389°
ABGELAUFEN
Google Play Music - Jeden Tag drei neue Alben für je 1,99€
20 Kommentare

Gute Alben. Danke(_;)

Danke für den Deal, wenngleich nicht wirklich mein Musikgeschmack. Werd's mal beobachten, was noch kommt...

Der Deal ist jedenfalls hot.

Preis ist heiß

Mal 'ne Frage zur Musikbibliothek dort, wenn man die Titel aus der Bibliothek löscht, gelten die dann als "nicht gekauft" oder kann man die erneut laden, ohne noch einmal zu bezahlen?

besucherpete

Mal 'ne Frage zur Musikbibliothek dort, wenn man die Titel aus der Bibliothek löscht, gelten die dann als "nicht gekauft" oder kann man die erneut laden, ohne noch einmal zu bezahlen?


Ich denke mal, das verhält sich so wie bei den Apps. Einmal gekauft, kann man sie immer wieder kostenlos laden, wenn man sie zuvor gelöscht hat.

besucherpete

Mal 'ne Frage zur Musikbibliothek dort, wenn man die Titel aus der Bibliothek löscht, gelten die dann als "nicht gekauft" oder kann man die erneut laden, ohne noch einmal zu bezahlen?



In deiner Library gibt es unter "Einstellungen" einen Papierkorb oder Mülleimer, in dem du die gelöschten Sachen findest. Löscht du sie hieraus, könnte es sein, dass du sie aus dem Store kostenlos nachladen kannst, das weiß ich aber nicht.

Das Problem von Google Play Music ist, dass man von einer dort gekauften CD gerade nicht beliebig of die MP3-Dateien herunterladen kann. Die Grenze liegt bei gerade mal 2 Mal herunterladen eines Titels auf den PC. Mehr nicht....

vgl. Artikel Google Play Music ist eine Diktatur

Auch wenn Alben und Angebote bei Play Music oft hot sind, war das für mich immer ein no go.

Doch, kann man. Das steht sogar im verlinkten Artikel der AndroidBLÖD.

deletedUser263350

Das Problem von Google Play Music ist, dass man von einer dort gekauften CD gerade nicht beliebig of die MP3-Dateien herunterladen kann. Die Grenze liegt bei gerade mal 2 Mal herunterladen eines Titels auf den PC. Mehr nicht.... vgl. Artikel Google Play Music ist eine Diktatur

deletedUser263350

Das Problem von Google Play Music ist, dass man von einer dort gekauften CD gerade nicht beliebig of die MP3-Dateien herunterladen kann. Die Grenze liegt bei gerade mal 2 Mal herunterladen eines Titels auf den PC. Mehr nicht....

So ganz stimmt das nicht. Zweimal pro Titel beim Download über den Browser, über den Music Manager gibt es so eine Beschränkung nicht. Allerdings kann man darüber auch nur die gesamte Bibliothek "am Stück" herunterladen.

Aber unabhängig davon geht die Redakteurin im o.g. Artikel auch von falschen Voraussetzungen aus. Bei Google wie auch bei anderen Anbietern erwirbt man nicht, wie häufig angenommen, den Besitz an den betreffenden Titeln, sondern lediglich Nutzungsrechte. Außerdem ist der Sachverhalt so, wie er dort dargestellt wird, schon etwas konstruiert. So wird beispielsweise angeführt, sie kaufe sich alle Folgen einer Hörspielserie, könne aber nicht nur die aktuellste herunterladen, sondern, wie bereits eingeräumt, über den Music Manager nur alle Folgen. Tatsächlich aber könnte sie dennoch die jeweils aktuelle Folge herunterladen, wenn sie den Download über den Browser benutzt - wenn auch nur zwei Mal. Und wenn die nächste Folge da ist, spielt es keine Rolle mehr, wie oft sie die vorhergehende Folge heruntergeladen hat, denn das ist dann ja nicht mehr die aktuellste, die sie wiederum auch wieder einzeln herunterladen kann.

Sicher, die Beschränkung ist da, das ist unbestritten. Und auch ich bin der Meinung, dass der Anbieter auf solche Beschränkungen verzichten sollte. Aber in der Praxis ist das weitaus seltener ein Problem für die Nutzer als man annehmen könnte, wenn man solche Artikel liest.Und so muss bzw. sollte man eben abwägen, wie relevant das ist für die persönliche Nutzung und ob man deswegen solche Anbieter meidet - oder eben auch nicht.

besucherpete

[quote=deletedUser263350]Sicher, die Beschränkung ist da, das ist unbestritten. Und auch ich bin der Meinung, dass der Anbieter auf solche Beschränkungen verzichten sollte. Aber in der Praxis ist das weitaus seltener ein Problem für die Nutzer als man annehmen könnte, wenn man solche Artikel liest.Und so muss bzw. sollte man eben abwägen, wie relevant das ist für die persönliche Nutzung und ob man deswegen solche Anbieter meidet - oder eben auch nicht.



Ich sehe es auch so, dass jeder letztlich selbst entscheiden muss, wie er es mit den Download-Angeboten und etwaigen Beschränkungen hält. Zur Wasserzeichenproblematik halt ich mich mal zurück ;-)

Nachdem ich mir kurze Zeit auch mal einige wenige CDs als Download gekauft habe, bin ich jetzt wieder zu Hartplastik-CDs zurückgekehrt. Entweder neu beim Amazons 3 für 15 EUR Angebot oder bei den einschlägigen 2nd-Hand-Anbietern. Die kann man dann auch bedenkenlos aus der Hand geben und besitzt sie auch tatsächlich.

Wesserbisser

Doch, kann man. Das steht sogar im verlinkten Artikel der AndroidBLÖD



Da stehen auch die Nebenwirkungen und Einschränkungen. Wer will, der soll, ich nicht.


Was mir zum o.g. Artikel noch einfällt: Ich finde den Begriff "Diktatur" in diesem Zusammenhang nicht wirklich angebracht. Aber wenn man es doch so nennen möchte, ist die Google-Diktatur eine, in die ich mich recht gerne begebe. Denn anders, als in vielen anderen Diktaturen, ist dies eine, die mein (digitales) Leben deutlich erleichtert und letztlich auch im Grunde alternativlos ist.

In Frankreich ist die Aktion viel interessanter. Da gibt es den Sale gerade für 0,99 Euro - mit z.B. dem letzten Album von Sia welches erst als Album der Woche dabei war oder Kid Ink..

Der zuverlinkende Text

Vielleicht aber demnächst ja auch bei uns?

spinnd

Das Problem von Google Play Music ist, dass man von einer dort gekauften CD gerade nicht beliebig of die MP3-Dateien herunterladen kann. Die Grenze liegt bei gerade mal 2 Mal herunterladen eines Titels auf den PC. Mehr nicht.... vgl. Artikel Google Play Music ist eine Diktatur Auch wenn Alben und Angebote bei Play Music oft hot sind, war das für mich immer ein no go.



Also mit dem Chrome Plugin "Google Play Music" konnte ich Alben problemlos einzeln laden und das ohne irgendwelche Beschränkungen.
Die MP3s können dann problemlos auf USB-Stick kopiert oder CD gebrannt werden. (für's Autoradio zum Beispiel)

spinnd

Das Problem von Google Play Music ist, dass man von einer dort gekauften CD gerade nicht beliebig of die MP3-Dateien herunterladen kann. Die Grenze liegt bei gerade mal 2 Mal herunterladen eines Titels auf den PC. Mehr nicht....


Wie oft kannst Du eine "echte" CD verlieren oder verleihen und nicht wieder bekommen? Richtig, genau ein Mal. Wie viele Sicherheitskopien kannst Du von den bei Google heruntergeladenen Dateien erstellen? Richtig, genau unendlich viele. Wo ist also das Problem?

Verzeihung, aber von einer CD kann man ja wohl ebensoviele Sicherheitskopien machen...

Supi, aber die Alben sind jetzt nicht so der Bringer

Wie lange läuft die Aktion? Zeitlich begrenzt oder vorerst unbegrenzt?

Heute (01.05.2015) sind es:

Johannes Oerding - Alles Brennt
257er - Boomshakkalakka
Slipknot - .5: The Gray

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text