[Google Play] Fuel Manager Pro (Verbrauch) (Android) kostenlos (statt 6,99€)
1672°Abgelaufen

[Google Play] Fuel Manager Pro (Verbrauch) (Android) kostenlos (statt 6,99€)

75
eingestellt am 2. Nov 2017Bearbeitet von:"gnimak"
Eine praktische App, um den Verbrauch zu dokumentieren, analysieren und vorherzusagen.
Hat im Vergleich zur (auch werbefreien) kostenlosen Version u.a.:
• Synchronisation zwischen Geräten und mit Dropbox (Pro Version)
• Mehrere Fahrzeuge (Pro Version)
• Reifenrechner für Autos Koeffizienten (Pro Version)

4,6 Sterne bei 742 Bewertungen
4,3 Sterne bei 6591 Bewertungen bei der kostenlosen Version

Beschreibung:
"FuelManagerPro wird Ihnen helfen, die Kosten und das Budget für Kraftstoff unter Kontrolle zu halten.

DIE ERSTE APP IN GOOGLE PLAY MIT VOLLER UNTERSTÜTZUNG FÜR BI-FUEL VERBRAUCHSBERECHNUNG (GAS + BENZIN)

Eigenschaften
• Berechnung des Kraftstoffverbrauchs für ein oder zwei Tanks (Kombinierte- und getrennte Statistik)
• Detaillierte Statistiken und Vergleichsdiagramme
• Prognose der verbleibenden Kraftstoffmenge
• Streckenrechner für Fahrtkosten und den benötigten Kraftstoff
• Export und Import von Daten (TSV)
• 16 Themen
• Flexible Einstellungen (Einheiten und Benutzerschnittstelle)
• Widgets für die schnelle Dateneingabe
• Synchronisation zwischen Geräten und mit Dropbox (Pro Version)
• Mehrere Fahrzeuge (Pro Version)
• Absolut keine Werbung :-)

Was unsere App von anderen unterscheidet
• Verbrauchsberechnung von Bi-Fuel-Systemen
• Universelle Verbrauchsermittlung basierend auf Vollbetankungen, Prüfpunkten oder Restmengen.
• Vorhersage der Restkraftstoffmenge

Antworten auf Ihre Fragen und ausführliche Hilfe finden Sie auf der Projekt-Website - kb2soft.ru/en"
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Warum nicht einfach spritmonitor? Damit kann man auch mit allen anderen Fahrern seinen Verbrauch vergleichen und andere haben auch noch etwas davon.
Unübersichtlicher Schrott. Geld dafür zu verlangen wäre ne Frechheit
Meine Excel-Tabelle macht das gleiche.
Und eine Vorhersage habe ich als Anzeige im Fahrzeug.
"Eine praktische App, um den Verbrauch zu messen ..."
Wie mißt man da den Verbrauch, muß man das Smartphone im Tank versenken?
75 Kommentare
Verfasser
15213056-YsPa8.jpg15213056-NnaGx.jpg15213056-fHf5R.jpg15213056-7cItT.jpg
Bearbeitet von: "gnimak" 2. Nov 2017
Warum nicht einfach spritmonitor? Damit kann man auch mit allen anderen Fahrern seinen Verbrauch vergleichen und andere haben auch noch etwas davon.
Verfasser
Facemeltyo2. Nov 2017

Warum nicht einfach spritmonitor? Damit kann man auch mit allen anderen …Warum nicht einfach spritmonitor? Damit kann man auch mit allen anderen Fahrern seinen Verbrauch vergleichen und andere haben auch noch etwas davon.


Bietet spritmonitor auch die genannten Features? Ansonsten ist es immerhin erstmal eine Alternative
"Was unsere App von anderen unterscheidet
• Verbrauchsberechnung von Bi-Fuel-Systemen
• Universelle Verbrauchsermittlung basierend auf Vollbetankungen, Prüfpunkten oder Restmengen.
• Vorhersage der Restkraftstoffmenge"
Unübersichtlicher Schrott. Geld dafür zu verlangen wäre ne Frechheit
Meine Excel-Tabelle macht das gleiche.
Und eine Vorhersage habe ich als Anzeige im Fahrzeug.
"Eine praktische App, um den Verbrauch zu messen ..."
Wie mißt man da den Verbrauch, muß man das Smartphone im Tank versenken?
Danke :)... Werde ich gleich mal testen...
Verfasser
arghmage2. Nov 2017

"Eine praktische App, um den Verbrauch zu messen ..."Wie mißt man da den …"Eine praktische App, um den Verbrauch zu messen ..."Wie mißt man da den Verbrauch, muß man das Smartphone im Tank versenken?


okay, war nicht ganz korrekt, danke ^^
habe es mal zu dokumentieren geändert
16 Themen


Das ist natürlich ein Killerfeature, welches Spritmonitor dem sytlisch ambitionierten Nutzer nicht bieten kann.
Redaktion
Mega geil. Endlich Mal eine App für Bi-Fuel... Bisher hatte ich nur Probleme beim Spritsparmonitor wenn man dann doch mit Gas gefahren ist...hot. ich teste es Mal.
Ich verstehe noch nicht ganz wozu man in Zeiten von Autos mit Boardcomputer so etwas braucht.
Ich meine meine Oma hat auch noch nen A5 Block im Auto und notiert sich so nen Kram

Zumal der Aufwand alles immer einzutragen nicht im Verhältnis zum Nutzen (m.M.n.) steht.
Aber vielleicht klärt mich ja diesbezüglich jemand auf
"für Autos Koeffizienten"
Vielen Dank für den Hinweis. 😁
Facemeltyo2. Nov 2017

Warum nicht einfach spritmonitor? Damit kann man auch mit allen anderen …Warum nicht einfach spritmonitor? Damit kann man auch mit allen anderen Fahrern seinen Verbrauch vergleichen und andere haben auch noch etwas davon.

Nutze ich auch, für Normalsterbliche vollkommen ausreichend.
El_Lorenzo2. Nov 2017

Mega geil. Endlich Mal eine App für Bi-Fuel... Bisher hatte ich nur …Mega geil. Endlich Mal eine App für Bi-Fuel... Bisher hatte ich nur Probleme beim Spritsparmonitor wenn man dann doch mit Gas gefahren ist...hot. ich teste es Mal.

Kann ich nicht bestätigen. Habe auch BiFuel und klappt bei mir 1a im Spritmonitor. Nebenbei tut man da auch noch was für die Community (Vergleichbarkeit von Realverbräuchen), daher kann ich dieser App hier nichts abgewinnen
gnimak2. Nov 2017

Bietet spritmonitor auch die genannten Features? Ansonsten ist es immerhin …Bietet spritmonitor auch die genannten Features? Ansonsten ist es immerhin erstmal eine Alternative "Was unsere App von anderen unterscheidet• Verbrauchsberechnung von Bi-Fuel-Systemen• Universelle Verbrauchsermittlung basierend auf Vollbetankungen, Prüfpunkten oder Restmengen.• Vorhersage der Restkraftstoffmenge"


Geht bei Spritmonitor doch auf.
Z.B. Plugin Hybrid oder Autogas.
Der einzige Vorteil ggü sehe ich für die ganzen Datenschutz Heinis.
Deco912. Nov 2017

Ich verstehe noch nicht ganz wozu man in Zeiten von Autos mit …Ich verstehe noch nicht ganz wozu man in Zeiten von Autos mit Boardcomputer so etwas braucht.Ich meine meine Oma hat auch noch nen A5 Block im Auto und notiert sich so nen Kram Zumal der Aufwand alles immer einzutragen nicht im Verhältnis zum Nutzen (m.M.n.) steht. Aber vielleicht klärt mich ja diesbezüglich jemand auf


Der Boardcomputer lügt in der Regel um 10-20%.
Ok, das kann natürlich sein.

Aber persönlich finde ich den Aufwand immer noch zu hoch, für 10-20 %

Wobei meiner sehr genau ist, bei vielen hilft es auch, den nicht ständig rückzusetzen, dann sind die Angaben oftmals genauer.
Redaktion
Rechtsverdreher2. Nov 2017

Kann ich nicht bestätigen. Habe auch BiFuel und klappt bei mir 1a im …Kann ich nicht bestätigen. Habe auch BiFuel und klappt bei mir 1a im Spritmonitor. Nebenbei tut man da auch noch was für die Community (Vergleichbarkeit von Realverbräuchen), daher kann ich dieser App hier nichts abgewinnen


Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es bei Spritmonitor nicht gut klappt. Allein der Verbrauch von Benzin auf den ersten paar Kilometern bevor das Auto auf Gas umstellt, wird immer mit in die Gaskalkulation mit einbezogen, was ja jedes mal knapp 20% Minderverbrauch sind, die Rechnung aber im Endeffekt verfälscht. Wie diese App das aber schaffen will ist natürlich auch nicht klar, deshalb wollte ich es ja testen.
Kraft kommt von Kraftstoff.
Was die Kiste benötigt, bekommt der halt....
Facemeltyo2. Nov 2017

Warum nicht einfach spritmonitor? Damit kann man auch mit allen anderen …Warum nicht einfach spritmonitor? Damit kann man auch mit allen anderen Fahrern seinen Verbrauch vergleichen und andere haben auch noch etwas davon.




Weil Spritmonitor zwar toll ist, aber keine App bietet und selbst per Lesezeichen ärgere ich mich jedesmal über die Fummelei, weil es einfach nicht für Touchhandy unterwegs ausgelegt ist - und wenn ich überhaupt eintrage, dann direkt beim tanken
Franky2. Nov 2017

Weil Spritmonitor zwar toll ist, aber keine App bietet und selbst per …Weil Spritmonitor zwar toll ist, aber keine App bietet und selbst per Lesezeichen ärgere ich mich jedesmal über die Fummelei, weil es einfach nicht für Touchhandy unterwegs ausgelegt ist - und wenn ich überhaupt eintrage, dann direkt beim tanken


Keine App?

play.google.com/sto…_mp
Meine Meinung dazu.......

Wenn die App sich nicht alles selbst einträgt, sehe ich keinen Mehrwert darin. Als wenn jemand regelmäßig seine Daten (getankte Menge / Kosten) irgendwo einträgt.
.....Moment Chef, ich muss erst mal meinen Verbrauch in meiner kostenlosen App eingeben
Bearbeitet von: "Rohrverleger" 2. Nov 2017
Gouverneur2. Nov 2017

Keine App? Keine App? https://play.google.com/store/apps/details?id=de.spritmonitor.smapp_mp



Stimmt. Die wurde ja vor 3-4 Jahren eingeführt, war aber absolut unbrauchbarer Müll anfangs, weshalb ich sie wieder deinstalliert hatte
Rohrverleger2. Nov 2017

Wenn die App sich nicht alles selbst einträgt, sehe ich keinen Mehrwert …Wenn die App sich nicht alles selbst einträgt, sehe ich keinen Mehrwert darin. Als wenn jemand regelmäßig seine Daten (getankte Menge / Kosten) irgendwo einträgt......Moment Chef, ich muss erst mal meinen Verbrauch in meiner kostenlosen App eingeben


Ich - und zehntausende andere Fahrer - machen das seit jahren
Wofür benötigt man diese App?
Selbst fast alle alten Autos haben eine eingebaute Tankanzeige und moderne Autos zeigen die Restreichweite der Tankfüllung sogar auf den Kilometer genau an.
Wer nicht in der Lage ist selbstständig an den Tankvorgang zu denken sollte nicht am Straßenverkehr teilnehmen.
jenny822. Nov 2017

Wofür benötigt man diese App? Selbst fast alle alten Autos haben eine e …Wofür benötigt man diese App? Selbst fast alle alten Autos haben eine eingebaute Tankanzeige und moderne Autos zeigen die Restreichweite der Tankfüllung sogar auf den Kilometer genau an.Wer nicht in der Lage ist selbstständig an den Tankvorgang zu denken sollte nicht am Straßenverkehr teilnehmen.



Zum Beispiel um für andere (Community), den realen Spritverbrauch eines Fahrzeuges zu dokumentieren.
Bevor ich mein Auto gekauft habe, habe ich erstmal auf Spritmonitor geschaut, wie den der tatsächlichen Benzin- und Dieselverbrauch ausschaut. Man bekommt außerdem einen sehr guten Eindruck, in wie weit sich Benziner und Diesel im Verbrauch unterscheiden.
Bearbeitet von: "svenrothe" 2. Nov 2017
Hab mir so ne app selbst geschrieben... Kann zwar nicht so viel wie diese hier aber für mich reichts
El_Lorenzo2. Nov 2017

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es bei Spritmonitor nicht gut klappt. …Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es bei Spritmonitor nicht gut klappt. Allein der Verbrauch von Benzin auf den ersten paar Kilometern bevor das Auto auf Gas umstellt, wird immer mit in die Gaskalkulation mit einbezogen, was ja jedes mal knapp 20% Minderverbrauch sind, die Rechnung aber im Endeffekt verfälscht. Wie diese App das aber schaffen will ist natürlich auch nicht klar, deshalb wollte ich es ja testen.


Genau das frage ich mich auch: Wie will man den Spritverbrauch bei LPG-Autos messen?
Ich tanke alle paar Wochen für 20 Euro Benzin, wenn die Nadel so halb im roten Bereich ist.
Dazu kommt noch eine erhebliche Abweichung je nach Fahrprofil bzw. Temperatur. Steht die Kiste in der prallen Sonne, schaltet sie nach ein paar hundert Metern auf LPG um.
Hat es - 5°C, braucht sie zwei Kilometer und hat vorher übermäßig viel Sprit gesoffen.
Fahre ich zurück in die Heimat, brauche ich auf 500 km für einen Kilometer Benzin.
Fahre ich regulär in die Arbeit im Winter, brauche ich auf 500 km für 50 km Benzin.

So oder so ist mir der Benzinverbrauch aber sowieso ziemlich Wurst, ändern kann man daran ohnehin nichts und bei aktuell 55 Cent für den Liter Gas und fast 400.000 km rechne ich eh nur mit dem Gasverbrauch um die Kosten pro 100 km zu ermitteln..
Also mir ist das vollkommen egal, ob Sprit teurer wird. Ich tanke eh nur für 20€.
Deco912. Nov 2017

Ich verstehe noch nicht ganz wozu man in Zeiten von Autos mit …Ich verstehe noch nicht ganz wozu man in Zeiten von Autos mit Boardcomputer so etwas braucht.Ich meine meine Oma hat auch noch nen A5 Block im Auto und notiert sich so nen Kram Zumal der Aufwand alles immer einzutragen nicht im Verhältnis zum Nutzen (m.M.n.) steht. Aber vielleicht klärt mich ja diesbezüglich jemand auf


Ich finde es wertvoll eine Verbrauchsübersicht über Monate zu haben, die mir auch mal tendenzielle Probleme anzeigt. Oder für Kosten/Nutzenanalysen, wenn das Leasing oder die Finanzierung ausläuft und man entscheiden muss: Weiterfinanzieren oder abstoßen. Man kann ja noch Jahr Kosten als den Sprit eintragen. Ich denke, viele waren überrascht wenn sie sehen, was sie monatlich tatsächlich für das Auto ausgeben. Das kann man sich meist auch anzeigen lassen. Da denkst du Finanzierungsraten und Sprit sind schnallen, aber weit gefehlt. Die Inspektion, Steuern, Versicherung und evtl. Reparaturen erhöhen deine monatlichen Ausgaben meist deutlicher, als man es auf dem Schirm hat. Wer das alles auch so weiß. Fein. Für alle anderen diese Apps.
es geht nichts über Spritmonitor, ich kann dort genau so die Daten eingeben, zusätzlich ob ich mit Klimaanlage, Wintereifen, Automatik, Stadt, Autobahn oder Landstraße fahre, wie die Anzeige im Boardcomputer war, welche Tankstelle, welche Spritsorte, welche Kosten bei der Betankung entstanden sind.
Und D E R Vorteil von Spritmonitor ist dann der Vergleich z.B. für ein bestimmtes Auto, das ich kaufen will:
Wie viel verbraucht ein Automatikgetriebe mehr als eine Gangschaltung in der Stadt oder
Wie ist der Verbrauchsunterschied zwischen E5 und E 10.
Ich finde das super deshalb unterstütze ich es und wenn ich schon irgendwo meine Daten eingebe, dann dort weil es anonym ist, keine Werbung beinhaltet und nichts kostet - Spritmonitor eben.
Bearbeitet von: "Wranwo" 2. Nov 2017
Ich bin immer noch auf der Suche die Bilder verarbeiten kann... Nicht immer nervig abtippen sondern einfach Kassenzettel fotographieren, Kilometerstand fotografieren und weiterfahren....
Eintragen hab ich immer weniger Lust drauf
Danke hot, benutze vom gleichen Entwickler die car Expenses app, man kann nicht nur Tank daten sondern auch z.b. Wartungskosten oder Versicherungskosten etc. eintragen.
Monats, Jahres Übersicht
Da Sehe ich das mein Fahrzeug mehr ausgibt als ich 🤣🤣🤣
Also mir ist das vollkommen egal, ob Sprit teurer wird. Die Firma zahlt den Sprit.
Wranwo2. Nov 2017

es geht nichts über Spritmonitor, ich kann dort genau so die Daten …es geht nichts über Spritmonitor, ich kann dort genau so die Daten eingeben, zusätzlich ob ich mit Klimaanlage, Wintereifen, Automatik, Stadt, Autobahn oder Landstraße fahre, wie die Anzeige im Boardcomputer war, welche Tankstelle, welche Spritsorte, welche Kosten bei der Betankung entstanden sind.Und D E R Vorteil von Spritmonitor ist dann der Vergleich z.B. für ein bestimmtes Auto, das ich kaufen will:Wie viel verbraucht ein Automatikgetriebe mehr als eine Gangschaltung in der Stadt oderWie ist der Verbrauchsunterschied zwischen E5 und E 10.Ich finde das super deshalb unterstütze ich es und wenn ich schon irgendwo meine Daten eingebe, dann dort weil es anonym ist, keine Werbung beinhaltet und nichts kostet - Spritmonitor eben.

Eins hast du vergessen.
Winter/Sommerreifen Laufleistung.
Für viele wichtig zu wissen wieviel man mit den Reifen zurück gelegt hat. Die ganzen Reparatur und Wartungskosten vergisst man schnell. Spritmonitor vergisst es nicht.
Schade nicht für iOS
El_Lorenzo2. Nov 2017

Mega geil. Endlich Mal eine App für Bi-Fuel... Bisher hatte ich nur …Mega geil. Endlich Mal eine App für Bi-Fuel... Bisher hatte ich nur Probleme beim Spritsparmonitor wenn man dann doch mit Gas gefahren ist...hot. ich teste es Mal.


Fuelio als Alternative
Wie kommt die App auf einen Durchschnittsverbrauch von 6,25 l/100 km wenn der geringste Verbrauch bei 7,49 l/100km ist?
Viele fahren so vorausschauend wie ein Maulwurf und wundern sich dann über exorbitanten Spritverbrauch. Oh, ein Ortsschild, ich brems mal hart auf 50 runter. Nicht dass es schon nen Kilometer vorher klar war, dass eine Ortschaft kommt. Aber dafür müsste man sich ja aufs Autofahren konzentrieren. Ne, lieber mit ner App hinterher feststellen, dass die Verbrauchsangabe vom Hersteller ja so übel gelogen ist...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text