einfach nur mal ein paar Worte in den Raum geworfen? Dass das eine der Name eines Gerätes ist und das andere der Name eines Unternehmens macht es nicht besser ...

Meerrettichvor 43 m

Komisch nur, dass in meiner Firma ein Betrieb eines solchen Gerätes …Komisch nur, dass in meiner Firma ein Betrieb eines solchen Gerätes untersagt ist. Warum wohl?


Hauptsächlich wg. übertriebener Sicherheitsbedenken, oftmals begründet durch fehlende oder unvollständige Informationen.

besucherpetevor 2 m

Hauptsächlich wg. übertriebener Sicherheitsbedenken, oftmals begründet du …Hauptsächlich wg. übertriebener Sicherheitsbedenken, oftmals begründet durch fehlende oder unvollständige Informationen.


Hat damit nichts zu tun. Bei mir muss man teilweise aufgrund von Industriespionage sogar Handys während Besprechungen in undurchlässigen Metalltaschen verstauen.

hama933vor 6 m

Hat damit nichts zu tun. Bei mir muss man teilweise aufgrund von …Hat damit nichts zu tun. Bei mir muss man teilweise aufgrund von Industriespionage sogar Handys während Besprechungen in undurchlässigen Metalltaschen verstauen.



Ist ja auch verständlich. Mich wundert immer nur wie viele doch über Echo & Co. schimpfen aber ein Smartphone neben sich liegen haben. Ein Gerät was man ja noch dazu überall dabei hat. Nur ist eine "Abhörplattform" á Echo wohl mehr im Bewusstsein der Leute als ein Smartphone mit (wie kann es auch anders sein) integrierten Mikrofonen.

Individuumvor 49 m

...und wer raucht, kann sich auch Rattengift aufs Brot schmieren.


So siehts aus(lol)

Schevor 2 h, 53 m

manche sind ja immer erstaunt, dass bei sprachgesteuerten Geräten das …manche sind ja immer erstaunt, dass bei sprachgesteuerten Geräten das Micro immer auf Empfang ist. Die weitere Erbauung kommt dann, wenn sie dann erfahren, dass natürlich sämtliches aufgenommenes auf Servern, mindestens zur Auswertung landet. Natürlich haben wir alle nichts zu verbergen und erzählen ja auch gerne der Bäckereifachverkäuferin morgens beim Brötchenholen, worüber wir uns mit dem Partner unterhalten haben und was wir vorhaben bald zu unternehmen....


Vielleicht solltest du dich vorher informieren, bevor du solche Theorien in die Welt setzt. Amazon und Google haben mitnichten Interesse, sich ihre Server mit Abermillionen Sprachstreams mit Geschwätz zuzuspamen. Genau deshalb ist ja das Aktivierungswort nötig. Amazon Echo etwa wertet in einer Endlosschleife lokal auf dem Gerät permanent die letzten drei Sekunden des Gehörten aus, ob jemand "Alexa" gesagt hat. Erst wenn dies erkannt wurde, verbindet es sich mit einem Server zur Sprachauswertung. So macht es Google auch. Wer das Gegenteil behauptet, sollte Belege anbringen können.
Bearbeitet von: "Fabische" 18. Nov

Könnt ihr solche Datenschutzgespräche bitte auf Facebook führen? Hier geht es um den Deal
:-)

mastermischkevor 5 m

Könnt ihr solche Datenschutzgespräche bitte auf Facebook führen? Hier geht …Könnt ihr solche Datenschutzgespräche bitte auf Facebook führen? Hier geht es um den Deal:-)

Dieser subtile Sarkasmus

Fabischevor 28 m

Vielleicht solltest du dich vorher informieren, bevor du solche Theorien …Vielleicht solltest du dich vorher informieren, bevor du solche Theorien im die Welt der setzt. Amazon und Google haben mitnichten Interesse, sich ihre Server mit Abermillionen Sprachstreams mit Geschwätz zuzuspamen. Genau deshalb ist ja das Aktivierungswort nötig. Amazon Echo etwa wertet in einer Endlosschleife lokal auf dem Gerät permanent die letzten drei Sekunden des Gehörten aus, ob jemand "Alexa" gesagt hat. Erst wenn dies erkannt wurde, verbindet es sich mit einem Server zur Sprachauswertung. So macht es nach eigenen Angaben Google auch. Wer das Gegenteil behauptet, sollte Belege anbringen können.


Starkes Argument! Hättest du diesbezüglich auf die Schnelle was zum Nachlesen parat (zur Google Home)?
Bearbeitet von: "b1gg3r" 18. Nov

Wie wäre es mit googeln: markenjury.com/de/…gen
Bearbeitet von: "MsM" 18. Nov

hama933vor 1 h, 16 m

Hat damit nichts zu tun. Bei mir muss man teilweise aufgrund von …Hat damit nichts zu tun. Bei mir muss man teilweise aufgrund von Industriespionage sogar Handys während Besprechungen in undurchlässigen Metalltaschen verstauen.


Ja, sicher, es gibt natürlich Zweige, in denen man lieber vorsichtiger ist, als auf die Nase zu fallen. Das mit den Smartphones zum Beispiel ist im gewerblichen Bereich ja schon lange Üblich bei großen Unternehmen, bis heute sind nicht mal überall mobile Telefon mit Kameras in den Betriebsstätten erlaubt.
Ich habe auch nicht sagen wollen, dass so ein Verbot grundsätzlich unsinnig ist, aber gerade in Bezug auf diese Sprachassistenten wird oft überreagiert, finde ich jedenfalls. Und es wird in solchen Diskussionen immer nur das (mögliche) egative in den Vordergrund gerückt, und die positiven Aspekte, die zweifelsfrei auch vorhanden sind, komplett unberücksichtigt gelassen.

Gibt es sowas auch als Software, die lokal läuft ohne alles zur Auswertung an Server zu senden?

Fraenkievor 2 h, 43 m

Ich höre nur Mimimi

​so lange Du es nur hörst....

b1gg3rvor 48 m

Starkes Argument! Hättest du diesbezüglich auf die Schnelle was zum N …Starkes Argument! Hättest du diesbezüglich auf die Schnelle was zum Nachlesen parat (zur Google Home)?


Hier hat jemand mal den Datenverkehr von Google Home mitgeschnitten und analysiert. Hier ein Artikel zur Funktionsweise von Alexa.

besucherpetevor 1 h, 53 m

Ich räume ja ein, dass ich auch lange Zeit zu der "Ich habe nichts zu …Ich räume ja ein, dass ich auch lange Zeit zu der "Ich habe nichts zu verbergen"-Fraktion gehört habe. Inzwischen sehe ich das etwas anders, wir haben alle was zu verbergen, aber entscheidend ist doch, was und vor allem vor wem? Und da möchte ich mal Dein Beispiel mit der Bäckereifachverkäuferin aufgreifen. Nein, dass alles erzähle ich ihr nicht, weil ich nicht möchte, dass sie es weiß und vor allem auch, weil ich nicht möchte, dass andere Menschen aus meinem näheren Umfeld es erfahren. Und genau das ist nicht zu befürchten, wenn Google das alles "weiß", wobei ich dabei nicht einmal von "wissen" sprechen würde, solange das automatisiert ausgewertet wird. Viele Leute denken ja immer, dass das, was bei Google gespeichert ist, plötzlich "einfach so" für jeden über das Internet zugänglich ist. Und das ist eben nicht so.Frage oder einfach nur mal ein paar Worte in den Raum geworfen? Dass das eine der Name eines Gerätes ist und das andere der Name eines Unternehmens macht es nicht besser ...

​das ist wesentliches Kriterium. So die Daten nur bei Google ihre Schleifen drehen. Aber was wenn Google als Geschäftsmodell für sich entdeckt, dass potentielle Arbeitgeber oder Versicherungen viel Geld bezahlen, wenn sie diese Sachen bzw. die Auswertungen derer in die Hände bekommen. Nicht dass es mir nicht egal ist was Du machst, aber zumindest das jammern aus der Kinderwelt 'ich habe von nichts gewusst bzw. das konnte niemand ahnen' ist Dir hiermit genommen worden

Fabischevor 1 h, 27 m

Hier hat jemand mal den Datenverkehr von Google Home mitgeschnitten und …Hier hat jemand mal den Datenverkehr von Google Home mitgeschnitten und analysiert. Hier ein Artikel zur Funktionsweise von Alexa.


Danke!

Schevor 3 h, 50 m

​das ist wesentliches Kriterium. So die Daten nur bei Google ihre S …​das ist wesentliches Kriterium. So die Daten nur bei Google ihre Schleifen drehen. Aber was wenn Google als Geschäftsmodell für sich entdeckt, dass potentielle Arbeitgeber oder Versicherungen viel Geld bezahlen, wenn sie diese Sachen bzw. die Auswertungen derer in die Hände bekommen. Nicht dass es mir nicht egal ist was Du machst, aber zumindest das jammern aus der Kinderwelt 'ich habe von nichts gewusst bzw. das konnte niemand ahnen' ist Dir hiermit genommen worden



Oh man, genau ein Beitrag über dir steht doch ziemlich detailiert, dass eben nicht jedes Wort bei Google landet...

HouseMDvor 9 m

Oh man, genau ein Beitrag über dir steht doch ziemlich detailiert, dass …Oh man, genau ein Beitrag über dir steht doch ziemlich detailiert, dass eben nicht jedes Wort bei Google landet...


wobei es zumindest technisch ja nicht ausgeschlossen ist, dass Google doch mal Bock drauf kriegt, ALLES mitzuschneidern.

Fabischevor 10 m

wobei es zumindest technisch ja nicht ausgeschlossen ist, dass Google doch …wobei es zumindest technisch ja nicht ausgeschlossen ist, dass Google doch mal Bock drauf kriegt, ALLES mitzuschneidern.



Würde aber trotzdem ziemlich schnell auffallen und dann ist der Ruf im Arsch.

So viel Geld kann Google mit den Gesprächen gar nicht verdienen, dass das die folgenden Verluste wieder ausgleichen würde.

Wie War das nochmal?
Digital först, Bedänken second.

hama93318. Nov

Hat damit nichts zu tun. Bei mir muss man teilweise aufgrund von …Hat damit nichts zu tun. Bei mir muss man teilweise aufgrund von Industriespionage sogar Handys während Besprechungen in undurchlässigen Metalltaschen verstauen.



kommt ein paar Jahre zu spät.

HouseMD18. Nov

Oh man, genau ein Beitrag über dir steht doch ziemlich detailiert, dass …Oh man, genau ein Beitrag über dir steht doch ziemlich detailiert, dass eben nicht jedes Wort bei Google landet...



ja das steht da.
Und Google sagt..... und FB sagt ..... und dann kam Snowden, der bestätigte nahezu alle Annahmen, die das schlimmste Szenario ausmalten.
Aber Google hat ja mitgeteilt, dass sie nur.....

Schevor 3 m

ja das steht da.Und Google sagt..... und FB sagt ..... und dann kam …ja das steht da.Und Google sagt..... und FB sagt ..... und dann kam Snowden, der bestätigte nahezu alle Annahmen, die das schlimmste Szenario ausmalten. Aber Google hat ja mitgeteilt, dass sie nur.....



Also doch nicht gelesen.
Die Leute haben den Traffic der Lautsprecher analysiert und festgestellt, dass da definitiv nichts übertragen wird, wenn das Codewort nicht gesagt wurde.

Der Echo schaltet sogar die Microphone stromlos, wenn er gemutet ist.
Das kann man nachmessen, da muss man nicht auf die Aussagen von Amazon oder Google vertrauen...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text